Partner:
Zurück   FIFA 4 LIFE Forum - die Community zur FIFA Serie > FIFA Foren > FIFA Classics > FIFA 14 Forum > FIFA 14 Karrieremodus Forum > FIFA 14 Managerstories Forum

Dies ist eine Diskussion zum Thema Newcastle United - Howay The Lads im FIFA 14 Managerstories Forum, Teil der FIFA 14 Karrieremodus Forum Kategorie

: Zitat: Zitat von apollox Schöner Bericht und mit Menez haste auf alle Fälle einen guten Ersatz für Remy verpflichtet. Eine ...

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 09.03.2014, 19:18   #121
Stammspieler
 
Benutzerbild von larsiboy_13
 
Registriert seit: 27.05.2012
Beiträge: 5.842
Standard AW: Newcastle United - Howay The Lads

Zitat:
Zitat von apollox Beitrag anzeigen
Schöner Bericht und mit Menez haste auf alle Fälle einen guten Ersatz für Remy verpflichtet.

Eine Kleinigkeit ist mir aufgefallen, du schreibst Altersangaben immer xxJährige, die deutlich gängigere Schreibweise wäre xx-jährige. In diesen beiden Berichten haste das glaubig 3x mal gemacht.
Danke für den Hinweis, das werde ich ändern
Wobei ich meine, dass man es auch so wie ich schreiben kann ^^
larsiboy_13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2014, 19:23   #122
Fipsi!
 
Benutzerbild von BVB-96
 
Registriert seit: 03.06.2012
Ort: Hannover
Beiträge: 4.596
Standard AW: Newcastle United - Howay The Lads

Menez
Wer gab dir nur die Idee?

Klasse Berichte jedenfalss, und mit ausnahme der von apollox angesprochenen Altersangabe sehr gut geschrieben

Bin schon auf deinen de-Jong-Nachfolger gespannt
BVB-96 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2014, 21:06   #123
Stammspieler
 
Benutzerbild von larsiboy_13
 
Registriert seit: 27.05.2012
Beiträge: 5.842
Standard AW: Newcastle United - Howay The Lads






Newcastle upon tyne – 11.01.2014: Zum Start des neuen Jahres fängt auch die FA-Cup Saison für Newcastle United an. Der fünfte der Premier League wird auf West Ham United treffen, die im gesicherten Mittelfeld stehen. Also eigentlich eine klare Angelegenheit, doch der Pokal hat ja bekanntlich seine eigenen Regeln. Im Vergleich zur vorigen Partie kam nur Bigirimana neu in die Partie, der Rest blieb unverändert.

Die erste gute Chance der Partie gehörte auch den Magpies über Jordan Henderson – der später noch negativ auffallen sollte – mit einem feinen Dribbling nahm er Winston Reid aus, scheiterte jedoch am stark parierenden Adrían. Danach übernahm West Ham mit zunehmender Spieldauer die Kontrolle über das Spiel, nach 25 gespielten Minuten konnte Carroll nach einer Muster-Flanke Downings lediglich den Pfosten treffen. Dann kam die negative Aktion Henderson, der Downing ohne Chance auf den Ball von hinten in die Beine sprang. Schiedsrichter Howard Webb deutete dieses Foul richtig und zückte die rote Karte – Newcastle also in Unterzahl. Die Nachspielzeit der ersten Spielzeit war an Brisanz kaum zu überbieten, denn erst erzielte Andy Carroll per Kopf das 0:1, direkt nach dem Anstoß steckte Bigirimana auf de Jong durch, der Reid verlud und trocken in die lange Ecke traf, somit war die Führung der Gäste schnell neutralisiert.
Kurz nach Beginn der zweiten Spielhälfte setzten die Hammers die Toons beim Spielaufbau unter Druck, Yanga-Mbiwa verlor den Ball leichtfertig an Carroll, doch dieser konnte den Ball nicht im Tor versenken. Der folgende Konter lief über Rémy, der der ganzen Abwehr entwischte und aus 17 Metern an Adrían scheiterte, der zum Einwurf klären konnte. Den führte Santon schnell auf Rémy aus, der ließ die rechte Abwehrseite West Hams aussteigen und vollendete trocken zur 2:1-Führung! In der 71. Minute hatte Bigirimana dann das Auge für den gestarteten Ben Arfa, der de Jong bediente und per Kopf das 3:1 markierte. Nur vier Minuten später konnte de Jong den spanischen Schlussmann der Irons nicht überwinden, aber Ben Arfa passte auf und traf zum entscheidenden 4:1 für Newcastle United. Das war es dann auch von der Partie, die Newcastle United trotz Unterzahl eindrucksvoll gewinnen konnte. „Meine Mannschaft hat heute den Rückstand gut verarbeitet und trotz der Unterzahl stark nach vorne gespielt, der Sieg ist komplett verdient“, so Coenen. Bereits in drei Tagen steht die nächste Partie gegen Leicester City im Capital One Cup an.








Newcastle upon tyne – 14.01.2014: In der vergangenen Pokal-Runde konnte Newcastle United gegen den FC Liverpool mit 6:3 nach Elfmeterschießen gewinnen, nachdem man eine 2:0-Führung verspielte. Heute wollte der NUFC die Partie deutlicher gestalten, obwohl im Vergleich zur vorigen Partie gegen West Ham nur zwei Spieler in der Startelf geblieben sind – nämlich Mapou Yanga-Mbiwa und Tim Krul.

Den besseren Start erwischte der Underdog über Flügelstürmer Dyer, der auf Taylor-Fletcher flankte, doch dieser scheiterte am überragenden Krul, der den Ball von der Linie kratzte. Auch die nächste, dicke Chance konnten die Gäste verbuchen: Nach der von James getretenen Ecke stieg Vardy am höchsten und markierte per Kopf die Führung für Leicester City! Die Antwort der Magpies folgte nur fünf Minuten später über Yoan Gouffran, der Cissé perfekt bediente, doch der Senegalese traf mit seinem wuchtigen Schuss nur die Latte. Nur kurze Zeit später kamen die Toons erneut über Papiss Cissé gut vor das Tor der Gäste, doch auch in dieser Situation konnte der Stürmer nach Flanke von Ameobi nicht treffen. So ging es dann in einer ausgeglichenen Partie mit 1:0 für die Foxes in die Pause.
Die zweite Spielhälfte gehörte dann komplett der Mannschaft in den schwarz-weißen Trikots, die City phasenweise an die Wand spielten. So war der Ausgleich für die Geordies in der 50. Minute folgerichtig, als der bisher glücklose Cissé nach Flanke Taylors endlich treffen konnte. Nur vier Minuten später die nächste dicke Chance für Newcastle über Gouffran, der nach einem langen Ball seines Keepers Krul an Schmeichel scheiterte, der den Ball noch um den Pfosten lenken konnte. Zur folgenden Ecke trat jener Gouffran an, der Steven Taylor perfekt bediente – für den Innenverteidiger was das 2:1 dann nur noch Formsache! Weiterhin spielten die Toons offensiv nach vorne und versuchten das 3:1 zu erzwingen, so hätte Sissoko nach einem Konter über Cissé und Ameobi fast die Führung ausgebaut, jedoch verzog er den Schuss und es bestand keine Gefahr für Leicester City. In der Schlussphase war es der Franzose Sissoko, der auf den eingewechselten Shola Ameobi ablegte – der Nigerianer netzte mit seiner ganzen Erfahrung aus über 250 Premier League spielen zum 3:1 ein – das war gleichzeitig der Schlusspunkt einer starken Partie der Magpies, die nach Anfangsproblemen doch noch souverän siegten. „Nach anfänglichen Problemen und dem Gegentor haben wir uns gefangen und umso stärker nach vorne gespielt und verdient 3:1 gewonnen. Jetzt müssen wir nur noch das Rückspiel in zwei Wochen erfolgreich gestalten“, so Coenen. Das nächste Spiel in der Premier League steht bereits in vier Tagen an, man trifft erneut auf West Ham United.

larsiboy_13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2014, 21:56   #124
Stammspieler
 
Benutzerbild von larsiboy_13
 
Registriert seit: 27.05.2012
Beiträge: 5.842
Standard AW: Newcastle United - Howay The Lads






London – 18.01.2014: Im vergangenen Premier League Spiel gegen Manchester City gab es einen herben Rückschlag für die Magpies, denn sie gingen sang und klanglos mit 3:1 unter, nun sollte es gegen West Ham United besser werden und einen Sieg geben, was nach der Erschöpfung durch den Capital One Cup nicht leicht wurde. Wegen dieses Spiels rotierte Trainer Lars Coenen erneut ordentlich durch – sieben neue Spieler fanden den Weg in die Startelf.

Die erste halbe Stunde gehörte voll und ganz Newcastle United, die sehr druckvoll und aggressiv nach vorne spielten – vor allem Loic Rémy spielte genial auf und erzielte bereits nach sechs Minuten mit seinem ersten Saisontor nach lang andauernder Durststrecke das 1:0! Der Franzose vernaschte zuerst Demel und danach ließ er den ehemaligen Kollegen Williamson stehen und netzte trocken ein. Es dauerte zwar einige Zeit, doch auch die nächste gute Gelegenheit gehörte Rémy, der nach einem Doppelpass mit Ivorer Tioté Reid austanzte und mit einem Schlenzer aus 16 Metern in den Winkel sehenswert die verdiente Führung erhöhte. Doch daraufhin kam auch West Ham gefährlich vor das gegnerische Tor – Nolan steckte auf Carroll durch, der an Krul vorbeischob, allerdings auch am Tor, so blieb es beim 2:0. In der Nachspielzeit sollte es dann besser für West Ham laufen, zuerst scheiterte Andy Carroll zwar am Pfosten, doch Nolan beförderte den Abpraller zu Jarvis, der lässig zum Anschlusstreffer einschob.
Die zweite Spielhälfte gestalteten die Londoner Gastgeber ebenso effektiv wie das Ende der ersten, die beste Chance nutzte der bisher glücklose Carroll zum Ausgleich, nachdem er Jarvis' Flanke per Kopf im Tor versenkte (51'). Nur zweite Minuten später folgte die Reaktion über Hatem Ben Arfa, der die linke Seite West Hams mit einem Tempodribbling stehen ließ und feuerte eine Rakete auf das Tor Adríans ab, doch der Spanier parierte sensationell. Auch in der Folge war Newcastle überlegen und kam weiter gefährlich vor das Tor der Gastgeber: Debuchy schickte de Jong durch, der nun frei vor dem Tor war, mit seinem schwächeren Fuß konnte er den Ball allerdings nicht im Tor unterbringen. Die letzte erwähnenswerte Situation gehörte erneut den Toons über den starken Ben Arfa, der nach einem starken Dribbling nur den Außenpfosten traf (84'), somit endete die Partie recht glücklich 2:2, was den Trainer des NUFC verärgerte: „Wir hätten unsere Chancen besser nutzen müssen, dann gewinnen wir so ein Spiel locker 4:2 und verschenken keine Punkte – verdammt ärgerlich!“ Die nächste Chance auf drei Punkte gibt es in einer Woche gegen den Konkurrenten Chelsea, die allerdings eine große Herausforderung werden dürften.
Auf einer Pressekonferenz nach der Partie gab man außerdem den Abgang von Ryan Taylor bekannt, der leihweise bis zum Ende der laufenden Spielzeit für Swansea City auflaufen wird. „Der Abgang ist für mich eine gute Chance, mehr Einsatzzeiten als bisher zu erhalten“, so Taylor zum Wechsel.








London – 25.01.2014: In der vergangenen Woche konnte der NUFC in London bei West Ham United nach einer 2:0-Führung nur Unentschieden spielen, heute ging es erneut nach London, dieses Mal aber zum FC Chelsea. Ein echtes Spitzenspiel des Fünften, Chelsea, gegen den Vierten, Newcastle – beide Mannschaften spielten bisher eine starke Saison, also war eine spannende Partie garantiert. Im Vergleich zur Vorwoche rückte nur Jordan Henderson für Vurnon Anita in die Mannschaft.

Die Anfangsphase der Partie hatte es direkt in sich – Belgier Eden Hazard dribbelte sich durch die Abwehr der Magpies und setzte zum Schlenzer an – das Tor verfehlte er nur ziemlich knapp (9'). In der Folge spielten die Toons stärker auf und kreierten in der 14. Minute eine sehr gute Chance: Ben Arfa flankte in den Rückraum zurück, wo Sissoko per Volley an Mark Schwarzer scheiterte. Der Ball wurde allerdings schlecht geklärt und so konnte Rémy das Leder erobern und de Jong bedienen, der aus drei Metern leichtes Spiel hatte und lässig die Führung markierte! Bis es dann die nächste Gelegenheit zu sehen gab, dauerte es eine knappe halbe Stunde – Henderson sah die Lücke in der Abwehr und schickte Rémy, doch sein Schuss stellte keine Gefahr für den australischen Keeper dar. Der direkte Konter lief über Ramires, der das Tempo anzog und auf den ehemaligen Spieler Newcastles, Demba Ba, ablegte. Sein wuchtiger Schuss prallte gegen den Pfosten, den Abstauber nutze Eden Hazard zum Ausgleich! Die letzte Aktion der ersten Spielhälfte gehörte dann wieder den Magpies über de Jong und Sissoko, der Niederländer verfehlte mit seinem Rechtsschuss aus 14 Metern jedoch das Tor.
Es dauerte nicht lange, bis die zweite Halbzeit an Fahrt gewann und Demba Ba auf Hazard ablegte, doch der Superstar Chelseas konnte seinen Schuss nicht im Kasten des Niederländers Krul unterbringen und so verpuffte diese Chance. Nach weiteren elf Minuten überspielte Yanga-Mbiwa die komplette Abwehrkette und so tauchte Hatem Ben Arfa frei vor Schwarzer auf, doch der Routinier parierte hervorragend und klärte zur Ecke – diese brachte nichts ein. In der restlichen Spielzeit war die Partie hart umkämpft, es ergaben sich jedoch keine nennenswerten Chancen mehr und somit endete die Partie mit 1:1, mit dem beide Parteien gut leben können. „Wir haben heute gut gespielt und gegen einen ebenbürtigen Gegner ein alles in allem gerechtes Ergebnis erzielt“, so Lars Coenen. Die nächste Partie werden die Geordies gegen Leicester City im Rückspiel des Capital One Cup Halbfinals absolvieren, wo es die 3:1-Führung aus dem Hinspiel zu verwalten.





