Partner:
Zurück   FIFA 4 LIFE Forum - die Community zur FIFA Serie > Off-Topic Foren > Off-Topic Forum

Dies ist eine Diskussion zum Thema Heats verspotten Dallas im Off-Topic Forum, Teil der Off-Topic Foren Kategorie

: Drei Meisterschaften hat Shaquille O'Neal bereits mit den L.A. Lakers gewonnen. Seit 14 Jahren macht er die Gegend unter den ...

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 16.06.2006, 22:34   #1
Vollblutkicker
 
Benutzerbild von WM 06_Player
 
Registriert seit: 12.06.2006
Beiträge: 182
Standard Heats verspotten Dallas

Drei Meisterschaften hat Shaquille O'Neal bereits mit den L.A. Lakers gewonnen. Seit 14 Jahren macht er die Gegend unter den NBA-K?rben unsicher.
So einer wie er - der wei?, wo man nach solch einem Sieg den psychologischen Hebel beim Verlierer ansetzen muss.
Und um einen Spruch war der Superstar der Miami Heat noch nie verlegen.
Soeben hatten die Dallas Mavericks am Donnerstagabend in Miami mit einer 74:98-Pleite ihr schlechtestes Spiel in diesen Playoffs abgeliefert, da hatte "Shaq-Attack" die entsprechenden Worte parat - und genoss seinen Auftritt dabei sichtlich.
Besonders nach diesem r?den Foul von Jerry Stackhouse, das fast schon einer Majest?tsbeleidigung gleich kam.
Miamis Aufbauspieler Jason Williams leitete im dritten Viertel einen Schnellangriff ein, ?berlie? dann den Ball dem hinter ihm heranstampfenden O'Neal, der sich anschickte die ohnehin lautstarken Heat-Fans mit einem krachenden Dunking von den Sitzen zu rei?en.
Stackhouse springt O'Neal an
Pl?tzlich tauchte Stackhouse von der Seite auf und rammte den taumelnden und 50 Kilo schwereren O'Neal mit aller Wucht hinter die Grundlinie. Und wenn O'Neal erst mal ins Rollen gekommen ist, dann h?lt ihn so leicht nichts mehr auf. In der ersten Sitzreihe kam der "Diesel" schlie?lich unsanft zum Stehen. Oder besser gesagt zum Liegen.
Da stand es ?brigens schon 68:51 f?r Miami.
Nach dem Spiel nahm O'Neal den ?belt?ter mit einem breiten Grinsen auf die Schippe: "Das f?hlte sich eigentlich ganz gut an, so getroffen zu werden. Meine Tochter schl?gt mich allerdings viel h?rter, wenn ich abends nach Hause komme. Danke, Jerry, ich wei? das zu sch?tzen."
Nur zwei Nowitzki-K?rbe aus dem Feld
Hohn und Spott gab es auch f?r Dirk Nowitzki. Von der teils rabiaten Heat-Defensive heftig tracktiert und von den Heat-Anh?ngern veralbert.
Das zeigte Wirkung. Nowitzki nahm aus dem Feld 14 Mal Ma? und schoss unglaubliche zw?lf Fahrkarten. Die Wurfquote der Mavericks lag insgesamt bei knapp 32 Prozent, Miami traf ?ber die H?lfte seiner W?rfe.
"So kann man kein Spiel gewinnen", so Nowitzki. "O'Neal ist ein Tier und Wade war gro?artig."
Hasselhoff und die Folgen
Zudem musste sich Nowitzki Schm?hrufe gefallen lassen. Unl?ngst hatte der deutsche Nationalspieler erkl?rt, vor Freiw?rfen w?rde er sich mit Summen des Songs "Looking for Freedom" konzentrieren. Ein gefundenes Fressen f?r die Zuschauer in der American Airlines Arena.
Nowitzki sah sich nicht nur einem ?berragenden Dwyane Wade (36 Punkte) und einem nach Spiel drei wieder erstarkten O'Neal (16 Punkte, 13 Rebounds) gegen?ber sondern auch zahlreichen David-Hasselhoff-Pappkameraden auf den R?ngen.
"Dallas hat seinen Schwung verloren"
Dallas zeigt sich beeindruckt. Das n?chste Spiel steigt erneut in Miami, bevor es f?r zwei Begegnungen wieder nach Dallas geht. Eine Warnung kommt aus berufenem Munde.
"Die Mavericks m?ssen sich jetzt schnell wiederfinden. Sie haben ihren Schwung in dieser Serie verloren", sagte Scottie Pippen, der an der Seite von Michael Jordan sechs NBA-Titel mit den Chicago Bulls gewonnen hatte.
"Eigentlich wollen wir diesen Tag schnell aus unserem Ged?chtnis streichen", sagte Mavericks-Coach Avery Johnson. "Aber wir tun gut daran, wenn wir uns an dieses Spiel erinnern."

Quelle:www.sport1.de
WM 06_Player ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2006, 00:12   #2
Straßenfussballer
 
Benutzerbild von 3Dfreak24
 
Registriert seit: 11.06.2006
Beiträge: 60
Standard

Ich find es nicht gut,dass die Heats jetzt ?ber Dallas herfallen.
Sie versuchen jetzt auch noch,Dallas spychologisch fertig zu machen.
3Dfreak24 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2006, 00:55   #3
WM 2006 V.I.P. Team
 
Benutzerbild von onime3_FIFA
 
Registriert seit: 11.06.2006
Beiträge: 165
Standard

Das ist nicht die feine Art.
Wei? einer,ob Dallas jetzt wieder Heimpiele hat?
Denn dann d?rfte es wieder einfacher werden.
onime3_FIFA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2006, 02:17   #4
Straßenfussballer
 
Benutzerbild von Poldi4ever
 
Registriert seit: 11.06.2006
Beiträge: 83
Standard

Das ist wirklich unsch?n.
Dallas darf sich davon aber nicht iritieren lassen,sie m?ssen sich auf das n?chste Spiel konzentrieren.
Wichtig ist,dass sie die 2 Niederlagen zuletzt abhaken,denn wenn sie diese immer noch im Kopf behalten,dann bezveifle ich,dass sie im n?chsten Spiel eine Chance haben,zu siegen.
Poldi4ever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2006, 13:31   #5
Ersatzspieler
 
Registriert seit: 10.06.2006
Beiträge: 487
hansafan eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Dallas liegt jetzt 3:2 zur?ck,nachem sie ?ber Nacht mit 101:100 verloren haben....bei den Heats...

die n?chsten beiden Spiele sind aber in Dallas...also k?nnen die Mavs auch gewinnen...

M?nchen - Die Dallas Mavericks schnupperten lange an einem Sieg im ungemein wichtigen f?nften Spiel bei den Miami Heat.

Jedoch machten eigenes Unverm?gen und ein ?berragender Dwyane Wade einen Strich durch die Rechnung. Am Ende stand f?r Dallas eine vermeidbare 100:101-Niederlage nach Verl?ngerung auf der Anzeigentafel.
In den Finals liegen die Mavs nun mit 2:3 in R?ckstand, Miami hat in der Nacht auf Mittwoch in Dallas Matchball.

Kein "Hack-a-Shaq"
Kurz vor Ende der regul?ren Spielzeit stand es noch 93:91 f?r die Texaner.
Statt jedoch bei Ballbesitz Miami den von der Freiwurflinie notorisch schwachen Shaquille O'Neal zu foulen, lie? die Mavs-Defense Wade zum Korb ziehen.
Der sch?ttelte Adrian Griffin ab und traf 2,8 Sekunden vor der Schluss-Sirene aus schwieriger Position mit Brett zum Ausgleich und rettete Miami in die Verl?ngerung.

Dritte Mavs-Pleite in Serie
Auch in der Extra-Spielzeit war der Sieg f?r Dallas in Greifweite, aber erneut das alte Lied:
Beim Stand von 100:99 f?r die Mavs zog Wade 1,8 Sekunden vor Ende der Verl?ngerung in die Zone. Dirk Nowitzki beging das Foul, und Wade verwandelte beide Freiw?rfe zum dritten Sieg der Heat in Folge.
"Dwyane ist ein Winner", so Heat-Coach Pat Riley. "Zwei Freiw?rfe in so einer Situation ohne Ringber?hrung zu treffen, ist einfach ?berragend."

