Partner:
Zurück   FIFA 4 LIFE Forum - die Community zur FIFA Serie > FIFA Foren > FIFA Classics > FIFA 12 Forum > FIFA 12 Managermodus Forum

Dies ist eine Diskussion zum Thema [Managerstory] Borussia Dortmund - Wir sind alle am Borsigplatz geboren im FIFA 12 Managermodus Forum, Teil der FIFA 12 Forum Kategorie

: Nach der eher schwachen Vorstellung der Dortmunder gegen Hertha BSC wollten die Borussen am 23.Spieltag wieder einen Sieg einfahren. Der ...

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 16.11.2011, 17:13   #131
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.06.2011
Beiträge: 254
Standard AW: [Managerstory] Borussia Dortmund - Wir sind alle am Borsigplatz geboren




Nach der eher schwachen Vorstellung der Dortmunder gegen Hertha BSC wollten die Borussen am 23.Spieltag wieder einen Sieg einfahren. Der Gegner war Hannover 96 und diese Partie hatte es in der Hinrunde in sich, denn der BVB schoss die Hannoveraner mit 2-7 in der AWD Arena ab. Heute stand wieder Ilkay Gündogan in der Startelf, nachdem Moritz Leitner vergangene Woche gegen Hertha seine Chance bekam.
Die Anfangsphase gehörte nur den Gästen aus Hannover und in der zwölften Spielminute testete mal Abdellaoue Roman Weidenfeller mit einem Schuss aus 9m, doch der Dortmunder Schlussmann parierte den Schuss des Stürmers noch im letzten Moment zur Seite. Sechs Minuten später bekamen dann die Dortmunder ihre erste Möglichkeit in diesem Sonntagsspiel. Götze setzte sich im Sprint auf der linken Seite durch und flankte den Ball an den langen Pfosten zum heran eilenden Kagawa und der schoss das Leder per Direktabnahme ins kurze Eck, keine Möglichkeit mehr für Ron-Robert-Zieler dort noch ran zu kommen – 1:0! Doch durch diesem Rückstand ließen sich die Gäste nicht einschüchtern und spielten ihr Spiel weiter. Der heute sehr auffällige Abdellaoue ließ mal so zwei Borussen stehen und schoss den Ball aufs Tor, doch wieder einmal war bei Roman Weidenfeller Endstation. Die Dortmunder bis Dato nicht zu sehen, nur das Tor war die einzige nennenswerte Situation in dieser Hälfte. Zwei Minuten vor Schluss hatte dann wieder der Norweger Abdellauoe die Möglichkeit zum Ausgleich, doch seinen Schuss aus 16m konnte wieder einmal Roman Weidenfeller zur Seite abwehren, sodass es mit dieser unverdienten 1-0 Führung in die Pause ging. Durchgang 2 war gerade einmal drei Minuten alt, da ist wieder Abdellaoue im Rampenlicht! Der Neuzugang aus Stuttgart Pogrebnyak setzte sich gleich gegen vier Borussen im Strafraum durch und legte den Ball auf Abdellaoue ab der nur noch rein schieben musste – 1:1! Das war der hochverdiente Ausgleich für die Gäste die hier das klar bessere Team waren und nur drei Minuten später erzielten sie dann überraschend die Führung! Der wohl beste Mann der Partie Abdellaoue ließ im Lauf Gündogan stehen und spielte Pogrebnyak an, der denn Ball annahm und ihn aus der Drehung ins Netz hämmerte – 1:2! Was für ein Comeback von den Hannoveranern die das Spiel in nur drei Minuten drehten. Doch nur zwölf Minuten später beendete Lucas Barrios die Freude der Hannoveranern. Großkreutz setzte sich auf der rechten Seite gegen Eggimann durch und spielte Barrios an der in der Mitte völlig blank stand und die Kugel ins Netz hämmerte – 2:2! Der Ausgleich ging eigentlich in Ordung, weil die Dortmunder nach dem Rückstand sehr viel Druck auf die Gäste aufbaute, doch zehn Minuten nach dem Ausgleich wären sie wieder in Rückstand geraten, doch ,,Mo“ Abdellaoue schoss den Ball aus 4m Entfernung nur neben den Kasten, sodass es noch bei diesem Remis stand. Dortmund war aber auch noch im Spiel und der eingewechselte Kuba hatte natürlich sehr viel Power. Der Pole sprintete auf der rechten Seite aufs Tor zu, scheiterte erstmal an Zieler mit seinem Schuss und den Nachschuss von Lewandowski konnte dann Cherundolo noch im letzten Moment abwehren und so beendeten beide Mannschaften dieses Spiel mit einem 2-2. Damit ist es das zweite Remis in Folge für den BVB.



ersan1000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2011, 18:34   #132
Stammspieler
 
Benutzerbild von Stevie
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 948
Stevie eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: [Managerstory] Borussia Dortmund - Wir sind alle am Borsigplatz geboren

wieder ein toller Bericht von dir !!
der ist auch leserlich gut !!
leider wieder nur Remis !!
Stevie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2011, 19:36   #133
Stammspieler
 
