Benutzer: 46.105
Themen: 30.134
Beiträge: 969.398
Benutzer online: 7
Gäste online: 117
Gesamt online: 124
Partner:
paysafecard
EA SPORTS
entertainweb
25.02.2012, 14:53  

Beitrag #1

Vuvuzelas Avatar
Vuvuzela
Beiträge: 10
Vuvuzelas Avatar
Vuvuzela
Beiträge: 10
Beiträge: 10
Guten Tag,

empfinde das ich nur so oder sind die Sprünge beim Schwierigkeitsgrad wirklich so krass verglichen mit FIFA 11? Damals konnte man sich noch gut in Weltklasse und Legende einspielen, aber jetzt macht schon Profi Probleme. Der Computer macht so gut wie alles perfekt und

Im diesen Zusammenhang frage ich mich auch: wie realistisch ist denn der Schwierigkeitsgrad? Ich mein ich kenn ein paar ziemlich gute Spieler mit denen ich es schon aufnehmen kann, aber gegen den Computer mache ich mich teilweise lächerlich. Gibt es da vielleicht irgendeinen Trick oder so? Ich habe für meine PS3 leider keine Onlinemöglichkeiten im Moment und kann nur Offline üben, aber der Computer macht es mir echt schwer.

Gibt es da vielleicht irgendeine Formel inwiefern der Schwierigkeitsgrad die Parameter der Spieler beeinflusst? Über 99 gehen die Werte bestimmt locker.

MfG
25.02.2012, 23:12  

Beitrag #2

SamThomas212s Avatar
SamThomas212
Beiträge: 3.513
SamThomas212s Avatar
SamThomas212
Beiträge: 3.513
Beiträge: 3.513
benutzt doch die schieberegler unter einstellungen -> CPU Anpassen
Da könnt ihr die "parameter" selbst bestimmen in kombination mit dem schwierigkeitsgrad
27.02.2012, 13:57  

Beitrag #3

Gibtnixs Avatar
Gibtnix
Beiträge: 13
Gibtnixs Avatar
Gibtnix
Beiträge: 13
Beiträge: 13
ich bin auf der Suche im Netz nach einem ähnlichen Problem auf dieses Topic gestoßen und versuche mein Glück einfach hier mal, denke es ist sehr ähnlich, daher poste ich es mal hier rein...

also ich spiele schon mehrere Jahre FIFA, früher am PC, die letzten Jahre an der PS3.
Habe eigentlich immer auf Schwierigkeit "weltklasse" gespielt, war immer genau das richtige. Hat mich gefordert, aber es war machbar für mich. Spiele jetzt normalerweise nicht stundenlang FIFA, daher war das ok für mich und hab ich an Legende eigentlich nie versucht, weltklasse wurde mir nie zu leicht.

Aber mit FIFA 12 hab ich dieses Jahr irgendwie ein ganz spezielles Problem. Spiele ich auf Profi hat das Spiel fast keine Herausforderung... im Saison-Modus stell ich teilweise nur Reservespieler auf und hab trotzdem keine Mühe gegen die KI.

Sobald ich aber auf weltklasse oder Legende (macht beides kaum einen Unterschied) umstelle ist die KI einfach irgendwie zu stark, wobei es das auch nicht genau trifft. Durch das Tactical Defending der KI fehlt mir total die Durchlagskraft vorne. Defensiv komm ich sogar einigermaßen gut klar, sicher ist es schwierig und manchmal unfair, wenn die KI an meinen Abwehrrecken vorbeigeht wie an Slalomstangen, aber das wäre ja alleine noch nicht so schlimm. Mein Hauptproblem ist, dass ich die Mitspieler-KI auf hohen Schwierigkeitsgraden hoffnungslos schlecht und gegen Tactical Defending der KI faktisch wirkungslos empfinde. Die KI steuert jeden Abwehrspieler einzeln (so fühlt es sich für mich jedenfalls an), stellt perfekt Räume zu, tackelt immer im richtigen Moment, verschiebt super, presst mit zwei Mann auf mich und, und, und.
Meine KI-Mitspieler rennen stumpf auf ihre Postiton, kaum mal Bewegung drin (ganz anders als wenn die KI angreift) oder dass sich mal ein Spieler fallen lässt oder mal das Mittelfeld aufrückt... Schickt man die Spieler steil stellt die KI sofort die Passwege zu oder schirmt sofort ab, so dass man - selbst wenn man den Ball durchkriegt - kaum was machen kann. Hinzu kommen immer wieder kleine Ungenauigkeiten in der Steuerung, die auf weltklasse/Legende sofort den Ballverlust bedeuten.

