Partner:
Zurück   FIFA 4 LIFE Forum - die Community zur FIFA Serie > FIFA Foren > FIFA Classics > FIFA 12 Forum > FIFA 12 Managermodus Forum

Dies ist eine Diskussion zum Thema [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich im FIFA 12 Managermodus Forum, Teil der FIFA 12 Forum Kategorie

: Eine Woche nach der unterirdischen Leistung in Berlin bot Schaaf alles auf, was Klang und Namen hat. Es gab keine ...

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 16.01.2012, 14:14   #421
FORMEL 1 WELTMEISTER 2014
 
Benutzerbild von marin10_
 
Registriert seit: 15.05.2010
Beiträge: 24.678
marin10_ eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich




Eine Woche nach der unterirdischen Leistung in Berlin bot Schaaf alles auf, was Klang und Namen hat. Es gab keine Ausreden heute, bei strahlendem Sonnenschein und den eigenen Fans in Rücken, ein Sieg ist Pflicht. Vor dem Spiel versprach Claudio Pizarro sogar: „Ich schenke euch zwei Tore!“ Nun ist es also soweit und er machte Ernst, denn bereits in der vierten Minute gab er einen gefährlichen Schuss ab und holte immerhin einen Eckball heraus. Doch wirklich gut war die Anfangsphase nicht und Bremen verschlief den Start erneut. Mitte der ersten Halbzeit dann wieder Claudio Pizarro, wieder aus der Distanz, doch diesmal brauchte Baumann nicht eingreifen. Dann mal Marko Marin nach einem Doppelpass mit Arnautovic aus spitzem Winkel mit einem Heber, der fast funktionierte. Fast bedeutet, dass Baumann das Leder noch mit den Fingerspitzen über die Latte ins Toraus lenkte. Zehn Minuten waren noch zu absolvieren in der ersten Halbzeit und erneut ein Eckstoß für Bremen, aber der Schuss von Marko Marin flog hauchdünn über die Latte, streifte das Aluminium sogar noch. Kurz vor dem Ende noch einmal Baumann am Ball, der erneut ein Tor verhinderte und einen Eckstoß ermöglichte. Diesmal kam die Ecke von Marin besser, doch Marko Arnautovic köpfte in die Arme von Baumann. Werder bemüht sich, ist besser als in den letzten Spielen und führt trotzdem nicht. Auch der zweite Durchgang begann gut, aber in den ersten fünf Minuten verpassten gleich drei Torschüsse das Erfolgserlebnis nur knapp, Freiburg schwimmt in der Defensive. Weiter geht’s und zwar genauso wie bisher, Baumann rettet auch gegen Arnautovic in letzter Not und mittlerweile ist das torlose Unentschieden mehr als schmeichelhaft für die Breisgauer. Noch 25 Minuten Zeit im zweiten Spielabschnitt und Pizarro scheiterte ebenfalls vollkommen frei an Baumann, was ist denn da nur los? Werder seit Wochen schwach im Torabschluss, sichere Tore nun Fehler. Neunzehn Minuten, die Uhr tickt immer weiter gegen Grün-Weiß. Jetzt mal ein Steilpass von Hunt in den Rücken der Abwehr, Marin überläuft Butcher und ist allein vor Baumann. Doch anstatt zu schießen spielt er nach rechts, aber wer soll denn da sein? Genau, Claudio Pizarro! Der Peruaner kommt aus dem Nichts und schiebt ein, der erlösende Treffer für Thomas Schaaf’s Mannschaft. Werder lässt nach und so kommt Freiburg tatsächlich zu einer Chance, zehn Minuten vor dem Ende. Cedrick Makiadi hat den Ausgleich auf dem Fuß und versenkt den Ball halbhoch in der rechten Ecke, das darf doch nicht wahr sein. Am Ende war es das auch und Bremen spielt wieder nur Remis und steckt mitten drin in einer Krise.







