Partner:
Zurück   FIFA 4 LIFE Forum - die Community zur FIFA Serie > FIFA Foren > FIFA Classics > FIFA 12 Forum

Dies ist eine Diskussion zum Thema Gamescom 2011 im FIFA 12 Forum, Teil der FIFA Classics Kategorie

: Gamescom 2011 Heute in einer Woche öffnet die dies jährige Gamescom, die größte öffentliche Messe für interaktive Spiele und Untergaltung, ...

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 11.08.2011, 18:37   #1
Super Moderator
 
Benutzerbild von apollox
 
Registriert seit: 10.06.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 20.799
apollox eine Nachricht über ICQ schicken
Moderator des Monats Oktober 07 
Moderator des Monats März 08 
Standard Gamescom 2011

Gamescom 2011


Heute in einer Woche öffnet die dies jährige Gamescom, die größte öffentliche Messe für interaktive Spiele und Untergaltung, auf dem Kölner Messegelände wieder Ihre Pforten für insgesamt 5 Tage. Von Donnerstag bis Sonntag für alle und einen Tag zuvor, nämlich ab Mittwoch bereits für alle Fachbesucher und Medienvertreter.

Auch in diesem Jahr hat unser Forum erneut die Gelegenheit in Form von mir und falscherSchiri3 direkt live von der Gamescom zu berichten um euch Eindrücke, Einblicke und Impressionen frei Haus zu liefern. Dafür haben wir dieses Jahr dank EA so viel Zeit wie nie, da Sie uns für die komplette Zeit von Mittwoch bis Sonntag eingeladen haben.
Diese Zeit wollen wir auch nutzen, um euch so viele Eindrücke und Impressionen wie nur möglich zu liefern und das wenn möglich sogar zum ersten mal in Form von kurzen Tagesberichten samt Bilder. Wir werden selbstverständlich die Zeit nutzen um möglichst viel FIFA 12 zu spielen und so frische Eindrücke zu sammeln, gerade in Bezug was sich seit dem Event in der Allianz Arena anfang Juli verändert hat. Desweiteren versuchen wir auch dieses Jahr wieder verschiedene Merchandise Artikel für euch zu ergattern, die wir im Anschluss unter euch verlosen werden.
Damit wir auch wirklich ähnlich ausführlich und detailiert wie die letzten Jahre von FIFA berichten können, haben wir in diesem Jahr wieder die Gelegenheit in der EA Community Lounge FIFA 12 in aller Ruhe zu testen und unsere Eindrücke an EA weiter zugeben, desweiteren ist am Freitag der sog. FIFA-Day, wo am Nachmittag u.a. David Rutter der Main-Producer für PC, PS3 und XBOX360 persönlich sein neuestes Kind FIFA 12 präsentiert und die Neuerungen erklärt. Es gibt noch 2 weitere Präsentationen, einmal zum neuen FM, an welcher wir unter Umständen auch teilnehmen, damit wir auch über diesen kurz berichten können, denn es gibt hier sicherlich auch einige FM Fans unter uns. Die aber wohl spannenste Präsentation dürfte die dritte und letzte Präsentation sein, denn da hat man uns noch nicht verraten, worum es dort geht, wodurch man natürlich besonders gespannt drauf ist, was das wohl sein wird. Zum Abschluss der festen Termine steht dann am Samstagabend noch die aljährliche Community Party an.

Alle Infos, Berichte und Bilder werdet Ihr ab nächster Woche in den nachfolgenden Beiträgen finden. Wir hoffen, das euch die Berichterstattung in diesem Jahr ähnlich gut gefallen wird, wie in den letzten Jahren.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dieses Thema soll jedoch nicht nur zur Berichterstattung dienen, sondern auch als allgemeine Plattform dienen, um gemeinsam über die Gamescon, die dort präsentierten Spiele und alle dazugehörigen Events zu diskutieren.

Daher gleich mal zu Beginn meine Frage, wer von euch wird ebenfalls dieses Jahr auf der Gamescom für ein oder mehrere Tage sein oder überlegt derzeit noch zu kommen?

Geändert von apollox (11.08.2011 um 19:12 Uhr).
apollox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 19:12   #2
Super Moderator
 
Benutzerbild von apollox
 
Registriert seit: 10.06.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 20.799
apollox eine Nachricht über ICQ schicken
Moderator des Monats Oktober 07 
Moderator des Monats März 08 
Standard AW: Gamescom 2011

Tagesbericht vom Mittwoch


Nachdem wir heute in Köln ankommen und direkt im Hotel eingecheckt haben, ging es auch direkt zur Messe. Denn heute war durch den Fachbesucher- & Medientag der einzige Messetag der wirklich einigermaßen Stressfrei ist und sich somit optimal eignet, um sich einen Überblick zu verschaffen. Das haben wir auch direkt getan, sowohl vom EA-Stand samt FIFA, als auch von den restlichen Hallen. Ebenso haben wir die leere genutzt um schon mal ein paar Partien FIFA zu spielen, sowie an anderen Ständen (u.a. SEGA, Forza Motorsport) etwas an zu spielen, Trackmania 2 und NFS The Run klappen jedoch leider noch nicht.


Deseiteren können wir euch bereits ein paar Informationen darüber liefern, wie vermutlich der Umfang der FIFA 12 Demo, welche am 13. September erscheint, aussehen wird.
Spielbare Mannschaften sind demnach Arsenal London, Manchester City, FC Barcelona, AC Mailand, Borussia Dortmund und Olympique Marseille. Der Austragungsort der Spiele ist das Ethihad Stadium von Manchester City. Die Halbzeitlänge beträgt 3 min. oder 4 min. und bei Unentschieden ist ein Elfmeterschießen möglich.

Nach den heutigen gesammelten Eindrücken freuen wir uns bereits auf den morgigen Tag, wo wir u.a. auch die Gelegenheit haben in der EA Community Lounge eine voraussichtlich ziemlich vollständige Version von FIFA 12 ausführlicher unter die Lupe nehmen zu können.

Geändert von apollox (23.08.2011 um 18:09 Uhr).
apollox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 19:12   #3
Super Moderator
 
Benutzerbild von apollox
 
Registriert seit: 10.06.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 20.799
apollox eine Nachricht über ICQ schicken
Moderator des Monats Oktober 07 
Moderator des Monats März 08 
Standard AW: Gamescom 2011

Tagesbericht vom Donnerstag

Als wir heute zur Messe kamen, hatten wir bereits mit einen ziemlich großen Besucheransturm gerechnet, da es heute ja der erste öffentliche Messetag war. Doch das was wir vor dem Haupteingang der Messehallen sahen, hat uns doch förmlich überrascht und beinahe vom nicht existenten Hocker gehauen. Einen nur kleinen Eindruck vermittelt das folgende Bild, wo einer der Bereiche für die Ausgabe der Altersbändchen zu sehen ist und so sahen auch die anderen Ausgabebereiche aus.


Dieses Bild zog sich über das ganze Messegelände bis zu den einzelnen Ständen. Als wir dann die einzelnen Messehalen betraten, stellten wir fest, das es doch ein paar Überraschungen im Bezug auf den Besuchernansturm gab. An einigen Ständen standen weniger Massen zum anspielen oder anschauen von kurzen Präsentationen an wie man es erwartet hätte für diese Stände und Spiele, während an anderen dastotale gegenteil herschte.

Was glaubt Ihr, war am FIFA 12 Stand für ein Andrang?
Der vorgefundene Andrang ist nur schwer in Worte zu fassen, denn er war absolut phenomenal. Das haben wir in all den Jahren Games Convention bzw. Gamescom so noch nie erlebt am FIFA Stand, es war so extrem, das von vornerein EA die klassischen Warteschlangen aufgebaut haben. Doch diese aufgebaute Absperrlänge hat bereits 30 Minuten nach Öffnung der Messetore schon deutlich nicht mehr ausgereicht. Zu dieser Veranschaulichung, wollen wir euch jetzt einen kleinen Vergleich mit der battlefield 3 Schlange zur selben Zeit zeigen, denn Battlefield 3 gehört eindeutig zu den Blockbustern Titeln der diesjährigen Messe, konnte aber dennoch zu Beginn in Sachen Warteschlange mit FIFA nicht mithalten, erst ab Mittag.


