Benutzer: 43.810
Themen: 29.606
Beiträge: 907.491
Benutzer online: 4
Gäste online: 255
Gesamt online: 259
Partner:
paysafecard
EA SPORTS
entertainweb
22.04.2011, 19:56   #471
Jisatsus Avatar
Jisatsu
Beiträge: 3.826
Jisatsus Avatar
Jisatsu
Beiträge: 3.826
Beiträge: 3.826
Danke für eure Tipps :3!!!
22.04.2011, 20:17   #472
Nergos Avatar
Nergo
Beiträge: 1.897
Nergos Avatar
Nergo
Beiträge: 1.897
Beiträge: 1.897
SV Werder Bremen - FC Bayern München (Liga) 0:3
FC Bayern München - Hannover 96 (Liga) 4:1
FC Basel - FC Bayern München (CL) 1:2
VfB Stuttgart - FC Bayern München (Liga) 0:2
22.04.2011, 21:24   #473
schalkerfano4s Avatar
schalkerfano4
Beiträge: 1.305
schalkerfano4s Avatar
schalkerfano4
Beiträge: 1.305
Beiträge: 1.305
SV Werder Bremen - FC Bayern München (Liga) 0:2
FC Bayern München - Hannover 96 (Liga) 3:1
FC Basel - FC Bayern München (CL) 0:4
VfB Stuttgart - FC Bayern München (Liga) 1:2
23.04.2011, 10:55   #474
Jisatsus Avatar
Jisatsu
Beiträge: 3.826
Jisatsus Avatar
Jisatsu
Beiträge: 3.826
Beiträge: 3.826



L. Gustavo: "Nachdem wir in den bisherigen Spielen so gut abgeschnitten haben, ist das natürlich schon ein Rückschlag für uns, das 1:1 in Bremen. Aber ich denke die Trauer ist schnell verflogen, schließlich haben die Hamburger heute ihr erstes Spiel verloren und wir sind Tabellenerster! Es ist nunmal so, dass wirklich jeder Punkt zählt, gegen Hannover muss wieder ein Sieg her."
23.04.2011, 10:59   #475
Barrios18s Avatar
Barrios18
Beiträge: 1.004
Barrios18s Avatar
Barrios18
Beiträge: 1.004
Beiträge: 1.004
Naja schade. Aber trotzdem ein schönes Interview von Gustavo, der sich den Punktgewinn schön redet.^^
23.04.2011, 11:23   #476
marin10_s Avatar
marin10_
Beiträge: 24.693
marin10_s Avatar
marin10_
Beiträge: 24.693
Beiträge: 24.693
Gustavo dieser Schwachkopf LachenLachen
Naja, wieder trifft der Torsten
23.04.2011, 12:54   #477
Jisatsus Avatar
Jisatsu
Beiträge: 3.826
Jisatsus Avatar
Jisatsu
Beiträge: 3.826
Beiträge: 3.826

Nach einer optimalen Ausbeutung von sechs Punkten in zwei Spielen und einem zweiten Platz, knapp hinter dem Hamburger SV, die momentan an der Tabellenspitze thronten, ging es für den FC Bayern München in sein zweites Auswärtsspiel gegen den SV Werder Bremen, die mittlerweile neuer Tabellenvierter waren, nach einem Sieg und einem Unentschieden. Für die Gäste setzte es den ersten Rückschlag, ehe das Spiel überhaupt angefangen hatte: Teamleader Bastian Schweinsteiger, der noch gegen Freiburg zum besten Mann auf dem Platz gewählt wurde, konnte sich das Spiel dank einer Trainingsverletzung nur von der Tribüne ansehen, dürfte aber in der kommenden Woche gegen Hannover 96 wieder einsatzbereit sein.


Oberhand in der Partie gewann zu Beginn der SV Werder Bremen, die einen starken Start erwischten und das Spiel anfangs nach Belieben gestalten konnten. Die Gäste aus München wiederum kamen nicht allzu glücklich ins Spiel rein; bereits in der 3. Minute setzte es die erste gelbe Karte in der noch jungen Partie und das gegen Brasilianer Alex, der erst vor wenigen Wochen zum Team gestoßen war. Schiedsrichter Ludger Falck wollte ein böses Foul an Torsten Frings gesehen haben, der sein Bein, wie man es in der Zeitlupe gut erkennen konnte, schön optimal anbot und bewusst in den Zweikampf ging. Beidseitig wurde in der Anfangsphase hart in die Zweikämpfe gegangen, die beiden Kontrahenten gaben sich keine Blöße. Die Bayern brauchten ihre Zeit um ins Spiel zu finden, doch setzte es bereits in der 13. Minute die erste kleinere Chance: Thomas Müller spielt schön auf Mario Gomez ab, der sich allerdings im Abseits befindet; eine Milimeterentscheidung, die allerdings vom Linienrichter richtig erkannt wurde. Die Münchener werden langsam zu einem ernst zu nehmenden Gegner für die Gastgeber, wonach es in der ersten Viertelstunde nicht gerade ausgesehen hat. Doch auch die Bremer wollen hier die drei Punkte holen, verärgern die eigenen Fans jedoch mit einer starken Chance in der 21. Minute. Ex-Bayer Claudio Pizarro darf zum Freistoß antreten, schlägt die Kugel in den Sechzehner, wo sich Markus Rosenberg, der in der vorigen Saison nach Spanien zu Racing Santander verliehen wurde, anbietet. Manuel Neuer rennt in Richtung Ball und kann diesen noch gerade weggrätschen, ehe der Schwede zum Schuss ansetzen kann. Nur doof, dass der Ball nicht den eigenen Mann sondern Torsten Frings findet, der freie Bahn hat, den Ball nicht richtig trifft und schlimm am Tor vorbei schlenzt. Die zwischenzeitliche starke Phase der Bayern findet schnell ihr Ende und wieder sind es die Norddeutschen die das Spiel dominieren und keinerlei Chancen zulassen. Meist nur durch Fouls zu stoppen, liegt es an Manuel Neuer die vermehrten Torschüsse der Bremer abzufangen, was dem Ex-Schalker auch bislang perfekt gelingt.


Treibt die Bremer zur Weißglut – Manuel Neuer lässt nichts anbrennen

Auch wenn es so nicht vorgesehen war von Trainer Jupp Heynckes, heute sind die Bayern mal an der Reihe, Chancen über Konter zu erarbeiten. So beispielsweise nach einer guten halben Stunde; Robben rennt unaufhaltsam an der rechten Außenbahn entlang, schießt den Ball in Richtung Tor, wo Tim Wiese wiederum noch zur Ecke klären kann. Kurze Zeit später eine weitere gute Aktion des Rekordmeisters: Müller legt ab auf Gomez, der gut steht, jedoch ebenfalls an Torwartriese Wiese scheitert, der allerdings nur einer von elf starken Bremern heute ist. Beide Teams machen ein gutes Spiel und bieten den Zuschauern eine attraktive Partie, auch wenn das erste Tor lange auf sich warten lässt. In der 41. Minute versucht Pizarro seine Mitspieler durch eine Flanke in Szene zu setzen; Philipp Lahm versucht zu klären, doch Frings ist bereits zur Stelle und spielt den Ball über den kleinen Linksfuß in Richtung Tor, wo Manuel Neuer versucht den Ball abzufangen. Doch heute ist er überall; Frings hat sich bereits gegen Lahm durchgesetzt und spielt das Leder noch unter den Beinen von Neuer in Richtung Tor, wo Lahm noch knapp hinter der Linie klären kann. Zu spät; der Pfiff des Unparteiischen ertönt und es steht 1:0 im Weserstadion. Doch sicher dürften die Bremer sich nicht in Richtung Halbzeitpause bewegen. Auch Müller versucht sich an der Flanke in den Sechzehner, die Mertesacker mit dem Kopf nur knapp verfehlt und somit zu Mario Gomez gelangt, der wie aus dem Nichts aufgetaucht ist und noch in der 45. Minute zum 1:1 einnetzt. Nach einer kleinen Einzelaktion von Robben, die zum Ergebnis nichts beiträgt, wird die erste Hälfte abgepfiffen und die Teams begeben sich in die Kabinen zurück. Immerhin das Zwischenergebnis der Hamburger verspricht Euphorie bei allen Fans. Der langjährige Rivale der Bremer liegt auswärts mit 1:0 gegen den Meister aus Dortmund zurück.


Nach einem "Traumtor" von Frings kommen die Bayern doch noch zurück ins Spiel

Die zweite Hälfte wird anfangs weiterhin von den Bayern bestimmt, die sich kurz nach Wiederanpfiff über Luiz Gustavo oder Arjen Robben, der trotz einer zwischenzeitlichen Verletzung in der 48. Minute doch noch weiter spielen kann, weiterhin gute Chancen erarbeiten. Ein ständiges hin und her auf dem Spielfeld, beide Teams sind scharf auf den „Dreier“, doch keins hätte es bislang verdient als Sieger vom Platz zu gehen. Nachdem Claudio Pizarro mit einem starken Schuss in der 75. Minute erneut das Tor knapp verfehlt hat, kommen für die Münchener Ivica Olić und Toni Kroos als weitere Verstärkung für die Offensive auf den Platz, können Tim Wiese und die Abwehrmauer der Bremer beim besten Willen allerdings nicht bezwingen. Nach Schüssen von Mario Gomez und dem frisch eingewechselten Ivica Olić setzt es den einzigen Aufreger der Schlussphase in der 90. Minute. Boenisch hatte Robben grob im Sechzehner von den Beinen gefegt, die Bayern fordern wiederum Elfmeter, doch erfolglos. Schiedsrichter Falck pfeift die Begegnung ab und die Bayern dürfen sich trotz des Unentschiedens auf den ersten Tabellenplatz freuen, nachdem die Hamburger das Spiel nicht mehr drehen konnten und sang- und klanglos mit einer 2:1 Niederlage den Signal Iduna Park verlassen mussten. Zum Spieler des Tages wurde Innenverteidiger Lúcio gewählt, der in der Abwehrkette der Münchener aufs Neue sein Können unter Beweis gestellt hat.

Des weiteren ist der VfB Stuttgart auf dem perfekten Weg sich erneut in eine kleine Krise hinein zu reiten. Nachdem man dem Abstieg letzte Saison nur knapp entkommen konnte, steht man nach einer 2:1 Niederlage gegen die Hertha aus Berlin wieder nur im grauen Tabellenmittelfeld. Der FC Schalke bleibt weiterhin ungeschlagen und gewinnt auch gegen den 1. FSV Mainz 05 souverän mit 0:2. Das Spitzenduell zwischen dem amtierenden Meister, Borussia Dortmund und dem bisherigen Tabellenersten, dem Hamburger SV, endete knapp aber verdient mit 2:1 für die Schwarz-Gelben, die sich somit auf den zweiten Platz eröffnen und den Bayern den Weg zum Ligathron frei machen.
23.04.2011, 12:57   #478
marin10_s Avatar
marin10_
Beiträge: 24.693
marin10_s Avatar
marin10_
Beiträge: 24.693
Beiträge: 24.693
HAMMAGEILER BERICHT
Haste ja nochmal Glück gehabt Freudig überrascht

Traumtor Frings SchockstarreLachen
Das Bild ist nach seinem Tor gegen hoffenheim Zwinkern

Aber Neuer schlaflose Nächte?^^
Gab es doch keine während des Spiels Lachen
23.04.2011, 13:17   #479
Jisatsus Avatar
Jisatsu
Beiträge: 3.826
Jisatsus Avatar
Jisatsu
Beiträge: 3.826
Beiträge: 3.826
Ja, war vllt der falsche Ausdruck ^^"
Hab mir was anderes einfallen lassen ;D

Aber schön, dass es dir gefällt :3
23.04.2011, 13:24   #480
VfL Wolfsburg_97s Avatar
VfL Wolfsburg_97
Beiträge: 16
VfL Wolfsburg_97s Avatar
VfL Wolfsburg_97
Beiträge: 16
Beiträge: 16
Deine storry ist ziemlich interesssantDaumen hoch
Antwort
Home > FIFA-Serie > Ältere FIFA-Teile > FIFA 11 > Managermodus [Managerstory] FC Bayern München
- Stern des Südens
[Managerstory] FC Bayern München - Stern des Südens
Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO