Partner:
Zurück   FIFA 4 LIFE Forum - die Community zur FIFA Serie > FIFA Foren > FIFA Classics > FIFA 13 Forum > FIFA 13 Karrieremodus Forum > FIFA 13 Managerstories Forum

Dies ist eine Diskussion zum Thema Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien im FIFA 13 Managerstories Forum, Teil der FIFA 13 Karrieremodus Forum Kategorie

: boah, welcher schwierigkeitsgrad oO 6:0 WTF Aber Glückwunsch, stark auch gegen Real schon bisschen überraschend, dass du nur 4. bist...

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 01.11.2012, 16:01   #171
FORMEL 1 WELTMEISTER 2014
 
Benutzerbild von marin10_
 
Registriert seit: 15.05.2010
Beiträge: 24.678
marin10_ eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien

boah, welcher schwierigkeitsgrad oO
6:0 WTF
Aber Glückwunsch, stark auch gegen Real
schon bisschen überraschend, dass du nur 4. bist
marin10_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2012, 16:31   #172
Vollblutkicker
 
Benutzerbild von ElNino
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 188
Standard AW: Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien

Zitat:
Zitat von marin10_ Beitrag anzeigen
boah, welcher schwierigkeitsgrad oO
6:0 WTF
Aber Glückwunsch, stark auch gegen Real
schon bisschen überraschend, dass du nur 4. bist
Schwierigkeitsgrad ist Legende - meine Spieleinstellungen kannst du sonst auch nochmal auf der ersten Seite durchlesen, müsste mein zweiter Beitrag gewesen sein. Warum überrascht das ich "nur" vierter bin, ich finde die Leistung mit dem Team eigentlich sehr gut wenn man meine Tabellenposition mit der der echten vergleicht.

Gruß
ElNino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2012, 17:29   #173
Pep Guardiola! ♥
 
Benutzerbild von Jannis
 
Registriert seit: 24.07.2012
Ort: Emsland
Beiträge: 513
Standard AW: Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien

Klasse Berichte!
Das 6:0 gegen Inter , eiskalt.
4. Platz? Ich denke mit diesem Kader kann man kaum mehr rausholen.
Jannis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2012, 20:16   #174
Vollblutkicker
 
Benutzerbild von ElNino
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 188
Standard AW: Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien

logo.png

Nabend Community. Nach dem furiosen Sieg gegen Inter Mailand kommen heute zwei weitere Spiele meiner Managerstory. Am 32. Spieltag geht es gegen Deportivo La Coruna und dann im Rückspiel gegen Mailand. Ich persönlich möchte die jetzige Saison so schnell wie möglich beenden, da ich schon einige Neuerungen für die kommende Saison ausgearbeitet habe und darauf brenne sie euch zu präsentieren. Ich hoffe euch gefällt auch dieser Teil und bitte euch um viel Rückmeldung. Verbesserungsvorschläge für die neue Saison könnt ihr hier auch gerne posten. Viel Spaß beim lesen!

Trenner.png



  • Nach dem furiosen Sieg über Inter Mailand im Halbfinale der Europa League musste man am Wochenende in La Coruna ran. Deportivo, 16. in der Tabelle, war in akuter Abstiegsgefahr und brauchte jeden Punkt. Bilbao mit einem 6:0 gegen Inter im Rücken natürlich hoch motiviert. Sportdirektor José Mari Amorrortu ließ das letzte Spiel noch einmal Revue passieren: „Also ich für meinen Teil kann es noch nicht glauben. Gegen ein Spitzenteam aus Mailand mit 6:0 gewinnen ist einfach unglaublich. Für mich war das der Höhepunkt in dieser Saison, bis jetzt. Wer weiß was da noch kommt. Wir stehen nun mit mehr als einem Bein im Finale und das zum zweiten Mal in Folge. Es ist Wahnsinn.“ Nun aber zurück zum heutigen Spiel. Bilbao ging mit zwei Änderungen in die Partie. Ander Herrera und San Jóse saßen auf der Bank, für sie kam Benat Etxeberria und Xabi Castillo in die Startelf.

