Benutzer: 44.033
Themen: 29.668
Beiträge: 916.207
Benutzer online: 20
Gäste online: 200
Gesamt online: 220
Partner:
paysafecard
EA SPORTS
entertainweb
01.03.2014, 21:31   #81
larsiboy_13s Avatar
larsiboy_13
Beiträge: 5.842
larsiboy_13s Avatar
larsiboy_13
Beiträge: 5.842
Beiträge: 5.842





Newcastle upon tyne – 12.10.2013: Am 8. Spieltag wartete das nächste Topspiel auf Newcastle United, es ging gegen den direkten Verfolger aus Liverpool, der punktgleich mit Newcastle auf Platz sechs stand. Am letzten Spieltag konnten die Magpies dreifach gegen die in der Krise steckenden Bluebirds punkten, auch Liverpool konnte einen weiteren Sieg einfahren – sie schlugen Crystal Palace souverän mit 3:1. In der heutigen Formation fand sich der stark spielende Anita nicht wieder, dafür rückte Henderson wieder in die Zentrale und Rémy besetzte den linken Flügel – außerdem ersetzte Rodwell Tioté. Und die erfreulichste Nachricht für die Fans des NUFC: Edeltechniker Hatem Ben Arfa kehrte nach seiner Verletzung wieder in den Kader zurück, allerdings nahm er erstmals auf der Bank platz.

In diesem Spitzenspiel machte der FC Liverpool gleich klar, dass er hier die drei Punkte mitnehmen wollte, denn schon in der fünften Minute war es der Waliser Allen, der nach genialer Vorarbeit von Lucas Leiva nur knapp das Tor verfehlte (5'). Weiterhin drückte Liverpool und ließ den Toons keine Luft zum Atmen – in Spielminute zehn konnte Uruguayer Luis Suarez Coloccini ausnehmen und den Abschluss suchen, jedoch stand der Pfosten dem Torerfolg des Star-Spielers im Weg. Darauf hatte Newcastle mal etwas Raum zum kontern, den sie auch optimal ausnutzten: Moussa Sissoko sprintete den Flügel nach starkem Pass des Ex-Liverpoolers Henderson entlang und brachte den Ball in die Mitte zu Luuk de Jong, der am überragend reagierenden Mignolet scheiterte. Zur folgenden Ecke trat etatmäßig Henderson an, zirkelte den Ball auf den zweiten Pfosten, wo Coloccini verpasste, jedoch war de Jong aufmerksam und nutzte die Verwirrung im Strafraum, um seinen Treffer zur glücklichen 1:0-Führung zu markieren! Daraufhin stabilisierten sich die Geordies in der Abwehr und ließen den Ball sicher durch die eigenen Reihen laufen, ohne wirklichen Zug zum Tor zu entwickeln. Bis zur Nachspielzeit dauerte es dann, bis die Magpies aus ihrer Überlegenheit eine Torchance kreieren konnten: Gouffran spielte mit Sissoko einen Doppelpass, der die gesamte Abwehr der Reds aussteigen ließ – kurzer Jubel kam auf, denn die Fans haben den ans Außennetz geschossenen Ball drin gesehen. Mit dieser Aktion beendete Schiedsrichter Howard Webb die erste Hälfte des Spiels, die an Brisanz kaum zu überbieten war.
Nun war es endlich soweit, die Fans konnten ihren geliebten Hatem Ben Arfa nach seiner drei Monate langen Verletzung wieder auf dem Platz sehen – er kam zur zweiten Halbzeit für Yoan Gouffran aufs Feld. Dieser hatte auch nur drei Minuten nach seiner Einwechslung einen starken Steilpass auf Sissoko gespielt, der mit seinem starken Fuß aus 19 Metern nur knapp am Tor vorbei schoss. Dies sollte auch die letzte Chance für eine etwas längere Zeit sein, denn beide Mannschaften neutralisierten sich bereits im Mittelfeld und ließen dem jeweils anderen keine Gelegenheit, um auch nur ansatzweise zum Abschluss zu kommen. In der 81. Minute sollte sich das dann ändern, denn Ben Arfa zündete den Turbo, ließ Enrique und Agger stehen und schlenzte den Ball vom rechten Strafraumeck aus nur Millimeter am langen Pfosten vorbei! Der Schlusspunkt der Partie wurde dann mit einem Lattenkracher des Abräumers Jack Rodwell gesetzt, der sonst eher unauffällig agierte. „Nachdem wir uns in den ersten Minuten zu sehr in Bedrängnis bringen ließen, haben wir sehr stark gespielt. Die Führung war zu diesem Zeitpunkt zwar glücklich, ging aber mit zunehmender Spieldauer immer mehr in Ordnung, denn Liverpool fand am Ende gar nicht mehr statt“, so Lars Coenen. Nach diesem Spitzenspiel tritt Newcastle am nächsten Spieltag wieder in unteren Tabellenregionen an, es wartet der AFC Sunderland.






Sunderland – 19.10.2014: Der 8. Spieltag wurde zu Hause gegen den FC Liverpool absolviert, der genau wie Newcastle United um die Teilnahme am internationalen Geschäft mitspielt – der NUFC konnte das Spiel mit 1:0 für sich entscheiden und setzte sich dadurch ab und drang auf Tabellenplatz zwei vor. Den galt es heute beim abstiegsbedrohten AFC Sunderland mit einem Sieg zu verteidigen – für die Black Cats läuft die Saison bisher nicht nach Wunsch und man steht nur auf einem 16. Tabellenplatz da. Nachdem Ben Arfa im vergangenen Spiel sein Comeback von der Bank gab, spielte er heute von Beginn an.

Zu Beginn der Partie legte allerdings der Gastgeber los, der über eine Ecke des Italieners Giaccherini und dem daraus resultierenden Kopfball von Stürmer Steven Fletcher gefährlich vor das Tor der Magpies kam – der Ball flog nur Millimeter am Tor vorbei (9')! Das sollte jedoch für längere Zeit die einzige Chance des Underdogs bleiben, denn Newcastle erhöhte jetzt den Druck und spielte sich in der Hälfte Sunderlands fest: So hatte Loic Rémy nach einer Bananen-Flanke von Debuchy eine dicke Chance per Kopf, ließ diese aber leichtfertig liegen (23'). Doch dies sollte sich nicht rächen, denn Tioté und Ben Arfa spielten in Kombination die gesamte Abwehr schwindelig und schließlich war es der Franzose, der den Ball lässig an Keeper Ustari vorbeilegte – die Führung! Auch danach waren Tioté und Ben Arfa die alles überragenden Spieler, als der Ivorer die Lücke in der Abwehr der Black Cats sah und den Comebacker Ben Arfa perfekt bediente, dieser hatte wieder die leichteste Aufgabe – er versenkte die Kugel wieder im Tor und sorgte so für die Absicherung der Führung. In der folgenden Szene stellte sich Rémy blöd an und vertendelte den Ball, das nutzte Gardner eiskalt aus und schickte Fletcher auf die Reise, der mutterseelenallein auf Tim Krul zulief – Fletcher versuchte Krul frech zu überlupfen, der Niederländer passte jedoch auf und konnte den Einschlag noch verhindern! In der Nachspielzeit der ersten Spielhälfte war es Sissoko, der einen Pass gut antizipieren konnte und versuchte, Luuk de Jong in Szene zu setzen – doch Keeper Ustari war auf seinem Posten und kam eher als der Niederländer an den Ball. Damit war die erste Halbzeit auch schon vorbei und es ging in die Kabinen für die Ansprachen der Trainer.
Aus der Pause kamen die Magpies mit einer Ladung Selbstbewusstsein, denn sie spielten weiter auf das 3:0 – eine erste Gelegenheit dazu hatte Ben Arfa, der mit seinem Distanzschuss jedoch für keine allzu große Gefahr sorgte. Gefährlicher wurde es in der 66. Minute, als Vurnon Anita Bridcutt verladen konnte und mit einem Heber de Jong bediente, der mit einem satten Schuss aus 19 Metern das nächste Tor für die Toons machen konnte. Nur zehn Minuten später war es wieder der auffällig spielende Ben Arfa, der nach einem Steilpass Hendersons den deutschen Verteidiger Westermann aussteigen ließ, aber dann jegliche Konzentration im Abschluss vermissen ließ. In der 80. Minute agierte Ben Arfa dann als Vorbereiter für Loic Rémy, der mit einem Schlenzer das Tor nicht traf und weiter torlos blieb. Auch den Schlusspunkt dieser ereignisreichen Partie setzten die Magpies, als Anita nach Doppelpass mit dem eingwechselten Cissé nur auf die Latte lupfen konnte. „Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung der Mannschaft, wir haben hinten mit einer Ausnahme sehr gut verteidigt und offensiv sehr viele Chancen kreiert und diese dann auch genutzt“, zeigte sich der Trainer der Toons rundum zufrieden. Bereits am kommenden Mittwoch geht es für den NUFC im Capital One Cup gegen Cardiff City ran.



01.03.2014, 21:31   #82
marin10_s Avatar
marin10_
Beiträge: 24.695
marin10_s Avatar
marin10_
Beiträge: 24.695
Beiträge: 24.695
4 punkte finde ich fast zu wenig
grafisch udn textlich aber wieder stark Zufrieden
platz 2 oO
01.03.2014, 22:27   #83
BVB-96s Avatar
BVB-96
Beiträge: 4.597
BVB-96s Avatar
BVB-96
Beiträge: 4.597
Beiträge: 4.597
Du hast Ben Arfa nich eingefärbt :s
Ganz schwach!

@Nico: Was für 4 Punkte? Hat doch zweimal gewonnen? Zahnlücke

Die Berichte sind richtig klasse, und die Ergebnisse auch Zufrieden

#AufnachEuropa
01.03.2014, 22:42   #84
marin10_s Avatar
marin10_
Beiträge: 24.695
marin10_s Avatar
marin10_
Beiträge: 24.695
Beiträge: 24.695
Zitat:
Zitat von BVB-96
Du hast Ben Arfa nich eingefärbt :s
Ganz schwach!

@Nico: Was für 4 Punkte? Hat doch zweimal gewonnen? Zahnlücke

Die Berichte sind richtig klasse, und die Ergebnisse auch Zufrieden

#AufnachEuropa
https://www.fifa4life-forum.de/fifa-1...tml#post721166 Zahnlücke Sehr genervt
kann nicht in 0 sekunden kommentieren, so gut bin ich auch wieder nicht Lachen
01.03.2014, 23:15   #85
LOLLANDs Avatar
LOLLAND
Beiträge: 3.947
LOLLANDs Avatar
LOLLAND
Beiträge: 3.947
Beiträge: 3.947
Gute Berichte, aber langfristig gesehen finde ich die Länge für ein normales Ligaspiel zu lang.
In der Tabelle sieht es ja mehr als gut aus Schockstarre
01.03.2014, 23:48   #86
larsiboy_13s Avatar
larsiboy_13
Beiträge: 5.842
larsiboy_13s Avatar
larsiboy_13
Beiträge: 5.842
Beiträge: 5.842
Danke für euer Feedback und die Meinungen zur Länge der Berichte. Ich werde demnächst versuchen, alles ein bisschen kompakter zu schreiben, und eher schlechte Chancen wegzulassen oder mit anderen zusammenfasse. Zufrieden
Ein sehr langer Text wird zwar noch dabei sein, aber ich hoffe das ist nicht allzu schlimm :s
02.03.2014, 13:09   #87
Ballack 500s Avatar
Ballack 500
Beiträge: 10.522
Ballack 500s Avatar
Ballack 500
Beiträge: 10.522
Beiträge: 10.522
Zitat:
Zur folgenden Ecke trat etatmäßig Henderson an, zirkelte den Ball auf den zweiten Ball, wo Coloccini verpasste,
Ach du spielst mit zwei Bällen, deswegen gewinnst du fast immer....

Ne, bis auf diese Wortfehler machst du das bis jetzt echt klasse Zufrieden
02.03.2014, 17:02   #88
apolloxs Avatar
apollox
Beiträge: 21.086
apolloxs Avatar
apollox
Beiträge: 21.086
Beiträge: 21.086
Kürzere Berichte wären wirklich nicht schlecht, denn so neige ich zumindest schnell mal dazu nur den halben Bericht lesen zu wollen, also nur vom 1 Spieltag und den anderen nur grob zu überfliegen.

Und das ist eigentlich schade, denn dafür sind die Berichte wie bei eigentlich allen MS-Stories zu gut gelungen durchweg
02.03.2014, 19:43   #89
larsiboy_13s Avatar
larsiboy_13
Beiträge: 5.842
larsiboy_13s Avatar
larsiboy_13
Beiträge: 5.842
Beiträge: 5.842





Cardiff - 28.10.2013: Nur Zweieinhalb Wochen vor diesem Aufeinandertreffen der beiden Klubs aus Englands Eliteliga im Capital One Cup gab es die gleiche Partie in eben jener Premier League – der Ausgang dürfte bekannt sein: Die Magpies siegten damals mit 2:0 durch Treffer von Sissoko und Anita. Heute wollte der NUFC wieder gewinnen und somit ins Viertelfinale des Cups einziehen. Heute lief allerdings nicht die gleiche Elf auf, es spielten beispielsweise Bigirmana und Yoan Gouffran.

Newcastle United legte wie gewohnt mit druckvollem Offensivfußball los und erarbeitete sich bereits in der 9. Spielminute die erste Torgelegenheit: Der in die Mannschaft gekommene Gouffran spielte einen Doppelpass mit Henderson und flankte zu Cissé, welcher keinen Druck aufbauen konnte und somit Keeper Marshall leichte Beute lieferte. Lediglich vier Minuten später eroberte Bigirimana die Kugel und schlug die Flanke, in der Mitte stieg Jordan Henderson hoch, vergab diese Chance jedoch an den gut parierenden Marshall – der Abpraller fiel dann Flankengeber Bigirimana vor die Füße, der aus 16 Metern abzog, sein Schuss wurde jedoch abgeblockt und flog gen Eckfahne. Auch nach der folgenden Ecke konnte wieder der auffällige Bigirimana den Abpraller abfangen und draufhalten, verzog seinen angesetzten Schlenzer jedoch nur knapp. In der 24. Minute meldete sich auch mal Newcastles Rechtsaußen, der nach Kombination mit Papiss Cissé jedoch weit am Kasten vorbei schoss. Nur fünf Minuten vor der Halbzeit wurde der Aufwand der Toons endlich mit dem Führungstreffer belohnt: Gouffran konnte Bellamy den Ball abluchsen und schickte Cissé auf die Reise, der erst an Marshall scheiterte, jedoch war der Keeper beim Nachschuss Hendersons machtlos und musste das erste Mal hinter sich greifen. Jedoch währte der Ärger von Cardiffs Trainer nur kurz, denn direkt nach dem Anstoß gab es die erste Chance für die Bluebirds: Abräumer Gary Medel schlug den Ball lang und weit nach vorne, Steven Taylor verschätzte sich und Campbell konnte völlig frei vor Krul den Ausgleich markieren! In der Nachspielzeit gab es dann nochmals die Ecke für Newcastle: Ben Arfa drehte den Ball auf Cissés Kopf, der an Marshall scheiterte – der Ball konnte jedoch nicht endgültig geklärt werden und Linksverteidiger Davide Santon trampelte den Ball gegen die Latte. Mit dieser Aktion wurde die erste Spielhälfte einer recht einseitigen Partie abgepfiffen.
Bereits früh in Halbzeit zwei wollten die Magpies das Weiterkommen im Pokal sichern: Nachdem Bigirimana von Ben Arfa auf die Reise geschickt worden war, legte dieser auf Cissé quer, der jedoch aus 16 Metern am erneut gut reagierenden Marshall scheiterte. Die fällige Ecke trat wie üblich Ben Arfa in die Mitte, wo Yanga-Mbiwas Kopfball vom Torschützen Campbell auf der Linie gerettet werden konnte. In der 70. Minute gaben die Toons dann den normalen Spielaufbau auf und packten die Brechstange aus – es gab nun nur noch lange Bälle und Gestocher zu sehen. Diese Methode führte nur zu zwei Chancen für die Geordies, beide Male durch Ben Arfa, der einmal per Kopf und einmal per Volley dicke Chancen liegen ließ. Nach 90 Minuten stand es folglich immer noch 1:1, also ging es für die beiden Teams in die Verlängerung.
Auch in der Verlängerung erwischte Newcastle United den besseren Start: Ben Arfa steckte auf Jordan Henderson durch, der mit einem Schlenzer aus 18 Metern Torentfernung deutlich sein Ziel verfehlte. In der 101. Spielminute konnte die Abwehr Cardiffs nach einem langen Ball Tiotés nicht klären – Cissé behielt im Gewusel den Überblick und bugsierte das Leder an den Pfosten, der Nachschuss von Loic Rémy konnte pariert werden. Die folgende Ecke wurde vom Franzosen Ben Arfa in die Mitte gebracht, dort stand Yanga-Mbiwa und erzielte mit einem wuchtigen Kopfball ins lange Eck die erneute Führung! Der Gegenschlag gelang Cardiff City nicht mehr und so konnte Newcastle diese Partie kurz vor Schluss für sich entscheiden. „Das war heute ein ziemlich einseitiges Spiel – wir haben heute nur einmal nicht aufgepasst und das wurde direkt gestraft. Ebenfalls ließen wir heute unsere Konsequenz im Abschluss vermissen, wie man es sonst vielleicht von uns gewohnt ist - daran werden wir im Training arbeiten“, so Lars Coenen nach der Partie. Bereits in wenigen Tagen steht dann das Spitzenspiel gegen den FC Chelsea im heimischen St. James' Park an.