Benutzerbild von KeisukeHonda7
 
Registriert seit: 01.11.2011
Ort: Aufm Tauschstapel
Beiträge: 1.788
Standard AW: [Managerstory] Borussia Dortmund - Wir sind alle am Borsigplatz geboren

Wieder starker Bericht, mit nicht so starkem Ergebnis!
Überschrift war in Ordnung, gut sogar!
Deine Grafiken gefallen mir sehr, jedoch finde ich das SKY-Logo in der Ergebnissanzeige ein wenig verpixelt!
Lg,
Honda
KeisukeHonda7 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2011, 22:29   #134
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.06.2011
Beiträge: 254
Standard AW: [Managerstory] Borussia Dortmund - Wir sind alle am Borsigplatz geboren





Nach den schwachen Vorstellungen gegen Hertha BSC und Hannover 96 wollte Borussia Dortmund wieder einen Sieg einfahren und das gegen den Ex-Klub von Jürgen Klopp. Die letzte Begegnung fand im Dfb Pokal statt wo der FSV Mainz 05 den BVB mit 2-0 besiegte. Allerdings liefen dort nicht Spieler wie Mario Götze, Kagawa oder Barrios auf, sondern eher Nachwuchsspieler der zweiten Mannschaft. Es gab zwei Änderungen in der Dortmunder Aufstellung im Vergleich zum Spiel gegen Hannover. Sebastian Kehl durfte für Ilkay Gündogan zum ersten Mal in dieser Saison von Anfang an ran und Chris Löwe ersetzte den eher Formschwachen Kevin Großkreutz auf der linken Außenbahn.
Die Dortmunder dominierten die Anfangsphase nach Belieben und bekamen hochwertige Möglichkeiten, die sie leider leichtwertig vergaben. In der 20.Spielminute gab es dann wieder eine dicke Möglichkeit für die Kloppo-Elf. Kagawa spielte Lucas Barrios mit einem Hohen-Steilpass an und der Paraguayer wollte Müller mit einem Flugkopfball überwinden, doch der Schlussmann parierte den Kopfball noch so zur Seite, sodass es noch beim Remis stand. Sieben Minuten später ging der deutsche Meister dann doch in Führung und der Torschütze war kein geringerer als Lucas Barrios. Nachdem Shinji Kagawa mit seinem Schuss an Müller scheiterte, kam der Ball zu Barrios der sich keine Blöße ließ und das Leder ins freie Tor hämmerte – 1:0! Doch die Freude dauerte nur fünf Minuten, denn dann kamen die Mainzer zur ersten Möglichkeit in der Partie und gleichzeitig zum ersten Tor. Nachdem sich Polanski gegen Hummels durchsetzen konnte brachte er den Ball mit einer hohen Hereingabe an den langen Pfosten und dort stand Allagui der die Kugel mit dem Kopf ins Tor beförderte – 1:1! Das war dann die Aktion die die Mainzer wieder ins Spiel brachte. Sie hatten nun mehr vom Spiel und hatten noch hochwertige Chancen wie in der 45.Spielminute wo Zoltan Stieber mal fünf Borussen stehen ließ und aufs Tor schoss. Einzig Roman Weidenfeller konnte noch das 1-1 zur Pause retten. Die zweite Halbzeit war eher wegzudenken, obwohl dort zwei Tore fielen, dass waren dann aber auch die einzigen nennenswerten Situationen. Nach gut einer gespielten Stunde kamen die Dortmunder wieder mal zum Zug. Der japanische Nationalspieler Shinji Kagawa ließ im Lauf Noveski stehen, zog nach innen und schoss den Ball perfekt in die untere Ecke – 2:1! Die Südtribüne bebte und das war nicht das letzte Tor an diesem kalten Nachmittag. Sechs Minuten vor Schluss bediente Mario Götze, der nun für den ausgewechselten Kagawa als 10er agierte, Lewandowski und der Polnische Nationalspieler ließ Bungert aus der Drehung stehen und schoss die Kugel ins obere Eck und wieder einmal hatte Müller keine Chance mehr dort ran zu kommen – 3:1! Das war dann auch die letzte nennenswerte Situation in dieser langweiligen zweiten Hälfte und so siegen die Borussen nach zwei Unentschieden in Folge mit 3-1 gegen den FSV Mainz 05.











Nachdem man gegen den FSV Mainz 05 mit 3-1 gewinnen konnte wollte der BVB heute gegen den Aufsteiger aus Augsburg ebenfalls gewinnen. Dazu verlängerte Shinji Kagawa seinen Vertrag um 3 Jahre und wird so vier Jahre lang an den Borussen gebunden sein. Die Dortmunder beherrschten diese Partie 90 Minuten lang, doch sie gaben eine 2-Tore Führung in nur paar Minuten ab.