Ich weiß nicht, ob das nur mir so geht... aber irgendwie ist die Mitspieler-KI einfach unbalanciert im Vergleich zum Tactical Defending der KI. Wenn ich mal ein Tor schafft auf weltklasse/Legende, dann nur durch eine Einzelaktion oder einen Schlenz-Distanzschuss. Die KI ausspielen ist aber faktisch unmöglich... Spiele ich auf Profi geht das hingegen super, aber ab weltklasse ist da Ende. Für mich macht es auch faktisch keinen Unterschied, ob ich die KI auf weltklasse oder Legende stelle, die Probleme sind genau die gleichen. Mit Verteidigen komm ich einigermaßen klar, aber vorne komme ich nicht zum Tor.

Ist das nur mein Eindruck, oder geht das anderen ähnlich? Und falls ja, was macht ihr? Einfach auf Profi zocken? Aber das find ich auf Dauer langweilig, weil keine Herausforderung....Zahnlücke
27.02.2012, 18:04  

Beitrag #4

SamThomas212s Avatar
SamThomas212
Beiträge: 3.513
SamThomas212s Avatar
SamThomas212
Beiträge: 3.513
Beiträge: 3.513
Zitat:
Zitat von Gibtnix
text...
Zitat:
Zitat von SamThomas212
benutzt doch die schieberegler unter einstellungen -> CPU Anpassen
Da könnt ihr die "parameter" selbst bestimmen in kombination mit dem schwierigkeitsgrad
...

Stell zurück auf Profi und setzte Sprintgeschwindigkeit und Antritt beim gegner vielleicht auf 60-65 oder so.
Setzt die Fehlpassquote auf 40 runter und schon dürftest du wieder eine herausforderung haben, und dennoch ordentlich durch die abwehr kommen
03.03.2012, 16:31  

Beitrag #5

Gibtnixs Avatar
Gibtnix
Beiträge: 13
Gibtnixs Avatar
Gibtnix
Beiträge: 13
Beiträge: 13
Zitat:
Zitat von SamThomas212
...

Stell zurück auf Profi und setzte Sprintgeschwindigkeit und Antritt beim gegner vielleicht auf 60-65 oder so.
Setzt die Fehlpassquote auf 40 runter und schon dürftest du wieder eine herausforderung haben, und dennoch ordentlich durch die abwehr kommen
ja ok, so könnte man vielleicht den Schwierigkeitsgrad "glatter" gestalten (aber heißt das denn nicht auch, dass die Gegner dann quasi immer schneller sprinten können als ich?), ich meinte das jetzt aber auch eher grundsätzlich, ob andere das gleiche Problem mit der Mitspieler-KI sehen... irgendwie müsste die ans Tactical Defending angepasst werden finde ich, oder bin ich damit weitestgehend alleine? Lachen
06.03.2012, 14:02  

Beitrag #6

Pomatskis Avatar
Pomatski
Beiträge: 9
Pomatskis Avatar
Pomatski
Beiträge: 9
Beiträge: 9
Hallo Leute,

möchte auch meinen Senf dazu geben. Ist für mich das erste FIFA seit 2000 glaube ich. Hab sonst nur PES online gezoggt, aber das neue FIFA ist super. Die Probleme mit dem Schwierigkeitsgrad hatte ich auch. Am Anfang hab ich sogar auf Halbprofi gespielt, aber das wurde dann zu einfach.
Die Beobachtungen von Gibtnix kann ich nur bestätigen. Ich glaube die Rolle von
Taktik/Strategie/Aufstellung ist sehr groß. Wenn du hinten nicht 5:0 abgeschossen wirst und nur vorne nicht durchkommst, probier mal andere Aufstellungen und Taktiken aus. Ich glaube, dass die Aufstellung auch zum Kader passen muss und man deshalb nicht immer mit ein und derselben "Lieblingsaufstellung" spielen sollte.

-Gruß Pomatski
15.03.2012, 15:07  

Beitrag #7

Vuvuzelas Avatar
Vuvuzela
Beiträge: 10
Vuvuzelas Avatar
Vuvuzela
Beiträge: 10
Beiträge: 10
Ich in den letzten Tagen etwas mit den CPU-Regler und ich würde euch gerne bitten folgendes zu testen:

Stellt auf Legende und regelt Antritt als auch Sprint auf 43 und Fehlpass auf 57. Der Rest bleibt wie es ist.

Vergleicht diese Einstellung mit Antritt/Sprint auf 45, wobei Fehlpass auf 50 zurückgestellt wird.

Bei erster Einstellung komme ich eigentlich gut zurecht, wenn ich schnelle dribbelstarke Stürmer habe. Bei der zweiten gehts eigentlich auch noch, aber wenn man schlecht steht und langsam ist, dann kassiert man schnell Tore.

Wie sieht ihr das?
Antwort
Home > FIFA-Serie > Ältere FIFA-Teile > FIFA 12 Schwierigkeitsgrad: Realistisch
oder einfach nur unfair?
Schwierigkeitsgrad: Realistisch oder einfach nur unfair?