Partner:
Zurück   FIFA 4 LIFE Forum - die Community zur FIFA Serie > FIFA Foren > FIFA Classics > FIFA 12 Forum > FIFA 12 Managermodus Forum

Dies ist eine Diskussion zum Thema [Managerstory] Der Weg zum Ruhm - Ein Traum den jeder hegt im FIFA 12 Managermodus Forum, Teil der FIFA 12 Forum Kategorie

: Das Spiel gegen die TSG aus Hoffenheim steht an und wir haben immer noch nur vier Zähler auf dem Konto ...

Umfrageergebnis anzeigen: Nationalmannschaften in FIFA 13 - In die Story oder nicht?
Ja, absolut! 9 64,29%
Ja, aber erst etwas später in der Story! 0 0%
Nein, nur Werder Bremen! 5 35,71%
Teilnehmer: 14. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 05.06.2012, 17:28   #61
FORMEL 1 WELTMEISTER 2014
 
Benutzerbild von marin10_
 
Registriert seit: 15.05.2010
Beiträge: 24.678
marin10_ eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: [Managerstory] Der Weg zum Ruhm - Ein Traum den jeder hegt



Das Spiel gegen die TSG aus Hoffenheim steht an und wir haben immer noch nur vier Zähler auf dem Konto und so ist es klar, dass ich einen Abend vor dem Spiel zu Michael Preetz ins Büro gebeten werde um über die aktuelle Situation zu reden.

Preetz: „Hallo Nico, wie du weißt sieht es zur Zeit nicht gerade rosig aus und so wird das nächste Spiel in Hoffenheim ein ganz schweres.“

Ich: „Ist mir klar, doch ich weiß was in der Mannschaft steckt und ich will dieses Spiel unbedingt gewinnen, deswegen werde ich auch an der Seitenlinie alles geben.“

Preetz: „Das glaub ich dir ja, doch wenn es auch dieses Mal nicht zu Punkten reicht, müssen wir den Schlussstrich ziehen. Das Spiel gegen Hoffenheim ist also deine letzte Chance das Ruder noch einmal herum zu reißen, ansonsten...“

Ich: „...ansonsten ist es vorbei. Wir sehen uns nach dem Spiel.“



Wir spielen heute schwach, noch schwächer als in den letzten beiden Spielen und es scheint, als würde das Team die Arbeit nun einstellen. Schnell geraten wir in Bedrängnis und spielen die gesamte Partie aus der Defensive aus, was nicht meinen Vorstellungen entspricht. Kurz vor dem Pausenpfiff gehen wir dann in Rückstand, durch ein Kontertor der TSG mit einem perfekten Abschluss durch Ryan Babel. Auch im zweiten Durchgang kommen wir nicht in Tritt und so legt der Holländer noch einen Treffer drauf und somit verlieren wir mit 2:0 in Hoffenheim. Es ist mein Ende denke ich mir, als der Schlusspfiff ertönt und ich krame in meinem Kopf schon die Koffer zusammen, räume mein Büro leer und sehe mich vor dem Fernseher im eigenen Haus sitzen und auf einen neuen Job wartend...



Ich einige mich schnell mit den Vereinsbossen über die Abfindung, über die wir Stillschweigen vereinbaren. Als ich das Vereinsgelände verlasse, werde ich von den Fotografen umringt und bedrängt, es ist ein einziges Flackern der Lichter. Am nächsten Tag steht dann in allen Berliner Zeitungen die große Meldung von meinem Rausschmiss und wir verabschiedeten uns dennoch friedlich.

Als ich endlich zu Hause angekommen bin setze ich mich erst einmal auf die Couch und schalte den Fernseher ab, ich will jetzt nichts mehr davon wissen und das Projekt Hertha vergessen. Kurz vor Beginn der Transferphase und Weihnachten bekomme ich dann gleich mehrere E-Mails zugeschickt mit Angeboten, die ich mir überrascht ansehe. Ich schaue mir alle gründlich an und bin überrascht, dass mich so viele gute Vereine aus der zweiten Bundesliga wollen, doch ich weiß nicht für wen ich mich entscheiden soll.



__________________
"Ich werde niemals ein Autogramm, eine Umarmung, oder ein Foto verweigern. Denn ich war selbst mal ein Fan und weiß, was für eine Freude ich einem Menschen damit machen kann."

Cristiano Ronaldo
marin10_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2012, 17:53   #62
Makaay DIE Tormaschine <3
 
Benutzerbild von LOLLAND
 
Registriert seit: 04.10.2011
Beiträge: 3.947
LOLLAND eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: [Managerstory] Der Weg zum Ruhm - Ein Traum den jeder hegt

Guter Text diesmal kürzer als sonst hat aber mit dem Rausschmieß zu tun.
Schade ,dass du das Ruder nicht mehr rumreißen konntest ,aber trotzdem sollte erstmal der Preetz gehen! ^^
Naja bin gespannt für welchen Verein du dich entscheidest
LOLLAND ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2012, 20:41   #63
FORMEL 1 WELTMEISTER 2014
 
Benutzerbild von marin10_
 
Registriert seit: 15.05.2010
Beiträge: 24.678
marin10_ eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: [Managerstory] Der Weg zum Ruhm - Ein Traum den jeder hegt



Ich rufe meinen Freund an und verabrede mich mit ihm in eine nahe gelegene Bar um mich mit ihm zu beraten, was das Beste für mich ist. Als ich ihm sage, dass der FC Ingolstadt, die Spielvereinigung Greuther Fürth und auch der VFL Bochum interessiert sind, guckt er zuerst überrascht.

Georg: „Da bin ich jetzt platt, nach den Leistungen solche Angebote. Für mich würde auf den ersten Blick natürlich Bochum in Frage kommen, aber die Situation dort ist ja nicht gerade einfach, dasselbe in Fürth.“

Ich: „Ja, Bochum ist nach der Hinrunde der letzte aufgelistete Verein, Fürth in der zweiten Liga nur auf Platz fünfzehn. Aber ich glaube, dass Fürth mehr reizen würde und die zweite Liga wohl der bessere Ort für einen Neustart ist, oder?“

Georg: „Jetzt wo du das sagst glaube ich das auch. Du hast einen guten Kader, den du aufbauen kannst. Du hast eine echte Herausforderung und ehrlich gesagt, passt du gut zum Team.“

Ich: „Ok, dann werde ich mich Mal bei den Franken melden.“

Schnell tippe ich eine freundliche E-Mail, in der ich um ein Treffen bete, wo ich natürlich nach Fürth reisen werde. Ich glaube, dass die Spielvereinigung eine gute Chance für einen Neustart ist, denn der Verein ist sehr weit unten und so kann ich ihn dort herausholen und versuchen ihn wieder nach oben zu führen. Eigentlich dieselbe Aufgabe wie in Berlin, nur dass es hier vollkommen anders ist...



Ich mache mich auf den Weg in den Süden, wo ich mich heute einen Tag vor Silvester mit den Verantwortlichen der Fürther treffen werde, um einen neuen Vertrag auszuhandeln. Als ich das Vereinsgebäude in grün sehe, werde ich so langsam angespannter, ich schalte das Radio aus und fahre langsam zum Parkplatz, wo ich meinen Wagen abstelle. Es sind draußen gerade einmal zwei Grad Celsius und so ist es auch kein Wunder, dass ich mich beeile um in den Vorraum zu kommen. Die Sekretärin sagt dann dem Präsidenten bescheid und so komme ich nach nur wenigen Sekunden auf den langen Flur, bis mir eine Tür im Weg steht. Ich schaue auf das Schild und sehe die Aufschrift 'Präsidium' und ich klopfe zweimal an, ehe ich herein gerufen werde.

H. Hack: „Guten Tag Herr Wienholz, schön, dass sie so schnell zu uns kommen konnten.“

So werde ich vom Vereinspräsidenten Helmut Hack begrüßt und sehe neben ihm auch noch einen der drei Vizepräsidenten sitzen, Herrn Günter Gerling.

H. Hack: „Dann kommen wir gleich zu den wichtigen Dingen, wir wollen ja keine Zeit verlieren. Ich sage es nur ungern, aber ihr Rauswurf in Berlin kommt für uns zur rechten Zeit.“

G. Gerling: „Genau, denn wir beobachten sie schon seit längerem und sind nur nicht auf sie zugekommen, weil wir die Abfindung nicht zahlen konnten. Doch wir sind sehr angetan von ihrem Stil und deswegen glauben wir, dass sie der richtige Mann für die kommenden Aufgaben sind.“



Ich: „Es freut mich zu hören, dass man mich so lobt, obwohl ich nicht die großen Erfolge erzielen konnte in Berlin. Aber ich meine auch, dass mir die Aufgabe Fürth deutlich besser liegen würde und ich mit solch einer Mannschaft noch besser arbeiten könnte.“

H. Hack: „Wir sind bereit ihnen eine Summe von 350.000€ im Jahr zu bezahlen, natürlich erst einmal einen Vertrag für diese Saison. Außerdem würde man sie mit 0,6 Prozent am Gewinn beteiligen.“

Ich: „Das hört sich schon gut an, nur habe ich eine Bitte. Ich wünsche mir, dass es keine Klauseln im Vertrag gibt, sowohl keine für mich, als auch für den Verein oder für Vereine aus den anderen Regionen und Ländern dieser Welt.“

Am Ende einigen wir uns auf ein Jahresgehalt von 375.000€ und einen Vertrag, der garantiert keine Spur von einer Klausel enthält. Ich verabschiede mich von Herrn Hack und mache mich sofort auf die Suche nach einem neuen Haus, was ich noch bereits an diesem Tag finde. Mein Haus in Berlin werde ich schnellstmöglich räumen und am ersten Januar beginnt auch schon mein Job im Frankenland...



Es ist Neujahr und ich habe es durch Überstunden geschafft meine bisherige Bleibe in der Hauptstadt für etwas weniger als eine Million Euro wieder zu verkaufen und mir mein Haus in Fürth zu beziehen, auch wenn noch nicht alle Koffer und Kisten ausgepackt sind. Auch den Silvesterabend habe ich gebührend gefeiert, auch schon in meinem neuen Lebensraum, mit meinen Freunden die mir beim Umzug geholfen haben. In zwei Tagen werde ich dann die Mannschaft übernehmen und zum ersten Mal ansprechen, die Vorfreude steigt schon jetzt!



__________________
"Ich werde niemals ein Autogramm, eine Umarmung, oder ein Foto verweigern. Denn ich war selbst mal ein Fan und weiß, was für eine Freude ich einem Menschen damit machen kann."

Cristiano Ronaldo
marin10_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2012, 21:44   #64
Makaay DIE Tormaschine <3
 
Benutzerbild von LOLLAND
 
Registriert seit: 04.10.2011
Beiträge: 3.947
LOLLAND eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: [Managerstory] Der Weg zum Ruhm - Ein Traum den jeder hegt

Die Vereinswahl gefällt mir gut wobei ich als Bayern Fan lieber gesehen hätte das du zu Bochum wechselst!
Aber Text wieder einmal gut geschrieben. Auch die Grafiken finde ich gut ausgewählt und passen perfekt. Die Schrift der Bildunterschrift sieht sehr modern aus und passt super zur Darstellung des ganzen Texts
Mal eine Frage ist Braunschweig in die 3.Liga abgestiegen?
LOLLAND ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2012, 22:02   #65
FORMEL 1 WELTMEISTER 2014
 
Benutzerbild von marin10_
 
Registriert seit: 15.05.2010
Beiträge: 24.678
marin10_ eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: [Managerstory] Der Weg zum Ruhm - Ein Traum den jeder hegt

wenn sie in der 1. nicht waren und 2. auch nicht, dann wohl ja
marin10_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2012, 15:32   #66
FORMEL 1 WELTMEISTER 2014
 
Benutzerbild von marin10_
 
Registriert seit: 15.05.2010
Beiträge: 24.678
marin10_ eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: [Managerstory] Der Weg zum Ruhm - Ein Traum den jeder hegt



Am dritten Tag des neuen Jahres mache ich mich dann auf den Weg zum Trainingsgelände und komme nach nur wenigen Minuten Fahrt an. Ich werde vom Schnee begrüßt, der langsam und in geringen Mengen vom Himmel fällt und somit die passende Winterlangschaft für meine erste Trainingseinheit bietet. Ich sehe die Mannschaft und halte die Ansprache in der Kabine:

„So, ich bin ab sofort euer neuer Trainer. Einige haben mich vielleicht schon in Berlin gesehen und ich will hier in Fürth einen Neustart beginnen und den Verein aus dem Tabellenkeller wieder raus holen. Dabei wird es hier aber auch nicht an Arbeit mangeln, denn uns steht noch eine sehr schwere Rückrunde bevor, die wir erst einmal überstehen müssen. Ich hoffe auf eine gute Zusammenarbeit und eine ebenso gute Atmosphäre.“

Nach meiner Ansprache klatschten die Spieler kurz und im Gang nach draußen begrüßte mich jeder Spieler einzeln noch einmal. Steffen Röthmeier und Markus Buchner machen dann mit dem Team lockere Laufeinheiten, ehe wir in einen Fitnessparcours übergehen, der mit einem Trainingsspiel endet. Nach Abschluss des Trainings hole ich die Mannschaft noch einmal schnell zusammen und ziehe eine positive Bilanz.



In den folgenden Tagen fällt mir vor allem eines auf, Dani Schahin sprüht vor Tatendrang und hängt sich im Training voll rein. Ich rede mit ihm und erfahre so auch seine aktuelle Situation:

Dani: „Sie machen ihren Job bisher richtig gut, hier macht es echt Spaß zu trainieren. In der gesamten Mannschaft merkt man, dass sich hier etwas tut.“

Ich: „Das freut mich, aber ich sehe, dass es dir bisher nicht so gut ging in Fürth. Was war in der Hinrunde los?“

Dani: „Ja das stimmt schon. Ich habe keinen einzigen Einsatz in der Liga bekommen in diesem Jahr, habe mich eigentlich schon mit einem Wechsel abgefunden. Jetzt sind sie aber da und ich spüre, dass ich wieder die Chance habe mich hier ran zu kämpfen.“

Da könnte der sogar Recht behalten, denn ich bin nicht so der Fan von diesem 4-5-1-System, mit dem man auch in Berlin gespielt hat. Wenn ich mit zwei Spitzen spielen würde, hätte ich mit Olivier Occean, Christopher Nöthe und eben ihm drei sehr gute Angreifer aufzubieten.



Die Vorbereitung auf die Rückrunde läuft prächtig und ich arbeite mit der Mannschaft hart auf den Start im DFB-Pokal gegen Borussia Dortmund hin. Um dort zu bestehen habe ich gleich zwei Testspiele angesetzt, die beide sehr vielversprechend klingen. Beide Testspiele werden wir in der Stadt spielen und dabei empfangen wir als ersten Gegner den VFL Osnabrück. In der abgelaufenen Spielzeit haben die Osnabrücker den Aufstieg knapp verpasst und steht aktuell mit elf Punkten vor dem Dritten in der Tabelle auf einem direkten Aufstiegsplatz; Angeführt wird die Tabelle von RB Leipzig.

Als zweiten Gegner werden wir neun Tage vor dem Spiel im DFB-Pokal den österreichischen Vertreter von Rapid Wien empfangen, eine echte Hausnummer die Helmut Hack und ich gewinnen konnten. Die Wiener haben nach der Hinrunde gerade einmal die Hälfte aller Punkte vom Tabellenführer Sturm Graz auf dem Konto und sind deswegen nur auf dem fünften Tabellenplatz – Man muss aber auch bedenken, dass es nur acht Vereine in der österreichischen Bundesliga gibt.

Am Tag des Aufeinandertreffens meiner Mannschaft und dem VFL Osnabrück sind ganze dreitausend Fans zum Nebenplatz gekommen um unser Spiel vor Ort zu sehen, ich habe ehrlich gesagt nicht mit so viel Beteiligung gerechnet. Es freut mich sehr und so schreibe ich vor dem Anpfiff noch einige Autogramme, ehe das Spiel endlich angepfiffen wird.



Das Spiel beginnt gleich mit einem Offensivschwung von meinem Team, was ich sehr lobenswert finde. Wir kommen nach acht Minuten zu einem ersten Eckball, den Edgar Prib tritt, genau auf den Kopf von Thomas Kleine, der das Leder wuchtig über die Linie bugsiert! Ein toller Start denke ich mir, nur so weitermachen. Die erste halbe Stunde dominieren wir das Spiel und lassen keine Chancen zu, immer wieder muss Dennis Lamczyk gegen Dani Schahin und Olivier Occean klären und fängt an mit seinen Vorderleuten zu hadern. Jetzt kombinieren wir uns schnell durch die Mitte nach vorne, nun spielt Olivier nach außen auf Stephan Schröck, der im linken Mittelfeld agiert. Seine Flanke kommt genau auf den Elfmeterpunkt und Dani ist mit dem Kopf zur Stelle und netzt ein – Sofort kommt er in meine Richtung gerannt. Als er angekommen ist umarmen wir uns und er flüstert in mein Ohr 'Danke Coach'; Ein Lächeln huscht über mein Gesicht. Kurz vor dem Halbzeitpfiff kann dann Olivier noch einen Eckball abstauben und auf 3:0 erhöhen, Dani legt mit seinem zweiten Treffer sogar noch einen drauf. Mit dieser Führung von vier Toren gehen wir also in die Kabine.

Ich: „Ganz stark Männer. Genau so will ich das sehen, immer wieder spielen wir schnell nach vorne, das Umschalten zwischen Offensive und Defensive klappt perfekt. Ihr habt was drauf, das will ich auch in der Liga wieder sehen. Dani, ganz starkes Spiel von dir, auch du Stephan läufst sehr viel. Eure Leistung gefällt mir bislang sehr gut, da macht es Spaß an der Linie zu stehen und das Spiel zu verfolgen.“



Im zweiten Durchgang lassen wir die Sache ruhiger angehen und ich gebe die Anweisung die Kontrolle endgültig zu übernehmen. Am Ende gewinnen wir sogar mit fünf zu null Toren, da auch noch Felix Klaus einen Ball hinter die Linie befördert. Mit dem ersten Auftritt bei dem ich meine Mannschaft gesehen habe bin ich sehr zufrieden und ich finde, dass mit denen noch eine Menge Potenzial vorhanden ist, was man ausschöpfen kann.
__________________
"Ich werde niemals ein Autogramm, eine Umarmung, oder ein Foto verweigern. Denn ich war selbst mal ein Fan und weiß, was für eine Freude ich einem Menschen damit machen kann."

Cristiano Ronaldo
marin10_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2012, 16:11   #67
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.08.2011
Beiträge: 1.689
Standard AW: [Managerstory] Der Weg zum Ruhm - Ein Traum den jeder hegt

Hätte einen anderen Verein als Fürth irgendwie besser gefunden...
Fürth kennt man schon so gut, wenn du weißt was ich meine ^^
Aber natürlich auch keine schlechte Wahl und perfekt für einen Neuanfang

Textlich und grafisch wie immer stark.

Besonders das:
Zitat:
Sofort kommt er in meine Richtung gerannt. Als er angekommen ist umarmen wir uns und er flüstert in mein Ohr 'Danke Coach'; Ein Lächeln huscht über mein Gesicht.
ist sehr emotional und mitreißend ;D
marin10_ gefällt dieser Beitrag.
TheReality ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2012, 16:23   #68
♥ Sand & Mpenza ♥
 
Benutzerbild von s04style
 
Registriert seit: 09.05.2012
Ort: Münster
Beiträge: 1.247
Standard AW: [Managerstory] Der Weg zum Ruhm - Ein Traum den jeder hegt

Erinnert mich an einen Dramatischen Hollywood/Bollywood Film fehlt nur noch das du dazu singst come toooooooo me i miss u all day and all night. Spaß bei Seite

Klasse Vereinwahl bin gespannt wie es weiter geht
marin10_ gefällt dieser Beitrag.
s04style ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2012, 19:04   #69
Makaay DIE Tormaschine <3
 
Benutzerbild von LOLLAND
 
Registriert seit: 04.10.2011
Beiträge: 3.947
LOLLAND eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: [Managerstory] Der Weg zum Ruhm - Ein Traum den jeder hegt

Ganz starke Texte damit verbessert du dich in meinen Augen sogar noch den den Texten aus der Hertha Zeit!
Der Banner sieht auch spitzenmäßig aus und die Bilder passen gewohnt sehr stark zum Text.
Und schön das du mit Schahin schon deinen Lieblingsschüler gefunden hast
LOLLAND ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2012, 17:02   #70
Vamus 4 Life ♥
 
Benutzerbild von Pinola_25
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 494
Standard AW: [Managerstory] Der Weg zum Ruhm - Ein Traum den jeder hegt

Ich glaub zu der Vereinswahl muss ich nichts sagen -.-

Aber ich finde deinen Schreibstil klasse und grafisch sowieso spitze
Könntest du mir eventuell sagen, welche SA du unter den Bildern verwendest?
Pinola_25 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an

Ähnliche Themen für: [Managerstory] Der Weg zum Ruhm - Ein Traum den jeder hegt
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Managerstory] Fortuna Düsseldorf - Der steinige Weg zum Ruhm Pinola_25 FIFA 12 Managermodus Forum 29 28.05.2012 16:06
Der Weg zum Ruhm - Ein Traum den jeder hegt! marin10_ Games Forum 33 10.03.2012 19:01
[Managerstory] Der Tabellen Keller, und der Traum von der Meisterschaft. taser FIFA 12 Managermodus Forum 23 18.12.2011 16:34
[Managerstory] 1899 Hoffenheim - Hopps Traum devin04 FIFA 11 Managermodus Forum 116 23.05.2011 19:54
(Be a Pro Story) Der Traum vom Ruhm adisen96 FIFA 10 Forum 9 29.12.2009 02:20


Anzeige
FUT 18 Turniere
PS4-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
D89
-:-
Jaap31
CHLO666
-:-
Tommy93
GENClik60
-:-
duda
makanter
-:-
levs
Deadline: 18.12.2017 um 23:59 Uhr
Xbox-Turnier Dezember 2017 (Halbfinale)
PaLiT
-:-
Shortsman
ThisIsBasher
-:-
itzEZYY
Deadline: 18.12.2017 um 23:59 Uhr
PC-Turnier Dezember 2017 (Halbfinale)
El jugador
-:-
Daniel96
Tonikroos1987
-:-
BVBSirus
Deadline: 20.12.2017 um 23:59 Uhr
Anzeige

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:58 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0
Powered by vBCMS® 1.2.5 ©2002 - 2017 vbdesigns.de