Partner:
Zurück   FIFA 4 LIFE Forum - die Community zur FIFA Serie > FIFA Foren > FIFA Classics > FIFA 13 Forum > FIFA 13 Karrieremodus Forum > FIFA 13 Managerstories Forum

Dies ist eine Diskussion zum Thema FC Arsenal - There can be only one number one in London im FIFA 13 Managerstories Forum, Teil der FIFA 13 Karrieremodus Forum Kategorie

: Im folgenden Auswärtsspiel traf der FC Arsenal auf den FC Southampton, wo man souverän gewinnen konnte. Giroud brachte die Gäste ...

Umfrageergebnis anzeigen: Soll die MS Dennoch weitergeführt werden?
Ja 18 81,82%
Nein 3 13,64%
Egal 1 4,55%
Teilnehmer: 22. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 13.06.2013, 19:53   #71
Fipsi!
 
Benutzerbild von BVB-96
 
Registriert seit: 03.06.2012
Ort: Hannover
Beiträge: 4.596
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

Im folgenden Auswärtsspiel traf der FC Arsenal auf den FC Southampton, wo man souverän gewinnen konnte. Giroud brachte die Gäste mit 1:0 in Front, im Anschluss an das knapp verpasste 1:1 durch Jay Rodriguez erhöhte Theo Walcott nach schönem Konter per Flachschuss zum 2:1.
3 Tage darauf war es wieder einmal Pokalzeit in London, der FC Arsenal empfing Norwich City und wollte natürlich unbedingt weiterkommen, trotz des Auftretens in einer verbesserten B-11. Diese war allerdings 45 Minuten lang zu Harmlos, was sich erst durch Einwechseln von Giroud und Santi Cazorla besserte. Der Spanier spielte von da an eine starke Begegnung, doch überragend war Stürmer Giroud. Per Kopf (49’), mit links (61’) und mit rechts (65’) traf der Franzose 3 mal ins Herz der Grüngelben, in der Nachspielzeit setzte er nach Weltklasseflanke von Cazorla – der Spanier hatte bereits die Treffer zwei und drei vorgelegt – per Kopf den Schlusspunkt zum 4:0.






Nur drei Tage nach dieser Demontage folgte das nächste Spiel, im Capitol One Cup musste man auswärts bei Manchester City bestehen. Die Citizens wollten natürlich die nächste Runde perfekt machen, kamen aber nur langsam aus den Startlöchern und konnten sich nach 19 Minuten bei Joe Hart bedanken, der einen Distanzschuss von Cazorla überragend aus dem linken Kreuzeck fischt. Auf der Gegenseite hat Szczesny nah 55 Minuten seinen größten Auftritt, als er einen schwach geschossenen Strafstoß von Carlos Tevez aus dem linken Eck lenkt. So endet das Partie Tor- und Chancenarm mit 0:0 und zwingt die Citizens so zu einem Wiederholungsspiel.
Wie in einem Wiederholungsspiel dürften sich die Fans schon eine halbe Woche später gefühlt haben, als es auch in der Liga zum Spitzentreffen der beiden Teams kam. Diesmal aber waren die Karten ganz anders gemischt, der Gast aus Manchester lief vorneweg, die Londoner nur hinterher, kamen kaum zu Chancen und unterlagen am Ende verdient durch 1:0 – Diesmal konnte Tevez einen Distanzschuss aus spitzem Winkel souverän im rechten unteren Eck versenken.






Eine Woche später folgte für den Noch-Tabellenführer (2 Punkte Vorsprung auf Manchester United) das nächste Spitzenspiel, gegen den Ligarivalen aus London vom FC Chelsea. Die Gastgeber in Blau erwischten den besseren Start und lagen sich schon nach wenigen Minuten jubelnd in den Armen: Eine Flanke von Hazard findet Ba, der sich an Koscielny vorbeitankt und auf den mitgelaufenen Mata ablegt – Szczesny ist ohne Chance. Danach aber drehten die Spitzenreiter auf und eine One-Man-Show von Giroud nahm ihren Anfang. Erst glich der Franzose aus (19’), dann drehte er das Spiel (33’) und erhöhte dann noch auf 3:1 (39’). Nach dem Seitenwechsel wäre den Gastgebern zwar durch Lampard beinahe der Anschlusstreffer gelungen, letztendlich traf aber Walcott ins gegnerische Netz, nach 77 Minuten konnte der Engländer per Sololauf den Schlusspunkt unter eine Einseitige Partie setzen.
Im FA-Cup empfing man drei Tage darauf den Zweitligisten aus Wolverhampton, wo Giroud zwar erst nach Torloser erster Hälfte eingewechselt wurde, aber dennoch seinen Dreierpack schnürte und die Wolves so im Alleingang besiegte.






Die Woche darauf spielte man mehr oder minder verletzungsbedingt (Koscielny – Rückenprellung, Vermaelen – Rippenprellung, Gibbs – Knöchelstauchung, Giroud – Ausgekugelte Schulter, Fellaini – Leichte Gehirnerschütterung) mit der B-Elf zu Hause gegen Liverpool und das merkte man dem Spiel zu deutlich an. Der ebenfalls nicht spielende Santi Cazorla wurde mit seinen Geistesblitzen vermisst, vorne scheiterten Lazzari (22’|29’|44’) und Podolski (17’|34’) gleich mehrfach an Liverpools Schlussmann Pepe Reina. Auf der Gegenseite fehlte defensiv die Absprache zwischen André Santos, Johan Djourou und Per Mertesacker gewaltig und so war es nicht verwunderlich, dass die Liverpooler nach 75 Minuten durch Lucas Leiva verdient in Führung gingen. Zwar warfen die Gunners in der Schlussphase nochmal alles nach vorne, gelingen wollte aber nicht mehr viel und so kassierte man Ende Januar die zweite Heimniederlage der laufenden Saison.





Der Januar endet, das Wintertransferfenster schließt sich und somit stehen auch sämtliche Zwischensaison-Transfers fest. Wir werfen noch einmal einen Blick auf die Spielerwechsel des FC Arsenal:

Den Kader verlassen hat zum Winter kein Spieler fest, dafür aber mehrere per Leihe: So wechselt Marouane Chamakh innerhalb der Liga zu West Ham, der Marokkaner war hinter Lazzari, Giroud und Podolski nur vierte Wahl auf der Stürmerposition und kam nur zu einem Einsatz (76 Minuten) für die Gunners. Nach Brasilien zieht es Linksverteidiger André Santos, der Brasilianer wechselt nach wettbewerbsübergreifend 17 Einsätzen mit drei Toren und einer Vorlage in der Hinrunde zu Grêmio in die erste Liga seines Heimatlandes. Als letzter Leihabgang steht der Schweizer Johan Djourou fest, der für 400.000€ die Defensive des Bundesliganeunten Hannover 96 verstärkt. Für ihn gab es in der Hinrunde wettbewerbsübergreifend 16 Einsätze (1 Tor).
Als Neuzugänge konnte man bei Arsenal keinen Leihspieler vorstellen, dafür aber zwei feste Neuzugänge. Zum einen wechselt der Spanier Nacho Monreal für Marktwertgerechte 10,00 Mio. Euro aus der Spanischen Liga vom Tablennensiebten aus Málaga zu den Gunners. Bei den Londonern wird der Linksverteidiger den Posten von André Santos als Aushilfslinksverteidiger einnehmen – für eine solche Summe durchaus ein teures Unterfangen.
Der zweite Neuzugang kommt aus der Bundesliga, für schlappe 4,5 Mio. Euro verstärkt der Däne Simon Kjaer vom VfL Wolfsburg den Tabellenführer der englischen Premier League. Der Marktwert des in Wolfsburg aussortierten (3 Einsätze in der Hinrunde) Innenverteidigers wird auf 7,5 Mio. Euro taxiert.
Der Waliser Gareth Bale, welcher schon zu Saisonbeginn mit den Gunners in Verbindung gebracht wurde bleibt noch bei den Spurs, allerdings wurde beidseitig Interesse am schnellen Linksaußen bekannt. Ob und wann dieser Transfer über die Bühne geht ist noch unklar, der Spieler selbst aber gibt sich durchaus interessiert an den Gunners.



