Partner:
Zurück   FIFA 4 LIFE Forum - die Community zur FIFA Serie > FIFA Foren > FIFA Classics > FIFA 12 Forum > FIFA 12 Managermodus Forum

Dies ist eine Diskussion zum Thema [Managerstory] FC Bayern München - Ein Leben lang Rot-Weiß im FIFA 12 Managermodus Forum, Teil der FIFA 12 Forum Kategorie

: Bayern vs HSV 2:0 CL-Sieger : Real Madrid...

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 20.11.2011, 17:13   #411
Musik ist keine Lösung!
 
Benutzerbild von El Gordo
 
Registriert seit: 15.07.2011
Ort: Bat Country
Beiträge: 5.170
Standard AW: [Managerstory] FC Bayern München - Ein Leben lang Rot-Weiß

Bayern vs HSV 2:0

CL-Sieger : Real Madrid
El Gordo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2011, 11:59   #412
SK RAPID WIEN ♥
 
Benutzerbild von TheOnlyLegend
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Wien
Beiträge: 6.376
TheOnlyLegend eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: [Managerstory] FC Bayern München - Ein Leben lang Rot-Weiß

Gegen Bremen war das ja wieder so ein berühmter Krimi zwischen zwei Feinden!
Ribery konnte dann aber kurz vor Schluss noch die 3 Punkte klar machen
Und dann, es sah alles so super für dich aus, doch Yaya Toure brachte dich
ins Elfmeterschießen, was gar nicht gut war.
Ein paar deiner Leute waren dem Druck dann nicht gewachsen und ja ...
Das wars dann wohl, wird Barca halt wieder CL-Sieger ^^
Gegen Stuttgart hast du deinem Frust freien Lauf gelassen und die Schwaben weggebombt
Dann hat sich aber wieder Ebbe breit gemacht und gegen Köln (!) verloren,
das sieht man nicht gern.
Aber egal, Meister bist du und das Double hast du sicher auch!
__________________
Der einzig wahre Forenkönig
TheOnlyLegend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2011, 20:23   #413
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.03.2009
Beiträge: 3.826
Jisatsu eine Nachricht über ICQ schicken Jisatsu eine Nachricht über MSN schicken
Standard AW: [Managerstory] FC Bayern München - Ein Leben lang Rot-Weiß


Die Saison ist zwar schon so gut wie gelaufen, aber eben auch nur „so gut wie“. Als Krönung einer überragenden Spielzeit, die lediglich durch das Ausscheiden im Champions-League Halbfinale gegen Real Madrid getrübt wurde, wollen sich die Bayern als Krönung nun auch den DFB-Pokal holen. Auf den ist aber auch der Hamburger SV scharf, der sich nach einer Umkremplung des Kaders zu Saisonbeginn, einem holprigen Start und einem Trainerwechsel noch auf den internationalen Plätzen festigen konnte. Im Gegenzug zum FC Bayern muss der Bundesliga-Dino heute jedoch auf die verletzten Spieler Iličević und Konko verzichten. Die Aufstellungen sehen wie folgt aus:


Anstoß gibt es für den FC Bayern, der hier gleich zeigen will, wo der Hammer hängt: Schweinsteiger setzt sich auf der Außenbahn gegen Diekmeier durch und gibt ab an Gómez. Der wiederum kann Ribéry in Szene setzen, der stark drauf zieht und ins untere Eck zur frühen 1:0 Führung nach nur drei Minuten trifft! Doch auch der Hamburger SV versucht hier die Chance auf den Titel nicht zu verlieren: Diekmeier spielt einen grandiosen weiten Ball in den Lauf des freistehenden Petrić, der aber in letzter Sekunde von Holger Badstuber aufgehalten werden kann! Die Bayern ziehen hier eine starke Show ab, die lediglich von einigen vereinzelten Kontern der Gegner getrübt werden kann, sowie dem teilweise zu ungenauen Passspiel des deutschen Meisters. In der 45. Minute kann Ribéry schließlich noch Robben erreichen, der Westermann aussteigen lässt aber daraufhin nur den Pfosten anschießt. Der Ball aber prallt ein zweites Mal ab; dieses Mal am Rücken von Torhüter Drobný, welcher in Folge seiner versuchten Parade auf dem Boden liegt. Weiter in Richtung Torlinie rollend kommt nun auch Mario Gómez angestürmt, doch der Hamburger Keeper kann sich rechtzeitig umdrehen und die Kugel aus der Gefahrenzone werfen! Null Torchancen für den Hamburger SV – Das zeigt die Halbzeitstatistik an, die außerdem Auskunft über eine Ballbesitzverteilung von 57 zu 43 Prozent für die Bayern gibt. Auch nach Wiederanpfiff präsentieren sich die Münchener äußerst offensivstark und sind gewillt noch mindestens ein Törchen nach zu legen; doch auch der erste Dämpfer folgt in der 56. Minute: Montolivo erreicht mit seinem Pass nach außen Arjen Robben, der sich einen Weg an Aogo vorbei bahnen will, aber dabei von dem Verteidiger gestoppt wird. Der Niederländer bleibt zunächst am Boden liegen, wird abseits des Feldes versorgt und schließlich in der 64. Minute für Ivica Olić aus dem Spiel genommen. Die Verletzung stellt sich im Nachhinein wiederum als nicht allzu bedrohlich heraus: Robben hat sich das Knie verstaucht; wird aber in drei Wochen wieder mit dem Team trainieren und sich auf die kommende Saison vorbereiten können. Durch den Ausfall des wohl gefährlichsten Müncheners kann aber nun der Hamburger SV mehr Sicherheit und Drang zum Risiko gewinnen, der sich aber nicht immer positiv auswirken muss: Nach der Einwechslung von Töre in der 78. Minute verliert Biševač in Folge eines riskanten Zuspiels von Westermann den Ball an Mario Gómez, dessen Schuss jedoch zunächst stark von Drobný pariert werden kann. Von links kommt nun aber Thomas Müller angerauscht, der bereits zum Kopfball ansetzt, als Diekmeier die Möglichkeit im letzten Moment klären kann! Die Partie wird jedoch kurz darauf abgepfiffen und so heißt der Pokalsieger 2011 FC Bayern München!


Verwunderlich ist es bei dem starken Auftritt der Mannschaft heute auch nicht, dass die Spieler sich durchgehend optimistisch im Hinblick auf die nächste Spielzeit den Fragen der Reporter stellen; so auch Kapitän Philipp Lahm:

Reporter: „Herr Lahm, was sagen Sie zu dieser starken Saisonleistung Ihrer Mannschaft?
P. Lahm: „Wir haben in diesem Jahr viel erreicht: Wir haben mit einer Ausbeute von 90 Punkten die statistisch gesehen beste Bundesliga-Saison aller Zeiten gespielt, haben soeben das Double geholt – Wir sind alle in einer super Stimmung und hoffen, dass das auch nächste Saison anhält!

Reporter: „Der einzige Traum, der für die Mannschaft aber auch für die Fans nicht in Erfüllung gegangen ist, war das Champions League Finale im eigenen Stadion. Werden Sie dennoch nächste Woche mit dabei sein auf der Tribüne?
P. Lahm: „Klar war das ein großer Wunsch von uns gegen den FC Barcelona im Finale zu stehen, aber man darf nicht vergessen, dass wir auch in der Champions League eine tolle Saison gespielt haben. Vor allem das 6:2 gegen Inter Mailand wird noch lange in Erinnerung bleiben. Dass es letzten Endes nicht zum Finale gereicht hat, hatte auch ganz klar mit Pech zu tun; das ist im Elfmeterschießen immer so. Aber natürlich werden wir uns das Spiel trotzdem live ansehen – Wenn Barcelona und Madrid spielen darf man das nicht verpassen!

Reporter: „Welcher Titel ehrt Sie am meisten: Bundesliga oder DFB-Pokal?
P. Lahm: „Natürlich in erster Linie die Meisterschaft! Der DFB-Pokal ist zwar ein toller Wettbewerb finde ich und wir sind alle stolz jetzt heute als Gewinner aus Berlin abreisen zu können aber der Ligaaltag ist einfach viel präsenter und am Ende des Jahres an der Spitze von 18 Mannschaften zu stehen ist schon eine Leistung.

Reporter: „Eine letzte Frage: Was denken Sie muss im Hinblick auf die kommende Saison noch getan werden und wer ist der größte Gegner der Bayern im Meisterschaftskampf?
P. Lahm: „Groß getan werden muss eigentlich nichts mehr. Wir haben dieses Jahr gezeigt, dass wir perfekt als Mannschaft harmonieren und wenn, dann wird der Kader wahrscheinlich nur in der Breite ausgebessert; da bin ich aber auch der falsche Ansprechpartner. Als größten Gegner schätze ich auch nächstes Jahr den BVB ein, die mit Ibrahimović im Winter einen erstklassigen Stürmer verpfichten konnten und auch in der Champions League bald eine wichtige Rolle spielen werden. Aber auch Leverkusen muss da erwähnt werden; schließlich sind sie ja diese Saison wieder Vizemeister geworden.

Reporter: „Vielen Dank!“






















Geändert von Jisatsu (21.11.2011 um 20:35 Uhr).
Jisatsu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2011, 21:04   #414
FORMEL 1 WELTMEISTER 2014
 
Benutzerbild von marin10_
 
Registriert seit: 15.05.2010
Beiträge: 24.678
marin10_ eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: [Managerstory] FC Bayern München - Ein Leben lang Rot-Weiß

Der kurze Vorbericht war top, auch die Aufstellungsdarstellung.. *-*
Einfach nur bombastisch-genial =)
Eine spannende Partie im DFB-Pokal, das durch ein frühes Tor entschieden wurde. Glcükwunsch, dass du den treffer gemacht hast
Auch hier wieder ein dickes Kompliment, echt toller Bericht, macht sehr viel Lust auf die neue Saison! Manno Barca -.-
Aber egal, Real zweiter und ManUNITED MEISTER!!!!
Auich das Interview mit Lahm hat mir gut gefallen, tolle Fragen und eine fast perfekte Ausbeute

Nur fehlt einmal ein Komma, bei zu können aber der Ligaaltag
marin10_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2011, 17:35   #415
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.03.2009
Beiträge: 3.826
Jisatsu eine Nachricht über ICQ schicken Jisatsu eine Nachricht über MSN schicken
Standard AW: [Managerstory] FC Bayern München - Ein Leben lang Rot-Weiß


Es hat etwa vor einer Woche angefangen. Damit, dass Peter Hermann, der bis dahin Co-Trainer beim FC Bayern war – dem Verein „Auf Wiedersehen“ gesagt hat und den Trainerposten bei der Alemannia Aachen angenommen hat. Soweit ist ja auch noch alles gut; die Aachener sind letztes Jahr nur achter geworden und Hermann hat nach etwa zehn Jahren wieder einen Posten als Chef-Trainer bekommen und das sogar in der zweiten Liga bei einem Verein, wo er einst selber gespielt hat. Zur Folge hat das wiederum, dass natürlich die Spekulationen um einen möglichen Nachfolger entbrannt sind. Hoeneß hat bereits angedeutet dieses Mal einen eher jüngeren Assistenten zu suchen; als heiße Kandidaten dürften daher die ehemaligen Bayern Stars Oliver Kahn und Mehmet Scholl zählen.


Das Ding ist jetzt nur, dass mich seit Tagen Journalisten von allen möglichen Zeitungen auf der Straße ansprechen und mich fragen, was denn an den Gerüchten dran sei, dass ich Peter Hermann bei den Bayern ersetze. Ich meine; es ist wirklich so, dass ich keinen – also wirklich nicht den Geringsten - Kontakt zum Verein habe! Im Internet steht ständig irgendwo geschrieben, es gäbe ein heimliches Treffen nach dem Champions League Finale in der Allianz Arena – Das Real Madrid mit 2:1 gewinnen konnte, was ich eigentlich so ziemlich gut finde, denn auch wenn ich die Katalanen eher sympathisiere ist es doch immer schön wenn schon, dann gegen die Besten zu verlieren – gab, was aber noch nicht mal mehr stimmen kann. In Wirklichkeit nämlich hatte ich genau da Teambesprechung bei der SpVgg Unterhaching – Wo wir übrigens den Aufstieg nur um wenige Punkte verpasst haben – und hatte noch nicht einmal die Möglichkeit im Stadion zu sein, was mir natürlich so niemand glauben will. Mittlerweile ist es sogar schon so weit, dass ich einigen von den Journalisten einfach so aus Langeweile zustimme bei dem was sie mich fragen, in der Hoffnung endlich damit in Ruhe gelassen zu werden – Bislang vergebens. Auch meine Freundin ist mittlerweile schon mehr als genervt von den ganzen fremden Leuten, die an unserer Haustür klingen und sich über mich erkundigen wollen und ich hoffe inständig, dass die Bayern so schnell wie möglich endlich einen neuen Co-Trainer finden, damit ich endlich wieder meine Ruhe hab’! Im Moment versuch ich aber dennoch meine arbeitsfreien Tage zu genießen und mich erfolgreich in meiner Wohnung zu barrikadieren. Doch plötzlich klingelt das Telefon…


P. Foerst: „Hallo; Paul Foerst.
Wenn das wieder einer dieser nervigen Journalisten ist, der irgendwas über mich und einen an den Haaren herbei gezogenen Wechsel wissen will, dann raste ich aus!

U. Hoeneß: „Ulrich Hoeneß hier; Sie können sich sicher denken wieso ich sie kontaktiere oder?
Das ist jetzt ein schlechter Scherz oder? Jetzt denken die sich auch noch ich hätte diese schwachsinnigen Gerüchte in die Welt gesetzt… Das scheint ja immer besser zu laufen.

P. Foerst: „Ich kann es mir denken, aber ich kann Ihnen versichern, dass ich nichts mit diesen Gerüchten zu tun habe!

U. Hoeneß (lacht): „Nein, natürlich nicht; können Sie ja auch gar nicht. Wir selbst sind dafür verantwortlich. Manchmal gerät eben mehr an die Öffentlichkeit als es soll und die Presse erfährt mehr als gedacht; dafür wollen wir uns erstmal entschuldigen.
Was soll das denn jetzt werden? Will er sich jetzt entschuldigen, dass ich tagtäglich von irgendwelchen Jouralisten gernevt werde oder ist jetzt doch mehr an der Sache dran als ich erst gedacht habe?

P. Foerst: „Ich verstehe nicht so ganz…

U. Hoeneß: „Ach, kommen Sie schon. Wir wollten Sie erst nicht darüber informieren in der Überlegung, dass sich doch noch etwas an unserer Entscheidung ändern könnte und sie wohlmöglich – Angenommen Sie haben denn überhaupt Interesse – enttäuscht wären. Um auf den Punkt zu kommen: Wir würden Sie gerne als Nachfolger für Herrn Peter Hermann als neuen Co-Trainer beim FC Bayern München verpflichten.
Okay; darf ich jetzt ausflippen?! Ach egal; mach ich sowieso! Ich mein – wie geil ist das denn bitte?! Klar hatte ich mich schon mit dem Gedanken beschäftigt, doch bisher war mit eigentlich ziemlich klar, dass an dem ganzen nichts dran ist. Jetzt erst mal sammeln und die passenden Worte finden…

P. Foerst: „Ich fühle mich natürlich sehr geehrt von Ihrem Angebot und ich denke, dass ich da auch nicht allzu lange überlegen brauche. Ich habe zwar auch die Möglichkeit bekommen meinen Vertrag bei der SpVgg Unterhaching zu verlängern, (Das ist auch nicht mal gelogen) aber bei einem solchen Angebot sagt man natürlich schlecht nein.

U. Hoeneß: „Das freut uns zu hören! Wenn es Ihnen Recht ist, würden wir gerne einen Termin im Hauptgebäude des FC Bayern mit Ihnen vereinbaren. Was halten Sie von Montag – 21. Mai; 15:00 Uhr? Wäre das okay bei Ihnen?
Also schon übermorgen. Was soll’s; umso früher umso besser würde ich in dem Fall mal sagen!

P. Foerst: „Ja, das wäre perfekt!

U. Hoeneß: „Klasse - Wir freuen uns schon auf Sie. Auf Wiedersehen!

P. Foerst: „Auf Wiedersehen!


Also wenn das mal nicht genial gelaufen ist! Ich kann es mir schon perfekt vorstellen: Ich – Auf der Bank des FC Bayern München… Klar; als Co-Trainer hätte ich dann nicht mehr so viele Freiheiten wie hier in Unterhaching aber jeder hat mal klein angefangen. Wie die da so alle drauf sind? Und ob ich mir noch was von Jupp Heynckes abschauen kann? Ich würde am liebsten gleich heute loslegen, aber jetzt erstmal bis Montag abwarten. Am besten ich sag gleich meiner Freundin bescheid!

P. Foerst: „SCHATZ?

Freundin: „Ja?
Ich muss erstmal wieder durch die halbe Wohnung laufen, bis ich Sie endlich finde…

P. Foerst: „Du wirst es mir nicht glauben, aber der Uli Hoeneß hat eben angerufen und mir angeb-
Da werde ich plötzlich unterbrochen…

Freundin: „Ich weiß – Das war nicht zu überhören.

P. Foerst: „Freust du dich denn nicht? Ich meine – Wir ziehen nach München!
Sie guckt ein wenig beschämt auf den Boden.

Freundin: „Nein… Du – Nicht wir…
TheOnlyLegend gefällt dieser Beitrag.

Geändert von Jisatsu (23.11.2011 um 17:53 Uhr).
Jisatsu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2011, 18:35   #416
FORMEL 1 WELTMEISTER 2014
 
Benutzerbild von marin10_
 
Registriert seit: 15.05.2010
Beiträge: 24.678
marin10_ eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: [Managerstory] FC Bayern München - Ein Leben lang Rot-Weiß

uhhhh überraschende Geschehnisse auf der bank :S
Bloß gut bleibt Henckes xD
Find es gut geschrieben und auch Aachen ein guter Verein, wo so etwas sicherlich vorstellbar ist
JAAA REAL gewinnt
iHala Madrid!
Jouralisten xD -> fehlt ein n
Find es aber komisch, dass man in München keinen erfahreneren Co-Trainer holt, sondern dich. Ja auch wenn es Sinn der Story ist, aber kommt meiner Meinung nach unpassend :S
Schön aber, dass du ein offenes Ende gelassen hast, bin gespannt
Text klasse und grafiken sowieso
marin10_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2011, 18:46   #417
SK RAPID WIEN ♥
 
Benutzerbild von TheOnlyLegend
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Wien
Beiträge: 6.376
TheOnlyLegend eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: [Managerstory] FC Bayern München - Ein Leben lang Rot-Weiß

WOAH!
Die Grafik am anfang gegen den HSV ... WOAH!
geil! Super, mir fehlen echt die Worte xD

Krasses Spiel mit nur einem Tor - für dich!
Jetzt hast du das mehr als verdiente Double, besser gehts kaum
Real hat jetzt halt leider die CL gewonnen, aber egal ^^

Der zweite Bericht ist ja wieder mal Jisatsu-Like :O
Jetzt bist du (fast) Co-Trainer! ich packs nicht :O
Ich hätte jetzt auch schon eine Idee, wie es weiter gehen könnte
Deine Freundin nicht? Schade ... Aber mal sehen
TheOnlyLegend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2011, 15:32   #418
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.03.2009
Beiträge: 3.826
Jisatsu eine Nachricht über ICQ schicken Jisatsu eine Nachricht über MSN schicken
Standard AW: [Managerstory] FC Bayern München - Ein Leben lang Rot-Weiß


P. Foerst: „Was meinst du… Machst du Schluss?
Mir rasen unzählige Gedanken durch den Kopf… Hab ich was falsch gemacht? Hat sie mich betrogen? Wie lange schon steht der Entschluss fest?

Freundin: „Seit du Trainer bist bekomm ich dich überhaupt nicht mehr zu Gesicht! Es mag ja sein, dass der Fußball dich braucht; aber ich brauch dich auch – hier!
Fußball oder meine Freundin? Soll ich mich jetzt entscheiden – Meint sie das ernst?

P. Foerst: „Aber… das können wir doch alles regeln! Ich kann auch einfach absagen; dann bleiben wir hier und alles läuft weiter wie bisher!

Freundin: „Als ob es das besser macht… Auch hier bist du doch ständig nur bei deinem Verein! Mach du dir mal einen klaren Kopf darüber, was du überhaupt willst – Ich bin erstmal weg!

P. Foerst: „Das kannst du doch nicht machen! Wir müssen einfach nur darüber reden; du kannst doch nicht gehen!

Freundin: „Ruf mich an, wenn du weißt was du willst.

P. Foerst: „Das weiß ich doch – Ich will dich!

Aber es hilft wohl nichts… Manchmal kann ich auf meine Freundin einreden wie ich will, doch sie bleibt starrköpfig. Selbst beim Kofferpacken darf ich ihr nicht helfen und dann ist sie auch schon weg – Und ich bin allein. Was ich machen werde ist wohl klar: Ich ruf Uli Hoeneß zurück und erkläre, dass ich doch kein Interesse habe und dann werde ich wohl auch bei Unterhaching kündigen; mir ’nen neuen Job suchen. Aber ist es mir das wert? Was für eine Frage – Klar ist es das! Ich hab die Nummer schon fast fertig eingetippt, doch dann lege ich plötzlich auf… Wieso? Ich weiß es selber nicht… Ich meine; ich liebe meine Freundin… Zumindest tat ich das. Okay, in letzter Zeit ist nicht immer alles so gelaufen, wie wir uns das vorgestellt haben, aber das passiert eben mal. Außerdem bin ich nicht gerade die Person, die es den ganzen Tag daheim aushält. Ich brauche meinen Job und den Fußball – Vor allem den Fußball.


Mich und den Fußball wird so schnell nichts trennen – Das ist mir klar geworden

Das alles hinschmeißen für eine Frau, die es vielleicht nicht mal wert ist? Vor ein paar Minuten noch hätte ich nie gedacht, dass ich einmal so denken würde aber leichtfertig alles hinwerfen, was ich mir über Jahre hinweg aufgebaut habe ist auch nicht so meine Art. Und gerade der FC Bayern; auch wenn es nur der Co-Trainer Posten ist, ist es das wo ich immer hin wollte – Und nicht etwa einen Halbzeitjob um den halben Tag mit der Familie daheim zu verbringen. Klingt hart aber so bin ich nun mal… Mein Entschluss scheint gefallen; vielleicht war er das die ganze Zeit und ich habe es nur nicht bemerken wollen. Um mir mit einem Kumpel den Frust von der Seele zu saufen ist es noch zu früh, also entschließe ich mich, mich ein wenig auf das Gespräch übermorgen vorzubereiten. Auch wenn ich das Team in- und auswendig kenne wird es sicherlich nicht schaden, mir einen kleinen Überblick zu verschaffen und so setze ich mich an meinen Laptop und gehe noch einmal den kompletten Kader durch:




#1 Manuel Neuer
#24 Maximilian Riedmüller
#32 Rouven Sattelmaier

Angefangen wird ganz hinten im Tor des FC Bayern. Dass Manuel Neuer hier ganz klar die Nase vorn’ hat ist unumstritten. Vor allem in Sachen Abschlag macht dem Nationaltorwart keiner was vor, aber auch seine Reflexe und Flugparaden sind von Weltklasse-Niveau. Nun aber genug der Lobeshymnen und weiter mit den beiden verbleibenden: Rouven Sattelmaier und Maximilian Riedmüller sind beide ebenfalls mit 24, beziehungsweise 23, in eher jungem Alter für einen Torhüter. Dem zur Folge ist es bei beiden allem voran die Fangsicherheit, die verbessert werden müsste. Dank seines starken Stellungsspiels hat Rouven Sattelmaier in meinen Augen die Nase noch etwas vorn und wäre als erste Alternative zu Manuel Neuer perfekt.





#2 Breno
#5 Daniel Van Buyten
#17 Jérôme Boateng
#28 Holger Badstuber

In der Innenverteidigung sind die Bayern zumindest quantitativ äußerst gut besetzt. Die – beide 23 Jahre alten – Nationalspieler Jérôme Boateng und Holger Badstuber waren bereits im letzten Jahr durchgehend gesetzt. Beim Halb-Ghanaer viel sein Können erst richtig auf, als er dem Team für vier Monate verletzungsbedingt fehlte. Das Abfangen der Bälle, sowie seine Geschwindigkeit können seine Team-Kollegen nicht nachweisen; ähnlich wie bei Badstuber sollte bei ihm aber der Fokus auf das noch ausbaufähige Stellungsspiel gelegt werden. Dieser ist ein perfektes Beispiel für die ausgezeichnete Jugendarbeit des Vereins. Unter Van Gaal wurde er erstmals in die erste Mannschaft geholt und erledigt seinen Job dort seitdem sehr souverän. Mit seinen 34 Jahren ist Daniel Van Buyten leider längst nicht mehr im besten Fußballer-Alter, worunter auch seine Leistungen leiden. Vor allem was das Tempo anbelangt hängt der Belgier stark hinterher und hat seinen Stammplatz im Bayern-Kader schon länger verloren. Nichts desto trotz macht dem 1.97 Meter Riesen in Sachen Kopfball niemand was vor und bei seinen Tacklings sehen die Gegner meist alt aus. Anders sieht es dort bei Breno aus. Als Riesen-Talent wurde der Brasilianer im Januar 2008 vom FC São Paulo für ganze zehn Millionen Euro verpflichtet, denen er aber bislang nicht gerecht werden konnte. Auch in der vergangenen Spielzeit präsentierte sich der 22-Jährige viel zu unkonstant und steht nun auf dem Abstellgleis. Das einzige Problem: Breno zu verkaufen würde auch bedeuten einen großen Fehler einzugestehen, denn die zehn Millionen Euro von damals wird man wohl kaum wieder einnehmen können. Zudem ist auch Anatolij Tymoshchuk eine nicht zu vergessene Alternative was die Innenverteidigung anbelangt; daheim fühlt sich der Ukrainer allerdings im defensiven Mittelfeld.




#13 Rafinha
#21 Philipp Lahm
#26 Diego Contento

Auf den beiden Positionen der Außenverteidiger besteht wahrscheinlich der größte Handlungsbedarf. Mit Sicherheit gesetzt ist fraglos Philipp Lahm: Der Kapitän des FC Bayern ist das Herz der Hintermannschaft und überzeugt vor allem mit seiner überragenden Balance und den sicheren Grätschen. Der 28-Jährige sieht die Angriffe seiner Gegner voraus und war auch in der vergangenen Saison aus der Bayern-Defensive nicht weg zu denken. Für die rechte Seite wurde erst im vergangenen Sommer der Ex-Schalker Rafinha aus Italien verpflichtet. Mit seinen schnellen Vorstößen konnte er auch Robben in der Offensive unterstützen und überzeugte zudem mit sicheren Flanken und starkem Passspiel. Auch wenn nicht jedes Spiel perfekt war wird der Brasilianer seinen Platz in der Viererkette behalten – Zumindest wenn es nach mir ginge. Dritter im Bunde ist Diego Contento. Auch er wurde unter Louis Van Gaal ins Team berufen, aber musste sich bislang mit der rolle des Back-Ups zufrieden geben. Auch wenn er in Sachen Geschwindigkeit mit seinen Nebenmännern locker mithalten kann ist sein Stellungsspiel, sowie seine Übersicht der ausschlaggebende Wackelfaktor, wieso es auch im kommenden Jahr nicht für einen Stammplatz reichen wird. Da gibt es nämlich noch Luiz Gustavo, der bei einem Ausfall von Philipp Lahm wohl erster Anwärter auf die linke Position wäre. Für Rafinha könnte auch noch Jérôme Boateng einspringen, doch ein Defensiv-Allrounder von internationalem Format wäre sicherlich eine Überlegung wert – Die finanziellen Mittel sind an der Säbener Straße ja zumindest vorhanden.





#18 Riccardo Montolivo
#30 Luiz Gustavo
#31 Bastian Schweinsteiger
#38 Thorsten Dejagah
#44 Anatolij Tymoshchuk

Eine große Auswahl an starken Spielern hat der FC Bayern München im defensiven Mittelfeld. Das System mit zwei Sechsern – Die zuletzt von Bastian Schweinsteiger und wahlweise Riccardo Montolivo oder Luiz Gustavo gebildet wurden – soll auch in der kommenden Saison beibehalten werden und die Liste der Kandidaten ist lang. Die erste Position wird von Bastian Schweinsteiger besetzt – Das ist keine Frage. Der 27-Jährige ist eine Identifikationsperson der Münchener und das Herzstück der Mannschaft. Er weiß, was seine Gegner denken, gibt die ganzen 90 Minuten über hundert Prozent, arbeitet hinten mit, verteilt die Bälle sicher und war in der vergangenen Spielzeit durch seine unglaubliche Schusskraft auch immer wieder für den ein oder anderen Treffer gut: Vier Mal in der Liga; drei Mal in der Königsklasse und zwei Mal im Pokal traf der Nationalspieler ins Eckige! Seit vergangenem Winter neu im Team ist Riccardo Montolivo. Der Italiener mit deutschen Wurzeln überzeugte bislang mit sicherem Passspiel über lange und kurze Distanz, sicherer Ballkontrolle und gefährlichen Distanzschüssen. Was Stellungsspiel und Manndeckung anbetrifft muss der 27-Jährige jedoch noch einiges lernen und ist in der Arbeit nach hinten oftmals noch zu unsicher. Das wiederum kann man von Luiz Gustavo nicht behaupten. In seiner ersten Saison bei den Bayern wurde der ehemalige Hoffenheimer vor allem auf der linken Verteidigerposition eingesetzt und weiß, wie das Defensivspiel seiner Mannschaft funktioniert. Sichere Grätschen und ein faires Zweikampfverhalten zeigen den Brasilianer aus, der jedoch durch eine oftmals mangelnde Übersicht seine Qualitäten als Ballverteiler erst noch unter Beweis stellen muss. Ähnlich ist es bei Anatolij Tymoshchuk: Der Ukrainer rattert wie eine Maschine unermüdlich über den Platz und das bei seinen bereits 33 Jahren. Auch er ist eine wichtige Alternative für die Defensive und eine gute Ergänzung zu offensiv ausgerichteten Spielern wie Montolivo und Schweinsteiger. Neu in der Mannschaft ist Thorsten Dejagah, der erst im Winter von Heynckes aus der Jugendmannschaft zu den Profis geholt wurde und bislang auch nur eine Partie spielen durfte. Dort jedoch konnte er gleich sein erstes Tor erzielen und agierte sehr vorausschauend und mit einem guten Gefühl für die langen Bälle. Wenn man ihm die nötige Spielpraxis gibt – Wohlmöglich auch leihweise bei einem anderen Verein – könnte er schon bald ein ausschlaggebender Faktor bei der Kaderplanung des FC Bayern werden.




#14 Takashi Usami
#25 Thomas Müller
#39 Toni Kroos

Auf der sogenannten „Zehner“-Position hatte Heynckes zuletzt die Qual der Wahl. Neben Star-Spieler Thomas Müller konnte auch Toni Kroos unter seinem ehemaligen Trainer zu Leverkusener-Zeiten vollends aufblühen und bescherte seinem Team wettbewerbsübergreifend ganze 14 Treffer – Soviel wie noch nie in seiner Karriere zuvor! Aufgrund der größeren Erfahrung wird der 22-Jährige Thomas Müller – Der auch in Sachen Geschwindigkeit und Abschluss trotz einer lausigen Defensivarbeit die Nase vorn’ hat - auch in der kommenden Spielzeit vorerst zwischen der Flügelzange aus Robbéry in der Bayern-Elf gesetzt sein, doch auch der gleichaltrige Toni Kroos wird mit Sicherheit auf seine Kosten kommen – So wie ich Jupp Heynckes kenne mache ich mir da keine Sorgen. Kandidat Numero drei ist Takashi Usami. Der Youngster wurde vor einem Jahr zunächst auf Leihbasis aus Japan verpflichtet und verzauberte die Fans bei seinen wenigen Einsätzen mit unfassbarer Geschwindigkeit. Nicht so überzeugt waren die Zuschauer dann aber, wenn sich der 20-Jährige an den Abschluss wagte – Der ging oftmals auch daneben. Am 31. Spieltag durfte der Japaner dann erstmals auf der „Zehn“ debütieren und eröffnete dort das 6:0 Torspektakel gegen den 1. FSV Mainz 05 mit seinem Doppelpack. In der offensiven Dreierkette kann das Talent also flexibel eingesetzt werden; ich jedoch tendenziere zur Spielmacher-Position.




#7 Franck Ribéry
#10 Arjen Robben
#27 David Alaba
#49 Tuğrul Topal

Hier dürfte die Entscheidung nicht sonderlich schwer fallen; fangen wir an mit Franck Ribéry: 22 Treffer – Wettbewerbsübergreifend wohl gemerkt – sprechen für sich. Der Rekord des Franzosen lag bislang bei 16 Toren in seiner ersten Saison beim FC Bayern München; eine Marke die nun um Längen überboten werden konnte. Ich kann ohne jegliche Zweifel behaupten, dass Franck Ribéry 2011 und 2012 die beste Saison seines Lebens gespielt hat und aus dem Kader nicht mehr wegzudenken ist. Bei seinen Dribblings sehen die Verteidiger alt aus und wenn er zum Sprint ansetzt können die Anderen nur mit offenem Mund staunend hinterher gucken. Das perfekte Ergänzungsstück zum 29-Jährigen stellt der gleichaltrige Arjen Robben dar. Vom Verletzungspech blieb er dieses Mal weitgehend verschont und erzielte ebenfalls beachtliche 15 Tore für seine Bayern. Viele Gerüchte rankten sich im Winter um einen vorzeitigen Abschied des Niederländers, die durch seine darauffolgende Vertragsverlängerung bis 2017 – zum Glück – aus der Welt geschafft wurden. Auf der rechten Außenbahn ist er nur durch härteste Maßnahmen zu stoppen und hat erst vor kurzem bekannt gegeben seine Mannschaft in diesem Jahr erneut ins Champions League Finale zu führen, nachdem sein Treffer zum 1:0 Endstand in Madrid wirkungslos blieb. Seine erfreulichen Momente hatte aber auch David Alaba. Der Österreicher wird von Heynckes als Alternative für Ribéry vorgesehen und überzeugte zuletzt vor allem durch seine Beweglichkeit und die schnellen Sprints. Wenn der 19-Jährige noch weiter an seinem Abschluss arbeitet, wird er den Fans sicher noch viel Freude bereiten. Erst seit kurzem mit im Team ist Tuğrul Topal. Der 17-Jährige wurde im Winter in den Profikader abgezogen und konnte bei seinen wenigen bisherigen Auftritten durchaus überzeugen. Im Gedächtnis blieb er den Fans allem voran durch den sensationellen „Meistertreffer“: Nach seinem ersten Bayern Tor zum 2:1 gegen Hannover 96 gaben die Münchener den Sieg nicht mehr aus der Hand und konnten durch den Punktgewinn frühzeitig die Schale sichern. Auch im kommenden Jahr könnte der ballsichere Türke als Ersatz für Arjen Robben dienen, wenn er denn nicht wie so viele Bayern-Talente zunächst auf Leihbasis Erfahrung bei einem anderen Bundesligisten sammeln sollte.





#9 Nils Petersen
#11 Ivica Olić
#33 Mario Gómez

Auch in der Offensivabteilung braucht sich der FC Bayern sicher nicht zu verstecken. Als einzige Spitze ist wohl auch in der kommenden Saison Mario Gómez gesetzt. Nachdem er in seinem ersten Jahr enttäuschte, wurde er 2011 zum Torschützenkönig ernannt und war auch in der vergangenen Spielzeit für das ein oder andere Tor zu haben. In der Champions League hui; in der Liga – ich will nicht sagen pfui, aber – nicht ganz so stark wie im vergangenen Jahr unter Van Gaal. 14 Treffer sicherte er sich in der Bundesliga – Das ist lediglich die Hälfte von dem, was er zur vergangenen Spielzeit leistete – aber dafür auch neun in der Königsklasse; ein neuer Rekord für den ehemaligen Stuttgarter! Außerdem im Bayern-Kader befindet sich Ivica Olić. Nachdem er in seiner Premiere-Saison in München das Champions-League Finale erreichte und insgesamt für 19 Treffer zuständig war, fiel er die vergangene Spielzeit fast komplett aus und wollte nun sein großes Comeback starten. In den unregelmäßigen Einsatzzeiten gelangen dem Kroaten in der vergangenen Saison nur acht wettbewerbsübergreifende Tore. Trotz dessen kann der FCB auf den bissigen Denker nur schwer verzichten; über einen Platz auf der Bank hinaus wird es zunächst jedoch nicht reichen. Der dritte Stürmer an der Säbener Straße ist Nils Petersen. Der 23-Jährige kam letztes Jahr aus Cottbus und spielte eine ordentliche Debüt-Saison in München. An seiner Torgefährlichkeit müsste der Stürmer zwar noch etwas arbeiten und auch sein teils ungenaues Passspiel ist nicht unumstritten, doch verfügt Petersen über ein ausgezeichnetes Stellungsspiel und bietet sich vorne immer als Anspielstation an. Alles in allem wäre folgende Aufstellung in meinen Augen die passendste:


Damit wäre das getan. Zugegeben; ich bin jetzt auch nicht wirklich schlauer als zuvor, doch ein wenig Vorbereitung schadet nie. Ein Blick aus dem Fenster verrät mir, dass es bereits ziemlich spät ist; 20:28 sagt mir meine Uhr. Meine Freundin – Beziehungsweise Ex-Freundin wenn man das jetzt so sagen kann – habe ich nicht mehr kontaktiert; vielleicht morgen. Heute aber steht noch etwas viel wichtigeres an: Ich krame mein Handy hervor und wähle die Nummer eines guten Freundes.

P. Foerst: „Ersan? In einer halben Stunde bei mir; wir gehen was trinken…
Jisatsu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2011, 16:30   #419
KINGKILLASONNYBLACK
 
Benutzerbild von Speedy04
 
Registriert seit: 28.06.2011
Beiträge: 6.267
Standard AW: [Managerstory] FC Bayern München - Ein Leben lang Rot-Weiß

WOW!

Hab mir den ersten Teil komplett und die Kadaranalyse zum Teil durch gelesen weil ich den Kader eigentlich fast auswendig kenne und muss sagen einfach geil!

Wirklich super spitzenmäßig. Vor allem das Gespräch mit deiner (Ex)Freundin ist geil!

Astrein, Paul!
Speedy04 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2011, 17:51   #420
FORMEL 1 WELTMEISTER 2014
 
Benutzerbild von marin10_
 
Registriert seit: 15.05.2010
Beiträge: 24.678
marin10_ eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: [Managerstory] FC Bayern München - Ein Leben lang Rot-Weiß

Find es wieder sehr stark, wie du die eigene private Story in die Managerkarriere aus FIFA reinbringst, echt top. Ist ja einiges los bei euch. So, der Kader. Im Tor ist es langweilig, da steht ja alles fest und deswegen gleich weiter zur Abwehr. Auch dort bist du super besetzt, hast vier gute und starke Innenverteidiger. Auch auf den Außen gibt es kaumw as zu meckern, insgesamt könnten dir aber noch 2 Verteidiger gut tun, einer für innen und einer für außen. Das Mittelfeld ist ein echtes Prunkstück bei dir, kein Kritikpunkt, astrein besetzt. Auch hier gefielen mir deine EInschätzungen wieder gut und passend. Ansonsten auch neben dem textlichen wieder eine grafisch geniale Darstellung
Du bist der, der hier mit Abstand am meisten macht, auch neben dem eigentlichen, FIFA12. Finde ich gut, diese ganzen Extras, auch wenn es manchmal recht viel ist.
__________________
"Ich werde niemals ein Autogramm, eine Umarmung, oder ein Foto verweigern. Denn ich war selbst mal ein Fan und weiß, was für eine Freude ich einem Menschen damit machen kann."

Cristiano Ronaldo
marin10_ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an

Ähnliche Themen für: [Managerstory] FC Bayern München - Ein Leben lang Rot-Weiß
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
kleines fußballquiz^^ Sajantor Papierkorb Forum 4091 13.07.2013 23:57
[Managerstory] FC Bayern München - Stern des Südens Jisatsu FIFA 11 Managermodus Forum 1555 05.10.2011 21:45
Beste Song Texte ever Simao Off-Topic Forum 15 14.06.2007 20:19
Bayern im Kaufrausch Fabi23 Fußball Forum 44 22.05.2007 12:35
Bayern in der Krise Desztrer Fußball Forum 10 21.03.2007 13:01


Anzeige
PS4-Turnier Dezember 2017 (1. Runde)
xKaroffelx
3:0
jonnydrama
Jaap31
4:2
DerCSL
kickersfreak23
9:4
Aroq
St.Andrew
2:5
CHLO666
Geelock81
4:0
Coske
Skuderian
0:4
cheax81
kaschi
2:3
Tommy93
twienron
0:3
GENClik60
duda
3:1
Hatirohanzo
NiGo
0:4
Asunis
makanter
3:2
TenjuRazer
Phil_4986
0:5
Marijuth
BlancoSGMS
1:3
xela0991
Deadline: 07.12.2017 um 23:59 Uhr
Freilose
D89
 
marcoyu
levs
 
PS4-Turnier Dezember 2017 (Achtelfinale)
D89
-:-
xKaroffelx
Jaap31
-:-
kickersfreak23
CHLO666
-:-
Geelock81
cheax81
-:-
Tommy93
marcoyu
-:-
GENClik60
duda
-:-
Asunis
makanter
-:-
Marijuth
levs
-:-
xela0991
Deadline: 12.12.2017 um 23:59 Uhr
Xbox-Turnier Dezember 2017 (Achtelfinale)
Domi8989
0:1
PaLiT
MahatmaGoennDir
1:3
Pekah
boozinsky
3:2
LudiiHD
shuuu
2:3
Shortsman
The Champion
5:0
otteck
Palästina
7:2
Pseudo80
nico1979
2:3
itzEZYY
Deadline: 07.12.2017 um 23:59 Uhr
Freilos: ThisIsBasher
Xbox-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
PaLiT
-:-
Pekah
boozinsky
-:-
Shortsman
ThisIsBasher
-:-
The Champion
Palästina
-:-
itzEZYY
Deadline: 12.12.2017 um 23:59 Uhr
PC-Turnier Dezember 2017 (Achtelfinale)
FabseN
1:2
triggahippie
Sehschlitz
2:1
Nikolinho
Daniel96
3:0
gooood2cu
Tonikroos1987
4:1
BorussenZwerg
hardtrain82
3:0
LIKEFIFA
BVBSirus
3:1
Skuderian
Deadline: 07.12.2017 um 23:59 Uhr
Freilose
El jugador
 
unleashed1988
PC-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
triggahippie
-:-
El jugador
Sehschlitz
-:-
Daniel96
Tonikroos1987
-:-
hardtrain82
BVBSirus
-:-
unleashed1988
Deadline: 12.12.2017 um 23:59 Uhr

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:29 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0
Powered by vBCMS® 1.2.5 ©2002 - 2017 vbdesigns.de