Partner:
Zurück   FIFA 4 LIFE Forum - die Community zur FIFA Serie > FIFA Foren > FIFA Classics > FIFA 13 Forum > FIFA 13 Karrieremodus Forum > FIFA 13 Managerstories Forum

Dies ist eine Diskussion zum Thema Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien im FIFA 13 Managerstories Forum, Teil der FIFA 13 Karrieremodus Forum Kategorie

: Hab jetzt mal die verpassten Berichte aufgearbeitet...und ich muss sagen, dass sie alles sehr, sehr gut und stimmig aus. Die ...

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 21.10.2012, 05:03   #131
Straßenfussballer
 
Benutzerbild von BMG43v3r
 
Registriert seit: 14.10.2009
Beiträge: 95
Standard AW: Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien

Hab jetzt mal die verpassten Berichte aufgearbeitet...und ich muss sagen, dass sie alles sehr, sehr gut und stimmig aus.

Die "Marca"-Berichte gefallen mir sehr, vor allem die Themen, die du dort aufgreifst. Ist so ein bisschen ein Blick über den Tellerrand von Bilbao hinaus.

Die Ergebnisse können sich auch sehen lassen, dass müssen ja inzwischen 10 - 12 Spiele ohne Niederlage sein, bin mal gespannt, wo du am Ende der Saison landest.

Die Spielabsage gegen Real ist kurios, aber wenn so was vorkommt, dann hast du halt Glück gehabt, dass du direkt im Finale stehst. Ist denn wenigstens Barca dein Gegner?^^
__________________
"Diese Lust aufs gewinnen, die in mir tobt."
Jürgen Klopp
BMG43v3r ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2012, 09:41   #132
Vollblutkicker
 
Benutzerbild von ElNino
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 188
Standard AW: Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien

Hey,

danke für eure Rückmeldungen, freut mich das es euch gefällt, vielen Dank.

@ BMG43v3r: Nein, FC Sevilla konnte sich im anderen Halbfinale mit 1:0 nach Hin- und Rückspiel gegen Barcelona durchsetzen. Ja ich habe eine kleine Serie hingelegt, aber zu oft Remis gespielt um wirklich ganz oben anzugreifen. Aber mal eine Frage: Was war gestern mit Gladbach in Bremen los?

Noch ein Blick in die Zukunft. Es wird noch etwas verrückter...


Danke nochmal an alle
ElNino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2012, 11:51   #133
Stammspieler
 
Benutzerbild von larsiboy_13
 
Registriert seit: 27.05.2012
Beiträge: 5.842
Standard AW: Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien

Der Bericht ist wieder richtig gut geworden und die Siege sind sehr gut
larsiboy_13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2012, 18:31   #134
Vollblutkicker
 
Benutzerbild von ElNino
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 188
Standard AW: Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien

logo.png

Hallo Community. Ein weiterer Teil meiner Managerstory. Heute mit dem Hinspiel der Europa League K.O.-Phase und einem Auswärtsspiel gegen den FC Malaga. Viel Spaß!

Trenner.png



  • In der Gruppenphase der Europa League konnte man sich erfolgreich gegen Olympique Lyon, Lech Poznan und die Hearts of Midlothian durchsetzten, nun ging es in die Runde der letzten 32 Mannschaften. Mit dem FC Basel hat man einen Gegner bekommen der nicht leicht auszurechnen war. Erst vor einigen Wochen haben sich die Schweizer von ihrem bisherigen Coach Heiko Vogel getrennt. Nun steht mit Murat Yakin ein neuer Mann an der Seitenlinie, der in der Vergangenheit unter anderem die Grasshopper Zürich, FC Thun und den FC Luzern trainierte. „Man dürfte diesen Gegner auf keinen Fall unterschätzen“, hatte der Trainer der Basken schon nach der Auslosung verlauten lassen. Weiter sagte er: „Sie haben einen neuen, jungen und hungrigen Trainer. Für ihn ist das eine große Chance um sich auf der europäischen Bühne zu beweisen. Mit Xherdan Shaqiri und Granit Xhaka haben sie aber auch zwei hervorragende Spieler abgeben müssen die sie bisher nicht ersetzten konnten. Wir gehen also wohl als Favorit in das Spiel und so wollen wir uns auch präsentieren.“ Der neue Mann in Basel, Murat Yakin, schwor auf den Zusammenhalt im Team: „Wir sind neu Formiert aber sind schon gut zusammengewachsen. Die Abgänge vor der Saison konnten logischerweise nicht eins zu eins ersetzt werden, das ist klar. Wir haben jedoch neue junge Spieler bekommen und die wollen sich beweisen.“ Das waren die letzten Worte von Murat Yakin auf der Pressekonferenz vor dem Spiel. Athletic Bilbao setzte auf die gleiche Elf wie bei dem Sieg gegen Espanyol Barcelona, nur das Benat Etxeberria auf die Bank ging und für ihn wie gewohnt Iturraspe ins Team rückte.



(Murat Yakin auf der Pressekonferenz)

  • Rein in das Spiel. Die Gäste aus Spanien übernahmen wie zu erwarten das Ruder. Drückende Überlegenheit in den ersten zehn Minuten. Der Offensivdrang war vielleicht etwas zu groß. Bereits in der 14. Minute konterten die Schweizer im eigenen Stadion. Mit einem langen Ball war die Innenverteidigung um Kapitän Amorebieta ausgehebelt. Der Ägypter Mohamed Salah hatte freie Bahn und lief ungehindert auf den spanischen Schlussmann Iraizoz zu. Mit einem angetäuschten Schuss setzte Salah Iraizoz auf den Hosenboden und umkurvte ihn gekonnt. Der FC Basel um Trainer Murat Yakin führten gegen den Favoriten aus Spanien mit 1:0. Die Anhänger der Schweizer trauten ihren Augen nicht. In der Folge tat sich Bilbao extrem schwer. Die Offensivabteilung um Llorente, Muniain und Susaeta wurden von der Viererkette des FC Basel komplett aus dem Spiel genommen. Athletic in der ersten Halbzeit zwar mit mehr Ballbesitz, aber mit keinen zwingenden Aktionen. Der Ball blieb teilweise über 20 Stationen im Besitz der Gäste. Der Trainer der Basken kurz nach dem Spiel: „Ich bin am Spielfeldrand richtig mit meinen Spielern mitgegangen. An der Abwehr der Schweizer war einfach kein vorbeikommen.“ Das Tor war das einzige Highlight das die ersten 45 Minuten zu bieten hatte. Bielsa musste sich also etwas einfallen lassen um hier nicht zu verlieren.


(Trainer Marcelo Bielsa am Spielfeldrand)