Der Däne Simon Kjaer verstärkt für die Rückserie den Kader der Gunners



Und wieder einmal Tippspielzeit

FC Arsenal vs. ManCity
FC Arsenal vs. Stoke
FC Arsenal vs. Blackpool
AFC Sunderland vs. FC Arsenal
Udinese Calcio vs. FC Arsenal
FC Arsenal vs. Aston Villa
Tottenham vs. FC Arsenal

Geändert von BVB-96 (27.06.2013 um 22:25 Uhr).
BVB-96 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2013, 13:35   #72
Stammspieler
 
Benutzerbild von larsiboy_13
 
Registriert seit: 27.05.2012
Beiträge: 5.842
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

Sehr gut Ergebnisse, leider hats gegen City nicht gereicht. Die Transfers finde ich auch richtig gut

FC Arsenal vs. ManCity 0:1
FC Arsenal vs. Stoke 3:0
FC Arsenal vs. Blackpool 5:1
AFC Sunderland vs. FC Arsenal 1:3
Udinese Calcio vs. FC Arsenal 1:3
FC Arsenal vs. Aston Villa 3:0
Tottenham vs. FC Arsenal 2:2
larsiboy_13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2013, 17:57   #73
FORMEL 1 WELTMEISTER 2014
 
Benutzerbild von marin10_
 
Registriert seit: 15.05.2010
Beiträge: 24.678
marin10_ eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

Lernst du es nochmal Capital One Cup zu schreiben?
Und CIty war zweimal gastgeber, aber im Text nicht
Stark gegen Chelsea
gefällt mir gut

FC Arsenal 2:0 ManCity
FC Arsenal 5:1 Stoke
FC Arsenal 2:0 Blackpool
AFC Sunderland 2:3 FC Arsenal
Udinese Calcio 1:1 FC Arsenal
FC Arsenal 2:0 Aston Villa
Tottenham 3:2 FC Arsenal

Geändert von marin10_ (15.06.2013 um 19:32 Uhr).
marin10_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2013, 18:54   #74
Profispieler
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 996
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

Stark gegen Chelsea und liverpool, schade gegen city :/

FC Arsenal 1:1 ManCity
FC Arsenal 3:1 Stoke
FC Arsenal 4:0 Blackpool
AFC Sunderland 0:2 FC Arsenal
Udinese Calcio 1:3 FC Arsenal
FC Arsenal 2:0 Aston Villa
Tottenham 2:3 FC Arsenal
Janphilipp1997 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2013, 12:24   #75
Stammspieler
 
Registriert seit: 12.04.2012
Beiträge: 3.821
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

Top Ergebnisse Außer gegen City...
Geil finde ich die Scoreboxen am Ende....
David Alaba_27 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2013, 04:06   #76
Fipsi!
 
Benutzerbild von BVB-96
 
Registriert seit: 03.06.2012
Ort: Hannover
Beiträge: 4.596
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

Okey, aus den vergangenen 3 Berichten werde ich wegen Lustlosigkeit 2 Machen, dann kann ich endlich in der neuen Saison wieder "richtig" schreiben




Geändert von BVB-96 (17.06.2013 um 05:19 Uhr).
BVB-96 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2013, 05:28   #77
Fipsi!
 
Benutzerbild von BVB-96
 
Registriert seit: 03.06.2012
Ort: Hannover
Beiträge: 4.596
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

Im Pokal ging es schon drei Tage später weiter, das Wiederholungsspiel gegen Manchester City stand an. Dort begann man mit beiden Neuzugängen in der Startelf, da Gibbs und Koscielny noch immer fehlten. Nach nur drei Minuten aber geschah dann das so ziemlich schlimmste, was in einem Debütspiel passieren kann: Agüero geht rechts durch und legt flach zurück auf den heraneilenden Juan Mata, aber Nacho Monreal grätscht den Ball souverän aus der Gefahrenzone. Chelseas Angreifer springt, verliert das Gleichgewicht und stürzt – mit dem Fuß genau auf das linke Kniegelenk des am Boden liegenden Landsmannes. Der Spanische Linksverteidiger muss vom Platz getragen werden, es sieht nicht gut aus und drei Stunden später ist die Diagnose gesichert – Riss des vorderen Kreuzbandes, Fibulaköpfchenfraktur und Knorpelschaden – der einzige Saisonauftritt des Spaniers dauerte ganze 172 Sekunden, ganze 4 Ballkontakte auf dem Rasen des Emirates Stadium. Das Ergebnis war nach dieser Hiobsbotschaft nur noch Nebensache – die Citizens sicherten sich durch Edin Dzeko nach 76 Minuten den verdienten Sieg und damit das Weiterkommen, David Silva hatte dem Bosnischen Nationalstürmer vorgelegt.