Fauxpas mit Konsequenzen
Fast schon unbegreiflich: Ausgerechnet zwischen den Freiw?rfen nahm Small Forward Josh Howard die letzte Auszeit von Dallas.
Damit mussten die Mavs f?r den letzten Angriff den Ball von der eigenen Auslinie statt von der Mittellinie einwerfen. Folgerichtig scheiterte Devin Harris mit einem Verzweiflungswurf von weit jenseits der Dreierlinie.
"Howard ging zu Schiedsrichter Joe DeRosa und fragte nicht einmal, sondern gleich zweimal nach einer Auszeit. Wir mussten sie einfach geben", so Oberschiedsrichter Joe Crawford.

Wade dominiert die Finals
Der 24-j?hrige Wade beendete die Partie mit 43 Punkten, in den letzten drei Spielen erzielte er insgesamt unglaubliche 121 Z?hler.
Tatkr?ftig unterst?tzt wurde Wade von O'Neal mit 18 Punkten und 12 Rebounds.

Nowitzki indisponiert
Hingegen zeigte Dirk Nowitzki erneut eine sehr durchwachsene Leistung.
Der Go-to-Guy der Mavs fand nie seinen Rhythmus. Bei einer schwachen Wurfquote aus dem Feld (8 von 19) wie von jenseits der Dreierlinie (0 von 4) kam die Nummer 41 am Ende auf 20 Punkte.
Ohne einen Nowitzki in MVP-Form reichten Dallas auch die 35 Z?hler von Spielmacher Jason Terry sowie 25 Punkte und zehn Rebounds von Howard nicht zum Erfolg.
"Wir haben alles gegeben", erkl?rte ein entt?uschter Griffin. "Ungl?cklicherweise musste das Spiel so enden."

Psychologisch im Nachteil
Nun stehen die Mavericks mit dem R?cken zur Wand. Nach einer 2:0-F?hrung in der "Best-of-seven"-Serie sah es noch vor einer Woche nach einem lockeren Aufgalopp zur ersten Meisterschaftsfeier der Vereinsgeschichte aus.
Nun hat sich das Momentum jedoch endg?ltig zu Gunsten von Miami gedreht.
"Wir k?nnen den Ring riechen"
Und dessen sind sich die Heat bewusst.
"Wir wissen, dass die Mavs eine sehr gute Heimmannschaft sind", meinte Wade. "Aber wir spielen derzeit gro?artigen Team-Basketball. Wir k?nnen den Championship-Ring bereits riechen."

Haruka Gruber

Quelle:Sport1
__________________
~F.C. HANSA ROSTOCK~
hansafan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2006, 14:37   #6
Vollblutkicker
 
Benutzerbild von kadschi
 
Registriert seit: 11.06.2006
Beiträge: 101
Standard

Ich f?rchte,dass das sehr eng wird.
Auch wenn ich noch drann glaube.
kadschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2006, 23:21   #7
Straßenfussballer
 
Benutzerbild von Owo_17
 
Registriert seit: 18.06.2006
Beiträge: 96
Standard

Jetzt gilts.
Wenn sie das n?chste Spiel verlieren,dann ist es aus.
Owo_17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2006, 23:50   #8
Stammspieler
 
Benutzerbild von Lahm
 
Registriert seit: 15.06.2006
Beiträge: 1.169
Standard

Ich sag mal,dass die Heats gewinnen,auch wenn mir Dallas lieber w?re.
Lahm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2006, 10:16   #9
Ersatzspieler
 
Registriert seit: 10.06.2006
Beiträge: 487
hansafan eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

So..allas hat verloren und ist raus.....die HEATS sind Meister !



Nowitzkis Titeltraum geplatzt

M?nchen/Dallas - Die Miami Heat haben ihr Comeback gegen die Dallas Mavericks mit dem ersten Titel in ihrer Klubgeschichte gekr?nt.

Im sechsten Finalspiel in der Nacht auf Mittwoch gewann das Team aus Florida bei den Mavericks 95:92 und holte den entscheidenden vierten Sieg in der Serie nach dem Modus "Best of Seven".

Dabei gingen die ersten zwei Spiele in Dallas noch klar verloren und im dritten Spiel sahen die Texaner ebenfalls schon wie die sicheren Sieger aus. Doch Miami zog den Kopf aus der Schlinge und lie? drei weitere Siege folgen. Den gr??ten Verdienst daran hatte Dwyane Wade.