  • Bei der Pressekonferenz vor dem Spiel war unter anderem einer der Torschützen vom Spiel gegen Inter Mailand anwesend, Fernando Llorente. Auf die Frage einer Reporterin ob ihnen der Einzug in das Finale noch zu nehmen sei und was noch in der Liga geht anwortete Llorente: „Ich denke wenn wir annähert so spielen wie im Hinspiel wird es schwer für Inter. Wir haben im Fußball aber auch schon ganz andere Dinge gesehen, deshalb werden wir an das Rückspiel genauso rangehen wie an jedes andere Spiel. In der Liga stehen wir gut da, Atletico ist zwei Punkte hinter uns hat aber ein Spiel weniger. Wir wollen uns aber weiter absetzten. Heute gegen Deportivo und in einer Woche dann gegen Barcelona, das werden ganz entscheidende Spiele für uns werden. Wenn wir aus diesen beiden Spielen gut rauskommen bin ich optimistisch das noch was geht.“

  • Rein in die erste Hälfte, die wenige bis gar keine Highlights hatte. Einzig ein Lattentreffer durch Fernando Llorente aus der 20. Minute ist zu erwähnen. Die Flanke kam von Susaeta. Das war es auch was die erste Hälfte bereit hielt. Beide Mannschaften versuchten viel, aber meist blieb es dann auch bei eben diesem Versuch.


(Der Argentinier war kurz davor sich selbst einzuwechseln)

  • Co-Trainer Claudio Vivas konnten wir in der Halbzeit einige Worte entlocken: „Die erste Hälfte war nicht so wie wir uns das vorgestellt haben. Die Jungs sind vielleicht auch noch etwas müde vom letzten Spiel gegen Inter, das ist aber keine Entschuldigung für die Leistung heute. Da muss mehr kommen.“

  • Die zweite Hälfte hiel auch wenige Überraschungen bereit in der Bilbao aber überlegen war. Die Torchancen die man hatte, Susaeta (56.) und Llorente (79.) blieben ungenutzt. Deportivo fand nach vorne gar nicht statt und beschränkte sich auch in der zweiten Hälfte auf die Defensive. So blieb es auch nach 90 Minute Torlos; Punkteteilung.

  • José Luis Oltra, Trainer der Heimelf, war mit dem Punktgewinn zufrieden:
„Ich denke ein Remis gegen Bilbao geht an dieser Stelle in Ordnung. Wir hätten hier aber auch mehr mitnehmen können, denn Bilbao war nicht wirklich gefährlich.“


trennlinie.png




  • „Wir stehen mit mehr als einem Bein im Finale“, sagte José Mari Amorrortu unter der Woche. Nach dem 6:0 Hinspielerfolg gegen Inter Mailand wollte ihm da niemand wiedersprechen. Wenn man einen Blick auf die Aufstellung der Gäste aus Spanien wirft, wird jedem klar das Trainer Bilesa viele seiner Stammkräfte für das nächste Ligaspiel gegen Barcelona schonen möchte. Mit Iraizoz, Amorebieta, Llorente, Munian, Herrera, Susaeta und de Marcos waren sieben Stammkräfte nicht mal im Kader. Spieler aus der zweiten Reihe sollte ihre Chance auf internationaler Bühne bekommen und sich gegen einen großen Gegner beweisen, so die Worte von Trainer Bielsa. Neben Ersatzkeeper Raúl bekamen auch Inigo Pérez, Romalho, Galarreta, Aduriz und Isma Lopez ihre Bewährungschance. Auf der anderen Seite schickte Andrea Stramaccioni seine beste Elf auf den Platz, was blieb ihm auch anderes übrig. Andrea Stramaccioni machte auf der Pressekonferenz auch klar das man keine Wunder erwarten solle: „Wir sind alle realistisch genug das hier abzuschätzen. Ein 6:0 hat glaube ich noch niemand aufgeholt. Wir geben unser bestes, aber das wird verdammt schwer.“

  • Rein in die Partie. Athletic Bilbao befand sich in der ersten halben Stunde in der Findungsphase, kein Wunder mit acht neuen Spielern in der Startelf. Von Inter kam herzlich wenig. Sie spielten zwar von der ersten Minute an sehr offensiv, konnten aber die tief stehende Defensive von Bilbao nicht in Verlegenheit bringen. Bis auf ein Schuss aus der zweiten Reihe durch Sneijder kam von Mailand nichts. Bilbao brachte auch nicht wirklich was nach vorne, aber man musste ja auch nicht. So plätscherte die erste Hälfte dahin und wurde nach genau 45 Minuten abgepfiffen.

  • In der zweiten Halbzeit war Inter Mailand von der ersten Minuten an klar überlegen. Sie scheiterten zweimal am überragend haltenden Raúl. Inter erarbeitete sich Chance um Chance, vor allem Wesley Sneijder spielte eine gute zweite Hälfte. Mailand warf in den letzten Minuten der Partie nochmal alles nach vorne. Nach einer Ecke vom Mailand wurde ein Konter durch Xabi Castillo eingeleitet. Die Basken schafften schon an der Mittellinie eine vier gegen eins Situation. Inigo Pérez wurde in Richtung Grundlinie geschickt und flankte in den Rücken des einen Verteidigers. Dort stand der Linksverteidiger Xabi Castillo und nahm den Ball mit vollem Risiko volley. Handanovic hatte keine Abwehrchance, 1:0 für die Gäste. So endete das Spiel auch; Bilbao setzte sich insgesammt also mit 7:0 gegen Inter Mailand durch und stand wie schon im letzten Jahr im Europa League Endspiel. Im anderen Spiel trennten sich Liverpool und Atletico Madrid mit 4:5 nach Elfmeterschießen an der Anfield Road. Das Finale wird also wie schon im letzten Jahr, Athletic Bilbao gegen Atletico Madrid heißen.


(Xabi Castillo erzielte gegen Inter Mailand sein ersten Pflichtspieltreffer für die Basken)



  • Nachdem der Einzug ins Finale ein wenig gefeiert wurde bekamen die Medien einige Worte zum Spiel. Marcelo Bielsa war der erste der sich einigen Fragen stellte: „Natürlich sind wir froh nun endgültig im Finale zu stehen. Ich hoffe nur das es diesmal ein besseren Ausgang für uns bereithält.“ Der Torschütze Xabi Castillo wurde auch noch zum Spiel befragt: „Das Spiel war für uns zwar schon nach dem Hinspiel im San Mamés durch, dennoch war es toll heute auflaufen zu dürfen und dann noch ein Treffer von mir, besser geht es wohl nicht. Vielen Dank an den Trainerstab der mir das Vertrauen geschenkt hat. Danke.“ Andrea Stramaccioni gab auch ein kurzes Statement ab: „Bilbao ist verdient ins Finale eingezogen. Aus Hin- und Rückspiel sind sie als Sieger hervor gegangen und das ziemlich deutlich. Wir müssen das nun aufarbeiten und verdauen. Glückwunsch an Bielsa und seine Truppe.“



trennlinie.png

Anerkennung, Lob oder Kritik?
Immer her damit?

Geändert von ElNino (01.11.2012 um 20:52 Uhr).
ElNino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2012, 21:47   #175
Stammspieler
 
Benutzerbild von larsiboy_13
 
Registriert seit: 27.05.2012
Beiträge: 5.842
Standard AW: Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien

Wieder super Ergebnisse, weiter so
larsiboy_13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2012, 21:56   #176
Stammspieler
 
Registriert seit: 12.04.2012
Beiträge: 3.821
Standard AW: Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien

Richtig guter Bericht und auch gute Ergebnisse, glückwunsch zum Weiterkommen
David Alaba_27 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2012, 00:24   #177
I AM BACK
 
Benutzerbild von FCB-FOREVER
 
Registriert seit: 26.02.2012
Ort: Franken
Beiträge: 6.855
Standard AW: Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien

Mal abgesehen vom 0:0 gegen la Corunia hast du Inter schonwieder besiegt! hammer leistung
FCB-FOREVER ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2012, 20:28   #178
Vollblutkicker
 
Benutzerbild von ElNino
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 188
Standard AW: Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien

logo.png
Hallo Community, heute habe ich gleich drei Spiele für euch. Das hat den Grund, das ich mit Athletic Bilbao nun sowohl im Finale der Copa del Rey als auch im Finale der Europa League stehe. Da beide Finals direkt hintereinander gespielt werden wollte ich sie auch morgen zusammen posten. Ihr bekommt morgen Abend also die volle Pokaldröhnung. Ich hoffe deshalb, das ihr mir es nicht übel nehmt das es heut ein wenig mehr Text ist. Jetzt aber zu den heutigen Spielen. Zuerst geht es im San Mamés gegen den FC Barcelona, dann gegen Celta Vigo und im Anschluss daran gegen den Tabellen 15ten RCD Mallorca.

Eure Meinung:
Ihr dürft gerne Tippsoder eine Einschätzung zu den Finalpartien abgeben. Vielleicht auch eine kleine Diskussion starten? Hier die Spiele nochmal im Überblick:

Europa League: Atlético Madrid - Athletic Bilbao
Copa del Rey: Athletic Bilbao - FC Sevilla


Ich hoffe auf viel Resonanz und vielleicht sogar auf Verbesserungsvorschläge für die neue Saison. Nun aber viel Spaß beim lesen!

Trenner.png



  • Beim Rückspiel gegen Inter Mailand wurden alle Stammkräfte geschont um für das heutige Spiel fit zu sein. Im San Mamés treffen heute Athletic Bilbao und der FC Barcelona aufeinander. Barcelona übernahm nach dem 31. Spieltag durch ein Remis von Real Madrid (Bilbao 1:1 Real) die Tabellenführung. Heute mussten die Katalanen allerdings auf wichtige Stammkräfte verzichten, Victor Valdez, Iniesta und Pique fehlten verletzungsbedingt, Sergio Busquets fehlte aufgrund einer Rot-Sperre. Beste Voraussetzungen also für Bilbao. Trainer Bielsa spielte diese „Vorteile“ allerdings herunter: „Klar fehlen diese Leute, aber Barcelona kann diese nahezu eins zu eins ersetzen. Vorteile sehe ich daher nicht für uns.“ Auf Seiten von Bilbao rückte der noch angeschlagene Kapitän Amorebieta in die Startelf zurück: „Er hat mich darum gebeten aufzulaufen. Er ist sehr wichtig für unser Spiel und wird uns sicher Stabilität in der Defensive geben“, sagte Marcelo Bielsa nach Bekanntgabe seiner Aufstellung. Das San Mamés war logischerweise bis auf den letzten Platz ausverkauft, die Stimmung war grandios. Nun rein in den 33. Spieltag der es in sich haben sollte. Gleichzeitig spielte auch Atletico Madrid gegen Real Madrid, vielleicht eine kleine Vorentscheidung in Sachen Meisterschaft.

  • Kurz nach Anpfiff bereits der erste Paukenschlag. Bilbao ging nach feinem Zusammenspiel zwischen Llorente und Muniain mit 1:0 in Führung. Der junge Spanier ließ Ersatzkeeper Pinto keine Abwehrchance. Nur neun Minuten später baute Susaeta durch einen direkt verwandelten Freistoß die Führung aus. Vorausgegangen ist ein Foul von Pique’s Vertreter Javier Mascherano. Eine 2:0 Führung also für Bilbao, die in der Folge noch weitere Chancen bekamen. Messi & Co. fanden nie wirklich ins Spiel, was auch der Anwesenheit des angeschlagenen Amorebieta zu verdanken war. Eine klasse erste Hälfte von Bilbao ging zu ende.


(Auch Messi blieb unter den Erwartungen)

  • Die zweite Hälfte begann wie die erste endete. Bilbao machte weiter Druck auf das Tor der Katalanen, die nun ihrerseits immer wieder den Weg nach vorne suchten. Die erste gefährliche Szene der Katalanen stammt aus der 60. Minute. Ein Fernschuss von Xabi zwang Iraizoz zu seiner ersten Parade. „Wir hatten Barcelona das gesamte Spiel unter Kontrolle, das war erstaunlich. Wenn wir so in die nächsten Spiele gehen ist alles drin!“, so Marcelo Bielsa nach der Partie. Das nächste Highlight dann sieben Minuten vor Ende der Partie. Mittelfeldakteur Ander Herrera nahm sich aus gut 20 Metern ein Herz und versenkte den Ball rechts unten im Eck. Pinto zeigte keine Reaktion, der Ball war für ihn zu spät zu sehen. Das sollte aber noch nicht der Schlusspunkt sein, denn den setzte Fernando Llorente nach einem Eckball. Völlig allein gelassen kam er aus sechs Metern zum Kopfball. Gegen die Laufrichtig von Pinto netzte er zum 4:0 Endstand ein. Im San Mamés herrschte Ausnahmezustand. Athletic Bilbao stürzte den nächsten Tabellenführer und konnte sich mit diesem Sieg für kurze Zeit auf Platz vier vorarbeiten.

  • Tito Vilanova stellte sich nach dem Spiel den Medien. „Herr Vilanova, trotz den zahlreichen Ausfällen ist die Leistung ihrer Mannschaft nicht zu akzeptieren. Was gedenken sie dagegen zu tun? Wir haben ja noch ein paar Spieltage in der Liga.“ Vilanova antwortete: „Ich wusste das diese Frage kommt. Ich kann ihnen nur sagen, dass wir heute im Kollektiv versagt haben. Nichts hat funktioniert und dafür gibt es keine Entschuldigung.“ Die nächste Frage kam von einer jungen spanischen Reporterin. „Herr Vilanova, sie haben trotz dieser Niederlage noch drei Punkte Vorsprung auf Titelverteidiger Real Madrid. Wird das ihre Mannschaft verunsichern? Es sind ja noch ein paar Spiele.“ Vilanova antwortete kurz und knapp: „Wir sind Profis und können damit umgehen, danke.“


trennlinie.png




  • Nach dem sensationellen 4:0 Erfolg gegen FC Barcelona musste Athletic Bilbao nun Auswärts gegen Celta Vigo ran. Bilbao war nun elf Spiele in Folge ungeschlagen und ging als Favorit in dieses Spiel. Celta Vigo war auf dem elften Platz weder vom Abstieg bedroht, noch ein Aspirant auf die internationalen Plätze. Bei der Pressekonferenz vor dem Spiel war nicht etwa die heutige Partie Thema Nummer eins, sondern die mögliche vorzeitige Vertragsverlängerung von Kapitän Amorebieta. Auf die Frage nach einem aktuellen Stand der Verhandlungen sagte Trainer Bielsa: „Wir sind auf einem guten Weg. Er genießt ein hohes Ansehen auf und neben dem Platz und steht vor einer großen sportlichen Zukunft. Ich mache mir keine Gedanken das er uns verlassen wird.“ Klare Ansage also vom Trainer. Bilbao ging unverändert im Gegensatz zum Spiel gegen Barcelona an den Start, es gab auch nicht wirklich einen Grund etwas zu ändern.

  • Die Anfangsphase gehörte klar den Gästen aus Bilbao. Bereits in der 7. Minute stand es 1:0. Ander Herrera wurde von Fernando Llorente in Szene gesetzt. Herrera hatte genug Zeit sich den Ball an der Strafraumgrenze zurecht zu legen und schlenzte den Ball halbhoch ins lange Ecke. Keine Abwehrchance für Keeper Sergio Álvarez. Bilbao in der Zeit nach der Führung weiter überlegen ohne aber wirklich etwas nach vorne zu tun. Celta Vigo konnte sich meist nur mit langen Bällen befreien die gleich wieder verloren wurden. Athletic Bilbao mit knapp 75% Ballbesitz. Klare Angelegenheit in der ersten Hälfte, in der Bilbao nur einmal wirklich gefährlich geworden ist.

