Partner:
Zurück   FIFA 4 LIFE Forum - die Community zur FIFA Serie > FIFA Foren > FIFA Classics > FIFA 12 Forum > FIFA 12 Managermodus Forum

Dies ist eine Diskussion zum Thema [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich im FIFA 12 Managermodus Forum, Teil der FIFA 12 Forum Kategorie

: Ein Sieg ist heute Pflicht, gegen Hannover 96. Im Nordduell geht es um die Ehre, um das internationale Geschäft und ...

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 26.04.2012, 20:43   #441
FORMEL 1 WELTMEISTER 2014
 
Benutzerbild von marin10_
 
Registriert seit: 15.05.2010
Beiträge: 24.678
marin10_ eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich



Ein Sieg ist heute Pflicht, gegen Hannover 96. Im Nordduell geht es um die Ehre, um das internationale Geschäft und auch darum, sich wieder zurück zu melden. Marko Marin musste dabei auf die linke Seite aufweichen, denn EL Ghanassy spielte ebenfalls gegen die Niedersachsen. Damit stehen mit dem Brasilianer Wesley und eben Marin und Ghanassy gleich drei Kreativspieler im Mittelfeld. Nach einer Viertelstunde spielte Marin auf Arnautovic, der ließ prallen auf El Ghanassy. Der Belgier spielte auf Pizarro und der Peruaner weiter auf Arnautovic. Nur Ron-Robert Zieler konnte diese Kombination stoppen, endlich mal wieder Fußball im Weserstadion. Immer wieder Bremen und nicht immer durch die Mitte, sondern auch mal wieder über die Flügel, wie in der 25. Spielminute. Eine Flanke von Fritz konnte Zieler gerade so vor Arnautovic erreichen, Eckball für Werder. Claudio Pizarro konnte sich zwar durchsetzen, köpfte aber daneben. Eine Minute war bereits schon über der ersten halben Stunde und El Ghanassy bekam im Zentrum den Ball von Claudio Pizarro. Mit dem linken Fuß schlenzt er den Ball durch Cherundolo, Pogatetz und Hetemaj – keine Abwehrchance für Zieler, der den Einschlag direkt neben sich mit ansehen musste. Die Torpremiere von Yassine EL Ghanassy, ein wichtiger Treffer für den Verein. Auch Tim Wiese musste einmal eingreifen in Halbzeit eins, als er einen Lupfer von Abdellaoue im Fallen abwehrte, eine Glanztat. Letzte Minute, noch einmal der bisher auf ganzer Linie überzeugende Belgier. Er ist im Strafraum und legt sich den Ball zurecht, der Schlenzer ins lange Eck und Tor! Was für ein tolles Tor von El Ghanassy, der heute so richtig aufdreht als Spielmacher. Die Gelegenheiten wurden im zweiten Durchgang nun klarer, aber nicht mehr genutzt. Anscheinend mögen es die Spieler aus schweren Situationen zu treffen. Zwanzig Minuten vor dem Ende ersetzte dann Ekici den Belgier EL Ghanassy, der mit stehenden Ovationen verabschiedet wurde. Zwei Minuten vor dem Ende stand die Hintermannschaft der Hannoveraner offen wie ein Scheunentor und Pizarro lief allein auf Zieler zu, umkurvte ihn und schob ins leere Tor ein, ein klarer Erfolg. Auch der Treffer von Micanski in der Nachspielzeit änderte nichts mehr daran, endlich wieder Offensivfußball vom Feinsten.








Der Aufsteiger aus Frankfurt war der nächste Gegner im Weserstadion, drei Tage bevor es gegen Lazio Rom in der Europa-League weiter geht. Deswegen schonte Schaaf einige Spieler, unter anderem die Kreativspieler von Hannover. Vier Minuten waren vorbei, da spielte Hunt im Fünfmeterraum quer und ließ Thy einschieben. Diese frühe Führung war super herausgespielt, aber die Eintracht ließ sie auch ohne Gegenwehr arbeiten. Aber die Frankfurter konnten auch Fußball spielen, auch Karim Matmour als er vier Bremer ausspielte und dann aber nur das Außennetz traf. Thy machte es aber besser, denn in der neunzehnten Minute zog er von der Strafraumkante ab und traf genau in den Winkel, ein wahrer Knaller. Die Eintracht konnte nur eins machen, den Ball möglichst lange in den eigenen Reihen halten, was sie dann auch taten. Doch irgendwann kamen die Gastgeber wieder in Ballbesitz und nutzten das aus, zehn Minuten vor dem Seitenwechsel das 3-0 durch Rosenberg. Ein unnötiger Elfmeter brachte Frankfurt ins Spiel, Gekas verwandelte, nachdem Prödl Köhler gefoult hatte, sehr sicher. Direkt nach dem Seitenwechsel ging es aber von vorne los, Rosenberg auf Ekici, der zurück in die Mitte, wo Rosenberg den Ball über die Linie grätschte. Frankfurt kam aber nach zwanzig Minuten wieder zurück, ein Freistoß, überraschend als Hereingabe getreten, köpfte Benjamin Köhler in die Maschen. Vierzehn Minuten vor dem Ende konnte Bremen aber wieder den alten Abstand herstellen, denn diesmal gab es für Grün-Weiß einen Elfmeter. Mehmet Ekici übernahm die Aufgabe und verwandelte genau im Winkel, ein perfekter Strafstoß. Nur zwei Minuten später legte man nochmals nach, Markus Rosenberg schob nach Vorlage von Thy ein, die Revanche für das 1-0. Werder hat sich warm geschossen für das Spiel gegen die Römer, Donnerstagabend im Weserstadion.









Gegen Lazio Rom geht es also um viel, es geht um den Einzug ins Achtelfinale. Dabei setzt Schaaf wieder auf das Kreativ-Zentrum mit Marin, Wesley und EL Ghanassy, ließ aber Arnautovic unten und Rosenberg von Beginn an ran. Der Schwede war dann auch der erste, der es versuchte, aber sein Flatterball hatte eine zu komische Flugbahn und drehte sich im letzten Moment vom Tor weg. Bei Lazio war es Miroslav Klose, der auf seine alten Kollegen traf, der das Tor knapp verfehlte. Zwar schoss er an Wiese vorbei und ins Netz, aber nur an das äußere. Wesley scheiterte aus der Distanz nur knapp, die Chancen häuften sich nun, da beide Teams ihre Deckung lockerten. Ungefähr die Hälfte war vorbei, da flankte Pizarro von einer Seite auf die andere des Strafraumes und Rosenberg kam im Rückwärtsgang an den Ball. Er bekam so viel Druck hinter seinen Kopfballversuch, dass er tatsächlich im langen Eck einschlug, ein tolles Tor. Der Schwede köpfte genau gegen die Laufrichtung des Lazio-Torhüters und so wurde Marchetti auf dem falschen Fuß erwischt und rutschte weg. Nach weiteren zehn Minuten spielte Gutiérrez erst Fritz überragend aus und dann auf Klose, der sofort ablegte. Der Argentinier kam wieder an den Ball, scheiterte aber aus kurzer Entfernung an Tim Wiese. Im zweiten Durchgang hatten dann beide Mannschaften viele Chancen, doch wirklich gefährlich wurde es kaum. Die beste sprang dann in der 67.Minute heraus, als Pizarro mit einem strammen Schuss nur den Pfosten anvisiert hatte. Markus Rosenberg legte zwei Minuten vor dem Ende zwar nochmal nach und traf erneut, leider stand er dabei im Abseits. Bedanken kann man sich aber auch bei Tim Wiese, der die letzte Chance von Cissé zu Nichte machte und zur Ecke abwehrte. Aus dieser entstand dann ein Konter mit einem langen Ball auf Rosenberg, der den Ball weit vorantrieb und eher auf ein Tor ging, anstatt dem Sieg. Er schoss nicht aus fünfzig Metern aufs leere Tor, sondern aus dreizehn und stockte die Ausgangsposition auf. Damit kann man mit einem guten Gefühl nach Rom reisen, in den Hexenkessel.



__________________
"Ich werde niemals ein Autogramm, eine Umarmung, oder ein Foto verweigern. Denn ich war selbst mal ein Fan und weiß, was für eine Freude ich einem Menschen damit machen kann."

Cristiano Ronaldo
marin10_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2012, 21:11   #442
Makaay DIE Tormaschine <3
 
Benutzerbild von LOLLAND
 
Registriert seit: 04.10.2011
Beiträge: 3.947
LOLLAND eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich

Sehr gute Berichte!
Hab mir wirklich alles mit Vergnügen durchgelesen
Drei super Siege vor allem das gg Frankfurt!
LOLLAND ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2012, 12:43   #443
Germanys Skill Machine
 
Registriert seit: 25.10.2011
Ort: Stuttgart
Beiträge: 596
Standard AW: [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich

Was soll man noch sagen? Einfach Hammer! Sehr schöne Wortwahl gute Ergebnisse (Besonders das gegen Frankfurt).
niki99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2012, 13:48   #444
Vollblutkicker
 
Benutzerbild von Ribéry7
 
Registriert seit: 26.12.2011
Beiträge: 172
Standard AW: [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich

Klasse Bericht! Gefällt mir sehr. Sehr professionell geschrieben!
Ribéry7 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2012, 14:36   #445
Stammspieler
 
Benutzerbild von Stevie
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 948
Stevie eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich

schöne Serie von Siegen, weiter so
Stevie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2012, 13:20   #446
FORMEL 1 WELTMEISTER 2014
 
Benutzerbild von marin10_
 
Registriert seit: 15.05.2010
Beiträge: 24.678
marin10_ eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich



Nach dem Erfolg gegen Lazio konnte man sich aber nicht zu sicher sein und so schonte Schaaf für das Rückspiel seine Elf gegen Duisburg. Überraschend schneite es in Duisburg, doch das schien niemanden zu stören von den in orange gekleideten Bremer. Felix Kroos scheiterte als erster an Felix Wiedwald. Die nächste Großchance hatte dann der Österreicher Arnautovic, doch dessen mit Gefühl getretener Versuch flog um Zentimeter am Winkel vorbei, Wiedwald hätte keine Chance gehabt. Nur kurze Zeit später kam der folgende Abstoß wieder zurück und Avdic legte quer. Arnautovic war diesmal zu Stelle und musste nur noch einschieben, so geht es natürlich wesentlich leichter. Nach einer halben Stunde scheiterte dann Mehmet Ekici am Lattenkreuz genauso, wie Aleksandar Ignjovski im zweiten Versuch gegen Wiedwald. Bremen spielte im zweiten Durchgang auf Sparflamme, denn man kontrollierte das Spiel und so konnte man es sich erlauben. Dann dauerte es nicht lang und Denni Avdic legte nach, das zweite Tor für Werder hier in Duisburg, die Vorentscheidung. Nachdem Treffer kam Sandro Wagner ins Spiel und kehrte damit auf das Feld um gegen seine ehemaligen Kollegen zu spielen. Bremen machte nun aber wieder mehr Druck, einzig Wiedwald rettete mit riskanten Aktionen das Ergebnis. Es änderte sich nichts mehr, erneut ein beruhigender Sieg und Werder ist wieder da.