Nach zwölf gespielten Minuten ging der BVB durch einen Distanzschuss des Youngstars Mario Götze mit 1-0 in Führung und 16 Minuten später erzielte dann Lukasz Piszczek ein Traumtor und so bauten die Borussen ihre Führung aus. Doch dann gaben sie in nur zwei Minuten ihren Vorsprung wieder ab. In der 43. und in der 45. Spielminute erzielte Sascha Mölders einen Treffer und so gingen beide Mannschaften mit diesem Remis in die Pause. Das war noch nicht alles: Dortmund war in Durchgang 2 wieder die bessere Mannschaft und in der 57.Spielminute erzielte dann Werner unverdienter Weise das Siegtor zum 3-2 für seine Augsburger. Damit ist es die erst zweite Niederlage in der aktuellen Saison und gleichzeitig eine Blamage für den BVB.

ersan1000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2011, 11:06   #135
Stammspieler
 
Benutzerbild von Stevie
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 948
Stevie eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: [Managerstory] Borussia Dortmund - Wir sind alle am Borsigplatz geboren

warum gibt hier keiner FB ?? das ist hier eine der besten MS !!

textlich wie stark von dir !! , gewinnst gegen Mainz aber verlierst gegen die Augsburger !! schade

könnte im nächsten Bericht mal eine Tabelle dabei sein !!

PS: ist natürlich sehr gut für dich das Kagawa um drei Jahre verlängert hat !!
Stevie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2011, 12:14   #136
SK RAPID WIEN ♥
 
Benutzerbild von TheOnlyLegend
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Wien
Beiträge: 6.376
TheOnlyLegend eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: [Managerstory] Borussia Dortmund - Wir sind alle am Borsigplatz geboren

Oje oje!
Gegen Mainz mit viel Selbstvertrauen in die Partie gegangen und dann auch 3:1 gewonnen. Anschließend die Partie gegen Augsburg und ... naja
Trotz Kampfgeist eine Blamage, geht besser!
TheOnlyLegend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2011, 10:16   #137
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.06.2011
Beiträge: 254
Standard AW: [Managerstory] Borussia Dortmund - Wir sind alle am Borsigplatz geboren




Obwohl sie vergangene Woche eine tolle Vorstellung den Zuschauern boten verloren sie gegen den FC Augsburg überraschenderweise mit 2-3. Am heutigen Tage musste der BVB gegen den SV Werder Bremen ran und in der Hinrunde siegten die Dortmunder deutlich gegen die Bremer. Es gab mehrere Änderungen als im Spiel gegen die Augsburger. Es war fast identisch wie die Aufstellung gegen Hannover 96, nur Julian Koch stand für den angeschlagenen Piszczek in der Anfanself.
Die Partie war eigentlich von den Namen her ein Leckerbissen, doch was man in diesen 90 Minuten sah war einfach nur langweilig. Nach 19 Minuten gab es dann eine von sehr wenigen Möglichkeiten in dieser Begegnung. Nachdem Cacau von Marin angespielt wurde, nahm sich der Nationalspieler die Kugel mit und schoss ihn in die kurze Ecke, doch Roman Weidenfeller war noch mit seinen Händen da dran, sodass es noch 0-0 stand. Das war dann auch die einzige Chance für eine Mannschaft innerhalb von 44 Spielminuten. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit kamen dann wieder die Bremer mit einer riesen Möglichkeit. Ekici setzte sich auf der rechten Seite durch und brachte den Ball mit einer flachen Hereingabe in den 16er wo Raffael mit seinem Schuss aus 5m am starken Weidenfeller scheiterte und so ging es mit einem 0-0 in die Pause. In der zweiten Halbzeit gab es dann wieder ganze 2 (!!!) Chancen und einer davon war ein Treffer. Wir springen in die 69.Spielminute wo es das einzige Tor in dieser Partie gab. Pizarro ließ im Strafraum Santana ins leere laufen und legte den Ball zum freien Cacau ab der die Kugel dann nur noch ins Tor schieben musste – 0:1! Die Führung ging in Ordnung, denn die Bremer hatten bis Dato die einzigen Möglichkeiten in dieser Partie. Elf Minuten später kam dann mal der Shootingstar Mario Götze zum Vorschein nachdem er von Gündogan perfekt in Szene gesetzt wurde. Er ließ Naldo im Sprint stehen, zog nach innen und schoss die Kugel angeschnitten in die untere Ecke, doch der Ball kam nur an den Pfosten und von dort in die Arme von Tim Wiese. Das war natürlich bitter für den BVB, denn so endete dann auch die Partie. Ein überraschender Sieg für den SV Werder Bremen im Signal Iduna Park. Damit ist es die zweite Pleite in Serie für die Dortmunder.



















