Partner:
Zurück   FIFA 4 LIFE Forum - die Community zur FIFA Serie > FIFA Foren > FIFA Classics > FIFA 13 Forum > FIFA 13 Karrieremodus Forum > FIFA 13 Managerstories Forum

Dies ist eine Diskussion zum Thema FC Arsenal - There can be only one number one in London im FIFA 13 Managerstories Forum, Teil der FIFA 13 Karrieremodus Forum Kategorie

: Doch kann ich gerne machen Würde Poldi nehmen...

Umfrageergebnis anzeigen: Soll die MS Dennoch weitergeführt werden?
Ja 18 81,82%
Nein 3 13,64%
Egal 1 4,55%
Teilnehmer: 22. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 30.06.2013, 16:29   #111
Profispieler
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 996
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

Doch kann ich gerne machen
Würde Poldi nehmen
Janphilipp1997 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2013, 16:32   #112
FORMEL 1 WELTMEISTER 2014
 
Benutzerbild von marin10_
 
Registriert seit: 15.05.2010
Beiträge: 24.678
marin10_ eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

ich auchz
so egoistisch wie ich bin - bale

Meister - Utd
FA - Utd
COC - Arsenal
CL - Real
EL - kA wer teil nimmt
marin10_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2013, 21:44   #113
Fipsi!
 
Benutzerbild von BVB-96
 
Registriert seit: 03.06.2012
Ort: Hannover
Beiträge: 4.596
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London


Aufstellung: Fabianski – Gibbs (73’ Clichy), Vermaelen (46’ Varane), Koscielny, Sagna – Fellaini, Ramsey – Bale, Wilshere, Oxlade-Chamberlain – Giroud (73’ Podolski)

Das erste Pflichtspiel der Saison in England war das Spiel im FA Community Shield, wo der FC Arsenal auf Manchester United traf. Man erwartete ein spannendes Spiel vor ausverkauftem Haus und beide Teams begannen wahnsinnig stark. Arsenal, ohne den verletzt fehlenden Szczesny, sieht zunächst etwas wacklig aus, die erste Chance haben so die Red Devils: Fabregas spielt in den Lauf von van Persie, der aus 22 Metern Maß nimmt und den polnischen Schlussmann der Gunners zu einer ersten Parade zwingt. Auf der Gegenseite hat Wilshere die Chance zur Führung, kann einen herrlichen Steilpass von Bale aber nur in die dritte Etage befördern. Der Waliser, vor der Saison von Tottenham gekommen, war ohnehin im Rampenlicht und sofort Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Gunners, leitet dann auch das 1:0 ein: Ein langer Ball von Gibbs landet vor Bale, der zwei Haken schlägt und quer zu Oxlade-Chamberlain legt, der guckt kurz, visiert die lange Ecke an, schlägt noch einen Haken und spielt am verdutzten de Gea vorbei zurück auf Giroud – 1:0. Fünf Minuten später dann fast noch das 2:0, Bale flankt, Giroud legt ab und Ramsey nimmt den Ball mit vollem Risiko und prüft so aber nur die Standhaftigkeit des Querbalkens.
In Durchgang zwei dreht Arsenal dann richtig auf, Manchester kann sich kaum noch befreien. Erst trifft Fellaini den Pfosten (49’), dann Sagna die Latte (52’) und Oxlade-Chamberlain scheitert aus sieben Metern frei vor de Gea an einem Glanzreflex des Spanischen Nationaltorhüters (59’). Dann aber fällt endlich das erlösende 2:0: Wilshere spielt nach rechts zu Oxlade-Chamberlain, der an Pepe vorbeigeht und aus vollem Lauf flankt, de Gea taucht unter der angeschnittenen Flanke hindurch und Giroud sagt danke – 2:0. Die Neuzugänge haben allerdings noch kein Glück vor dem Tor, der eingewechselte Varane trifft nach Ecke von Wilshere den Pfosten (79’), Bale hat das 3:0 auf dem Fuß, schiebt aus neun Metern aber am kurzen Pfosten vorbei. Den Treffer erzielt dann Ramsey: Podolski flankt nach innen, der Waliser nimmt den Ball mit der Hacke mit und tunnelt de Gea zum vorentscheidenden Treffer. Das absolute Sahnehäubchen auf dem Spiel hat dann Wilshere in Petto: Ballannahme, zwei Haken gegen Pepe, Hackentrick gegen Rafael, dann folgt aus vollem lauf ein feiner Pass auf Oxlade-Chamberlain, der den Ball mitnimmt und am Chancenlosen de Gea vorbei in die Maschen lupft, das 4:0 in der Nachspielzeit ist dann der letzte Akt der Demütigung im Spitzenspiel.




Aufstellung: Fabianski – Gibbs (71’ Clichy), Mertesacker, Varane, Jenkinson – Fellaini, Arteta (77’ Bale) – Jesé, Thomas, Oxlade-Chamberlain – Podolski (73’ Giroud)

Endlich, endlich rollte der Ball wieder, die Premier League beginnt und der Meiser aus London traf auf den Aufsteiger aus Middlesbrough. Mit dem Enthusiasmus und Optimismus aus dem 4:0 gegen Manchester war Arsenal natürlich Favorit und zeigte das deutlich. Arteta flankt, Fellaini kommt zum Kopfball – 1:0 nach 3 Minuten, einfacher geht kaum. Nur zwei Minuten später das nächste Ding: Thomas setzt sich gegen drei Mann durch und schickt Podolski auf die Reise, der Nationalstürmer, welcher mit Aston Villa in Verbindung gebracht wird, nimmt den Ball mit, schaut kurz hoch und hebt den Ball dann mit Gefühl in die Lange Ecke. Nach einer knappen Viertelstunde macht Arsenal dann alles Klar: Eine Thomas-Ecke landet bei Mikel Arteta, der zu Fellaini querlegt und der Belgier hat aus 7 Metern dann leichtes Spiel. Auf der Gegenseite gelingt Thomson im Freudentaumel der Gunners zwar das 1:3, aber noch vor dem Seitenwechsel stellen Arteta (33’) und Thomas (41’) auf 5:1 und schicken den Gast in die Kabine.
In Durchgang zwei gelingt Jerome Thomas zunächst das 2:5, doch Podolski zum zweiten und nach Bale-Flanke auch der Eingewechselte Olivier Giroud besiegeln mit 7:2 den ersten Sieg der neuen Saison und eine gewaltige Packung für den Aufsteiger, der nach erfolgreicher Vorbereitung hart auf dem Boden der Tatsachen aufprallt.





Und das nächste Tippspiel: FC Arsenal vs. Newcastle United
larsiboy_13 gefällt dieser Beitrag.
BVB-96 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2013, 21:45   #114
FORMEL 1 WELTMEISTER 2014
 
Benutzerbild von marin10_
 
Registriert seit: 15.05.2010
Beiträge: 24.678
marin10_ eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

Wie at ist Manninger eigentlich schon?
Gefällt mir aber sehr sehr gut, deutliche Siege
marin10_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2013, 22:09   #115
Profispieler
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 996
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

Manninger müsste 37 oder so sein. Wagebzu bezweifeln das er szczesny ersetzen kann.
Ergebnisse sind ja überragend
Janphilipp1997 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2013, 22:43   #116
Fipsi!
 
Benutzerbild von BVB-96
 
Registriert seit: 03.06.2012
Ort: Hannover
Beiträge: 4.596
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

Zitat:
Zitat von Janphilipp1997 Beitrag anzeigen
Manninger müsste 37 oder so sein. Wage zu bezweifeln das er szczesny ersetzen kann.
Manninger ist jetzt 36

Und Manninger ist nicht als neue Nr. 1 gedacht, sondern als neuen Nr. 2 - Fabianski wird Szczesnys Platz einnehmen
BVB-96 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2013, 22:45   #117
Gott mit Uns!
 
Benutzerbild von Ballack 500
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 10.520
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

mhmm der Bale Transfer ist jetzt nicht so :/ Ergebnisse sind top und den Sinn im Manninger Transfer seh ich auch nicht

Ich würde gerne Giroud haben
Ballack 500 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2013, 22:57   #118
Fipsi!
 
Benutzerbild von BVB-96
 
Registriert seit: 03.06.2012
Ort: Hannover
Beiträge: 4.596
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

Zitat:
Zitat von Ballack 500 Beitrag anzeigen
Sinn im Manninger Transfer seh ich auch nicht
Szczesny fällt mit Achillissehnenriss bis zum 12.10. aus, und nur ein Keeper war mir zu riskant...

Zitat:
Zitat von Ballack 500 Beitrag anzeigen
Ich würde gerne Giroud haben
BVB-96 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2013, 14:42   #119
Fipsi!
 
Benutzerbild von BVB-96
 
Registriert seit: 03.06.2012
Ort: Hannover
Beiträge: 4.596
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London




Diese Nachricht schlug ein wie eine Bombe: Theo Walcott und Lukas Podolski, beide eigentlich hoch im Kurs bei den Fans der Gunners, verlassen den englischen Meister mit sofortiger Wirkung. Wenger zeigt damit nach Abu Diaby im letzten Jahr, dass er kein Problem mit dem verkauf von Stars hat und hat auch gleich eine Lösung in der Hinterhand: Givanildo Vieira de Souza, besser bekannt als Hulk, wechselt vom russischen Oligarchenverein Zenit St. Petersburg zu den Gunners. Hulk war vor einem Jahr für 55.000.000€ vom FC Porto nach Russland gewechselt, hatte sich dort aber nicht durchsetzen können.

Nach dem Wechsel von Gareth Bale hat dieser Transfer einen bitteren Nachgeschmack: Theo Walcott wechselt für Rekordverdächtige 45.000.000€ von den Gunners innerhalb Londons zu den Spurs, wo er wohl die Nachfolge des Linksaußens antreten soll. Eine Summe, die sich gewaschen hat und die dem Engländer natürlich vorauseilt, dennoch ist der 24-Jährige guter Dinge: „Ich hatte Sechseinhalb tolle Jahre hier, aber es wird Zeit für einen Tapetenwechsel. Die letzte Saison war erfolgreich, aber mir fehlt es im Team an Zustimmung und ich hoffe natürlich auf eine Tolle zeit hier.“ Manager Wenger schien auf der Pressekonferenz nicht voll anwesend, nannte aber dennoch den Hauptgrund für den Transfer: Intern hatte es die Klare Ansage des Spielers gegeben, den Verein wechseln zu wollen. „Wir wollten Theo unbedingt halten, aber er wirkte nicht mehr voll anwesend und wollte unbedingt gehen – die genauen Gründe hat er nicht genannt, aber nun ist es, wie es ist“. Weniger geheimnisvoll war dagegen der zweite Offensivabgang heute, Lukas Podolski (28) geht für 30.000.000€ zu Aston Villa. Der deutsche Nationalstürmer kam in der Liga im vergangenen Jahr zu nur 26 Einsätzen mit 10 Toren und zeigte damit, dass er durchaus austauschbar ist – dass die Birminghamer dennoch eine so hohe Summe auf den Tisch legen ist dennoch logisch: Der Ex-Kölner kostete immerhin eine stolze Ablösesumme von 12.000.000€ und aufgegeben hatte man den gelernten Linksaußen auch noch nicht, doch Villa sucht einen flexiblen Offensivakteur und hat diesen in Podolski gefunden. Doch Arsenal hat auf beide Transfers schon reagiert: Nachdem erst André Schürrle (Bayer Leverkusen, wechselt zu Anzhi Machatschkala) und Andre Ayew (Bleibt bei Marseille) den Gunners absagten, waren dann auch Wilfried Zaha (Geht zu Manchester United) und Christian Eriksen (Wechselt zu Bayern München) vom Markt. Die gewünschte Verstärkung ist daher schon etwas betagter: Hulk, vor der vergangenen Saison vom FC Porto nach Russland gewechselt, verlässt den Russischen Meister nach verletzungsbedingt nur 5 Einsätzen für die immer noch stolze Summe von 55.000.000€ in Richtung London, wo vergangenes Jahr bereits der FC Chelsea um den Brasilianer buhlte. Die Gunners zahlen immerhin noch 20.000.000€ an Zenit St. Petersburg und erklären die Transferaktivitäten für dieses Jahr damit offiziell für beendet.


Sorry für den Walcott-Wechsel
Leider kam der Spieler kurz nach dem ManU-Spiel mit dringendem Wechselgesuch auf mich zu, da er zu wenig Spielzeit bekomme () und war auch nach 2 Einzelgesprächen nicht zu überzeugen, hat sogar das Training geschwänzt und dann kam ein 40.000.000€-Angebot von Tottenham, was ich hochandeln konnte und weg war er

JanPhillip bekommt für den Verkauf seines Spielers 3 Trostpunkte und die Möglichkeit zur Neuwahl eines weiteren Spielers. Bei nicht-nachmelden innerhalb von 48 Stunden wird er dann Neuzugang Hulk zugeteilt bekommen, der ja direkter Ersatz ist
BVB-96 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2013, 14:51   #120
Marussia-Formel1-Chef ;)
 
Benutzerbild von Ralf
 
Registriert seit: 30.06.2013
Ort: Niederbayern
Beiträge: 1.150
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

Schade das mit Walcott aber wirst schon wieder Meister
Ralf ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an

Ähnliche Themen für: FC Arsenal - There can be only one number one in London
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Managerstory]FC Arsenal London - Eine Ära geht zu Ende und macht Platz für eine Neue King-Mathers FIFA 12 Managermodus Forum 92 20.07.2012 13:51
[Managerstory] FC Arsenal London - Endlich wieder Meister werden Stevie FIFA 12 Managermodus Forum 38 25.01.2012 13:56
[Managerstory] Arsenal London - Kämpfen bis zum Schluss TheOnlyLegend FIFA 11 Managermodus Forum 189 01.04.2011 19:09
FIFA 10: Offizielle Spiele Infos & Screenshots apollox FIFA 10 Forum 92 15.09.2009 10:54


Anzeige
PS4-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
D89
-:-
Jaap31
CHLO666
-:-
Tommy93
GENClik60
-:-
duda
makanter
-:-
levs
Deadline: 18.12.2017 um 23:59 Uhr
Xbox-Turnier Dezember 2017 (Halbfinale)
PaLiT
-:-
Shortsman
ThisIsBasher
-:-
itzEZYY
Deadline: 18.12.2017 um 23:59 Uhr
PC-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
triggahippie
2:4
El jugador
Sehschlitz
1:4
Daniel96
Tonikroos1987
-:-
hardtrain82
BVBSirus
-:-
unleashed1988
Deadline: 15.12.2017 um 23:59 Uhr
Anzeige

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:12 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0
Powered by vBCMS® 1.2.5 ©2002 - 2017 vbdesigns.de