(Links: FIFA 12 Schlange; Rechts: Battlefield 3 Schlange; Uhrzeit: ca. 10:40)

Heute haben wir daher FIFA nicht auf dem Stand weiter angespielt, da wir die Zeit anders effektiver nutzen konnten, um andere Spiele wie Trackmania 2 an zu spielen. Denn wir hatten am Nachmittag wie die jahre zu vor bereits wieder die Möglichkeit FIFA 12 in aller Ruhe und ausgiebig in der EA Community Lounge aus zu probieren.
Was wir hier leider direkt feststellten mussten, das dieses Jahr die version oben in der Lounge identisch mit der Demoversion untem auf dem Stand ist. Wodurch wir daher einige Bereiche des Spiels, wie die Stadionauswahl, die wir sonst anschauen konnten nicht anschauen konnten. Man sage uns jedoch, das dies damit zusammen hängt, das im Hintergrund noch einiges an Feintuning, besonders an der neuen Engine stattfindet und es daher zu viel Aufwand wäre eine aktuelle fehlerfreie Entwicklerversion in der Lounge an zu bieten, andererseits ist dies ein gutes Zeichen, da das heiß, dass das Entwicklerteam schinbar wirklich bis zur letzten Minute das Spiel und besonders die Impact Engine optimieren will. Der direkte Vorteil ist aber, das wir uns daher voll und ganz auf die großen und entscheidenen Änderungen beim Gameplay und den Animationen konzentrieren konnten.
Wir werden hier jedoch nicht im Detail auf unsere Eindrücke und die Veränderungen eingehen, da nach der Gamescom noch ein ausführlicher FIFA 12 Bericht für PC, PS3 und XBOX 360 folgt. Nur so viel wollen wir hier schon erwähnen, beim steuern des eigenen Torhüters wurden einige Restrektionen aufgehoben. Während es bisher nicht möglich war, wen der Torhüter den Ball in der hand hielt ins eigene Tor zu stolzieren um sich der Schmährufe der Fans aus zusetzen, ist dies jetzt möglich, was bei uns auch für einige Erheiterung sorgte, wie dies falscherSchiri3 unfreiwilig und überraschend passierte.

Für den morgigen Freitag steht der sog. "FIFA Day" auf dem Programm. Im Detail bedeutet dies, das es morgen einige Präsentationen für uns gibt, u.a. vom Main Produer (PC, PS3, XBOX 360) David Rutter zu den Neuerungen in FIFA 12, wobei voraussichtlich ein neues bishr noch nicht erwähntes Feature vorgestellt werden soll. Desweteitern steht im Anschluss noch eine Präsentation zum kürzlich neu angekündigten 4. FIFA Street Teil an, wecher sclicht den Namen "FIFA Street" trägt und im Frühjahr 2012 erscheinen soll. Hier haben wir vermutlich im Anschluss noch di Möglichkeit eine Pre-Alpha Version (ca. 50% Entwicklungsstand) von FIFA Street an zu testen, wir hoffen das dies tatsächlich klappt, da wir schon ganz gespannt darauf sind, man konnte uns dies jedoch heut nicht sicher garantieren.

Geändert von apollox (23.08.2011 um 18:11 Uhr).
apollox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 19:12   #4
Super Moderator
 
Benutzerbild von apollox
 
Registriert seit: 10.06.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 20.799
apollox eine Nachricht über ICQ schicken
Moderator des Monats Oktober 07 
Moderator des Monats März 08 
Standard AW: Gamescom 2011

Tagesbericht vom Freitag

Auch heute am 2. öffentlichen Besuchertag war der Ansturm auf die Messe wieder sehr groß, obwohl das Wetter am mrogen noch relativ bescheiden war. Damit Ihr einen generellen Eindruck des Ansturms auf die messe bekommt, haben wir im folgenden ein kurzes Video unserer Kollegen GameInsides, welches den Eingabsbereich Süd zeigt kurz vor öffnung der Schleusen für alle Besucher.




Am FIFA Bereich war auch heute wieder eine ähnlich lange Schlange wie gestern, sodass man ungefähr 60 min. bis 90 min. Wartezeit einplanen musste. Daher kann man eindeutig sagen, das es gestern nicht ein einmaliger Ansturm war, sondern es auch am Wochenende so sein wird, wenn nicht sogar noch schlimmer.
Den heutigen FIFA-Day haben wir am Vormittag bereits mit einem Abstecher in die Handheld Szene begonnen, indem wir die IPad Version angetestet haben, wo die Steuerung über einen IPod funktionierte, welcher als Controller diente. Desweiteren haben wir uns intensiv mit der Nintendo 3DS Version beschäftigt, da hier eine vollständige Version inklusive Karrieremodus vorlag. Auf dem 3DS gibt es so wie auf der Nintendo Wii einen Streetmodus samt Halle, weitere Informationen zu beiden Handhelds werden wir in einem Bericht nach der Gamescom liefern.

Am Nachmittag ging es dann weiter mit den bereits gestern erwähnten Präsentationen. Das war als erstes die FIFA 12 Präsentation mit Main Producer David Rutter, der ein wenig frustriert war, da er kurz zuvor gegen Coverstar Mats Hummels in FIFA 12 verloren hatte, was für Ihn die erste Niederlage gegen einen Profi Fußballer in FIFA war. In der Präsentation hat er zwei interessante neue Online Spielmodi vorgestellt, die sich jeweils um das duellieren mit Freunden drehen. Ebenso zeigte er den veränderten Managermodus (Trainer-Version), wo er die wichtigsten Änderungen zusammefasste und zum Teil auch zeigte. Zum Schlus gab es dann ein Freundschaftsspiel, indem man gut einige Veränderungen bei den Kommentatoren hören konnte.
In der 2. Präsentation, die Gary Patterson hielt, ehemals Creative Director im FIFA Entwicklerteam und jetziger Main Producer für den neuen FIFA Street Teil, ging es um genau diesen neuen FIFA Street Teil, welcher momentan noch in einer relativ frühen Entwicklungsphase ist, wo es dementsprechend noch Bugs über Bugs über Bugs gibt, was wir auch deutlich sahen. Da er nach kurzem erzählen der ersten interessanten und bereits genauer feststehenden Inhalte auch einige Testspiele zeigte. Der Schwerpunkt liegt diesmal klar auf dem Gebiet der Vielfalt und Varianz, was man sowohl bei Teamgrößen, Regelwerk, uvm. mehr sieht. Für alle deutschen Fans kann man bereits sagen, das es 2 Locations in Deutschland geben wird, eine davon ist in München und die andere in der Hauptstadt in Form einer großen Sporthalle. Alle weitere Informationen zu FIFA Street werden wi euch in einer kurzen Preview in der nächsten Woche geben.
Was heute jedoch noch nicht klappte, war das persönliche an testen von FIFA Street, da musste man uns leider auf morgen vertrösten, somit haben wir am morgigen Samstag auf der Messe selbst auch noch einen Termin, da bisher lediglich die Community Party am Abend am Rheinufer feststand.
Zum Schluss würden wi uns freuen wen Ihr uns di Damen drückt, das wir morgen in den Hallen nicht zerquetscht werden, denn der Samstag is in den letzte Jahren immer der vollste und somit stressigste Tag gewesen.

Geändert von apollox (20.08.2011 um 02:44 Uhr).
apollox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 19:13   #5
Super Moderator
 
Benutzerbild von apollox
 
Registriert seit: 10.06.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 20.799
apollox eine Nachricht über ICQ schicken
Moderator des Monats Oktober 07 
Moderator des Monats März 08 
Standard AW: Gamescom 2011

Tagesbericht vom Samstag

Das Wochenende wurde erwartungsgemäß mit dem stressigsten und vollsten Tag der Messe eingeleitet. Der Andrang in diesem Jahr auf dem Samstag war gar so extrem, das bereits um kurz vor 13 Uhr, also keine 4 Stunden nach Öffnung alle Eingänge vorrübergehend dicht gemacht wurden, um die Sicherheit aller Besucher nicht zu gefährden. Es war sogar so extrem, das teilweise Aussteller oder Fachbesucher noch niemals mehr rein gelassen wurden, welche unter Umständen zuvor nur kurz das Gelände verlassen hatten. Die Veranstalter hatten zumindest relativ gut reagiert und sorgten sowohl für Musik und einige Sitzgelegenheiten vor den Eingängen, wie auch für Getränke, welche aber nicht gratis waren vermutlich, außer die üblichen kleinen Coke Zero Dosen.
Das diese Eingangssperre nötig war und sinnvoll, hat man selbst auch deutlich in den Hallen gespührt, welcher teils absolut überfüllt waren, gerade die Halle 6 als Bsp. wo mit EA (FIFA, BF3, Star Wars), WoW, Diablo und CoD MW3 einige der absoluten Publikumsmagneten existierten. Anders gesagt, dort konnte durchaus der Weg vom EA Stand zum Hallenausgang am anderen Ende 10 Minuten dauern, weil man fast nicht vorwärts kam. Es war also absolut extrem, was man heute hinsichtlich des Ansturms erlebt hat und war somit wirklich sehr anstrengend und stressig.
Hätten wir heute nicht noch die Chance gehabt die Pre-Alpha 50% Complete Version von FIFA Street zu testen, hätte man wohl möglich die Messe auch frühzeitg wieder verlassen, da der Tag alles andere als entspannend war.
Jedoch hatten wir halt die gerade genannte Gelegenheit die frühe Version von FIFA Street an zu spielen. Vermutlich waren wir sogar die, die es am längsten antesten konnten, da wir etwas Glück zeitlich hatten, meinte EA. Zum Spielgefühl selbst, wollen wir euch schonmal so viel sagen, das wirangenehm überrascht waren und es jetzt bereits einiges an Spaß gemacht hat, obwohl logischerweise noch einiges fehlt oder nicht passt.
Zum Tagesabschluss fand dann noch die alljährige EA Community Party in einem Beachclub direkt am Rhein statt, wo wir auch fast bis zum Ende blieben, nämlich 02:30 und somit gerade erst wieder im Hotel angekommen sind.
Am letzten Tag der Gamescom, steht nichts mehr auf dem Programm, man wird also nochmal etwas umschauen, verschiedenes ggf. aus probieren und und einfach versuchen nochmal Spaß zu haben, vorrausgesetzt, es wird nicht ähnlich wie heute.

Geändert von apollox (21.08.2011 um 03:39 Uhr).
apollox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 19:13   #6
Super Moderator
 
Benutzerbild von apollox
 
Registriert seit: 10.06.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 20.799
apollox eine Nachricht über ICQ schicken
Moderator des Monats Oktober 07 
Moderator des Monats März 08 
Standard AW: Gamescom 2011

EA Stand

Auch bei der dies jährigen Gamescom gehörte der Stand von EA sicherlich zu den größten, wenn nicht sogar der größte. Und hatte wie jedes Jahr wieder einiges zu bieten in Sachen Deko oder Besucheraktionen, dabei meine ich noch niemals die Bühnenshow, auf welche ich später näher ein gehe.
Zu aller erst aber erstmal ein Plan vom EA Stand, damit Ihr euch ein besseres Bild machen könnt im Laufe des Berichts.


(Draufklicken für XXL-Ansicht)

Fangen wir also mit der bereits erwähnten auffälligen Deko und den Besucheraktionen an.
Auch dies Jahr gab es wieder im NFS Bereich mehrere Traumautos zu bestaunen, diesmal sogar gleich 3 an der zahl, darunter ein Lamborghini, Porsche und ein Ford Mustang (glaubig). Das war dieses Jahr aber eindeutig nicht das Highlight am Stand und schon gar nicht der Messe. Denn das HIghlight der Messe und zu gleich am EA Stand, war ein alter MIG Kampfjet, welchen EA extra für die Gamescom mit einem Schwertransporter für einen hohen fünfstelligen Betrag aus Berlin anfahren lies.
Die Besucher hatten aber nicht nur die Chance das erwähnte einfach nur langweilig zu fotografieren, sondern hatten auch die Möglichkeit sich mit dem Ford inklusive eines netten NFS Mädels fotografieren zu lassen, ähnliches galt für den MIG Kampfjet, wo man sich immer zu mehreren fotografieren lassen konnte, auf Wunsch sogar in einem Overall. Desweiteren gab es auch in diesem Jahr wieder die FIFA 12 Cover Aktion, wo man sich ein eigenes Cover mit Hummels, Podolski, Rooney, Kaka oder einem anderen Coverstar neben sich selbst machen konnte, was wieder sehr gefragt war. Der eindeutige Renner war aber das Foto mit der MIG, wo die Schlange nicht nur paar Mann lang war, sondern meist um die 20 bis 30, wenn nicht sogar noch mehr.

Der Stand selbst gleiderte sich in 3 Bereiche, was die Spiele an ging, einmal die linke Flanke mit dem WoW Kontrahenten "Star Wars: The Old Republic", wo es teilweise Wartezeiten von bis zu 5h und mehr gab. Die rechte Flanke bestand aus "Battlefield 3" mit MIG Kampfjet, dessen Wartezeiten besonders am Wochenende ähnlich enorm waren, nachdem die Schlange am Donnerstag meist noch kürzer war wie die von FIFA bei dennoch längeren Wartezeiten. Desweiteren fand man auf der rechten Seite auch den Geheimtipp "The Secret World".
Der zentrale Bereich selbst war wiederrum in 3 bzw. 4 Bereiche unterteilt, so fand man rechts "Die Sims 3 Einfach Tierisch" und den "Fußball Manager 12", links war der große "Need for Speed The Run" Stand mit insgesamt 24 Plätzen zum testen und der 3 Traumautos. Der Mittelpunkt des gesamten Stand, welchen man auch von weitem schon sah, war aber eindeutig der "FIFA 12" Bereich. Dieser hatte sogar einen eigenen Videowürfel, wo die ganze Zeit der FIFA 12 Trailer drauf lief und verfügte über 58 Plätze â 2 Controller. Der großteil war PS3 und XBOX 360 und etwas versteckt im hinteren Teil gab es 8 PCs, aber das war ja in diesem Jahr zum Glück relativ egal. Die Popularität bei den Besuchern war aber über alle Tage hinweg absolut enorm und Wartezeiten von unter 1,5h eher die Seltenheit. Jedoch die ganz findigen und schlauen konnten das umgehen, da rechts von der Bühne 6 weitere FIFA 12 Plätze für insgesamt 12 Personen waren, wo man zwar auch warten musste, aber in keiner Schlange und bei weitem nicht so lang. Neben den 3 großen Plattformen konnte man auch noch an 4 Stellen auf dem Nintendo 3DS anspielen, welcher als einzige Plattform den vollen Umfang bot. Zusätzlich gab es auch noch 2x die Möglichkeit FIFA 12 auf dem IPad anzuspielen, hier muss man jedoch sagen, das dies meist nur bis in den frühen Nachmittag klappte, da es danach meist Probleme mit den IPads gab.
Hinter dem FIFA 12 Bereich gab es wieder die Bühne mit der riesigen Leinwand, welche von 5 fetten Beamern bestrahlt wurde. Rechts neben der Bühne war der Mass Effect 3 Bereich.

Auf der Bühne wurde dieses Jahr wieder jede Menge geboten, neben dem einzigartigen EA Case Contest jeden Tag, gab es Producer Präsentationen zu allen Spielen, sowie verschiedene Competitions gegen Profis oder andere Besucher. Natürlich fehlten auch die German Garriosons (Star Wars) nicht, genauso wie viele fliegende Merchandise Artikel über T-Shirts, Schlüsselbänder, Stickers, Uhren, Art von Legotechnik Autos uvm.
Und wenn mal gerade nichts auf der Bühne los war, liefen die verschiedenen Trailer oder die Trailerzusammenfassung, welches auch dieses Jahr wieder absolut bis ins Blut ging. Denn EA hat wieder für solch einen fetten Sound inklusive Bass gesorgt, das nicht nur der Boden teils zitterte, sondern auch der eigene Körper vibrierte, die Lichteffekte waren ebenso erste Sahne, zumindest wenn man keine empfindlichen Augen hat oder unter Epileptischen Anfällen teilweise leidet.

Die Trailer zusammenfassung (Sizzle) könnt Ihr euch mit folgendem Video anschauen inklusive Sound, aber um zumindest ein annäherendes Soundgefühl zu bekommen, wie es auf der Gamescom war, braucht Ihr eine wirklich fette Dolby Sorround Anlage mit fettem Subwoofer, welchen Ihr voll auf drehen müsst, ähnlich wie die Lautstärke.
http://www.youtube.com/v/txnmYEwZRGk&hd=1

Einen Live Eindruck davon bekommt Ihr mit folgendem Video, jedoch leider aus einem schlechten Winkel (nicht komplette Leinwand und zu seitlich) und mit schwachen Sound. Man bekommt dennoch einen Eindruck, sowohl vom Sound als auch von der spektakulären Lichtshow.
http://www.youtube.com/v/FwjfSpMiW4o&hd=1

So viel von meiner Seite zum dies jährigen EA Stand auf der Gamescom

Geändert von apollox (24.08.2011 um 00:16 Uhr).
apollox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 19:13   #7
Super Moderator
 
Benutzerbild von apollox
 
Registriert seit: 10.06.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 20.799
apollox eine Nachricht über ICQ schicken
Moderator des Monats Oktober 07 
Moderator des Monats März 08 
Standard AW: Gamescom 2011

Bildergallerie

EA-Stand




Ansturm am Samstag



Need for Speed Stand


FIFA 12 Stand



Warteschlange: FIFA vs Battlefield


EA Community Party


Sonstige


Gallerie:
Galerie: Gamescom 2011 - abload.de

Geändert von apollox (23.08.2011 um 18:44 Uhr).
apollox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 19:13   #8
Super Moderator
 
Benutzerbild von apollox
 
Registriert seit: 10.06.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 20.799
apollox eine Nachricht über ICQ schicken
Moderator des Monats Oktober 07 
Moderator des Monats März 08 
Standard

FIFA @ IPad - Preview
by apollox & falscherSchiri3

Nachdem wir uns die letzten Jahre auf der Gamescom voll und ganz den 3 großen Plattformen PC, PS3 und XBOX 360 gewidmet haben und dort besonders der PC Version, haben wir dies in diesem Jahr geändert.
Auf der dies jährigen Gamescom haben wir uns das erstemal mit den Handheld und Mobile Versionen beschäftigt und angetestet und unseren Eindruck der IPad Version möchten wir euch mit dieser Preview näher bringen.

Die Preview dreht sich voll und ganz um die Aspekte Grafik, Gameplay und Steuerung. Zum Umfang und genauen Features können wir nichts sagen, da die Version auf der GC lediglich eine minimalistische Demo war mit 2 Teams (Chelsea und als zweites Arsenal glaubig). Desweiteren ging Sie auch nur im Multiplayer, also zu zweit.
Fangen wir aber mal von ganz vorne an, die Steuerung bei dieser Version erfolgt über IPhones bzw. IPods, wobei auf der Gamescom 2 IPods zum Zuge kamen als Controller. Wir vermuten aber stark, das man bei der Vollversion später auch via IPad steuern kann, also direkt auf dem Bild, denn anders würde das dafür sorgen, das man die mögliche Käuferschaft ziemlich einschränken würde und das wird kaum in EAs Sinne sein. Beide IPods haben sich via Funk mit dem IPad und FIFA 12 verbunden, sobald die FIFA 12 App aufm IPad und den IPods gestartet war, das klappte auch ganz gut, soweit man dies beobachten konnte. Das wurde nämlich immer von EA Mitarbeitern gemacht.
Die letztliche Steuerung auf den IPods (Querformat gehalten) bestand aus einem flexiblen Steuerkreis, der immer dort aufttauchte, wo du den Screen des IPods berührt hast und der Spieler ist dann in die Richtung gelaufen, in der wischst. Je stärker du von dem Ausgangspunkt des berühren weg gewischt hast, desto schneller (Sprinten) lief er. Das funktionierte auch erstaunlich gut, wenn man sich ein wenig dran gewöhnt hat und immer wieder neu den Screen berührte, damit man regelmäßig wieder am letztztlichen selbst erzeugten Ausgangspunkt des Wischen war und so präziser und reaktionsschneller in die gewünschte Richtung lief. Die Steuerung dürfte vermutlich wie inzwischen eigentlich alle Plattform Versionen die 360° Steuerung sein, das bietet sich aber bei einem Touchscreen auch förmlich an. Die weitere Steuerung bestand aus 3 Touchtasten im rechten unteren Bereich des IPods, die je nachdem ob man im Angriff oder Verteidigung war dementsprechende Aktionen hatte. Als Verteidigendes Team hat man die Funktionen Grätsche, Fairer Zweikampf und Spieler wechsel zur Verfügung, was eigentlich auch ausreicht. War man im Ballbesitz um das nächste Tor zu erzielen, konnte man aus den Aktionen Pass, Schuss und Laufpass wählen. Und das ist eindeutig nicht ausreichend, denn eine wichtige Funktion fehlt, nämlich die Flanke. Was das bedeutet kann sich jeder denken, Flügelspiel bringt nicht sonderlich viel, außer wenn man versucht einen Schuss so auszuführen, das er wie eine Flanke kommt, bzw. in der eigenen Hälfte geht das mit der Schusstaste sogar ganz gut als Lupfer, aber im Angriff natürlich nicht wirklich. Wir wollen nicht ausschließen, das Flanken im Angriff auch möglich ist, indem man irgendeine Kombination ausführt, aber es sah halt nicht so aus, als ob es so eine gäbe.

Zum Gameplay gibt es eigentlich nicht so viel zu sagen, es enthält vermutlich das 360° Dribbling, welches in Kombination mit dem recht gut dosierbaren Lauftempo, vorrausgesetzt man hat dabei etwas Übung, ganz nützlich ist, insbesondere im Angriff um an Verteidigern vorbei zukommen. Ansonsten fühlt es sich für alt eingeschworene PCler oder Konsoleros (PS3 & XBOX 360) recht bekannt an, das man schnell damit klar kommt. Damit ist nicht das Gameplay von FIFA 12 oder FIFA 11 gemeint, da das auf dem IPad eher schwierig realisierbar ist. Vom Gefühl her könnte es aber durchaus eine Mischung aus FIFA 10 und FIFA 11 (hier eher PC Part) Gameplay der eben genannten Plattformen sein, wodurch man ganz gut damit klar kommt, auch wenn natürlich so einige Funktionen fehlen, da dies ohne richtigen Kontroller oder tastatur nur schwer möglich ist ohne das es zu komplex wird.

Die größte Überraschung war in unseren Augen aber eindeutig die Grafik, welche für Mobile Verhältnisse wirklich erste Sahne aussah. Sie kann natürlich nicht mit aktueller PC oder Konsolen Grafik mithalten, aber das muss Sie auch gar nicht, damit eine Partie FIFA unterwegs oder zwischendurch Spaß macht. Denn sowie sie ist, reicht das dafür voll und ganz aus, da Sie stark der FIFA 10 PC Grafik ähnelt mit besserem Rasen. Auf Grund der deutlich niedrigeren IPad Auflösung ist Sie zwar nicht so scharf wie FIFA 10 auf PC und hat auch stärkere Kantenbildung, doch das haben wir auch absolut nicht erwartet von der verbauten Hardware und Grafikeinheit. Am meisten fällt dies bei den Spielern auf, die besonders von besserer Katenglättung profitieren könnten.

Preview Fazit:
Nach den ca 4 Partien auf dem IPad mit dazugehörenden IPods als Kontroller waren wir absolut positiv überrascht und sehen durchaus Potential für FIFA 12 auf dem IPad, ob dies letztlich genutzt wird und zu einem Erfolg führt, hängt hauptsächlich von den weiteren Features und dem Gesamtumfang in Sachen Ligen, Teams, Stadien usw. ab. Das einzige was wir wirklich bemängeln können, ist die fehlende Möglichkeit für Flanken und Lupfer, welche in unseren Augen einfach zu den wichtigsten und essentiellen Funktionen bei einem Fußball Game gehören und nicht fehlen sollte. Es bleibt nur zu hoffen, das es in der endgültigen Version eine passable Möglichkeit gibt zu Flanken, denn sonst kann es schnell eine Menge Frust geben.

Geändert von apollox (29.08.2011 um 20:41 Uhr).
apollox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 19:13   #9
Super Moderator
 
Benutzerbild von apollox
 
Registriert seit: 10.06.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 20.799
apollox eine Nachricht über ICQ schicken
Moderator des Monats Oktober 07 
Moderator des Monats März 08 
Standard

FIFA @ Nintendo 3DS - Bericht
by apollox & falscherSchiri3

Inhaltsübersicht:

1. Einleitung
2. 3D Modus
3. Spielmodi
Karrieremodus
Sonstige
4. Street Modus
5. Grafik
6. Gameplay / Steuerung
7. Fazit

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

1. Einleitung:

Nachdem wir euch bereits einiges über die IPad Version erzählt haben, folgt nun nicht nur eine Preview zur Nintendo 3DS Version, sondern ein ganzer Bericht. Denn auf der Gamescom war das die einzige Version die bereits im vollen Funktionsumfang anspielbar war und das sogar unten auf dem Stand.

FIFA 12 für den Nintendo 3DS besitzt das bisher größte Paket an Features, was EA Sports je für einen Handheld FIFA Ableger aufgeboten hatte und das merkt man von der ersten Sekunde an. Der 3DS bietet nicht nur einen großteil der Spielmodi die man von PC und NG Konsolen kennt, sondern darüber hinaus mit dem Street Modus und einigen speziellen Features in puncto Steuerung oder in den Spielmodi, die man als klassischer FIFA Zogger auf den 3 großen Plattformen nicht kennt.
Insgesamt findet man wie bei den großen Plattformen über 500 offiziell lizensierte Teams, dazu kommen 8 verschiedene Spielmodi mit Karrieremodus, Head to Head Lokales Spiel, Be a Pro, uvm.

Wir hoffen das euch der folgende Bericht mit unseren Eindrücken einen guten Überblick über die Nintendo 3DS Version samt aller Stärken und der möglichen Schwächen.


2. 3D Modus:

Als erstes wollen wir auf das Novum vom Nintendo 3DS zu sprechen kommen, nämlich den zuschaltbaren 3D Modus, welcher dem 3DS auch seinen Namen verlieh. Das besondere an diesem 3D Modus ist das man keine Brille wie man es aus dem Kino oder ggf. vom Fernseher im Wohnzimmer kennt, sondern der 3D Effekt voll und ganz von der Konsole und dessen speziellen Display erzeugt wird. Was man zwingend hierbei wissen sollte, was aber leider scheinbar nur die wenigstens wissen, zumindest schien es uns so auf der Gamesom, das der 3D Effekt nur sauber zu Stande kommt für die Augen, wenn man im richtigen Winkel und aus der richtigen Entfernung drauf schaut. Letzteres ist nicht ganz so entscheiden, wobei es schon einfluss auf die gefühlte 3D Intensität hat, viel entscheidender ist aber der Winkel, stimmt dieser nämlich nicht, hast du mit extremen Doppelkonturen zu kämpfen, was alles andere als schön ist.
Wie es sich für ein 3DS Spiel gehört, besitzt natürlich FIFA 12 ebenfalls diesen beschriebenen Modus, welcher durch einen Schieberegler an der rechten Displayseite aktiviert werden kann. Die Stärke des Effekts ist bei FIFA 12 jetzt nicht der absolute Knaller, da gibt es für den 3DS durchaus Spiele mit besserem Effekt und Filme, PC- oder NG Konsolen Spiele haben auf Grund der Brillentechnik sowieso einen stärkeren Effekt. Den noch kann man sagen, das der Effekt bei FIFA 12 ganz passabel ist, korrekter Blickwinkel vorrausgesetzt, zumindest wenn die Augen sich daran gewöhnt haben und auch sonst kein Problem mit 3D Effekten haben. Man sollte aber wie bei allen 3DS Spielen nicht zu weit entfernt mit den Augen vom Display sein, da der Effekt sonst sehr schwach bis gar störend wird. Da dies auf der Gamescom aber auf Grund der recht schweren Sicherung nicht so leicht war, können wir den Effekt jetzt nicht einwandfrei beurteilen, dennoch würden wir sagen, das er nicht nur passabel ist, wie bereits erwähnt, sondern insgesamt ganz nett ist für Zwischendurch mal, auf Dauer lässt man Ihn aber kaum an, da er die Augen anstrengt und etwas nervig sein könnte.
Am besten wirkte er noch im Streetmodus, da dieser extra etwas anders gestyled wurde, damit der 3D Effekt etwas besser wirkt, dazu aber später im Abschnitt Grafik mehr.


3. Spielmodi:

Im folgenden gehen wir etwas näher auf den Karrieremodus, sowie auf Be a Pro, Onlinemodus und Turniermodus ein, besonderes Augenmerk liegt hier auf dem Karrieremodus, da wir diesen ausführlich angespielt haben.

Karrieremodus:
Der Karrieremodus auf dem 3DS ähnelt im aller ersten Moment ein wenig dem Karrieremodus von FIFA 10 bzw. FIFA 11 auf dem PC. Jedoch verfügt er bei genauerem hinschauen über einige besondere Features, die man sonst in ähnlicher Form lediglich vom großen Bruder der Nintendo Wii kennt.
Nachdem man den Trainer erstellt, das Team und das gewünschte Sponsoring gewählt hat, sowie die Ziele mit dem VOrstand ausgehandelt hat, kommt man ins zentrale Menü, welches ähnlich strukturiert ist wie auf PC, usw. bisher. Die Unterschiede kommen erst wenn man in die Untermenüs geht, da die nicht nur teils andere Features enthalten, sondern teilweise auch etwas anders strukturiert sind. Auf die verschiedenen Features wollen wir im folgenden kurz eingehen und diese euch erläutern.
Fangen wir mit dem Transferbereich an, der sicherlich zu den wichtigsten Bereichen bei Karrierebeginn gehört, wenn man oben in der Tabelle mit mischen will. Was man hier erläutern muss, ist der Ablauf eines Transfers, da der Rest identisch zu den großen Plattformen ist und somit wohl jeder kennen wird. Wenn du auf der transferliste deinen Wunschspieler siehst und in die Verhandlungen gehst, hast du 2 Möglichkeiten, entweder du bietest direkt die gewünschte Ablöse vom noch Verein des Spielers, in diesem Falle ist der Spieler direkt dein oder du bietest weniger, in diesem Falle beginnen dann die Verhandlungen, wo du gerade zum Ende hin schnell sein solltest. Die Verhandlungen dauern nämlich genau 30 Sekunden, in dieser Zeit gibst du dein Gebot ab und andere interessierte Vereine ebenso, falls es welche gibt und immer wenn ein anderer Verein geboten hat, steigt die Anzeige der Ablöse, aber auch das Vereinslogo wechselt. Jetzt heißt es also entweder den anderen Verein immer wieder zu überbieten, in der Hoffnung das man nach den 30 Sekunden der Höchstbietende ist, was druchaus stressig werden kann, wenn 2 oder 3 sek vor Ende ein höheres Gebot ein geht oder du steigst aus den Verhandlungen aus, wenn es dir zu hoch geht und der andere Verein sichert sich die Rechte an den Spieler. Dabei trittst du nicht nur gegen einen Verein an, sondern unter Umständen gegen mehrere, welche aber ebenso wie du teilweise austeigen im Laufe der Versteigerung, denn so kann man es letztlich nennen.
Neben dem Transfermarkt, wartet auch der Scout auf dich um einen mögichen neuen Rohdiamanten zu finden. Die Einstellmöglichkeiten sind ähnlich wie auf den anderen Plattformen, also Region, Position usw. Was schön ist, das man beim los schicken direkt angezeigt bekommt, nach wie viel Spielen er zurück kommt um somit besser planen zu können. Es gibt aber auch einen Schwachpunkt, nämlich wenn der Scout zurück ist und seine Vorschläge unterbreitet, so wie es aussieht immer 3 Stück. Hier wurde leider nicht angezeigt, wie teuer die Verpflichtung wäre und auch nicht wie viel Geld du noch zur Verfügung hast, sondern lediglich Name, Stärke und paar andere Details. Das heißt somit, du muss immer erst einen Spieler wählen und dann siehst du ob du ihn dir leisten kannst, indem du die Verpflichtung bestätigen muss oder eine Meldung kommt, das du nicht über genug Geld verfügst, das hätten die auf alle Fälle besser machen können.
Besser hingegen haben Sie die anderen bereiche gelöst, wo du passendes Personal brauchst, wobei es auf dem 3DS insgesamt nur 3 Mitarbeiterposten gibt, neben dem bereits genannten Scout, noch den Arzt und Trainer. Wie gut das jeweilige Personal ist, erkennst du an Ihrer Stärke, welche identisch zur der der Spielerskala ist. Im Falle des Scouts gibt dieser Wert zugleich auch die max. Stärke von gescouteten Spielern zu derzeit an und beim Trainer gibt der Wert aufschluss über die Dauer die ein neues Trainingsziel braucht und wie viele du gleichzeitig verteilen kannst. Somit sind wir auch direkt bei einem weiteren Bereich, nämlich dem Training, welches viele von uns vermissen. Das Training ist jedoch nicht wie wir es von früher kennen aufgebaut, also über Kalender verschiedene Trainingseinheiten verteilen, sondern gezielter direkt beim Spieler. Das heißt im Detail, jeder Trainer kann eine gewisse Anzahl an Spielern gleichzeitig trainieren, so kann als Bsp. ein Trainer der Stärke 75 max. 3 Spieler zur Zeit trainieren. Das ganze funktioniert so, das du eine Liste mit den verschiedenen Spielerattributen bekommst und dann halt zu jedem Attribut 1 Spieler zu ordnen kannst, aber maximal zu so vielen Attributen wie der Trainer Spieler trainieren kann. Wie lange (wie viel Spiele) ein Trainingsziel bei den Spielern dauert hängt ebenfalls mit vom Trainer ab. Insgesamt gefiel uns dieses Prinzip des Trainings ganz gut, da man so gezielt die Möglichkeit hat einen bestimmten Spieler zu pushen.
Ein weiteres Feature, welches ebenfalls nur auf dem 3DS und auf der Wii existiert ist das Stadionumfeld. Auf der Wii wird dies bekanntlich in Form einer richtigen FIFA Stadt sein, auf dem kleinen Bruder dem 3DS ist dies zumindest in abgespeckter Form vorhanden. Es gibt verschiedene Bereiche im Umfeld und im Stadion, welche man in 3 Stufen ausbauen kann, wobei alle zu Anfang auf Stufe 0 sind. Zu den Bereichen gehören die Stadionkapazität, Auswechselbank, Mannschaftstransport (Sutfen: Vans, Bus, Privatjet), Trainingsbereiche / gegenstände und einige weitere.
Das vorletzte anzusprechende Thema und eigentlich das letzte nennenswerte Feature im Karrieremodus ist das der Freundschaftsspiele. Diese sind nämlich über die ganze Saison zu jederzeit möglich und das geile hierbei ist, du kannst nicht nur normale 11 vs 11 Spiele ansetzen, sondern auch Street Spiele (5 vs 5), man kann also eingeschränkt im Januar die deutschen Hallenturniere als Bsp. nach stellen, zwar immer nur eine Partie pro Tag und ohne Ausscheidung, aber immerhin zum Teil.
Das letzte was ich erwähnen möchte im Karrieremodus ist eine Kleinigkeit vor Spielbeginn, welche ich sehr praktisch finde. Nachdem man vor Spielbeginn seine Formation usw. bestimmt hat und auf Weiter klickt, landet man nicht direkt beim Ladebildschirm, sondern bekommt die Tabellenübersicht bzw. den Turnierbaum zu sehen. In beiden Fällen werden dafür beide Bildschirme genutzt und somit kann man auch bildlich von der oberen und unteren Tabellenhälfte sprechen. Beim Turnierbaum sieht man nicht nur den umliegenden Bereich der aktuellen Runde, sondern auch die nächsten 2 oder 3 Runden, wo halt erstmal noch "Ausstehend" statt der Teamname steht, dadurch hat man eine gute Möglichkeit sich an zuschauen vor Spielbeginn, wie die möglichen nächsten Gegner aussehen, wenn man den aktuellen vom Platz fegen sollte. Das selbe kommt auch nach der Partie nochmal, bevor man wieder im zentralen Menü der Karriere ist.

In der Zusammfassung können wir sagen, das der Karrieremodus Spaß macht und das wohl auch über eine längere Zeit, da es einige nette Features gibt, die teilweise unique sind und höchstens auf der Wii noch auffindbar sind.

Sonstige:
Der Karrieremodus ist natürlich nicht der einzige Spielmodus auf dem 3DS, schließlich wäre das doch etwas sehr wenig. Daher gibt es noch den Anstossmodus für die Partie Zwischendurch, wo man zwischen 11 vs 11 oder Street Modus wählen kann und dann die gewünschten Einstellungen vornehmt und dann direkt auf den Platz rennt zum kicken. Wer was langfristiges lieber will, der kann auch auf den Turniermodus oder Be a Pro Modus zurückgreifen.
Zum Turniermodus gibt es eigentlich nur zu sagen, das dieser über 50 verschiedene Wettbewerbe von überall auf der Welt beinhaltet, zwischen denen man wählen kann. Der Rest wird alt bekannt sein, also keine Transfers, nur 1 Saison usw.
Interessanter ist da schon der Be a Pro Modus, welchen wir zwar aus zeitlichen Gründen nicht anspielen konnten und ihn daher nicht genauer erläutern können. Seitens EA heißt es im FactSheet u.a. das man seine Reise als Spieler, welchen man zuvor erstellt hat, mit ähnlich vielen Einstellmöglichkeiten wie auf PC, PS3 usw. nicht direkt im großen Rund beginnt. Das heißt nichts anderes, das man seinen Weg zur Legende auf der Straße beginnt, wo man seine Fähigkeiten und Ansehen steigern muss, bevor man für seinen Lieblingsverein und im Nationaldress auflaufen darf. Wenn es wirklich so abläuft wie es klingt, das man auf der Straße, also im Street Modus beginnt und sich dann hocharbeiten muss, bevor man im richtigen Stadion auflaufen darf, dann könnte der Be a Pro Modus wirklich Spaß machen, weil man dann wirklich als kleiner Nobody beginnt und nicht gleich in der A Mannschaft in der normalen Liga.
Auch der Multiplayer steht zur Verfügung in Form von Head to Head Partien über die lokale Nintendo WiFi Verbindung. Dabei hat man die Wahl ob man 11 vs 11 oder oder 5 vs 5 Partien bestreitet gegen seinen Freund. Einen richtigen Onlinemodus wird es also nicht geben, was aber eh nicht wirklich gehen würde auf dem 3DS, da dieser für sowas gar nicht ausgelegt ist. Was ich mir aber erhoffe, das FIFA so schlau ist und beim Wireless Spiel automatisch nach anderen 3DS in der Umgebung sucht und sich mit diesen verbinden kann, was in der Theorie möglich ist und andere Spiele bereits nutzen. Denn dann könnte man im Zug mit Glück gegen einen Wildfremden zoggen der ebenfalls im Zug sitzt und gerade FIFA 12 auf dem 3DS laufen hat.
Der letzte Modus ist der Trainingsmodus, damit man sich mit der Steuerung vertraut machen kann und die verschiedenen Standards üben kann und sich ohne Druck an die KI gewöhnen kann, damit man in der Karriere oder sonstwo eine Chance hat und nicht komplett unter die Räder kommt.

Alles in allem kriegt man auch auf dem Nintendo 3DS eine gute Palette an Spielmodi geboten, das wirklich für jederman Geschmack was dabei sein sollte, sei es für die Karriere Fans oder doch eher die Be a Pro Fans, welcher besonders interessant klingt.


4. Street Modus:

Die FIFA 12 Version auf dem 3DS bietet 2 verschiedene Spielvarianten, einmal den klassischen 11 vs 11 Modus und den besonders in Deutschland beliebten 5 vs 5 Modus, welcher auch Street Modus genannt wird, welchen wir euch im folgenden etwas näher bringen wollen.
Der Street Modus ist wohl das besonderste an der 3DS Version und dürfte vielen gefallen. Man tritt hierbei mit seinem Lieblingsteam gegen jedes X-beliebige Team im 5 gegen 5 an, denn man kann zwischen allen über 500 enthaltenen Teams wählen, sei es mit Barcelona ein Clubteam oder mit Brasilien doch eher ein Nationalteam, man hat die freie Qual der Wahl. Die Spielzeit beschränkt sich auf nur eine Halbzeit, dafür sind Spielzeiten von 6 Minuten und mehr kein Problem. Als Umgebungen stehen insgesamt 7 verschiedene zur Auswahl, darunter mit der Sporthalle und Futsal auch 2 Hallenumgebungen. Bei den anderen wird draußen gekickt und getrickst, sei es in Brasilien, Frankreich, Osteuropa oder in einer anderen Umgebung. Wer jetzt aber denkt, das die Umgebungen sich groß Unterscheiden, den muss man enttäuschen, die Unterschiede beschränken sich letztlich nur auf die Umgebung ums Spielfeld, welche etwas anders aussieht von den Häusern und Boden her. Das Spielfeld selbst sieht eigentlich immer gleich aus, zumindest draußen, man hat halt seine Banden in Form von hohen Holzwänden meist, teilweise auch anderen höheren Gegenständen wie einen Bus oder Wellblech, an denen man auch etwas hoch gehen kann teilweise um am Gegner vorbei zukommen. Dazu kommen die Tore, welche in Form von größeren Ausschnitten ins Holz oder Wellblech realisiert wurden. Bei der Kameraperspektive kann man zwischen den üblichen 7 oder 8 wählen oder man greift auf eine spezielle für den Streetmodus zurück, welche besonders nah und flach am Geschehen ist und von der Position her gefühlt hinter dem eigenen Tor ist, sodass man immer auf das gegnerische Tor zu spielt und nicht davon weg. Anfangs fand ich die Perspektive etwas ungewohnt und fast etwas störend, letztlich muss ich aber sagen, das es sich damit am betsen spielt in meinen Augen, besonders wenn man den 3D Effekt aktiviert hat. Der Streetmodus wurde nämlich speziell für den 3D Effekt designed. Das Spielfeld ist daher u.a. geschwungen, das man im ersten Moment denkt, man würde auf einer kleinen Ausführung der Erde spielen. Deswegen sollte man bei aktivierten 3D Effekt wirklich mit dieser speziellen gerade beschrieben Kamera spielen, weil die maximiert den Tiefeneffekt, sowie die 3D Ebene, auf Grund des geschwungenen Spielfeld.
Spielerisch ist der Streetmodus schon was anderes, wie der normale Modus, weshalb man anfangs sicherlich so seine Schwierigkeiten haben könnte, welche wir auch hatten und bis zum Ende nicht wirklich abgelegt hatten, möglicherweise sind wir aber auch einfach nur nicht fähig gewesen für den Streetmodus


5. Grafik:

Die Grafik zu beschreiben ist gar nicht so leicht, auf Grund der kleinen Screens und der niedrigen Auflösung. Dennoch sieht es ganz ansehnlich aus, das man also nicht sofort das nackte Grauen oder ähnliches bekommt. Es sieht zwar bei weitem nicht so gut aus wie auf dem IPad, aber das leigt auch mit an der schwächeren Hardware und des kleineren Bildschirms. Trotz allem kann man aber die Spieler mit Originalgesicht meist erkennen ohne rätseln zu müssen.
Aber statt das ich hier wieter versuch die Grafik zubeschreiben, was wie gesagt nicht so leicht ist, sind hier 5 Bilder live vom Spielfeld.





6. Gameplay / Steuerung:

Bevor wir zu unserem Fazit kommen, wollen wir noch den wichtigen Bereich des Gameplays und der Steuerung ansprechen, denn gerade letzteres ist auf dem 3DS dank des 2. Bildschirm im Unterteil, welcher als Touchscreen genutzt werden kann, einzigartig.
Aber fangen wir hierbei mit dem erst genannten, dem Gameplay an. Für das Gameplay gilt letztlich ähnliches wie für das der IPad Version, es kann technisch bei weitem nicht mit dem Gameplay von FIFA 12 auf PC bzw. den NG Konsolen mithalten, dafür fehlt es dem 3DS einfach an leistung, weshalb es hier somit keine neue Impact Engine gibt oder Pro Player Intelligence, Personality Plus und die ganzen anderen schönen Features. Trotz allem ist das Gameplay aber sehr solide und vernünftig, aber halt nichts neues oder besonderes an sich. Wenn man es mit dem Gameplay einer der großen Plattformen vergleichen müsste, dann würden wir das wohl am ehesten mit dem FIFA 10 Gameplay der PC Version vergleichen mit einigen Verbesserungen, wie das Schüsse zu meist härter und schneller wirken, wie auf PC damals oder bei FIFA 12 heute, was für den Realismus auf alle Fälle nicht schlecht ist. Genauso wirken die Torhüter klüger und besser wie auf PC damals und sind nicht mehr so leicht zu überwinden. Daher kann man es letztlich auch nur schwer mit einer bestimmten anderen Version / Plattform vom Gameplay vergleichen, da es lediglich von der Grundlage ähnlich ist und ggf. als Grundgerüst diente, deshalb sollte man diesen Vergleich nicht zu ernst nehmen.

Das andere Thema was wir noch ansprechen wollen, ist das der Steuerung samt Ihrer einzigartigen Möglichkeiten, welche extrem ungewohnt sind, man aber durchaus nutzen sollte, wenn man effektiv und erfolgreich spielen will.

Grundlegend ist die Steuerung ähnlich wie bei jedem handelsüblichen Kontroller, weshalb man sich schnell an die Steuerung gewöhnen kann. Der 3DS verfügt halt bloß über 2 statt 4 Schultertasten und ein Steuerkreuz, welches anfangs auch etwas ungewohnt ist, da es eben ist und sich nicht neigt beim bewegen, sondern sich indirekt verschiebt. Es ist zwar irgendwie seltsam, aber die 360° Steuerung, die es auch auf dem 3DS gibt, geht dennoch ganz gut vom Finger, sobald man das nötige Gefühl hat.
Viel interessanter bei der Steuerung ist aber der untere Bildschirm (Touchscreen) und sein nutzen im Spielverlauf, welchen man wie schon erwähnt tunlichst nicht ignorieren sollte. Es sieht zwar so aus, als ob es lediglich das Radar darstellen würde, doch das ist falsch, denn bist du im Angriff und näherst dich dem gegnerischen Tor, verändert sich die Anzeige unten. Aus dem Radar wird auf einmal das gegnerische Tor in grafischer Darstellung aus deinem aktuellen Blickwinkel und jetzt hast du die Möglichkeit ganz normal wie gewohnt zu schießen und zu zielen oder du nutzt den Touchscreen dafür. Das Ganze funktioniert in 2 einfachen Schritten, als erstes klickst du irgendwo auf den Touchscreen, damit bestimmst du das Ziel, wo du hin schießen willst, im 2 Schritt bestimmst du über die länge des drücken, die Schussstärke. Dein gewähltes Ziel wird als grüner Punkt dann dargestellt und das letztliche Ziel, wo du letztlich den Ball hin geschossen hast wird als blauer Punkt dargestellt. Denn wo der Ball letztlich hin geht hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie die Spielerattribute, die Bedrängnis durch Gegenspieler, uvm. Das System funktioniert aber extrem gut und ist deutlich effektiver wie das klassische System über Schusstaste, zumindest mit etwas Übung. So habe ich als Bsp. über 80% meiner Tore über den Touchscreen gemacht, da es damit deutlich präzier ging. Man sollte dabei aber nicht zu lange zögern oder überlegen, weil der Ball sonst auch schnell vom Fuß geklaut werden kann, da man den rechten Daumen im Normalfall hierfür verwendet und man somit nicht mehr ohne weiteres sofort passen kann oder ähnliches, außer wenn du blitzschnelle Finger und Reaktionen hast. Wenn du patu das System nicht nutzen willst, kannst du es auch jederzeit in den Einstellungen deaktivieren, dann siehste die ganze Zeit das Radar.

Ein weiterer Einsatzbereich des Touchscreen sind die verschiedenen Standardsituationen, wie Abstoß, Freistoß oder Ecke. Doch hier wird ein anderes System genutzt, da es sonst wohl zu leicht wäre. Hier kannst du jetzt mit dem Finger nach dem üblichen ausrichten des Spielers bestimmte Linien nachziehen, die die Flugbahn bestimmen, die Linien gibt es jeweils für die Variante nach Links oder Rechts, was gerade bei den varianten mit Effet von Bedeutung ist. Insgesamt gibt es 3 verschiedene Screens, zwischen denen du über 2 Pfeile in den unteren Ecken den Touchscreen durchwechseln kannst. Jeder Screen steht dabei für eine Schussvariante. Das wäre einmal der klassische schnur gerade Spannschuss, dann der Schuss mit Effet, wo der Finger eine leichte oder starke Kurve nach zeichnen muss, je nachdem wie stark du den Effet möchtest. Die letzte Variante ist Effekt inklusive Backspin, wo du zusätzlich ans Ende der Linie noch einen kleinen Hacken in deine Richtung nach zeichnen muss. Die Schussstärke bestimmst du durch einen weitere Berührung auf den Screen nachdem nachzeichnen, doch das funktionierte bei uns nicht wirklich gut, wodurch die Schüsse / Flanken hier rüber meist ziemlich schwach und wenig effektiv waren. Entweder wir hatten das System noch nicht so ganz raus bzw. verstanden oder es war noch etwas buggy. Desweiteren kam beim nachzeichnen öfters die Meldung, das man doch langsamer bzw. schneller nachzeichnen soll, damit man die Fingerbewegung erfassen könne, das war zwar etwas nervig, aber mit genug Übung ist das vermutlich kein großes Ärgernis mehr, ähnliches gilt wohl auch dafür, das ich nur sehr selten geschafft habe Effet inklusive Backspin darüber zu machen. Aus diesen genannten Gründen, besonders wegen der Power, habe ich mich meist für die klassische Variante entschieden, ich denke aber mal, das die Touchvariante auch hier effektiver und erfolgreicher ist, wenn man das System erst einmal beherscht, was wir eindeutig nicht taten.
Was mich sehr gefreut hat, das man nach einem Tor auch einen individiuellen Torjubel machen konnte, dabei ist die Auswahl zwar stark begrenzt, nämlich auf insgesamt 3 Torjubel Pakete a 4 Stück, wovon jedem Spieler ein Paket zugewiesen ist. Es kann also absolut nicht mit PC oder NG Konsole mithalten, da man immer nur zwischen 4 Jubeln pro Spieler entscheiden kann, dafür funktioniert die Auswahl ganz einfach über eine Richtung auf dem Steuerkreuz unterhalb des Analog Sticks. Und es sind ebenfalls einige nette Versionen dabei, wie ein Rad schlagen mit anschließendem vorwärts Salto, in Kombination mit einem rückwärts Salto gab es den glaubig auch oder halt einige andere.


7. Fazit:

Allem in allen ist FIFA 12 für den Nintendo 3DS eine wirklich gute Version mit einigen sehr schönen Features, wie dem Streetmodus, der Touchscreen Steuerung, Stadionumfeld Erweiterungen im Karrieremodus und einigen weiteren. Man kann also absolut nicht von einer halbherzigen oder beschnitteten FIFA version sprechen, da EA dem Spieler mit über 500 Teams mehr als genug Auswahlmöglichkeiten bei den Teams bieten. Das einzige was etwas schade ist, ist die relativ geringe Auswahl an Stadien, es sind zwar alle wichtigen bekannten Stadion dabei mit mind. 1 Tageszeit, teilweise auch Tag und Nacht, aber das ein oder andere Stadion wäre schon ganz schön, besonders im Bereich von Standardstadien, wo wir nur eins gesichtet haben.
Die einzige Frage die man sich zum Schluss stellen kann, ist die was man davon halten soll, das einige Features 3DS (und Wii) speziell sind. Die Antwort darauf ist jedem selbst überlassen, uns beiden stört das aber nicht so sehr, denn jede Plattform hat somit Ihre Vorzüge und darüber hinaus freut es uns sehr, das EA die kleineren Plattformen nicht vernachlässigt.

Gamescom-Eindruck: sehr gut

Geändert von apollox (31.08.2011 um 22:30 Uhr).
apollox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 19:15   #10
Administrator
 
Benutzerbild von falscherSchiri3
 
Registriert seit: 31.05.2006
Ort: Lippstadt
Beiträge: 2.968
falscherSchiri3 eine Nachricht über ICQ schicken
Tippspielsieger u. a. 1. BL, DFB-Pokal, PL 16/17 
Standard AW: Gamescom 2011

FIFA Street Erste Fakten

von apollox & falscherSchiri3

Auf der Gamescom wurde der mittlerweile vierte Teil der FIFA Street Reihe vorgestellt, der schlicht den Titel "FIFA Street" trägt. Auf der Messe gab es neben einer FIFA Street Präsentation für uns auch die Möglichkeit selber "FIFA Street" anzutesten um uns so einen Ersteindruck von dieser noch sehr frühen Version, die erst etwa zu 50% fertig ist, zu machen. Im Folgenden werden wir Euch kurz die bereits bekannten Fakten zu "FIFA Street", das im Frühjahr nächsten Jahres erscheint, mitteilen.

Zunächst einmal ist zu sagen, dass das Spiel von Leuten entwickelt wird, die früher an der FIFA-Serie mitgearbeitet haben. Insbesondere der Hauptproduzent von FIFA Street, Gary Paterson, wird sicher noch
einigen ein Begriff sein, schließlich hat er auch noch an FIFA 11 mitgearbeitet. Eine weitere erfreuliche Nachricht ist, dass FIFA Street auf FIFA 12 basiert, was somit ein völliges Novum in der Geschichte der Reihe ist, da vergangene FIFA Street-Teile auf der NBA Street-Engine aufgebaut haben und lediglich bei der KI als Basis der jeweils aktuelle FIFA-Teil genommen wurde. Dies ist vermutlich auch der Grund, weshalb der vierte Teil nicht "FIFA Street 4", sondern nur "FIFA Street" heißt, weil EA wohl betonen möchte, wie sehr sich die neue Version von ihren Vorgängern abhebt.

Anders als in vergangenen Teilen setzt FIFA Street auch nicht mehr auf eine Comic-Grafik, sondern auf die realistische FIFA 12 Grafik. Der Hauptfokus liegt dieses Mal auf dem 1 gegen 1 Duell, sodass man sich in den allermeisten Fällen stets in einem Duell mit einem Verteidiger befinden wird, den man, mit einem Griff in die Trickkiste, zu überlisten versucht. Hinsichtlich der Tricks kann man sagen, dass es wieder eine sehr große Auswahl geben wird. Obwohl das Spiel erst zur Hälfte fertig ist, konnten wir beim Testen bereits sehr viele schöne Tricks feststellen. Da vor kurzem noch zwei Fußballspieler zu Besuch bei EA waren um weitere Tricks vorzuführen, kann man davon ausgehen, dass die Anzahl an Tricks bis zur Veröffentlichung noch um einiges wachsen wird.

Außerdem kann man sagen, dass das Spiel mit der Wand sehr wichtig ist und auch bewusst genutzt werden sollte. Für Freunde des immer beliebter werdenden Futsal ist auch diese Variante des Fußballs im Spiel enthalten, inklusive der hierfür typischen Regeln. Hinsichtlich der Mannschaftsgröße ist zu sagen, dass sie von 1 gegen 1 bis zu 6 gegen 6 reicht. Darüber hinaus gibt es noch die Varianten
"Last Man Standing" und "Panna Game". Auch bei den Spielfeldern gibt es unterschiedliche Größen. Die Art der Spielorte ist wieder abwechslungsreich, sodass von Hallen, über Bolz- bis hin zu Trainingsplätzen eigentlich für jeden etwas dabei sein dürfte. Außerdem haben wohl manche Spielfelder auf der einen Seite eine Bande und auf der anderen ein Seitenaus. Auch deutsche Spielorte wird es geben, nach derzeitigen Angaben werden dies München und Berlin sein. Insgesamt sollen etwa 35 Spielorte enthalten sein.

Des Weiteren soll laut den Entwicklern auch der Onlinemodus in "FIFA Street" nicht zu kurz kommen, genauso wie andere interessante Spielmodi, die bisher noch nicht angekündigt wurden. Zusammen an einer Konsole wird man wahrscheinlich mit bis zu maximal 7 Spielern spielen dürfen, auch wenn diese Information noch nicht ganz sicher ist. Zudem ist zu sagen, dass man für den Controller auch die "Semi-Unterstützung" einstellen kann, so wie man es bereits aus FIFA kennt.

Obwohl noch einige Monate Entwicklungszeit bis zur Veröffentlichung des vierten "FIFA Street" anstehen, macht das Spiel bereits einen sehr guten Eindruck. Wir können gespannt sein, was sich die Entwickler noch einfallen lassen und freuen uns auf weitere Informationen zu "FIFA Street", die in den nächsten Monaten veröffentlicht werden.
__________________
Administrator
falscherSchiri3 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
2011, fifa 12, fußball, gamescom, köln, messe


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an

Ähnliche Themen für: Gamescom 2011
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Managerstory des Monats Jisatsu FIFA 11 Managermodus Forum 570 29.08.2011 15:06
Frohes neues Jahr 2011! falscherSchiri3 FIFACentral/FIFA 4 LIFE Forum 20 04.01.2011 19:08
PES 2011 fcb-fan-1995 PES Forum 9 14.12.2010 20:47
FIFA 11 PC anzocken @ Gamescom! apollox FIFA 11 Forum 12 29.07.2010 12:00
FIFA 10 @ Gamescom in Köln apollox FIFA 10 Forum 100 11.01.2010 22:12


Anzeige
FUT 18 Turniere
PS4-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
D89
-:-
Jaap31
CHLO666
-:-
Tommy93
GENClik60
-:-
duda
makanter
-:-
levs
Deadline: 18.12.2017 um 23:59 Uhr
Xbox-Turnier Dezember 2017 (Halbfinale)
PaLiT
-:-
Shortsman
ThisIsBasher
-:-
itzEZYY
Deadline: 18.12.2017 um 23:59 Uhr
PC-Turnier Dezember 2017 (Halbfinale)
El jugador
-:-
Daniel96
Tonikroos1987
-:-
BVBSirus
Deadline: 20.12.2017 um 23:59 Uhr
Anzeige

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:12 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0
Powered by vBCMS® 1.2.5 ©2002 - 2017 vbdesigns.de