Nach der peinlichen 2-3 Pleite gegen den FC Augsburg und dem 2-2 gegen den 1.FC Köln mussten die Dortmunder am heutigen Tage unbedingt siegen, damit die Meisterschaft nicht vorzeitig an Bayern gehen würde. Dafür rotierte Trainer Jürgen Klopp wieder. Mario Götze spielte auf der linken Außenbahn und dafür agierte Kuba auf der rechten Seite. Im Sturm spielte Robert Lewandowski für Lucas Barrios.
Die Dortmunder dominierten die Anfangsphase nach Belieben und bekamen nach einer viertel Stunde zwei dicke Möglichkeiten, nachdem Lukasz Piszczek zwei mal den Ball per Einwurf in den 16er warf, doch die Chancen blieben jedoch ungenutzt. Sieben Minuten später kam dann mal der VFB zum Zug als Molinaro den Ball aus der rechten Seite an den langen Pfosten beförderte und dort Celozzi die Kugel nur an den Pfosten köpfte. Doch nach dieser Möglichkeit sah man nichts mehr von den Gästen, nur von den Dortmundern wie auch fünf Minuten später. Lewandowski sprintete mit dem Ball nach einem Götze Pass aufs Tor zu und schoss die Kugel in die untere Ecke, doch Ulreich war im letzten Moment noch dazwischen und so blieb es noch beim Remis, doch vier Minuten vor Schluss änderte sich das. Kuba sprintete auf der rechten Seite aufs Tor zu und legte den Ball in die Mitte ab wo Lewandowski die Kugel nur noch ins Netz schieben musste – 1:0! Die Antwort der Stuttgarter kam jedoch postwendend! Nach einem Zuspiel von Gebhart stand Okazaki frei im 16er und schoss den Ball in die kurze Ecke, doch im letzten Moment konnte Weidenfeller den Schuss des Japaners zur Seite parieren. Das war dann auch die letzte Aktion in dieser ersten Hälfte. Im zweiten Durchgang dauerte es nur drei Minuten bis eine Mannschaft wieder zu einer guten Möglichkeit kam. Nachdem Götze Kagawa perfekt anspielte, zog der Japaner von der linken Seite nach innen und zirkelte die Kugel in die untere Ecke – 2:0! Da hatten die Dortmunder wieder eine 2-Tore-Vorsprung, doch man erinnerte sich noch an das Spiel als man mit 2-0 gegen Augsburg in Führung ging und das Spiel in nur kurzer Zeit aus der Hand gab. Doch dieses mal sollte es wohl nicht so kommen, denn die Borussen bauten weiter eine Menge Druck auf und erspielten sich tolle Möglichkeiten. Eine davon gab es nach einer Stunde als Gündogan einen Freistoß aus 33m in den Winkel knallte und Ulreich die Kugel noch so raus kratzte. 20 Minuten später erzielten die Dortmunder dann die Entscheidung als der eingewechselte Lucas Barrios das 3-0 erzielte. Götze ließ mal im Sprint drei Stuttgarter stehen und spielte noch so in die Mitte wo der Stürmer die Kugel problemlos ins Tor schob – 3:0! Es war ein tolles Spiel der Borussen, doch eins fehlte in diesem typischen BVB Spiel: Das Gegentor! Nachdem eine Flanke von Molinaro bei Jansen ankam köpfte der ehemalige Hamburger den Ball zum ehemaligen Leverkusener Kießling und der schoss den Ball in die linke untere Ecke des Tores – 3:1! Das war jedoch nur Ergebniskosmetik und so siegen die Dortmunder nach der Krise endlich wieder ein Spiel. Die einzige schlechte Nachricht war, dass Mats Hummels in der Nachspielzeit einen Platzverweis kassierte. Nachdem Kießling am 16er war kam Hummels von der Seite angeraucht und brachte den Stürmer zu Fall, doch da war der Schiedsrichter wohl zu hart, weil Hummels nicht der letzte Spieler war und das Foul selbst harmlos war.
Dazu verlor der Tabellenführer aus München im Derby gegen den 1.FC Nürnberg mit 0-1. Damit sind es ,,nur“ noch 9 Punkte Rückstand auf den Rekordmeister.



ersan1000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2011, 12:47   #138
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.06.2011
Beiträge: 254
Standard AW: [Managerstory] Borussia Dortmund - Wir sind alle am Borsigplatz geboren







Nach dem tollen Auftritt der Borussen beim 3:1 Erfolg über die Schwaben musste der (noch) Meister in der Volkswagen-Arena gegen den VFL Wolfsburg ran. Im Hinspiel siegten die Dortmunder mit 3:0 gegen harmlose Wolfsburger, doch dort spielten noch Neven Subotic und Mats Hummels miteinander. Heute steht keiner der beiden auf dem Platz. Subotic spielt mittlerweile in London und Hummels hat nun drei Spiele Sperre nach seinem Platzverweis gegen Stuttgart. Für den Nationalspieler stand heute Marc Hornschuh auf dem Platz.
Dortmund beherrschte die Anfangsphase wie gegen die Schwaben. Sie erspielten sich einige tolle Chancen und nach zwölf gespielten Minuten gingen sie folgerichtig mit 1:0 durch Lucas Barrios in Führung. Nachdem Gündogan Barrios mit einem Steilpass auf die Reise schickte ließ der Paraguayer Friedrich mit einem Übersteiger stehen und knallte die Kugel in die untere rechte Ecke, keine Chance für Benaglio – 0:1! Die Führung ging in Ordnung und auch nach dem Treffer bauten die Borussen eine Menge Druck auf die Wolfsburger auf wie auch in der 27.Spielminute als Barrios nach einer Ecke mit einer Drehung Hitzlsperger stehen ließ und dann in die untere Ecke abzog und Benaglio noch im letzten Moment an den Ball ran kam und den Schuss noch so zur Seite parieren konnte. Doch in der Nachspielzeit der ersten Hälfte konnte dann auch Benaglio wieder nichts machen. Gündogan, der am heutigen Tage ein ordentliches Spiel ablieferte, spielte Barrios mit einem perfekten Steilpass an und der Torjäger knallte mal wieder die Kugel in die untere Ecke und baute die Führung so aus – 0:2! Damit gingen die Dortmunder mit dieser 2-Tore Führung in die Pause. Im zweiten Durchgang hatten die Dortmunder wieder ihre Chance, doch hochwertig waren sie nicht. Nach einer gespielten Stunde hatte dann Helmes die riesen Chance den Anschluss zu erzielen, nachdem Hleb den Ball in die Mitte beförderte, doch der ehemalige Leverkusener köpfte den Ball knapp am rechten Pfosten vorbei. Acht Minuten später trafen die Wolfsburger dann doch zum 1-2 und die Dortmunder durften nun wieder keine Fehler machen, denn man konnte sich noch an das Spiel gegen den FCA erinnern. Helmes, der vorher von Hleb angespielt wurde, brachte nun ihn in Szene und der Weißrusse ließ mit einer Körpertäuschung Hornschuh stehen und schob die Kugel in die untere Ecke – 1:2! Doch nach dem Treffer der Gastgeber kam nichts mehr nach vorne, nur die Dortmunder zeigten Akzente und hatten die riesen Chancen zur Entscheidung wie auch in der 79.Spielminute als Chris Löwe allein aufs Tor zu lief und an Benaglio mit seinem Schuss scheiterte. Sieben Minuten nach der Möglichkeit traf dann Löwe doch noch zur Entscheidung. Löwe schickte Lewandowski mit einem Steilpass auf die Reise und der Pole legte den Ball nochmal quer zum mitgelaufenen Youngstar der vier Minuten vor Schluss den Sieg für die Dortmunder holte – 1:3! Das war dann auch der Endstand in einem Spiel wo die Borussen das Spiel klar dominierten und verdient mit 1:3 siegten. Nächste Woche steht dann der Kracher im Signal Iduna Park an. Wenn die Dortmunder verlieren ist der FC Bayern so gut wie Meister, doch wenn sie siegen wird es in der Endphase der Saison noch einmal richtig heiß da oben.









Nach den tollen Auftritten gegen Stuttgart und Wolfsburg musste heute Borussia Dortmund unbedingt gegen den FC Bayern siegen, damit nicht zu diesem Zeitpunkt alles entschieden sein würde. Dabei fehlte wieder Mats Hummels wegen seiner Rot-Sperre gegen seinen Ex-Klub und musste das Topspiel von der Tribüne aus mitverfolgen. Bei den Bayern stand wieder Robben nach einem Bänderriss auf dem Platz.
Die Dortmunder starteten überraschend stark gegen den FC Bayern. Die erste Möglichkeit gab es nach gleich sieben gespielten Minuten als Götze den Ball in die Mitte zu Kagawa ablegte und der Japaner aus ca. 16m aufs Tor abzog und Manuel Neuer den Schuss noch zur Seite parieren konnte. Und so war es die ganze Halbzeit lang: Dortmund macht Druck und Bayern steht nur hinten wie auch in der 22.Minute. Kagawa beförderte den Ball aus der rechten Seite an den langen Pfosten wo Barrios die Kugel aufs Tor köpfte und nur die Latte traf. Das hätte es sein können, doch Dortmund nutzte einfach keine Möglichkeit in dieser Hälfte. In Durchgang 2 waren die Borussen wie auch im ersten Durchgang das deutlich bessere Team wie man es in der 51.Spielminute sehen konnte. Kuba spielte den in der Mitte freistehenden Gündogan an und der ließ Boateng im Lauf stehen und zog einfach mal drauf, doch wieder war Manuel Neuer zur Stelle. Vier Minuten später hatte dann jedoch auch Manuel Neuer keine Chance mehr als Barrios die hochverdiente Führung für den BVB erzielte. Kagawa schickte den Paraguayer mit einem Steilpass auf die Reise und der ließ Andre Dias mit nur einer Körpertäuschung stehen und zog einfach mal aus 17m in die untere Ecke ab und traf zur Führung – 1:0! Das war die verdiente Führung für den BVB und sie spielten auch nach diesem Treffer wie aus einem anderen Planeten. Bayern kam nur durch schmeichelhaften Schüssen ans Tor der Borussen, sonst sah man nichts vom Tabellenführer und acht Minuten vor Schluss erzielte dann Barrios die endgültige Entscheidung in dieser Partie. Nachdem Leitner ihn anspielte ließ der Goalgetter Boateng durch einer 180° Drehung stehen und knallte wie schon beim 1-0 aus 17m in die untere Ecke und wieder kam Neuer nicht mehr ran – 2:0! Das war dann auch die letzte nennenswerte Situation in dieser Partie. Und so siegen die Dortmunder das dritte Spiel in Folge und dieses war dazu noch ein sehr wichtiges.