larsiboy_13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2014, 14:36   #125
Stammspieler
 
Benutzerbild von larsiboy_13
 
Registriert seit: 27.05.2012
Beiträge: 5.842
Standard AW: Newcastle United - Howay The Lads

Besteht noch Interesse an der MS? Wenn nicht, würde ich das Projekt abbrechen :s
larsiboy_13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2014, 16:08   #126
Super Moderator
 
Benutzerbild von apollox
 
Registriert seit: 10.06.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 20.795
apollox eine Nachricht über ICQ schicken
Moderator des Monats Oktober 07 
Moderator des Monats März 08 
Standard AW: Newcastle United - Howay The Lads

Von meiner Seite besteht noch Interesse, auch wenn es jetzt mal paar Tage kein FB gab.

Die Berichte sind wie immer gut geschrieben und strukturiert und die Ergebnisse sind im großen und ganzen auch zufrieden, wenn man mal vlt. vom Unentschieden gegen WestHam absieht. Jedoch sollte das kein Beinbruch sein für das Saisonziel, wenn du solche Ergebnisse nicht noch 2 oder 3 mal wiederholst
apollox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2014, 22:47   #127
Stammspieler
 
Benutzerbild von larsiboy_13
 
Registriert seit: 27.05.2012
Beiträge: 5.842
Standard AW: Newcastle United - Howay The Lads






Leicester – 28.01.2014: Im Hinspiel konnte Newcastle United im heimischen St. James' Park mit 3:1 gewinnen und eine gute Basis für ein Einziehen in das Finale das legen – heute wollte man es dann ruhiger angehen lassen, da in zwei Tagen bereits das nächste Pflichtspiel wartet, dementsprechend stelle Lars Coenen auf: Außer Debuchy und Coloccini wurde die ganze Mannschaft durchgemischt, so fanden beispielsweise Steven Taylor oder Sammy Ameobi den Weg in die Anfangsformation.

Den besseren Start erwischten die Magpies über Gouffran, der nach einem Freistoß den Turbo zündete und der ganzen Abwehr entwischte, doch Schmeichel konnte noch zum Eckstoß klären. In der 19. Minute kam dann auch Leicester City das erste Mal vor das Tor und Keeper Elliot offenbarte seine Schwächen, als er einen Flanke von Knockaert unterlief und Nugent den Weg für die Führung frei machte – das 1:0 für die Gastgeber! Die Führung sollte allerdings heftig wackeln, als Gouffran erneut die Abwehr der Foxes ausdribbelte, aber auch dieses Mal behielt Kasper Schmeichel die Überhand und konnte den Ball um den Pfosten lenken. Die folgende Ecke trat dann der starke Yoan Gouffran in die Mitte, wo Sammy Ameobi von seiner Größe Gebrauch machte und per Kopf den verdienten Ausgleich erzielte. Kurz vor der Halbzeit konnte der Torschütze auf Seiten der Toons noch einen Akzent setzen, als er Schmeichel aus 16 Metern prüfte, doch es war leicht für den erfahrenen Keeper, den Treffer zu verhindern. So ging es mit einem Remis, was dem NUFC für den Einzug in das Finale reichen würde.
Die zweite Spielhälfte war über weite Strecken sehr zerfahren, keine der beiden Mannschaften fand die Lücke in der Verteidigung des Gegners, bis es in der 74. Minute ganz schnell ging: Nugent dribbelte sich an Steven Taylor vorbei und zog ab, doch Ersatzkeeper Elliot reagierte glänzend und vereitelte so den Rückstand. Sechs Minuten später tauchte dann wieder der Franzose Gouffran gefährlich vor dem Tor Leicesters auf, nun war Schmeichel geschlagen, doch der Pfosten stand dem Torerfolg im Weg. In der Nachspielzeit zog Dyer auf dem linken Flügel den Sprint an und flankte auf Nugent, doch der Engländer verfehlte aus vier Metern das Tor. Somit konnte Newcastle in der Addition mit 4:2 gewinnen und in das Finale des Capital One Cups einziehen, wo der Sieger aus dem zweiten Halbfinale, Manchester City, warten wird. „Wir haben heute so gut wie nötig gespielt und kräfteschonend das Finale erreicht“, so Lars Coenen. Bereits in zwei Tagen werden die Geordies zu Hause gegen den Fünften der Premier League, die Tottenham Hotspurs, antreten.








Newcastle upon tyne – 30.01.2014: Der vergangene Spieltag in der Premier League verlief gut für Newcastle United – man konnte gegen den direkten Konkurrenten, den FC Chelsea, einen wichtigen Punkt ergattern. Heute wartete Tottenham Hotspur auf die Magpies, die ebenfalls im Kampf um Europa mitmischen – im Hinspiel gab es ein wahres Torfestival, es stand nach 90 Minuten 3:3, nachdem Newcastle eine Führung verspielt hatte. Im Vergleich zur vorigen Partie gegen Leicester standen neun neue Akteure in der Startelf.

Die Anfangsphase war sehr ausgeglichen und beide Mannschaften erspielten einige gute Chancen, die erste gab es bereits nach fünf Minuten, als Roberto Soldado den Ball im Strafraum behauptete und auf Lamela ablegte – der Argentinier zog sofort ab, doch sein Schuss zischte Millimeter am Kasten Kruls vorbei. Die Gastgeber spielten jedoch auch gut mit über Santon, der nach einem schlecht geklärten Ball Vertonghens mit seinem Schuss lediglich die Querlatte treffen konnte. Mit zunehmender Spieldauer agierte Tottenham sicherer und kam in der 23. Minute über Eriksen vor das Tor, der nach einem starken Pass Paulinhos am souveränen Krul scheiterte. Die nächste Aktion bildete gleichzeitig den Höhepunkt einer spannenden Partie: Henderson stecke auf den startenden Ben Arfa durch, der nach starkem Sololauf de Jong bedient. Der Niederländer drehte sich geschickt um Kaboul, der sich nur mit einem Foul zu helfen wusste – so gab es den Elfmeter für die Toons. Nach den Protesten der Spurs trat der gefoulte selbst, Luuk de Jong, an und wuchtete den Ball unhaltbar unter die Latte – das 1:0 für die Magpies, was gleichzeitig den Pausenstand darstellte.
Die zweite Spielhälfte sollte an Effektivität kaum zu überbieten sein, denn jeder Schuss sollte im Tor landen. Zu Beginn gelang es keiner Mannschaft, richtigen Zugriff zu finden – erst in der 60. Minute gab es die erste Chance: Loic Rémy überlief Kyle Walker und schlug den Ball hoch in die Mitte, wo der bereits erfolgreiche de Jong den Ball versenkte. Nun erhöhte Tottenham wieder den Druck über Soldado, der den Ball energisch nach vorne trieb und den Dänen Eriksen bediente, der per Schlenzer Krul überwand und somit den Anschlusstreffer markierte. In der 76. Minute unterlief Santon ein folgenschwerer Fehler, als er dem Torschützen auf Seiten der Spurs den Ball in die Füße spielte – der 21-jährige bediente Soldado, der leichtes Spiel hatte; Krul war innerhalb weniger Minuten erneut geschlagen! Die Antwort der Magpies folgte direkt nach dem Anstoß, als Ben Arfa mit einem Tempodribbling durch die Abwehr der Spurs marschierte und auf Moussa Sissoko ablegte, der die erneute Führung erzielte! Doch diese sollte nur kurz währen, denn erneut war Roberto Soldado erfolgreich, nachdem er von Chadli bedient worden war (81')! Das war auch der Schlusspunkt einer sehr ereignisreichen Partie, die keinen Sieger fand. „Wir haben heute eine offensiv sehr starke Partie abgeliefert, defensiv haben wir allerdings ein paar Lücken gelassen“, so Coenen. Am nächsten Spieltag wartet Norwich City auf die Geordies, die im Mittelfeld stehen.


Geändert von larsiboy_13 (15.03.2014 um 23:00 Uhr).
larsiboy_13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2014, 23:19   #128
Super Moderator
 
Benutzerbild von apollox
 
Registriert seit: 10.06.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 20.795
apollox eine Nachricht über ICQ schicken
Moderator des Monats Oktober 07 
Moderator des Monats März 08 
Standard AW: Newcastle United - Howay The Lads

Werden die Unentscheiden jetzt zur Gewohnheit?
Immerhin war das bereits das 4. in Folge über alle Pokale hinweg, sicherlich gegen die Spurs kann man durchaus auch Unentscheiden spielen, aber ein Sieg hätte auch nicht geschadet für die Tabelle um sich ein Polster auf eben diese zu verschaffen und gleichzeitig den Anschluss nach oben nicht zu verlieren
apollox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 17:52   #129
Stammspieler
 
Benutzerbild von larsiboy_13
 
Registriert seit: 27.05.2012
Beiträge: 5.842
Standard AW: Newcastle United - Howay The Lads




Für Newcastle United läuft es in der aktuellen Spielzeit mehr als gut, man steht auf einem vierten Tabellenplatz. Ganz besonders sticht der junge Niederländer, Luuk de Jong, heraus. Der 23-jährige steht aktuell an der Spitze der Torschützenliste und ist der Erfolgsgarant der Magpies - heute haben wir ihn zum Interview eingeladen.

NUFCTV: Hallo Herr de Jong, vorerst mal vielen Dank dass Sie sich die Zeit für dieses Interview genommen haben.

De Jong: Kein Problem, und ich danke für die Einladung und das Interesse an meiner Person.

NUFCTV: Sie sind jetzt seit neun Monaten bei den Magpies und Stammspieler unter ihrem neuen Trainer Coenen - wie waren diese neun Monate für Sie?

DJ: Es waren sehr schöne neun Monate für mich, ich fühle mich hier in England sehr wohl. Das Umfeld bei Newcastle ist sehr gut, das Training macht Spaß und die Kollegen sind freundlich - das es dazu sportlich noch so ausgezeichnet läuft, freut mich umso mehr!

NUFCTV: Nun, Stichwort Kollegen: Mit Tim Krul und Vurnon Anita gibt es zwei Niederländer neben ihnen in der Mannschaft, hatten Sie zu diesen den meisten Kontakt in der Anfangszeit?

DJ: In der Tat hatte ich zu den beiden am Anfang den meisten Kontakt, da es bei uns die wenigsten Sprachprobleme gab - aber mittlerweile verstehe ich mich mit allen Spielern gut und es macht richtig Spaß mit ihnen zu arbeiten.

NUFCTV: Auch mit Papiss Cissé? Schaffen Sie es, trotz des starken Konkurrenzkampfes, ein gutes Verhältnis zu behalten?

DJ: Zu Cissé habe ich auch ein gutes Verhältnis, trotz des Konkurrenzkampfes. Wir haben uns über unsere Zeit in der Bundesliga ausgetauscht und Papiss hat mir ein paar Tipps gegeben, wie ich mich hier gut einfügen und behaupten kann.



NUFCTV: Wo sie die Bundesliga gerade ansprechen - was sind für Sie die größten Unterschiede zwischen Bundesliga und Premier League? Und welche von beiden liegt Ihnen mehr?

DJ: Ein großer Unterschied ist auf jeden Fall die Härte, hier läuft alles viel zweikampfbetonter ab. Auch wird hier auf den klassischen Mittelstürmer gesetzt, der vorne die Bälle behauptet und Kopfbälle gewinnt - diese Art von Stürmer gibt es in der Bundesliga immer weniger. Deshalb liegt mir die Premier League auch deutlich besser, weil ich eben dieser Stürmertyp bin.


NUFCTV: Also wünschen Sie sich keine Rückkehr zu Mönchengladbach? Würden Sie gerne hier bleiben, auch über die Dauer Ihrer Leihe hinaus?


DJ: Ich fühle mich hier in Newcastle sehr wohl, hier schenkt man mir unbeschränktes Vertrauen und ich kann meine Qualitäten zeigen. In Mönchengladbach war ich am Ende nicht mehr glücklich, der Trainer baute nicht mehr auf mich und ich habe auch nicht wirklich in das System der Borussia gepasst. Ich würde es also sehr begrüßen, wenn man mich hier über die Saison hinaus halten würde.

NUFCTV: Das Vertrauen schenken Sie auch zurück: Sie sind mit 20 Toren und 4 Vorlagen momentan Topscorer ihrer Mannschaft. Ist man dann im Endeffekt doch sauer, wenn man trotzdem nur auf der Bank sitzt, wie gegen West Brom oder zuletzt Leicester?

DJ: Genau, es läuft im Moment sehr gut für die Mannschaft und auch für mich persönlich, ich spiele die bisher beste Saison meiner Karriere. Über den Platz auf der Bank ärgere ich mich nicht – es ist völlig normal, dass der Trainer rotiert und bei drei Wettbewerben muss er das sogar, weil das im Bezug auf die Ausdauer nicht zu schaffen ist.

NUFCTV: Sie sagten ja bereits, dass es sehr gut läuft bei Newcastle United. Vor der Saison war Ihr Ziel ein Mittelfeldplatz - momentan sieht es nach deutlich mehr aus. Stecken Sie Ihre Ziele dementsprechend höher?

DJ: Das stimmt, wir stehen gerade auf einem fünften Tabellenplatz, der für uns die Europa League bedeuten würde. Der Abstand nach oben ist auch kleiner als der nach unten, dementsprechend spielen wir auch: wir haben sehr viel Selbstvertrauen und Sicherheit im Spiel. Wenn wir so weiter spielen, dann ist die Europa League auf jeden Fall drin, vielleicht sogar noch etwas mehr.




NUFCTV: Immerhin keine Tiefstapelei, aber wie sehr visieren sie den Europapokal an? Wären sie am Ende des Jahres sehr enttäuscht, gerade nach dieser Hinrunde keinen Internationalen Startplatz zu erreichen?

DJ: Wir haben die internationalen Plätze auf jeden Fall im Blick, wir spielen eine hervorragende Saison und haben uns kaum Ausrutscher erlaubt - das internationale Geschäft wäre eine super Belohnung für die Leistung, die es im weiteren Saisonverlauf zu bestätigen gilt. Sollten wir aber letztlich nicht auf einem der ersten fünf Plätze stehen, wäre das auch kein Beinbruch - wobei es trotzdem schade wäre.

NUFCTV: Und wie sehen Ihre Ambitionen Abseits der Liga aus? Im Pokal stehen Sie ja bis jetzt noch auf der Bühne, aber nicht gerade sicher. Wie weit wollen Sie dort kommen?

DJ: In den beiden Pokalen sieht es bisher sehr gut aus, im Capital One Cup sind wir bereits ins Finale eingezogen, wo wir gegen Manchester City antreten werden. Das wird eine ziemlich schwierige Aufgabe, aber wir nehmen uns dieser an und wollen uns für die Niederlage in der Liga revanchieren. Der FC Cup ist noch nicht so weit fortgeschritten, in der letzten Runde konnten wir allerdings souverän gegen West Ham gewinnen. In Runde 4 treten wir dann gegen Derby County an, wir wollen natürlich gewinnen und in die nächste Runde einziehen.

NUFCTV: Und wie sieht es mit persönlichen Zielen aus? Streben Sie die Auszeichnung zum besten Torjäger an?

DJ: Ich versuche weiter meine Tore zu machen und damit meinen Beitrag zum Erfolg des Teams zu leisten, wenn am Ende die Auszeichnung zum besten Torjäger herausspringt, würde mich das freuen - es ist allerdings kein angepeiltes Ziel.

NUFCTV: Dann bedanke ich mich für das Interview, Herr de Jong.

DJ: Ich danke auch.


larsiboy_13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2014, 18:40   #130
Stammspieler
 
Benutzerbild von larsiboy_13
 
Registriert seit: 27.05.2012
Beiträge: 5.842
Standard AW: Newcastle United - Howay The Lads






Newcastle upon tyne – 01.02.2014: Die erste FA-Cup Partie für die Magpies gegen den Ligakonkurrenten West Ham verlief sehr torreich, denn man siegte mit 4:1. Man erwartete heute gegen den Zweitligisten Derby County ein ähnlich deutliches Ergebnis – und entsprechend des Gegners stellte Trainer Lars Coenen auch auf: unter anderem Bigirimana und Haidara durften von Beginn an spielen.

Den besseren Start erwischte Newcastle United über Mittelfeldtalent Bigirimana, der Yoan Gouffran bediente. Der Franzose drehte sich um seinen Bewacher und zog ab, doch Keeper Legzdins zeigte eine starke Parade und verhinderte so den Einschlag. Und dann zeigte Derby County seine Qualität – Coutts überlief Santon spielend und flankte zu Russell. Steven Taylor passte nicht auf und so konnte der Schotte problemlos die Führung markieren. Nur 12 Minuten später tauschen Russell und Coutts die Rollen, als der 23-jährige Russell seinen Kollegen schickte – der schottische Flügelflitzer hatte dann leichtes Spiel gegen Krul, dem er keine Abwehrchance mehr ließ – der Underdog baute die Führung aus! Diese Führung sollte jedoch stark wanken, denn nun befreite sich Newcastle und spielte stark nach vorne – Haidara setzte seinen Körper ein und schlug die Flanke auf Papiss Cissé, der sich hochschraubte und den Anschlusstreffer erzielte. Noch vor der Pause fiel der Ausgleich, nachdem der Torschütze auf Seiten der Toons den Ball erobert hatte und Bigirimana mit einer Flanke bediente. Der offensive Mittelfeldspieler musste gar nicht springen, denn er stand völlig frei und konnte lässig einköpfen – so war die Führung Derbys noch vor der Halbzeit egalisiert!
In der zweiten Halbzeit versuchte Newcastle United das Spiel für sich zu entscheiden, doch die zwingenden Chancen fehlten. Die Chancen, die noch am besten waren, gehörten Anita (65') und Taylor (86'). Der Niederländer ging volles Risiko und nahm eine hohe Hereingabe Cissés volley, traf den Ball allerdings nicht richtig. Taylor hatte seine Chance nach einer Ecke Gouffrans, doch auch hier stellte der Abschluss keine ernsthafte Gefahr für Keeper Legzdins dar. Im Gegenzug wäre Derby beinahe noch die Führung gelungen, als Johnny Russell frei vor Tim Krul auftauchte – der Abschluss war jedoch zu ungenau und so konnte Krul seiner Mannschaft das Remis retten. Das war es dann auch von der Partie und da nach 90 Minuten kein Sieger gefunden wurde, wird es in vier Tagen ein Wiederholungsspiel geben. „Meine Mannschaft hat nach dem Rückstand, der absolut unnötig war, eine klasse Reaktion gezeigt und Moral bewiesen. Jetzt gilt es im Wiederholungsspiel das Weiterkommen zu schaffen“, so Coenen.








Derby – 05.02.2014: Am heutigen Tage stand das Wiederholungsspiel der vierten Runde des FA-Cups an, da sich die beiden Teams vier Tage zuvor mit einem 2:2 trennten. Trainer Lars Coenen schickte heute eine stark veränderte Elf auf den Platz, sieben neue Akteure fanden ihren Weg in die Startelf und sollten den Sieg gegen Derby besorgen.

Wie auch in der ersten Partie erwischte Derby County den besseren Start und konnte bereits in der 16. Minute das erste Tor erzielen: O'Connor entwischte Debuchy und flankte auf den freistehenden Bryson, der Yanga-Mbiwa übersprang und gegen die Laufrichtung Kruls das 1:0 markierte. Daraufhin übernahm Newcastle United die Kontrolle über das Spiel, wurde sicherer in den Kombinationen und scheiterte in Person von Luuk de Jong an Keeper Legzdins (20'). Nur sechs Minuten später marschierte wieder der aktive Mathieu Debuchy, der auf Hatem Ben Arfa ablegte, der mit seinem Schlenzer aus 16 Metern nur denkbar knapp am Tor vorbei schoss. Kurz vor der Halbzeit erhöhten die Magpies nochmals den Druck und spielten die Rams an die Wand – so konnte Ben Arfa Forsyth den Ball abluchsen und den Ball schnell nach vorne treiben, auf Luuk de Jong flanken, doch der Niederländer scheiterte am überragenden Legzdins, der mit all seiner Klasse den Ball von der Linie kratzte. In der 45. Minute war es dann erneut Luuk de Jong, der einen starken Angriff der Toons vollendete: Santon steckt den Ball zum gestarteten Henderson durch, der direkt die Flanke auf jenen de Jong schlug – der 23-jährige schraubte sich hoch und versenkte die Kugel in den Maschen – das 1:1!
In der zweiten Halbzeit musste Newcastle dann nochmal alles nach vorne werfen – mit einem 1:1 würden sie ausscheiden – und das taten sich auch. Bereits fünf Minuten nach Wiederanpfiff spielte Debuchy auf Henderson, der sich geschickt um Innenverteidiger Barker drehte – allerdings sprintete der überragende Schlussmann heraus und vereitelte so die gute Einschusschance für den Engländer auf Seiten der Geordies. Die nächste Chance gehörte wieder dem auftrumpfenden Jordan Henderson, der Barkers Verteidiger-Partner Keogh stehen ließ und letztlich am Torhüter Derbys scheiterte. In der 81. Minute meldete sich Derby nochmal zurück durch einen Konter über Coutts, der frei vor Krul auftauchte und diesen vor eine große Aufgabe stellte, doch der Niederländer behielt die Überhand. Dann waren die 90 Minuten rum, der vierte Schiedsrichter zeigte die Nachspielzeit von vier Minuten an, in denen die Magpies alles riskierten: Hatem Ben Arfa zog das Tempo an und spielte den Ball lang und hoch nach vorne zu Cissé, der das Leder behaupten konnte. Der Senegalese legte mit guter Übersicht auf Yoan Gouffran auf, der Keogh düpierte und mithilfe des Innenpfostens das 1:2 erzielte – der so wichtige Führungstreffer für Newcastle United!Danach beendete Schiri Howard Webb die Partie und der NUFC konnte den Einzug in die nächste Runde doch noch perfekt machen. „ Meine Mannschaft hat heute wieder eine starke Moral gezeigt und wir konnten noch gewinnen, eine klasse Leistung“, so Coenen. In der nächsten Premier League Partie wartet Norwich City auf die Toons.

larsiboy_13 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an

Ähnliche Themen für: Newcastle United - Howay The Lads
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Managerstory] Newcastle United - Auf dem Weg zum alten Ruhm Jannis FIFA 12 Managermodus Forum 76 30.07.2012 14:19
[Managerstory] Newcastle United zurück nach Europa bvb09.forever FIFA 12 Managermodus Forum 3 08.07.2012 06:50
[Managerstory] Newcastle United - The Magpies KeisukeHonda7 FIFA 12 Managermodus Forum 34 05.04.2012 11:22
Team der Woche Ultimate FIFA 12 Ultimate Team Forum 108 28.03.2012 20:16
[Managerstory] Newcastle United - Back to the top MrMole FIFA 11 Managermodus Forum 377 18.06.2011 19:46


Anzeige
PS4-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
D89
-:-
Jaap31
CHLO666
-:-
Tommy93
GENClik60
-:-
duda
makanter
-:-
levs
Deadline: 18.12.2017 um 23:59 Uhr
Xbox-Turnier Dezember 2017 (Halbfinale)
PaLiT
-:-
Shortsman
ThisIsBasher
-:-
itzEZYY
Deadline: 18.12.2017 um 23:59 Uhr
PC-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
triggahippie
2:4
El jugador
Sehschlitz
1:4
Daniel96
Tonikroos1987
-:-
hardtrain82
BVBSirus
-:-
unleashed1988
Deadline: 15.12.2017 um 23:59 Uhr
Anzeige

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:39 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0
Powered by vBCMS® 1.2.5 ©2002 - 2017 vbdesigns.de