Wade wieder ?berragend
Auch in Spiel 6 war der Guard der Heat der ?berragende Mann. Zwar ?bertraf er nicht wie schon zweimal zuvor in der Serie die 40-Punkte-Marke, doch viel fehlte nicht.
Am Ende standen 36 Punkte, zehn Rebounds und f?nf Assists zu Buche. Als Lohn erhielt Wade von NBA-Commissioner David Stern die Troph?e als MVP der Finals.

"Er war das Herz eines au?ergew?hnlichen Teams", so Stern bei der Siegerehrung.

Dass aber auch der 24-j?hrige Superstar nur ein Mensch ist, zeigte er neun Sekunden vor dem Ende. Beim Stande von 95:92 versemmelte er zwei Freiw?rfe und gab Dallas eine allerletzte Chance ins Spiel zur?ckzukommen.

Terry vergibt letzte Mavs-Chance
Doch Jason Terrys Drei-Punkte-Versuch sprang vom Korbring zur?ck ins Feld, Wade schnappte sich eine Sekunde vor der Schlusssirene locker den Rebound und das Spiel war gelaufen.
Damit sind die Heat erst das dritte Team in der Geschichte der NBA Finals, das nach zwei Auftaktniederlagen noch den Titel holte.

Nowitzki: Erst stark, aber am Ende blass
Auch Dirk Nowitzki wurde von Wade in den Schatten gestellt. Der Deutsche war mit 29 Punkten und 15 Rebounds der beste Mann bei den Mavs.
Jedoch blieb er im entscheidenden letzten Viertel blass. Seine einzigen beiden Punkte in den letzten zw?lf Minuten erzielte der Power Forward von der Freiwurflinie.

Starker Dallas-Start
Dabei sah in der Anfangsphase alles nach einem klaren Sieg der Mavs aus. Nach knapp neun Minuten stopfte Nowitzki einen Dunk zum 26:12 in die Reusen.
Miami kam aber schnell zur?ck ins Spiel und f?hrte bereits zur Halbzeit knapp (49:48).
Dallas verkrampfte im dritten Spielabschnitt mehr und mehr und Miami ging mit neun Punkten in F?hrung.
Doch nach einem Dunking von Marquis Daniels und einem weiteren Freiwurf waren die Mavs wieder dran und es ging mit einer 71:68-F?hrung f?r Miami ins letzte Viertel.

"Dieses Mal waren wir dran"
Zur Wende aber reichte es f?r die Mavs nicht mehr.
Stattdessen holteTrainerlegende Pat Riley seinen ersten Titel seit 18 Jahren und meinte: "Ich glaube, dieses Mal waren wir wirklich dran."

Tammo Lotz

Quelle:Sport1
__________________
~F.C. HANSA ROSTOCK~
hansafan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2006, 21:17   #10
Stammspieler
 
Benutzerbild von Lahm
 
Registriert seit: 15.06.2006
Beiträge: 1.169
Standard

Dass darf nicht wahr sein!
So nahe war Nowitzki noch nie drann am NBA-Titel.
Und wieder hat es nicht geklappt.
Lahm ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an

Ähnliche Themen für: Heats verspotten Dallas
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dallas Mavericks vor Einzug ins NBA-Finale falscherSchiri3 Off-Topic Forum 25 23.11.2007 04:45
Nowitzki hält Dallas im Spiel Achne Off-Topic Forum 5 06.05.2007 10:54
Dallas baut Siegesserie aus kadschi Off-Topic Forum 49 24.01.2007 07:08


Anzeige
FUT 18 Turniere
PS4-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
D89
-:-
Jaap31
CHLO666
-:-
Tommy93
GENClik60
-:-
duda
makanter
-:-
levs
Deadline: 18.12.2017 um 23:59 Uhr
Xbox-Turnier Dezember 2017 (Halbfinale)
PaLiT
-:-
Shortsman
ThisIsBasher
-:-
itzEZYY
Deadline: 18.12.2017 um 23:59 Uhr
PC-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
triggahippie
2:4
El jugador
Sehschlitz
1:4
Daniel96
Tonikroos1987
-:-
hardtrain82
BVBSirus
-:-
unleashed1988
Deadline: 15.12.2017 um 23:59 Uhr
Anzeige

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:39 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0
Powered by vBCMS® 1.2.5 ©2002 - 2017 vbdesigns.de