Geändert von ersan1000 (26.11.2011 um 13:01 Uhr).
ersan1000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2011, 19:34   #139
Stammspieler
 
Benutzerbild von Sebii95
 
Registriert seit: 13.08.2011
Beiträge: 1.028
Standard AW: [Managerstory] Borussia Dortmund - Wir sind alle am Borsigplatz geboren

sehr schönee Story
Sebii95 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2011, 16:05   #140
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.06.2011
Beiträge: 254
Standard AW: [Managerstory] Borussia Dortmund - Wir sind alle am Borsigplatz geboren





Heute stand es an: Das große Revierderby. Und heute war es für den BVB doppelt so wichtig dieses Topspiel zu gewinnen, weil der Rekordmeister aus München mit 3:0 gegen den FSV Mainz am Nachmittag siegte. Heute trat der BVB jedoch nicht mit Piszczek und Gündogan an, weil Jürgen Klopp diese für das Spiel in der kommenden Woche schonen wollte.
Beide Mannschaften ließen in der Anfangsphase nichts anbrennen und versuchten so lang wie möglichst die Null zu halten. In der 20.Spielminute wären die Borussen beinahe in Führung gewesen wäre Fährmann nicht wach genug gewesen den Schuss von Götze zur Seite zu parieren. Fünf Minuten später dann der große Schock für die Borussen! Jones legte den Ball am 16er zu Fellaini ab der ohne Probleme in den Strafraum eindringen konnte und die Kugel in die kurze Ecke schieben konnte – 1:0! Und in diesem Zeitpunkt war der FC Bayern so gut wie Deutscher Meister, doch Dortmund kämpfte und erzielte zwei Minuten vor der Pause noch den Ausgleich. Nach einem Einwurf von Schmelzer spielte Kagawa den Ball in die Mitte zu Barrios der mit einer 180° Drehung Geromel stehen ließ und die Kugel ins untere Eck hämmerte – 1:1! Das war ein temporeiches Derby und es hatte viel mehr Klasse als das Spiel in der Hinrunde. Die erste Halbzeit war noch nicht zu Ende und Kuba hatte im letzten Moment nochmal die riesen Chance die Führung zu erzielen, doch er scheiterte mit seinem Schuss an Fährmann und so gingen beide Erzrivalen in die Pause. Durchgang 2 war gerade einmal sechs Minuten alt da hatte Löwe die dicke Chance die Führung für seine Dortmunder zu erzielen. Der eingewechselte Youngstar setzte sich auf der rechten Seite durch, zog nach innen und schoss den Ball mit dem Innenriss haarscharf am rechten Pfosten vorbei, doch nach gut einer gespielten Stunde erzielten die Dortmunder dann die hochverdiente Führung in der Veltins Arena. Bender schickte den eingewechselten Lewandowski mit einem perfekt gespielten Steilpass auf die Reise und der polnische Nationalspieler schoss den Ball in die rechte untere Ecke, Fährmann hatte dort keine Chance mehr irgendwie ran zu kommen – 1:2! Die Führung für den BVB war zu diesem Zeitpunkt hochverdient und in der Blitztabelle waren es wieder nur noch sechs Punkte Rückstand auf die Bayern. Dortmund schaltete ab der 75.Spielminute einen Gang runter und spielte nur noch auf Ballbesitz, doch nach einem dicken Patzer von Großkreutz kamen die Gastgeber noch zu einer Riesen Möglichkeit. Farfan sprintete auf der rechten Seite aufs Tor zu und flankte den Ball an den langen Pfosten wo Kluge stand, doch im letzten Moment konnte Julian Koch den Ball noch ins Aus köpfen, sodass es nur einen Eckball für S04 gab, doch aus diesem Eckstoß kam nichts zählbares heraus und so siegen die Dortmunder in der Veltins Arena verdient mit 1:2. Aus eigener Kraft können sie nicht mehr Meister werden, sie hoffen auf mehrere Patzer vom FC Bayern.










