Partner:
Zurück   FIFA 4 LIFE Forum - die Community zur FIFA Serie > FIFA Foren > FIFA Classics > FIFA 14 Forum > FIFA 14 Karrieremodus Forum > FIFA 14 Managerstories Forum

Dies ist eine Diskussion zum Thema Hannover 96 - die Macht von der Leine im FIFA 14 Managerstories Forum, Teil der FIFA 14 Karrieremodus Forum Kategorie

: Aufstellung Bayer Leverkusen: Leno – Boenisch, Spahic, Toprak, Donati (85’ Stafylidis) – Rolfes, Bender , Hegeler (70’ Can) – Kruse ...

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 10.10.2013, 18:36   #121
Fipsi!
 
Benutzerbild von BVB-96
 
Registriert seit: 03.06.2012
Ort: Hannover
Beiträge: 4.596
Standard AW: Hannover 96 - die Macht von der Leine






Aufstellung Bayer Leverkusen: Leno – Boenisch, Spahic, Toprak, Donati (85’ Stafylidis) – Rolfes, Bender , Hegeler (70’ Can) – Kruse (84’ Sam), Kießling, Castro
Aufstellung Hannover 96: Zieler – Pander (56’ Büttner), Sané, Felipe, Sakai – Prib, Andreasen (56’ Hoffmann) – Stindl – Huszti, Sobiech, Ya Konan (84’ Schipplock)


Zwei Siege mit zwei klaren Siegen hatte Hannover hinter sich, heute sollte gegen Leverkusen der nächste Auswärtserfolg nach dem Pokalsieg gegen Kaiserslautern folgen – doch Leverkusen hatte andere Pläne und machte das Spiel, hatte über Kießling (7’) und Castro (22’) auch gute Chancen. Hannover war in der Anfangsphase nicht vorne zu finden, den ersten Torschuss der Niedersachsen feuerte Szabolcs Huszti ab, traf aus 20 Metern aber nur das Außennetz. Kurz vor der Pause kam Leverkusen dann mit einem Doppelschlag, erst konnte Gonzalo Castro Sakais Querschläger zum 1:0 ausnutzen, dann wurde Kruse von Kießling geschickt und schob den Ball aus zehn Metern überlegt am herauseilenden Zieler vorbei in die Kurze Ecke, Panders Rettungsaktion kam etwas zu spät. Auch in Durchgang zwei war Leverkusen besser und hatte Chancen, doch Castro scheiterte nach langem Ball von Kruse am herauseilenden Zieler (54’) und Bender setzte einen Schlenzer auf die Kurze ecke knapp am Tor vorbei (59’). Belohnen konnte sich der sehr aktive Mittelfeldmotor der Bayer-Elf, der auch zum Spieler des Tages gewählt wurde, dann doch: Eine Ecke von Hegeler wurde geklärt, doch den zweiten Ball brachte Robbie Kruse nach innen. Dort stieg Bender höher als Sakai und konnte aus 12 Metern wuchtig in die lange Ecke köpfen und so nach 70 Minuten alles klar machen. Der Treffer wurde zeitgleich der Moment, in dem Leverkusen das Spiel abhakte und Chancen zuließ, die aber weder Sobiech (78’) noch Sané (81’) nutzen konnten, auch Schipplocks Versuch aus spitzem Winkel scheiterte an Bernd Leno. Die beste Szene hatte dann Szabolcs Huszti fünf Minuten vor dem Abpfiff, der aber per Kopf an der Latte scheitern sollte. So schien es, dass sich Hannover für starke 30 Minuten nicht belohnen sollte, doch Lars Stindl mit seinem vierten Saisontreffer sorgte immerhin für eine Verschönerung des Ergebnisses: der „Zehner“ der Roten, der laut übereinstimmenden Medienberichten vor einer Berufung in die Nationalelf steht, nagelte einen Volleyschuss nach Pribs Kopfballvorlage präzise in die Maschen.







Aufstellung Werder BremenMielitz – Schmitz, García, Prödl, Gebre Selassie – Junuzovic, Makiadi – Elia, Hunt , Bargfrede – Petersen
Aufstellung Hannover 96:Zieler – Pander, Sané, Marcelo, Sakai (67’ Schmiedebach) – Prib, Andreasen (58’ Hoffmann) – Stindl – Büttner, Sobiech (71’ Schipplock ), Bittencourt


Eine Auswärtsniederlage in Leverkusen hatte man in Gepäck, gegen den SV Werder Bremen wollte man im „Derby“ unbedingt einen Auswärtsdreier holen – doch es lief nicht gut und nach einer durchaus starken Anfangsphase mit einigen Vorstößen ging Bremen in Front, als Aaron Hunt von Junuzovic bedient wurde, Felipe stehen ließ und in die lange Ecke abzog, Zieler war machtlos. Beinahe fiel sogar noch vor der Pause das 2:0, als Cedric Makiadi an Zieler scheiterte, Junuzovics Nachschuss aufs leere Tor wurde von Sakai zur Ecke geklärt. In Durchgang zwei drehte Bremen dann aber weiter auf, und nach Hunts Vorlage wurde Petersen aus 25 Metern zu allein gelassen, nahm maß und schlenzte den Ball in die lange Ecke – Zieler streckte sich vergeblich und musste zusehen, wie der Ex-Münchener jubelnd abdrehte. Hannover wollte wirklich, doch Offensivpower kam nicht und Defensive Stabilität ist wie so oft in diesem Jahr nicht mit im Kader Hannovers und so war das 0:3 aus Sicht der „Roten“ die logische Konsequenz: Schmiedebach rannte nach einem langen Ball Elia über den Haufen, den fälligen Foulelfmeter versenkte Petersen sicher. Aber wie auch Leverkusen ließ Bremen Hannover nach dem dritten Treffer kommen, was auch zum Torerfolg führte: Eine Hereingabe von Büttner fand Sobiech, der per Kopf Mielitz keine Chance ließ und in die lange Ecke traf. Es war der Weckruf zu einer spannenden Schlussphase, in der Hannover alles daran setzte, den Anschlusstreffer zu erzielen. Doch Stindl scheiterte an Mielitz, Prib traf die Latte und Schmiedebachs Distanzhammer landete auf dem Tordach. Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Sven Schipplock erst in der Nachspielzeit, als er einen Flachschuss nach Pass von Schmiedebach in die lange Ecke schlenzte – doch dieser Treffer kam zu spät zur Wende, Hannover bleibt bei weiterhin nur drei Punkten in der Fremde.


BVB-96 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2013, 18:48   #122
FORMEL 1 WELTMEISTER 2014
 
Benutzerbild von marin10_
 
Registriert seit: 15.05.2010
Beiträge: 24.678
marin10_ eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: Hannover 96 - die Macht von der Leine

*räusper* MUAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA *Luft hol* UAHAHAHAHAHAHA!!!!!! HIHIHIHIHI!!!

Erst verkackste gegen Bayer, schade
Zumal du ja schon 0:3 hinten gelegen hast, schwacher Auftritt
Hunt bringt Werder nach vorne, stark
0:3 wieder, der doppelte Nils :P
Werdeeeer oleeeeee
OLEEEEEE
Und dabei hatte dir EA DIE Chance gegeben und Bargfrede aufgestellt
marin10_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2013, 02:55   #123
Fipsi!
 
Benutzerbild von BVB-96
 
Registriert seit: 03.06.2012
Ort: Hannover
Beiträge: 4.596
Standard AW: Hannover 96 - die Macht von der Leine



Aufstellung Hannover 96: Zieler – Büttner, Sané, Felipe (90’ Ballas), Sakai – Andreasen (59’ Hoffmann), Prib – Stindl – Huszti , Sobiech, Bittencourt (68’ Ya Konan)

Aufstellung Eintracht Braunschweig: Petkovic – Reichel (80’ Hochscheidt), Acevedo, Correia, Kessel – Kratz, Vrancic, Kruppke – Caligiuri (60’ Oehrl), Jackson – Kumbela


Nur vier Punkte, allesamt au[/size]s Unentschieden gewonnen, mit 8:28 Toren das schlechteste Torverhältnis der Liga – so sieht es in Braunschweig derzeit aus, und ausgerechnet die Heimstarken Hannoveraner waren im heutigen Derby Gegner. Für Braunschweig war es ein Tag zum vergessen, ein schreckliches Spiel – 67:23 % Ballbesitz, 19:2 Schüsse, 22:7 gewonnene Zweikämpfe, so die vernichtenden Statistiken eines verregneten Freitagabends im November. Hannover dagegen hat nach zuletzt zwei Pleiten die Negativserie gestoppt und konnte einen überzeugenden Fußballabend mit einem wichtigen 3:0-Sieg abschließen: Nach einem unnötigen Ballverlust von Reichel legte Bittencourt quer zu Stindl, der aus 12 Metern einschob und so schon nach 14 Minuten den Weg bereitete für einen Heimsieg, kurz darauf wurde Felipes Kopfball nach einer Ecke auf der Linie zu nächsten Ecke geklärt, die Leon Andreasen dann an den Pfosten köpfte (22’). Noch vor der Pause erhöhte Bittencourt selbst auf 2:0, wurde von Huszti bedient und überlupfte den bis dato starken Marjan Petkovic. Nach dem Seitenwechsel bot sich das gleiche Spiel, Hannover drängte weiter auf das 3:0 und hatte Chance um Chance: Bittencourt (49’), Sakai (55’) und auch Prib (58’) scheiterten, Acevedo konnte Sobiechs Heber gegen Petkovic noch von der Linie grätschen, vom angeschossenen Sobiech prallte der Ball dann ins Aus. Petkovic war lange bester Braunschweiger, dann aber auch Vorbereiter des 3:0: Ein Rückpass von Correia ließ der Braunschweiger Schlussmann zu weit prallen und spielte ihn – unter Druck gesetzt von Sobiech – dann blind flach nach vorne, traf aber nur Huszti. Der Ungar nahm den Ball mit der Brust an, zielte kurz und versenkte das Leder aus 35 Metern in den Maschen des Braunschweiger Gehäuses. Danach wurde es etwas ruhiger in der HDI-Arena, erst in den Schlussminuten kam durch den eingewechselten Ya Konan nochmal Schwung nach vorne: Eine Direktabnahme des Ivorers wurde von Hochscheidt zur Ecke geklärt, nach der Büttner dann die letzte Chance hatte: Vrancic köpfte den Ball aus dem Strafraum, Büttner versuchte sich mit einem Distanzschuss aus 25 Metern – und ließ den Pfosten erzittern. So bleibt es am Ende beim 3:0 und Mirko Slomkas „Wutrede“ nach der Pleite in Bremen – der Coach hatte die Defensivleistung lautstark bemängelt – hatte Wirkung gezeigt, erstmals in diesem Jahr spielt Hannover ein Spiel zu Null.




Aufstellung Hamburger SV: Adler – Jansen, Westermann, Djourou , Diekmeier – Ilicevic, Jiracek (83’ Rincon), Badelj, Beister – van der Vaart – Keane (65’ Rudnevs)

Aufstellung Hannover 96: Zieler – Büttner, Sané, Felipe, Sakai (90’ Gökdemir) – Schmiedebach, Prib – Stindl – Sylejmani (70’ Pander), Sobiech , Bittencourt (72’ Ya Konan)


Nach dem 3:0 gegen Braunschweig wollte man nun auch das letzte „Derby“ der Hinrunde gegen den Hamburger SV gewinnen, dazu stellte Mirko Slomka auf zwei Positionen um: Die angeschlagenen Szabolcs Huszti und Leon Andreasen standen beide nicht im Kader und wurden von Schmiedebach und Sylejmani ersetzt. Direkt legte Hannover los, Sobiechs Distanzschuss war das erste Lebenszeichen (3’) und nur zwei Minuten später stand der Pole erneut im Mittelpunkt, als er eine Flankenhereingabe von Sakai per Kopf aufs Tor brachte. Djourou grätschte in den Ball, lenkte ihn mit der Hand ab – und es gab Strafstoß, den Lars Stindl stellvertretend für Szabolcs Huszti schoss und verwandelte. Danach hatte Sobiech die Chance zum 2:0, scheiterte per Kopf aber an Adler. Den Nachschuss konnte Westermann zur Ecke klären, die aber nichts einbrachte. Kurz vor der Pause erhöhte Lars Stindl nach Pass von Artur Sobiech per Flachschuss auf 2:0, Adler war noch am Ball, konnte ihn aber nicht abwehren – ein Torwartfehler des Nationaltorwarts brachte den Treffer. Doch Hannover konnte nicht mit einer hohen Führung im Rücken in die Pause gehen, denn Rafael van der Vaart konnte einen Freistoß, den Sakai mit einem Foul an Beister verursacht hatte, perfekt per Schlenzer in die Ecke drehen. Kurz nach dem Seitenwechsel fiel sogar beinahe der Ausgleich durch van der Vaart, der diesen Freistoß allerdings knapp vorbei setzte. Hamburg drängte in dieser Phase auf den Ausgleich, hatte aber kaum Chancen und wurde ausgekontert: Sylejmani legte zurück auf Alex Büttner, der aus 22 Metern aber nur den Außenpfosten traf. Und obwohl Djourou in der Nachspielzeit nach van der Vaarts Freistoßflanke per Kopf einnetzen konnte, war das Spiel schon zuvor Entschieden: Sobiech Köpfte eine Flanke des eingewechselten Didier Ya Konan in die lange Ecke – 3:2 der Endstand, Hannover holt das erste Mal seit Spieltag zwei wieder Punkte in der Fremde und klettert auf Rang 4.


BVB-96 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2013, 01:58   #124
Fipsi!
 
Benutzerbild von BVB-96
 
Registriert seit: 03.06.2012
Ort: Hannover
Beiträge: 4.596
Standard AW: Hannover 96 - die Macht von der Leine

BVB-96 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2013, 21:46   #125
Fipsi!
 
Benutzerbild von BVB-96
 
Registriert seit: 03.06.2012
Ort: Hannover
Beiträge: 4.596
Standard AW: Hannover 96 - die Macht von der Leine

BVB-96 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2013, 21:53   #126
FORMEL 1 WELTMEISTER 2014
 
Benutzerbild von marin10_
 
Registriert seit: 15.05.2010
Beiträge: 24.678
marin10_ eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: Hannover 96 - die Macht von der Leine

Als kA was ich davon halten soll, keiner wirklich eine sofortige Verstärkung
Aké irgendwie nicht so meins und Bomheuer ist doch erst im Sommer gewechselt oder?
Ansonsten aber gut geschrieben
marin10_ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an

Ähnliche Themen für: Hannover 96 - die Macht von der Leine
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hannover 96 - sind wir nicht alle in der Leine getauft? BVB-96 FIFA 13 Managerstories Forum 18 25.03.2013 23:03
Hannover erleidet Dämpfer Hamburg Fußball Forum 1 10.02.2007 11:39
BVB und Hannover spielen Unentschieden Deutschland Bundesliga Forum 1 30.09.2006 11:32
Hecking zu Hannover? Rainer Bundesliga Forum 2 08.09.2006 16:49
Hecking geht zu Hannover! AC/DC Bundesliga Forum 2 08.09.2006 06:13


Anzeige
FUT 18 Turniere
PS4-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
D89
-:-
Jaap31
CHLO666
-:-
Tommy93
GENClik60
-:-
duda
makanter
-:-
levs
Deadline: 18.12.2017 um 23:59 Uhr
Xbox-Turnier Dezember 2017 (Halbfinale)
PaLiT
-:-
Shortsman
ThisIsBasher
-:-
itzEZYY
Deadline: 18.12.2017 um 23:59 Uhr
PC-Turnier Dezember 2017 (Halbfinale)
El jugador
-:-
Daniel96
Tonikroos1987
-:-
BVBSirus
Deadline: 20.12.2017 um 23:59 Uhr
Anzeige

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:23 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0
Powered by vBCMS® 1.2.5 ©2002 - 2017 vbdesigns.de