Benutzer: 46.522
Themen: 30.236
Beiträge: 983.787
Benutzer online: 1
Gäste online: 71
Gesamt online: 72
Partner:
paysafecard
EA SPORTS
entertainweb
16.06.2021, 15:40  

Beitrag #2521

XXXs Avatar
XXX
Beiträge: 6.241
XXXs Avatar
XXX
Beiträge: 6.241
Beiträge: 6.241
Zitat:
Zitat von cheax81
Ich bin mal gespannt ob es dann unter Hansi Flick so viel besser wird. Allerdings empfand ich das Spiel der N11 gestern gar nicht so schlecht. Es ging immerhin gegen die wohl aktuell beste Mannschaft im Turnier und es waren auch Chancen da die man nutzen hätte können. Ob das Team bei der EM etwas reisen kann, werden wir sehen. Noch ist es mir zu früh um da ein Urteil zu fällen. Ich bin aber der Meinung, dass gestern deutlich mehr Leistung gezeigt wurde als die letzten 2-3 Jahre.
Die Gnabry-Chance definitiv aber sonst?
16.06.2021, 15:44  

Beitrag #2522

flintwests Avatar
flintwest
Beiträge: 3.868
flintwests Avatar
flintwest
Beiträge: 3.868
Beiträge: 3.868
Zitat:
Zitat von anbo
Das letzte Spiel, was ich gesehen hatte, war das gegen Korea bei der WM. Und dann etwa 40 Minuten gegen Nordmazedonien. Dagegen war das gestern sehr bemüht, aber die Franzosen hätten jederzeit zulegen können und haben bis auf eine Chance fast perfekt verteidigt. F. hätte noch 3 weitere Tore machen können, hätte einen Elfer bekommen können. Also da war für D. wenig drin.

Aber man hat jetzt schon gegen die beste Mannschaft der Welt gespielt. Die Gegner werden definitiv nicht schwerer. Also ist noch alles drin, bevor man dann im Finale wieder auf F. trifft und dann selbstverständlich gewinnt.

Auf jeden Fall muss man vor keiner anderen Mannschaft Angst haben. Natürlich sind die Italiener, Belgier, Portugiesen und Niederländer gute Mannschaften, aber an die Franzosen kommen die nicht ran. Ab sofort gibt es für D. immer eine realistische Siegchance.
Ich finde der Schein trügt da ein wenig.

Wie ja hier auch schon geschrieben wurde, hatte man bei Frankreich immer das Gefühl, dass wenn die wollen, noch viel mehr könnten und die nicht mal im entferntesten ans Limit gehen mussten.

Das Deutschland so viel Ballbesitz hatte lag schlicht daran, dass Frankreich gar nicht mehr tun musste als eben tief zu stehen und drauf zu warten dass Deutschland den Ball irgendwann durch einen Fehlpass verliert.

Deschamps hat das ja im Interview sehr deutlich formuliert in dem er sagte "in Hälfte 2 mussten wir nicht wirklich leiden". Das ist bei genauerer Betrachtung schon eine ganz schöne Ohrfeige für Löw und seine Truppe.

Es fehlt quasi seit dem EM aus 2016 (wo eben noch viel aus dem 14er Kader Bestand der eingespielt war) ein System.

Und da sind einfach 5 Jahre Arbeit durch den Bundestrainer mit dem was dabei raus gekommen ist in den 5 Jahren zu wenig, viel viel zu wenig.

Das man in der Abwehr eben nicht so eine Qualität hat, da kann auch Löw nichts dafür, wobei wenn ich mir anschaue was in der U21 grade auf diesen Positionen für Potenzial ist, wundere ich mich schon, dass Baku und auch Pieper und Schlotterbeck so gar keine Option gewesen sind scheinbar.

Insbesondere Baku wäre alleine schon um Kimmich "frei" zu machen eigentlich alternativlos gewesen für mich.

Ebenso hätte ich glaube ich den Nmecha noch mitgenommen, der hat zumindest Körperlich Qualitäten die dieser Kader nicht hat sonst. Giroud ist ja nun auch nicht der begnadetste Stürmer der Welt, hat Frankreich aber dennoch entscheidend mit zum WM Titel gebracht (das man jetzt Benzema wieder hat, der eben noch ne Klasse besser ist als Giroud ist natürlich noch mal ne Verstärkung).

Man hat einfach 5 Jahre verpasst aus dem was so ein deutscher Kader hergeben kann etwas zu Formen.

Warum muss ich auf Krampf manche Spieler aufbieten die jeder für sich gut sind, aber exakt gleiche Stärken und Schwächen haben.

Gündogan und Kroos sind für mich beide doch irgendwie der gleiche Typ Spieler von denen keiner so ein richtiger 8er ist der wirklich box to box spielt...die sind entweder hinten oder vorne aber eben meist dann nur das eine oder nur das andere.

Ja Gündogan hat viele Tore gemacht in der PL aber in einem Gefüge, dass ihm diese Möglichkeiten gegeben hat in einer offensiven Rolle zu agieren.

Das aber Kroos und auch Gündogan mal so im Vollsprint aus dem MF in den 16er marschieren, dabei 2 Verteidiger umnieten und zum Abschluss kommen, wird halt nicht passieren. Da fehlte natürlich auch Goretzka an allen Ecken und Enden.

Diese Tiki Taka Ballbesitz Nummer ist ab einem Gewissen Level, dass der Gegner hat, einfach entschlüsselt.

Der stellt sich hinten rein und hat dann halt idealerweise so jemanden wie Mbappé der einfach schneller ist, egal wer da steht (und ich finde Hummels hat das am Ende noch perfekt gelöst und jemand der schneller gewesen wäre als er hätte da vermutlich trotzdem weniger gut ausgesehen.
16.06.2021, 15:50  

Beitrag #2523

cheax81s Avatar
cheax81
Beiträge: 4.890
cheax81s Avatar
cheax81
Beiträge: 4.890
Beiträge: 4.890
Zitat:
Zitat von XXX
Die Gnabry-Chance definitiv aber sonst?
Gündogan hatte auch eine Gute, es gab 2 oder 3 Freistöße aus guter Position und es gab 2-3 sehr offensichtliche Situationen in denen sehr gute Chancen entstanden wären, wenn der Pass gespielt worden wäre. Bspw. ganz zu Beginn war Kroos auf Links durch und hat leider keinen Pass erhalten, da der Ballführende lieber Richtung Mitte abgedreht ist. Ich will auch nicht sagen, dass Deutschland ein super Spiel abgeliefert hat oder Frankreich nicht zurecht gewonnen hätte. Aber Chancenlos waren sie nicht und auf dem Niveau gestern hätten beide gewinnen können, auch wenn die Chancen für Frankreich deutlich höher waren und sie somit auch verdient die 3 Punkte geholt hatten.
16.06.2021, 16:08  

Beitrag #2524

anbos Avatar
anbo
Beiträge: 1.774
anbos Avatar
anbo
Beiträge: 1.774
Beiträge: 1.774
Zitat:
Zitat von flintwest
Ich finde der Schein trügt da ein wenig.

Wie ja hier auch schon geschrieben wurde, hatte man bei Frankreich immer das Gefühl, dass wenn die wollen, noch viel mehr könnten und die nicht mal im entferntesten ans Limit gehen mussten.

Das Deutschland so viel Ballbesitz hatte lag schlicht daran, dass Frankreich gar nicht mehr tun musste als eben tief zu stehen und drauf zu warten dass Deutschland den Ball irgendwann durch einen Fehlpass verliert.

Deschamps hat das ja im Interview sehr deutlich formuliert in dem er sagte "in Hälfte 2 mussten wir nicht wirklich leiden". Das ist bei genauerer Betrachtung schon eine ganz schöne Ohrfeige für Löw und seine Truppe.

Es fehlt quasi seit dem EM aus 2016 (wo eben noch viel aus dem 14er Kader Bestand der eingespielt war) ein System.

Und da sind einfach 5 Jahre Arbeit durch den Bundestrainer mit dem was dabei raus gekommen ist in den 5 Jahren zu wenig, viel viel zu wenig.

Das man in der Abwehr eben nicht so eine Qualität hat, da kann auch Löw nichts dafür, wobei wenn ich mir anschaue was in der U21 grade auf diesen Positionen für Potenzial ist, wundere ich mich schon, dass Baku und auch Pieper und Schlotterbeck so gar keine Option gewesen sind scheinbar.

Insbesondere Baku wäre alleine schon um Kimmich "frei" zu machen eigentlich alternativlos gewesen für mich.

Ebenso hätte ich glaube ich den Nmecha noch mitgenommen, der hat zumindest Körperlich Qualitäten die dieser Kader nicht hat sonst. Giroud ist ja nun auch nicht der begnadetste Stürmer der Welt, hat Frankreich aber dennoch entscheidend mit zum WM Titel gebracht (das man jetzt Benzema wieder hat, der eben noch ne Klasse besser ist als Giroud ist natürlich noch mal ne Verstärkung).

Man hat einfach 5 Jahre verpasst aus dem was so ein deutscher Kader hergeben kann etwas zu Formen.

Warum muss ich auf Krampf manche Spieler aufbieten die jeder für sich gut sind, aber exakt gleiche Stärken und Schwächen haben.

Gündogan und Kroos sind für mich beide doch irgendwie der gleiche Typ Spieler von denen keiner so ein richtiger 8er ist der wirklich box to box spielt...die sind entweder hinten oder vorne aber eben meist dann nur das eine oder nur das andere.

Ja Gündogan hat viele Tore gemacht in der PL aber in einem Gefüge, dass ihm diese Möglichkeiten gegeben hat in einer offensiven Rolle zu agieren.

Das aber Kroos und auch Gündogan mal so im Vollsprint aus dem MF in den 16er marschieren, dabei 2 Verteidiger umnieten und zum Abschluss kommen, wird halt nicht passieren. Da fehlte natürlich auch Goretzka an allen Ecken und Enden.

Diese Tiki Taka Ballbesitz Nummer ist ab einem Gewissen Level, dass der Gegner hat, einfach entschlüsselt.

Der stellt sich hinten rein und hat dann halt idealerweise so jemanden wie Mbappé der einfach schneller ist, egal wer da steht (und ich finde Hummels hat das am Ende noch perfekt gelöst und jemand der schneller gewesen wäre als er hätte da vermutlich trotzdem weniger gut ausgesehen.
Ja, dass die Franzosen hätten zulegen können, habe ich z. B. geschrieben. Trotzdem bleibe ich dabei, dass die anderen Teams nicht besser als F. sind. Daher hat D. definitiv in jedem Spiel eine Chance.

Problem Nummer 1 ist der fehlende Stürmer. Das ist aber auch nichts Neues mehr. Früher haben wir über Gomez gelacht, jetzt wären wir froh, zumindest so einen zu haben. Ich glaube, dass zu dem Team die Taktik nicht passt. Schnelle Spieler brauchen Räume, die durch die Taktik aber nicht entstehen, außer im Rücken der eigenen Abwehr. Mit Werner, Sané und Gnabry hat man aber schnelle Leute, die gegen die sehr langsamen Portugiesen wie Carvalho, Pepe und Konsorten sehr wirksam sein könnten. Stattdessen werden wir wieder lahmes Ballgeschiebe sehen.
16.06.2021, 18:22  

Beitrag #2525

XXXs Avatar
XXX
Beiträge: 6.241
XXXs Avatar
XXX
Beiträge: 6.241
Beiträge: 6.241
Zitat:
Zitat von cheax81
Gündogan hatte auch eine Gute, es gab 2 oder 3 Freistöße aus guter Position und es gab 2-3 sehr offensichtliche Situationen in denen sehr gute Chancen entstanden wären, wenn der Pass gespielt worden wäre. Bspw. ganz zu Beginn war Kroos auf Links durch und hat leider keinen Pass erhalten, da der Ballführende lieber Richtung Mitte abgedreht ist. Ich will auch nicht sagen, dass Deutschland ein super Spiel abgeliefert hat oder Frankreich nicht zurecht gewonnen hätte. Aber Chancenlos waren sie nicht und auf dem Niveau gestern hätten beide gewinnen können, auch wenn die Chancen für Frankreich deutlich höher waren und sie somit auch verdient die 3 Punkte geholt hatten.
Viel mehr hab ihr eigentlich das gespielt was Frankreich wollte das ihr spielt. Ja, "hätte eine Chance werden können WENN ihr den letzten Pass spielen hättet können" oder "die ein oder andere Freistoß-Situation". Aber es wurden im Endeffekt keine Chancen draus.

Und die zwei Abseits-Tore waren auch ganz wichtig für das Spiel. Denn diese, auch wenn sie nicht gezählt haben, mit denen hat eich Frankreich signalisiert "wenn ihr aufmacht scheppert es weil der Mbappe auf und davon ist. Und das hat euch davon abgehalten alles nach vorne zu werfen.

Frankreich hat das Ganze extrem abgeklärt und souverän erledigt. Eine sehr reife Mannschaftsleistung.

Aber Portugal ist ein ganz anderer Gegner. Da habt ihr natürlich noch alle Chancen denn ihr seids ja trotzdem eine der stärksten Mannschaften.
16.06.2021, 18:47  

Beitrag #2526

cheax81s Avatar
cheax81
Beiträge: 4.890
cheax81s Avatar
cheax81
Beiträge: 4.890
Beiträge: 4.890
Zitat:
Zitat von XXX
Viel mehr hab ihr eigentlich das gespielt was Frankreich wollte das ihr spielt. Ja, "hätte eine Chance werden können WENN ihr den letzten Pass spielen hättet können" oder "die ein oder andere Freistoß-Situation". Aber es wurden im Endeffekt keine Chancen draus.

Und die zwei Abseits-Tore waren auch ganz wichtig für das Spiel. Denn diese, auch wenn sie nicht gezählt haben, mit denen hat eich Frankreich signalisiert "wenn ihr aufmacht scheppert es weil der Mbappe auf und davon ist. Und das hat euch davon abgehalten alles nach vorne zu werfen.

Frankreich hat das Ganze extrem abgeklärt und souverän erledigt. Eine sehr reife Mannschaftsleistung.

Aber Portugal ist ein ganz anderer Gegner. Da habt ihr natürlich noch alle Chancen denn ihr seids ja trotzdem eine der stärksten Mannschaften.
Deutschland hat aktuell keinen Kader wie 2014 und muss dann als schwächeres Team Mittel suchen um gegen Frankreich bestehen zu können. Trotz des 0:1 war es gemessen an den Spielen der letzten Jahre eine ordentliche Leistung. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Europameister werden die deutschen sehr wahrscheinlich nicht, aber das wussten wir doch vor dem Spiel auch schon.
16.06.2021, 20:40  

Beitrag #2527

Anadurs Avatar
Anadur
Beiträge: 930
Anadurs Avatar
Anadur
Beiträge: 930
Beiträge: 930
Zitat:
Zitat von cheax81
Deutschland hat aktuell keinen Kader wie 2014 und muss dann als schwächeres Team Mittel suchen um gegen Frankreich bestehen zu können. Trotz des 0:1 war es gemessen an den Spielen der letzten Jahre eine ordentliche Leistung. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Europameister werden die deutschen sehr wahrscheinlich nicht, aber das wussten wir doch vor dem Spiel auch schon.
Unser Kader ist sicherlich nicht schlechter als 2014. Ich habs in einem anderen Forum geschrieben, aber hier passt es auch ganz gut.

Kontrollierte Offensive schlägt Mannschaft ohne Balance. Otto Rehagel hätte das gefallen. Sowohl Sturm als auch Abwehr hängen in der Luft, weil das Mittelfeld leider nicht wirklich besetzt ist bzw. grundsätzlich in Unterzahl.
Das Problem ist Toni Kroos. Wenn man den aufstellt, was man machen kann, dann muss man die Mannschaft um ihn herum aufbauen, so wie das Zidane in Madrid macht. Sprich stell ihm einen 6er, einen 8er daneben und eine Viererkette mit offensiven Außen dahinter. Dann hast du mit Kroos einen genialen zentralen Aufbauspieler in der Tradition eines Beckenbauers.

Nächste Baustelle ist Müller, Havertz und Gündogan. Alle drei besetzten vom Spielertypus her die gleiche Position und haben als hängende Spitze bzw. 10er ihre absolute Stärke. Da muss ich mich als Trainer einfach entscheiden. Alle drei passen zusammen nicht aufs Feld. Die haben viel zu ähnliche Laufwege und Bewegungsmuster. Die wissen alle drei gar nicht wo sie hinlaufen sollen im Löwchen System.

Gerade Gündogan hat so richtig die A-Karte in Löws System. Dadurch das sich Kroos trotz Dreierkette ständig nach hinten fallen lässt, steht er plötzlich ganz alleine im Zentrum. Gerade auch weil sich weder die Halbstürmer fallen lassen, noch die beiden AVs einrücken.

So kannst du keine Mannschaft ausspielen, geschweige denn mal Druck aufbauen. Da kannst du nur auf eine Einzelaktion hoffen, aber das ist einfach zu wenig. Das hat man auch seit 2018 schon kommen sehen. Den Stiefel spielt Löw jetzt schon seit Jahren und ändert nix.

Ich verstehe halt nicht, wie man so blind sein kann. Das ist doch offensichtlich das es nicht funktioniert. Das probiert er ja jetzt schon so seit ~2015/2016. Dazu hat er einmal die komplette Mannschaft personell über den Haufen geworfen nur um dann vor der EM jetzt wieder zurückzurudern.

Bis auf Ginter und Goosen ist das Team gestern vollgepackt mit ChampionsLeague Siegern, nationalen Meistern und Weltmeistern. Und die entsprechenden Spieler sind ja in ihren Mannschaften spielentscheidende Leistungsträger und keine Mitläufer. Aber die laufen taktisch übers Spielfeld, als hätten sie diese Saison bei Schalke auf der Bank gesessen.

Und die Medien und Kommentatoren sind sich auch nicht zu blöd das ganze kritiklos zu kommentieren. Man kann ja gegen Frankreich verlieren, aber doch nicht so absolut chancenlos. Glaube die Franzosen waren überrascht wie einfach das ging. Die haben ja ab dem Tor nur noch das Nötigste gemacht. Und beim Gegentor schießen sich alle auf Hummels ein, obwohl der Fehler bei Kroos und Gündogan liegt, die beide nicht nach hinten arbeiten in der Situation. Sind sie halt aber auch keine Typen für. Ein Brauerreigaul wird ja auch nicht plötzlich zum Rennpferd, nur weil ich ne 8 auf die Seite male.

Das war ein taktischer und spielerischer Offenbarungseid des Trainers. Gut, das war es auch schon 16 und vor allem 18, aber er darf ja auch noch 21 vor die Wand fahren.

Na ja, mit Glück einen Punkt gegen Portugal und dann in einem Kraftakt ein Sieg gegen die Ungarn und schon reicht es fürs Achtelfinale...
16.06.2021, 22:23  

Beitrag #2528

flintwests Avatar
flintwest
Beiträge: 3.868
flintwests Avatar
flintwest
Beiträge: 3.868
Beiträge: 3.868
Zitat:
Zitat von Anadur
Unser Kader ist sicherlich nicht schlechter als 2014. Ich habs in einem anderen Forum geschrieben, aber hier passt es auch ganz gut.

Kontrollierte Offensive schlägt Mannschaft ohne Balance. Otto Rehagel hätte das gefallen. Sowohl Sturm als auch Abwehr hängen in der Luft, weil das Mittelfeld leider nicht wirklich besetzt ist bzw. grundsätzlich in Unterzahl.
Das Problem ist Toni Kroos. Wenn man den aufstellt, was man machen kann, dann muss man die Mannschaft um ihn herum aufbauen, so wie das Zidane in Madrid macht. Sprich stell ihm einen 6er, einen 8er daneben und eine Viererkette mit offensiven Außen dahinter. Dann hast du mit Kroos einen genialen zentralen Aufbauspieler in der Tradition eines Beckenbauers.

Nächste Baustelle ist Müller, Havertz und Gündogan. Alle drei besetzten vom Spielertypus her die gleiche Position und haben als hängende Spitze bzw. 10er ihre absolute Stärke. Da muss ich mich als Trainer einfach entscheiden. Alle drei passen zusammen nicht aufs Feld. Die haben viel zu ähnliche Laufwege und Bewegungsmuster. Die wissen alle drei gar nicht wo sie hinlaufen sollen im Löwchen System.

Gerade Gündogan hat so richtig die A-Karte in Löws System. Dadurch das sich Kroos trotz Dreierkette ständig nach hinten fallen lässt, steht er plötzlich ganz alleine im Zentrum. Gerade auch weil sich weder die Halbstürmer fallen lassen, noch die beiden AVs einrücken.

So kannst du keine Mannschaft ausspielen, geschweige denn mal Druck aufbauen. Da kannst du nur auf eine Einzelaktion hoffen, aber das ist einfach zu wenig. Das hat man auch seit 2018 schon kommen sehen. Den Stiefel spielt Löw jetzt schon seit Jahren und ändert nix.

Ich verstehe halt nicht, wie man so blind sein kann. Das ist doch offensichtlich das es nicht funktioniert. Das probiert er ja jetzt schon so seit ~2015/2016. Dazu hat er einmal die komplette Mannschaft personell über den Haufen geworfen nur um dann vor der EM jetzt wieder zurückzurudern.

Bis auf Ginter und Goosen ist das Team gestern vollgepackt mit ChampionsLeague Siegern, nationalen Meistern und Weltmeistern. Und die entsprechenden Spieler sind ja in ihren Mannschaften spielentscheidende Leistungsträger und keine Mitläufer. Aber die laufen taktisch übers Spielfeld, als hätten sie diese Saison bei Schalke auf der Bank gesessen.

Und die Medien und Kommentatoren sind sich auch nicht zu blöd das ganze kritiklos zu kommentieren. Man kann ja gegen Frankreich verlieren, aber doch nicht so absolut chancenlos. Glaube die Franzosen waren überrascht wie einfach das ging. Die haben ja ab dem Tor nur noch das Nötigste gemacht. Und beim Gegentor schießen sich alle auf Hummels ein, obwohl der Fehler bei Kroos und Gündogan liegt, die beide nicht nach hinten arbeiten in der Situation. Sind sie halt aber auch keine Typen für. Ein Brauerreigaul wird ja auch nicht plötzlich zum Rennpferd, nur weil ich ne 8 auf die Seite male.

Das war ein taktischer und spielerischer Offenbarungseid des Trainers. Gut, das war es auch schon 16 und vor allem 18, aber er darf ja auch noch 21 vor die Wand fahren.

Na ja, mit Glück einen Punkt gegen Portugal und dann in einem Kraftakt ein Sieg gegen die Ungarn und schon reicht es fürs Achtelfinale...
Danke..da sind wir einer Meinung.

Löw versucht auf Krampf alle top Spieler auf den Platz zu bringen und muss diese dann auf Positionen einsetzen auf denen sie keine top Spieler mehr sind...und jeder von denen rennt dann dahin wo er sich wohl fühlt und dann kommt dieser murks dabei raus...

Wie gesagt deschamps Aussage nach dem Spiel lässt tief blicken wie leicht es Frankreich hatte.

Und ich sehe halt nicht dass Deutschland jetzt auch gegen andere top Nationen die ein gutes system und nen Spielplan haben besser aussehen wird.

Schau mal auf Italien eben...die sind weder überall Weltklasse besetzt zum Teil auch nicht mehr die schnellsten (grade die iv) aber die haben ein system das perfekt passt und die Schwächen der einzelnen im kollektiv abfängt und gleichzeitig stärken fördert.

Sowas fehlt Deutschland seit 5 Jahren...
29.06.2021, 19:37  

Beitrag #2529

flintwests Avatar
flintwest
Beiträge: 3.868
flintwests Avatar
flintwest
Beiträge: 3.868
Beiträge: 3.868
Das beste am em aus ist, dass es nun endlich mal sowas wie einen Neuanfang geben kann...

So ziemlich jede Entscheidung von löw war falsch und das auch mal ne richtige dabei war, ist wohl mehr Zufall als können.

Ich hab nichts von den Sachen die der gemacht hat verstanden.

Du nimmst n volland mit...und bringst immer wieder die gleichen Leute die das ganze Turnier ohne Form sind wie gnabry usw.

Müller hat nichts aber auch nichts hin bekommen und sein mangelndes Tempo versaut mit den Ausgleich (bedeutet nicht dass ein anderer den gemacht hätte oder da gestanden aber es war doch sinnbildlich).

Der einzige der wenigstens mal ne überdurchschnittliche Aktion hatte war hummels. Aber der Rest war einfach so durchschnittlich (oder schlechter).

Und selbst in so ner Situation wo du dann ggf. Auch mal den Underdog von der Bank brauchst der unvorbelastet einfach mal rein kommen kann...bringst wieder und wieder die gleichen Leute ohne Plan was die eigentlich machen sollen.

England war nahezu gleich schlecht hat aber 2 bis 3 Leute die individuell besser sind.

Was macht gnabry vor dem 2. Tor...der ist 3 min auf dem Platz und verliert den Ball und verweigert alles danach...
29.06.2021, 19:48  

Beitrag #2530

Hanseat231277s Avatar
Hanseat231277
Beiträge: 6.685
Hanseat231277s Avatar
Hanseat231277
Beiträge: 6.685
Beiträge: 6.685
Heute kann man Jogi taktisch gar nicht so viel vorwerfen. Heute fehlte im Vergleich mit England schlicht die Qualität.
Home > FIFA 21 Ultimate Team > Allgemeine Diskussionen Der Ausheul-Thread - Teile
deinen FUT-21-Frust
Der Ausheul-Thread - Teile deinen FUT-21-Frust