Nach dem tollen Sieg im Revierderby gegen Schalke 04 musste der BVB heute im heimischen Signal Iduna Park gegen Borussia Mönchengladbach ran. Die Borussen aus Gladbach standen zu diesem Zeitpunkt auf einem Relegationsplatz und wollten heute unbedingt einen Sieg gegen den zweitplatzierten der aktuellen Saison einfahren. Eine Personelle Änderung gab es nicht, obwohl Mats Hummels wieder einsatzbereit war. Dafür stand Marc Hornschuh wie die drei Spiele davor in der Anfangself.
Dortmund baute sofort Druck auf und erarbeitete sich mehrere tolle Chancen und in der achten Spielminute bekamen sie einen Strafstoß, nachdem Lucas Barrios im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Diesmal trat Mario Götze an, nachdem Kagawa gleich zwei mal verschoss. Götze lief an... - 1-0! Der Youngstar schoss den Ball in die linke obere Ecke und traf zur frühen Führung für seine Borussen. Zehn Minuten später hatten dann die Dortmunder wieder eine dicke Chance, die sich durch einem Konter ergab. Kuba setzte sich auf der linken Seite durch und flankte den Ball an den langen Pfosten wo Barrios freistand und die Kugel per Direktabnahme aufs Tor schoss, doch der Schuss war zu unplatziert, sodass Ter Stegen keine Probleme hatte diesen Ball zu fangen. Dortmund baute immer mehr Druck auf und es war nur die Frage der Zeit wann das nächste Tor fallen würde. Dies geschah in der 33.Spielminute als Piszczek wieder einen Monster-Einwurf in den 16er beförderte und Kagawa die Kugel mit dem Kopf in die untere linke Ecke köpfte – 2:0! Das war dann auch die letzte nennenswerte Situation in dieser Hälfte. Im zweiten Durchgang hatten die Gladbacher den besseren Start erwischt und gleich nach vier gespielten Minuten den Anschluss erzielt. Wendt setzte sich auf der linken Seite durch und beförderte den Ball an den langen Pfosten wo Obasi die Kugel mit dem Kopf ins Tor beförderte – 2:1! Da war auf einmal alles wieder drin und Dortmund durfte sich wieder keine Fehler erlauben. Und gleich sieben Minuten nach dem Anschlusstreffer der Gladbacher kamen mal wieder die Dortmunder zum Zug und trafen gleich zum dritten Mal in dieser Partie. Götze stand nach einem Pass von Kagawa unbedrängt im 16er und schoss den Ball aufs Tor, doch Ter Stegen konnte den Schuss des Youngstars noch so zur Seite parieren. Jedoch kam der Ball perfekt auf Barrios zu und der schob den Ball cool ins Tor – 3:1! Doch das war noch nicht die Entscheidung, denn nur sechs Minuten später erzielten die Gäste unerwartet den nächsten Treffer in dieser Partie. Nachdem der eingewechselte King Bobadilla mit einem Pass in den Strafraum bediente nahm sich der Stürmer die Kugel und knallte ihn in die untere Ecke und wieder einmal war Roman Weidenfeller machtlos – 3:2! Und mal wieder mussten die Dortmunder um ihre Führung zittern, doch sie spielten ihr Spiel weiter und erarbeiteten sich mehrere hochwertige Möglichkeiten wie auch in der 67.Spielminute als Kagawa aus der linken Seite nach innen zog und den Ball in die obere Ecke zirkelte und Ter Stegen den Schuss noch parieren konnte. Nach dieser Möglichkeit verflachte die Partie. Es gab kaum Torchancen mehr, es spielte sich alles im Mittelfeld ab, sodass es bei diesem 3:2 Erfolg für die Dortmunder blieb. Damit siegen die Dortmunder wie im Hinspiel mit 3:2 und durch den Sieg von Werder Bremen gegen Bayern sind es nur noch magere drei Punkte Rückstand auf den Rekordmeister. Da geht doch was...



















Es war der letzte Spieltag der Bundesliga Saison 11/12 und der SC Freiburg musste an diesem Tag nach Dortmund reisen, denn dort war der Gegner der BVB, der wohl keine Möglichkeit mehr hat Meister zu werden, da die Bayern drei Punkte Vorsprung und die bessere Tordifferenz hatten und der Gegner für den Rekordmeister war der 1.FC Köln der wohl nicht im Stande war den FCB zu besiegen.
Dortmund spielte trotzdem tollen Fußball und nach fünf Minuten hatte Lewandowski die Möglichkeit zur Führung als er den Ball aus 17m in die untere Ecke schoss, doch Der Schlussmann der Gäste war noch im letzten Moment dazwischen, sodass es noch 0-0 stand. Zwanzig Minuten später wieder die Dortmunder: Piszczek spielte Gündogan an der in der Mitte frei stand und die Kugel knapp am rechten Pfosten vorbei schoss. Die Freiburger waren jedoch auch noch im Spiel und vier Minuten vor der Halbzeit hatte dann Nicu die Chance zur Führung, doch er scheiterte mit seinem Schuss im Strafraum am starken Roman Weidenfeller, der das schon früh erahnte. In Durchgang 2 waren dann die Gäste die Mannschaft mit den besseren Möglichkeiten und in der 54.Minute erzielten sie dann sogar die Führung. Rosenthal spielte den im Strafraum freistehenden Dembele an und der Stürmer drehte sich und schoss die Kugel in die lange Ecke – 0:1! Die überraschende Führung für die Gäste war jedoch verdient und so mussten die Dortmunder sogar einer Führung hinterher laufen. Die Antwort des Tabellenzweiten kam jedoch postwendend, doch Lewandowski schoss den Ball nach einem tollen Solo haarscharf am Tor vorbei. In der Endphase kam dann wieder einmal ein toller Schwung in die Partie wie auch in der 77.Spielminute als der eingewechselte Löwe Krmas auf der rechten Seite aus tanzte und den Ball in die Mitte ablegte wo plötzlich Großkreutz stand und die Kugel in die untere Ecke beförderte – 1:1! Beide Mannschaften gaben nochmal alles um einen Sieg als schönen Abschluss der Saison einzufahren, doch jede Möglichkeit wurde auf beiden Seiten Zunichte gemacht und so endete das letzte Spiel beider Mannschaften mit diesem 1-1. Damit ist der FC Bayern Deutscher Meister 2012! Die Bayern mussten eigentlich nicht spielen, doch das taten sie im Rhein-Energie-Stadion wo sie den 1.FC Köln mit 3:1 besiegten.

















1.Lucas Barrios [Borussia Dortmund] 29 Tore
2.Cacau [Werder Bremen] 22 Tore
3.Mario Gomez [FC Bayern] 22 Tore
4.Lukas Podolksi [1.FC Köln] 20 Tore
5.Andre Schürrle [B.Leverkusen] 19 Tore
6.Stefan Kießling [VFB Stuttgart] 18 Tore
7.Papiss Cisse [SC Freiburg] 17 Tore
8.Mohammed Abdellaoue [Hannover 96] 17 Tore
9.Shinji Kagawa [Borussia Dortmund] 15 Tore
10.I.Shechter [1.FC Kaiserslautern] 14 Tore








1.Mario Götze [Borussia Dortmund] 20 Assists
2.Shinji Kagawa [Borussia Dortmund] 13 Assists
3.Cacau [Werder Bremen] 9 Assists
4.Mario Gomez [FC Bayern] 9 Assists
5.Franck Ribery [FC Bayern] 8 Assists
6.Papiss Cisse [SC Freiburg] 8 Assists
7.Robert Lewandowski [Borussia Dortmund] 8 Assists
8.M.Nicu [SC Freiburg] 7 Assists
9.Aaron Hunt [1.FC Köln] 7 Assists
10.Kuba [Borussia Dortmund] 7 Assists









1.Manuel Neuer [FC Bayern] 17 Spiele ohne Gegentor
2.Rene Adler [Bayer Leverkusen] 15 Spiele ohne Gegentor
3.Diego Benaglio [VFL Wolfsburg] 14 Spiele ohne Gegentor
4.Roman Weidenfeller [Borussia Dortmund] 11 Spiele ohne Gegentor
5.Heinz Müller [FSV Mainz 04] 10 Spiele ohne Gegentor
6.Tim Wiese [Werder Bremen] 10 Spiele ohne Gegentor
7.Kevin Trapp [1.FC Kaiserslautern] 8 Spiele ohne Gegentor
8.Oliver Baumann [SC Freiburg] 8 Spiele ohne Gegentor
9.Michael Rensing [1.FC Köln] 7 Spiele ohne Gegentor
10.Jaroslav Drobny [Hamburger SV] 7 Spiele ohne Gegentor

ersan1000 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an

Ähnliche Themen für: [Managerstory] Borussia Dortmund - Wir sind alle am Borsigplatz geboren
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Managerstory] Borussia Dortmund - Die Macht im Ruhrpott Nauru FIFA 11 Managermodus Forum 179 05.09.2011 19:28
[Managerstory] Borussia Dortmund - Leidenschaft, Stolz...Titel Nergo FIFA 11 Managermodus Forum 135 27.04.2011 13:37
[Managerstory] Borussia Dortmund - Zurück auf die europäische Bühne PippoBVB FIFA 11 Managermodus Forum 26 08.01.2011 16:01
[Managerstory] Spartak Moskau – Zurück an die Spitze Magmar FIFA 11 Managermodus Forum 149 20.12.2010 18:11
Borussia Dortmund zurück zur allten Stärke? Rooney Bundesliga Forum 1 02.08.2007 00:26


Anzeige
PS4-Turnier Dezember 2017 (Achtelfinale)
D89
-:-
xKaroffelx
Jaap31
-:-
kickersfreak23
CHLO666
-:-
Geelock81
cheax81
-:-
Tommy93
marcoyu
-:-
GENClik60
duda
-:-
Asunis
makanter
-:-
Marijuth
levs
-:-
xela0991
Deadline: 12.12.2017 um 23:59 Uhr
Xbox-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
PaLiT
-:-
Pekah
boozinsky
-:-
Shortsman
ThisIsBasher
-:-
The Champion
Palästina
-:-
itzEZYY
Deadline: 12.12.2017 um 23:59 Uhr
PC-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
triggahippie
-:-
El jugador
Sehschlitz
-:-
Daniel96
Tonikroos1987
-:-
hardtrain82
BVBSirus
-:-
unleashed1988
Deadline: 12.12.2017 um 23:59 Uhr
Anzeige

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:18 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0
Powered by vBCMS® 1.2.5 ©2002 - 2017 vbdesigns.de