Partner:
Zurück   FIFA 4 LIFE Forum - die Community zur FIFA Serie > Fußball Foren > Fußball Forum

Dies ist eine Diskussion zum Thema Der offizielle ManU Thread im Fußball Forum, Teil der Fußball Foren Kategorie

: Hi Leutz!Ich hab mich zu etwas entschieden......und zwar Stelle ich euch heute eine Manschaft vor,ich fange heute mit ManU an ...

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 03.06.2006, 09:13   #1
Gesperrt
 
Benutzerbild von Rooney
 
Registriert seit: 01.06.2006
Ort: sag ich nicht :D
Beiträge: 3.901
Rooney eine Nachricht über ICQ schicken Rooney eine Nachricht über MSN schicken
Standard Der offizielle ManU Thread



Hi Leutz!Ich hab mich zu etwas entschieden......und zwar Stelle ich euch heute eine Manschaft vor,ich fange heute mit ManU an ....Hier kommen alle m?glichen Infos rein.Ihr k?nnt dann eure Meinung schreiben wie ihr den Verein findet usw......ich stelle euch dann jeden Tag dann ,einen Stammspieler vor ...Da k?nnt ihr dann eure Meinung hinschreiben.Das hei?t heute schreib ich ?ber ManU(Da k?nnt ihr eure Meinung ?ber das Team sagen,und am n?chsten Tag stelle ich euch zb C.Ronaldo vor auf dem gleichen Thread und dann k?nnt ihr dann imer 1 Tag eure Meinung zum Spieler oder zur Manschaft sagen,und wenn ich mit dem ganzen verein fetig bin fang ich mit einer anderen Manschaft an wie zb Bayern,hoffe ihr habt es verstanden).........

ManU
Manchester United F.C. ist ein englischer Fu?ballverein aus Old Trafford in Greater Manchester. Der Verein wird oft nur in der Kurzform ManU genannt. Weitere Kurzformen sind Man United und United. Der Spitzname der Mannschaft ist "Red Devils". Das Team tr?gt seine Heimspiele im ber?hmten Stadion Old Trafford aus. Manchester United war bis 2005 der umsatzst?rkste Fu?ballverein der Welt und wurde 2006 von Real Madrid abgel?st.

Manchester United wurde 1902 gegr?ndet und ging aus dem 1878 entstandenen Verein Newton Heath hervor.

Traditionell einer der gr??ten und am meisten unterst?tzten Vereine Englands, erreichte United unter Trainer Sir Alex Ferguson eine Dominanz in nationalen Wettbewerben in den 1990ern, wie zuletzt der FC Liverpool Mitte der 1970er und den fr?hen 1980ern. Der H?hepunkt dieser ?ra war 1999, als der Klub das Triple, bestehend aus der englischen Meisterschaft, dem FA Cup und der UEFA Champions League, gewann.

Mit der Qualifikation f?r die Gruppenphase der Champions League 06/07 erreichte ?ManU? die elfte Teilnahme in Folge. Ungeachtet dieser Leistung war Manchester United lange Zeit nicht f?hig, die nationale Dominanz auch in internationalen Wettbewerben umzusetzen. Die beiden Europapokalsiege von 1968 und 1999 sind die bislang einzigen Finalteilnahmen des Vereins in der K?nigsklasse.

History

Geschichte
Der Klub wurde als Newton Heath L&Y Railway F.C. 1878 gegr?ndet und war eine Arbeitermannschaft des Lancashire and Yorkshire Railway Betriebswerkes in Newton Heath. Unter diesem Namen war man im Jahr 1889 Gr?ndungsmitglied der Liga ?Football Alliance?. Nach dem Zusammenschluss der Football Alliance mit der Football League trat man dieser 1892 bei.

1902 drohte dem Verein der Konkurs. J.H. Davies ?bernahm die Schulden und rettete so den Verein. Am 26. April 1902 erfolgte auf seinen Wunsch die Umbenennung in Manchester United. Er ?nderte die Vereinsfarben von gold/gr?n zum heutigen rot/wei?. 1908 und 1911 konnte Manchester United die Liga gewinnen. In den folgenden Jahrzehnten blieben weitere Erfolge aus. Zwischenzeitlich stieg man in die Second Division ab und selbst ein Abstieg in die Third Division drohte. Erst 1938 gelang die dauerhafte R?ckkehr in die First Division.

Mit der Berufung von Matt Busby als Trainer begann 1945 eine neue ?ra f?r den Verein. In den ersten drei Nachkriegsspielzeiten erreichte man den zweiten Platz. 1948 holte man mit dem FA Cup den ersten Titel nach langer Pause. 1952 folgte die englische Meisterschaft. Busby setzte auf eine konsequente Jugendarbeit. Dies brachte dem Team den Spitznamen ?Busby Babes?. Nach mittelm??igen Platzierungen gelang 1956 der erneute Gewinn der Meisterschaft. Das Durchschnittsalter der Mannschaft betrug dabei 22 Jahre. 1957 wurde man zum ersten englischen Vertreter im Europapokal und erreichte das Halbfinale.

1958 folgte die Trag?die. Am 6. Februar flog man von einem Europacupspiel gegen Roter Stern Belgrad (3:3 nach 3:0-F?hrung) nach Hause, als das Flugzeug beim Start nach einer Zwischenlandung auf dem Flughafen M?nchen-Riem w?hrend eines Schneesturms verungl?ckte. Acht Spieler starben, zwei erlitten Verletzungen, die ihr Karriereende bedeuteten. Unter den Toten waren unter anderem Roger Byrne, Tommy Taylor und Duncan Edwards, der wenige Tage nach dem Absturz seinen schweren Verletzungen erlag. Der 21-j?hrige Duncan Edwards war damals vielleicht das gr??te englische Talent, das viele Experten auf dem Weg zu einem der gr??ten Spieler Englands sahen. Unter den Verletzten waren unter anderem Bobby Charlton, Bill Foulkes und Torh?ter Harry Gregg.

Nach seiner Genesung ?bernahm Busby das Traineramt erneut. Er musste das Team komplett neu aufbauen. Um dies zu erreichen wurden einige namhafte Spieler eingekauft. 1960 konnte der FA Cup gewonnen werden. 1965 und 1967 wurde die Meisterschaft gewonnen. 1968 wurde nach Siegen ?ber Hibernian F.C., FC Sarajevo, G?rnik Zabrze und Real Madrid das Finale des Europapokals der Landesmeister erreicht. Am 29. Mai wurde Benfica Lissabon in Wembley mit 4:1 nach Verl?ngerung geschlagen. Ein Jahr sp?ter trat Busby als Trainer zur?ck.

In den folgenden Jahren geriet der Verein in eine schwere Krise. Verschiedene Trainer konnten den Verein nicht zur?ck auf die Erfolgsspur f?hren. 1974 stieg man in die in Second Division ab. Der direkte Wiederaufstieg gelang. 1976 erreicht man das Finale des FA Cup, den man 1977 gewinnen konnte. 1978 wurde erneut das Finale erreicht und 1980 wurde man Vizemeister. Nachdem auch 1981 kein Titel errungen werden konnte wurde Ron Atkinson der neue Trainer. Mit dem Einkauf von Bryan Robson f?r 1.5 Millionen Pfund wurde ein britischer Rekordtransfer get?tigt. Weitere Transfers folgten und mit ihnen kam der Erfolg zur?ck. 1983 und 1985 k?nnte der FA Cup gewonnen werden. In der Saison 85/86 wurde man nach 10 siegreichen Spielen zum Saisonauftakt zum Favoriten auf den Meistertitel. Die Mannschaft brach ein und wurde nur vierter. Nachdem in der folgenden Saison der Abstieg drohte wurde Atkinson entlassen.

Die Nachfolge trat Alex Ferguson an. Die Saison wurde im Mittelfeld abgeschlossen. 1988 wurde man Vizemeister. 1990 stand Ferguson kurz vor seiner Entlassung. Ein Erfolg im FA Cup, den man sp?ter gewinnen konnte, hielt ihn im Amt. 1991 konnte man das Endspiel im Europapokal der Pokalsieger gegen den FC Barcelona gewinnen. Im selben Jahr ging der Club an die B?rse. Die Einnahmen betrugen 18 Millionen Pfund. 1992 k?nnte der Ligapokal gewonnen werden und man wurde erneut Vizemeister. Mit dem Neuzugang ?ric Cantona konnte 1993 zum ersten Mal seit 26 Jahren die englische Meisterschaft gewonnen werden. Im Todesjahr von Matt Busby gelang Manchester das erste Double der Vereinsgeschichte. In der Saison 94/95 wurde Cantona f?r 8 Monate gesperrt nachdem er einen gegnerischen Fan mit einem Fu?tritt angriff. In diesem Jahr wurden beide Titel knapp verpasst. Nach der Saison wurden einige Leistungstr?ger verkauft. Trotz vorhandener finanzieller Mittel kaufte Ferguson keine Starspieler sondern setzte auf junge Spieler wie David Beckham (20) oder Gary Neville (20). Nach der R?ckkehr von Cantona startete Manchester eine Aufholjagd an deren Ende der erneute Gewinn des Doubles stand. 1997 konnte man die vierte Meisterschaft in 5 Jahren feiern. Nach einer titellosen Saison folgte 1999 das erfolgreichste Jahr der Vereinsgeschichte. Als erster englischer Verein konnte man das Triple gewinnen. Im Finale der Champions League besiegte man dabei in Barcelona den FC Bayern M?nchen. Nach einem 1:0 R?ckstand nach 90 Minuten drehte Manchester das Spiel durch Tore von Teddy Sheringham und Ole Gunnar Solskj?r in der Nachspielzeit. Ferguson wurde aus Anerkennung f?r seine Verdienste zum Ritter geschlagen.

[Bearbeiten]
?bernahme durch Malcolm Glazer
Im M?rz 2003 begann Malcolm Glazer (76-j?hriger Milliard?r aus den USA) damit, Aktien von Manchester United aufzukaufen. Er erh?hte seinen Anteil bis 2005 auf 28 Prozent, und nach langem Tauziehen sicherte sich der Milliard?r am 12. Mai 2005 weitere 29 Prozent, die er den irischen Unternehmern John Magnier und John Paul MacManus abkaufte. Damit hielt er die Mehrheit und bot f?r die ?brigen Aktien. Der Gesamtwert seiner Offerte: 790 Mio. ?.

Das zum Kauf aufgenommene Darlehen schrieb Glazer auf den Verein um, so dass Manchester United j?hrlich 20 Mio. Pfund zur Tilgung aufwenden muss.

Am 16. Mai 2005 konnte Glazer seinen Anteil auf 75 % erh?hen, was ihm erlaubte den Club von der B?rse zu nehmen. Am 28. Juni geh?rten ihm bereits 98 % der Aktien, womit eine Zwangsabfindung der restlichen Kleinaktion?re erm?glicht wurde. Somit ist der Verein nun Privateigentum der Glazer-Familie. Malcolm Glazer's S?hne Joel, Avram und Bryan wurden in den Vorstand berufen.

Mit Protestaktionen hatten viele Fans bis zuletzt versucht, die ?bernahme durch Glazer, dem auch das American Football Team der Tampa Bay Buccaneers geh?rt, zu verhindern. Fans des Vereins, die schon vorher mit der zunehmenden Kommerzialisierung, den hohen Kartenpreisen und der schwindenden Einflussnahme unzufrieden waren, gr?ndeten daraufhin den neuen Klub FC United of Manchester. Zu den Spielen von Manchester United (Premier League) kommen durchschnittlich 40.000 Zuschauer w?hrend zum FC United of Manchester (First Division ab 2006) schon bis zu 6.800 Zuschauer gez?hlt wurden.


Erfolge
englische Meisterschaft (FA Premier League): 15x
1908, 1911, 1952, 1956, 1957, 1965, 1967, 1993, 1994, 1996, 1997, 1999, 2000, 2001, 2003
englischer Pokal (FA Cup): 11x
1909, 1948, 1963, 1977, 1983, 1985, 1990, 1994, 1996, 1999, 2004
englischer Ligapokal: 2x
1992, 2006
englischer Supercup (Charity Shield): 15x
1908, 1911, 1952, 1956, 1957, 1965, 1967, 1977, 1983, 1993, 1994, 1996, 1997, 2003
Champions League bzw. Europapokal der Landesmeister: 2x
1968, 1999
Europapokal der Pokalsieger: 1x
1991
Weltpokal: 1x
1999
europ?ischer Supercup: 1x
1991
Rooney ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2006, 09:42   #2
Administrator
 
Benutzerbild von falscherSchiri3
 
Registriert seit: 31.05.2006
Ort: Lippstadt
Beiträge: 2.967
falscherSchiri3 eine Nachricht über ICQ schicken
Tippspielsieger u. a. 1. BL, DFB-Pokal, PL 16/17 
Standard

Ein beeindruckender Verein mit einer beeindruckenden Geschichte!
Ich finde es ehrlich gesagt schade,dass der Klub von Glazer ?bernommen wurde.
Es gab zwar viele Protestaktionen,verhindern konnte man die ?bernahme jedoch nicht.
So weit ich informiert bin,hat MANU ab der neuen Saison einen neuen Sponsor,oder?
falscherSchiri3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2006, 09:51   #3
Gesperrt
 
Benutzerbild von Rooney
 
Registriert seit: 01.06.2006
Ort: sag ich nicht :D
Beiträge: 3.901
Rooney eine Nachricht über ICQ schicken Rooney eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Jupp das stimmt.Es ist AIG.Ich find ManU ist eine echte Top-Manschafft die zu den Manschaften geh?ren muss die jedes Jahr um den CL-Titel k?mpfen m?ssten.Allerdings sind sie durch Trainerdiskusionen und den Sachen mit Glazer in den Medien zu einigen Turbulenzen gekommen...........ManU stand zwar in den letzten Jahren im Schatten von Chelsea oder Barcelona,aber sie sind dennoch nicht zu untersch?tzen (siehe Premier League hatten mal 15 Pkt R?ckstand auf Chelsea und h?tten durch den Sieg gegen Chelsea auf 4 Pkt ran kommen k?nnen,es war das Spiel wo Rooney sich verletzt hat) Das ist eine Manschafft die es jeder Zeit im direkten Duell gegen jede andere Manschafft aufnehmen kann.
Rooney ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2006, 10:23   #4
Administrator
 
Benutzerbild von falscherSchiri3
 
Registriert seit: 31.05.2006
Ort: Lippstadt
Beiträge: 2.967
falscherSchiri3 eine Nachricht über ICQ schicken
Tippspielsieger u. a. 1. BL, DFB-Pokal, PL 16/17 
Standard

Um gut zu spielen braucht eine Manschaft logischerweise auch die volle Unterst?tzung der Fans.
Und diese ist nach der ?bernahme duch Glazer nicht mehr so vorhanden wie vorher.
Zum Sponsor:
Was ist das f?r ne Marke?
Was stellen die her?
falscherSchiri3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2006, 10:39   #5
Gesperrt
 
Benutzerbild von Rooney
 
Registriert seit: 01.06.2006
Ort: sag ich nicht :D
Beiträge: 3.901
Rooney eine Nachricht über ICQ schicken Rooney eine Nachricht über MSN schicken
Standard

AIG ist sowas wie der Nachfolger von Vodafone.Das ist der neue Shirt-Sponsor.Ausr?ster(also Marke wird glaub ich noch Nike bleiben ,wei? es nicht so genau)
Rooney ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2006, 10:52   #6
Administrator
 
Benutzerbild von falscherSchiri3
 
Registriert seit: 31.05.2006
Ort: Lippstadt
Beiträge: 2.967
falscherSchiri3 eine Nachricht über ICQ schicken
Tippspielsieger u. a. 1. BL, DFB-Pokal, PL 16/17 
Standard

Ich fragte mich eher,was die Firma AIG herstellt.
Normalerweise ?ndert sich nicht unbedingt auch der Trikotausr?ster(im Moment Nike)wenn sich der Trikotsponsor ?ndert.
falscherSchiri3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2006, 10:54   #7
Gesperrt
 
Benutzerbild von Rooney
 
Registriert seit: 01.06.2006
Ort: sag ich nicht :D
Beiträge: 3.901
Rooney eine Nachricht über ICQ schicken Rooney eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Aso,AIG ist ein Shirt Sponsor und Shirt Hersteller soweit ich wei?.Wenn du das meinst
Rooney ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2006, 23:11   #8
Gesperrt
 
Benutzerbild von Rooney
 
Registriert seit: 01.06.2006
Ort: sag ich nicht :D
Beiträge: 3.901
Rooney eine Nachricht über ICQ schicken Rooney eine Nachricht über MSN schicken
Standard Ruud van Nistelrooy



So jetz ist v.Nistelrooy dran einer meiner Lieblingsst?rmer!


Ruud van Nistelrooy2001-(Stand: 12. August 2001)
Position Angriff
Geburtsdatum 1. Juli 1976
Geburtsort Oss/Niederlande
Gr??e/Gewicht 190 cm - 80 kg
United Deb?t 12. August 2001 vs FC Liverpool (N)






Ruud van Nistelrooy stieg zum Ende der neunziger Jahre zu einem der herausragenden Offensivspieler des holl?ndischen Fu?balls auf und wurde in seiner Heimat sogar bereits als ?ein neuer Marco van Basten? bezeichnet. Die Gr?nde f?r diese hohe Wertsch?tzung waren einerseits seine enorme Torgef?hrlichkeit, daneben aber auch seine elegante Spielweise. Zum Vergleich mit van Basten animierten zudem k?rperliche ?hnlichkeiten zwischen den beiden Angreifern; van Nistelrooy ist mit 1,88 m Gr??e wie van Basten ein dunkelhaariger baumlanger Schlaks. Manchen waren die Lobeshymnen allerdings noch verfr?ht und sie
forderten, der Angreifer m?sse sein K?nnen auch international erst einmal unter Beweis stellen. ?Ohne Zweifel ist van Nistelrooy ein begnadeter Fu?baller, aber in den Niederlanden wird ihm nichts in den Weg gelegt?, stichelte etwa die Amsterdamer Zeitung De Volkskrant.
Ruud van Nistelrooy wollte eigentlich Basketballer werden. Doch sein fu?ballverr?ckter Vater lenkte die sportliche Entwicklung seines Sohnes zielbewusst in eine andere Richtung. Ruud begann seine Karriere beim kleinen Klub Nooit Gedacht in der Provinz Brabant. ?ber seine zweite Station Margriet kam er als Jugendlicher zum FC Den Bosch, wo er zun?chst nicht weiter auffiel. In der Saison 1993/94 feierte er sein Liga-Deb?t und absolvierte zwei Spiele in der 1. Mannschaft. Danach steigerte er die Zahl seiner Eins?tze ?ber 15 und 21 auf 31 Spiele.
Nachdem er f?r den FC Den Bosch in 69 Zweitligaspielen 17 Tore erzielt hatte, wechselte er 1997 zum Ehrendivision?r SC Heerenveen. Hier machte er nachhaltig auf sich aufmerksam und erzielte in der Saison 1997/98 in 31 Spielen immerhin 13 Tore in der ?Eredivisie?. ?berdies trug er dazu bei, dass Heerenveen in der Saison 1998/99 am europ?ischen Pokalsieger-Wettbewerb teilnehmen durfte. Im Relegationsspiel der beiden unterlegenen Halbfinalisten (die beiden Pokalfinalisten Ajax und PSV waren f?r die Champions League qualifiziert) erzielte er beim 3:1-Sieg gegen Twente den Treffer zum 1:1.
Der gelungene Einstand van Nistelrooys rief die holl?ndischen Gro?klubs, aber auch diverse europ?ische Spitzenteams auf den Plan. Die Auslandsangebote schlug der heftig umworbene St?rmer jedoch aus, weil er sich noch zu jung f?hlte, sein Heimatland zu verlassen. Das Rennen machte dann - f?r die innerholl?ndische Rekordabl?sesumme von 15 Mio. Gulden (rund 13 Mio. DM) - der PSV Eindhoven. Zwei Jahre zuvor h?tte Eindhoven den St?rmer um einiges billiger haben k?nnen. Doch als van Nistelrooy dem damaligen PSV-Trainer Dick Advocaat f?r 800.000 DM angeboten wurde, lehnte dieser mit der Begr?ndung ab, er werde sich nicht durchsetzen - ein, wie es der kicker formulierte, ?millionenschwerer Irrtum?.
Beim Philips-Werksklub gelang Ruud van Nistelrooy in der Saison 1998/99 endg?ltig der Durchbruch. Zwar kam der PSV nach dem Abgang einiger hochkar?tiger Spieler wie Cocu, Stam, Zenden oder Jonk im Rennen um die holl?ndische Meisterschaft hinter Feyenoord Rotterdam und Willem II Tilburg nur als Dritter ins Ziel (aber noch vor Ajax Amsterdam), van Nistelrooy selbst jedoch bildete mit seinem Sturmpartner Luc Nilis ein ?Traumduo? und war mit 31 Toren in 33 Spielen der herausragende Torj?ger der Eredivisie. Diese Trefferzahl brachte ihm auch den Silbernen Schuh als zweiterfolgreichstem St?rmer Europas. Seine enorme Torgef?hrlichkeit unterstrich van Nistelrooy auch in der folgenden Spielzeit: Nach elf Spielen hatte er schon wieder 19 Treffer auf seinem Konto.
Sein erstes gr??eres internationales Turnier bestritt Ruud van Nistelrooy 1998 bei der U21-Europameisterschaft in Rum?nien. Dabei erreichte er mit dem Oranje-Nachwuchs zwar das Halbfinale, z?hlte selbst allerdings nicht zur Stammelf, in der die Spanien-Legion?re Nordin Wooter und Roy Makaay die St?rmerpositionen innehatten. Noch im selben Jahr deb?tierte van Nistelrooy beim 2:2 gegen die deutsche Elf in Gelsenkirchen als Sturmpartner Patrik Kluiverts in der Nationalmannschaft. An einen Stammplatz war angesichts der Konkurrenz eines Dennis Bergkamp oder Patrik Kluivert zun?chst allerdings nicht zu denken. Doch er profitierte verschiedentlich vom Fehlen seiner Konkurrenten und wurde so gleichwohl zu einer festen Gr??e in der holl?ndischen ?Elftal?.
Ruud van Nistelrooy ist trotz seiner Gr??e ein sehr beweglicher Spieler und ein gl?nzender Techniker, der den Ball eng f?hren und gut abschirmen kann und es dem Gegner damit sehr schwer macht, ihm die Kugel abzujagen. Zudem entzieht er sich seinen Gegenspielern dadurch, dass er w?hrend der 90 Minuten eigentlich immer unterwegs ist und auf die Fl?gel ausweicht. Die Zeitschrift World Soccer bezeichnete ihn als eine wirksame Mischung aus Kraft und Geschicklichkeit.
Als die herausragende Eigenschaft von Ruud van Nistelrooy gilt jedoch sein ausgepr?gter Torriecher. Seine Treffer erzielt er mit dem rechten und linken Fu?, aber auch mit dem Kopf, wobei er, anders als bei seiner L?nge zu erwarten w?re, das Kopfballspiel eher zu seinen Schw?chen z?hlt. Bayern-Spieler Sammy Kuffour, der in der Champions League als direkter Gegenspieler seine unmittelbare Bekanntschaft machte, beschrieb van Nistelrooy mit den Worten: ?Der Holl?nder ist sehr schnell, technisch stark, schie?t mit beiden F??en gleich gut und wei? sich vor dem gegnerischen Kasten sehr gut zu behaupten?.

Stationen
1997 bis 1997 FC Den Bosch
1998 bis 1997/98 SC Heerenveen
1998 Vierter mit den Niederlanden bei der U21-EM
1998 1998/99 Wechsel f?r 4,2 Millionen Pfund zum PSV Eindhoven
1998 erstes L?nderspiel f?r Holland beim 2:2 gegen Deutschland
1998 Holl?ndischer Supercup-Sieger
1999 Holl?ndischer Torsch?tzenk?nig 1998/99
1999 Zweitbester Torsch?tze Europas 1998/99
2000 im April Torsch?tzenk?nig bei PSV Eindhoven mit 29 Toren in nur 23 Spielen
2000 am 21. April Transfer zu Manchester United
2000 Van Nistelrooy besteht am 26. April Check nicht
2000 Wechsel zu Manchester United aufgrund Kreuzbandrisses am 28. April geplatzt
2000 erfolgreiche Knieoperation in Vail/Colorado von Dr. Richard Steadman
2000 trotz seiner langen Verletzungspause ?Spieler des Jahres? in den Niederlanden
2001 im Januar erstes Training nach Verletzung
2001 nach 10 Monaten Zwangspause Anfang April Comback f?r den PSV Eindhoven
2001 am 23. April Wechsel zu Manchester United f?r 19 Millionen Pfund
Rooney ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2006, 11:48   #9
Gesperrt
 
Benutzerbild von Rooney
 
Registriert seit: 01.06.2006
Ort: sag ich nicht :D
Beiträge: 3.901
Rooney eine Nachricht über ICQ schicken Rooney eine Nachricht über MSN schicken
Standard


So jetz kommt Ryann Giggs.Er ist mein 2.Lieblingsmittelfeldspieler mit Paul scholes aus ManU!

Ryan Giggs1990-(Stand: 1. Juli 2001)
Position Angriff
Geburtsdatum 29. November 1973
Geburtsort Cardiff/Wales
Gr??e/Gewicht 180 cm - 70 kg
United Deb?t 2. M?rz 1991 vs FC Everton (H)

Ryan Giggs, St?rmerstar in Diensten von Manchester United, galt f?r viele britische Fu?ballfans und -experten schon in jungen Jahren als ?der neue George Best?. Der Waliser feierte gegen Ende der Saison 1990/91 mit 17 Jahren bei United seinen Einstand in der ersten Division und eroberte sich in der folgenden Spielzeit einen Stammplatz in der Elf des Traditionsklubs, den er danach nicht mehr abgab. Auch bei seinem Deb?t in der Nationalmannschaft von Wales (im Nov. 1991 in N?rnberg gegen Weltmeister Deutschland) war Ryan Giggs noch 17j?hrig - und damit der j?ngste walisische Nationalspieler aller Zeiten. Die Prophezeiung von United-Trainer Alex Ferguson, Giggs habe ?das Zeug, um ein ganz Gro?er zu werden? erf?llte sich ziemlich bald.
Ryan Joseph Giggs wuchs im walisischen Cardiff auf und hie? zun?chst Wilson. Als sein Vater Danny Wilson als Rugbyprofi nach Swinton kam, zog die Familie in die N?he von Manchester. Nach der Trennung seiner Eltern nahm Ryan den M?dchennamen seiner Mutter an. Als Sch?ler in Salford wurde Giggs, der sich schon fr?h als herausragendes Fu?ball-Talent entpuppte (aber auch Rugby spielte), in die englische Sch?lernationalmannschaft berufen und war als Ryan Wilson sogar deren Kapit?n. Da er in Cardiff geboren war, bekam auch der walisische Verband bald Interesse an Giggs und nominierte ihn f?r seine
Juniorenauswahl. Damit verlor Giggs die Spielberechtigung f?r England - eine Tatsache, der er selbst sich damals voll bewu?t war.
Denn die Wahl f?r Wales, die sp?ter von den englischen Fans immer wieder bedauert wurde, vollzog Ryan Giggs, wie er sagte, sehr bewu?t: ?Ich bin ganz patriotisch und wollte immer f?r Wales spielen. Ich wurde dort geboren und meine Familie wohnt dort immer noch.? Zudem sei es immer sein Traum gewesen, mit seinen gro?en Vorbildern Mark Hughes und Ian Rush in der Nationalmannschaft zu spielen. Allerdings d?rfte es ihm mit der Wahl f?r Wales, das erst einmal (1958) an einer WM-Endrunde teilnahm, so ergehen wie einst dem gro?en George Best. Der geh?rte zu den besten Spielern der Welt, nahm als Nordire aber nie an einer Weltmeisterschaft teil.
Als Ryan Giggs 14 Jahre alt war, kam er im Februar 1988 in die Jugendabteilung von Manchester United. Alex Ferguson h?chstpers?nlich hatte die Familie zu Hause besucht und den Deal perfekt gemacht; Lokalrivale Manchester City, das
ebenfalls Interesse an dem Ausnahmetalent zeigte und ihn bereits in seine Nachwuchsschule aufgenommen hatte (er hatte sogar schon ein Spiel an der Main Road bestritten), blieb das Nachsehen. Giggs durchlief am Old Trafford die Jugendmannschaften und erhielt am 1. Dezember 1990, kurz nach seinem 17. Geburtstag, bei seinem Klub einen F?nfjahresvertrag. ?Gebt gut acht, der ist etwas Besonderes?, soll der Jugendtrainer beim Wechsel Ryans in den Profikader
seinem Kollegen mit auf den Weg gegeben haben. Am 26. Febr. 1991 deb?tierte Giggs beim 1:2 gegen Sheffield Wednesday in der 1. Division. Sein erstes ganzes Spiel bestritt er gegen Manchester City und erzielte dabei gleich den einzigen Treffer beim 1:0-Sieg.
Mit 17 Jahren und 289 Tagen feierte Ryan Giggs neun Monate sp?ter seinen Einstand in der walisischen Nationalelf, als er im Spiel gegen Deutschland in N?rnberg in den letzten Minuten aufs Feld kam. ?Ich werde mein erstes L?nderspiel nie vergessen. Ich war nur f?nf Minuten auf dem Feld und hatte nur ein paar Ballkontakte, aber die Atmosph?re war gro?artig?, erinnert er sich. Wie es damals hie?, lie? Alex Ferguson Giggs nur unter der Bedingung zur Nationalmannschaft, da? Teammanager Terry Yorath auf ihn besonders aufpasse und ihn vor den Medien abschirme. Auch in den folgenden L?nderspielen kam er
jeweils nur als Ersatzspieler aufs Feld. Sein erstes L?nderspiel von Beginn an bestritt Giggs Ende M?rz 1993 beim 2:0 gegen Belgien; dabei erzielte er dann auch sein erstes L?nderspieltor. Da? Giggs in acht Jahren f?r Wales lediglich 25 L?nderspiele absolvierte, lag auch daran, da? Ferguson ihn f?r Freundschaftsl?nderspiele oft nicht freigab, um ihn zu schonen.
Damit Giggs (?Das Leben als Fu?ballspieler ist das beste aller m?glichen Leben. Du wirst sehr gut bezahlt f?r das, was dir am meisten Spa? macht?) sein Talent in Ruhe entfalten und sich allm?hlich entwickeln konnte, schirmte ihn sein Trainer Ferguson anfangs von jeglichem Medienrummel hermetisch ab. ?Der Junge hat das richtige Temperament f?r eine glanzvolle Karriere, aber er mu? auf dem Boden der Realit?t bleiben. Sein Talent ist ein Geschenk Gottes, und es mu? behutsam aufgebaut werden?, meinte der Schotte geradezu pathetisch. Giggs selbst gab die Blumen artig zur?ck und meinte: ?Ohne den Bo? h?tte ich nicht das erreicht, was ich bisher erreicht habe? (WELT, 12.10.1995).
Den Durchbruch auf der Insel schaffte Ryan Giggs in der Saison 1991/92, in der er Stammspieler wurde und 38 Erstligaspiele bestritt. Den fast schon sicheren Titel verlor das Team vom Old Trafford in jenem Jahr in der Endphase der Meisterschaft an Leeds United. In der folgenden Saison war den Ferguson-Sch?tzlingen und einem weiter gereiften Ryan Giggs, der mittlerweile
schon einer der Stars des Teams war, die Meisterschaft in der Premier League aber nicht mehr zu nehmen und Manchester United feierte, angetrieben vom genialen Franzosen Eric Cantona, den ersten Titelgewinn nach 26 Jahren. Es war der Beginn einer gro?en ?ra, denn Manchester United etablierte sich in den 90er Jahren als absolute Nummer 1 in England. Giggs wurde mit seinem Team jedes Jahr zumindest Meisterschaftszweiter und sicherte sich nach 1993 auch 1994, 1996 und 1997 den Titel. 1994 und 1996 wurden die Red Devils zudem FA-Cup-Sieger. Auch international avancierte United zu einem Spitzenteam, was die guten Ergebnisse in den europ?ischen Pokalwettbewerben belegen. Giggs selbst war bald nicht mehr der Jungstar, sondern inmitten der zahlreichen nachgewachsenen ?Jungf?chse? der United (Scholes, Beckham, Butt, die Neville-Br?der, sp?ter Brown) einer der F?hrungsspieler und eine Art Bindeglied zwischen den Teenies und den Routiniers wie Schmeichel, Pallister, Irwin oder Sheringham. Sein pers?nlich erfolgreichstes Jahr war die Saison 1993/94, als er in 38 Punktspielen immerhin 13 Tore erzielte.
In der anschlie?enden Saison geriet der 1,77 m gro?e Giggs in eine schwere Krise. Die Boulevard-Zeitungen schrieben bereits, einigen Frauen sei gelungen, was englische Verteidiger nicht geschafft h?tten, n?mlich Giggs aus dem Tritt zu bringen (Schw. Z., 23.4.1997). Dank der Hilfe Fergusons und Sonderschichten im Training fand der St?rmer (damals nur ein Tor in 29 Spielen) aus dem Tief jedoch wieder heraus. 1995/96 bejubelten die United-Fans wieder ihren ?alten? Ryan Giggs, der sich in 33 Spielen elfmal f?r eigene Treffer feiern lassen konnte. ?berhaupt etablierte sich der Fl?gelflitzer bei United als Torsch?tze vom Dienst.
Zu Beginn der Spielzeit 1998/99 hatte er in der Premier Leage nach Eric Cantona die zweitmeisten Tore (45, Cantona kam auf 64) f?r seinen Klub erzielt. Ein gro?er Nachteil ist die gro?e Verletzungsanf?lligkeit von Giggs. Diese veranla?te
Ferguson im Sommer 1998 mit dem Schweden Jesper Blomquist einen hochkar?tigen Ersatzmann f?r solche F?lle zu verpflichten. Giggs selbst wird immer wieder von anderen Klubs umworben, verl?ngerte jedoch seinen Vertrag am Old Trafford im Mai 1998 um weitere f?nf Jahre.
?Giggs ist zweifellos ein Ausnahmek?nner: Antrittsschnell, dribbelstark und beidf??ig, ein Techniker, der pr?zise Flanken von rechts und links schl?gt und brandgef?hrlich im Abschlu? wirkt?, charakterisierte ihn der Z?richer Sport. Die isk schrieb bereits 1993, mit Giggs lebe in Old Trafford die hohe Schule des Dribblings wieder auf (16.12.1993). Der ?beraus schm?chtige, geradezu
zerbrechlich wirkende Giggs (der Sport bezeichnete ihn wegen seiner d?nnen Beine einmal als ?millionenschwere Barbie-Puppe?) verz?ckt die Zuschauer mit seinem Spielwitz, seiner Technik, seiner Eleganz und seiner Unbek?mmertheit, legt aber auch schon fr?h eine enorme Reife an den Tag.
Giggs gilt als gerissener Dribbler, der die gegnerischen Verteidiger schwindlig spielt und die eigenen St?rmer permanent mit Flanken und Vorlagen versorgt. Wenn er erst einmal zu einem Flankenlauf angesetzt hat, ist er kaum noch zu stoppen. Zudem schie?t er aus allen Lagen und ist auch sehr torgef?hrlich. Der Z?richer Sport schrieb einmal, Giggs dribble wie Di Stefano, sei schnell wie Garrincha und trete schlitzohrig wie Maradona auf (1.2.1994). Der Waliser begann einst als klassischer Linksau?en und r?ckte in neueren taktischen Formationen auf die Position des Au?enbahnspielers im linken Mittelfeld. Gelegentlich wird er aber auch mehr im Zentrum des Spielfeldes eingesetzt und fungiert dann in einer mehr h?ngenden Position als Mittfeldmotor seiner Mannschaft. Seine klassische Position blieb jedoch die des linken Au?enbahnspielers.
Die besonders zu Beginn seiner Karriere immer wieder aufgezeigten Parallelen zu George Best beziehen sich allein auf das spielerische K?nnen in bereits sehr jungen Jahren und auf die Tatsache, da? beide im Trikot der ?Roten Teufel? re?ssierten. Vom Typ her ist Giggs im Vergleich zum extrovertierten und extravaganten ?Lebemenschen? Best eher introvertiert und zur?ckhaltend (?Ich versuche ein ruhiges Leben zu f?hren?). Das blieb jedoch nicht so und Giggs, dem SPORTS den ?Habitus eines Latin Lovers? attestierte (Juni 1995), entdeckte auch angenehme Seiten seiner Ber?hmtheit und sch?tze besonders seinen schnell
gewachsenen Reichtum.
Auch wenn der Verein und insbesondere Alex Ferguson stets bem?ht waren, Giggs aus den Schlagzeilen der Boulevardpresse und aus Jugend-, Mode- oder Zeitgeist-Magazinen rauszuhalten, so wurde der spindeld?rre Fu?baller, ?der eher wie ein italienischer Gigolo denn ein walisischer Nationalspieler aussieht? (SPORTS, Juni 1995), dennoch bald zum umjubelten Teeniestar und M?dchenschwarm, um den sich potente Werbekunden bald nur so rissen. Im M?rz 1995 meldete dpa, Giggs sei dank seiner lukrativen Werbevertr?ge zum j?ngsten Million?r im britischen Sport avanciert; sein Einkommen allein aus kommerziellen Quellen betrug 1995 diesen Angaben zufolge 2,3 Mio. DM. Mit seinem exorbitanten Einkommen f?llt es Giggs, der noch einen einige Jahre j?ngeren Bruder und eine 18 Jahre j?ngere Schwester hat, leicht, seine f?nf Luxuskarossen (darunter ein 250.000 DM teurer Aston Martin DB7) zu unterhalten. Auch der Kauf einer 1930 erbauten Villa, die er 1998 f?r umgerechnet 1,5 Mio. DM erwarb und anschlie?end umbauen lie?, war kein allzu gro?es Problem f?r Ryan Giggs, der neben seinen Autos Klamotten als seine gro?e Leidenschaft bezeichnet. Seine Freunde waren sich kurz nach dem Bezug seines neuen Domizils sicher, da? Giggs' Freundin Emma ebenfalls bald und dann als Mrs. Giggs in seinen Palast einziehen w?rde. Denn Emma, so hie? es, sei genau die richtige f?r ihn, da sie sich wirklich um ihn k?mmere.
Stationen
Jahr Stationenliste folgt (bei besonderem Interesse auch Infos per Mail)
Rooney ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2006, 08:26   #10
Gesperrt
 
Benutzerbild von Rooney
 
Registriert seit: 01.06.2006
Ort: sag ich nicht :D
Beiträge: 3.901
Rooney eine Nachricht über ICQ schicken Rooney eine Nachricht über MSN schicken
Standard



Hi und jetz kommt Rio Ferdinand

das ist wirklich ein toller Abwehrspieler!

Position - Abwehr
Geburtsdatum - 7. November 1978
Geburtsort - Peckham (England)
Gr??e - 187 cm
Gewicht - 77 kg
United Deb?t - 14. August 2002 / Zalaegerszegi / A
vor MUFC - Leeds United



Ein exzellenter Spieler, dessen Stern bei der FIFA-Weltmeisterschaft 2002 aufging. Sir Alex Ferguson glaubt, dass Rio Ferdinand einmal der ?berragende Verteidiger in der Fu?ball-Welt wird.
Er absolvierte sein Deb?t f?r England gegen Kamerun im November 1997 und wurde f?r den Kader der FIFA-Weltmeisterschaften 1998 berufen. Dort kam er jedoch zu keinem Einsatz. F?r die UEFA Euro 2000? wurde Ferdinand nicht berufen, zeigte seine Klasse jedoch zwei Jahre sp?ter bei der Weltmeisterschaft. Dort beeindruckte er beim 3:0-Erfolg im Achtelfinale gegen D?nemark unter anderem auch mit dem ersten Tor f?r sein Land. Aufgrund einer langen Sperre durfte er an der EM 2004 nicht teilnehmen.
Ferdinand wurde 1978 in London geboren und begann seine Karriere bei West Ham United FC. Dort deb?tierte er 1996 in der englischen Liga. Im Jahr darauf wurde er an den AFC Bournemouth ausgeliehen, bevor er nach Upton Park zur?ckkehrte und ab Januar 1997 regelm??ig in der Premiership spielte. Ferdinand brachte es auf 152 Eins?tze f?r die Hammers, bevor er im November 2000 f?r 27 Millionen Euro nach Leeds wechselte. Ironischer Weise machte er sein letztes Spiel f?r die Londoner an der Elland Road, seiner neuen Heimat.
2000: Ferdinands erste Spielzeit in Yorkshire brachten ihm erste Erfahrungen auf internationalem Niveau, da Leeds das Halbfinale der UEFA Champions League erreichte, bevor sie gegen Valencia CF ausschieden. Seine Entwicklung setzte sich in der kommenden Saison fort und er wurde reifer und konstanter, so dass die Erwartungen, die man bei West Ham in ihn gesteckt hatte, sich immer weiter erf?llten.
2002: Nach seinen guten Auftritten in Japan und S?dkorea wechselte Ferdinand zu Manchester United FC. Die Dienste des Kapit?n von Leeds waren Sir Alex Ferguson die Rekordsumme von 46,9 Millionen Euro wert. Er beendete seine erste Saison im Old Trafford mit der Meisterschaft und kam auf 46 Spiele in allen Wettbewerben.
2003/04: Bestritt 20 der ersten 22 Partien in der Premiership, ehe er f?r acht Monate gesperrt wurde, da er einer routinem??igen Doping-Kontrolle nicht nachkam. Damit wurde der Verteidiger bis September 2004 au?er Gefecht gesetzt.
Wussten Sie schon......dass sein j?ngerer Bruder Anton ein talentierte Verteidiger bei West Ham ist?
Rooney ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an

Ähnliche Themen für: Der offizielle ManU Thread
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Handball WM Thread falscherSchiri3 Off-Topic Forum 164 27.01.2008 14:41
---> CEP - der offizielle Thread <--- VfB_Fan FIFA 07 Forum 31 20.05.2007 09:51
Der offizielle Real Madrid Thread Rooney Fußball Forum 39 14.03.2007 17:07
Der offizielle HSV Thread HSV4ever Fußball Forum 7 20.06.2006 09:42


Anzeige
FUT 18 Turniere
PS4-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
D89
-:-
Jaap31
CHLO666
-:-
Tommy93
GENClik60
-:-
duda
makanter
-:-
levs
Deadline: 18.12.2017 um 23:59 Uhr
Xbox-Turnier Dezember 2017 (Halbfinale)
PaLiT
-:-
Shortsman
ThisIsBasher
-:-
itzEZYY
Deadline: 18.12.2017 um 23:59 Uhr
PC-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
triggahippie
2:4
El jugador
Sehschlitz
1:4
Daniel96
Tonikroos1987
-:-
hardtrain82
BVBSirus
-:-
unleashed1988
Deadline: 15.12.2017 um 23:59 Uhr
Anzeige

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:00 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0
Powered by vBCMS® 1.2.5 ©2002 - 2017 vbdesigns.de