Partner:
Zurück   FIFA 4 LIFE Forum - die Community zur FIFA Serie > FIFA Foren > FIFA Classics > FIFA 13 Forum > FIFA 13 Karrieremodus Forum > FIFA 13 Managerstories Forum

Dies ist eine Diskussion zum Thema FC Arsenal - There can be only one number one in London im FIFA 13 Managerstories Forum, Teil der FIFA 13 Karrieremodus Forum Kategorie

: Guter Start Norwich City 1:3 Arsenal Bor. M'gladbach 0:2 Arsenal Arsenal 3:0 QPR Arsenal 4:0 Brighton&Hove Albion (Br'o'ghton oO?)...

Umfrageergebnis anzeigen: Soll die MS Dennoch weitergeführt werden?
Ja 18 81,82%
Nein 3 13,64%
Egal 1 4,55%
Teilnehmer: 22. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 01.06.2013, 12:11   #51
<3 Besiktas <3
 
Benutzerbild von Brk_A
 
Registriert seit: 21.01.2012
Ort: Miami
Beiträge: 169
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

Guter Start

Norwich City 1:3 Arsenal
Bor. M'gladbach 0:2 Arsenal
Arsenal 3:0 QPR
Arsenal 4:0 Brighton&Hove Albion (Br'o'ghton oO?)
Brk_A ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2013, 19:44   #52
Fipsi!
 
Benutzerbild von BVB-96
 
Registriert seit: 03.06.2012
Ort: Hannover
Beiträge: 4.596
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

Norwich City: Ruddy - Garrido, Barnett, Bassong (73' Bassong), Turner - Surman (68' Bennett), Howson, Tettey, Snodgras - Hold (78' Morrison), Bianchi
Bunn - Whittaker - Hoolahan - Pilkington

FC Arsenal: Szczesny - Gibbs, Koscielny, Vermaelen (77' Djoruou), Jenkinson - Wilshere (46' Goretzka), Mikel Arteta, Thomas - Santi Cazorla, Oxlade-Chamberlain, Lazzari (69' Giroud)
Fabianski - Sagna - Podolski, Walcott


Der siebte Spieltag brachte unter anderem die Partie Norwich gegen Arsenal hervor, in der der Gast als klarer Favorit aber auch mit einer Überraschung aufwartete, Youngster Leon Goretzka stand erstmals im Profikader, saß zu Beginn aber noch auf der Bank.
Von dort hatte er besten Überblick über das Geschehen und sah eine starke Anfangsphase der Gunners, die Mikel Arteta nach 18 Minuten mit dem ersten Tor des Tages krönt. Der Führungstreffer beflügelt die Gäste offenbar so richtig, denn es reiht sich Chance an Chance und als Bassong dann Lazzari im Sechzehner von den Beinen holt, kann Cazorla aus elf Metern die Führung ausbauen.
Nach dem Seitenwechsel kommt auch Goretzka in die Partie, für den U-21-Nationalspieler geht es gut los und mit einem Steilpass Setzt er Gibbs ein, der legt auf Cazorla zurück und dieser jagt den Ball problemlos zum 3:0 ins Tor. Knappe zehn Minuten später kommt Joe Thomas dann nach Doppelpass mit Santi Cazorla im Strafraum zum Abschluss und macht mit dem 4:0 alles klar, auch wenn den Norwichern nach 80 Minuten durch Morison noch der Anschlusstreffer gelingt.


Borussia M'Gladbach:ter Stegen - Daems (73' Rafinha), Stranzl, Brouwers (64' Alvaro Dominguez), Jantschke - Schmiedebach, Xhakha - Arango (62' Wendt), Herrmann - Hanke, de Camargo
Heimeroth - Cigerci, Younes - Mlapa

FC Arsenal: Szczesny - André Santos, Koscielny, Mertesacker (65' Djourou), Sagna - Mikel Arteta, Fellaini (46' Goretzka), Santi Cazorla - Podolski (65' Thomas), Oxlade-Chamberlain, Lazzari
Fabianski - Jenkinson - Walcott, Giroud


