Partner:
Zurück   FIFA 4 LIFE Forum - die Community zur FIFA Serie > FIFA Foren > FIFA Classics > FIFA 13 Forum > FIFA 13 Karrieremodus Forum > FIFA 13 Managerstories Forum

Dies ist eine Diskussion zum Thema Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien im FIFA 13 Managerstories Forum, Teil der FIFA 13 Karrieremodus Forum Kategorie

: Wieder ein super Bericht, zwar hast du gegen Valadolid verloren, aber ein starker Sieg gegen Basel. Weiter so...

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 23.10.2012, 15:40   #141
Stammspieler
 
Benutzerbild von larsiboy_13
 
Registriert seit: 27.05.2012
Beiträge: 5.842
Standard AW: Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien

Wieder ein super Bericht, zwar hast du gegen Valadolid verloren, aber ein starker Sieg gegen Basel. Weiter so
larsiboy_13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2012, 18:40   #142
Vollblutkicker
 
Benutzerbild von ElNino
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 188
Standard AW: Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien

logo.png

Moin Leute, heute der nächste Teil meiner Managerstory. Ich habe die Saison gestern bereits abgeschlossen (Ingame), um einen kleinen Puffer in Sachen Texte, Grafiken etc. für die neue Saison zu haben. Vorab kann ich sagen, das die Saison natürlich bis zuletzt spannend bleib und ihr meiner Story treu bleiben solltet, ansonsten macht das ganze auch kein Sinn. Ich hoffe auch heute und in den kommenden Tagen wieder auf viele Stimmen aus der Community um meine "Fertigkeiten" in diesem Bereich zu verbessern.

Anbei auch noch eine kleine Anmerkung bzw. Aufforderung. Solltet ihr bereits Anregungen oder Wünsche im Bezug auf Optik, Text u.a. haben schreibt es bitte direkt in eure Kommentare. Ich werde dann schauen ob es sich umsetzen lässt bzw. es auch mir zusagt. Vielen Dank.

Nun wünsche ich euch aber viel Spaß beim Lesen! Bis zum nächsten Mal.

Trenner.png



  • Das 16tel-Finale der Europa League wurde erfolgreich gemeistert, drei Tage nach dem Spiel gegen den FC Basel stand im Estadio San Mamés Real Sociedad auf dem Spielplan. An der Pressekonferenz vor dem Spiel nahm wie immer Trainer Marcelo Bielsa teil. Mit dem jungen Iker Muniain aber hatte wohl keiner der Reporter gerechnet. Auf Seiten von Real Sociedad waren der Coach Phillipe Montanier und sein Kapitän Mikel González anwesend. Sociedad, momentan zehnter in der Tabelle, hat sich für dieses Spiel einiges vorgenommen wenn man den Worten des Trainers glauben darf. „Wir haben am letzten Spieltag schon gesehen das Bilbao zu schlagen ist. Wenn wir ähnlich wie Valladolid vor zwei Wochen auftreten ist hier was drin“, sagte der Franzose. Sein Trainerkollege Bielsa konterte seine Aussage: „Wir sind frisch und ausgeruht, außerdem sind alle Spieler an Bord. Ich bin zuversichtlich.“ Auf die Frage eines der anwesenden Reporter warum Susaeta auf der Bank sitzt sage der Argentinier: „Markel hat in den letzten Spieler sehr überzeugt, wir müssen aber auch mal Wechseln.“ Über Ibai Gomez, der Susaeta ersetzt, sagte Bielsa weiter: „Er hat sich im Training unter der Woche aufgedrängt. Bei mir bekommt jeder Spieler die Chance zu spielen. Niemand hat seinen Stammplatz sicher.“ Das musste auch schon Fernendo Llorente in der laufenden Saison spüren. Nun aber rein in das Spiel.

  • Die Spieler von Trainer Phillipe Montanier machten seiner Aussage auf der Pressekonferenz alle Ehren. Sie ließen Ball und Gegner in den ersten 20 Minute laufen und erspielten sich die ein oder andere Chance um in Führung zu gehen. Wirklich zwingend war das allerdings nicht was Sociedad auf den Platz brachte. Bilbao in der Anfangsphase noch kaum im Spiel kam nach einer halben Stunde mit einigen Ballstafetten im Mittelfeld in die Partie. Mit jeder Minute wurde Bilbao stärker und scheiterte aus der Ferne mit Schüssen von Ibai Gomez und Llorente zweimal am Aluminium. Ein Führung für die Heimmannschaft wäre zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient. Sociedad war nach den zwei Alu-Treffern beeindruckt und versuchte nun den Ball erst mal in den eigenen Reihen zu halten und das Spiel zu kontrollieren. Das gelang ihnen auch, bis der Schiedsrichter beide Mannschaften in die Pause schickte. Zu diesem Zeitpunkt war Sociedad also mit dem 0:0 gut bedient. Athletic hat es verpasst in Führung zu gehen.

  • Mit Beginn der zweiten Hälfte übernahm nun das Team um Kapitän Amorebieta mehr und mehr das Ruder. Immer wieder spielten sie sich bis an den Strafraum der Gäste, konnten aber miest nur aus der Ferne abschließen, was letztlich zu wenig war. Torhüter Claudio Bravo hatte einen fantastischen Tag und werte Schuss um Schuss auf seinen Kasten ab. Trainer Bielsa war die verzweifelung an der Seitenlinie ins Gesicht geschrieben. „Wir hätten zu diesem Zeitpunkt mindestens 2:0 führen müssen. Claudio Bravo hatte einen klasse Tag“, sagte Bielsa nach dem Spiel. Von Sociedad kam in den zweiten 45 Minuten nicht mehr viel. Einige lange Bälle wurden geschlagen, die aber von den großen Verteidigern Bilbao’s direkt abgewehrt wurden. In den letzten Minuten griff auch Bilbao zu langen Bällen. In der 84. Minute trug diese Spielweise dann Früchte. Nach einem Abwurf aus der Hand von Iraizoz landete der Ball bei de Marcos, der schaute hoch und sah den durchstartenden Ander Herrera. Ein langer Ball und die Verteidigung von Real Sociedad war ausgehebelt. Der Ball sprang an der Strafraumgrenze einmal auf, dann nahm Herrera den Ball volley und schoss ihn über Claudio Bravo in das lange Eck. Ein Wahnsinnstor vom Mittelfeldregisseur der Basken. Sogar Torhüter Iraizoz legte einen 100 Meter-Sprint zur Jubeltraube zurück. Ander Herrera sagte nach dem Spiel mit einem Lachen im Gesicht: „Also wenn das nicht zur Wahl zum Tor des Monats taugt, dann weiß ich auch nicht.“ Eine treffende Aussage des 23-jährigen. Die letzten Minuten wurden von Athletic abgeklärt heruntergespielt. Sociedad hatte nichts mehr im Köcher und gab sich geschlagen. Das Spiel endete also mit einem 1:0 Erfolg für die Basken, die sich so weiter oben festsetzen können.



(Ander Herrera mit dem später Siegtreffer gegen Real Sociedad)


  • Eine Stimme konnte nach dem Spiel noch einfangen. Der Trainer der Gäste stellte sich noch einigen Reportern: „Wir haben hier klasse mitgespielt und waren über weite Strecken auch Spielbestimmend. Am Ende fehlte uns auch ein wenig die Abgeklärtheit und das Spielerische vermögen hier das Tor zu machen. Ich kann meinen Spielern aber keinen Vorwurf machen, sie haben klasse gespielt und gekämpft bis zum Umfallen. Das Tor von Herrera kam für mich aus heiterem Himmel. Dennoch, wer einen Ball so kontrolliert und diese Schusstechnik hat der bringt den Ball am Ende auch im Tor unter. Glückwunsch.“




trennlinie.png








  • So langsam befinden wir uns in der heißen Phase der Saison. Das sah auch der Trainer von Athletic Bilbao so: „Heute ist der 26. Spieltag, wir haben bereits viele Spiele hinter uns und noch wichtige die vor uns liegen. Jetzt gilt es weiter zu punkten und sich weiter nach oben zu kämpfen.“ Auf die Frage eines Reporters bei der Pressekonferenz nach höheren Saisonziele lenkte der Argentinier ein: „Wir haben nach wie vor das Ziel uns für die Europa League zu qualifizieren. Momentan sieht es gut aus. Alles andere wäre eine willkommene Zugabe.“ Bielsa weiß also was er will und das vermitteltet er auch jedem seiner Spieler. „Ich habe unter der Woche viele Gespräche mit vielen Spielern geführt. Es geht in die heiße Phase. Wir haben jetzt drei wichte Spiele vor der Brust. Heute gegen Osasuna, unter der Woche gegen Anschi und dann in der Liga gegen Valencia. Jeder muss jetzt hell wach sein.“ Klare Worte des Trainers, die sein Kapitän nur wiederholen konnte: „Jeder weiß was er zu tun hat, sowohl auf als auch neben dem Platz“, sagte Amorebieta auf der PK. Heute geht es aber erstmal gegen Osasuna. Und damit rein in das Spiel.

  • Der Torschütze des letzten Spiels, Ander Herrera, fand sich zu Beginn des Spiels nur auf der Bank wieder. Für ihn stand wie zu erwarten Benat Etxeberria auf dem Platz, der immer noch auf sein erstes Saisontor wartet. Die Partie begann mit viel Schwung, bereits in der vierten Minute schlenzte Markel Susaeta den Ball nach tollem Zuspiel von Etxeberria an den Pfosten. CA Osasuna war allem Anschein noch nicht richtig wach. Beide Mannschaften spielten zum Vergnügen der Fans mit offenem Visier. Bereits nach 19 Minuten bracht Muniain die Gäste in Führung. Mit zwei Übersteigern ließ er den Verteidiger links liegen und tunnelte Keeper Asier Riesgo. Osasuna zeigte sich von dem Treffer nicht beeindruckt und spielte weiter fleißig nach vorne. Bereits drei Minuten später hatte Osasuna’s Stürmer Kike Sola den Ausgleich auf dem Fuß. Er scheiterte allerdings am glänzend reagierenden Gorka Iraizoz. Im direkten Gegenzug brachte Fernando Llorente den Ball im Tor unter. Von Susaeta in Szene gesetzt behauptete der Spanier in Luca Toni-Manier den Ball, drehte sich um den Verteidiger und schloss mit rechts aus neun Metern ins kurze Eck ab. 2:0 für die Gäste, ab jetzt begann Osasuna zu straucheln. Nach vorne ging bei der Heimmannschaft so gut wie nichts mehr. Zwanzig Minuten später war es wieder Llorente der in der 41. Minute nach herrlicher Flanke von Benat Etxeberria per Kopf zum zwischenzeitlichen 0:3 aus Sicht der Heimelf traf. Kurz vor der Pause war es dann Außenverteidiger Iraola der nach einer Flanke von Lolo den Ball mit der Hand im Strafraum berührte. Der Referee zeigte auf den Punkt. Die Chance für die Heimmannschaft auf 1:3 zu verkürzen. Nino nahm sich der Sache an. Nach kurzem Anlauf hatte er Keeper Iraizoz überwunden. Ein herrlicher Schuss in die linke, unter Ecke des Tores. Sündiger Iraola nach dem Spiel: „Das hat Osasuna natürlich zurück ins Spiel gebracht. Ich kann aber nur betonen, dass ich den Ball nicht absichtlich mit der Hand spielen wollte. Für den Schiedsrichter ist sowas natürlich immer schwer zu entscheiden in solch kurzer Zeit.“ Mit einem 1:3 ging es also in die Pause.

  • Nach der Pause wollte Atheltic Bilbao weiter nach vorne spielen. Knapp zehn Minuten nach Wiederanpfiff war es Susaeta der einen Freistoß aus 19 Metern direkt im Tor unterbrachte. „Ich habe mir gedacht das die Mauer hochspringen würde, deshalb habe ich mich auch dazu entschieden den Ball flach mit dem Spann unter der Mauer durch zu spielen. Es hat geklappt.“ In der 55. Minute führte die Mannschaft von Marcelo Bielsa also mit 4:1. Aber wieder zeigte sich Osasuna nicht beeindruckt. Athletic wirkte aufgrund der Führung nun etwas nachlässig in ihren Aktionen, machten viele kleine Fehler. Durch einen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung kam Osasuna wieder ins Spiel. Mit zwei Pässen war die Verteidigung von Bilbao auf‘s Kreutz gelegt. Ein Altbekannter aus der Bundesliga hatte keine Probleme den Ball gegen Iraizoz ins Tor zu legen, Antonio Annan. Nach einer Stunde war CA Osasuna also zurück im Spiel und das große Zittern ging bei Bilbao um. Nach 70 Minuten wechselte Bielsa defensiv. Für Etxeberia kam wieder Romalho um die Innenverteidigung zu stabilisieren. In der Nachspielzeit verursachte jener Romalho dann aber einen weiteren Elfmeter für die Hausherren. Diesen übernahm Lee Dang Gook, wieder hatte Iraizoz keine Chance, der nun mehr und mehr von seinen Vorderleuten im Stich gelassen wurde. Dann war das Spiel zu Ende. Bilbao mit einem glücklichen aber verdienten Sieg.



(Trainer Bielsa an der Seitenlinie - Zeitweise etwas erregt)


  • Einige Stimmen konnten nach dem Spiel eingefangen werden. „Nach dem Spielverlauf darfst du dir keine zwei oder drei Tore einschenken lassen. Das geht nicht“, sagte der Keeper der Basken Iraizoz. Ähnlich äußerte sich auch sein Trainer: „Wir haben es zum Ende nochmal spannend gemacht. Wir hätten es auch einfach haben können, haben dann aber nach einer Stunde aufgehört Fußball zu spielen.“ Der Coach von Osasuna, José Luis Mendilibar, hatte auch seine Meinung: „Wäre das Spiel noch zehn Minuten gelaufen, hätten wir hier einen Punkt mitnehmen können.“


trennlinie.png

Anregungen, Lob und Kritik?
Immer Her damit!
BMG43v3r und reybourne gefällt dieser Beitrag.
ElNino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2012, 22:58   #143
I AM BACK
 
Benutzerbild von FCB-FOREVER
 
Registriert seit: 26.02.2012
Ort: Franken
Beiträge: 6.855
Standard AW: Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien

Wieder sehr starker bericht und starke leistungen

Also grafisch ist das sundso erste klasse
FCB-FOREVER ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2012, 14:01   #144
Vorgartenkicker
 
Benutzerbild von BlauUndWeiß
 
Registriert seit: 14.10.2012
Beiträge: 34
Standard AW: Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien

Ich hab mich gerade von Anfang an durch die Story geklickt, da sie ja schon sehr weit fortgeschritten ist. Optisch ist alles total super: Übersichtliche (meist schlichte) Grafiken und textlich auch ne Wucht, obwohl es teilweise für meinen Geschmack zu viel Test ist.

Die Gruppenphase in der EL-League hast du ja problemlos bestanden und auch gegen Basel konntest du dich durchsetzen. Was mir jedoch fehlt, ist eine Tabelle der Liga. Wenn ich mich nicht täusche, hattest du mal eine, jedoch könntest du ja Auszüge (z.B Plätze 6-10 oder so) öfter posten.

Die Transfergerüchte sind allesamt realistisch. Benat ist richtig gut

Jetzt zum aktuellen Bericht:
Gut aufgebaut und gut geschrieben. Eigentlich Fehlerlos, bis auf ein paar Komma-Fehler. Schade, dass du gegen Real Sociedad nur 1-0 gewonnen hast, nachdem du zwei mal Aluminium getroffen hast. Irres Spiel gegen Osasuna. Nicht so gut, dass du es noch mal so knapp werden lässt
BlauUndWeiß ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2012, 14:25   #145
Straßenfussballer
 
Registriert seit: 17.10.2012
Beiträge: 52
Standard AW: Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien

Auch dieser Bericht gefällt mir sehr gut, du schaffst es aus Texten eine richtig gute grafische Erscheinung herauszubekommen.
patzi_94 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2012, 14:29   #146
Straßenfussballer
 
Benutzerbild von BMG43v3r
 
Registriert seit: 14.10.2009
Beiträge: 95
Standard AW: Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien

Gefällt mir wieder richtig gut, lese deine neuen Berichte immer gerne!

4:3, das ist echt verrückt, aber solange die drei Punkte im Sack sind, ist das kein Beinbruch!
BMG43v3r ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2012, 15:22   #147
Stammspieler
 
Benutzerbild von larsiboy_13
 
Registriert seit: 27.05.2012
Beiträge: 5.842
Standard AW: Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien

Wieder ein klasse Bericht, auch die Ergebnisse sind klasse
larsiboy_13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2012, 16:07   #148
FORMEL 1 WELTMEISTER 2014
 
Benutzerbild von marin10_
 
Registriert seit: 15.05.2010
Beiträge: 24.678
marin10_ eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien

Finde den Bericht wieder gut geschrieben
Wenn auch sehr lange Absätze
Also von den Bildern her
Ansonsten läuft es ja sehr gut
marin10_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2012, 20:51   #149
Vollblutkicker
 
Benutzerbild von ElNino
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 188
Standard AW: Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien

logo.png

Nabend Community, hier ein weiterer Teil meiner Managerstory. Heute mit dem 16tel-Final Hinspiel gegen Anzki Makhachkala und dem Rückspiel in der Liga gegen Valencia.

Ich habe vor einigen Tagen aus der Community den Hinweis bekommen, dass meine Texte teilweise zu lang waren/sind. Was mich verwirrt ist, das mir vor einigen Wochen zugetragen wurde, dass sich die Leute detalliertere Texte wünschen. Deshalb nochmal die Frage an euch: Sind die Texte zu lang? Ja - Nein? Wenn ihr auf das Thema antwortet, bitte vielleicht gleich ein Verbesserungsvorschlag dazu, dass ich es für die nächste Saison mit einbauen kann.

Nebenbei noch eine Bitte an euch. Vorschläge bezüglich Text, Grafik etc. könnt ihr mir auch hier rein posten. Werde einige Sachen aufnehmen und versuchen so gut wie möglich umzusetzen.
Nun wünsche ich euch viel Spaß beim lesen!


Trenner.png



  • Der knappe Sieg gegen Osasuna ließ den argentinischen Trainer Marcelo Bielsa auch vor dem anstehenden Spiel in der Europa League gegen den russischen Vertreter Anzhi Makhachkala nicht kalt: „Wir waren uns letzte Woche zu sicher, das darf uns hier nicht passieren. Wenn wir so spielen wie in der letzten Wochen, können wir heute schon unsere Koffer packen, da bin ich mir sicher!“ Klare Worte also in Richtung seiner Mannschaft. „Die Temperaturen hier sind für uns auch nicht von Vorteil. Es ist eine totale Umgewöhnung für alle Spieler, deshalb sind wir auch schon vor zwei Tagen hergekommen um uns darauf einstellen zu können“, sagte er weiter. Die Spieler werden also viel laufen müssen. „Wir müssen heute viel gegen den Ball arbeiten und gut verteidigen. Außerdem müssen wir verhindern das Eto’o in das Spiel findet. Das wird extrem wichtig sein“, sagte Kapitän Amorebieta bei der Pressekonferenz. Der Trainer der Russen, Guus Hiddink, weiß um die Stärken seiner Mannschaft. Es war nicht nur Eto‘o der zu beachten war. Mit Samba, Diarra, Zhirkov und Boussoufa bestand der Kern des Kaders aus gestandenen Spielern mit internationaler Erfahrung. „Wir haben unsere Chancen und werden diese nutzen“, ließ der Holländer verlauten. Auch die Führungsetage der Spanier ließ sich den Trip nach Russland nicht entgehen. „Dieses Spiel ist wichtig für uns. Nicht nur sportlich, auch finanziell ist es sehr lukrativ die nächste Runde zu erreichen“, sagte Präsident Josu Urrutia gegenüber dem Fernsehen.

  • Allen Vorurteilen zum Trotz gaben gleich zu Beginn die Spanier den Takt an. Sie ließen trotz der widrigen Bedingungen den Ball gut laufen. Im laufe des Tages hatte es sich richtig eingeschneit und auch während der Partie hörte es nicht auf. Athletic Bilbao von Beginn an hoch überlegen. Schon in der 14. Minute der erste Treffer. Über Amorebieta gelang der Ball durch das Mittelfeld zu de Marcos. Der junge Spanier umspielte Oleg Shatov im Mittelkreis und spielte das Leder auf den durchstartenden Muniain. Der hatte nun, alleingelassen von der Verteidigung, freie Bahn um auf Keeper Vladimir Gabulov zuzulaufen. Mit einem herrlichen Lupfer ließ er dem Schlussmann keine Chance. Die frühe Führung spielte den Gästen natürlich in die Karten. Und es gab weitere Gelegenheiten für Bilbao auf zwei und drei Tore zu erhöhen. Llorente scheiterte nach einem Kopfball am Querbalken, Susaeta am Torhüter Gabulov. Von Anzki kam nichts nach vorne. Eto’o war von den Innenverteidigern Amorebieta und San Jóse komplett abgemeldet worden. Alles lief nach Plan für das Team von Bielsa. Mit dem 1:0 aus Sicht der Gäste ging es in die Pause. Trainerfuchs Hiddink musste sich für die zweite Hälfte etwas einfallen lassen um sein Superstar Eto’o ins Spiel zu bringen.



(Samuel Eto'o - Er folgte dem Ruf des Geldes nach Russland)


  • Die zweiten 45 Minuten begannen wie die letzten geendet waren. Athletic Bilbao mit viel mehr Ballbesitz und den klareren Chancen. Nach 55 Minute traf Llorente wieder nach einem Kopfball nur die Latte. Der Keeper der Basken, Iraizoz, musste noch keinen Ball abwehren. „In der zweiten Halbzeit dachte ich kurz ich wäre am Rasen angefroren“, sagte der 31-jährige lachend nach dem Spiel. Und tatsächlich, Machatschkala hatte nur eine wirkliche Chance im Spiel und die in der 90. Minute. Ein Freistoß aus knapp 20 Metern. Zuvor hatte Iraola Eto’o zu Fall gebracht. Der Kameruner übernahm auch die Standartsituationen. Der Ball landete nur in der Mauer und so konnte Bilbao nochmal einen Konter einleiten. Muniain hatte nach tollem Zuspiel von Herrera noch die Möglichkeit auf 2:0 zu stellen, vergab aber kläglich. „Wenn ich den gemacht hätte wäre die Sache fast schon gegessen“, sagte er nach dem Spiel. Nach dem Konter wurde die Partie von Referee abgepfiffen. Bilbao geht also mit einem Sieg aus dem Hinspiel und hat nächste Woche im San Mamés alles selber in der Hand.

  • „Wir sind froh heute gewonnen zu haben. Das bringt uns ein ganzes Stück weiter, allerdings wird das Spiel in der nächsten Woche ein ganz heißer Ritt“, sagte Bielsa nach dem Spiel. Guus Hiddink hatte da andere Töne parat: „Es war nicht gut wie wir aufgetreten sind. Als Heimmannschaft darfst du nicht so ängstlich auftreten wie wir heute. Das war blamabel. Es wird ganz schwer das noch zu drehen.“ Hiddink also mit offener Kritik in Richtung seiner Mannschaft. Der Torschütze hatte auch noch ein paar Worte: „Es ist immer schön zu treffen, besonders in einem so wichtigen Spiel. In zwei Tagen geht es schon wieder gegen Valencia, da müssen wir uns nun drauf vorbereiten.“


trennlinie.png




  • Zuhause gegen Anzhi Makhachkala wurde der Einzug ins Achtelfinale der Europa League fast klar gemacht, nun geht es in der Liga gegen den Tabellennachbarn aus Valencia. Beide Vereine trennen nur zwei Punkte. Durch den Verkauf durch Soldado wurde Valencia natürlich geschwächt, doch Valdez und Jonas ersetzten ihn eins zu eins. Das sah auch Bielsa so: „Sie sind durch den Verkauf natürlich nichtmehr das Valencia was sie einmal waren. Sie haben aber auch nach dem Abgang von Soldado Tore geschossen und sind in der Tabelle vor uns geblieben. Man sollte einen einzelnen Spieler nicht so überbewerten wie es einige mit Soldado gemacht haben.“ Der Coach von Valencia, Mauricio Pellegrino, sah das ähnlich: „Valencia hat vorher auch nicht nur aus Soldado bestanden. Wir haben genug Spieler die auf seiner Position exzellent spielen können.“ Soldado war nur eines von vielen Themen die auf der Pressekonferenz vor Spielbeginn angesprochen wurden. Nun rein in das Match.

  • Athletic Bilbao begann stürmisch, bereits nach drei Minuten gab es die erste Torchance durch Muniain. Aus spitzem Winkel versuchte er Diego Alvez zu überwinden, der allerdings war auf dem Posten. Bilbao tat eindeutig mehr für das Spiel nach vorne, ohne die Chancenmehrheit in Tore umzumünzen. So kam es das in der 35. Minute ein Eckball von Valencia für Verwirrung sorgte. Die Verteidigung von Bilbao bekam den Ball hinten einfach nicht raus und so war es letztlich Guardado der den Ball über die Linie drückte. 1:0 für die Gäste, Bilbao komplett von der Rolle. Nach dem Wiederanstoß das gleiche Bild. Bilbao klar überlegen und mit mehr Drang zum Tor. Ihren Meister fanden die Stürmer von Bilbao heute in Diego Alvez. Der Brasilianer heute mit einer Weltklasseleistung. Es ging mit dem 0:1 Rückstand in Pause.



(Einziger Torschütze des Abends - Guardado)


  • Co-Trainer Claudio Vivas fand in der Halbzeitpause einige Minuten Zeit: „Wir sind klar überlegen, man sieht es. Alle Daten sprechen für uns nur das Ergebnis nicht. Wir hatten in der ersten Hälfte einfach nicht das nötige Glück.“

  • Rein in Halbzeit zwei. Wie schon in den ersten 45 Minuten Bilbao klar taktangebend. Von Valencia kam nichts. Die Offensivabteilung von Bilbao spielte die Verteidiger von Valencia schwindelig, fanden aber immer noch kein Mittel gegen den überragenden Diego Alvez. Ihm war es zu verdanken, dass Valencia hier noch kein Gegentreffer kassiert hat. Die Zeit lief Bilbao davon. Bielsa wechselte mit Toquero nochmal einen offensiven Mann ein. Dies zeigte aber keinerlei Wirkung. Athletic Bilbao verlor dieses wichtige Spiel im Kampf um einen möglichen Champions League Qualifikationsplatz und musste weiter auf seine Chance warten.

  • Nach dem Spiel stellte sich Trainer Marcelo Bielsa noch einigen Fragen der Presse.

  • Esteban Garasa (MARCA): „Ihre Spieler haben heute in Diego Alvez ihren Meister gefunden. Beunruhigt sie das im Bezug auf ihre Offensive?“
  • Bielsa: „Nein auf keinen Fall. Es gibt so Tage, da geht der Ball einfach nicht rein. Deshalb muss ich mir jetzt aber keine Gedanken machen.“

  • Stefanie Domiguez (SSNHD): „Die Champions League ist nun in weite Ferne gerückt. Wie definieren sie ihre Zeile nun?“
  • Bielsa: „Wir haben immer die Europa League als Ziel ausgegeben und damit liegen wir deutlich im Soll. Ich weiß jetzt nicht wie sie auf die Champions League kommen.“


trennlinie.png

Anregungen, Lob und Kritik?
Immer her damit!
ElNino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2012, 21:13   #150
I AM BACK
 
Benutzerbild von FCB-FOREVER
 
Registriert seit: 26.02.2012
Ort: Franken
Beiträge: 6.855
Standard AW: Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien

schade das es gegen valencia nicht reichte, aber sieg gegen machatschkala
FCB-FOREVER ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an

Ähnliche Themen für: Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Athletico Bilbao - Der Lange Weg Dreamover FIFA 11 Managermodus Forum 12 21.02.2011 22:05


Anzeige
PS4-Turnier Dezember 2017 (Achtelfinale)
D89
-:-
xKaroffelx
Jaap31
-:-
kickersfreak23
CHLO666
-:-
Geelock81
cheax81
-:-
Tommy93
marcoyu
-:-
GENClik60
duda
-:-
Asunis
makanter
-:-
Marijuth
levs
-:-
xela0991
Deadline: 12.12.2017 um 23:59 Uhr
Xbox-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
PaLiT
-:-
Pekah
boozinsky
-:-
Shortsman
ThisIsBasher
-:-
The Champion
Palästina
-:-
itzEZYY
Deadline: 12.12.2017 um 23:59 Uhr
PC-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
triggahippie
-:-
El jugador
Sehschlitz
-:-
Daniel96
Tonikroos1987
-:-
hardtrain82
BVBSirus
-:-
unleashed1988
Deadline: 12.12.2017 um 23:59 Uhr
Anzeige

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:38 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0
Powered by vBCMS® 1.2.5 ©2002 - 2017 vbdesigns.de