Newcastle upon tyne – 03.11.2013: Nach dem ergebnistechnisch sehr knappen Sieg gegen Cardiff City im Capital One Cup, ging am heutigen Tage der Liga-Alltag weiter – der Gegner der Magpies hieß FC Chelsea London. Die Blues standen vor dem Spiel auf Platz fünf und spielten ebenso wie Newcastle eine starke Saison, die sie heute fortsetzen wollten. Nach großer Rotation im Pokal beim NUFC, stand heute wieder das beste Personal auf dem Rasen, um eine optimale Punkteausbeute zu ermöglichen.

Für die optimale Punkteausbeute legten die Magpies auch einen optimalen Start in die Partie hin: Luuk de Jong ließ sich fallen und spielte zum Franzosen Moussa Sissoko, der das Auge für den gestarteten Tioté hatte – der Ivorer nutzte die sich im bietende Chance dankend zum 1:0 in der 12. Minute. Danach kam aber zunächst Chelsea vor Kruls Tor über den Brasilianer Willian, der nach einem wunderbaren Dribbling durch die komplette Abwehr am sensationell haltenden Krul scheiterte. Die folgende von Hazard getretene Ecke konnte Sissoko vorerst klären, allerdings nur zu Demba Ba, der mit einem strammen Schuss erneut Keeper Tim Krul prüfte (15'). Das Hin und Her ging auch nach dieser Chance weiter, als Hatem Ben Arfa den rechten Flügel entlang zog und per Hacke zu Debuchy ablegte, der mit seinem Schuss aus 15 Metern an Schwarzer scheiterte – auch der Nachschuss von Henderson brachte nichts ein. Die letzte nennenswerte Offensivaktion gehörte dem FC Chelsea über Mittelfeldmotor Ramires, der Salah auf die Reise schickte – sein Schuss verfehlte jedoch nur knapp das Tor der Magpies. So ging es also in einer ausgeglichenen Partie in die Kabinen, damit die Trainer ihre Ansprachen halten konnten.
Die bessere Ansprache schien Trainer Lars Coenen gehalten zu haben, denn seine Mannschaft erspielte die erste Chance über Ben Arfa, der die linke Abwehrseite Chelseas zerlegte, jedoch mit seinem Schuss nur denkbar knapp am langen Pfosten vorbei schoss. In der 77. Spielminute war es dann der Niederländer Luuk de Jong, der nach einer Musterflanke Debuchys per Volley fast die Führung ausbauen konnte, doch der erfahrene Schwarzer war auf dem Posten und parierte glänzend. Acht Minuten vor Schluss sollte sich diese schlechte Chancenverwertung dann rächen, denn Chelsea konnte noch den Ausgleich erzielen: Samuel Eto'o nahm dem unaufmerksamen Santon den Ball ab und bediente Ramires, der nur noch den Kopf hinhalten musste. In der Nachspielzeit war dann sogar noch der Punkt für die Toons gefährdet, als eine Ecke schlampig ausgespielt wurde und den Konter für Chelsea ermöglichte: Erneut der Kameruner Eto'o lief alleine auf Krul zu, umkurvte diesen und wollte lässig einschieben, doch Mathieu Debuchy rannte so schnell er konnte zurück und blockte den Schuss noch ab. So trennten sich die Kontrahenten mit je einem Punkt, mit dem man wohl sehr gut leben kann und auch muss. „Alles in allem können wir mit diesem Punkt sehr gut leben, das Spiel war zu jedem Zeitpunkt ausgeglichen und hatte auf Grund zweier ebenbürtiger Gegner keinen Sieger verdient“, so Lars Coenen. In der kommenden Partie in nur drei Tagen empfängt man zu Hause Norwich City, die auf einem gesicherten Platz 12 stehen.



Der Bericht zum Spiel gegen Cardiff wird der letzte in diesen Dimensionen sein, die folgenden werden kleiner ausfallen Zwinkern
02.03.2014, 19:51   #90
BVB-96s Avatar
BVB-96
Beiträge: 4.597
BVB-96s Avatar
BVB-96
Beiträge: 4.597
Beiträge: 4.597
Ein guter Sieg gegen Cardiff nach Verlängerung, und ein Punkt gegen Chelsea ist auch ein gutes Resultat Zufrieden

Die Berichte sind nach wie vor top Zufrieden Daumen hoch
Antwort
Home > FIFA-Serie > Ältere FIFA-Teile > FIFA 14 > Karrieremodus > Managerstories Newcastle United - Howay The Lads Newcastle United - Howay The Lads
Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO