Partner:
Zurück   FIFA 4 LIFE Forum - die Community zur FIFA Serie > Fußball Foren > Nationalmannschaften Forum

Dies ist eine Diskussion zum Thema Deutschland - WM 2014 im Nationalmannschaften Forum, Teil der Fußball Foren Kategorie

: Zitat: Zitat von Fatti987 Ich würde eher sagen, dass was der Fußballzirkus verlangt. Und der geht mir immer mehr gehörig ...

Umfrageergebnis anzeigen: Wie weit kommen Jogi's Jungs in Brasilien?
Vorrunde 1 4,35%
Achtelfinale 3 13,04%
Viertelfinale 6 26,09%
Halbfinale 10 43,48%
Finale 0 0%
Weltmeister 3 13,04%
Teilnehmer: 23. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 01.07.2014, 19:13   #171
Maulwurf
 
Benutzerbild von MrMole
 
Registriert seit: 25.12.2010
Ort: Der Norden ist mein zu Hause
Beiträge: 6.519
Standard AW: Deutschland - WM 2014

Zitat:
Zitat von Fatti987 Beitrag anzeigen
Ich würde eher sagen, dass was der Fußballzirkus verlangt. Und der geht mir immer mehr gehörig auf den Zeiger . Meiner Meinung nach tragen aber an genau dieser Entwicklung die Medien eine nicht zu unterschätzende Mitschuld und wenn ich in dieser Branche arbeite, diesen Zirkus mitmache und irgendwo auch unterstütze, darf ich mich nicht beschweren.
Ich finde, du machst es dir zu einfach. Am Ende sind es immer noch Spieler und Verantwortliche, die nicht darüber nachdenken, was sie sagen. Mit dem Hintergedanken an Klicks bzw. Verkäufen, was ich nicht abstreiten will, schließlich sind Zeitungen, Fernsehsender und Internetportale im Grunde auch nur Unternehmen, werden diese Meldungen dann mit Vorliebe veröffentlicht, um die Sensationslust der Menschen zu befriedigen.

Das ist ein Punkt, für den man die Medien, aber ebenso die Gesellschaft, die in meinen Augen süchtig nach Sensationen ist, kritisieren kann und das streite ich auch überhaupt nicht ab.

Mich ärgert aber die Behauptung, Journalisten würden diesen Zustand bewusst unterstützen. 90 Prozent der Journalisten, mit denen ich Kontakt habe, sind selten damit einverstanden, dass seitens der Chefetage auf Meldungen wert gelegt wird, die ausschließlich dazu dienen, Klicks bzw. Verkäufe zu generieren. Ich arbeite in diesem Bereich, weil ich Schreiben und Fußball liebe. Dass einem Vorgaben von "oben" kaum gefallen, muss man jedoch in Kauf nehmen, wenn man überhaupt einen Job finden will.
MrMole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2014, 20:24   #172
Maulwurf
 
Benutzerbild von MrMole
 
Registriert seit: 25.12.2010
Ort: Der Norden ist mein zu Hause
Beiträge: 6.519
Standard AW: Deutschland - WM 2014

Hab passend zum Thema übrigens diesen Artikel gefunden: Was zählt ist auf dem Platz: Der Irrtum des Per Mertesacker - n-tv.de

Das spiegelt so ungefähr meine Meinung wieder.
fcb-fan-1995 gefällt dieser Beitrag.
MrMole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2014, 20:39   #173
FORMEL 1 WELTMEISTER 2014
 
Benutzerbild von marin10_
 
Registriert seit: 15.05.2010
Beiträge: 24.678
marin10_ eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: Deutschland - WM 2014

was für ein bericht
reine zeitverschwendung
marin10_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2014, 20:40   #174
Narrenkönig
 
Benutzerbild von Fatti987
 
Registriert seit: 23.12.2011
Beiträge: 2.957
Standard AW: Deutschland - WM 2014

Zitat:
Zitat von MrMole Beitrag anzeigen
Hab passend zum Thema übrigens diesen Artikel gefunden: Was zählt ist auf dem Platz: Der Irrtum des Per Mertesacker - n-tv.de

Das spiegelt so ungefähr meine Meinung wieder.
Schau dir das Video nochmal an:
https://www.youtube.com/watch?v=nyBbWcXeXMU

Höhnisch lachen; auch Ihnen klar sein; nur so - vielleicht hätte ein weniger spöttischer Journalist eine vernünftigere Antwort bekommen.
civico gefällt dieser Beitrag.
Fatti987 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2014, 20:52   #175
M zu dem O
 
Benutzerbild von Monaldinho
 
Registriert seit: 11.12.2011
Beiträge: 2.205
Standard AW: Deutschland - WM 2014

Was für ein sinnloser Artikel.
"Die unsäglichen Interviews direkt nach Spielschluss sind nun mal Teil des Geschäfts"
Erst feststellen, dass sie unsäglich sind, aber darüber sollte man sich nicht beschweren, weil...ist halt so? Haha
"All jene, die sich nun darüber freuen, dass ein Spieler des DFB-Teams aus dem Korsett des perfekten und geschulten Musterprofis ausgebrochen ist, sollten darüber nachdenken, ob dies nicht besser während des Spiels stattgefunden hätte. Ein "Typ" wäre gestern auf dem Platz von Nöten gewesen. Nicht als Interviewpartner."
Aha und wie hätte Mertesacker ein "Typ" aufm Platz sein sollen?


Man kann den ganzen Spaß auch umdrehen und sagen: Das Journalisten sich nach Spielen manchmal unhöfliche Antworten anhören müssen ist unsäglich, aber halt Teil des Geschäfts, hehehe.
Einfach komplett auslassen dieses ganze NachdemSpielGelaber.
__________________
Monaldinho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2014, 21:02   #176
Maulwurf
 
Benutzerbild von MrMole
 
Registriert seit: 25.12.2010
Ort: Der Norden ist mein zu Hause
Beiträge: 6.519
Standard AW: Deutschland - WM 2014

Zitat:
Zitat von Monaldinho Beitrag anzeigen
Man kann den ganzen Spaß auch umdrehen und sagen: Das Journalisten sich nach Spielen manchmal unhöfliche Antworten anhören müssen ist unsäglich, aber halt Teil des Geschäfts, hehehe.
Einfach komplett auslassen dieses ganze NachdemSpielGelaber.
Die Aufarbeitung von Spielen und damit verbundene Interviews nach der Partie sind aber wesentlicher Bestandteil der Arbeit der Medien. Das kann man nicht einfach so weglassen.
fcb-fan-1995 gefällt dieser Beitrag.
MrMole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2014, 21:04   #177
M zu dem O
 
Benutzerbild von Monaldinho
 
Registriert seit: 11.12.2011
Beiträge: 2.205
Standard AW: Deutschland - WM 2014

Zitat:
Zitat von MrMole Beitrag anzeigen
Die Aufarbeitung von Spielen und damit verbundene Interviews nach der Partie sind aber wesentlicher Bestandteil der Arbeit der Medien. Das kann man nicht einfach so weglassen.
Und das steht auf Stein gemeißelt irgendwo oder warum zählt das als Fakt?
Ist ja schön, dass das so ist, aber das ist ja kein Grund das man das nicht kritisieren kann, oder das sich das nicht ändern könnte.
Monaldinho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2014, 21:19   #178
Maulwurf
 
Benutzerbild von MrMole
 
Registriert seit: 25.12.2010
Ort: Der Norden ist mein zu Hause
Beiträge: 6.519
Standard AW: Deutschland - WM 2014

Es zählt als Fakt, weil es nun einmal eine Tatsache ist.

Ich sage doch nichts dagegen, dass man das kritisieren kann. Ich kann auch nachvollziehen, wenn Spieler manchmal etwas genervt reagieren. Nichtsdestotrotz sollte man als Profi auch mit den Medien umgehen und einen respektvollen Ton beibehalten können.
fcb-fan-1995 gefällt dieser Beitrag.
MrMole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2014, 22:04   #179
Chancentod
 
Benutzerbild von civico
 
Registriert seit: 29.09.2012
Ort: A3
Beiträge: 1.461
Standard AW: Deutschland - WM 2014

Zitat:
Weil die Medien in der heutigen Gesellschaft eben einen unfassbar großen Stellenwert haben. Es wird nur umgesetzt, was die Gesellschaft verlangt, das Ziel der Kritik sind jedoch die Journalisten, die schlicht ihren Job machen.
Ja, die Medien haben einen hohen Stellenwert. Es wird eben nicht nur das umgesetzt, was die Gesellschaft verlangt, weiten Teilen der Gesellschaft wird irgendwas vorgesetzt, und die frisst es, weils kaum noch was anderes bei den großen "Anbietern" gibt. Teufelskreis. Die Konsequenz daraus sollte sein, dass die Gesellschaft sich ändert. Aber die Journalisten haben das in gewisser Form auch mit zu verantworten. Es hindert sie ja keiner an qualitativer Arbeit (welche im übrigen auch die Vorgaben von oben "Klicks generieren" erfüllen können). In nahezu jedem anderen Beruf wird Qualität vorausgesetzt, warum nicht auch in den Medien, bzw. dem Journalismus?
Gibt da einen ganz netten Film mit Moritz Bleibtreu, in dem es genau darum geht: Free Rainer – Dein Fernseher lügt.


Zitat:
Zitat von MrMole Beitrag anzeigen
Die Aufarbeitung von Spielen und damit verbundene Interviews nach der Partie sind aber wesentlicher Bestandteil der Arbeit der Medien. Das kann man nicht einfach so weglassen.
Die inhaltsleeren Interviews nach den Spielen erklären dann wohl auch viele der inhaltsleeren Artikel, deren einziger Sinn es ist, Klicks zu generieren. Anders als Klickerzeugung kann ich mir viele der Artikel, z.B. bei relativ seriösen Medien wie Spiegel Online (auf so Käseblätter wie die Bild will ich jetzt gar nicht erst eingehen) nicht erklären, allein wenn schon in drei Schlagzeilen des Tages was von "Neuer" und "Libero" steht.
Eine andere Art der häufigen Berichterstattung ist es, einfach Spieler schlecht zu schreiben. Zum Beispiel Mesut Özils letzte Auftritte haben da deutschen Medien Angriffsfläche geboten. Auch Sami Khedira war sehr oft in der Schusslinie. Vor allem in den spanischen Medien, unsere deutschen sind verglichen mit denen dort noch deutlich besser, aber die Qualität sinkt.
Aufwändigere, rechercheintensivere, aber dafür deutlich interessantere Artikel, wie bspw. vernünftige taktische Analysen, oder genauere Artikel, in denen auf Stärken und Schwächen einzelner Mannschaften, und wie man diese am besten ausnutzen kann, eingegangen wird, fehlen nahezu komplett. Für sowas bräuchte man keine Stunden an sinnfreiem Videomaterial von Stimmen der Spieler zum Spiel. Die Stimmung und Emotionen der Spieler lassen sich auch durch etwas Feingefühl ermitteln, ohne durch bescheuerte Fragen einen Ausbruch provozieren zu wollen. Meiner Meinung nach kann man das ersatzlos weglassen.

Zitat:
Zitat von MrMole Beitrag anzeigen
Was die Mixed Zone angeht: Das ist für viele kleinere Medienvertreter, die nicht wie Sky oder die ARD Exklusivrechte und einen großen Namen haben, womit man leicht an Interviews kommt, mitunter die einzige Gelegenheit, womöglich gar exklusive Stimmen aufzufangen. Und ich weiß aus eigener Erfahrung, dass genervte Spieler oder Verantwortliche eher die Seltenheit sind. Vielmehr kennt man sich in der Mixed Zone, da Woche für Woche meistens die gleichen Medienvertreter anwesend sind. Zumindest wenn keine Kamera anwesend ist, ist das Verhältnis zwischen Spielern und Journalisten meistens ziemlich gut (es sei denn, eine der beiden Mannschaften hat eine üble oder entscheidende Niederlage eingesteckt^^).
Warum belässt man es nicht dann auch dabei, dass ganze ohne Kameras, aber mit deutlich mehr Respekt zu erledigen? Mir gehts auch gar nicht speziell um die kleinen Namen. Mir geht's um die Art der Berichterstattung der Großen. Bzw. das was u.a. die kleinen dann aus den gewonnenen Erkenntnissen machen.


Zitat:
Zitat von MrMole Beitrag anzeigen
Hab passend zum Thema übrigens diesen Artikel gefunden: Was zählt ist auf dem Platz: Der Irrtum des Per Mertesacker - n-tv.de
Von dem Artikel halte ich nicht viel. Aber es braucht einen ja nicht zu wundern, dass ein TV-Sender einen TV-Moderator verteidigt.

Die erste Antwort von Mertesacker klang zwar etwas patzig, aber, im Grunde einfach nur umgangssprachlich ausgedrückt, dass man froh ist weiter zu sein.
Im weiteren Interview hat einfach nur der Reporter provoziert (fatti987 hat's ganz gut zusammengefasst, wie...), und durch die Formulierung "Dürfte auch Ihnen klar sein" sogar den Eindruck erweckt, als würde er Mertesacker nicht für voll nehmen.
Wäre ja auch nicht das erste mal, dass ein Reporter provoziert. Aus welchen Gründen auch immer.

Andere Spieler hätten da jetzt nur die 0815-Standardfußballfloskeln gebracht, die diese Interviews so langweilig wie überflüssig machen. Ein Per Mertesacker gibt da wenigstens mal eine Diskussionsgrundlage über Sinn und Unsinn davon. Den Reaktionen im WWW (und Kommentaren unter dem Youtube-Video) nach, sind wohl mehrere Leute der Ansicht, dass die Medien in ihrer Berichterstattung gelegentlich über's Ziel hinaus schießen und manche Formen der Berichterstattung sinnlos sind.

Zitat:
Zitat von MrMole Beitrag anzeigen
Ich sage doch nichts dagegen, dass man das kritisieren kann. Ich kann auch nachvollziehen, wenn Spieler manchmal etwas genervt reagieren. Nichtsdestotrotz sollte man als Profi auch mit den Medien umgehen und einen respektvollen Ton beibehalten können.
Nichtsdestotrotz sollte man auch als professioneller Journalist auch mit Menschen umgehen können und einen respektvollen Ton beibhalten können.
SamThomas212 gefällt dieser Beitrag.
__________________
civico ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2014, 23:09   #180
Maulwurf
 
Benutzerbild von MrMole
 
Registriert seit: 25.12.2010
Ort: Der Norden ist mein zu Hause
Beiträge: 6.519
Standard AW: Deutschland - WM 2014

Zitat:
Zitat von civico Beitrag anzeigen
Aber die Journalisten haben das in gewisser Form auch mit zu verantworten. Es hindert sie ja keiner an qualitativer Arbeit (welche im übrigen auch die Vorgaben von oben "Klicks generieren" erfüllen können). In nahezu jedem anderen Beruf wird Qualität vorausgesetzt, warum nicht auch in den Medien, bzw. dem Journalismus?
Schön wäre es. Viele Journalisten sind Angestellte und müssen sich dem fügen, was die Chefetage vorgibt. Kritik stößt da auf taube Ohren, weil in vielen Medien-Unternehmen der finanzielle Aspekt im Vordergrund steht. Der vermeintliche Mangel an Qualität liegt definitiv nicht an den Journalisten, sondern an den Vorgaben von oben. Ich kenne viele, die damit nicht zufrieden sind, aber man hat schlicht kein Mitspracherecht.




Zitat:
Zitat von civico Beitrag anzeigen
Aufwändigere, rechercheintensivere, aber dafür deutlich interessantere Artikel, wie bspw. vernünftige taktische Analysen, oder genauere Artikel, in denen auf Stärken und Schwächen einzelner Mannschaften, und wie man diese am besten ausnutzen kann, eingegangen wird, fehlen nahezu komplett.
Aufwendige Artikel erfordern Zeit, die Journalisten in chronisch unterbesetzten Redaktionen leider nicht haben. Zugleich erzeugen reißerische Überschriften schlicht und einfach mehr Klicks. Nicht umsonst ist die Bild immer noch sehr populär, während die Auflagen von seriösen Zeitungen wie der FAZ, der Zeit oder der SZ stagnieren oder gar schrumpfen.


Zitat:
Zitat von civico Beitrag anzeigen
Warum belässt man es nicht dann auch dabei, dass ganze ohne Kameras, aber mit deutlich mehr Respekt zu erledigen?
Da fragst du den Falschen.




Zitat:
Zitat von civico Beitrag anzeigen
Von dem Artikel halte ich nicht viel. Aber es braucht einen ja nicht zu wundern, dass ein TV-Sender einen TV-Moderator verteidigt.

Die erste Antwort von Mertesacker klang zwar etwas patzig, aber, im Grunde einfach nur umgangssprachlich ausgedrückt, dass man froh ist weiter zu sein.
Im weiteren Interview hat einfach nur der Reporter provoziert (fatti987 hat's ganz gut zusammengefasst, wie...), und durch die Formulierung "Dürfte auch Ihnen klar sein" sogar den Eindruck erweckt, als würde er Mertesacker nicht für voll nehmen.
Wäre ja auch nicht das erste mal, dass ein Reporter provoziert. Aus welchen Gründen auch immer.

Andere Spieler hätten da jetzt nur die 0815-Standardfußballfloskeln gebracht, die diese Interviews so langweilig wie überflüssig machen. Ein Per Mertesacker gibt da wenigstens mal eine Diskussionsgrundlage über Sinn und Unsinn davon. Den Reaktionen im WWW (und Kommentaren unter dem Youtube-Video) nach, sind wohl mehrere Leute der Ansicht, dass die Medien in ihrer Berichterstattung gelegentlich über's Ziel hinaus schießen und manche Formen der Berichterstattung sinnlos sind.



Nichtsdestotrotz sollte man auch als professioneller Journalist auch mit Menschen umgehen können und einen respektvollen Ton beibhalten können.
Ich will den Kollegen aus dem Interview nicht unbedingt verteidigen. Kritik ist imo angebracht. Nichtsdestotrotz lässt sich festhalten, dass es immer wieder vorkommt, dass sich Spieler oder Verantwortliche respektlos verhalten und sich Journalisten, die auch nur ihren Job machen, als Ventil für ihren Frust nutzen.
MrMole ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an

Ähnliche Themen für: Deutschland - WM 2014
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
FIFA WM 2014 Simulation (mit Gewinnspiel und Tippspiel) DaKaTotal FIFA 14 Forum 19 01.07.2014 15:36
Allgemeiner FIFA WM 2014 Thread DaKaTotal FIFA 14 Forum 13 20.06.2014 23:05
Der Karrieremodus Thread marin10_ FIFA 13 Karrieremodus Forum 4097 04.08.2013 12:03


Anzeige
FUT 18 Turniere
PS4-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
D89
-:-
Jaap31
CHLO666
-:-
Tommy93
GENClik60
-:-
duda
makanter
-:-
levs
Deadline: 18.12.2017 um 23:59 Uhr
Xbox-Turnier Dezember 2017 (Halbfinale)
PaLiT
-:-
Shortsman
ThisIsBasher
-:-
itzEZYY
Deadline: 18.12.2017 um 23:59 Uhr
PC-Turnier Dezember 2017 (Halbfinale)
El jugador
-:-
Daniel96
Tonikroos1987
-:-
BVBSirus
Deadline: 20.12.2017 um 23:59 Uhr
Anzeige

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:56 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0
Powered by vBCMS® 1.2.5 ©2002 - 2017 vbdesigns.de