Partner:
Zurück   FIFA 4 LIFE Forum - die Community zur FIFA Serie > FIFA Foren > FIFA Classics > FIFA 12 Forum > FIFA 12 Managermodus Forum

Dies ist eine Diskussion zum Thema [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich im FIFA 12 Managermodus Forum, Teil der FIFA 12 Forum Kategorie

: schöne Grafiken und Texte Glückwunsch zum Weiterkommen weiter so dann kommst du in der BL in die CL...

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 29.04.2012, 14:40   #451
Stammspieler
 
Benutzerbild von Stevie
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 948
Stevie eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich

schöne Grafiken und Texte
Glückwunsch zum Weiterkommen
weiter so dann kommst du in der BL in die CL
Stevie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2012, 20:52   #452
FORMEL 1 WELTMEISTER 2014
 
Benutzerbild von marin10_
 
Registriert seit: 15.05.2010
Beiträge: 24.678
marin10_ eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich



Nach dem packenden Sechszehntelfinale gegen Lazio Rom ging es in dieser Runde erneut gegen einen italienischen Teilnehmer. Der ehemalige Verein von Luca Toni, der AC Florenz war es, gegen den die Bremer antreten mussten. Dabei genoss man den ‘Vorteil‘ erst auswärts spielen zu dürfen und im Rückspiel die eigenen Fans im Rücken zu haben. Neto, der Torhüter vom AC Florenz, musste in der Anfangsphase gleich mal einen Kopfball von Pizarro herausfischen, als seine Vorderleute den Peruaner nicht stoppen konnten. Ebenfalls in der Anfangsphase musste Tim Wiese blitzartig reagieren und tat das auch. Eine Hereingabe von Luiz Gustavo bekam Lazzari in der Mitte und schoss aus vier Metern Tim Wiese ab, der überragend reagierte. Vor der Partie schoben die Italiener die Favoritenrolle nach Bremen, um den Druck von den eigenen Schultern abzuladen. Bremen wurde dieser Rolle nur zur Hälfte gerecht, man ließ Florenz spielen, stand hinten aber sicher und erarbeitete sich selber welche. So auch in der 21.Minute, als Marko Marin mit einem Lupfer an Neto scheiterte. Bremen arbeitete sich immer mehr zur besseren Mannschaft, man ließ den Ball sicherer laufen. Auch an Chancen mangelte es nicht und so konnte Arnautovic in der Mitte einen Pass von Clemens Fritz aufs Tor bringen, doch erneut eine überragende Parade von Neto, die diesen Angriff zu Nichte machte. Mit diesem torlosen Unentschieden ging es auch in die Pause. Damit blieb Zeit um einen Blick auf die anderen Stadien zu werfen, zum Beispiel nach Dortmund. Die Borussen hielten ein 1-1 gegen Liverpool, die Engländer, die Schalke mit 5-0 abfertigten. Im Spitzenspiel zwischen dem FC Arsenal und dem AS Rom stand es 1-0 für die Gunners, zwischen Valencia und Villareal immer noch 1-1. Dann kamen auch die beiden Teams in Florenz zurück aufs Feld, ohne Wechsel. Nach sechs Minuten leitete dann der Linksverteidiger Lukas Schmitz einen Angriff ein, er spielte einen Steilpass auf Marin. Der Bremer nutzte den Überraschungsmoment und lief allein auf Neto zu, doch der Keeper der Italiener parierte auch in dieser Situation. Eine Stunde war vorbei und es gab einen Freistoß aus halbrechter Position für Bremen, etwas mehr als dreißig Meter vom Tor entfernt. Marko Arnautovic versuchte es von dort und brachte den Ball direkt aufs Tor, traf aber leider nur den Pfosten. Tim Wies bekam ebenfalls mal wieder was zu tun, ein Kopfball von Jovetic musste der Nationaltorhüter aus nächster Nähe abwehren. Thomas Schaaf reagierte kurz darauf und brachte für Aaron Hunt den Neuzugang Yassine El Ghanassy. Der eingewechselte Belgier hatte eine Viertelstunde seinen großen Auftritt, als er De Silvestri aussteigen ließ und denn ins lange Eck schoss. Der Ball sprang von der Latte an den Pfosten und wieder heraus, es war unglaublich anzusehen, eine Menge Glück für Florenz. Am Ende reichte es nicht, Nato war der Mann des Tages bei den Gastgebern und so muss Bremen ohne eigenes Auswärtstor ins Rückspiel gehen.