Im Rückspiel vom Sechszehntelfinale der Europa-League reiste Thomas Schaaf mit derselben Mannschaft nach Rom, welche Lazio vor einer Woche besiegt hatte. Die einzige Vorgabe die es heute gab war, ein Auswärtstor zu erzielen, noch im ersten Durchgang. Nach neun Minuten wollte El Ghanassy dafür sorgen, niemand konnte ihn halten und so musste Marchetti sehr früh seine Klasse zeigen. In derselben Minute ging Marseille zu Hause in Führung und würde damit nach dem 2-1 Sieg gegen Kasan in der nächsten Runde stehen. Lazios Stadtrivale der AS Rom musste dagegen einen Rückstand hinnehmen und somit drohte die Verlängerung gegen Twente. Eine Flanke von Hernanes köpfte Miroslav Klose dann aus zehn Metern ins Tor, Schock für Bremen. Dass Klose nicht laut jubelte war nur allzu verständlich. Lazio blieb auch weiterhin das bessere Team, doch große Chancen sprangen nicht heraus. Da Werder aber ebenfalls nicht hinten raus kam, lief noch alles nach Plan für die Italiener. Dann bot sich aber vor dem Pausenpfiff noch einmal ein Tor auf für Bremen, El Ghanassy behielt vor dem Tor die Übersicht und spielte quer, aber im letzten Moment sprang Garrido dazwischen und verhinderte den Ausgleich. Als die Teams wieder aus den Kabinen kamen und das Spiel begann legte Marin gleich los, mit einem Sampdoria-Gedenk-Schuss. Wie damals zimmerte er auch diesmal aus gleicher Position aufs Tor und traf genau dieselbe Stelle am Querbalken. Chancen gab es nicht mehr, doch Bremen musste an die konditionellen Grenzen gehen, denn immer wieder gab es harte Zweikämpfe und Sprintduelle. Noch vier Minute, wieder kommt der Ball zu Klose, fünf Meter vor dem Tor. Was macht er? Er schießt und Tim Wiese ist da und wehrt mit dem Fuß ab! Was war denn das für eine Parade, im direkten Duell pariert Wiese und ermöglicht Bremen den nächsten Schritt. Dann noch einmal Bremen, denn Lazio machte hinten ganz weit auf und Ghanassy spielte einen Steilpass auf Rosenberg. Was macht der Schwede denn da? Er lupft über Marchetti und… und… trifft! Drin der Ball und die Entscheidung, Deckel zu. Der Schwede trifft dreimal gegen Lazio und besiegt sie im Alleingang, eine starke Vorstellung.



-




Drei Tage nach dem knappen Weiterkommen in der Europa-League ging die Reise für die Norddeutschen aus Bremen weiter zum südlichsten aller Gegner aus Deutschland, dem SC Freiburg. Thomas Schaaf schonte dabei seine Europa-Legionäre und wechselte komplett aus, selbst Tim Wiese machte Platz für Christian Vander. In den ersten fünf Minuten machte Bremen gleich Druck, eine Flanke von Hartherz konnte der Vertreter des verletzten Baumanns, Batz, wegfausten. Klären konnten ihn die Freiburger aber trotzdem nicht, denn aggressiv setzten die Gäste nach und gaben den Ball nicht verloren. Auch in der folgenden Phase blieb Werder die deutlich dominante Mannschaft, kam aber meist nur zu Distanzschüssen, Aaron Hunt sah außerdem eine gelbe Karte. Eine halbe Stunde war rum und Tom Trybull setzte sich gegen Schuster durch und brachte den Ball zu Marko Arnautovic. Der österreichische Nationalspieler drehte sich Ferati, legte sich den Ball vor und schlenzte ihn ins lange Eck, da passte kein Blatt Papier dazwischen. Nur kurze Zeit später versuchte es Aaron Hunt aus zwanzig Metern, aber nicht mit Gefühl, sondern roher Gewalt. Der Ball flog in einem großen Bogen von Batz weg, klatschte aber nur an die Latte. Wieder nur wenige Minuten später legte Arnautovic zurück auf Ekici, der aus vollem Lauf abzog. Auch er traf nur das Aluminium, der rechte Pfosten rettete erneut für Freiburg. Spätestens jetzt war das Ergebnis schmeichelhaft für den Sportclub. Der zweite Durchgang war dann eher schwach, im Gegensatz zum ersten Durchgang hatte Bremen zwar immer noch mehr Ballbesitz, aber Torschüsse gab es keine. Mit Beginn der letzten zwanzig Minuten sah dann der vorbelastete Aaron Hunt erneut die gelbe Karte und musste somit duschen gehen. Der Platzverweis brachte Grün-Weiß aber nicht aus dem Konzept und so köpfte Denni Avdic mit enormer Sprungkraft eine Flanke von Tony Jantschke an Batz vorbei, der nur noch hinterhergucken konnte. Bremen ließ sogar noch zwei Hochkaräter aus und so konnte Julian Schuster in der Nachspielzeit den Anschlusstreffer erzielen, was am Ende zu wenig war.












__________________
"Ich werde niemals ein Autogramm, eine Umarmung, oder ein Foto verweigern. Denn ich war selbst mal ein Fan und weiß, was für eine Freude ich einem Menschen damit machen kann."

Cristiano Ronaldo
marin10_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2012, 13:38   #447
Vollblutkicker
 
Benutzerbild von Ribéry7
 
Registriert seit: 26.12.2011
Beiträge: 172
Standard AW: [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich

Gefällt mir sehr, die Grafiken sind wieder mal richtig gut. Aber jetzt noch mal eine Frage: Wer ist dieser El Ghanassy?
Ribéry7 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2012, 13:57   #448
FORMEL 1 WELTMEISTER 2014
 
Benutzerbild von marin10_
 
Registriert seit: 15.05.2010
Beiträge: 24.678
marin10_ eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich

El Ghanassy ist ein Nezugang aus Genk
und ich hab gg Lazio nur Rosenberg als Torschützen beim 1-1 :S
marin10_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2012, 14:07   #449
Makaay DIE Tormaschine <3
 
Benutzerbild von LOLLAND
 
Registriert seit: 04.10.2011
Beiträge: 3.947
LOLLAND eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich

Ja das wollte ich auch sagen das du beim 1:1 gg Lazio Klose vergessen hast ^^ aber nicht schlimm
Die Texte sind hervorragend vorallem der zum Spiel gg Freiburg gefällt mir sehr gut!
Am meisten freut mich das Bellerabi gg Nürnberg getroffen hat.
Ahja und Glückwunsch zum weiterkommen.
LOLLAND ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2012, 20:10   #450
Stammspieler
 
Benutzerbild von Sebii95
 
Registriert seit: 13.08.2011
Beiträge: 1.028
Standard AW: [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich

Schöne Berichte & Ergebnisse
Sebii95 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an

Ähnliche Themen für: [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Managerstory] Dortmund auf dem Weg zur Europas Krone ersan1000 FIFA 11 Managermodus Forum 92 31.08.2011 13:50
[Managerstory] SV Werder Bremen - Grün-Weißes Wunderland marin10_ FIFA 11 Managermodus Forum 1535 04.07.2011 18:52
[Managerstory] SV Werder Bremen - Wo die Weser einen Bogen macht Nauru FIFA 11 Managermodus Forum 102 22.02.2011 14:28
"Fußball-Bundesligist Werder Bremen vor Aufnahme in G14" Payne Bundesliga Forum 7 27.10.2007 13:01


Anzeige
FUT 18 Turniere
PS4-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
D89
-:-
Jaap31
CHLO666
-:-
Tommy93
GENClik60
-:-
duda
makanter
-:-
levs
Deadline: 18.12.2017 um 23:59 Uhr
Xbox-Turnier Dezember 2017 (Halbfinale)
PaLiT
-:-
Shortsman
ThisIsBasher
-:-
itzEZYY
Deadline: 18.12.2017 um 23:59 Uhr
PC-Turnier Dezember 2017 (Halbfinale)
El jugador
-:-
Daniel96
Tonikroos1987
-:-
BVBSirus
Deadline: 20.12.2017 um 23:59 Uhr
Anzeige

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:59 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0
Powered by vBCMS® 1.2.5 ©2002 - 2017 vbdesigns.de