  • Die zweite Halbzeit wurde angepfiffen und Bilbao übernahm sofort wieder das Ruder. Weitere Höhepunkte ließen lange auf sich warten. Die Basken wieder mit deutlich mehr Ballbesitz aber mit wenig Laufarbeit. „Wir hatten schon die nächsten Spiele im Kopf. Auf uns warten nächste Woche Mallorca, Atletico Madrid im Europa League Finale und Sevilla im Copa del Rey Finale. Das sind harte Aufgaben“, sagte Marcelo Bielsa; Trainer der Basken. Erst in der 79. Minute tauchte Bilbao wieder gefährlich vor dem Tor von Celta Vigo auf. Wieder wurde Llorente im Strafraum angespielt, der legt den Ball auf de Marcos ab und der hämmert den Ball humorlos in das Tor der Heimmannschaft. Bilbao führte nun 2:0. Nur elf Minuten später wieder eine Offensivaktion der Basken. Susaeta setzte sich im Strafraum durch und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Fernando Llorente; 3:0 für die Gäste und gleichzeitig der Schlusspunkt. Bilbao brauchte nur drei Gelegenheiten und machte daraus drei Tore, das nennt man wohl Effektivität. Das sieht auch Marcelo Bielsa so: „Wir tauchen dreimal vor dem Tor auf und treffen dreimal. Das ist natürlich wunderbar, besser geht es nicht.“ Zeitgleich trennen sich Atlético Madrid und Mallorca 1:1 Unentschieden, ein Ergebnis was Bilbao zu diesem Zeitpunkt in die Karten spielt.


(De Marcos reihte sich ebenfalls in die Torschützenliste ein)

  • Der Trainer der Gäste zog ein ernüchterndes Fazit aus dem Spiel: „Es ist natürlich schwer gegen eine solche Mannschaft zu bestehen. Sie haben einen guten Lauf und haben vor einigen Tagen erst Barcelona mit 4:0 besiegt, das gibt natürlich Selbstvertrauen.“

  • Fernando Llorente: „Wir haben nun zwei Punkte Vorsprung auf Atlético, das ist gut. Wenn es so weiter geht können wir eventuell doch noch von der Champions League träumen.“


trennlinie.png




  • Mit Vierzehn zu Null Toren aus den letzten fünf Partien geht es am 35. Spieltag der Liga BBVA gegen den Abstiegsgefährdeten RCD Mallorca. Die Mannschaft von Joaquín Caparrós bekleidet momentan den 15. Tabellenplatz und ist alles andere als sicher. „Wir wissen wo wir stehen. Die nächsten Spiele müssen gepunktet werden wenn wir nächstes Jahr noch hier spielen wollen“, ließ der Trainer bei der Pressekonferenz verlauten. Auf Seiten der Heimmannschaft stand der wiedergenesene Amorebieta wieder in der Startelf. Nach der Partie gegen Barcelona hat sich seine Verletzung etwas verschlimmert und er musste im Spiel gegen Celta Vigo eine Pause einlegen. „Ja, ich bin wieder bei 100%. Es ist toll wieder mit der Mannschaft zu trainieren und wieder angreifen zu können“, sagte der Kapitän der Basken unter der Woche bei einem Fernsehinterview. Für Bilbao können die nächsten Tage entscheidend für die Zukunft einiger Spieler werden. Am Donnerstag geht es im Europa League Finale gegen Atletico Madrid und zwei Tage später das Copa del Rey Finale gegen den FC Sevilla. „Es sind in der Tat schwere und entscheidende Tage für uns. In drei Tagen kann alles kippen. Daran wollen wir aber nicht denken und konzentrieren uns erst mal auf das Spiel heute gegen Mallorca“, so die Worte des Sportvorstands von Bilbao.

  • Bilbao also nur auf einer Position verändert. Amorebieta kommt für Romalho in die Startelf, der nun wieder mit San Jóse die Innenverteidigung bildet. Vom Anpfiff weg Bilbao hoch überlegen und mit deutlich mehr vom Spiel. Zahlreiche Abschlüsse aus der Distanz bei denen sich Juan Calatayud beweisen konnte, aber nicht wirklich in Gefahr gebracht wurde. Bilbao versuchte es viel über die Außen. In der 30. Minute sollte diese Spielweise Früchte tragen. Nach einem Lauf von der Mittel- bis zur Grundlinie setzte Muniain eine Flanke in den Rücken der Verteidigung. Der Mitgelaufene Susaeta ließ sich fallen und köpfte den Ball ins kurze, untere Eck. Ein klasse Tor vom 24-jährigen. Bilbao mit einer weiteren Chance vor der Halbzeit. Der Freistoß von Ander Herrera landete aber nur auf dem Tornetz. Eine überlegen gestaltete Halbzeit von Bilbao ging zu ende.


(Marcelo Bielsa war nicht ganz zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft)

  • Die zweite Hälfte war wesentlich ausgeglichener. Mallorca erkannte, dass sie etwas tun mussten und kamen in der 56. Minute durch Tomer Hamed zu einer sehenswerten Chance. Der Israeli wurde von Emilio Nsue auf die Reise geschickt und scheiterte am Außenpfosten. Zu diesem Zeitpunkt hätte sich Bilbao nicht über einen Gegentreffer beschweren dürfen. „Wir waren in der zweiten Hälfte zu passiv. Der Pfostentreffer war ein Weckruf für uns“, so Trainer Bielsa. Und tatsächlich. Bilbao kam nach dem Pfostentreffer durch Hamed zu weiteren Gelegenheiten die Führung auszubauen. Fernando Llorente scheiterte nach 70 Minuten nach einer Flanke von de Marcos ebenfalls am Außenpfosten. Nach 82 Minuten war es Keeper Juan Calatayud der Mallorca nach einem Schuss von Susaeta in Spiel gehalten hat. Dann war Schluss im San Mamés. Bilbao bleibt auch im dreizehnten Spiel in Folge ungeschlagen, ganz zur Freude der Anhänger.

  • „Von der Serie kann man sich aber nichts kaufen. Wir wollen einfach weiter Siegen und so gut wie möglich abschneiden“, sagte Kapitän Amorebieta. Auch der Trainer spielt die Siegesserie runter: „Wir denken von Spiel zu Spiel. Nun haben wir die beiden Endspiele vor der Brust, das ward hart. Ich denke aber, dass wir ganz gute Chancen haben um mindestens ein Pott ins Baskenland zu holen.“


Trenner.png


Anregungen, Lob und Kritik?
Immer her damit!
ElNino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2012, 20:45   #179
Stammspieler
 
Benutzerbild von KeisukeHonda7
 
Registriert seit: 01.11.2011
Ort: Aufm Tauschstapel
Beiträge: 1.788
Standard AW: Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien

Mir gefallen die letzten Berichte wirklich gut. Die Ergebnisse sind natürlich wahnsinnig - ich meine 4:0 gegen Barca oO !

Optisch macht das auch viel her und ist stimmig. Ich würde eventuell mal schauen ob du den Platz unter den Bildern oder von Abschnitt zu Abschnitt zu reduzieren weil das manchmal doch wirklich sehr auseinandergezogen wird. Zur neuen Saison fänd ich nen neuen Abschnitttrenner cool wenn du weischt

Ich denke, dass du den Copa del Rey holst, jedoch in der EL knapp verlierst
ElNino gefällt dieser Beitrag.
KeisukeHonda7 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2012, 21:26   #180
Stammspieler
 
Benutzerbild von larsiboy_13
 
Registriert seit: 27.05.2012
Beiträge: 5.842
Standard AW: Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien

Wow, klasse Ergebnisse, vor allem das 4:0 gegen Barca

Ich sage, du holst bei Pokale
larsiboy_13 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an

Ähnliche Themen für: Athletic Bilbao - Die "Los Leones" als dritte Kraft in Spanien
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Athletico Bilbao - Der Lange Weg Dreamover FIFA 11 Managermodus Forum 12 21.02.2011 22:05


Anzeige
FUT 18 Turniere
PS4-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
D89
-:-
Jaap31
CHLO666
-:-
Tommy93
GENClik60
-:-
duda
makanter
-:-
levs
Deadline: 18.12.2017 um 23:59 Uhr
Xbox-Turnier Dezember 2017 (Halbfinale)
PaLiT
-:-
Shortsman
ThisIsBasher
-:-
itzEZYY
Deadline: 18.12.2017 um 23:59 Uhr
PC-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
triggahippie
2:4
El jugador
Sehschlitz
1:4
Daniel96
Tonikroos1987
-:-
hardtrain82
BVBSirus
-:-
unleashed1988
Deadline: 15.12.2017 um 23:59 Uhr
Anzeige

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:48 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0
Powered by vBCMS® 1.2.5 ©2002 - 2017 vbdesigns.de