Das Rückspiel des Achtelfinals der Europa-League stand an und es ging dabei um alles. Nachdem es im ersten Spiel kein Treffer gab, also auch kein wichtiges Auswärtstor für Bremen, wird es heute definitiv fallen. Thomas Schaaf setzt dabei wieder voll auf seine Erfolgself der europäischen Wettbewerbe. Bis zum ersten Schuss dauerte es ganze zwanzig Minuten, was aber verständlich war. Beide Teams spielten abwartend und wollten keinen Fehler machen, doch den ersten machte Florenz. Man ließ El Ghanassy frei von der Strafraumgrenze schießen, zum Glück hatten die Italiener aber Neto im Kasten drin. Bremen blieb weiterhin spielbestimmend, aber hatte auch weiterhin nur Chancen aus der Distanz. SO ermöglichte man auch Florenz mal eine Chance und Tim Wiese muss im direkten Duell gegen Lazzari retten, den Konter leitete Sokratis Papastathopoulos mit einem langen Ball auf Arnautovic ein. Der Österreicher setzte sich gegen Moreno durch und zog ab, leider wurde sein Gewaltschuss zu ungenau und prallte nur an den Pfosten. Auch im zweiten Durchgang hatte der Österreicher Pech, als er bereits nach zehn Minuten aus zwanzig Metern nur den Querbalken traf. Florenz hielt derweil glücklich das torlose Remis, ein Tor und Bremen bräuchte zwei, das Spiel stand auf der Kippe. So gab es bei jeder Chance für die Italiener einen Grund zum Luftanhalten, wie auch nach einer Stunde. Einen Freistoß köpfte Riise aufs Tor, Tim Wiese musste im Bremer Schnee abtauchen und den Ball abwehren. Dann ein genialer Pass vom Griechen Sokratis auf Arnautovic, der dann quer legte auf Pizarro. Der Peruaner schob seelenruhig ein und zeigte einen ungewöhnlichen Torjubel, er spielte Geige. Egal, denn Bremen harmonierte heute wieder gut und traf zur wichtigen Führung. Doch eine Viertelstunde vor dem Ende dann ein dummes Foul von Wolf, ein klarer Strafstoß, den Jovetic verwandelte. Für Bremen ein herber Rückschlag, man hatte aber noch fünfzehn Minuten Zeit für ein Tor. Anstoß für Werder Bremen, Pizarro spielt raus auf Marin. Der Dribbelkünstler lief mit dem Ball nach vorn, hielt das Leder und spielte ab auf Arnautovic, durchgesetzt gegen Moreno, Querpass und Tor! Claudio Pizarro steht wieder goldrichtig und schiebt ein, was für eine Antwort der Bremer. Doch damit nicht genug, Thomas Schaaf brachte nun Naldo ins Spiel für Prödl, das große Comeback nach fünf Monaten Verletzungspause. Der Brasilianer hielt durch, und Werder? Noch waren zehn Sekunden auf der Uhr und Cerci kam zu einer Großchance, lief alleine auf Tim Wiese zu. Der Nationalkeeper machte sich ganz groß und… parierte! Tim Wiese hält den Sieg fest und bringt Bremen damit weiter!





Presseschau:
La Gazzetta dello Sport: „Pizarro zerstört Rossi’s Träume. Ein Doppelpack des Peruaners führt zum Ausscheiden.“
Tuttosport: „Peruaner zerstört Florenz – AC bekommt Pizarro nicht in den Griff!“


__________________
"Ich werde niemals ein Autogramm, eine Umarmung, oder ein Foto verweigern. Denn ich war selbst mal ein Fan und weiß, was für eine Freude ich einem Menschen damit machen kann."

Cristiano Ronaldo
marin10_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2012, 00:06   #453
Makaay DIE Tormaschine <3
 
Benutzerbild von LOLLAND
 
Registriert seit: 04.10.2011
Beiträge: 3.947
LOLLAND eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich

Zwei klasse Spiele gegen Florenz!
Im Rückspiel will wohl keiner einen Fehler machen und jeder wartet auf den Lucky Punch ^^
Aber zwei sehr gute Texte und trotz Doppelbelastung in der BuLi in zwei Spielen vier Punkte geholt.
LOLLAND ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2012, 00:08   #454
Stammspieler
 
Registriert seit: 12.04.2012
Beiträge: 3.821
Standard AW: [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich

Woow... Also die Berichte finde ich mal richtg gut! Läuft ja richtig bei dir freut mich für dich
David Alaba_27 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2012, 07:07   #455
Germanys Skill Machine
 
Registriert seit: 25.10.2011
Ort: Stuttgart
Beiträge: 596
Standard AW: [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich

Richtig cooler Bericht. Man weis ja die Ergebnisse schon vor den Spielen, aber ich habe trotzdem richtig mitgefiebert. Und das mit dem Lucky Punch: Das kann nur Gomez.
marin10_ gefällt dieser Beitrag.
niki99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2012, 14:44   #456
Stammspieler
 
Benutzerbild von Stevie
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 948
Stevie eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich

tolle Ergebnisse
die Berichte ein Traum genauso wie die Scoretafeln
Glückwunsch zum EL Viertelfinal-Einzug
Stevie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2012, 08:37   #457
FORMEL 1 WELTMEISTER 2014
 
Benutzerbild von marin10_
 
Registriert seit: 15.05.2010
Beiträge: 24.678
marin10_ eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich


Der VFL Wolfsburg war der nächste Auswärtsgegner vom SV Werder Bremen und die Generalprobe vor dem Spiel gegen Valencia. Thomas Schaaf schonte seine Stars erneut und ließ den zweiten Satz auflaufen. Die Begegnung war ausgeglichen, obwohl Bremen die besseren Möglichkeiten hatte. Diego Benaglio konnte die Schüsse aber immer wieder problemlos abwehren, so rächte sich das. Nach siebzehn Minuten kassierte Bremen das erste Gegentor, nachdem Wiese gegen Patrick Helmes noch abwehren konnte staubte Klaas-Jan Huntelaar ab. Wolfsburg machte nun hinten besonders dicht und für die Grün-Weißen gab es kein Durchkommen mehr. Immer wieder landete der entscheidende Pass bei einem Spieler der Gastgeber oder jemand vertendelte das Leder. Zehn Minuten vor dem Ende kam ein Ball von Ekici aber auf Rosenberg und der Schwede spielte nach innen. Bellarabi war aber so überrascht, dass Ochs am Ball vorbeirutschte und verfehlte aus acht Metern das Wolfsburger Tor. Die Wölfe hielten dem Druck des SV Werder stand und retteten sich mit der knappen Führung in die Halbzeitpause. Direkt nach dem Seitenwechsel dann der erneute Torerfolg für die Hausherren. Eine scharfe Hereingabe erwischte Hitzelsperger volley, doch Wiese wehrte ab. Leider stand Hitzelsperger genau richtig und schob lässig zur deutlicheren Führung ein. Bremen bemühte sich, doch Wolfsburg war heute einfach eine klasse besser und so war es auch nicht überraschend, dass Helmes das dritte Tor drauf packte. Aber diesmal packte sich Rosenberg ein Herz und zog aus achtzehn Metern ab, der Schwede versenkte das Leder haargenau im Winkel. Ein Rückschlag für Bremen nach langer Zeit, aber am Ende geht das in Ordnung.



In der Europa-League mussten die Bremer ohne Tim Wiese und Andreas Wolf die Spanier aus Valencia empfangen. Während Wolf drei Wochen aussetzen muss ist für Tim Wiese die gesamte Saison vorüber, der Nationaltorhüter zog sich einen Schienbeinbruch im Training zu. Sein Vertreter musste aber in der elften Minute das erste Mal hinter sich greifen, als Pablo Hernández den Ball in der kurzen Ecke versenkte. Fünf Minuten später spielte Mielitz einen Fehlpass, den Mario Gomez schamlos ausnutzte. Bremen schaffte es danach nur selten zu guten Chancen zu gelangen, doch einmal hatte man sie. Markus Rosenberg scheiterte aber frei vor Moyá. Vier Minuten vor der Pause lief El Ghanassy bis zur Grundlinie, wendete und spielte Rosenberg an. Diesmal drehte sich der Schwede um seinen Gegenspieler und nagelte den Ball aus wenigen Metern unter die Latte zum Anschlusstreffer. Im zweiten Durchgang dominierten die Gäste das Spiel zu Beginn und erarbeiteten sich viele Chancen, eine nutzte dann erneut der Ex-Münchner Gomez. Nur vier Minuten später glänzte der Torjäger erneut auf, beförderte eine Hereingabe per Seitfallzieher ins lange Eck. Bremen kam nicht mehr ran und muss nun im Rückspiel auf ein erneutes Weser-Wunder hoffen. Claudio Pizarro verpasste es dabei erst zu verkürzen, traf eine Viertelstunde vor dem Ende nur den Pfosten. Dagegen klappte bei Valencia alles, ein Schuss von Sergio Canales aus 25 Metern landete links unten im Bremer Tor.






Das Hinspiel gegen Valencia ging vor heimischem Publikum klar verloren, darauf folgte aber ein ungefährdeter und souveräner Sieg in der Liga. Leider würde dieses Ergebnis heute nicht reichen, denn im Hexenkessel von Valencia benötigt Werder ein erneutes Wunder, diesmal aber ein ‚Wunder von Valencia‘. Entweder muss man mit fünf Toren Differenz gewinnen, oder mit vier Toren unterschied, aber mindestens mit sechs eigenen Toren. Thomas Schaaf sagte vor der Partie, dass man nur mit Ruhe diese Voraussetzungen umkehren kann. Nach siebzehn Minuten aggressiven spanischen Spiel kam Bremen zum ersten Mal durch und El Ghanassy stand frei vor Moyá. Eigentlich wollte er den Ball in die lange Ecke schieben, wo ihn der Keeper eigentlich gehabt hätte, doch zu seinen Gunsten fälschte Dante den Ball unhaltbar ab. Die Gäste aus Norddeutschland spielten weiterhin ruhig und konzentriert, doch das wichtige zweite Tor vor der Pause wollte einfach nicht fallen, zu viele Chancen wurden in den Sand gesetzt. Drei Minuten vor dem Ende wurde dann auch noch ein Elfmeter für die Spanier zugesprochen, der Ausgleich durch Mario Gomez, eine Fehlentscheidung. Aber noch war ja Zeit und noch war Pizarro in einer aussichtsreichen Position am Ball, schaffte es sich gegen zwei Spieler durchzusetzen und versenkte das Leder! Die erneute Führung für Bremen und der zweite, so wichtige, Treffer. Für die zweite Spielhälfte setzte Schaaf seinen schnellen Offensivspieler El Ghanassy in die Sturmabteilung, zog Arnautovic zurück auf die Position hinter den Spitzen. Das zahlte sich nach drei Minuten aus, als Arnautovic nach Vorlage von Ghanassy zum 1:3 einnetzte. Weitere zehn Minuten später setzte er sich gegen Castro durch und kratzte den Ball von der Linie, brachte ihn zu Arnautovic. Diesmal brachte der Österreicher den Ball nicht im Tor unter. Nach einer Stunde kam der Ball durch Zufall im Gewimmel zu Jordí Alba, der dann zum sehr unverdienten Anschlusstreffer einschoss. Das gab den Bremern endgültig den Knacks, aber der Todesstoß folgte dann eine Viertelstunde vor Schluss, als es erneut einen Fehl-Elfmeter für Valencia gab. Diesmal konnte Sebastian Mielitz aber parieren, hielt den Ball sogar sicher. Unverdient schafft es Valencia das 5:1 zu retten, doch betrachtet man das Hinspiel ist es absolut verdient. Nach dem Spiel äußerte sich Clemens Fritz zu dem Spiel, im Interview mit sky: „Der Schiedsrichter hat uns heute aus dem Wettbewerb gepfiffen. Wir haben ein starkes Comeback gezeigt, doch er hat unser Spiel immer wieder verpfiffen und uns runtergerissen. Es ist dasselbe wie damals beim 4:4, als das vierte Tor von Valencia eine klare Abseitsstellung, nicht abgepfiffen wurde. Wir sind immer wieder aufgestanden, aber letztendlich sollte es nicht sein. Jetzt müssen wir uns auf die Bundesliga konzentrieren, dass wir nächstes Jahr erneut in der Champions-League spielen dürfen.“
__________________
"Ich werde niemals ein Autogramm, eine Umarmung, oder ein Foto verweigern. Denn ich war selbst mal ein Fan und weiß, was für eine Freude ich einem Menschen damit machen kann."

