Partner:
Zurück   FIFA 4 LIFE Forum - die Community zur FIFA Serie > FIFA Foren > FIFA Classics > FIFA 12 Forum > FIFA 12 Managermodus Forum

Dies ist eine Diskussion zum Thema [Managerstory] HSV - Die Raute im Herzen im FIFA 12 Managermodus Forum, Teil der FIFA 12 Forum Kategorie

: Boah, du Kackamensch! xD Unnötig verschenkte Punkte, so wirst du doch nicht Meister! :P Bericht ist spitzenmäßig geworden, schön und ...

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 21.10.2011, 23:04   #51
SK RAPID WIEN ♥
 
Benutzerbild von TheOnlyLegend
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Wien
Beiträge: 6.376
TheOnlyLegend eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: [Managerstory] HSV - Die Raute im Herzen

Boah, du Kackamensch! xD
Unnötig verschenkte Punkte, so wirst du doch nicht Meister! :P
Bericht ist spitzenmäßig geworden, schön und detailiert!
TheOnlyLegend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 12:14   #52
Straßenfussballer
 
Registriert seit: 17.10.2011
Beiträge: 94
Standard AW: [Managerstory] HSV - Die Raute im Herzen



Starker HSV bezwingt harmlose Berliner


Hamburg. Der HSV hat sein erstes Heimspiel der neuen Bundesligasaison souverän mit 3:0 gewonnen. In einem einseitigen Spiel trafen Petric, Son und Guerrero für die Hausherren. Thorsten Fink stellte nach dem unglücklichen 1:1 gegen Dortmund die Mannschaft offensiver ein als gegen den deutschen Meister. Er brachte mit Son und Petric von Beginn an zwei echte Stürmer, die vom zentral offensiven Mittelfeldmann Maicosuel mit Bällen gefüttert werden sollten. Hinter dem Brasilianer spielten Xhaka, Kacar und Skjelbred auf einer Linie. Die Abwehr ließ Fink hingegen unverändert. Die Berliner spielten mit dem schnellen Adrian Ramos in der Spitze, der auf Konter lauern sollte.
Am Anfang der Partie legte der HSV ein hohes Tempo vor, ging früh drauf und ließ so den Berliner keine Chance, einen vernünftigen Spielaufbau zu produzieren. Die drückende Überlegenheit der Hamburger zahlte sich dann in der 32. Minute zum ersten Mal in Form vom 1:0 durch Petric aus. Kacar hatte in zentraler Position den Ball 25m vor dem Tor von Kraft erobert, leitete den Ball sofort weiter an den Kroaten, der einmal mehr seine Schusskraft unter Beweis stellte. Aus halb linker Position hämmerte Petric den Ball von der Strafraumkante flach ins lange Eck und ließ Kraft ohne Abwehrchance. In der Folge konnte die Hertha von Glück reden, dass der HSV keine weitere seiner zahlreichen Chancen ausnutzen konnte. So ging es mit einem 1:0 für die Fink-Elf in die Pause. Fink mahnte seiner Spieler in der Halbzeit zu konsequenterer Chancenauswertung und verwies noch einmal auf den späten Ausgleich gegen Dortmund-und seine Mannschaft verstand den Trainer. Nur drei Minuten in der zweiten Hälfte klingelte es erneut im Tor der Gäste. Maicosuel setzte Heung-Min Son mit einem schönen Pass in Szene, der gleich zwei Berliner Verteidiger düpierte und Kraft mit einem präzisen Flachschuss überwand. Mit der 2:0-Führung im Rücken ließ es der HSV nun etwas ruhiger angehen. Fink brachte in der 68. Minute mit Guerrero einen neuen Stürmer und schonte Petric für das anliegende Bayern-Spiel. Das Guerrero auch seine Qualitäten besitzt zeigte er dann kurz vor Ende der Partie in sehenswerter Weise. Der Peruaner wurde von Son steil geschickt und vollendete eiskalt gegen Kraft zum 3:0-Endstand. Während der gesamten Partie war es den Berlinern nicht einmal gelungen, auf das Hamburger Tor zu schießen. In dieser Form wird es der Aufsteiger schwer haben, die Klasse zu halten. Gegen den HSV war für die Hertha am heutigen Tag definitiv nichts zu holen. Eventuell muss da Trainer Babbel noch einmal auf dem Transfermarkt investieren, um seine Mannschaft noch zu verstärken. HSV-Trainer Thorsten Fink war mit seiner Elf hochzufrieden und lobte die gesamte Mannschaft aus der Heung-Min Son mit einem Tor und einer Vorlage nochmals heraus stach und sich so den Titel "Spieler des Tages" sicherte.


Traf erst selbst und legte dann noch für Paolo Guerrero vor:
Heung-Min Son

Aufstellungen:
HSV: Drobny - Diekmeier, Westermann, Mancienne, Aogo - Skjelbred (76' Jansen), Kacar, Xhaka - Maicosuel (87' Töre) - Son, Petric (68' Guerrero)

Hertha: Kraft - Lell, Franz, Hubnik, Kobiashvili - Ottl, Niemeyer - Ebert, Raffael (80' Torun), Ronny (55' Ben-Hatira) - Ramos



Individuelle Klasse der Bayern setzt sich durch


München. Nach einer umkämpften Partie setzen sich die Bayern durch Tore von Ribéry, Gomez und Neuzugang Modric gegen den HSV durch.
Gegen die Bayern stellte HSV-Trainer Fink seine Mannschaft wieder um, damit aus einer kompakten Defensive heraus einzelne Nadelstiche gesetzt werden konnten. Eine Taktik, die Fink bereits nach drei Spielminuten wieder über den Haufen werfen konnte, denn mit dem praktisch ersten Angriff der Bayern fiel schon das 1:0 für das Münchner Starensemble. Gomez drang in seiner unwiderstehlichen Art in den Strafraum der Gäste ein, legte den Ball quer zum kleinem Franzosen, der das Leder aus kurzer Distanz vorbei an Drobny ins Tor beförderte. Doch der HSV ließ sich dadurch nicht aus der Fassung bringen und spielte weiter munter mit. Dieser Mut wurde dann nur sieben Minuten nach der Bayern-Führung belohnt. Maicosuel konnte im Strafraum nur durch ein Foul von Boateng gestoppt werden und Petric verwandelte den fälligen Elfmeter sicher im rechten oberen Eck. Neuer ahnte zwar die Ecke, konnte gegen den harten, präzisen Schuss jedoch nichts ausrichten (10'). So fing das wieder bei Null an und gestaltete sich in der Folge als ausgeglichen. Chancen gab es auf beiden Seiten, wobei die Münchner optisch überlegen waren, aber auch viele Pässe ohne Raumgewinn tätigten. Nach 40 Minuten musste Fink dann bereits zum ersten Mal wechseln, denn Gojko Kacar musste mit einer Knöchelverletzung raus aus der Partie. Für ihn kam Robert Tesche zu seinem ersten Saisoneinsatz. Als sich beide Teams mit dem Remis zur Pause abgefunden hatten, kamen die Bayern in der Nachspielzeit der ersten Hälfte doch noch zur erneuten Führung. Nach einer Flanke von Ribéry verschätzte sich Mancienne in der Mitte und unterlief die Flanke des Franzosen, so dass Gomez auf einmal völlig blank vor Drobny einnicken konnte. Ein Rückschlag für den HSV zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt (45').
Unverändert gingen beide Teams dann in die zweite Halbzeit, in der die Hamburger zunächst noch leicht verunsichert wirkten von dem Gegentor kurz vor der Pause. Drobny musste gleich mehrfach für die Hanseaten Kopf und Kragen riskieren, um seine Mannschaft im Spiel zu halten. Ribéry, Gomez und Robben vergaben dabei aussichtsreiche Möglichkeiten für den deutschen Rekordmeister. Fink reagierte dann in der 70. Minute und brachte mit Ilicevic für Xhaka einen neuen Mann in die Partie und stellte seine Mannschaft etwas offensiver ein. Doch weitere 10 Minuten später konnten die Bayern gegen den aufgerückten HSV den entscheidenden Konter setzen. Nach einem Fehlpass von Skjelbred schalteten die Bayern blitzschnell um. Schweinsteiger schlug einen weiten Ball direkt in den Lauf vom zuvor eingewechslten Müller, der von rechts in den Hamburger Strafraum eindrang und den Ball zielgenau zu Modric in die Mitte spielte. Mit etwas Glück prallte dessen Kopfball vom Innenpfosten hinter die Linie zum 3:1. Der HSV erholte sich von diesem Gegentor nicht mehr und konnte froh sein, dass der Sieg der Bayern nicht noch höher ausfiel.
Trainer Thorsten Fink gab nach der Partie zu, dass "ein FC Bayern in der Form noch eine Nummer zu groß für den HSV ist". Nun geht es im nächsten Spiel gegen den 1.FC Köln vor heimischer Kulisse darum, die nächsten drei Punkte einzufahren, um nicht den Anschluss an die europäischen Plätze zu verlieren.


War meistens einen Schritt schneller:
Mario Gomez lässt HSV-Kapitän Westermann hinter sich

Aufstellunegen:
Bayern: Neuer, Lahm, Boateng, Badstuber, Luiz Gustavo - Schweinsteiger, Tymoshchuk - Robben, Modric, Ribéry - Gomez (75' Müller)

HSV: Drobny - Diekmeier, Westermann, Mancienne, Aogo - Kacar (41' Tesche), Xhaka (70' Ilicevic) - Skjelbred, Petric, Maicosuel - Son


Tippe die nächsten Spiele des HSV:
HSV: Köln
Werder:HSV
HSV: Gladbach
Stuttgart: HSV
HSV: Schalke
Freiburg: HSV

Geändert von PellePillePalle (24.10.2011 um 18:07 Uhr).
PellePillePalle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 13:51   #53
SK RAPID WIEN ♥
 
Benutzerbild von TheOnlyLegend
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Wien
Beiträge: 6.376
TheOnlyLegend eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: [Managerstory] HSV - Die Raute im Herzen

Jaa, da ist der Zug gegen Bayern dann doch noch aus den Gleisen geraten!
Besonders gefällt mir beim Bayern Spiel die ersten paar Zeilen, lesen sich frisch und fröhlich
Aber Götze ist zu den Bayern gewechselt? :O
Shame on Götze :P

HSV: Köln 3 : 1
Werder:HSV 2 : 2
HSV: Gladbach 2 : 0
Stuttgart: HSV 1 : 2
HSV: Schalke 0 : 1
Freiburg: HSV 0 : 3
TheOnlyLegend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 15:23   #54
KINGKILLASONNYBLACK
 
Benutzerbild von Speedy04
 
Registriert seit: 28.06.2011
Beiträge: 6.267
Standard AW: [Managerstory] HSV - Die Raute im Herzen

Feedback bekommst du enn ich mehr zeit habe

HSV: Köln 2:0
Werder:HSV 2:2
HSV: Gladbach 3:0
Stuttgart: HSV 1:2
HSV: Schalke 0:3
Freiburg: HSV 1:3
Speedy04 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 15:56   #55
FORMEL 1 WELTMEISTER 2014
 
Benutzerbild von marin10_
 
Registriert seit: 15.05.2010
Beiträge: 24.678
marin10_ eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: [Managerstory] HSV - Die Raute im Herzen

Der erste dickkedruckte Satz kommt bei mir nicht so an, lass ihn lieber weg. Ansonsten wieder zwei gute berichte. Erst ein klarer Sieg und dann eine klare Pleite, aber es sieht nicht so schlecht aus wie in echt =D

HSV: Köln 2-1
Werder:HSV 4:2
HSV: Gladbach 1:1
Stuttgart: HSV 1:0
HSV: Schalke 2:1
Freiburg: HSV 1:2
marin10_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 16:03   #56
KINGKILLASONNYBLACK
 
Benutzerbild von Speedy04
 
Registriert seit: 28.06.2011
Beiträge: 6.267
Standard AW: [Managerstory] HSV - Die Raute im Herzen

So jetzt gibts auch von mir Feedback xD

Also:
Erstmal Willkommen im Forum, schön das ein neuer MS Writer bei uns ist

Zu den Grafiken, gefallen mir super! Mehr gibts dazu nicht zu sagen xD
Ausser die Ergebnisanzeige, die gefällt mir garnicht =O

Zu den Transfers:
Die Zugänge find ich beide cool! Sind auch beide sehr realistisch finde ich
Auch die Abgänge sind verständlich! <3

Die Berichte:
Klasse! Das ist deine erste Story, oder? Gefällt mir wirklich gut.
Alles schön geschrieben! Auch die optische gestalltung finde ich super

Bis jetzt alles super hier! Weiter so !
__________________
Zlatan, what are you getting your wife for her birthday?
Ibra: "Nothing. She already has Zlatan."
Speedy04 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 16:44   #57
Straßenfussballer
 
Registriert seit: 17.10.2011
Beiträge: 94
Standard AW: [Managerstory] HSV - Die Raute im Herzen

Ich danke euch allen für das Feedback! Das Kölnspiel ist gerade in Bearbeitung. Danach kommt wohl noch was zu den Transfers, denn der letzte Transfertag ist nun auch vorbei...

@Lukas: Hab ich was über Götze geschrieben? Nicht, das ich wüsste...
@Marin: Du meinst nur, dass ich ihn auch "regular" schreibe, aber nicht wegglassen im eigentlichen Sinne oder?
@speedy: ich bin auch noch auf der Suche nach einer guten Ergebnisanzeige und werde bei dem Kölnspiel was neues probieren... Die Berichte sind MEINE Story ja, muss mit der Realität nichts zu tun haben (soll es auch nicht, sonst müsste ich mich ja permanent abschiessen lassen)
PellePillePalle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 16:51   #58
FORMEL 1 WELTMEISTER 2014
 
Benutzerbild von marin10_
 
Registriert seit: 15.05.2010
Beiträge: 24.678
marin10_ eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: [Managerstory] HSV - Die Raute im Herzen

Hamburg. Der HSV hat sein erster Heimspiel der neuen Bundesligasaison souverän mit 3:0 gewonnen. In einem einseitigen Spiel trafen Petric, Son und Guerrero für die Hausherren.

Diesen Satz meine ich, würde ich weglassen
marin10_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 17:26   #59
Straßenfussballer
 
Registriert seit: 17.10.2011
Beiträge: 94
Standard AW: [Managerstory] HSV - Die Raute im Herzen

Hm, ich schreib ganz gerne als kleine Einleitung eine Mini-Zusammenfassung, aber ich hab ihn angepasst und berichtigt...
PellePillePalle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 18:35   #60
Straßenfussballer
 
Registriert seit: 17.10.2011
Beiträge: 94
Standard AW: [Managerstory] HSV - Die Raute im Herzen



Petric bezwingt den 1. FC Köln mit einem Doppelpack

Hamburg. Der HSV gewinnt auch sein zweites Heimspiel dank zweier Tore von Mladen Petric. Clemens Anschlusstreffer kam zu spät für die unterlegenen Kölner. Trainer Thorsten Fink ließ im vierten Spiel zum vierten Mal eine andere Startelf auflaufen. Dieses Mal begannen die Hamburger mit einer Raute im Mittelfeld, in der Xhaka den defensiven und Maicosuel den offensiven Part im Zentrum übernahmen. Auf den Außenbahnen durften sich zunächst Töre und Skjelbred beweisen, die die beiden Spitzen Son und Petric mit Flanken füttern sollten. Die bis dato ungeschlagenen Kölner traten mit Lukas Podolski als einzige Spitze an. Zudem musste FC-Trainer Solbakken sowohl auf den gesperrten Außenverteidiger Eichner als auch den verletzten Routinier Petit verzichten. Im heimischen Stadion begannen die Hanseaten mit, wie erwartet, mit viel Druck. Die technische Überlegenheit im Mittelfeld führte zu viel Ballbesitz für die Hamburger und auch immer wieder zu guten Chancen. In der ersten halben Stunde des Spiels versuchten sich Maicosuel und Petric wiederholt aus der Distanz, doch der ehemalige Bayern-Torhüter Rensing war so nicht sonderlich zu beeindrucken. Und so kam es dem HSV nicht ungelegen, dass Eichner-Ersatz Jemal den Hamburger Skjelbred plump im Strafraum zu Boden riss. Schiedsrichter Florian Meyer zeigte auf den Punkt: Elfmeter für Hamburg (36'). Mladen Petric trat zum zweiten Mal in dieser Saison zum Strafstoß an und war auch dieses mal sicher in der Verwertung. Der Ball schlug oben rechts ein und Rensing zeigte keine Reaktion. Diese Führung gaben die Hamburger bis zur Pause nicht mehr aus der Hand. Wer als Kölner Fan jetzt in der zweiten Halbzeit auf Besserung gehofft hat wurde nur sechs Minuten nach Wiederanpfiff herbe enttäuscht. Nach einer Maicosuel-Vorlage umspielte Mladen Petric erneut den völlig überforderten Jemal und knallte das Leder vom rechten Strafraumeck in die lange Ecke. Dieses Mal sah Rensing nicht unschuldig aus und reagierte einfach zu spät, um diesen haltbaren Ball noch um den Pfosten zu lenken. Petric war es egal und freute sich über seinen zweiten Treffer an diesem Nachmittag. Nach dem 2:0 erwartete die HSV-Abwehr nun wütende Angriffe der Kölner, doch die fanden einfach nicht in die Partie. Der HSV hatte so keine Probleme, die Führung über die Zeit zu bringen. Ohne das noch sehenswerte Chancen herausgespielt wurden, dümpelte das Spiel so vor sich hin. Kurz vor dem Abpfiff war Innenverteidiger Mancienne dann wohl schon gedanklich unter der Dusche, als er ohne Bedrängnis eine Flanke der Kölner unnötig zu Ecke klärte. Noch einmal Vollversammlung im Hamburger Strafraum. Sogar FC-Keeper Rensing hatte ernste Absichten, noch ein Tor zu machen. Doe Ecke von Jajalo kam scharf getreten in den Strafraum, die Kopfballabwehr von Diekmeier landete vor den Füßen von Clemens, der den Ball volley ins Tor drosch. Drobny hatte den Ball wahrscheinlich nicht einmal gesehen, denn der reagierte nicht mehr...2-1 in der letzten Minute. Doch der Treffer kam zu spät für die Kölner. Florian Meyer hatte wenig Gründe, lange nachspielen zu lassen und beendete die Partie kurz nach dem Wiederanpfiff.
Der HSV hat damit eine lupenreine Bilanz vor heimischen Publikum und verbessert das Punktekonto auf sieben Zähler. Trainer Thorsten Fink dürfte mit diesem Saisonstart nicht unzufrieden sein. Mit dem Spiel gegen Werder Bremen am nächsten Wochenende kommt es jetzt zum heißen "Nordderby", das von den Fans schon mit Spannung erwartet wird. Mit einem Sieg könnte sich der HSV dann an den Bremern vorbeischleichen und wäre mitten drin Kampf um die vordersten Plätze.


Durfte seinen Bogen heute zweimal spannen:
Mladen Petric markierte beide HSV-Treffer

Aufstellungen:
HSV: Drobny - Diekmeiser, Westermann, Mancienne, Aogo (67' Jansen) - Xhaka - Skjelbred, Töre - Maicosuel - Son (67' Guerrero), Petric

Köln: Rensing - Riether, Geromel, Sereno, Jamel - Lanig, Matuschyk (83' Novakovic) - Peszko, Chihi (67' Clemens) , Jajalo - Podolski


Geändert von PellePillePalle (23.10.2011 um 09:21 Uhr).
PellePillePalle ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an

Ähnliche Themen für: [Managerstory] HSV - Die Raute im Herzen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Managerstory] FC Wacker Innsbruck: An alte Zeiten anknüpfen! mjs FIFA 11 Managermodus Forum 83 21.04.2011 23:05
[Managerstory] Galatasaray - Die Macht am Bosporus Jisatsu FIFA 11 Managermodus Forum 623 30.01.2011 13:28
[Managerstory] Spartak Moskau – Zurück an die Spitze Magmar FIFA 11 Managermodus Forum 149 20.12.2010 18:11
[Managerstory] Vom Dorfverein in die Spitzenklasse? Chris. FIFA 10 Forum 88 22.01.2010 16:46


Anzeige
FUT 18 Turniere
PS4-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
D89
-:-
Jaap31
CHLO666
-:-
Tommy93
GENClik60
-:-
duda
makanter
-:-
levs
Deadline: 18.12.2017 um 23:59 Uhr
Xbox-Turnier Dezember 2017 (Halbfinale)
PaLiT
-:-
Shortsman
ThisIsBasher
-:-
itzEZYY
Deadline: 18.12.2017 um 23:59 Uhr
PC-Turnier Dezember 2017 (Halbfinale)
El jugador
-:-
Daniel96
Tonikroos1987
-:-
BVBSirus
Deadline: 20.12.2017 um 23:59 Uhr
Anzeige

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:12 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0
Powered by vBCMS® 1.2.5 ©2002 - 2017 vbdesigns.de