Am dritten Spieltag der Championsleague-Gruppenphase mussten die Gunners bei den Fohlen aus Mönchengladbach ran, die in der Liga momentan auf Rang 4 stehen. In der Königsklasse lief es aber nicht so gut, schon nach 3 Minuten liegt der Ball das erste Mal im Netz. Podolski flankt flach nach innen, Jantschke rennt ter Stegen über den Haufen und Cazorla muss nur noch einschieben. Und nur eine Minute später legen die Gäste nach, Fellaini trifft eine Flanke von Oxlade-Chamberlain perfekt und köpft zum 2:0 ein - nach 4 Minuten. In der Folgezeit lassen die Gunners zusehends nach, folgerichtig dann das 1:2 durch Arango nach 40 Minuten.
In Durchgang zwei wird das Niveau des Spiels nur marginal besser, und 15 starke Minuten reichen den Gunners zur Entscheidung: Oxlade-Chamberlain nach tollem Solo (60'), Koscielny per Kopf (68') und Mikel Arteta nach Querpass von Oxlade-Chamberlain per Flachschuss (75') entschieden das Spiel zu Gunsten der Gunners. Zwar kommt der Gastgeber über Stranzl noch einmal zum Anschlusstreffer, der Treffer wird ihnen vom Unparteiischengespann wegen vermeintlicher Abseitsstellung verwehrt.


FC Arsenal: Szczesny - Gibbs, Koscielny, Vermaelen (68’ Mertesacker), Sagna (46’ Jenkinson) - Mikel Arteta, Fellaini, Thomas - Santi Cazorla (67' Lazzari), Walcott, Podolski
Fabianski – Goretzka, Ramsey – Oxlade-Chamberlain

Queens Park Rangers: Julio César - Traoré, M'Bia, Ounoha (72' Ferdinand), Bosingwa - Taarabt, Granero, Park (62' Diakité), Hoilett – Cissé (73' Mackie), Zamora
Green - Young - Wright-Phillips, Dyer


Der achte Spieltag brachte unter anderem das Spiel zwischen den Queens Park Rangers und dem FC Arsenal, wo die Rollen von Beginn an klar verteilt scheinen. Arsenal ist der klare Favorit, und schon nach einer Minute liegen die Gunners in Front. Podolski verlädt auf der linken Außenbahn und spielt zurück auf Fellaini, der direkt abschließt und Julio César nicht den Hauch einer Chance lässt. Allerdings können die Gäste ihrerseits einen gefährlichen Konter über Hoilett spielen, der auf Zamora ablegt und der wiederum legt direkt weiter auf Ji-Sung Park, der unbedrängt ins lange Eck einschieben kann. In der Folgezeit kommt Arsenal zwar immer wieder in den gegnerischen Sechzehner, aber den einzig gefährlichen Angriff kann Joe Thomas nach einer knappen Stunde mit dem 2:1 abschließen, vorgelegt hatte Rechtsaußen Theo Walcott.
In Durchgang zwei hat Arsenal zwar mehrere Großchancen auf die Entscheidung, letzen Endes bleibt es aber bei einem knappen, wenngleich verdienten 2:1-Erfolg für die Gastgeber.


FC Arsenal: Szczesny – Gibbs, Vermaelen, Koscielny, Sagna (64’ Jenkinson) – Fellaini (46’ Goretzka), Ramsey, Thomas – Santi Cazorla (84’ Lazzari) – Walcott, Podolski
Fabianski – Djourou – Mikel Arteta – Oxlade-Chamberlain

Brighton&Hove Albion:Kuszczak – Painter, Hill, Vitória (64’ Geer), Bruno – Vicente (74’ Pryor), Crofts, Ness, López (63’ Buckley) – Mackail-Smith, Gerome
Ankergren – Hammond – LuaLua, Dobbie


In der vierten Runde des Capitol One Cups traf der Außenseiter Brighton & Hove Albion auswärts auf die Gunners vom FC Arsenal. Der Gastgeber spielte von Beginn an stark auf, Großchancen blieben aber aus, die erste hatte Santi Cazorla nach gut 22 Minuten. Kuszczak ist beim Distanzschuss des Routiniers aber auf dem Posten und hat wenig Mühe, den Ball aus der Gefahrenzone zu fausten. Cazorla ist auch an der nächsten Großchance beteiligt, flankt eine Ecke von links nach innen. Dort springen Fellaini und Hill am Ball vorbei, am langen Pfosten muss Koscielny nur noch einschieben und bringt die Gunners so verdient in Führung.
Im zweiten Durchgang ist der Gast etwas aufmerksamer, hat über Vicente (53’) und Gerome (66’) sogar Chancen auf den Ausgleich. Allerdings rücken die Gäste zum Spielende hin zu weit auf, ein Langer Ball des eingewechselten Lazzari setzt Gibbs in Szene, der von links nach innen Flankt, wo Podolski 5 Minuten vor dem Ende Kuszczak keine Chance lässt und das Ticket zum Viertelfinale löst. Dort trifft der FC Arsenal zu Hause auf Nottingham Forrest.





Und die nächsten Spiele

Manchester United - FC Arsenal (Topspiel - Doppelte Wertung!)
FC Arsenal - Bor. M'Gladbach
FC Arsenal - FC Fulham
__________________


Und bis die Wunde heilt, Hannover deine Stadt, 96 dein Verein,
Die komplette Stadt steht für eine Mauer, vereint sich hinter unserer Nummer 1

BVB-96 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2013, 19:48   #53
Stammspieler
 
Benutzerbild von larsiboy_13
 
Registriert seit: 27.05.2012
Beiträge: 5.842
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

Die Berichte sind wie immer sehr, sehr gut. Die Ergebnisse sind noch besser, bis auf das 5:1 gegen Gladbach

Manchester United 1-2 FC Arsenal
FC Arsenal 0-5 Bor. M'Gladbach
FC Arsenal 4-0 FC Fulham
larsiboy_13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2013, 20:35   #54
Bayern 4 Life
 
Benutzerbild von julukas
 
Registriert seit: 05.03.2013
Beiträge: 320
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

Manchester United - FC Arsenal 2:1
FC Arsenal - Bor. M'Gladbach 2:0
FC Arsenal - FC Fulham 4:1
julukas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2013, 20:45   #55
FORMEL 1 WELTMEISTER 2014
 
Benutzerbild von marin10_
 
Registriert seit: 15.05.2010
Beiträge: 24.678
marin10_ eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

ArsNEal besiegt also die Gladbacher locker flockig
Ballerst also weiter wild um dich ohne wirklich in gefahr zu kommen, alle Titel sind nun also Pflicht!

Manchester United - FC Arsenal 2:1
FC Arsenal - Bor. M'Gladbach 5:0
FC Arsenal - FC Fulham 2:0
marin10_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2013, 00:11   #56
Fipsi!
 
Benutzerbild von BVB-96
 
Registriert seit: 03.06.2012
Ort: Hannover
Beiträge: 4.596
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

Man. United: De Gea – Evra, Pepe, Vidic, Rafael – Nani, Carrick, Fabregas (32’ Kagawa), Valencia (64’ Young) – Rooney (67’ Javier Hernandez), van Persie
Lindegaard – Evans, Ferdinand – Giggs

FC Arsenal: Szczesny – Gibbs, Mertesacker, Vermaelen, Sagna – Mikel Arteta, Fellaini (77’ Lazzari), Wilshere – Santi Cazorla (77’ Oxlade-Chamberlain), Walcott, Podolski (63’ Ramsey)
Fabianski – Koscielny, Jenkinson – Goretzka


Der zehnte Spieltag der Premier League brachte DAS Spiel der Spiele mit sich, Manchester United empfing den FC Arsenal. Während es für die Gastgeber klare hieß, sich an die Spitze heranzukämpfen, hatte der Gast mit einem Sieg die Chance, den Vorsprung auf Rang 2 auf 7 Punkte aufzubauen. Das Spiel selbst lief sehr schnell an, nach 4 Minuten schon gibt es die erste Großchance. Nach einem üblen Fehlpass von Evra vor dem eigenen Strafraum legt Wilshere für Walcott auf, der aus spitzem Winkel nur noch de Gea vor sich hat und souverän ins kurze Eck einschießt, 1:0 für die Gunners. Doch die Antwort der Hausherren folgt prompt, Carrick legt am Strafraumrand quer für Rooney, der wiederum auf van Persie spielt, doch vor dem leeren Tor seines Ex-Teams versagt dem Niederländer die Wadenmuskulatur und anstelle einzuschieben tritt er ein wunderbares Luftloch und muss am Rand behandelt werden. Danach fangen sich beide Defensivreihen etwas, doch kurz vor der Pause passiert es dann doch: Evra spielt aus der eigenen Hälfte nach vorne, Szczesny verliert im Kamp um den Ball das Laufduell an Wayne Rooney, der eine halbe Sekunde vor dem Polen am Ball ist, ihn umkurvt und aus 30 Metern mit Gefühl ins leere Tor einschießt.
In der zweiten Hälfte geht es da weiter, wo es in Durchgang zwei aufgehört hatte: Sehenswerter Offensivfußball von beiden Teams, erneut haben die Gäste die erste Chance und erneut zappelt der Ball im Netz. Diesmal ist es Fellaini, der für Wilshere auflegt und dem Nationalspieler gelingt aus 29 Metern ein wahres Traumtor gegen den etwas zu weit vor dem Tor stehenden David de Gea. Diesmal kann sich Manchester nicht wieder in die Partie beißen und so gewinnt der AFC verdient mit 2:1 gegen den Tabellenzweiten.


FC Arsenal: Szczesny – André Santos, Mertesacker, Djourou, Jenkinson (68’ Sagna) – Goretzka, Ramsey, Thomas (68’ Mikel Arteta) – Podolski, Oxlade-Chamberlain, Lazzari
Fabianski – Koscielny – Wilshere, Santi Cazorla – Giroud

Borussia M'Gladbach: ter Stegen – Daems (69’ Ring), Brouwers, Stranzl (5’ Wendt), Jantschke – Schmiedebach, Xhakha – Arango, Herrmann (68’ Rafinha) – Hanke, de Camargo
Heimeroth – Cigerci, Younes – Mlapa


Im Vierten Spiel der Gruppenphase der diesjährigen Königsklassensaison trafen die vom Spiel aus Manchester gezeichneten Gunners zu Hause auf die Borussia aus Gladbach – und musste das erste Mal in dieser Spielzeit eine Niederlage hinnehmen. Zwar war der AFC zu Spielbeginn das bessere Team und hatte über Podolski (7’) und Goretzka (14’) Möglichkeiten zur Führung, doch das 1:0 macht Gladbach. Arango flankt von links nach innen, dort setzt sich de Camargo stark gegen Mertesacker durch und köpft ins untere linke Toreck ein. Zwar fehlen den Gunners einige Schlüsselspieler, Chancen auf den Ausgleichstreffer sind aber zur Genüge da. So scheitert Ramsey kurz vor der Pause an ter Stegen (43’), nach dem Seitenwechsel prüft Podolski das Aluminium (49’) und auch Thomas hat seine Chance auf das Ausgleichstor (62’). Gladbach aber spielt geduldig, setzt Nadelstiche und kann das Spiel nach 78 Minuten endgültig durch de Camargos zweiten Treffer an diesem Abend entscheiden, Hanke hatte dem Belgier aufgelegt, somit verliert der FC Arsenal erstmals in dieser Saison ein Pflichtspiel.


FC Arsenal: Szczesny – Gibbs, Vermaelen, Djourou, Sagna – Fellaini, Wilshere (89’ Ramsey), Thomas (46’ Goretzka) – Santi Cazorla, Oxlade-Chamberlain, Giroud (72’ Lazzari)
Fabianski – Koscielny, André Santos – Podolski

FC Fulham: Schwarzer – Richardson, Baird, Hangeland, Hughes – Duff (76’ Bryan Ruiz), Parejo, Noboa, Davies (63’ Dejagah) – Berbatov, Petric (73’ Rodallega)
Stockdale – Senderos – Riether, Sidwell


Drei Tage nach dem unerwarteten 0:2 gegen die Fohlen aus Gladbach hieß es für den FC Arsenal mal wieder Premier League, das Heimderby gegen den FC Fulham stand an. Die Gastgeber starteten diesmal besser und ein überragender Santi Cazorla war es, der die Gooners nach 7 Minuten in Front bringt. Einen üblen Fehlpass von Hangeland nutzend steht der 1,66 Meter kleine Spielmacher alleine vor Schwarzer und lässt dem Keeper der Gäste absolut keine Chance. Absolut keine Chance ist wohl auch die bestmögliche Bezeichnung für den Gast heute, nächstes Beispiel nach 15 Minuten. Über 7 Stationen läuft der Ball durchs Mittelfeld, vorne legt Cazorla dann quer für Giroud, der den Ball aus 6 Metern an die Latte des komplett verwaisten Gästetores befördert. Aber dennoch sieht man deutlich, dass das 2:0 nur eine Frage der Zeit ist und nach 22 Minuten ist es so weit. Wilshere schnappt sich von Hangeland den Ball, joggt gemächlich vom Tor weg, täuscht einen Hackentrick an und lupft den Ball dann von zwei Mann bedrängt und fast aus dem Stand um 180° nach hinten über den eigenen Kopf in den Lauf von Santi Cazorla, der den Ball mit der Schulter mitnimmt, Schwarzer und Baird aussteigen lässt und dann per Hacke die 9 Sekunden anhaltende Demütigung der Gäste mit einem Treffer beendet. Kurz vor der Pause legt dann auch Thomas nochmals nach: Als Baird und Hangeland in der Innenverteidigung „Nimm du ihn, ich hab ihn sicher“ spielen, geht der Engländer dazwischen, umkurvt Schwarzer und schiebt zum verdienten 3:0 ein. Zwar kommen die Gäste im Freudentaumel der Gunners zum 3:1 durch Petric, aber wirklich ändert sich nichts.
Auch in Durchgang zwei wird es nicht besser für Fulham und nur dem Torgestell ist es zu verdanken, dass es nach 72 Minuten noch 3:1 steht – Thomas (55’), Fellaini (70’) und Oxlade-Chamberlain (74’) hatten die Festigkeit des Aluminiums mehrfach getestet. Nach 79 Minuten konnte sich letztgenannter dann aber doch noch für eine starke Partie belohnen, nach einem Heber von Cazorla lässt er drei Mann am gegnerischen Sechzehner stehen und jagt die Kugel dann mit 188 km/h in die rechte obere Ecke, Giroud (83’) und Koscielny (87’) sorgen dann für den 6:1-Endstand.





Und die nächste Tippspielrunde für euch

FC Arsenal - Tottenham
AC Mailand - FC Arsenal
Aston Villa - FC Arsenal
__________________


Und bis die Wunde heilt, Hannover deine Stadt, 96 dein Verein,
Die komplette Stadt steht für eine Mauer, vereint sich hinter unserer Nummer 1

BVB-96 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2013, 12:47   #57
FORMEL 1 WELTMEISTER 2014
 
Benutzerbild von marin10_
 
Registriert seit: 15.05.2010
Beiträge: 24.678
marin10_ eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

WAAAAAS
WOllte schon schreiben man muss immer auf sieg tippen dann hat man einen punkt sicher beim tippspiel
schützenfest und sieg gegen utd, wie auch immer du dir das ercheatet hast
aber gg bmg oO

FC Arsenal - Tottenham 2:1
AC Mailand - FC Arsenal 1:1
Aston Villa - FC Arsenal 0:4
marin10_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2013, 13:29   #58
Bayern 4 Life
 
Benutzerbild von julukas
 
Registriert seit: 05.03.2013
Beiträge: 320
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

FC Arsenal - Tottenham 3:0
AC Mailand - FC Arsenal 2:1
Aston Villa - FC Arsenal 0:5
julukas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2013, 17:05   #59
Stammspieler
 
Benutzerbild von larsiboy_13
 
Registriert seit: 27.05.2012
Beiträge: 5.842
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

SInd ja richtig starke Ergebnisse, vor allem gegen Gladbach

FC Arsenal - Tottenham 2:0
AC Mailand - FC Arsenal 1:3
Aston Villa - FC Arsenal 1:4
larsiboy_13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2013, 13:01   #60
Fipsi!
 
Benutzerbild von BVB-96
 
Registriert seit: 03.06.2012
Ort: Hannover
Beiträge: 4.596
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

Zitat:
Zitat von larsiboy_13 Beitrag anzeigen
SInd ja richtig starke Ergebnisse, vor allem gegen Gladbach


Zitat:
Zitat von marin10_ Beitrag anzeigen
schützenfest und sieg gegen utd, wie auch immer du dir das ercheatet hast
2:1 ist doch kein schützenfest?



FC Arsenal: Szczesny – André Santos, Koscielny, Vermaelen, Sagna(46’ Djourou) – Fellaini (69’ Goretzka), Wilshere, Thomas – Santi Cazorla (69’ Gibbs), Walcott, Giroud
Fabianski – Mikel Arteta – Oxlade-Chamberlain, Lazzari

Tottenham Hotspur: Lloris – Assou-Ekotto (73’ Walker), Verthongen, Gallas, Arbeloa – Sandro (80’ Jenas), Townsend, Bale (76’ Huddlestone) – Sigurdsson, Dembele, Adebayor
Friedel – Dawson – Defoe, Hooper


6:1 ging das Stadtderby gegen den FC Fulham aus, heute erwartete die Gunners mit den Tottenham Hotspurs ein ganz anderes Kaliber Stadtrivalirät. Während auf Seiten der Gastgeber vor allem der zuletzt überragende Joe Thomas im Blickfeld stand, waren bei den Gästen alle Augen auf Gareth Bale gerichtet. Der Waliser war zwar innerhalb der Saison knapp zwei Monate verletzt, spielt seitdem aber Weltklasse (Notenschnitt: 2,61) und weckt Begehrlichkeiten – bei Madrid, Barcelona, dem FC Bayern, ManU und auch Arsenal. Er selbst zeigte sich allerdings unbeeindruckt und war nach 29 Minuten auch Urheber der ersten Chance: Mit einem tollen Solo geht er links an Sagna vorbei und flankt recht unbedrängt nach innen, wo André Santos den einzigen Torschuss der ersten Hälfte aufs Tordach blockt.
Im zweiten Durchgang läuft das Spiel dann etwas besser an und der zuletzt „Aussortierte“ Olivier Giroud erzielt die verdiente Führung für die Gunners (53’), nur um 10 Minuten darauf zu erhöhen und dann mit Standing Ovations verabschiedet zu werden. Die Spurs sind verunsichert, spielen kopflos nach vorne und laufen in einen Konter: Goretzka – Lazzari – Wilshere – 3:0. André Santos stellt nach 82 Minuten sogar noch auf 4:0, ehe dem eingewechselten Sandro in der Nachspielzeit der Anschlusstreffer gelingt.


AC Mailand: Abbiati – Emanuelson, Bonera, Mexes (79’ Zapata), Abate – Ambrosini, Boateng (62’ de Jong), Montolivo (69’ Traoré) – El Shaarawy, Robinho, Pazzini
Amelia – Maicon – Bojan Krkic, Pato

FC Arsenal: Szczesny – Gibbs (69’ André Santos), Mertesacker, Djourou, Jenkinson – Fellaini (69’ Goretzka), Mikel Arteta, Santi Cazorla – Podolski, Oxlade-Chamberlain, Lazzari (46’ Giroud)
Fabianski – Vermaelen – Wilshere – Walcott


Nach dem unglücklichen 0:1 im Hinspiel wollte der AC Mailand zu Hause im San Siro eine Revanche und begann entsprechend offensiv. Robinho zieht von links nach innen, lässt Jenkinson stehen und bedient Montolivo, der den Ball aus 19 Metern aber über die Latte schießt. Das erste Tor an diesem Abend fällt aber auf der anderen Seite des Platzes: Boateng sägt Arteta kurz vor dem Strafraumrand um, der gefoulte tritt selber an und trifft zum 1:0, auf der Gegenseite jedoch kann der Übeltäter nach Flanke von Montolivo den verdienten Ausgleich kurz vor der Pause erzielen.
Im zweiten Durchgang spielt der Gast dann deutlich besser auf, hat die erste Chance und erzielt das Tor. Cazorla geht links vorbei und flankt flach nach innen, Abbiati steht viel zu weit im Feld, will per Hechtsprung zur Ecke klären und schaufelt sich den Ball in die kurze Ecke. Nur 7 Minuten darauf kann Cazorla selbst nach Vorlage von Fellaini erhöhen, ein Doppelpack des eingewechselten Giroud besiegelt das Scheitern der Revanche endgültig. In der Nachspielzeit gelingt Pazzini dann noch der Anschlusstreffer zum 2:5.
In der Gruppe ist Arsenal nun einen Spieltag vor dem Ende sicher durch, Gladbach liegt drei Punkte hinter den Gunners und zwei vor Milan und so haben die beiden Teams es am letzten Spieltag selbst in der Hand, während Arsenal beim sicheren letzten aus Moskau mit einem Unentschieden den Gruppensieg perfekt machen kann.


Aston Villa: Given – Antonini, Clark, Vlaar, Hutton (68’ Lowton) – Holman, Bannan, Delph, N’Zogbia (71’ Ireland) – Bent, Benteke (71’ Weimann)
Guzan – Baker – El Ahamadi, Agbonlahor

FC Arsenal: Szczesny – Gibbs, Vermaelen, Koscielny, Sagna (83’ Jenkinson) – Wilshere (72’ Goretzka), Ramsey, Stöger – Santi Cazorla, Walcott (46’ Oxlade-Chamberlain), Giroud
Fabianski – Mertesacker – Mikel Arteta – Lazzari


Nach dem furiosen 5:2 gegen Milan musste der FC Arsenal heute in Birmingham bei Aston Villa ran, die momentan auf Tabellenplatz 16 rangieren. Die Gunners legten einen Start nach Maß hin und schon nach 4 Minuten lag man sich jubelnd in den Armen – und das mit Grund. Nach 9 schnellen Pässen durch den Sechzehner der Gastgeber legt Ramsey frei vor Given quer für Giroud, der den Ball mit der Innenseite über die Linie stochert – zehntes Saisontor für den Franzosen und es sollte nicht sein letztes sein. Kurz vor der Pause gelingt Villa durch Benteke zwar fast der Ausgleich, mehr war aber nicht zu sehen von den Mannen in Weinrot und Blau.
Nach dem Seitenwechsel drehten die Gunners richtig auf, Wilshere (47’), Giroud (52’) und Stöger (54’) hätten das Spiel schon früh entscheiden können oder sogar müssen. So musste Arsenal sich ein wenig gedulden, bis Given dann das 2:0 per Abwurf in den Lauf von Giroud vorlegt. Das entscheidende Tor fällt 15 Minuten vor dem Ende, als Cazorla Giroud bedient, der per Kopf den Hattrick schnürt.




Soo... Das war er nun, der letzte "Ausführliche" Teil, von nun an kommen die kürzeren berichte...

Das Tippspiel geht natürlich trotzdem weiter:

FC Everton vs. FC Arsenal
FC Arsenal vs. Nott. Forrest
FC Arsenal vs. Swansea
FC Arsenal vs. Lok Moskau
FC Arsenal vs. West Bromwich
FC Reading vs. FC Arsenal
Wigan vs. FC Arsenal
FC Arsenal vs. West Ham
FC Arsenal vs. Newcastle
__________________


Und bis die Wunde heilt, Hannover deine Stadt, 96 dein Verein,
Die komplette Stadt steht für eine Mauer, vereint sich hinter unserer Nummer 1

BVB-96 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an

Ähnliche Themen für: FC Arsenal - There can be only one number one in London
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Managerstory]FC Arsenal London - Eine Ära geht zu Ende und macht Platz für eine Neue King-Mathers FIFA 12 Managermodus Forum 92 20.07.2012 13:51
[Managerstory] FC Arsenal London - Endlich wieder Meister werden Stevie FIFA 12 Managermodus Forum 38 25.01.2012 13:56
[Managerstory] Arsenal London - Kämpfen bis zum Schluss TheOnlyLegend FIFA 11 Managermodus Forum 189 01.04.2011 19:09
FIFA 10: Offizielle Spiele Infos & Screenshots apollox FIFA 10 Forum 92 15.09.2009 10:54


Anzeige
PS4-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
D89
-:-
Jaap31
CHLO666
-:-
Tommy93
GENClik60
-:-
duda
makanter
-:-
levs
Deadline: 18.12.2017 um 23:59 Uhr
Xbox-Turnier Dezember 2017 (Halbfinale)
PaLiT
-:-
Shortsman
ThisIsBasher
-:-
itzEZYY
Deadline: 18.12.2017 um 23:59 Uhr
PC-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
triggahippie
2:4
El jugador
Sehschlitz
1:4
Daniel96
Tonikroos1987
-:-
hardtrain82
BVBSirus
-:-
unleashed1988
Deadline: 15.12.2017 um 23:59 Uhr
Anzeige

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:22 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0
Powered by vBCMS® 1.2.5 ©2002 - 2017 vbdesigns.de