Cristiano Ronaldo
marin10_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2012, 13:37   #458
Stammspieler
 
Registriert seit: 12.04.2012
Beiträge: 3.821
Standard AW: [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich

Gut geschrieben! Klasse Grafiken wie immer aber was war gegen Valencia los?
David Alaba_27 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2012, 13:48   #459
Stammspieler
 
Benutzerbild von Stevie
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 948
Stevie eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich

schade, aber es geht weiter
dann wirst du halt in der BL dritter oder vierter
viel Erfolg dabei
Stevie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2012, 19:07   #460
Stammspieler
 
Benutzerbild von SamThomas212
 
Registriert seit: 18.11.2011
Beiträge: 3.513
Standard AW: [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich

Hammermäßig dass du die Bremen-Story weitermachst,
war meiner Meinung nach einer der besten, wenn nicht sogar die beste Story im Forum...
Texte haben nix von ihrer "geilness" verloren, freu mich schon auf neues

Vorallem das die Bilder vom Game selbst sind, und nicht aus dem realen, find ich super
SamThomas212 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an

Ähnliche Themen für: [Managerstory] SV Werder Bremen - Zu Haus am Osterdeich
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Managerstory] Dortmund auf dem Weg zur Europas Krone ersan1000 FIFA 11 Managermodus Forum 92 31.08.2011 13:50
[Managerstory] SV Werder Bremen - Grün-Weißes Wunderland marin10_ FIFA 11 Managermodus Forum 1535 04.07.2011 18:52
[Managerstory] SV Werder Bremen - Wo die Weser einen Bogen macht Nauru FIFA 11 Managermodus Forum 102 22.02.2011 14:28
"Fußball-Bundesligist Werder Bremen vor Aufnahme in G14" Payne Bundesliga Forum 7 27.10.2007 13:01


Anzeige
PS4-Turnier Dezember 2017 (Achtelfinale)
D89
-:-
xKaroffelx
Jaap31
-:-
kickersfreak23
CHLO666
-:-
Geelock81
cheax81
-:-
Tommy93
marcoyu
-:-
GENClik60
duda
-:-
Asunis
makanter
-:-
Marijuth
levs
-:-
xela0991
Deadline: 12.12.2017 um 23:59 Uhr
Xbox-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
PaLiT
-:-
Pekah
boozinsky
-:-
Shortsman
ThisIsBasher
-:-
The Champion
Palästina
-:-
itzEZYY
Deadline: 12.12.2017 um 23:59 Uhr
PC-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
triggahippie
-:-
El jugador
Sehschlitz
-:-
Daniel96
Tonikroos1987
-:-
hardtrain82
BVBSirus
-:-
unleashed1988
Deadline: 12.12.2017 um 23:59 Uhr
Anzeige

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:52 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0
Powered by vBCMS® 1.2.5 ©2002 - 2017 vbdesigns.de