3 Tage nach dem bitteren Ausscheiden im Pokal musste man in der Liga gegen Stoke City bestehen. Die Heimfans sahen ein in den ersten 45 Minuten wirklich müdes Fußballspiel mit nur 2 Torschüssen. Den ersten setzte Joe Thomas knapp über die Latte (28’), den zweiten brachte der Stoke-Verteidiger Robert Huth nach einer Ecke kurz vor dem Seitenwechsel im Tor unter. Im zweiten Durchgang aber drehten die Gunners auf, Podolski (47’|55’) und Thomas (66’) drehten das Spiel, den Schlusspunkt setzte Brivio kurz vor dem Abpfiff per Eigentor, als er eine Misslungene Flanke von Cazorla ins eigene Tor lenkte.
Nachdem man im Capital-One-Cup bereits ausgeschieden war, wollte man gegen den FC Blackpool im FA-Cup unbedingt ein Weiterkommen erzwingen. Die Zeichen standen auch von Beginn an klar auf Sieg, und den Treffern von Podolski (44’) und Walcott (56’) sei Dank gewann man die Partie verdient mit 2:0 – Blackpool kam insgesamt nur auf zwei Torschüsse.


Zwei Tage später spielte man dann auf fremdem Boden gegen den AFC Sunderland. Den Gunners war eine gewisse Grundmüdigkeit nicht abzusprechen und so rannte man lange nur hinterher, bis Wickham nach Vorlage von Fletcher aus der Feldüberlegenheit auch eine im Ergebnis machte (33’). Das Gegentor nahm man als Anstoß, drehte auf und konnte noch vor der Pause ausgleichen: Cazorla schlägt eine Ecke von links nach innen, Vermaelen verlängert auf Giroud, der nochmal quer zu Mertesacker schiebt und der deutsche Nationalstürmer kann problemlos verwandeln. Nach knapp 60 Minuten bringt eine erneute Cazorla-Ecke dann den Ausgleich: Mertesacker steigt am höchsten und legt auf für Vermaelen, der unwiderstehlich ins linke Eck vollendet und so den knappen, wenngleich verdienten Sieg der Gunners sichert.
Auch nach diesem Spiel stand die nächste englische Woche an, gegen Udinese Calcio ging es im CL-Achtelfinale nach Italien. Die Gastgeber kamen besser aus den Startlöchern und führten früh durch Antonio di Natale mit 1:0, der Italiener legte auch kurz vor dem Seitenwechsel noch einmal nach und sicherte seinem Team so eine verdiente Halbzeitführung. In Durchgang zwei Allerdings drehte der AFC richtig auf, Cazorla (55’) und Podolski (57’) ließen zwar noch beste Chancen ungenutzt, aber Walcott (66’) und Giroud (69’) konnten das Spiel dann ausgleichen und alle Regler wieder auf Null stellen. Udinese – mittlerweile ohne Di Natale – sah die gute Ausgangsposition gemächlich den Bach herunterlaufen und warf nochmal mehr nach vorne – wurde aber nur Ausgekontert. Thomas spitzelt den Ball auf Cazorla, der zwei Haken schlägt und zum 3:2-Endstand ins leere Tor einschiebt.


Nur drei Tage später ging es weiter mit dem Ligaalltag, Aston Villa gastierte im Emirates Stadium. Der Überraschend gute Beginn der Gäste blieb fruchtlos, anders als der einzige Angriff der Gastgeber: Oxlade-Chamberlain geht auf rechts durch und legt Flach nach innen, wo Giroud für Thomas durchlässt und der Spielmacher der Gunners netzt unbedrängt ins kurze Eck ein. Im zweiten Durchgang dann dasselbe Spiel: Villa dominiert ohne gefährlich zu werden, Arsenal kontert und macht das Ding: Oxlade-Chamberlain geht rechts zur Grundlinie durch und legt flach zurück, Giroud nimmt den Ball an, dreht sich um die eigene Achse und schiebt dann ins kurze Eck ein.
Danach musste man mal wieder zu einem „Auswärtsspiel“ an die White Hart Lane, zu gast bei Tottenham erhoffte man sich eine Leistungssteigerung aller Spieler. Die Franzosen-Fraktion im Trikot der Gastgeber war der Franzosen-Fraktion der Gäste von Beginn an wohlgestimmt: Gallas langer Ball landet bei Koscielny, der den Ball hoch zurückspielt. Giroud nimmt ihn an, umkurvt Kaboul und schiebt dann am nicht gut aussehenden Lloris vorbei den Ball ins Tor. Kurz vor dem Seitenwechsel kann der Gastgeber Durch Adebayor zwar ausgleichen (43’), aber erneut Giroud nach üblem Lloris-Patzer (66’) stellt mit dem 2:1 den Endstand einer ausgeglichenen und ansehnlichen Partie her.


Nachdem man zuletzt guten Ergebnissen auch gute Leistungen hatte folgen lassen, wollte man diese Entwicklung gegen Everton unbedingt weitergehen und es sah auch früh schon alles danach aus. Cazorla (22’) bringt die Gunners nach langem Ball von Kjaer in Führung, Mertesacker (33’) und Podolski (39’) erhöhen noch vor dem Seitenwechsel auf 3:0. Im zweiten Durchgang ist Everton dann leicht stärker, Baines (49’) erzielt nach Querpass von Jelavic auch den verdienten Anschlusstreffer. Danach aber dreht Arsenal noch einmal kurz das Tempo auf, Giroud (66’) sorgt per Kopfball für die Vorentscheidung, den Schlusspunkt setzt Aaron Ramsey nach knapp 80 Minuten.
Es folgte das Rückspiel gegen Udinese Calcio, wo zu hause ein Unentschieden zum Weiterkommen reichen würde. Die Gunners aber haben wenig übrig für Defensivarbeit, gehen voll nach vorne und schießen in Person von Santi Cazorla nach 26 Minuten verdient das erste Tor des Tages. Zwar kommt Udinese nach einer Ecke durch Di Natale zum Ausgleich, den Schlusspunkt setzt aber Aaron Ramsey nach dem Seitenwechsel, als er eine 9-Kontakt-Kombination mit einem satten Spannschuss abschließt und die Gunners so ins Viertelfinale schießt, wo man auf den FC Barcelona trifft.


Das Wochenende darauf kehrte man von der Siegesfeier zurück zum Ligaalltag, wo man bei den Swans ran musste. Die Gastgeber spielten die müden Gäste aus London zwar zeitweise an die Wand, verfehlten aber mehrfach beste Chancen (22’|31’|37’). In Durchgang zwei war Arsenal mit dem eingewechselten Joe Thomas dann aber das bessere Team mit deutlich mehr Chancen, folgerichtig der Führungstreffer für die Gunners durch Santi Cazorla nach einer guten halben Stunde im zweiten Durchgang. Knappe 4 Minuten vor Abpfiff konnte Thomas dann per Kopfball auf 2:0 erhöhen.
In der Anschließenden Begegnung im FA-Cup setzten sich die Gunners dann verdient gegen Birmingham durch: Giroud brachte Arsenal verdient in Führung (22’), nach dem Seitenwechsel konnten Fellaini (47’) und Ramsey (66’) alles klar machen, ehe erneut Giroud (88’) den Schlusspunkt unter eine nur bedingt spannende Begegnung setzte.




So, es ist (fast) geschafft mit Saison 1

Ein letztes Mal dürft ihr in dieser Saison noch tippen

FC Arsenal vs. Reading
FC Arsenal vs. FC Barcelona
West Brom vs. FC Arsenal
FC Barcelona vs. FC Arsenal
FC Arsenal vs. Norwich
FC Fulham vs. FC Arsenal
FC Arsenal vs. Middlesbrough
FC Arsenal vs. ManU
Queens Park vs. FC Arsenal
FC Arsenal vs. Tottenham
FC Arsenal vs. Wigan
Newcastle vs. FC Arsenal
John Doe gefällt dieser Beitrag.
__________________


Und bis die Wunde heilt, Hannover deine Stadt, 96 dein Verein,
Die komplette Stadt steht für eine Mauer, vereint sich hinter unserer Nummer 1

BVB-96 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2013, 12:07   #78
FORMEL 1 WELTMEISTER 2014
 
Benutzerbild von marin10_
 
Registriert seit: 15.05.2010
Beiträge: 24.678
marin10_ eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

Fand die Diagnose bisschen zu übertrieben gestaltet
Ansonsten ja wieder (fast) fehlerfrei gespielt

FC Arsenal 5-0 Reading
FC Arsenal 2-1 FC Barcelona
West Brom 0-2 FC Arsenal
FC Barcelona 1-1 FC Arsenal
FC Arsenal 4-1 Norwich
FC Fulham 1-3 FC Arsenal
FC Arsenal 6-2 Middlesbrough
FC Arsenal 1-2 ManU
Queens Park 0-1 FC Arsenal
FC Arsenal 2-2 Tottenham
FC Arsenal 3-2 Wigan
Newcastle 2-4 FC Arsenal
marin10_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2013, 15:30   #79
Stammspieler
 
Registriert seit: 12.04.2012
Beiträge: 3.821
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

FC Arsenal 3-0 Reading
FC Arsenal 2-0 FC Barcelona
West Brom 2-2 FC Arsenal
FC Barcelona 2-1 FC Arsenal
FC Arsenal 4-2 Norwich
FC Fulham 0-2 FC Arsenal
FC Arsenal 4-1 Middlesbrough
FC Arsenal 0-0 ManU
Queens Park 2-1 FC Arsenal
FC Arsenal 3-2 Tottenham
FC Arsenal 2-0 Wigan
Newcastle 1-4 FC Arsenal

Sonst wieder top
David Alaba_27 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2013, 19:40   #80
Fipsi!
 
Benutzerbild von BVB-96
 
Registriert seit: 03.06.2012
Ort: Hannover
Beiträge: 4.596
Standard AW: FC Arsenal - There can be only one number one in London

Zitat:
Zitat von marin10_ Beitrag anzeigen
Fand die Diagnose bisschen zu übertrieben gestaltet
Naja... Ausfallzeit 6 Monate eben...
BVB-96 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an

Ähnliche Themen für: FC Arsenal - There can be only one number one in London
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Managerstory]FC Arsenal London - Eine Ära geht zu Ende und macht Platz für eine Neue King-Mathers FIFA 12 Managermodus Forum 92 20.07.2012 13:51
[Managerstory] FC Arsenal London - Endlich wieder Meister werden Stevie FIFA 12 Managermodus Forum 38 25.01.2012 13:56
[Managerstory] Arsenal London - Kämpfen bis zum Schluss TheOnlyLegend FIFA 11 Managermodus Forum 189 01.04.2011 19:09
FIFA 10: Offizielle Spiele Infos & Screenshots apollox FIFA 10 Forum 92 15.09.2009 10:54


Anzeige
FUT 18 Turniere
PS4-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
D89
-:-
Jaap31
CHLO666
-:-
Tommy93
GENClik60
-:-
duda
makanter
-:-
levs
Deadline: 18.12.2017 um 23:59 Uhr
Xbox-Turnier Dezember 2017 (Halbfinale)
PaLiT
-:-
Shortsman
ThisIsBasher
-:-
itzEZYY
Deadline: 18.12.2017 um 23:59 Uhr
PC-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
triggahippie
2:4
El jugador
Sehschlitz
1:4
Daniel96
Tonikroos1987
-:-
hardtrain82
BVBSirus
-:-
unleashed1988
Deadline: 15.12.2017 um 23:59 Uhr
Anzeige

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:53 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0
Powered by vBCMS® 1.2.5 ©2002 - 2017 vbdesigns.de