Benutzer: 43.811
Themen: 29.606
Beiträge: 907.492
Benutzer online: 3
Gäste online: 251
Gesamt online: 254
Partner:
paysafecard
EA SPORTS
entertainweb
10.02.2007, 03:25   #1
Hamburgs Avatar
Hamburg
Beiträge: 293
Hamburgs Avatar
Hamburg
Beiträge: 293
Beiträge: 293
Hannover - Nach dem jüngsten Höhenflug mit zwei Siegen und 9:1 Toren musste Hannover 96 wieder einen kleinen Dämpfer hinnehmen.

Die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking kam im Niedersachsen-Derby gegen den VfL Wolfsburg am Freitagabend nicht über ein 2:2 (1:2) hinaus und verpasste die Möglichkeit, weiter an die Uefa-Cup-Plätze heranzurücken.
Während Hannover im sicheren Mittelfeld der Tabelle liegt (27 Punkte), haben die nun drei Mal in Folge ungeschlagenen Wolfsburger nach dem ersten Auswärtspunkt seit fast drei Monaten 24 Zähler auf dem Konto.
Abwechslungsreiches Spiel
Vor 35.000 Zuschauern in der AWD-Arena gingen die Gäste in einem abwechslungsreichen Spiel bereits nach drei Minuten durch Diego Klimowicz in Führung.
Hanno Balitsch sorgte für den Ausgleich (22.), bevor Jacek Krzynowek das zweite VfL-Tor erzielte (25.). Frank Fahrenhorst erzielte nach der Pause das 2:2 (62.).
Beide Trainer zufrieden
"Ich bin zufrieden. Wir haben ein leidenschaftliches Spiel gezeigt. Vor allem die zweite Halbzeit war sehr gut. Leider haben wir zweimal zurückgelegen. Wir haben die Wolfsburger zu den Toren eingeladen, es waren zwei Fehler", sagte Hecking.
"In der ersten Halbzeit hätten wir den sack zumachen können", sagte Wolfsburgs Trainer Klaus Augenthaler, "Hannover hat in der zweiten Halbzeit großen Druck gemacht, deshalb bin ich mit dem Punkt zufrieden."
Unzufrieden war Wolfsburgs Torschütze Krzynowek: "Ich bin schon sauer. Wir führen zweimal, eigentlich müssen wir das Spiel gewinnen", sagte der Pole.
Führung schön herausgespielt
Mit einem schönen Doppelpass hatten Nationalspieler Mike Hanke und Marcelinho den Weg zu Wolfsburgs Blitzstart geebnet.
96-Schlussmann Robert Enke konnte den Schuss des Brasilianers zwar noch parieren, war bei Klimowiczs Abstauber dann aber chancenlos.
Verwirrung in der Gästeabwehr
Den Schock des schnellen Rückstandes schien Hannover rasch verarbeitet zu haben.
Die zum Teil gelungenen Offensivbemühungen sorgten aber nur selten für Gefahr aus dem Spiel heraus.
So resultierte der Ausgleich folgerichtig aus einer Standardsituation. Balitsch nutzt nach einer Freistoß-Hereingabe von Arnold Bruggink die Unordnung in der nicht immer souverän wirkenden VfL-Hintermannschaft aus und traf zum 1:1.
Eiskalt erwischt
writeOutput(); Während die Platzherren den Druck anschließend weiter erhöhten, schlug Wolfsburg per Konter eiskalt zurück.
Erneut leiteten Hanke und Marcelinho den Treffer ein, Krzynowek schloss mit einem wuchtigen Direktschuss aus 15 m ab.
Hannover mühte sich, noch vor der Pause erneut auszugleichen, schaffte dies aber auch in Ermangelung klarer Chancen nicht.
Wieder Gefahr bei Standards
Nach dem Seitenwechsel war es dann erneut eine Standardsituation und Abstimmungsprobleme in der VfL-Defensive, die zum 2:2 führten.
Nach einer Ecke und einer Kopfballverlängerung durch Jan Rosenthal drückte Fahrenhorst den Ball aus vier Metern mit dem Oberschenkel ins Netz.
"Sind zweimal zurückgekommen"
"Wir haben nach dem Trainingslager intensiv an den Standards gefeilt", sagte Fahrenhorst. "Es ist schön, dass ich mein zweites Saisontor erzielt habe, aber viel wichtiger ist, dass wir nach einem Rückstand zweimal zurückgekommen sind."
Bei Hannover ragten Balitsch und Rosenthal heraus. Im VfL-Trikot wussten Marcelinho und Tom van der Leegte zu überzeugen.

Quelle:www.sport1.de
10.02.2007, 11:39   #2
Leopards Avatar
Leopard
Beiträge: 1.025
Leopards Avatar
Leopard
Beiträge: 1.025
Beiträge: 1.025
Naja,Hannover spielt auf demselben Niveau wie Wolfsburg,daher ist das Unentschieden keine große Überraschung.
Hannover sollte froh sein,wenn sie drinn bleiben in diesem Jahr.
Es gab zwar auch überzeugende Spiele wie z.B: gegen Hertha und Aachen,aber insgesamt gesehen war das bisher keine so überragende Saison.
Sie stehen noch auf Platz 8,ich glaube aber kaum,dass sie diesen Tabellenplatz bis zum Saisonende halten können.
Antwort
Home > Weitere Themen > Fußball Hannover erleidet Dämpfer Hannover erleidet Dämpfer
Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO