Benutzer: 46.041
Themen: 30.081
Beiträge: 966.541
Benutzer online: 1
Gäste online: 155
Gesamt online: 156
Partner:
paysafecard
EA SPORTS
entertainweb
07.09.2019, 10:34  

Beitrag #1

Azouras Avatar
Azoura
Beiträge: 2.082
Azouras Avatar
Azoura
Beiträge: 2.082
Beiträge: 2.082
Ich weiß, dass ist ein FIFA Forum, aber ich will gern meinen Senf zu obigen Thema abgeben.

Ich bin wahrlich kein PES Fan, habe es die letzten Jahre immer wieder mal angespielt und dann recht schnell zu Seite gelegt. Aber was Konami in diesem Jahr abgeliefert, ist auf jeden Fall einen Blick wert!

Die Präsentation ist endlich auf einem ähnlichen Niveau wie in FIFA (finde ich zumindest). Das Spielgefühl ist auch deutlich besser (Endlich gibt es Backtracks, Ballrollen, etc), die Ball-Physik sucht sowieso ihresgleichen und es fallen einfach keine lächerlichen Tore. Unrealistischer Blödsinn wie ElTornado-Flanken gibt es nicht.

Die Torabschlüsse sind deutlich schwieriger als in FIFA (Direktabnahmen führen meist zu einem katastrophalen Fehlschuss, nicht so wie in FIFA, wo das gleichbedeutend einem Tor war), der Ball muss kontrolliert werden, die Torhüter sind richtige Granaten und die Animationen sind einfach ein totaler Leckerbissen.

Ich habe das Spiel seit gestern Abend und habe darin bereits schon mehrere Stunden im offline Modus verbracht. Es macht einfach irrsinnig Laune und fasziniert mich. Selbst Marco Hagemann als Kommentator hat sich deutlich verbessert und die Kommentare passen zur Spielsituation. Früher musste man die Kommentare abstellen. Zwinkern

Ich kann wirklich jedem nur empfehlen, einen Blick zu riskieren. Da das Spiel auch nicht sonderlich teuer ist und auch nicht Preisstabil, geht man hier auch kein allzu großes Risiko ein.

Den Myclub-Modus sowie die Onlinepartien, konnte man noch nicht testen, da die Server noch bis zum 10. September offline sind. Natürlich ist hier kein Vergleich mit FIFA Ultimate Team möglich, da es halt nach wie vor keinen echten Transfermarkt gibt, auf dem man Spieler handeln kann. Man kann nur mit Scouts handeln, das System ist ein wenig schwieriger… auch gibt es keine WebApp.

Wer also seine Motivation im Trading sucht, wird mit PES nicht glücklich. Wer aber halbwegs realistischen Fußball spielen will, ist mit PES dieses Jahr VIEL näher dran also jemals zuvor.

Ich bin echt happy. Zufrieden
07.09.2019, 13:31  

Beitrag #2

malkovics Avatar
malkovic
Beiträge: 36
malkovics Avatar
malkovic
Beiträge: 36
Beiträge: 36
Danke für die Einschätzung. Ich werde mir dieses Jahr auch PES 2020 holen, falls ich genug Zeit hab, mich in die Steuerung und alles einzuarbeiten.

Was mich in FUT immer genervt hat: Man muss irrsinnig lange zocken (und traden), bis man mal ein gutes Team zusammen hat. Bei myclub gibt es glaub ich Erfahrungspunkte, mit denen sich die Spieler dann verbessern? Ist es bei dem System derselbe Aufwand?
08.09.2019, 20:48  

Beitrag #3

Azouras Avatar
Azoura
Beiträge: 2.082
Azouras Avatar
Azoura
Beiträge: 2.082
Beiträge: 2.082
Zitat:
Zitat von malkovic
Danke für die Einschätzung. Ich werde mir dieses Jahr auch PES 2020 holen, falls ich genug Zeit hab, mich in die Steuerung und alles einzuarbeiten.

Was mich in FUT immer genervt hat: Man muss irrsinnig lange zocken (und traden), bis man mal ein gutes Team zusammen hat. Bei myclub gibt es glaub ich Erfahrungspunkte, mit denen sich die Spieler dann verbessern? Ist es bei dem System derselbe Aufwand?
Ja, bei myClub leveln deine Spieler nach Erfahrungspunkten. Glaube aber, das ist irgendwann gedeckelt. Ein noname Spieler wird selbst nach 100 Spielen nicht das Niveau eines Messis haben.

Richtige Granaten wie Messi, CR7 und Co. bekommt man nur über die Ball-spins, also die Lootboxen.... Und diese kannst du nur öffnen, indem du die ingame Währung GP verdienst und dafür ausgibst oder über Münzen, welche man über Echtgeld kaufen kann.

GP verdient man relativ zäh, es gibt aber immer wieder Events, wo man diese in höherer Stückzahl verdienen kann. Die "Agenten" wechseln zudem, sodass man also auch mal einen Nationalteam-Agenten oder einen Legenden-Agenten antreffen kann. Dort hat man dann eine erhöhte Chance (deutlich), eben einen z.B Nationalspieler oder eine Legende zu ziehen. Ist dennoch ein Glücksspiel. Zwar nicht ganz so pervers wie FIFA, aber dennoch.

Ich hatte in den letzten Teilen entweder Messi oder CR7, in PES 19 sogar Messi und CR7 gleich von Tag 1 an. Die Vorbesteller-Boni waren Spezial-Agenten, die eben die Chance lieferten, einen high-rated Spieler zu bekommen. Nachteil... die Chancen einen eben solchen Spieler zu bekommen ist deutlich höher als in FIFA. Mag heißen, mit entsprechendem Mitteleinsatz und etwas Glück, hat man ziemlich schnell ein TOP-Team zusammen.

Das "kann" für das Rest des Jahres ziemlich demotivierend sein.

Ansonsten kann man ein wenig "gambeln" und die Scouts, welche man entweder auf dem Transfermarkt erbietet oder über absolvieren von Spielen "verdient", in einer gewissen Kombination "abschicken" und man erhält dann einen Spieler.

Schickt man z.B. einen Scout mit dem Ziel "Portugal", einen anderen mit dem Ziel "italienische Liga" und einen weiteren mit dem Ziel "Stürmer" ins Rennen, stehen die Chacen recht gut, dann eben auch CR7 zu bekommen. Dennoch ist es "nur" eine Chance! Die Scouts sind entsprechend teuer und man erhält sie nicht so einfach. Diese sind zudem in Sterne unterteilt. Viele Sterne = hohe Chance / qualitativ hochwertige Spieler = teuer!

Kurzum, es ist schon ein rechtes Glückspiel und mit viel Zeit und Aufwand verbunden, die entsprechenden Scouts zusammen zu bekommen, um eben dann die gewünschten Spieler zu "scouten".

Zuletzt muss man sagen, dass die Top-Mannschaften dann auch Top-Preise haben. Die Fitness und/oder Verträge erkauft man nämlich mit GP oder Münzen. Und gerade eine Top-Mannschaft kann schnell mal mehr kosten (pro Spiel bzw. bei Vertragsverlängerung), als man erspielt hat. Irrsinnig und dumm, aber so ist myClub in dieser Hinsicht.

Ein CR7 kostet entsprechend mehr bei Vertragsverlängerung als ein no name Spieler. Somit kann ein Top-Team mit Weltklassespielern schnell mal viele viele Tausend GP kosten. Heißt, man muss auch ein wenig wirtschaften und überlegen, ob man sich ein Top-Team überhaupt unterhalten kann und ob man es wirklich in jeder Partie einsetzt. Mir hat dieses System tatsächlich nie "so wirklich" gefallen. Überstanden hab ich es trotzdem. Zwinkern
09.09.2019, 10:36  

Beitrag #4

cheax81s Avatar
cheax81
Beiträge: 4.473
cheax81s Avatar
cheax81
Beiträge: 4.473
Beiträge: 4.473
Ich hatte es letztes Jahr auch angespielt. Der Modus hat durchaus seinen Reiz, zumal man dort auch mit schwächeren Teams gezielt gegen ähnliche antreten kann. Somit ist man nicht gezwungen ein HR-Team zu spielen. Allerdings ist es mir etwas zu statisch vom Spielgefühl gewesen. Die fehlenden Lizenzen hatten mich gar nicht mal gestört, da ausreichen Material für Teams vorhanden ist. Es fehlt mir aber eine WebApp bei der man das Team etwas besser verwalten kann, als an der Konsole. Man hat nämlich nach ein paar Tagen doch etliches im Verein. Schön finde ich auch das LVLn der Karten, die dadurch günstiger im Unterhalt sind, als "fertige" Stars. So kann man sich ein sehr gutes Team erarbeiten, dass dann finanzierbar ist. Wenn man nämlich anfängt mit Echtgeld die hohen Karten aus den Agenten-Pools zu ziehen wird man für deren Unterhalt bald wieder Echtgeld investieren müssen (außer man sammelt sehr mühselig IG-Währung durch SIM-Spiele).

Werde evtl PES 20 nochmal anspielen, aber wenn das Gameplay nicht flüssiger geworden ist, überlebt es nicht lange.
09.09.2019, 11:04  

Beitrag #5

the_last_to_knows Avatar
the_last_to_know
Beiträge: 300
the_last_to_knows Avatar
the_last_to_know
Beiträge: 300
Beiträge: 300
Entspricht das Spielgefühl der PES Demo dem der Vollversion? Dann würde ich mal einen Blick in die Demo werfen.
09.09.2019, 11:11  

Beitrag #6

Azouras Avatar
Azoura
Beiträge: 2.082
Azouras Avatar
Azoura
Beiträge: 2.082
Beiträge: 2.082
Absolut. Gefühlt ist das Gameplay im finalen Spiel sogar noch etwas mehr „auf Zack“.

Cheax, genau das was du erwähnst, war auch immer mein Problem mit PES. Da man aber nun die Bälle besser annehmen kann, es Ballrollen und Trackbacks gibt, spielt es sich dieses Jahr viel flüssiger.

Es kommt nach wie vor nicht an FIFA ran, was die „Flüssigkeit“ betrifft, aber dieses überhastete FIFA sucht eh seinesgleichen. PES wirkt viel gezielter, aber auch langsamer.

Das Thema Linzenzen gilt eh nicht mehr. Da zb nahezu alle Nationalteams dabei sind, die wichtigen Ligen (außer der Buli) ebenfalls mit von der Partie sind, hat man alle wichtigen Namen als Spieler im Spiel. Selbst die BPL ist voll vertreten. Zwar mit Fake-Team-Namen, aber die Spielernamen und Gesichter sind die Echten.
10.09.2019, 09:58  

Beitrag #7

malkovics Avatar
malkovic
Beiträge: 36
malkovics Avatar
malkovic
Beiträge: 36
Beiträge: 36
Noch schnell ein (verspätetes) Dankeschön für die ausführliche Antwort, Azoura Zufrieden

Ich überlege also, ob ich mir PES so ab Oktober zulege. Witzigerweise spiele ich FIFA ja immer mit dem "alternativen Controller", also schieße und tackle mit der Viereck-Taste, nicht mit dem Kreis (PS4). Das kommt daher, weil ich gaaaanz ursprünglich mal mit PES angefangen hatte an der Konsole Fußball zu zocken, und da machte man das so. Wird mir grad wieder bewusst Zufrieden
15.09.2019, 11:41  

Beitrag #8

Azouras Avatar
Azoura
Beiträge: 2.082
Azouras Avatar
Azoura
Beiträge: 2.082
Beiträge: 2.082
Fazit nach ein paar Tagen:

Wer online PES 2020 zocken möchte, ist mit dem Spiel nicht gut beraten. Ich bin wirklich herb enttäuscht und habe das Spiel seit 2 Tagen nicht mehr angefasst.

Offline ist das Spiel mega. Kein Spiel gleicht dem anderen. Die Reaktionen sind schnell, man kann kontrolliert "echten" Fußball spielen und es macht einfach Spaß.

Online ist es aber wie die Jahre zuvor. Entweder hab ich es komplett ausgeblendet oder aber nie so wirklich wahrgenommen, aber die Verzögerung online ist einfach nicht tragbar. Ich hab ne Gamerflat, 10ms Latenz, eine super Verbindung, aber in einem online Match gegen einen anderen Spieler, spielen sich meine Spieler wie LKWs. 1000x schlimmer als in FIFA.

Bis der Spieler den Ball angenommen hat, sich gedreht hat, etc. hat mich meist der Gegner schon besiegt. Vor allem spielen die alten Hasen in PES mit massivem Pressing. Wenn dann eben noch dieses online Lag dazu kommt, dann war's das mit schönem Fußball.

Hinzu kommt die Spielersuche, die (wie auch auf den Konsolen), am PC gerne mal 2 Minuten dauern kann. Gut, man bekommt dann einen Gegner, der dem eigenen Level entspricht (sieht man ja anhand der Bilanz und der persönlichen Punkte), aber mal eben 2 Minuten warten, nur um dann im Match-Vorbereitungsscreen nochmal bis zu 3 Minuten zu warten, bis der menschliche Gegner sich seine Taktik und Aufstellung zurechtgelegt hat (habe ich noch NIE verstanden!!! Das kann man doch bereits vorher schon machen?!?!!?), geht gar nicht. So wartet man auf eine Partie (!) gerne mal bis zu 10 Minuten, ehe das Spiel dann auch wirklich startet.

Kommt man dann doch unter die Räder, kann man noch nicht mal (ausgenommen zur Halbzeit), dass Spiel vorzeitig beenden. Man muss es also "ertragen", wenn man 5-0 abgekanzelt wird. Oder man schließt halt eben das Spiel... auch keine elegante Lösung.

Mir tut das echt leid, denn optisch, technisch, von den Animationen her, all das drum herum, ist dieses Jahr echt super geil und optisch gefällt es mir deutlich besser als FIFA. Die Spieler sehen wirklich einzigartig aus. Fast fotorealistisch. Aber wenn halt der Onlinemodus nicht funktioniert, und das oben genannte hinzu kommt, dann bringt mir das halt gar nix. Meister Liga und Co., eben die Onlinemodi, interessieren mich halt leider kaum bis gar nicht. Schade!

Zuletzt merke ich jetzt schon deutlich, was bei FIFA eben auch den Reiz ausmacht... das Trading. Die WebApp. Der allzeit mögliche Zugriff auf das Spiel, auch wenn man nicht "spielt". Die Events, die immer mal wieder eingestreut werden, die SBCs, die Verbindung zur "echten" Fussball-Welt (Informs, Matchdays, etc... ok, hat PES ja auch, aber halt "anders")....

Wenn jetzt halt mal auch das Gameplay von FIFA gut wäre und Script und Momentum verschwinden, wäre das eine ganz ganz runde Sache. Aber so sehe ich auch dieses Jahr wieder das Problem, dass beide Spiele einfach nichts zu 100 % für mich sind. Nur zu 90 % oder weniger. Schade. Enttäuscht Sehr schade.

Wir werden sehen, wie FIFA 20 wird. Fakt ist jedenfalls, dass ich FIFA komplett anders (mit viel, viel, vieeeeeeeeeeeel weniger Geld) angehen werde.
Antwort
Home > Weitere Themen > Games PES 2020 PES 2020