Partner:
Zurück   FIFA 4 LIFE Forum - die Community zur FIFA Serie > FIFA Foren > FIFA Classics > FIFA 12 Forum > FIFA 12 Managermodus Forum

Dies ist eine Diskussion zum Thema [Managerstory] Blau und Weiß ein Leben lang im FIFA 12 Managermodus Forum, Teil der FIFA 12 Forum Kategorie

: Erst einmal wieder danke für die Feedbacks...an der richtigen Menge Bilder muss ich wohl noch arbeiten. Der eine wünscht sich ...

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 22.09.2012, 21:45   #51
Vorgartenkicker
 
Benutzerbild von Alex1982
 
Registriert seit: 04.09.2012
Beiträge: 44
Standard AW: [Managerstory] Blau und Weiß ein Leben lang

Erst einmal wieder danke für die Feedbacks...an der richtigen Menge Bilder muss ich wohl noch arbeiten. Der eine wünscht sich eins mehr von Höwedes und der nächste findet es sind zu viele Bilder!?


Zitat:
Zitat von marin10_ Beitrag anzeigen
Die Frage bei Slomka ist halt: Will er überhaupt weg? Außerdem, wieso soll er zu Schalke bei denen er gefeuert wurde obwohl er es ins CL-Viertelfinale schaffte?
Naja dazu muss man wissen wie das damals gelaufen ist und das Slomka ein bisschen Opfer eines Machtkampfs war. Andreas Müller setzte Rangnick durch, Assauer war nicht begeistert, Tönnies lag im Streit mit Assauer und dann war es wohl ein bisschen Slomka war das Opfer amteurhaften Verhaltens in der Chefetage. Ich denke schon, dass Slomka theoretisch zurück kommen könnte, zumal er mit Tönnies wirklich noch einen guten Kontakt pflegt.
Alex1982 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2012, 21:45   #52
Vorgartenkicker
 
Benutzerbild von Alex1982
 
Registriert seit: 04.09.2012
Beiträge: 44
Standard AW: [Managerstory] Blau und Weiß ein Leben lang



Das Spiel des Jahres, auch wenn wir wohl krasser Außenseiter sein dürften. Aber wir haben in der Arena Arsenal London besiegt, Tottenham Hotspur, Borussia Dortmund und Bayern München, warum sollte also nicht heute auch eine Überraschung möglich sein? Die Fans glaubten zumindest daran und dementsprechend war die Stimmung. 2007/2008 trafen wir in der Champions-League schon einmal auf den FC Barcelona und auch da im Viertelfinale. Damals verlor man beide Spiele nur knapp mit 0:1 und zeigte eine gute Leistung. Vor dem Spiel hatte Huub Stevens den Spielern gezeigt, wie es Chelsea London im Vorjahr gemacht hatte und das sollte als Beispiel dienen.

Und so begannen wir auch. Ruhig, hinten sicher stehen, Barcelona wenig Räume bieten und Jones kümmerte sich liebevoll um Lionel Messi. Zwar hatte Barcelona in den ersten gut 20 Minuten zwei ordentliche Chancen, aber beide Male wehrte Hildebrand ab. Nach vorne setzte sich einmal Huntelaar durch,verfehlte das Tor jedoch knapp. Es gelang uns bis dato ganz gut, Barcelona hier nicht zu sehr ihr Spiel aufzuziehen und selber immer wieder mal schnell nach vorne zu spielen und in der 32. Minute war es dann soweit: Ausgerechnet Ibrahim Afellay setzt sich schön durch, spielt zu Huntelaar, der noch mal ablegt und Lewis Holtby macht aus ungefähr 16 Metern das 1:0.


Holtby brachte Schalke mit 1:0 in Front.

Die Arena kocht, das Dach ist zu und auch dadurch ist ein ohrenbetäubender Lärm zu hören. Der Klassiker "Wir schlugen Roda, wir schlugen Trabzon, wir schlugen Brügge sowieso" wechselt sich mit "Oho Schalke International" und dem "Mythos vom Schalker Markt" ab und die Mannschaft spielt stark auf. Zwar bleibt Barcelona auch weiterhin gefährlich, aber mit der heutigen Leistung konnte man wirklich sagen Eurofighter Reloaded. Was Matip und Papadopolous wegräumten war stark, wie wenig Messi gegen Jones Spaß am Spiel fand ebenso und wie sehr Farfán und Afellay wirbelten erst recht. Vielleicht hätte man sogar noch mutiger spielen müssen, dann wäre es nicht nur mit einem 1:0 in die Pause gegangen. "Wir sind der FC Schalke, wir scheißen auf die Meisterschaft, wir scheißen auf die Schale und holen zwei Pokale" hallte es durch die Arena.


Huub Stevens hatte nach 45 Minuten allen Grund zu grinsen.

In der 2. Halbzeit kam Marco Höger für Lewis Holtby in die Partie, es galt dieses 1:0 über die Zeit zu bringen, denn es hatte sich angedeutet, dass Barcelona jetzt mehr Druck machte. Chancen hatten die Gäste in der 2. Halbzeit nun reichlich und gleich zweimal rettete der Pfosten gegen immer stärker werdende Katalanen. Doch dann mal wieder ein Konter und Huntelaar wird im Strafraum gehalten, ganz klar Elfmeter und es gibt den Strafstoß. Huntelaar macht es selber, doch nur an den Pfosten. Verdammt, das war die Chance auf den zweiten Treffer. Doch die Konzentration halten war angesagt und das gelang auch, zumindest bis zur 79. Minute, als Lionel Messi doch einen genialen Moment bekam und prompt der 1:1 Ausgleich.


Spät markierte Messi doch noch den Ausgleich.

In der Schlussphase drängte Barcelona sogar noch auf den Siegtreffer, doch am Ende blieb es beim 1:1, was schon leistungsgerecht war. Schalke war in der 1. Halbzeit mindestens gleichwertig, wenn nicht sogar besser, während Barcelona die 2. Halbzeit gehörte.


FC Schalke 04 - FC Barcelona 1:1 (1:0)
1:0 Holtby (32. Minute), 1:1 Messi (79. Minute)

Huub Stevens: "Wir haben es versäumt das zweite Tor zu machen und konnten den Einsatz nicht ganz über 90 Minuten gehen. Aber ansonsten kann ich den Jungs keinen Vorwurf machen. Wenn der Elfmeter rein geht, läuft das hier auch ganz anders!"

Wir zwar mit einer starken Leistung, aber ein 1:1 daheim wird schwer sich damit im Vergleich durchzusetzen. Allgemein war es kein erfreulicher Abend für die deutschen Teams. Franck Ribéry hatte Bayern München bei Real Madrid zwar früh mit 1:0 in Führung gebracht, doch danach traf Xabi Alonso und dann Holger Badstuber, letzterer aber ins eigene Tor und durch Mesut Özil kam Real Madrid dann sogar noch zum 3:1 Heimsieg. "Immerhin ein Auswärtstor!" analysierte Sammer nach der Partie. Noch schlimmer erwischte es Borussia Dortmund, die gegen Chelsea London die Show des Fernando Torres zu sehen bekamen. Drei Tore des Spaniers bedeuteten bei einem Treffer von Mario Götze eine 1:3 Niederlage im heimischen Signal-Iduna-Park. Im vierten Duell setzte sich Manchester City mit 2:0 gegen Manchester United durch.

Siege gab es dagegen in der Europa-League, wo sich Borussia Mönchengladbach mit 1:0 gegen Udinese Calcio durchsetzte. Und auch Bayer Leverkusen war siegreich; 2:1 hieß es am Ende gegen Twente Enschede. Everton und Kiew trennten sich 0:0 und Lyon gewann mit 1:0 in Sankt Petersburg.



War man im Kopf schon beim Rückspiel in Barcelona oder gibt es bei Eintracht Frankfurt den vierten Ligasieg in Folge? Die Antwort lag wohl irgendwo dazwischen, denn zunächst hatte Alexander Meier die SGE mit 1:0 in Führung gebracht, doch Lewis Holtby erzielte noch vor der Pause den 1:1 Ausgleich. In der 2. Halbzeit ließ man zu viele gute Chancen liegen und wurde bestraft. Alexander Meier mit seinem zweiten Tor zum 2:1, doch auch Holtby traf noch einmal und sorgte für den 2:2 Endstand. Erst unser fünftes Unentschieden in dieser Saison und doch ein Rückschlag im Kampf um Platz 3.

Eintracht Frankfurt - FC Schalke 04 2:2 (1:1)
1:0 Meier (27.Minute), 1:1 Holtby (42. Minute), 2:1 Meier (66. Minute), 2:2 Holtby(79. Minute)

Positiv war allerdings, dass der VfL Wolfsburg bei Werder Bremen nur 1:1 spielte und Borussia Dortmund überraschend daheim gegen Mainz 05 auch nur zu einem 2:2 kam. Damit haben wir trotz verlorener Punkte in Frankfurt den Abstand von drei bzw. fünf Punkten halten können. Bayern München gewinnt 3:2 bei Hannover 96, hilft uns damit und hat eine Hand an der Schale. Sieben Punkte, das bessere Torverhältnis gegenüber dem BVB und nur noch vier Spiele in dieser Saison sind eine sehr gute Ausgangslage. Allerdings reist Bayern München am übernächsten Spieltag auch noch nach Dortmund, womit es dann doch noch einmal spannend werden könnte. So gut wie besiegelt ist dagegen der direkte Abstieg von Fortuna Düsseldorf, da man mit elf Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz nur noch eine theoretische Chance hat. Positiv ist nur, dass die bisherigen 12 Punkte reichen um nicht Tasmania Berlin als schlechtesten Absteiger aller Zeiten abzulösen. Freiburg, Fürth, Augsburg und vielleicht noch Mainz werden wohl den 17. und 16. Tabellenplatz unter sich ausmachen, während der VfB Stuttgart gerettet sein dürfte.



Champions-League Viertelfinale; Rückspiel in Barcelona



Nun ging es also zum Rückspiel nach Barcelona, wo die Wettquoten ganz klar für den FC Barcelona sprachen. Allerdings mit der Leistung aus der 1. Halbzeit im Hinspiel gab es eine Resthoffnung, schließlich würde uns ein 2:2 weiter bringen. Allerdings war am heutigen Tag Barcelona auch deutlich stärker als noch in der Vorwoche und zu allem Überfluss verletzte sich Jermaine Jones in der 26. Minute auch noch, womit uns der Sonderbewacher fehlte, der Messi im Hinspiel fast komplett ausgeschaltet hatte. Doch zunächst war es ein anderer Spieler, der jubeln durfte.



Iniesta mit dem 1:0 für Barcelona. Bisher waren wir einfach zu mutlos, glaubten nicht wirklich an unsere Chance, mussten aber auch eingestehen, dass sich die individuelle Klasse bisher durchgesetzt hatte und so war der 0:1 Rückstand zur Pause absolut verdient.

In der 2. Halbzeit versuchten wir zwar etwas mehr, kamen auch zu der ein oder anderen Torchance, aber es fehlte heute auch einfach das Glück, was man gegen so einen Gegner dann auch noch brauch. Allerdings muss man anerkennen, dass man es der Heimmannschaft hier alles andere als leicht machte und Barcelona mal nicht eben im Schongang gewinnen konnte. Den Schlusspunkt setzte, na klar...



...einmal mehr Lionel Messi mit einem sehenswerten Tor zum 2:0, was dann auch den Endstand bedeuten sollte. Trotzdem konnte man mit der Leistung in beiden Spielen zufrieden sein. Wir haben gekämpft, teilweise war man auf Augenhöhe und wir sind nicht abgeschossen worden. Wenn man da mal an Bayer Leverkusen in der Saison 2011/2012 denkt, haben wir uns achtbar geschlagen.


FC Barcelona - FC Schalke 04 2:0 (1:0)
1:0 Iniesta (26. Minute), 2:0 Messi (76. Minute)


Bye bye Europa, aber wir kommen wieder. Das konnten wohl auch die Bayern und der BVB sagen. Bayern München kam zwar noch zu einem 1:0 gegen Real Madrid, was aber nach dem 1:3 im Hinspiel nicht reichte. Borussia Dortmund verlor nach dem 1:3 daheim auch auswärts gegen Chelsea London mit 0:3 und hat sich damit enttäuschend verabschiedet. Manchester City spielt im Rückspiel 1:1 bei Manchester United und zieht damit ebenfalls ins Halbfinale ein, wo es zweimal England gegen Spanien heißt: Real Madrid gegen Manchester City und Chelsea London gegen den FC Barcelona.

Blieb für Deutschland die Hoffnung auf die Europa-League und dort verlor Borussia Mönchengladbach zwar mit 1:2 bei Udinese Calcio, was dank des 1:0 Heimsiegs aber reichte. Bayer Leverkusen brauchte 120 Minuten, doch am Ende war dass 2:2 in Enschede genug um Gladbach ins Halbfinale zu folgen. Und dort kommt es nun zum rein deutschen Duell dieser beiden Teams. Gladbach oder Leverkusen werden dann im Finale auf Lyon oder Everton treffen, die das zweite Halbfinale unter sich ausmachen.


Die Trainerfrage; es wird spannend

Mit Mirko Slomka hatte ich mich am Sonntag nach unserem Sieg in Bremen bereits unterhalten. Grundsätzlich wäre ein gewisses Interesse von seiner Seite vorhanden, aber er sagte auch ganz ehrlich, dass Hannover 96 sein erster Ansprechpartner ist und er dazu noch zwei Angebote aus der 1. Bundesliga hat. Hier verblieben wir so, dass wir im Kontakt bleiben. Bei Rafael Benitez gab es nur eine kurze Anfrage, aber da war wie vermutet schnell klar, dass seine Gehaltsvorstellung für uns nicht passen. Mit Christian Streich und Christian Gross hatte ich jeweils kurze Telefonate, aber beide werden es wohl nicht werden. Gute Gespräche hatte ich dagegen mit van Basten und Gullit, die sich beide sehr interessiert zeigten und van Basten hätte in Heerenveen sogar eine Ausstiegsklausel für das Ausland. Blieb noch Thomas Tuchel, der Stand jetzt Mainz nur im Abstiegsfall verlassen möchte und sonst seinen bis 2015 laufenden Vertrag dort erfüllen will. Mit Miké Büskens traf ich mich am Donnerstag nach dem Rückspiel in Barcelona. Nachdem wir in Düsseldorf gelandet waren, fuhr ich direkt weiter. Bis Fürth sind es von Düsseldorf gut 450km und wir trafen uns in der Nähe von Frankfurt, also ziemlich mittig in einem kleinen abgelegenen Dorf, was ich ohne Navi wohl niemals gefunden hätte.

Ich: Hallo Miké, wie geht es? Hier hast dir ja echt den geheimsten Ort Deutschlands ausgesucht.
Büskens: Hallo Marc, ja gut oder? Ich dacht mir, muss ja nicht gleich morgen alles in Medien stehen und wenn wir uns in Gelsenkirchen oder Fürth getroffen hätten, dann wüsste morgen jeder davon.
Ich: Stimmt allerdings und freut mich dass es so schnell geklappt hat.
Büskens: Ich wollt mir doch mal persönlich anhören was du zu sagen hast, auch wenn ich natürlich schon am Telefon gesagt habe, es wäre eine reizvolle Aufgabe.
Ich: Hast du deswegen auch noch nicht in Fürth verlängert, weil du auf ein gutes Angebot spekuliert hast?
Büskens: Die Angebote waren ja schon da, unter anderem gab es eins aus Düsseldorf, als die Meier entlassen haben. Ich fühl mich in Fürth schon wohl und eigentlich hab ich immer gesagt, wir schauen wie die Saison läuft und sehen dann weiter.
Ich: Naja ihr habt drei Punkte auf Augsburg auf dem 15. Platz, das sieht doch eigentlich gut aus.
Büskens: Genau und zwei Vorsprung auf Freiburg. Mir wäre es eigentlich am liebsten zu sagen, wir haben den Klassenerhalt geschafft, ich hab hier etwas erreicht und kann nach Hause gehen. Bei einem Abstieg hätte das einen faderen Beigeschmack, aber ich möchte natürlich auch weiterhin in der 1. Bundesliga arbeiten.
Ich: Und in der Champions-League! Ich glaub über die Vorzüge von Schalke brauch ich dir wirklich nichts zu erzählen. Du hättest eine junge Mannschaft, dazu einen breiten Kader und einige Stars und auch eine gute Jugendabteilung um etwas aufzubauen.
Büskens: Aber auch einige Baustellen, was teilweise schon auffällt, wobei mit Sebastian Jung hast schon einen Spieler geholt, der mir gefällt und Kirchhoff ist auch ein Talent. Aber ich hätte da auch ein paar personelle Fragen.
Ich: Und zwar?
Büskens: Was ist mit Papadopolous und wie sieht es auf der Torwartposition aus? Ich hab da was von Gerüchten um Zieler gehört.
Ich: Also bei Papa haben wir aktuell drei Anfragen vorliegen und eins davon befindet sich im Bereich, wo man schwach werden kann. Dieses Angebot ist aus England und grundsätzlich könnte sich Papa das auch vorstellen.
Büskens: Mit Höwedes, Matip und dazu Kirchhoff wäre man ja auch weiterhin gut besetzt und eine Ablöse für Papa würde ja auch einige andere Baustellen vielleicht schließen. Zum Beispiel die Torwartposition.
Ich: Da ist es etwas komplizierter. Wir haben bei Hannover 96 wegen Zieler angefragt, allerdings verlangt man derzeit gut 20 Millionen, die wir aktuell nicht bezahlen können. Bei knapp über 10 Millionen hätten wir uns um Zieler bemüht. Eine mögliche Option bei einem Abstieg von Freiburg wäre Oliver Baumann, allerdings müssen wir auch die Personalkosten sehen. Vier Torhüter zu bezahlen ist schon ein Luxus, den wir uns eigentlich nicht leisten können. Sollte sich ein Interessent für Fährmann finden, würde die Sache schon wieder anders aussehen.
Büskens: Gut Hildebrand ist ein ordentlicher Torwart, nur eben leider auch immer wieder mal verletzt.
Ich: Sein Vertrag läuft 2014 aus und wir haben eigentlich geplant in der mit den aktuellen drei Torhütern in die kommende Saison zu gehen. 2014 wird das eine ganz neue Situation und dann hätte zum Beispiel Zieler auch nur noch ein Jahr Restvertrag und man hat eine ganz andere Verhandlungsposition.
Büskens: Eine andere Sache wäre noch der Sturm. Ich würde eher ein 4-4-2 bevorzugen und da fragt sich, wer neben Huntelaar stürmt. Farfán wäre eine Option und Pukki auch. Aber wenn Marica geht bliebe nur noch Edu und Hofmann, wenn der aus Paderborn zurück kommt.
Ich: Also Edu wollen wir auch möglichst abgeben. Heißt also noch einen Stürmer? Hast du da besondere Namen im Kopf?
Büskens: Helmes würde mir gut gefallen, zumal der in Wolfsburg eh nur noch Nummer Drei hinter Dost und Olic ist. Ansonsten gibt es da noch andere Alternativen, über die man dann reden kann. Und Afellay bleibt?
Ich: Danach sieht es derzeit aus. Ibi will bleiben, wir möchten ihn halten und Barcelona ist grundsätzlich einverstanden. Da geht es eigentlich nur noch um eine Ablösesumme, ob die nun knapp unter oder knapp über 10 Millionen liegen wird.
Büskens: Also sportlich klingt das alles gut, auch eben der Reiz etwas aufzubauen und natürlich zählt auch der private Aspekt. Ich wohne ja immer noch in Gelsenkirchen und pendel irgendwie, wobei man von der Familie natürlich nicht so viel hat und die auch nicht von mir.
Ich: Und außerdem, wer mit Fürth aufsteigt, kann auch mit Schalke Meister werden.
Büskens: Netter Vergleich. Marc, ich würde sagen ich bespreche das mit meiner Frau, schlafe zwei oder drei Nächte drüber und wir warten die nächsten ein bis zwei Spieltage ab und setzen uns dann nochmal zusammen. Ich habe ansonsten zumindest nur ein Angebot von Fürth vorliegen für eine Verlängerung, ansonsten nichts und selbst wenn, wäre Schalke meine erste Wahl.
Ich: Wir haben zwar noch andere Namen auf dem Zettel, aber ich finde das Duo Wilmots/Büskens hätte absolut Charme. Und ich bin einverstanden, wir bleiben im Kontakt und klären alles weitere dann in den nächsten Tagen und Wochen.

Das Gespräch war doch richtig gut gelaufen, auch wenn es keine große Überraschung war, dass Buyo schnell sein Interesse bekundete. Eigentlich ging es ihm so, wie mir im letzten Jahr, es ist einfach eine Herzensangelegenheit. Der Unterschied ist nur, ich war eh ohne Anstellung, während Miké noch bei Fürth unter Vertrag steht. Eigentlich hatte ich jetzt folgende Rangliste: Slomka war sportlich vielleicht noch die beste Wahl, während Büskens rein menschlich einfach zu Schalke passt und somit gab es eigentlich zwei ideale Lösungen. Noch am gleichen Abend rief ich Christian Streich, Thomas Tuchel und Christian Gross an und sagte allen ab, während ich mir van Basten und Gullit noch als absolute Notlösung behielt, falls es wieder erwarten weder mit Slomka noch mit Büskens etwas werden sollte.


….
Alex1982 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2012, 21:53   #53
Fipsi!
 
Benutzerbild von BVB-96
 
Registriert seit: 03.06.2012
Ort: Hannover
Beiträge: 4.596
Standard AW: [Managerstory] Blau und Weiß ein Leben lang

Ein Super Unentschieden, eins Überflüssig. In Barca folgt dann das Aus, keine Schande. Wäre toll, wenn du Büskensund nicht Slomka holst
BVB-96 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2012, 21:56   #54
Stammspieler
 
Benutzerbild von larsiboy_13
 
Registriert seit: 27.05.2012
Beiträge: 5.842
Standard AW: [Managerstory] Blau und Weiß ein Leben lang

Gutes Remis gegen Barca und das Remis gegen die SGE ist unnötig. Die Niederlage gegen Barca ist schade, aber nicht schlimm. Und auch das Interview ist nice.
larsiboy_13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 09:13   #55
Stammspieler
 
Registriert seit: 12.04.2012
Beiträge: 3.821
Standard AW: [Managerstory] Blau und Weiß ein Leben lang

Ergebnisse gehen so... gegen Barca stark gegen SGE schwach....

Büskens fände ich gut genauso wie Slomka! Die zwei anderen nicht so, da eher Strecih u. tuchel
David Alaba_27 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 17:42   #56
Vorgartenkicker
 
Benutzerbild von Alex1982
 
Registriert seit: 04.09.2012
Beiträge: 44
Standard AW: [Managerstory] Blau und Weiß ein Leben lang

Ligafinale und der Traum vom DFB-Pokal

Glanzlos und mit einer schwachen Leistung reichte es am 31. Spieltag nur zu einem 0:0 daheim gegen den Hamburger SV, während Wolfsburg gegen Gladbach gewinnen konnte und uns damit um fünf Punkte enteilte. Oben gewannen sowohl Bayern München wie auch Borussia Dortmund, bevor es dort zum Spitzenspiel am kommenden Spieltag kommt.

Zwar auch wieder recht unspektakulär, aber dieses Mal immerhin erfolgreich, verlief die Partie im Pokal, wo man im Halbfinale auf Hertha BSC traf. Der aktuell Tabellendritte der 2. Bundesliga war kein wirkliches Problem und durch Tore von Holtby und Huntelaar bedeute dieses 2:0 den Einzug ins Pokalfinale, wo man auf Borussia Dortmund treffen wird, die sich mit 4:1 bei Bayer Leverkusen durchsetzten.

Ein Treffer von Klaas-Jan Huntelaar (sein 22. Treffer in dieser Saison) bedeute den 1:0 bei Borussia Mönchengladbach am 32. Spieltag und da der VfL Wolfsburg beim Hamburger SV 1:1 spielte, verkürzten wir den Abstand wieder auf drei Punkte. Im Spitzenspiel traf Borussia Dortmund auf Bayern München. Bei derzeit sieben Punkten Vorsprung für die Bayern war folgendes klar: Gewinnt Dortmund wird es möglicherweise noch einmal spannend, holt Bayern ein Unentschieden oder gewinnen sogar, dann heißt gegen 17:15 Uhr der neue deutsche Meister FC Bayern München. Und Dortmund musste hier neben den bisher schon verletzten Spielern Hummels, Osvaldo und Götze auch noch kurzfristig auf Marco Reus und den gelb-rot gesperrten Roman Weidenfeller verzichten. Mandzukic und Müller hatten den FC Bayern schon mit 2:0 zur Pause in Front gebracht und in der 2. Halbzeit verkürzte zwar Lewandowski zwischenzeitlich zum 1:2, doch Toni Kroos machte mit dem 3:1 alles klar und schießt Bayern München damit zum Meistertitel.

Deutscher Meister 2012/2013: FC Bayern München

Mit dem 3:0 gegen den VfB Stuttgart (zwei Tore Huntelaar, einmal traf Farfán) hielten wir am 33. Spieltag die Chancen, doch noch den 3. Tabellenplatz zu erreichen und da der VfL Wolfsburg zu Hause gegen Borussia Dortmund mit 0:2 verlor, standen wir jetzt punktgleich hinter dem VfL und dabei +32 Tordifferenz gegenüber +31 Tordifferenz.

Der VfL Wolfsburg erreichte am 34. Spieltag zum Saisonfinale bei Eintracht Frankfurt ein 2:2, womit wir beim SC Freiburg einen Sieg mit zwei Toren Unterschied brauchten. Für die Breisgauer ging es um nichts mehr, da sie neben Fortuna Düsseldorf bereits als Absteiger fest standen, doch sie wollten sich wohl noch einmal mit einem guten Eindruck verabschieden und so entwickelte sich ein starkes Spiel, in dem Freiburg viel über den Kampf kam. Obwohl wir doch überlegen waren, mehr Spielanteile und auch die besseren Torchancen hatten, kam man nicht über ein 0:0 hinaus, was somit am Ende nur den 4. Tabellenplatz bedeutete.




Der Meisterkampf war ja bereits am 32. Spieltag entschieden, wir müssen also in die Qualifikation zur Champions-League. Hannover 96, Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach werden in der Europa-League spielen. Die Überraschungen der Saison sind sicherlich der Hamburger SV, der sogar an den europäischen Plätzen schnupperte, aber auch Aufsteiger Eintracht Frankfurt, der 1. FC Nürnberg oder Greuther Füth überzeugten. Enttäuschend verlief die Saison sicherlich besonders für 1899 Hoffenheim und den VfB Stuttgart, wo beide mit Europacup-Ambitionen in die Saison gestartet waren.

Einen Erfolg feierte man auf Schalke aber bereits jetzt:




Mit 24 Treffern setzte sich Huntelaar knapp vor Mario Mandzukic (23 Tore) und Robert Lewandowski (22 Tore) durch. Damit ist er nach Ulf Kirsten in den Spielzeiten 96/97 und 97/98 der erste Spieler, der den Titel Torschützenkönig in zwei Spielzeiten nacheinander holen kann. Insgesamt schafften dies neben Huntelaar und Kirsten eh erst Anthony Yeboah, Karl-Heinz Rummenigge, Dieter Müller, Lothar Emmerich und Gerd Müller. Dreifach in Folge hat es bisher noch kein Spieler geschafft.

Personalnews:

Und da gab es direkt nach dem 34. Spieltag gleich einige Neuigkeiten zu vermelden. Zunächst darf man sich darüber freuen, dass wir Ibrahim Afellay für neun Millionen Euro fest verpflichtet haben und der holländische Mittelfeldspieler einen Dreijahresvertrag unterschrieben hat. Und wieder gibt es zwei Abgänge zu vermelden: Sergio Escudero wechselt für 800.000 Euro zu Villareal und mit Alban Sabah verlässt uns ein Talent. Der junge Innenverteidiger aus unserer Reserve wechselt ablösefrei zu Preußen Münster. Außerdem hat uns Teemu Pukki mitgeteilt, dass er sich nicht wirklich wohl fühlt und hat uns in diesem Zusammenhang um seine Freigabe gebeten. Hier müssen wir einfach abwarten, ob passende Angebote eingehen.

Gerüchteküche

André Schürrle zu Chelsea? Scheinbar bemüht sich Chelsea abermals um Leverkusens Nationalspieler, der einem Wechsel wohl auch nicht abgeneigt wäre.

Investiert Kühne weiter? Der 8. Platz war für den HSV durchaus ein Erfolg, was Begehrlichkeiten weckt und erneut will Kühne in die Mannschaft investieren. "Wir brauchen einen Stürmer und einen flexiblen Führungsspieler!", so Arnesen zu Personalplanungen der Hamburger.

Kevin Kuranyi vor Rückkehr in die Bundesliga? Angeblich soll Kevin Kuranyi vier Angebote aus der Bundesliga vorliegen haben. Kuranyi selbst wollte sich dazu nicht wirklich äußern, aber bereits im Winter hatte er einmal angedeutet, dass er sich eine Rückkehr vorstellen kann.

Oliver Baumann zum S04? Nach dem Abstieg der Freiburger scheint sicher zu sein, dass Baumann den Club verlassen wird. Der Torwart möchte weiterhin in der 1. Bundesliga spielen und da soll Schalke 04 ein heißer Kandidat sein.


1860 München und Eintracht Braunschweig steigen auf

Mit dem TSV 1860 München und Eintracht Braunschweig steigen zwei Traditionsteams auf und spielen in der Saison 2013/2014 in der 1. Bundesliga. Die Liga darf sich somit auf weitere Derbys freuen und verdient sind es die beiden Vereine, die in dieser Spielzeit die 2. Bundesliga dominiert haben. Auf dem 3. Platz landete Hertha BSC und hat in den Relegationsspielen nun die Chance gegen den FC Augsburg den Aufstieg zu schaffen.


Henyckes, Slomka und Veh verlängern

Gleich drei Trainer verlängerten ihre auslaufenden Verträge: Jupp Heynckes um ein weiteres Jahr bei Bayern München, Mirko Slomka für zwei Jahre bei Hannover 96 und Armin Veh direkt für vier Jahre bei Eintracht Frankfurt. Im Falle Slomka haben sich damit auch Wechselgerüchte erledigt, während Huub Stevens erklärte, dass für ihn nach dieser Saison bei Schalke 04 Schluss ist. Nachfolger unbekannt!

...
Alex1982 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 19:19   #57
Stammspieler
 
Benutzerbild von larsiboy_13
 
Registriert seit: 27.05.2012
Beiträge: 5.842
Standard AW: [Managerstory] Blau und Weiß ein Leben lang

Schade, dass du nur vierter geworden bist, aber da kann man nix machen. Wenigstens ist Huntelaar Torschütznkönig geworden und hat einen Pokal nach Schalke geholt. Die Verpflichtung von Afellay finde ich gut und die Abgänge sind vertratbar. Schade das Pukki weg will, aber unglückliche Spieler bringen ja nix. Baumann wäre ein klasse Verpflichtung und auch sehr realistisch.
larsiboy_13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 22:25   #58
Stammspieler
 
Registriert seit: 12.04.2012
Beiträge: 3.821
Standard AW: [Managerstory] Blau und Weiß ein Leben lang

Vierter Platz ist doch ok, aber 3. wäre natürlich besser gewesen. Text ist wieder gut
David Alaba_27 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 23:05   #59
Fipsi!
 
Benutzerbild von BVB-96
 
Registriert seit: 03.06.2012
Ort: Hannover
Beiträge: 4.596
Standard AW: [Managerstory] Blau und Weiß ein Leben lang

Viereter Platz in Ordnung, 96 in der Eurolaegue...

Und hol dir lieber Baumann als Zieler
BVB-96 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2012, 13:47   #60
Vorgartenkicker
 
Benutzerbild von Alex1982
 
Registriert seit: 04.09.2012
Beiträge: 44
Standard AW: [Managerstory] Blau und Weiß ein Leben lang

Naja so muss ich halt zwei Spiele mehr bestreiten, allerdings hab ich damit Abwechslung und nicht so einen nahezu identischen Spielplan. So ist etwas mehr Spannung drin

BVB-96: Warum du wohl bloß eher für Baumann bist!?
Alex1982 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an

Ähnliche Themen für: [Managerstory] Blau und Weiß ein Leben lang
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gordo´s Gelabber - Der Blog fürs Leben ! El Gordo Off-Topic Forum 820 29.07.2012 22:00
[Managerstory] FC Schalke 04 - Du bist das, was uns am Leben hält! Speedy04 FIFA 12 Managermodus Forum 199 28.02.2012 17:18
Sparsamer Kalorienverbrauch: Orang-Utans leben am Energielimit RSS Off-Topic Forum 0 03.08.2010 11:30
Biologie: Wie das Leben auf die Erde kam RSS Off-Topic Forum 0 06.04.2010 00:30
Kampagne in deutschen Städten: Werbung für ein Leben ohne Gott RSS Off-Topic Forum 0 11.03.2009 20:40


Anzeige
PS4-Turnier Dezember 2017 (1. Runde)
xKaroffelx
3:0
jonnydrama
Jaap31
4:2
DerCSL
kickersfreak23
9:4
Aroq
St.Andrew
2:5
CHLO666
Geelock81
4:0
Coske
Skuderian
0:4
cheax81
kaschi
2:3
Tommy93
twienron
0:3
GENClik60
duda
3:1
Hatirohanzo
NiGo
0:4
Asunis
makanter
3:2
TenjuRazer
Phil_4986
0:5
Marijuth
BlancoSGMS
1:3
xela0991
Deadline: 07.12.2017 um 23:59 Uhr
Freilose
D89
 
marcoyu
levs
 
PS4-Turnier Dezember 2017 (Achtelfinale)
D89
-:-
xKaroffelx
Jaap31
-:-
kickersfreak23
CHLO666
-:-
Geelock81
cheax81
-:-
Tommy93
marcoyu
-:-
GENClik60
duda
-:-
Asunis
makanter
-:-
Marijuth
levs
-:-
xela0991
Deadline: 12.12.2017 um 23:59 Uhr
Xbox-Turnier Dezember 2017 (Achtelfinale)
Domi8989
0:1
PaLiT
MahatmaGoennDir
1:3
Pekah
boozinsky
3:2
LudiiHD
shuuu
2:3
Shortsman
The Champion
5:0
otteck
Palästina
7:2
Pseudo80
nico1979
2:3
itzEZYY
Deadline: 07.12.2017 um 23:59 Uhr
Freilos: ThisIsBasher
Xbox-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
PaLiT
-:-
Pekah
boozinsky
-:-
Shortsman
ThisIsBasher
-:-
The Champion
Palästina
-:-
itzEZYY
Deadline: 12.12.2017 um 23:59 Uhr
PC-Turnier Dezember 2017 (Achtelfinale)
FabseN
1:2
triggahippie
Sehschlitz
2:1
Nikolinho
Daniel96
3:0
gooood2cu
Tonikroos1987
4:1
BorussenZwerg
hardtrain82
3:0
LIKEFIFA
BVBSirus
3:1
Skuderian
Deadline: 07.12.2017 um 23:59 Uhr
Freilose
El jugador
 
unleashed1988
PC-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
triggahippie
-:-
El jugador
Sehschlitz
-:-
Daniel96
Tonikroos1987
-:-
hardtrain82
BVBSirus
-:-
unleashed1988
Deadline: 12.12.2017 um 23:59 Uhr

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:39 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0
Powered by vBCMS® 1.2.5 ©2002 - 2017 vbdesigns.de