Benutzer: 46.890
Themen: 30.330
Beiträge: 995.862
Benutzer online: 1
Gäste online: 92
Gesamt online: 93
Partner:
paysafecard
EA SPORTS
entertainweb
11.03.2021, 09:05  

Beitrag #21

Nikolinhos Avatar
Nikolinho
Beiträge: 5.032
Nikolinhos Avatar
Nikolinho
Beiträge: 5.032
Beiträge: 5.032
Der illegale Cointransfer, da sind wir uns wohl alle mehr oder minder einig, ist ein großes Übel in FIFA und beschert dem Spielgenuss erhebliche Probleme. Ich spreche, wenn ich "illegaler Cointransfer" sage, nicht davon, dass Kumpel A seinem Kumpel B mal ein paar 100k rüberschiebt oder jemand, der mit der Saison endgültig abschließt, jemandem anderen seine Spieler zu Spottpreisen bereitstellt. Und ich spreche noch nicht einmal davon, wenn jemand von seinem Zweitaccount Münzen auf den Primäraccount transferiert. Alles nicht in Ordnung, aber es ist in der Summe wahrscheinlich kein ernstes Problem für den Markt.

Das echte Problem liegt in der professionellen Systematik und der riesigen Menge, mit deenen diese Coinschieberei betrieben wird. Es ist schließlich keineswegs nur das Ärgernis, dass sich ein Mitspieler enorme Vorteile verschafft. Es ist vor allem auch die Problematik, dass das komplette Spiel darunter leidet. Jeder Coin, der so verschoben wird, muss generiert werden und das passiert - zumindest auf dem PC - u.a. in massiver Weise über das Online-Darft und die Squad Battles. Diese Modi sin einfach kaputt, weil dort nur noch gecheatet wird, um Münzen abzuschöpfen. Und das nervt enorm. Dass auch dort nichts getan wird, um es zu verhindern, ist ein Teil des Geschäfts, in dem mittlerweile so viele interne Halunken offenbar mit drinzuhängen scheinen. Alles auf Kosten des kleinen Gamers.
11.03.2021, 09:54  

Beitrag #22

Bonnonias Avatar
Bonnonia
Beiträge: 3.161
Bonnonias Avatar
Bonnonia
Beiträge: 3.161
Beiträge: 3.161
Jeder Fifa Spieler - besonders die Streamer - sollte alle ab sofort keine Points mehr kaufen. Nur so kann man dieses Konstrukt zum wackeln bringen.
11.03.2021, 09:57  

Beitrag #23

imunkys Avatar
imunky
Beiträge: 2.453
imunkys Avatar
imunky
Beiträge: 2.453
Beiträge: 2.453
Ich hab jetzt nicht die komplette Diskussion verfolgt aber ich gebe mal meinen Senf mit dazu.
Für mich stand eigentlich fest, dass die Geschichte Hand und Fuß hat, als Inception gestern auf Youtube berichten musste, dass die Accounts mit denen er die letzten Tage die ganzen PIM-Reviews gemacht hat, die PIMS direkt bei EA gekauft haben und ihm das jetzt auch so bestätigt haben.

Ich bin der Meinung, dass für den normalen Spieler der Schaden relativ gering ist, allerdings wird der Aufschrei in der Professionellen Szene, sprich bei den eSportlern ziemlich riesig werden. Jeder von denen muss zu beginn jedes FIFAs zehntausende Euros in Packs knallen, damit die zu den qualifyern ihr Team stehen haben, weil es ja relativ früh losgeht damit und trotzdem hat dann meistens keiner von denen ein derart wertvolles Team. Da werden sicherlich Fragen aufkommen, wie groß die Wettbewerbsverzerrung war oder ist und inwiefern Leute aus der eSport-Szene von diesem Schwarzmarkt gebrauch gemacht haben. Damit sind praktisch alle Ergebnisse sämtlicher Events diskreditiert.

Was das Image angeht ist der Schaden glaube ich angerichtet. Heute morgen mal auf Facebook geschaut unter den Post mit dem Team der Woche. Die Hälfte der Kommentare ist die Frage ob man bitte diesen und jenen Spieler direkt bei denen kaufen kann. Zudem ist der Tenor bei Youtubern und "Influencern" endlich genau der, den ich hier auch immer anschlage. Wie konnte es soweit kommen? Wie kann es sein, dass bestimmte Inhalte in diesem Spiel so unzugänglich sind, dass Leute direkt 1700$ an einen EA-Futzi zahlen müssen, um diese benutzen zu können?

Ich mache mir ehrlich gesagt auch keine großen Hoffnungen, dass irgendetwas daraus erwächst, aber es wäre mal schön zu sehen, wenn die dadurch diesmal zu irgendeiner Handlung gezwungen werden.
11.03.2021, 09:58  

Beitrag #24

nigotts Avatar
nigott
Beiträge: 769
nigotts Avatar
nigott
Beiträge: 769
Beiträge: 769
So sehr wundert mich das ganze jetzt nicht. Alleine schon, dass Profis ihre eigene 99er Karte bekommen und sogar außerhalb von Friendlies spielen können, zeigt doch, dass manipuliert werden kann ohne Ende. Ich denke wir als normales könnten auch unsere eigene 99er Karte bekommen, wenn wir wüssten an wen wir uns wenden müssen und wenn das nötige Kleingeld da ist. Gut, wir würden sie wahrscheinlich nicht bekommen, damit genau so ein Skandal nicht öffentlich wird, aber generell wäre es möglich.

Ohne EA (oder einen Teil der MA) in Schutz nehmen zu wollen. Wie krass muss man aber drauf sein vierstellige Beträge zu zahlen, nur um bestimmte Spieler zu bekommen. Ich weiß nicht was E-Sportler so an Preisgeldern bekommen, aber das ist doch ein Invest, der absolut bescheuert ist.

Ich kann jeden verstehen, der jeden Monat ein paar Euro für Points ausgibt, denn ganz ehrlich; wer ist früher nicht jeden Tag in den Kiosk gerannt und hat sich neue Panini Sammelbilder gekauft? Das ist in etwas dasselbe, solange es sich im Rahmen hält. Und nein, ich hab noch und werde auch kein Geld für Points ausgeben.
11.03.2021, 10:15  

Beitrag #25

flintwests Avatar
flintwest
Beiträge: 4.202
flintwests Avatar
flintwest
Beiträge: 4.202
Beiträge: 4.202
Zitat:
Zitat von nigott
So sehr wundert mich das ganze jetzt nicht. Alleine schon, dass Profis ihre eigene 99er Karte bekommen und sogar außerhalb von Friendlies spielen können, zeigt doch, dass manipuliert werden kann ohne Ende. Ich denke wir als normales könnten auch unsere eigene 99er Karte bekommen, wenn wir wüssten an wen wir uns wenden müssen und wenn das nötige Kleingeld da ist. Gut, wir würden sie wahrscheinlich nicht bekommen, damit genau so ein Skandal nicht öffentlich wird, aber generell wäre es möglich.

Ohne EA (oder einen Teil der MA) in Schutz nehmen zu wollen. Wie krass muss man aber drauf sein vierstellige Beträge zu zahlen, nur um bestimmte Spieler zu bekommen. Ich weiß nicht was E-Sportler so an Preisgeldern bekommen, aber das ist doch ein Invest, der absolut bescheuert ist.

Ich kann jeden verstehen, der jeden Monat ein paar Euro für Points ausgibt, denn ganz ehrlich; wer ist früher nicht jeden Tag in den Kiosk gerannt und hat sich neue Panini Sammelbilder gekauft? Das ist in etwas dasselbe, solange es sich im Rahmen hält. Und nein, ich hab noch und werde auch kein Geld für Points ausgeben.
Naja, im Vergleich zu dem was du ausgeben musst um dir "nur" PIM R9 leisten zu können (15 Mio Coins+ den Zeitaufwand auch jemanden zu finden der den abgibt, damit du ihn kaufen kannst) sind 1700€ für 3 Spieler der Güteklasse R9 PIM ja fast schon geschenkt.

Das mit den 99er Karten (Plus 3 bis zu MID Icons nach Wahl zum Start) fand ich schon immer verwerflich, dass wurde aber sowohl von der Streamer als auch der Community Seite immer geschluckt und nie kritisiert.

Ich hab mich immer daran gestört, dass der jeder Profi seine Karte als 99 und eben noch Icons für 30 Mio und mehr zum Spielstart bekommt und am Ende zockt dann der Sohn, Bruder, Kumpel oder sonstwer mit dem Account.

Es ist schlicht nicht Fair gegen diese Leute in einem Wettbwerb antreten zu müssen und ich hatte ja selber schon das Vergnügen gegen 2 Profis aus 0815 Wurst Ligen antreten zu müssen und jedes Mal von genau diesen Karten abgeschossen zu werden. Man kann das ja mal zusammen Rechnen wie viele Profis es gibt mit dem Vorteil und wenn jeder von denen 30 WL Spiele macht, kommen da jede Woche ggf. mehrere tausend Spiele zusammen bei denen die Gegner direkt mit Handicap starten.

Vor allem denke ich immer, dass wenn das schon so von der Community geschluckt wird, wann kommt der Punkt wo eben nicht nur Profis so ein Privileg bekommen sondern auch andere Leute mit hohem Bekanntheitsgrad? Für das Marketing ist doch cool wenn Rapper X oder Schauspieler Y der wunderbar zu EAs Zielgruppe passt auf Social Media seine 99er Karte zeigt usw.

Mich fucked dabei halt ab, dass jemand der 10x so viel Zeit und 10x so viel Geld in das Spiel steckt wie irgend ein 3. Liga Profi am Ende schlechter gestellt sein soll als eben jener Profi.
11.03.2021, 10:28  

Beitrag #26

cheax81s Avatar
cheax81
Beiträge: 4.999
cheax81s Avatar
cheax81
Beiträge: 4.999
Beiträge: 4.999
Zitat:
Zitat von imunky
Ich hab jetzt nicht die komplette Diskussion verfolgt aber ich gebe mal meinen Senf mit dazu.
Für mich stand eigentlich fest, dass die Geschichte Hand und Fuß hat, als Inception gestern auf Youtube berichten musste, dass die Accounts mit denen er die letzten Tage die ganzen PIM-Reviews gemacht hat, die PIMS direkt bei EA gekauft haben und ihm das jetzt auch so bestätigt haben.

Ich bin der Meinung, dass für den normalen Spieler der Schaden relativ gering ist, allerdings wird der Aufschrei in der Professionellen Szene, sprich bei den eSportlern ziemlich riesig werden. Jeder von denen muss zu beginn jedes FIFAs zehntausende Euros in Packs knallen, damit die zu den qualifyern ihr Team stehen haben, weil es ja relativ früh losgeht damit und trotzdem hat dann meistens keiner von denen ein derart wertvolles Team. Da werden sicherlich Fragen aufkommen, wie groß die Wettbewerbsverzerrung war oder ist und inwiefern Leute aus der eSport-Szene von diesem Schwarzmarkt gebrauch gemacht haben. Damit sind praktisch alle Ergebnisse sämtlicher Events diskreditiert.

Was das Image angeht ist der Schaden glaube ich angerichtet. Heute morgen mal auf Facebook geschaut unter den Post mit dem Team der Woche. Die Hälfte der Kommentare ist die Frage ob man bitte diesen und jenen Spieler direkt bei denen kaufen kann. Zudem ist der Tenor bei Youtubern und "Influencern" endlich genau der, den ich hier auch immer anschlage. Wie konnte es soweit kommen? Wie kann es sein, dass bestimmte Inhalte in diesem Spiel so unzugänglich sind, dass Leute direkt 1700$ an einen EA-Futzi zahlen müssen, um diese benutzen zu können?

Ich mache mir ehrlich gesagt auch keine großen Hoffnungen, dass irgendetwas daraus erwächst, aber es wäre mal schön zu sehen, wenn die dadurch diesmal zu irgendeiner Handlung gezwungen werden.
Das ist jetzt nicht auf Fakten gestützt, aber man könnte auch zu dem Schluss kommen, dass diese Karten so unzugänglich gemacht wurden um 1700$ für sie kassieren zu können. Vor 3 Jahren gab es alle Prime-Icons als SBC. Im Jahr darauf wurden die PIM's eingeführt und die Top-Ikonen nur als Prime-SBC angeboten (PIM nur bei dem Level darunter) und letztes Jahr gab es gar keine SBC's mehr. Wenn man jetzt zurück blickt, konnte man vor 3 Jahren für ~5kk Münzen die beste Version von Gullit kaufen, da die SBC den Preis bestimmt hatte. Heute bekommt man die beste Version womöglich nur mit 15kk Münzen und einem Auto-Bot. Man hat die besten Karten die bewusst der breiteren Masse entzogen. Ob das nun damit zu tun hat weiß ich nicht. Eher unwahrscheinlich, aber doch möglich...
11.03.2021, 10:36  

Beitrag #27

Nikolinhos Avatar
Nikolinho
Beiträge: 5.032
Nikolinhos Avatar
Nikolinho
Beiträge: 5.032
Beiträge: 5.032
Zitat:
Zitat von cheax81
Das ist jetzt nicht auf Fakten gestützt, aber man könnte auch zu dem Schluss kommen, dass diese Karten so unzugänglich gemacht wurden um 1700$ für sie kassieren zu können. Vor 3 Jahren gab es alle Prime-Icons als SBC. Im Jahr darauf wurden die PIM's eingeführt und die Top-Ikonen nur als Prime-SBC angeboten (PIM nur bei dem Level darunter) und letztes Jahr gab es gar keine SBC's mehr. Wenn man jetzt zurück blickt, konnte man vor 3 Jahren für ~5kk Münzen die beste Version von Gullit kaufen, da die SBC den Preis bestimmt hatte. Heute bekommt man die beste Version womöglich nur mit 15kk Münzen und einem Auto-Bot. Man hat die besten Karten die bewusst der breiteren Masse entzogen. Ob das nun damit zu tun hat weiß ich nicht. Eher unwahrscheinlich, aber doch möglich...
Das alles wäre NIE herausgekommen, wenn es im kleinen Kreis passiert wäre, wenn nur 2 oder 3 Leute beteiligt gewesen wären. Das alles hat aber offenbar riesige Kreise gezogen und diese Bereicherung hat in den vergangenen Jahren offenbar nicht nur mengenmäßig zugenommen, sondern es sind scheinbar auch allerhand Leute darin involviert.

Da lassen sich solche Dinge, wie du sie gerade konstruierst ganz ganz schwer von der Hand weisen. Wenn jemand ein lukratives Geschäft entdeckt, wird es optimiert. Und wenn da tatsächlich eine ganze Menge Leute mitmachen, dann ist es mE durchaus möglich, dass man irgendwann anfängt, die Spielinhalte mindestens partiell danach auszurichten, dieses Geschäft zu forcieren. Vielleicht scheint es uns unwahrscheinlich, eventuell ist es das, aber wie du schon sagst: Doch möglich ....
11.03.2021, 11:02  

Beitrag #28

nigotts Avatar
nigott
Beiträge: 769
nigotts Avatar
nigott
Beiträge: 769
Beiträge: 769
Zitat:
Zitat von flintwest
Naja, im Vergleich zu dem was du ausgeben musst um dir "nur" PIM R9 leisten zu können (15 Mio Coins+ den Zeitaufwand auch jemanden zu finden der den abgibt, damit du ihn kaufen kannst) sind 1700€ für 3 Spieler der Güteklasse R9 PIM ja fast schon geschenkt.

Das mit den 99er Karten (Plus 3 bis zu MID Icons nach Wahl zum Start) fand ich schon immer verwerflich, dass wurde aber sowohl von der Streamer als auch der Community Seite immer geschluckt und nie kritisiert.

Ich hab mich immer daran gestört, dass der jeder Profi seine Karte als 99 und eben noch Icons für 30 Mio und mehr zum Spielstart bekommt und am Ende zockt dann der Sohn, Bruder, Kumpel oder sonstwer mit dem Account.

Es ist schlicht nicht Fair gegen diese Leute in einem Wettbwerb antreten zu müssen und ich hatte ja selber schon das Vergnügen gegen 2 Profis aus 0815 Wurst Ligen antreten zu müssen und jedes Mal von genau diesen Karten abgeschossen zu werden. Man kann das ja mal zusammen Rechnen wie viele Profis es gibt mit dem Vorteil und wenn jeder von denen 30 WL Spiele macht, kommen da jede Woche ggf. mehrere tausend Spiele zusammen bei denen die Gegner direkt mit Handicap starten.

Vor allem denke ich immer, dass wenn das schon so von der Community geschluckt wird, wann kommt der Punkt wo eben nicht nur Profis so ein Privileg bekommen sondern auch andere Leute mit hohem Bekanntheitsgrad? Für das Marketing ist doch cool wenn Rapper X oder Schauspieler Y der wunderbar zu EAs Zielgruppe passt auf Social Media seine 99er Karte zeigt usw.

Mich fucked dabei halt ab, dass jemand der 10x so viel Zeit und 10x so viel Geld in das Spiel steckt wie irgend ein 3. Liga Profi am Ende schlechter gestellt sein soll als eben jener Profi.
Rein aus marketingtechnischer (gibts das Wort so? ;-)) ist es nachvollziehbar. Bekannte Leute ziehen weitere Leute an das Spiel zu spielen. Ist doch geil, wenn jemand sieht, dass Aguero ebenfalls am Zocken ist. Das verbreitet sich heutzutage ganz schnell; zudem spielt Aguero glaube ich sogar per Stream die WLs und zack hast du 1.000 Leute mehr, die das Spiel kaufen.

Gut finde ich das ganze absolut nicht und bin alles andere als ein Freund solcher Machenschaften. Ich bekomme ja schon einen Kotzreiz, wenn ich sehe wie irgendwelche wichtigen Menschen im Stadion sitzen (für lau), obwohl sie Null mit dem Sport zu tun haben. Diese Leute nehmen dann anderen wirklichen Fans den Platz weg und erhöhen gleichzeitig den Preis, weil ja die fehlende Einnahme irgendwie wieder gedeckt werden muss. Nur leider funktionert diese Art von Publikumsmagnet bei bestimmt über 90% der Menschheit, so dass das eben jede Marketing- und Wirtschaftskraft so macht, um noch mehr Kohle auf Kosten anderer zu machen.

Um auf Fifa zurückzukommen, ein fairer Wettbewerb ist damit absolut nicht möglich. Warum sonst gibt es so viel pay2win-Theorien? Sicher sind da auch viele Sachen an den Haaren herbeizogen, aber anscheinend ist da ja doch viel dran...

Kurios, dass das ganze jetzt rauskommt, nachdem EA "bewiesen" hat, dass sie Spiele ja nicht manipulieren. Seltsam seltsam.
11.03.2021, 11:46  

Beitrag #29

RuTas Avatar
RuTa
Beiträge: 228
RuTas Avatar
RuTa
Beiträge: 228
Beiträge: 228
Schlussendlich wird diese Diskussion sowieso im Sand verlaufen.

Jetzt wo es raus gekommen ist, ist der Aufschrei natürlich riesengroß.
Aber wie schon geschrieben wurde, wird EA "eine lückenlose Aufklärung" betreiben, was auch immer das bei EA heißen soll. Dann werden die Sündenböcke päsentiert und es wird Gras über die Sache wachsen.
Negative Publizcity sind die doch sowieso gewohnt und es ist nichts Neues. Die werden es, wie sonst auch, aussitzen.
11.03.2021, 12:04  

Beitrag #30

imunkys Avatar
imunky
Beiträge: 2.453
imunkys Avatar
imunky
Beiträge: 2.453
Beiträge: 2.453
Wobei ich glaube, dass es diesmal etwas ernster sein könnte, weil findige Anwälte aus dem Sachverhalt sicherlich sowas wie einen "finanziellen Nachteil" feststellen könnten, für jeden der Points kauft.

Man kann einfach nur hoffen, dass vielleicht mal einer bei denen in der Führungsetage aufwacht und sich fragt "Was machen wir hier eigentlich, wenn unser Spiel dazu führt, dass solche Schwarzmärkte drumherum wachsen".

Im Endeffekt muss man sich ja schon fragen, warum es 1000 Seiten gibt, auf denen man Coins kaufen kann, weil der Wert einfach besser ist, als Points zu kaufen. Und jetzt halt das. Das gibt es doch bei keinem anderen Spiel in der Ausprägung. Wer weiß. Vielleicht schrauben die zumindest mal ein bisschen am Packweight und so. Das wäre ja schonmal was. Alleine, dass jetzt angegeben ist, dass z.B. ein TOTY mit einer Wahrscheinlichkeit von weniger als 1% gezogen werden kann... was bedeutet das denn? Das kann ja von 0,000000000000001% bis 0,99% alles sein.

Ich hoffe die sehen einfach mal, dass man nicht alles so unzugänglich machen kann, dass Leute 1700 Pfund für 5 Karten zahlen, weil es ein Schnäppchen ist!!!
Antwort
Home > FIFA 21 Ultimate Team > Allgemeine Diskussionen Erste Indizien für einen
"Skandal"
Erste Indizien für einen "Skandal"