  • Nach der Pause das gleiche Bild. Basel hinten drin und Athletic mit mehr Ballbesitz. Nach einer Viertelstunde in Hälfte zwei haben die Spanier dann das erste Mal ein Rezept gegen die Abwehr gefunden. Nach einem Eckball, getreten von Susaeta, kam Iturraspe zum Kopfball. Der Ball landete im Tor. Der Unparteiische Tommy Skjerven aus Norwegen endschied aber auf Offensivfoul. Torschütze Iturraspe hatte den Torhüter des FC Basel, Yann Sommer, mit ins Tor befördert. Von Seiten Athletic Bilbao’s gab es keinerlei Proteste. Nur sieben Minuten später sollten Iturraspe und Sommer wieder eine zentrale Rolle übernehmen. Wieder eine Standartsituation, rausgeholt von Iker Muniain. Den Freistoß an der linken Grundlinie ähnelte fast einer Ecke. Getreten wurde der Freistoß von Markel Susaeta. Er brachte den Ball wieder scharf nach innen, dort stieg wieder Iturraspe am höchsten und köpfte über alle hinweg ins Tor. Diesmal zählte der Treffer. Torschütze Iturraspe schnappte sich sofort den Ball aus dem Netz und rannte wild gestikulierend zum Mittelkreis. Seine Mitspieler wussten Bescheid. „Hier geht noch was, habe ich mir gedacht. Und am Ende wurden wir dann belohnt“, sagte Iturraspe nach den Spiel. Bilbao hatte nun Blut geleckt und wollte mehr. Ander Herrera musste in der 76. Minute leicht angeschlagen vom Platz, für ihn kam Benat Etxeberria in die Partie. Mit Etxeberria wurde nochmals Schwung ins Offensivspiel der Gäste gebracht, mit Erfolg. Es war mittlerweile die achte Ecke der Gäste, die mit fortlaufender Spielzeit zu immer mehr Chancen kamen. Der Eckball wurde wieder durch Susaeta hereingebracht. Innenverteidiger Aleksander Dragovic versuchte den Ball per Kopf zu klären, köpfte aber einem Mitspieler an den Rücken. Nun ging das Gestocher vor dem Fünfmeterraum von Yann Sommer los. Letztlich behauptete sich Fernando Llorente am Ball und drückte diesen in der 87. Minute über die Linie. Wieder ein Last-Minute Tor des Spaniers wie gegen Espanyol. Nach der Vorstellung von Bielsa’s Truppe war der Sieg verdient. Mehr Chancen, mehr Ballbesitz, und dadurch letztlich mehr vom Spiel.


  • Murat Yakin zeigte sich nach dem Spiel zu einem kurzen Gespräch bereit. Auf die Frage des Reporters was die Mannschaft in einer Woche im Estadio San Mamés anders machen muss anwortete er: „Nichts. Wir haben gut gespielt, ich bin zufrieden mit der Leistung. Wir haben eine junge Mannschaft der eben die Erfahrung auf der internationalen Bühne noch nicht so gewachsen ist. Wir haben die Gruppenphase als zweiter beendet, die K.O. Runde ist dann aber doch ein anderes Pflaser und das mussten wir heute einsehen.“ Auf die zweite Frage eines Reporters von SkySportNewsHD ob man sich nach den Abgängen von Shaqiri und Xhaka nicht qualitativ genug verstärt habe reagierte der Schweizer etwas gereizt: „Wir können nur so viel ausgeben wie wir einnehmen. Das ist die Philosophie des Vereins und auch die meine. Es ist nicht so, dass man wenn man einen Spieler für 10 Millionen verkaufet einen neuen für 10 Millionen kaufen kann. Das sollten sie als Sportreporter aber eigentlich wissen.“


Hier alle Hinspielergebisse im Überblick





trennlinie.png



  • Nach der erfolgreichen Auftreten in der Europa League gegen den FC Basel ging es nur mit einem Tag Pause in die Ligapartie gegen Malaga. „Ich finde die Ansetzung der Spiele absolut ungerechtfertigt, besonders wenn man bedenkt, dass wir zwischen der heutigen Partie gegen Malaga und dem nächsten Spiel gegen Valladolid auch wieder nur einen Tag Spielpause haben“, sagte Bilbao’s Trainer Marcelo Bielsa. Der FC Malaga hatte dieselben Probleme. Unter der Woche hatten sie ihr Europa League Spiel gegen den KAA Gent und gingen auch nur mit einem freien Tag in dieses Spiel. Der Trainer von Malaga stimmte der Aussage seines Trainerkollegen Bielsa zu: „Ich kann ihm nur Recht geben. Es stimmt was er sagt.“ Beide Teams gingen auch mit einigen Veränderungen in diese Partie. Auf Seiten Bilbao’s war Fernando Llorente nicht einmal im Kader. Er konnte sich dieses Ligaspiel also bequem von der heimischen Couch aus ansehen. Nun aber rein in das Spiel zwischen dem 9. und dem 5. der Liga BVVA.