__ __ __ __ __







Berlin, Berlin. Wir fahren nach Berlin! Ja das stimmt, im DFB-Pokal ging es heute nach Berlin, auch wenn es erst das Achtelfinale war. Thomas Schaaf konnte dabei auf die volle Truppe zurückgreifen, ließ aber trotzdem Hartherz und Ekici von Beginn an auflaufen. Im Gegensatz zur Bundesliga schien heute die Sonne im Olympiastadion, was Werder wohl zusagte. Marko Arnautovic spielte Mijatovic aus und schloss ab, scheiterte aber an Krul – nach nur drei Minuten. Der Österreicher spielte dann einen guten Ball auf Pizarro, der sofort aus der Drehung abschloss. Sein Schuss kam aber nicht platziert und so war es kein Problem für Krul den Schuss festzuhalten. Die zehnte Minute lief und Werder kam erneut in der Offensive zu einer Großchance durch Arnautovic, der diesmal aber mehr Pech hatte. Sein Distanzschuss klatschte an die Latte und kam vor der Linie auf, enge Kiste hier in Berlin. Für die Hertha ging es nach demselben Prinzip wie in der Liga, lange den Ball halten und mit Glück nach vorne kommen, also nichts mit attraktivem Fußball. Leider war er aber effektiv. Nach mehr als zwanzig Minuten kam der Ball durch Zufall zu Ramos, der auf Cicéro quer legte, das Führungstor kam völlig unverdient. Zwei Minuten dauerte es bis die Antwort der Gäste folgte, es war ein sehenswerter Treffer. Clemens Fritz flankte in den Rücken der Berliner Abwehr, Arnautovic nahm die Hereingabe volley und versenkte sie links unten, Traumtor! Noch zehn Minuten, Bremen macht weiterhin Druck und wird immer deutlicher das bessere Team. Dann spielt Marko Marin auf Pizarro, der sich um Pinola dreht und den Ball aus halbrechter Position ins lange Eck hämmert, drin! Was für ein Knaller-Tor von Pizarro, genau in den Knick zur Führung. Noch lange reichte es den Gästen nicht im ersten Durchgang und so drängte man auf die Vorentscheidung, aber obwohl Arnautovic den Hertha-Schlussmann umkurvte parierte Krul doch noch und lenkte den Ball ans Außennetz. Es spielte mittlerweile nur noch eine Mannschaft. Eine Stunde war bereits vorbei und am Spielgeschehen änderte sich nur wenig, da zog Claudio Pizarro ab und traf dabei im kurzen Eck nur den Pfosten. Den Nachschuss von Marko Marin hielt Krul dann überragend mit einer Hand, eine Wahnsinnstat. Am Ende passierte nichts mehr, Bremen spielte das routiniert runter. Ein verdienter Sieg im Pokal.



__________________
"Ich werde niemals ein Autogramm, eine Umarmung, oder ein Foto verweigern. Denn ich war selbst mal ein Fan und weiß, was für eine Freude ich einem Menschen damit machen kann."

Cristiano Ronaldo
marin10_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2012, 14:32   #422
Stammspieler
 
Benutzerbild von Stevie
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 948
Stevie eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich

super Texte von dir, auch klasse Ergebnisticker !
leider in der Liga nur 1:1, aber im Pokal das Spiel gedreht und am Ende verdient gewonnen, gut so !

weiter so, klasse Story !
Stevie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2012, 19:33   #423
Vorgartenkicker
 
Registriert seit: 06.01.2012
Beiträge: 15
Standard AW: [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich

Gute Texte, aber leider in der Liga nicht so gut.
Aber bin sicher das klappt noch !
Alles bestens.
B3LL1siM0x3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2012, 07:36   #424
Stammspieler
 
Benutzerbild von Sebii95
 
Registriert seit: 13.08.2011
Beiträge: 1.028
Standard AW: [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich

Texte wie immer sehr gut
Sebii95 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2012, 20:08   #425
Vollblutkicker
 
Registriert seit: 11.11.2011
Beiträge: 187
Standard AW: [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich

wann kommt mal wieder was neues??
MAcht echt spass das immer wieder zu lesen.
jensi251 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2012, 22:33   #426
FORMEL 1 WELTMEISTER 2014
 
Benutzerbild von marin10_
 
Registriert seit: 15.05.2010
Beiträge: 24.678
marin10_ eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich

Anmerkung: Werde diese Story noch bis zu ihrem natürlichen Ende fortsetzen
Bald wird es auch wieder etwas aktuelles von mir geben
Ab den 13er-Teilen wieder voll dabei








Die Winterpause ist endlich vorbei und Werder Bremen wartet weiterhin auf den belgischen Neuzugang, bei dem man auch öffentlich Interesse bekundete. Über die Ablöse einigte man sich bereits, sie liegt zwischen den Vorstellungen beider Vereine und unter sechs Millionen Euro. Heute gegen den FC ließ Schaaf Bargfrede beginnen. Ganze einundzwanzig Minuten dauerte es, bis der Ball zum ersten Mal gefährlich nahe am Tor vorbei flog. Lukas Podolski versuchte das Leder über Wiese zu lupfen, aber platzierte das Leder knapp neben dem linken Torpfosten. Eine halbe Stunde war vorbei und Bremen kam nicht in Tritt, so war es kein Wunder, dass die Kölner auch durch Lukas Podolski in Führung gingen – mit der zweiten Chance. Aber Werder kam dann doch noch einmal über Marko Arnautovic, der es endlich mal alleine probierte. Seinen Schuss aus der Distanz kratzte Rensing aber von der Linie und bescherte Bremen eine Ecke. Diese wurde aber kläglich vergeben, schwach. Fünf Minuten noch, wieder eine Ecke der Bremer die nichts einbrachte. Dann kam der Ball aber zu Sebastian Prödl und der sonst nur durch Kopfballtore auffallende Österreicher schlenzte den Ball tatsächlich in den Winkel, unfassbar! Die zweite Halbzeit lief und nach zehn Minuten dann die Flanke von Jajalo auf den langen Pfosten, Prödl springt vorbei und Pezsko nimmt den Ball direkt. Tim Wiese hechtet hinterher, doch es reichte nicht mehr, die erneute Führung für die Geißböcke. Auch die danach folgende Druckphase des SV Werder Bremen reichte nicht, denn immer wieder hatte Michael Rensing seine Fingerspitzen dazwischen. Passend zu dieser Niederlage vor dem Spiel gegen den Hamburger SV kam dann auch noch die Meldung, dass El Ghanassy das Vertragsangebot ablehnte und sich der Wechsel somit weiter hinzieht.








Das Nordderby es steht an und für Werder geht es um viel. Ein Sieg ist Pflicht um den Status der Nummer Eins des Nordens zu festigen und sich vor allem an der Tabellenspitze weiterhin festzukrallen. Es gab sogar eine Überraschung für die Fans der Grün-Weißen, denn als ein Name auf der Videowand auftauchte brach ein großer Jubelsturm aus. Es war der Name von Yassine El Ghanassy! Endlich klappte der Wechsel und auch der medizinische Test verlief ohne weitere Komplikationen, heute stand er sofort auf dem Feld. In der zehnten Minute zeigte er bereits, wieso der 22-Jährige geholt wurde und was seine Stärke ist. Er überlief Reinartz, als wäre er ein Motorboot ohne Motor, bloß scheiterte er letztendlich an Drobný. Immerhin sprang eine Ecke heraus. Bloß spielte auch der Hamburger SV mit und scheiterte ebenfalls knapp durch Beister, der das Leder hauchdünn am Tor vorbei ans Außennetzt hämmerte. Es war einfach unbeschreiblich was der da ablieferte, dieser El Ghanassy. Nach siebzehn Minuten spielte er sich gleich durch drei der Hamburger und schloss sogar noch ab, doch sein Versuch landete nur an der Werbebande, trotzdem eine gute Vorstellung. Immer wieder ging es über seine linke Seite, aber es fielen keine Tore in diesem ansehnlichen Nordderby. Aber die größte Möglichkeit hatten noch einmal die Hausherren in den roten Hosen, doch Dennis Aogo spitzelte den Ball nicht nur an Wiese, sondern auch am Tor vorbei. So ging es mit einem Remis in die Kabinen. Direkt nach dem Seitenwechsel wieder der auffälligste Bremer, eine scharfe flache Hereingabe, die Rosenberg und Thy im Strafraum knapp verpassten. Kurz später verpasste es Son nur um Millimeter, das Tor der Bremer. Es war ein Spiel auf Augenhöhe mit einer tollen Kulisse, die bei einem Tor kippen könnte. Noch eine Viertelstunde zu spielen und eine Flanke der Hamburger kommt ins Zentrum, da steigt Jansen gegen Bell hoch und kommt zum Kopfball -> Latte und ins Tor, Maßarbeit. Bremen liegt zurück, trotz eines starken Neuzugangs und guten Chancen. Es reichte nicht, als El Ghanassy ausgewechselt wurde hallten Pfiffe von den Rängen der Hamburger, das große Lob für die starke Leistung. Dennoch verliert Bremen erneut und so rutscht man immer weiter in die Krise.






Ausgerechnet in dieser Verfassung mussten die Bremer im DFB-Pokal gegen die Münchner Bayern ran und nur drei Tage später gegen den aktuellen Tabellenführer aus Dortmund. Im Weserstadion war es bereits dunkel und die Flutlichter gingen an, es wurde langsam wieder heller und lauter am Osterdeich. Die erste Annäherung an das Tor kam dann von den Gastgebern aus Bremen nach dreizehn Minuten, doch die Bayern-Mauer lenkte das Leder auf das Tornetz und ermöglichte Grün-Weiß damit einen Eckball. Doch daraus entstand keine Gefahr und auch sonst passierte recht wenig. Bremen spielt seit langer Zeit im Mittelmaß mit, kann an den Erfolgen der vergangenen Saison nicht anknüpfen. Die mit Spannung erwartete Spitzenpartie versank zum Grottenkick, zur einmal wurde es noch aufregend, als Claudio Pizarro mit der letzten Gelegenheit den kurzen Pfosten abschoss. Das erste Tor des Tages fiel dann in der 72. Spielminute, in einer Partie, bei der selbst die Fans schon gähnten und einige einschliefen. Am Ende war das Ausscheiden für Werder perfekt, nun gibt es Zeit mal geistig abzuschalten.





Gegen den aktuellen Tabellenführer führte Thomas Schaaf eine Radikalrasur durch und tauschte gleich alle elf Positionen vom Bayern-Spiel, wollte ein Zeichen setzen. „Wir spielen seit Monaten unter unserem Niveau, wir brauchen dringend die Punkte. Wenn wir heute nicht gewinnen, dann gleitet uns Europa aus den Händen“, so der Werder-Coach. Jürgen Klopp fehlten dagegen verletzungsbedingt Schmelzer und Barrios, zwei wichtige Akteure. Heute spielten die Grün-Weißen deutlich besser als sonst, bereits nach dreizehn Minuten kam man zur ersten Gelegenheit. Ein langer Pass von Ekici auf Avdic, der Hummels im Rücken entwischt war. Als Weidenfeller rauskam täuschte er einen Pass an und schob dann am Borussia-Keeper vorbei ins Tor, endlich mal wieder ein Erfolgserlebnis für Bremen. Acht Minuten später dann dasselbe Prozedere, diesmal spielte EL Ghanassy einen Steilpass auf Bellarabi, doch er machte es nicht wie sein schwedischer Sturmpartner Avdic und scheiterte. Während Mielitz einen ruhigen Nachmittag verbrachte musste Roman Weidenfeller immer wieder sein ganzes Können aufbieten. Direkt nach dem Seitenwechsel fing El Ghanassy einen Pass ab und dribbelte sich bis zur Grundlinie, wieder zurück und in den Strafraum, verfolgt von allen Borussen. Sein Schlenzer landete dann neben dem Tor, dennoch eine erneut starke Vorstellung. Thomas Schaaf brachte dann nach einer Stunde Ignjovski für den einzigen Torschützen, um neuen Schwung reinzubekommen. Doch so langsam verfiel Werder wieder in den alten Rhythmus, Fehlpässe und Ballverluste ohne Ende, es fehlte wieder die Durchschlagskraft. Am Ende reichte das frühe Tor von Avdic und eine starke erste Halbzeit, dennoch ist man weiterhin außer Form.



TheOnlyLegend, LOLLAND und Ribéry7 gefällt dieser Beitrag.
__________________
"Ich werde niemals ein Autogramm, eine Umarmung, oder ein Foto verweigern. Denn ich war selbst mal ein Fan und weiß, was für eine Freude ich einem Menschen damit machen kann."

Cristiano Ronaldo
marin10_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2012, 22:39   #427
Makaay DIE Tormaschine <3
 
Benutzerbild von LOLLAND
 
Registriert seit: 04.10.2011
Beiträge: 3.947
LOLLAND eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich

Hab mir jetzt nur den ersten Bericht durchgelesen und richtig gut
Schade zwar das du nicht gewinnst.
Lese mir morgen die anderen beiden dann auch durch muss jetzt ins Bett ^^
LOLLAND ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2012, 13:18   #428
Stammspieler
 
Benutzerbild von Stevie
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 948
Stevie eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich

schön das du weiter machst
wechselst du am Ende der Saison den Verein oder wie ?
der Bericht sehr gut, weiter so
Stevie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2012, 14:34   #429
Stammspieler
 
Benutzerbild von KeisukeHonda7
 
Registriert seit: 01.11.2011
Ort: Aufm Tauschstapel
Beiträge: 1.788
Standard AW: [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich

Es gibt einfach nichts zu kritiseren, es sieht einfach hammer aus. Dazu gegen den HSV verloren, besser gehts nicht (spass^^). Die Niederlage gegen Kölle hättew nicht sein müssen !
KeisukeHonda7 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2012, 14:40   #430
Germanys Skill Machine
 
Registriert seit: 25.10.2011
Ort: Stuttgart
Beiträge: 596
Standard AW: [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich

Geil das du wieder weiter machst. Finde die Berichte Klasse. Mir gefallen immer die Bilder aus dem Spiel. Die Ergebnisse gerade Durchwachsen aber wird noch.
niki99 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an

Ähnliche Themen für: [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Managerstory] Dortmund auf dem Weg zur Europas Krone ersan1000 FIFA 11 Managermodus Forum 92 31.08.2011 13:50
[Managerstory] SV Werder Bremen - Grün-Weißes Wunderland marin10_ FIFA 11 Managermodus Forum 1535 04.07.2011 18:52
[Managerstory] SV Werder Bremen - Wo die Weser einen Bogen macht Nauru FIFA 11 Managermodus Forum 102 22.02.2011 14:28
"Fußball-Bundesligist Werder Bremen vor Aufnahme in G14" Payne Bundesliga Forum 7 27.10.2007 13:01


Anzeige
FUT 18 Turniere
PS4-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
D89
-:-
Jaap31
CHLO666
-:-
Tommy93
GENClik60
-:-
duda
makanter
-:-
levs
Deadline: 18.12.2017 um 23:59 Uhr
Xbox-Turnier Dezember 2017 (Halbfinale)
PaLiT
-:-
Shortsman
ThisIsBasher
-:-
itzEZYY
Deadline: 18.12.2017 um 23:59 Uhr
PC-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
triggahippie
2:4
El jugador
Sehschlitz
1:4
Daniel96
Tonikroos1987
-:-
hardtrain82
BVBSirus
-:-
unleashed1988
Deadline: 15.12.2017 um 23:59 Uhr
Anzeige

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:19 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0
Powered by vBCMS® 1.2.5 ©2002 - 2017 vbdesigns.de