Partner:
Zurück   FIFA 4 LIFE Forum - die Community zur FIFA Serie > FIFA Foren > FIFA Classics > FIFA 13 Forum > FIFA 13 Karrieremodus Forum > FIFA 13 Managerstories Forum

Dies ist eine Diskussion zum Thema FC Arsenal - There can be only one number one in London im FIFA 13 Managerstories Forum, Teil der FIFA 13 Karrieremodus Forum Kategorie

: Zitat: Zitat von BVB-96 So, ich schiebe mal hier kurz eine Frage zwischen. Ich will für die kommende Saison oder ...

Umfrageergebnis anzeigen: Soll die MS Dennoch weitergeführt werden?
Ja 18 81,82%
Nein 3 13,64%
Egal 1 4,55%
Teilnehmer: 22. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 22.05.2013, 14:04   #21
Stammspieler
 
Registriert seit: 12.04.2012
Beiträge: 3.821
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

Zitat:
Zitat von BVB-96 Beitrag anzeigen
So, ich schiebe mal hier kurz eine Frage zwischen. Ich will für die kommende Saison oder schon zum Winter einen neuen LA verpflichten, da Podolski nicht so wirklich in Tritt kommt....

Hier mal die Liste an spielern, die ich Momentan im Blickfeld habe:

Gareth Bale - Tottenham - 23 - 85 - 9 - Kosten ca. 85 Mio.
Christian Eriksen - Ajax - 20 - 78 - 8 - Kosten ca. 25 Mio.
Xhedran Shaqiri - Bayern - 21 - 77 - 8 - Kosten ca. 40 Mio.
Pedro - FC Barcelona - 25 - 80 - 8 - Kosten ca. 40 Mio.
Samir Nasri - ManCity - 25 - 81 - 8 Kosten ca. 35 Mio.
André Schürrle - Bayer Leverkusen - 21 - 77 - 8 - Kosten dank AK 25 Mio.

Zu wem würdet ihr mir raten und warum? Danke im Voraus für Meinungen

Achja und:


Ramsey beschde!!! Der ist ohnehin mein Lieblingsspieler bei Arsenal


Wenn du es realistisch halten willst, passt Bale nicht ganz. Sind ja alle verdammt teuer, ich würde zu Schürrle oder Eriksen tendieren.
David Alaba_27 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2013, 14:11   #22
FORMEL 1 WELTMEISTER 2014
 
Benutzerbild von marin10_
 
Registriert seit: 15.05.2010
Beiträge: 24.678
marin10_ eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

Dann lass Poldi wenigstens als ST spielen, eine echte Waffe mit seinen Schüssen
Als LA von denen die du aufgezählt hast am ehesten pedro

Zitat:
und ich bin mir sicher, mit dem FC Arsenal ein neues Niveau erreicht zu haben
Ayayay, schlechter Ausdruck, vor allemd a er ja so lange bei Everton war

FC Arsenal vs. AFC Sunderland 4:1
Stoke City vs. FC Arsenal 0:2
FC Liverpool vs. FC Arsenal 2:2
marin10_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2013, 14:52   #23
Fipsi!
 
Benutzerbild von BVB-96
 
Registriert seit: 03.06.2012
Ort: Hannover
Beiträge: 4.596
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

Zitat:
Zitat von David Alaba_27 Beitrag anzeigen
Wenn du es realistisch halten willst, passt Bale nicht ganz. Sind ja alle verdammt teuer, ich würde zu Schürrle oder Eriksen tendieren.
Zitat:
Zitat von David Alaba_27 Beitrag anzeigen
Zu viele deutsche junge. Passt nicht ganz mit der Transferphilosophie der Gunners zusammen...


Zitat:
Zitat von marin10_ Beitrag anzeigen
Dann lass Poldi wenigstens als ST spielen, eine echte Waffe mit seinen Schüssen
Als LA von denen die du aufgezählt hast am ehesten Pedro
Joa... mal gucken, find den da auch nicht so überragend...

Zitat:
Zitat von julukas Beitrag anzeigen
BAAAALE!!!! nein scherz, ich würde Nasri zurückholen
Hm... joa... Nur bin ich dem momentan nicht gut genug

Also der Zwischenstand mit diesem Forum, dem anderen Forum und zwei Facebookfreunden:

Bale: 2
Eriksen: 2
Schürrle: 2
Nasri: 1
Pedro: 1
Shaqiri: 0

Die Entscheidung wird wohl noch heute fallen, aber verraten wird nix
BVB-96 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2013, 14:59   #24
Stammspieler
 
Registriert seit: 12.04.2012
Beiträge: 3.821
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

Ich mein ja nur es ist en Unterschied zwischen Goretzka und Schürrle. Schürrle hat schon was gezeigt ist und z.B. Goretzka ist en unbeschriebenes Blatt.
David Alaba_27 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2013, 15:06   #25
» koenigsblau. #1904
 
Benutzerbild von schalkerfano4
 
Registriert seit: 25.12.2009
Ort: Gelsenkirchen, die Heimat des FC Schalke 04
Beiträge: 1.304
schalkerfano4 eine Nachricht über ICQ schicken schalkerfano4 eine Nachricht über MSN schicken
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

Nasri wird nicht kommen, City wird das Angebot akzeptieren aber wenn man Nasri ein Gehaltsangebot unterbreitet, kommt als Antwort 'Die Fans wird das nicht sehr freuen, ich möchte also nie wieder für Ihren Verein spielen.'

Aber sonst schick gemacht, würde mich aber bei den Transfers auch verstärkt auf französische Spieler stürzen, das ist ja bekanntlich die Flause von Monsieur Wenger. XD

Geändert von schalkerfano4 (22.05.2013 um 15:11 Uhr).
schalkerfano4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2013, 16:24   #26
Fipsi!
 
Benutzerbild von BVB-96
 
Registriert seit: 03.06.2012
Ort: Hannover
Beiträge: 4.596
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

FC Arsenal: Szczesny - Gibbs, Vermaelen, Mertesacker (73' Koscielny), Jenkinson - Ramsey, Fellaini, Santi Cazorla - Podolski (46' Thomas), Walcott, Giroud (73' Lazzari)
Fabianski - Sagna - Wilshere - Oxlade-Chamberlain
AFC Sunderland: Mignolet - Rose, Cuellar (74' Brown), O'Shea, Bardsley - Johnson, Vaughan (72' Cattermole), Gardner, Larsson (65' Sessegon) - Saha, Fletcher
Westwood - Bramble - McClean, Campbell


Die Premier League begann, unter anderem auch mit dem Aufeinandertreffen vom FC Arsenal und dem AFC Sunderland. Vor ausverkauftem Haus spielten die Gunners stark auf und gingen nach 11 Minuten in Führung, als Cazorla einen Strafstoß souverän in die linke untere Ecke setzte, zuvor hatte Bardsley Jenkinson im Sechzehner gelegt. Von diesem zeitpunkt an waren die Gunners spielbestimmend und erzielten nach knapp 30 Minuten das zweite Tor, Fellaini legt für Giroud auf und der Franzose schließt überlegt ins lange Eck ab.
Im zweiten Durchgang legte der Torschütze dann selbst auf, zunächst für Fellaini (58') und anschließend für Thomas (71'), bis er nach 73 Minuten beim Stand von 4:0 den Rasen verließ. Lazzari, der für ihn gekommen war, legte mit seinem ersten Ballkontakt direkt für Ramsey auf, der nur 3 Minuten nach dem 4:0 per Flachschuss auf 5:0 erhöht. Weitere 3 Minuten später gelingt Fellaini im ersten Pflichtspiel der Doppelpack per Distanzschuss, aus 32 Metern jagt der Belgier den Ball ins Netz. Zwar können die Gäste über Craig Gardner nochmal verkürzen (79'), aber im Gegenzug egalisiert Theo Walcott diesen Treffer mit einem netten Heber (81'). Den Schlusspunkt setzte in der Nachspielzeit der Afrikaner Stephane Sességon, der per Kopfball auf 7:2 verkürzte.


Stoke City: Begovic - Wilson, Shawcross, Huth (76' Upson), Cameron - Etherington, Whitehead (63' Whelan), Adam, Delap - Owen, Crouch (73' Jones)
Sorensen - Higginbotham - Palacios - Walters
FC Arsenal:Szczesny - Gibbs, Vermaelen, Koscielny (70' Djourou), Sagna - Fellaini, Mikel Arteta, Thomas - Podolski (70' André Santos), Oxlade-Chamberlain, Giroud (88' Lazzari)
Fabianski - Ramsey, Wilshere - Walcott


Am zweiten Spieltag musste der Tabellenführer aus London, der mit 7:2 eindrucksvoll in die Saison gestartet war, zu Gast bei Stoke City antreten. Die Gastgeber, ebenfalls mit einem Dreier in die Saison gestartet, starten forsch und nach 9 Minuten liegt der Ball das erste Mal im Netz: Whitehead spielt auf Etherington, der legt nach innen, wo Crouch an Szczesny vorbei in die Maschen schiebt - allerdings wird das Tor wegen Abseits korrekterweise nicht gewertet. Das Fast-Gegentor rüttelt die Londoner wach, aber der wirkliche Elan geht im Angriff zu oft abhanden und so ist der einzig gefährliche Abschluss durch Thomas nach 33 Minuten keine ernsthafte Gefahr für Begovic.
Nach dem Seitenwechsel erleben wir eine völlig anders auftretende Mannschaft der Londoner, die den Ton angibt und nach 54 Minuten verdient in Führung geht: Oxlade-Chamberlain zündet auf der rechten Außenbahn den Turbo und spielt flach nach innen, wo Mikel Arteta den Ball annimmt und irgendwie zwischen Begovics Beinen und dem Pfosten unterbringt, klarer Towartfehler des Serben. Ein weiterer Patzer bringt eine Viertelstunde später die Entscheidung: Shawcross verliert den Ball an Arteta, der sofort abzieht. Begovic faustet den Ball auf den Rücken des am Strafraumrand völlig freistehenden Giroud, der den Ball annimmt und trocken zum 2:0 vollendet. Zwar wirft Stoke nochmal alles nach vorne, allerdings wird es nicht mehr wirklich gefährlich und auf der Gegenseite gelingt André Santos nach Thomas' Querpass 2 Minuten vor dem Ende mit dem 3:0 die endgültige Entscheidung.


FC Liverpool: Pepe Reina - Henrique, Skrtel, Agger, Johnson (76' Adriano) - Sahon, Gerrard, Cole (64' Allen) - Downing, Suarez (82' Assaidi), Borini
Jones - Carragher - Henderson - Sterling
FC Arsenal: Szczesny - Gibbs (46' André Santos), Vermaelen, Mertesacker, Jenkinson - Fellaini, Wilshere, Ramsey - Cazorla, Oxlade-Chamberlain (81' Walcott), Giroud (81' Lazzari)
Fabianski - Koscielny - Thomas - Podolski


Am dritten Spieltag der laufenden Saison trafen die bis Dato alles überragenden Londonder auf den FC Liverpool, bereit da weiter zu machen wo man aufgehört hatte. Das Spiel brauchte ein Wenig Anlaufzeit, aber nach knapp 20 Minuten ging es los und Arsenal lag in Front. Fellaini verlängert eine Cazorla-Ecke auf den Waliser Ramsey, der aus dem Gewühl heraus ins verlassene Tor trifft. Doch der Gegenangriff kommt sofort: Gerrard spielt einen Diagonalball auf Joe Cole, der aus 22 Metern Maß nimmt und das Leder in die lange Ecke setzt. Der Ausgleich brachte Pool zurück ins Spiel, was Ramsey aber nach 29 Minuten egalisisert: Ein langer Ball von Gibbs landet bei Oxlade-Chamberlain, der den Ball hinter die Abwehr chippt und dem Walisischen Nationalspieler so das dritte Saisontor auflegt. Davon erholt sich der Gastgeber bis zur Pause nicht mehr, einzig einen Freistoß von Gerrard gibt es in Durchgang 1 noch zu vermerken, dieser verfehlt den Kasten Szczesnys aber um gut 3 Meter.
In der zweiten Hälfte gewinnt der Gastgeber zusehens an Boden, ehe ein einfacher Angriff der Gäste sie wieder komplett aus dem Konzept bringt. Wilshere legt für Giroud auf, der vom Strafraumrand aus den Ball perfekt trifft und zum 3:1 einlupft. Nur drei Minuten machen die Gunners dann alles klar: Über Fellaini und Oxlade-Chamberlain gelangt der Ball zu Ramsey, der am Fünfmeterraum auf Giroud querlegt und so dessen viertes Saisontor vorbereitet, 4:1 für die Gäste. Zwar gelingt dem eingewechselten Joe Allen nach einer Gerrard-Ecke noch das 2:4, wirklich spannend wird es aber nicht mehr.





Soo, nächstes Tippsiel

Zu tippen sind diesmal die Partien:

FC Arsenal vs. Southampton
AC Mailand vs. FC Arsenal
FC Arsenal vs. Manchester City
__________________


Und bis die Wunde heilt, Hannover deine Stadt, 96 dein Verein,
Die komplette Stadt steht für eine Mauer, vereint sich hinter unserer Nummer 1

BVB-96 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2013, 16:27   #27
Stammspieler
 
Registriert seit: 12.04.2012
Beiträge: 3.821
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

FC Arsenal vs. Southampton 4-1
AC Mailand vs. FC Arsenal 1-3
FC Arsenal vs. Manchester City 2-2

Läuft ja bisher richtig gut, 7-2 alter falter xD
David Alaba_27 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2013, 16:55   #28
FORMEL 1 WELTMEISTER 2014
 
Benutzerbild von marin10_
 
Registriert seit: 15.05.2010
Beiträge: 24.678
marin10_ eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

Startest ja mal überragend, vor allem offensiv ist das mega
Mal schauen ob du das noch lange so halten kannst

FC Arsenal vs. Southampton 2:0
AC Mailand vs. FC Arsenal 1:1
FC Arsenal vs. Manchester City 2:2
marin10_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2013, 16:55   #29
Profispieler
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 996
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

Zitat:
Zitat von BVB-96 Beitrag anzeigen
Soo, nächstes Tippsiel

Zu tippen sind diesmal die Partien:

FC Arsenal vs. Southampton
AC Mailand vs. FC Arsenal
FC Arsenal vs. Manchester City
FC Arsenal 4:0 Southampton
AC Mailand 1:2 FC Arsenal
FC Arsenal 1:2 Manchester City
Janphilipp1997 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 19:02   #30
Fipsi!
 
Benutzerbild von BVB-96
 
Registriert seit: 03.06.2012
Ort: Hannover
Beiträge: 4.596
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

FC Arsenal: Szczesny - Gibbs, Koscielny, Mertesacker (46' Ignasi Miquel), Jenkinson - Fellaini, Wilshere, Thomas (70' Stöger) - Podolski, Oxlade-Chamberlain, Giroud (90' Lazzari)
Fabianski - André Santos - Santi Cazorla - Walcott

FC Southampton: Boruc - Fox (73' Hoefkens), Hooiveld, José Fonte, Clyne - Lallana (66' Ramírez), Cork, Davis, Dyer (72' Puncheon) - Rodriguez, Lambert
Gazzaniga - Yoshida - Schneiderlin - Mayuka


Im ersten Spiel nach der Länderspielpause trat der FC Arsenal zu Hause gegen den Außenseiter aus Southampton an, verzichtete dabei auf die Dienste der von der Nationalelf noch erschöpften Aaron Ramsey, Mikel Arteta und Thomas Vermaelen, stattdessen standen mit Stöger und Ignasi Miquel zwei Spieler der Reserve im Kader.
Die von Koscielny als Kapitän ins Spiel geführte Elf der Gunners kam nicht wirklich in Tritt, folgerichtig das 0:1 nach 11 Minuten durch Jay Rodriguez, der Argentiner kommt nach einem Pass von Lambert im Sechzehner völlig frei zum Abschluss und bestraft die ungeordnete Defensive früh. Danach ist der Außenseiter dem zweiten Treffer immer wieder nahe, ehe ein Riesenbock von Schlussmann Boruc den Gastgeber wieder ins Spiel bringt: José Fonte spielt unter Bedrängnis zurück zum Keeper, der ausrutscht und mit ansehen muss, wie der Ball ins leere Tor rollt. Damit sind die Gunners im Spiel und können kurz vor dem Seitenwechsel das Spiel endgültig drehen, als Oxlade-Chamberlain nach Doppelpass mit Wilshere aus acht Metern halbrechter Position frei vor Boruc auftaucht und dem Schlussmann der Gäste keine Chance lässt.
In der zweiten Hälfte drehen die Londoner - mittlerweile mit Stöger und Miquel in der Partie - richtig auf und kommen in Person von Fellaini nach Ecken dreimal fast zum 3:0 (48', 52', 53'), ehe ein einfacher Konter der Gäste den Ausgleich bringt. Über Clyne und Cork gelangt der Ball zu Lambert, der aus 9 Metern ins lange Eck abschließt. Diesmal aber bringt das Gegentor die Londoner nicht aus der Bahn und nach 67 Minuten belohnt Oxlade-Chamberlain das Drängen der Gastgeber mit dem 3:2, ehe Podolski nach Foul von Cork an Gibbs den fälligen Strafstoß humorlos zum 4:2 ins linke obere Eck setzt. Die absolute Entscheidung gelingt Giroud dann per Hacke nach flacher Podolski-Flanke, den Schlusspunkt unter eine wirklich sehenswerte Partie setzt Oxlade-Chamberlain in der Nachspielzeit mit seinem dritten Treffer in dieser Partie per Volleyschuss 6:2.


AC Mailand: Abbiati - Digne (72' Emanuelson), Zapata, Mexes, Abate - Ambrosini, Nocerino, Montolivo (63' Boateng) - El Shaarawy (73' Bojan Krkic), Robinho, Pazzini
Amelia - Bonera, Maicon - de Jong

FC Arsenal: Szczesny - Gibbs (64' André Santos), Vermaelen, Mertesacker, Sagna - Fellaini, Wilshere (64' Lazzari), Santi Cazorla - Podolski, Walcott, Giroud (46' Mikel Arteta)
Fabianski - Djourou - Ramsey - Oxlade-Chamberlain


Der erste Spieltag der Championsleague-Gruppenphase bescherte uns unter anderem auch das Zusammentreffen des FC Arsenal und des AC Mailand in der Gruppe B.
Arsenal ist von Beginn an Spielbestimmend und hat schon nach 6 Minuten die erste Großchance: Podolski tankt sich links durch und spielt nach innen auf Giroud, der Mexés ins leere rutschen lässt und für Santi Cazorla ablegt, der mühelos zum 1:0 einschieben darf. Auch der nächste gefährliche Angriff geschieht auf Seiten der Gunners, ein langer Ball von Wilshere findet Giroud und der legt den Ball per Kopf über den herauseilenden Abbiati zum 2:0 in die Maschen. Das Spiel scheint gelaufen und der Gastgeber nimmt ein paar Gänge raus, verpasst über Fellaini das vorentscheidende 3:0 - und wird prompt bestraft. Montolivos langer Ball findet Robinho, der von rechts in den Strafraum eindringt, zwei Londoner auswackelt und auf Pazzini ablegt, der nur noch einschieben muss. Zwei Minuten später kommt es noch schlimmer, als der vorgerückte Ambrosini eine Robinho-Flanke perfekt trifft und am Chancenlosen Szczesny vorbei ins Tor köpft. Arsenal wankt, doch die Gäste verpassen nun ihrerseits mehrere Großchancen und schaffen es so nicht, den Londonern den finalen Todesstoß zu verpassen.
Im zweiten Durchgang dominiert erneut Arsenal und geht folgerichtig durch Podolski in Führung, der deutsche Linksaußen nimmt eine Walcott-Flanke Volley und trifft unhaltbar ins lange Eck. Danach geht es eine Weile hin und her, Fellaini (62') und Santi Cazorla (71') auf Seiten Arsenals sowie Pazzini (66') und Bojan Krkic (76') lassen beste Chancen ungenutzt, ehe Zapata nach Foul am eingewechselten Lazzari per Ampelkarte vom Platz gestellt wird und das Spiel so entscheidet. Der Innenverteidiger hatte nach 56 Minuten wegen heftigen reklamieren bereits eine gelbe Karte gesehen. In Unterzahl kommt Milan nicht mehr nach vorne, unterliegt am Ende verdient mit 0:1.


FC Arsenal: Szczesny - André Santos (62' Koscielny), Vermaelen, Mertesacker (72' Djourou), Sagna - Fellaini, Mikel Arteta, Santi Cazorla - Podolski, Walcott, Giroud (35' Oxlade-Chamberlain)
Fabianski - Wilshere, Ramsey - Lazzari

Manchester CityHart - Glichy (65' Richards), Kompany, Lescott, Zabaleta (63' Maicon) - Javi Garcia (73' Rodwell), Nasri, David Silva - Agüero, Tevez, Balotelli
Pantilimon - Touré - Sinclair, Dzeko


Im Topspiel der Woche traf heute der dritte aus Manchester auf den Tabellenführer aus London. Die Citizens sind vor heimischer Kulisse klar Spielbestimmend, die Erste Chance gibt es aber erst kurz vor dem Seitenwechsel: Tevez spielt den Ball hoch nach vorne, Vermaelens Kopfballabwehr landet bei David Silva, der Spielt direkt auf Agüero, der den Ball mitnimmt und aus 17 Metern unhaltbar für Szczesny einnetzt. Zwei Minuten später gelingt beinahe noch das 2:0, als Mertesacker eine Zabaleta-Flanke zur Ecke klären will und dabei seinen Schlussmann auf die Probe stellt, der den Ball mit einem Wahnsinnsreflex noch aus dem Kreuzeck fischt.
In Durchgang zwei ist Arsenal plötzlich da und hat gleich eine gute Chance. Fellaini schickt Walcott, der den Ball zwar verliert, sich dann aber wieder vom Fuß Lescotts stibitzt und unhaltbar aus 6 Metern einschießt. Danach haben beide Seiten noch einige kleinere Chancen, und kurz vor Schluss schafft Arsenal dann tatsächlich noch den Führungstreffer. Arteta vernascht zwei Mann und lupft den Ball in die Gefahrenzone, Podolski schaut kurz, nimmt Maß und hebt das Leder perfekt über Hart hinweg ins Tor - 2:1, Arsenal bleibt weiter ungeschlagen in der Liga.




Und weiter gehts mit dem Tippspiel

Zu tippen diesmal:

FC Arsenal vs. Derby County (Pokal, Runde 3)
FC Arsenal vs. FC Chelsea
Lok Moskau vs. FC Arsenal
West Ham United vs. FC Arsenal
BVB-96 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an

Ähnliche Themen für: FC Arsenal - There can be only one number one in London
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Managerstory]FC Arsenal London - Eine Ära geht zu Ende und macht Platz für eine Neue King-Mathers FIFA 12 Managermodus Forum 92 20.07.2012 13:51
[Managerstory] FC Arsenal London - Endlich wieder Meister werden Stevie FIFA 12 Managermodus Forum 38 25.01.2012 13:56
[Managerstory] Arsenal London - Kämpfen bis zum Schluss TheOnlyLegend FIFA 11 Managermodus Forum 189 01.04.2011 19:09
FIFA 10: Offizielle Spiele Infos & Screenshots apollox FIFA 10 Forum 92 15.09.2009 10:54


Anzeige
FUT 18 Turniere
PS4-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
D89
-:-
Jaap31
CHLO666
-:-
Tommy93
GENClik60
-:-
duda
makanter
-:-
levs
Deadline: 18.12.2017 um 23:59 Uhr
Xbox-Turnier Dezember 2017 (Halbfinale)
PaLiT
-:-
Shortsman
ThisIsBasher
-:-
itzEZYY
Deadline: 18.12.2017 um 23:59 Uhr
PC-Turnier Dezember 2017 (Halbfinale)
El jugador
-:-
Daniel96
Tonikroos1987
-:-
BVBSirus
Deadline: 20.12.2017 um 23:59 Uhr
Anzeige

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:09 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0
Powered by vBCMS® 1.2.5 ©2002 - 2017 vbdesigns.de