  • Tabellarisch versprach dieses Spiel im Vorfeld einiges. Auf dem Platz sah man dann aber wenige Lichtblicke. Der Coach des FC Malaga’s sagte nach der Partie: „Man muss sehen, dass wenn man drei Spiele in fünf Tagen hat nicht 90 Minuten Vollgas geben kann. Das kann nicht funktionieren.“ In der ersten Halbzeit überzeugten beide Mannschaften in der Defensive und wenig Laufarbeit. Erster kleiner Aufreger war eine Verletzung von de Marcos, der nach einem Luftduell mit Joaquin unglücklich auf den Boden prallte. Diagnose: Ellenbogenprellung, er wurde durch Benat Etxeberria ersetzt. Beide Teams wollten allem Anschein nach Kräfte schonen und so kam es, dass wenn es gefährlich wurde, meisten eine Standartsituation der Grund war. So auch in der 24. Minute als Santa Cruz nach einer Ecke von Joaquin nur knapp am Gehäuse der Basken vorbeiköpfte. Von Athletic Bilbao kam extrem wenig, wohl auch wegen der Abwesenheit von Fernando Llorente. So plätscherte die erste Hälfte dahin und hier hielt nichts für die Zuschauer im Estadio La Rosaleda bereit.

  • Rein in Hälfte zwei. Die Basken wurden nun etwas mutiger, sie spürten das hier etwas zu holen war. Die Defensive rund um Martin Demichelis leistete sich nun einige kleinere Fehler, da sie immer früher von Bilbao attackiert wurden. Aus dem Spiel heraus passierte wirklich nichts. In der 60. Minute kam Muniain nach einem Dribbling im Sechzehner zu fall. Der Schiedsrichter zeigte sofort auf den Punkt. Ersatzmann Toquero, der an Stelle von Llorente stürmte, schnappe sich das Leder. Nach kurzem Anlauf schlug der Ball im rechten unteren Eck ein. Keeper Willy Caballero war ohne Chance. 1:0 für die Gäste. Bezeichnend auch hier, der Treffer entstand durch einen ruhenden Ball. Malaga mühte sich noch zu einigen Angriffen, die aber alle am Strafraum der rot-weißen gestoppt wurden. Torhüter Iraizoz hatte heute keine Chance sich zu beweisen. Es blieb nach 90 Minuten bei dem Sieg für die Gäste aus Bilbao. Verdient oder nicht konnte man nicht wirklich sagen, beide Mannschaften waren extrem passiv und taten wenig für das Spiel.



(Toquero feiert den Siegtreffer gegen Malaga)

  • Trainer Manuel Pellegrini vom FC Malaga äußerte sich nach dem Spiel: „Ein Remis wäre wohl angemessen gewesen. Keiner hat hier wirklich auf drei Punkte gespielt.“
  • Auch Bielsa sagte nach der Partie noch einige Worte: „Solche Spiele werden eben durch sowas entschieden. Drei Punkte sind drei Punkte.“


trennlinie.png


Lob, Anregungen oder Kritik?
Immer her damit!
ElNino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2012, 19:53   #135
Stammspieler
 
Benutzerbild von larsiboy_13
 
Registriert seit: 27.05.2012
Beiträge: 5.842
Standard AW: Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien

Die Berichte sind wieder sehr gut und die Ergebnisse auch. Mit dem 2-1 gegen Basel hast du auch eine sehr gute Ausgangslage für's Rückspiel, vie Erfolg.
larsiboy_13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2012, 19:59   #136
I AM BACK
 
Benutzerbild von FCB-FOREVER
 
Registriert seit: 26.02.2012
Ort: Franken
Beiträge: 6.855
Standard AW: Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien

Das läuft ja klasse zurzeit
FCB-FOREVER ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2012, 19:50   #137
Vollblutkicker
 
Benutzerbild von ElNino
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 188
Standard AW: Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien

logo.png

Nabend Community. Ein weiterer Teil meiner Managerstory. Heute unter dem Motto "Jede Serie reißt irgendwann..." Ich wünsch euch viel Spaß beim lesen!

Trenner.png



  • Das Spiel gegen Malaga steckte den Spielern Bilbao’s noch in Knochen. Einen Tag später ging es in der Liga gegen Real Valladolid. Trainer Bielsa wechselt gleich auf fünf Positionen. „Wir müssen nach dieser Partie im Rückspiel gegen den FC Basel. Wir haben in den letzten fünf Tagen nun drei schwere Spiele absolviert, das geht nicht so einfach an den Spielern vorbei. Ich musste wechseln, dabei bin ich froh das ich auf solche Spieler aus der zweiten Reihe zurückgreifen kann.“ Athletic ging mit 16 Partien ohne Niederlage in diese Begegnung gegen Valladolid. „Eine Wahnsinns Serie die wir hingelegt haben“, sagte auch Kapitän Amorebieta. Aber jede Serie reißt ja auch irgendwann. „Personell laufen wir auf dem Zahnfleisch. Klar das wir nicht jedes Spiel 100 % geben können“, sagte Bielsa nach dem Spiel. Der Trainer von Valladolid, Miroslav Djukic, war vor der Partie von den Chancen seiner Mannschaft überzeugt: „Ich sehe heute eine echte Chance. Bilbao muss noch in allen Wettbewerben ran, wir haben nur noch die Liga. Klar sind wir konditionell in diesem Moment besser drauf. Das müssen wir ausnutzen und den Ball laufen lassen.“ Das taten sie dann auch, nun aber rein in das Spiel.

  • Wie zu erwarten war die stark ausgedünnte Mannschaft von Bilbao etwas mehr auf eine stabile Defensive bedacht. Valladolid machte es gut und ließ über weite Strecken den Ball und Gegner laufen. Den ersten Bock leistete sich aber Kapitän Amorebieta in der Abwehr der Basken. Nach einem Pass aus dem Mittelfeld von dem Ex-Herthaner Patrick Ebert verstolperte Amorebieta den schon sicher abgefangenen Ball gegen den Stürmer Bueno. Amorebieta war als letzter Mann geschlagen und Bueno hatte nun frei Bahn um ungehindert auf Keeper Iraizoz zuzulaufen. Der Spanier hatte keine Mühe Iraizoz zum 1:0 für die Heimmannschaft zu umspielen. Der Rest der ersten Hälfte konnte man als Fan auch verpassen. Es passiert nichts mehr. Bilbao hatte schon das Rückspiel zuhause gegen den FC Basel im Hinterkopf. Trainer Bielsa wechselte in der zweiten Hälfte noch Toquero ein, um vielleicht doch noch etwas in der Offensive zu erreichen. Jedoch ohne Erfolg. In einem Spiel wo Bilbao nicht einen Schuss auf das abgegeben hat, und auch sonst nichts passierte gibt es nicht mehr zu berichten.


(Bueno bejubelt seinen Treffer in aus der 33. Spielminute gegen Athletic Bilbao)

  • Trainer Bielsa fand nach dem Spiel kaum Worte: „Es ist erschreckend was heute passiert ist. Das darf uns auch mit so vielen Wechseln im Kader eigentlich nicht passieren. Von einigen meiner Spieler bin ich wirklich enttäuscht. Ich weiß wir haben viele Spiele, aber heute haben wir einen Sprung in der Tabelle verpasst der uns gut getan hatte. In Basel wird es sicher noch schwerer. Da müssen wir uns zusammenreißen.“ Sein Trainerkollege Miroslav Djukic war überglücklich: „Ich habe meiner Mannschaft gesagt das heute was geht und es hat geklappt. Sie haben an sich geglaubt und heut wichtige drei Zähler eingesammelt die mit Sicherheit nicht eingeplant warten. Ich bin stolz auf mein Team.“ Die Serie von 16 Spielen in Folge ungeschlagen zu sein reißt also hier, in Valladolid.


trennlinie.png




  • Nach der Marathonwoche mit drei Spielen in fünf Tagen ging es für Athletic Bilbao nun wieder in der Europa League zur Sache. Vier Tage hatten die Spieler Zeit, um sich zu regenerieren und auf dieses Spiel vorzubereiten. Trainer Bielsa hatte der Mannschaft sogar einen Tag frei gegeben. „Nach den anstrengenden Tage in der letzten Woche mit vielen Reisen und schweren Spielen hatten sich die Jungs einen freien Tag verdient, um sich malwieder richtig um ihre Familien kümmern zu können“, sagte der Coach unter der Woche. Mit einem 2:1 Sieg in Basel war die Ausgangsposition für Bilbao alles andere als schlecht, ganz im Gegenteil. Heute musste der Gegner etwas tun. Der Trainer des FC Basel sagte unter der Woche in einem Interview mit dem Fernsehsender Eurosport: „Wir müssen etwas tun. Wir haben uns in einer starken Gruppe behauptet und wollen nun noch mehr. Das sollte unser Anspruch sein.“ Die Spanier sollten also gewarnt sein, diesen Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Mittelfeldakteur Ander Herrera, der an der Pressekonferenz vor Spielbeginn teilnahm, äußerte sich ebenfalls noch zu seinem Gegner: „Basel darf und wird heute nicht von uns unterschätzt. Sie haben mit Streller und Frei zwei exzellente Stürmer und mit Yann Sommer einen sehr guten Torhüter, es wird schwer werden heute. Wir haben alle Spieler an Bord und können heute wieder aus den vollen schöpfen, das ist ein tolles Gefühl. Ich freue mich auf das Spiel.“ Mit diesen Eindrücken soll es nun in die Partie gehen.

  • Beide Mannschaften also in Top-Besetzung angereist, auch der zuletzt geschonte Llorente war wieder in der Anfangsformation. Der erste Aufreger ereignete sich bereits in der dritten Minute. Ander Herrera wurde von David Degen an der Außenlinie von den Beinen geholt. Was für ein rüdes Foul vom Schweizer der mit der gelben Karte noch gut bedient war. Herrera musste ausgewechselt werden, für ihn kam Benat Etxeberria in die Partie. Athletic Bilbao konzentrierte sich anschließend voll auf die Defensive. Vom FC Basel kam in der ersten Hälfte allerdings relativ wenig. Bis auf einen Fernschuss von Valentin Stocker und eine verunglückte Flanke Joo-Ho Park kam nichts auf den Kasten von Iraizoz. Halbzeitstand also 0:0, alles lief nach Plan für die Spanier.

  • Die zweite Hälfte war geprägt von kleinen Fouls auf Seiten der Schweizer. Bilbao versuchte den Ball in den eigenen Reihen zu halten um so eventuell selbst zu Chancen zu kommen. Fernando Llorente kam nicht wirklich ins Spiel, bedingt durch den zurückhaltenden Spielstil der Spanier. In der 61. Minute dann aber wieder eines von wenigen Ereignissen im Spiel. Mit einem schönen Seitenwechsel leitete Benat Etxeberria den Angriff ein. Verteidiger Iraola passte in die Schnittstelle der Verteidigung wo Susaeta völlig blank stand. Nach einer Körpertäuschung ließ es zwei Verteidiger stehen und schob aus neun Metern ins lange Eck ein. Innerhalb von Sekunden wurde das Spiel entschieden. Trainer Bielsa wechselte nach der Führung mit Romalho einen fünften Verteidiger ein, der Vorsprung sollte gehalten werden. Selbst die Flügelspieler Muniain und Susaeta bekamen von der Außenlinie gesagt, das sie sich mehr und mehr an der Defensivarbeit beteiligen sollen. Der FC Basel hatte erschreckend wenig zu bieten. Streller und Frei hingen der Spitze der Schweizer fast die komplette Spielzeit in der Luft und konnten keinerlei Akzente setzen. So blieb es beim 1:0 Sieg für die Gäste, die sich nun auf den nächsten Gegner freuen dürfen.


(Markel Susaeta macht mit seinem Tor alles klar)

  • Der Coach der Sieger, Marcelo Bielsa, stellte sich nach der Partie noch einigen Fragen.

  • Felipe Gonzales (SSNHD): „Herr Bielsa, nun sind sie im Achtelfinale der Europa League. Haben sie einen Wunschgegner gegen den sie nun gerne Spielen wollen?“
  • Marcelo Bielsa: „Ich denke, dass ab jetzt jede Mannschaft eine echte Herausforderung ist. Wir freuen uns ab jetzt über jeden Gegner.“


  • Sergio Torres (MARCA): „Wie fühlen sie sich nach dem Sieg? In der Liga stehen sie auch gut da. Was darf man noch erwarten?“
  • Marcelo Bielsa: „Es ist natürlich ein tolles Gefühl. Wir haben gewonnen und sind eine Runde weiter. Das ist großartig. Ob man noch mehr erwarten darf, diese Frage würde ich jetzt mal hinten anstellen. Wir haben noch viele Spiele, schwere Spiele.“


  • Mario Silva (SSNHD): „War es schwer nach der Niederlage gegen Vallecano ihre Mannschaft für dieses Spiel wieder aufzubauen?“
  • Marcelo Bielsa: „Nein, die Mannschaft wusste worum es geht und will in diesem Wettbewerb so weit wie möglich kommen. Jeder verliert mal unglücklich, aber das ist kein Beinbruch. Mit dem Sieg heut haben wir gezeigt das wir nicht nur in Spanien sondern auch in Europa gut dastehen.“
trennlinie.png
Anregungen, Lob und Kritik?
Immer her damit!
reybourne gefällt dieser Beitrag.
ElNino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2012, 20:43   #138
I AM BACK
 
Benutzerbild von FCB-FOREVER
 
Registriert seit: 26.02.2012
Ort: Franken
Beiträge: 6.855
Standard AW: Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien

Gegen Valladolid verlierst du zwar, aber du hast dich erfolgreich gegen Basel durchgesetzt. Bericht wie immer toll und übersichtlich
FCB-FOREVER ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2012, 21:46   #139
Pep Guardiola! ♥
 
Benutzerbild von Jannis
 
Registriert seit: 24.07.2012
Ort: Emsland
Beiträge: 513
Standard AW: Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien

Bis jetzt einwandfrei!
Jannis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2012, 15:06   #140
Straßenfussballer
 
Registriert seit: 17.10.2012
Beiträge: 52
Standard AW: Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien

Finde deine Berichte immer Hammer, bin selbst fan von Bilbao hoffentlich gehts bald weiter
patzi_94 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an

Ähnliche Themen für: Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Athletico Bilbao - Der Lange Weg Dreamover FIFA 11 Managermodus Forum 12 21.02.2011 22:05


Anzeige
FUT 18 Turniere
PS4-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
D89
-:-
Jaap31
CHLO666
-:-
Tommy93
GENClik60
-:-
duda
makanter
-:-
levs
Deadline: 18.12.2017 um 23:59 Uhr
Xbox-Turnier Dezember 2017 (Halbfinale)
PaLiT
-:-
Shortsman
ThisIsBasher
-:-
itzEZYY
Deadline: 18.12.2017 um 23:59 Uhr
PC-Turnier Dezember 2017 (Halbfinale)
El jugador
-:-
Daniel96
Tonikroos1987
-:-
BVBSirus
Deadline: 20.12.2017 um 23:59 Uhr
Anzeige

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:51 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0
Powered by vBCMS® 1.2.5 ©2002 - 2017 vbdesigns.de