Benutzer: 45.417
Themen: 29.763
Beiträge: 934.076
Benutzer online: 2
Gäste online: 167
Gesamt online: 169
Partner:
paysafecard
EA SPORTS
entertainweb
13.11.2018, 13:23   #11
anbos Avatar
anbo
Beiträge: 710
anbos Avatar
anbo
Beiträge: 710
Beiträge: 710
Zitat:
Zitat von Udo81
Die entscheidende Frage bei diesem Statement lautet: Wo beginnt der Normalo und wo hört er auf?

Ist ein Normalo jemand, der an 3-4 Tagen die Woche 2-3 Stunden FUT spielt, daneben die Packs öffnet, Spieler die er nicht braucht verkauft und hin und wieder eine SBC macht - dann geb ich Dir Recht, dann sind diese Spieler für eine sehr lange Zeit unerschwinglich.

Man kann aber durchaus auch ohne Coin-Manipulation an Spieler dieser Art kommen. Habe selbst ein Team mit Suarez, Messi, Griezmann im Angriff - ohne manipuliert zu haben. In FIFA 17 war daran nicht zu denken, in FIFA 18 war der Durchbruch das Traden mit Spielern aus Irland im Februar.

In diesem Teil ging das glücklicherweise deutlich schneller ... wofür drei Faktoren entscheidend waren:

1.) Vorbereitung: Ich hab mir heuer im August den ganzen Thread von Nikolinho Trading Forum von FIFA 18 durchgelesen und seinen Trading-Guide studiert und mir einen Plan für die ersten Tage zurecht gelegt.

2.) Packluck: Habe gleich in den ersten Tagen einen Auba gezogen .... war natürlich Wilkommenes Startkapital zum Traden.

3.) Zeit: Ohne Zeit zu investieren klappt das Ganze nicht. Einkauf und Verkauf muss gezielt funktionieren - bedeutet nachts/frühmorgens shoppen um 19 Uhr checken ob neue SBC's da sind und die Spieler dementsprechend auf die Transferliste setzen. Das war in meiner Urlaubswoche angenehm, da bin ich nach dem Wachwerden kurz nach 6 mit dem Handy bis 9 im Bett gelegen und hab geshoppt. Dass die ca. 2000 Spieler die ich da gekauft habe, inzwischen fast alle zum x-fachen Preis über die Ladentheke gegangen sind, bringt mich sogar in Bredouille, weil ich kaum noch was in der Hinterhand habe und jetzt mit weniger Zeit das Shoppen deutlich schwieriger ist.

Ich bin jetzt aber wahrlich kein Lehrmeister oder Experte. Ich könnte auch deutlich mehr erwirtschaftet haben, wenn ich nicht so faul wäre (ich habe keine Lust meine Spieler, die ich spiele zu verkaufen und dann zurückzukaufen) und nicht so feig wäre: Ich trade kaum mit High-Rated Spieler und mit OTW's und dergleichen schon gar nicht. Ich trade hauptsächlich mit Non-Rare-Goldspielernv (alleine seit Sonntag damit knapp 100k gemacht).

Ich bin schon bei Dir, dass das nichts mehr mit "Normalo" zu tun hat und eigentlich verschwendete Lebenszeit ist (in wenigen Monaten ist das alles nichts mehr wert und wir beginnen mit dem gleichen Blödsinn von vorne) - aber gegen die Vorwurf, dass alles Betrüger sind, muss ich wehren. Weil ich aus eigener Erfahrung weiß, dass es auch anders geht - selbst mit einfachen Mitteln, wie ich sie anwende.
Kann ich nur unterstützen, was Udo schreibt. Letztes Jahr habe ich über 15 Mio. Coins Traderlös gehabt. Angefangen mit dem überlegten Traden habe ich erst im Dezember kurz vor Futmas. Es war durchaus mit Arbeit verbunden und viel davon kam vermutlich zur Zeit des TOTS dazu, aber es ist möglich. Allerdings habe ich da den ein oder anderen Point erstanden.

Dieses Jahr mache ich das nicht und ich trade auch deutlich weniger, habe aber immer die TL voll und locker über eine Mio. gemacht. Mit ein wenig mehr Einsatz wären 2 -3 Mio. kein Problem.
13.11.2018, 13:33   #12
Nikolinhos Avatar
Nikolinho
Beiträge: 4.374
Nikolinhos Avatar
Nikolinho
Beiträge: 4.374
Beiträge: 4.374
Zitat:
Zitat von cheax81
Aber man kann auch nicht erwarten, dass man im FUT-Modus keinen Aufwand betreibt und dann trotzdem konkurrenzfähig ist. Aufwand und Ertrag sollten schon übereinstimmen.

Und Niko, ich glaube nicht, dass man sein Team verkaufen muss um dem Wertverfall entgegenzuwirken. Ich kenne den PC-Markt 0,0 aber auf der PS4 ist es für mich problemlos möglich jede Woche einen ordentlichen Gewinn einzufahren. Und ich verkaufe auch nicht dauernd mein Team. Eher im Gegenteil. Ich verbessere es jede Woche. Nach meiner Erfahrung bestimmt das Trading-Budget den zu erwartenden Gewinn und wenn man sich da was auf der Seite hält, dann hat man bei den immer gleichen Schwankungen auch immer einen ähnlichen Ertrag.
Bedenke bitte dabei, dass wir hier Meinungen (welche auf unseren Erfahrungen basieren). Du hast deine, ich habe meine.
Niemand sollte erwarten, mich vom Gegenteil meiner eigenen Erfahrungen überzeugen zu können. Dafür bin ich zu lange dabei.
13.11.2018, 13:59   #13
cheax81s Avatar
cheax81
Beiträge: 3.662
cheax81s Avatar
cheax81
Beiträge: 3.662
Beiträge: 3.662
Zitat:
Zitat von Nikolinho
Bedenke bitte dabei, dass wir hier Meinungen (welche auf unseren Erfahrungen basieren). Du hast deine, ich habe meine.
Niemand sollte erwarten, mich vom Gegenteil meiner eigenen Erfahrungen überzeugen zu können. Dafür bin ich zu lange dabei.
Natürlich darf jeder seine Meinung haben. Aber pauschalisiert zu sagen, dass man kaum etwas erreichen kann ohne zu manipulieren oder Geld zu investieren ist möglicherweise auf dem PC richtig. Auf der PS4 sicher nicht.
13.11.2018, 14:24   #14
dreams11s Avatar
dreams11
Beiträge: 546
dreams11s Avatar
dreams11
Beiträge: 546
Beiträge: 546
Zitat:
Zitat von Nikolinho
Alles richtig, alles nachvollziehbar.
Aber bedenkt bitte auch den Wertverfall der Spieler.
Nur mal Theoretisch gedacht, hilft die Inflation uns nicht sogar? Cool
Beispiel in Oktober hat man ein Team von 100k und in November hat das Team 20% verloren = 80k
In November möchte ich dann von meinen Gewinnen (300k) neues Spielmaterial besorgen, diese waren in Oktober aber noch 60k teuerer (300*0,2) und meine 100k sind nur um 20k gefallen.
Ergo die Inflation hat einen 40k in diesen sehr theoretischen Beispiel gesparrt.
13.11.2018, 15:06   #15
Nikolinhos Avatar
Nikolinho
Beiträge: 4.374
Nikolinhos Avatar
Nikolinho
Beiträge: 4.374
Beiträge: 4.374
Zitat:
Zitat von cheax81
Natürlich darf jeder seine Meinung haben. Aber pauschalisiert zu sagen, dass man kaum etwas erreichen kann ohne zu manipulieren oder Geld zu investieren ist möglicherweise auf dem PC richtig. Auf der PS4 sicher nicht.
Hoppla! Das habe ich aber nirgends gesagt. Würde ich auch nie tun. Ich meine, das gilt auf dem PC genau so wie auf den Konsolen:
Man kann sehr wohl ohne jede Manipulation und monetären Invest erfolgreich sein.

Das hängt natürlich dann auch ein wenig vom Pack-Luck oder der investierten Zeit oder einer Kombination aus beidem ab.

Dass es viel Manipulation gibt, ist ja keinesfalls gleichzustellen mit: Jeder, der ein großartiges Team hat, hat auch manipuliert.

Es gibt mit Sicherheit viele extrem gute Trader, die mit gutem Instinkt viele Coins machen.
13.11.2018, 15:10   #16
cheax81s Avatar
cheax81
Beiträge: 3.662
cheax81s Avatar
cheax81
Beiträge: 3.662
Beiträge: 3.662
Zitat:
Zitat von Nikolinho
Hoppla! Das habe ich aber nirgends gesagt. Würde ich auch nie tun. Ich meine, das gilt auf dem PC genau so wie auf den Konsolen:
Man kann sehr wohl ohne jede Manipulation und monetären Invest erfolgreich sein.

Das hängt natürlich dann auch ein wenig vom Pack-Luck oder der investierten Zeit oder einer Kombination aus beidem ab.

Dass es viel Manipulation gibt, ist ja keinesfalls gleichzustellen mit: Jeder, der ein großartiges Team hat, hat auch manipuliert.
Der Part ging auch nicht von dir aus, sondern war der Stein des Anstoßes der mich zum Antworten innerhalb der aktuellen Diskussion bewegt hat. Du bist mir da nur rein gesprungen und hast indirekt der meiner Meinung falschen Behauptung etwas Rückenwind gegeben.
13.11.2018, 15:19   #17
Nikolinhos Avatar
Nikolinho
Beiträge: 4.374
Nikolinhos Avatar
Nikolinho
Beiträge: 4.374
Beiträge: 4.374
Zitat:
Zitat von dreams11
Nur mal Theoretisch gedacht, hilft die Inflation uns nicht sogar? Cool
Beispiel in Oktober hat man ein Team von 100k und in November hat das Team 20% verloren = 80k
In November möchte ich dann von meinen Gewinnen (300k) neues Spielmaterial besorgen, diese waren in Oktober aber noch 60k teuerer (300*0,2) und meine 100k sind nur um 20k gefallen.
Ergo die Inflation hat einen 40k in diesen sehr theoretischen Beispiel gesparrt.
Das, was du in deinem Beispiel schilderst, sieht im ersten Moment nur so aus, als würde es uns einen Vorteil verschaffen.
Du betrachtest in dem Beispiel nur die Situation des Einzelspielers.
Setzt du diese Situation aber in Relation zu deinem Konkurrenten, so ist dem Gleiches widerfahren. Er hat als bei (angenommenem gleichen Gewinn) ebenso viel "gespart". Betrachtet man das Ganze als eine Art "Wettrüsten" steht es Pari. Gewonnen hat nur EA.
Eine "Inflation" ist immer ein Wertvernichter.

Allerdings ist das auch nur die halbe Wahrheit, denn tatsächlich hast du Recht: Die Inflation hilft dem am meisten, der sie sich zu nutze macht, der sie mit einkalkuliert. So gesehen setze ich zB (rein theoretisch) immer noch auf eine kontinuierliche Verbilligung des Teams durch ständigen Verkauf/Kauf.
13.11.2018, 15:21   #18
Nikolinhos Avatar
Nikolinho
Beiträge: 4.374
Nikolinhos Avatar
Nikolinho
Beiträge: 4.374
Beiträge: 4.374
Zitat:
Zitat von cheax81
Der Part ging auch nicht von dir aus, sondern war der Stein des Anstoßes der mich zum Antworten innerhalb der aktuellen Diskussion bewegt hat. Du bist mir da nur rein gesprungen und hast indirekt der meiner Meinung falschen Behauptung etwas Rückenwind gegeben.
Achso. Nee das war nicht mein Ansinnen. 😀
15.11.2018, 15:48   #19
Brainmasters Avatar
Brainmaster
Beiträge: 224
Brainmasters Avatar
Brainmaster
Beiträge: 224
Beiträge: 224
Also ich hab keinen Cent in FUT investiert und nur durch traden meine Coins gemacht, und das ohne viel Aufwand, hauptsächich mit Positionskarten und ein Paar Spieler, die ich überteuert verkaufe. Damit hab ich auch mein 1.9 Mio Team zusammen bekommen. Und jede Stunde mal kurz in die App gehen und die Sachen neu auf den Transfermarkt schmeißen, würde ich nicht als Aufwand sehen.

Aber mal zur Frage des TE zurück. Das Problem ist, dass sehr viel so denken, wie du... Sprich: Ich verkaufe meine Spieler und warte auf den Marktcrash beim Black Friday und dann kaufe ich meine Spieler wieder.

Problem an der Geschichte, wenn jeder so denkt kaufen dann ALLE zum bzw. nach dem Black Friday ihre Spieler und es tritt genau das Gegenteil ein. Die Preise steigen nämlich und sinken nicht.

Schau dir mal den Preisverlauf von einigen Spielern in FUT18 an, da war es genauso, da sind nach dem Black Friday die Preise sogar gestiegen.
15.11.2018, 23:07   #20
Nikolinhos Avatar
Nikolinho
Beiträge: 4.374
Nikolinhos Avatar
Nikolinho
Beiträge: 4.374
Beiträge: 4.374
Frage: Meinst du damit mich?
Falls ja, dann hast du mich wahrscheinlich missinterpretiert oder einfach nur falsch verstanden.
Antwort
Home > FIFA 19 Ultimate Team > Allgemeine Diskussionen Market Crash -- Mbappe
- Neymar - Kante
Market Crash -- Mbappe - Neymar - Kante
Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO