Benutzer: 47.001
Themen: 30.334
Beiträge: 996.558
Benutzer online: 2
Gäste online: 75
Gesamt online: 77
Partner:
paysafecard
EA SPORTS
entertainweb
10.03.2021, 22:49  

Beitrag #11

cheax81s Avatar
cheax81
Beiträge: 4.999
cheax81s Avatar
cheax81
Beiträge: 4.999
Beiträge: 4.999
Zitat:
Zitat von Anadur
Inception hat es quasi jetzt bestätigt. Er nutzt für seine Card-Reviews halt zum Teil die Accounts von anderen Leuten. Vor einiger Zeit hat er einen Ronaldinho Moments vorgestellt und der Besitzes des Accounts hat wohl tatsächlich sich die Karten gekauft.
https://mobile.twitter.com/BP_BBC/st...52733973159939

BBC ist auch schon dabei. EA hat sich mittlerweile geäußert. Denke das ist jetzt groß genug, damit EA dort etwas ändern muss.
10.03.2021, 23:34  

Beitrag #12

Anadurs Avatar
Anadur
Beiträge: 1.254
Anadurs Avatar
Anadur
Beiträge: 1.254
Beiträge: 1.254
Zitat:
Zitat von cheax81
https://mobile.twitter.com/BP_BBC/st...52733973159939

BBC ist auch schon dabei. EA hat sich mittlerweile geäußert. Denke das ist jetzt groß genug, damit EA dort etwas ändern muss.
EA wird gar nix ändern. Die werden jetzt ein, zwei Typen präsentieren, diese dann feuern und danach geht es weiter wie bisher. Am Kern des Problem wird das komplett vorbeigehen. Das werden ja kaum was anderes als irgendwelche Mitarbeiter aus dem First, maximal SecondLevel-Support sein. Also irgendwelche gaaaanz kleine Lichter. EA kann sich hier sogar als großer Aufklärer und Bewahrer des sauberen Spiels präsentieren und die Castros und sonstigen A...kriecher werden ihnen zujubeln.
10.03.2021, 23:56  

Beitrag #13

cheax81s Avatar
cheax81
Beiträge: 4.999
cheax81s Avatar
cheax81
Beiträge: 4.999
Beiträge: 4.999
Zitat:
Zitat von Anadur
EA wird gar nix ändern. Die werden jetzt ein, zwei Typen präsentieren, diese dann feuern und danach geht es weiter wie bisher. Am Kern des Problem wird das komplett vorbeigehen. Das werden ja kaum was anderes als irgendwelche Mitarbeiter aus dem First, maximal SecondLevel-Support sein. Also irgendwelche gaaaanz kleine Lichter. EA kann sich hier sogar als großer Aufklärer und Bewahrer des sauberen Spiels präsentieren und die Castros und sonstigen A...kriecher werden ihnen zujubeln.
Ich glaube nicht, dass es so einfach ist. Das was gerade zu Tage kommt ist ja nur ein Bruchteil. Außerdem wird EA auch für das Fehlverhalten verantwortlich gemacht werden. Sie haben es zugelassen und sind deshalb zu einem erheblichen Teil schuld daran. Nur 2-3 Mitarbeiter rauswerfen funktioniert beim Edeka um die Ecke.
11.03.2021, 00:02  

Beitrag #14

flintwests Avatar
flintwest
Beiträge: 4.206
flintwests Avatar
flintwest
Beiträge: 4.206
Beiträge: 4.206
Zitat:
Zitat von cheax81
https://mobile.twitter.com/BP_BBC/st...52733973159939

BBC ist auch schon dabei. EA hat sich mittlerweile geäußert. Denke das ist jetzt groß genug, damit EA dort etwas ändern muss.
Leider wird es da außer einer "lückenlosen Aufklärung" (Standard Satz von Unternehmen) nicht viele Auswirkungen haben...

Am Ende hat EA da eh keinen großen Schaden davon außer ein wenig schlechter publicity. Ich meine wer hier im forum wird deswegen kein fifa mehr spielen? Da nehme ich mich selber auch nicht raus.

Ich meine dass die Profi Spieler ihre pro Player card und 3 icons nach Wahl bekommen hab ich hier auch schon mal negativ angesprochen und daran hat sich auch keiner gestört im Gegenteil. Da war die Resonanz ja eher, dass man das nicht unfair findet.

Das ist dann der Grund Warum ich jetzt den Aufschrei da nicht verstehe...am Ende hat da einer bezahlt für etwas, dass eben andere Spieler sogar kostenlos von ea bekommen. Ob nun jemand für die bevorteilung bezahlt oder sie eben sogar 4 free als werbegeschenk bekommt...wo ist da der unterschied wenn du die als Gegner bekommst..weil es ein richtiger Fußballer ist ist es cool...ist es nur jemand mit zu viel geld, ist es dadurch kacke...?

Mir wäre es nur wichtig dass die Grundvoraussetzungen für alle gleich sind ob "promi" oder Normalo.

Klar ist es kacke wenn jemand 30k in Packs stecken kann und andere eben nicht, aber da hat zumindest jeder die Chance sein Einkommen auf ein Level zu bringen dass ihm das ermöglicht (überspitzt formuliert).

Das die gamechanger und streamer da jetzt so n ding draus machen ist an sich halt lächerlich. Die würden wenn ea es erlauben würde jede Woche kaufen wie blöd und ein "omg just bought r9 moments" video draus machen.

Wäre für die natürlich nett statt 50k in einem fifa teil "nur" 25 rein zu stecken und damit sogar bessere Spieler zu haben (und gezielter) als mit 50k in Packs.

Ich will das jetzt auch nicht als gute Aktion darstellen...aber für jeden normalen fifa Spieler bis zum hardcore zocker der Geld investiert hat das alles eigentlich nicht viel schlechter gemacht (als es eh schon war).

Nur für die 0.1 Prozent (wenn nicht weniger) die halt eine hohe 5 stellige Summe rein stecken (in der Regel aber dann auch damit Geld verdienen) ist es ein Grund angepisst zu sein.

Wie gesagt EA kann das egal sein solange sie sich eben hinstellen...da einen schuldigen (oder mehrere) identifizieren und sagen dass ganze sei abgestellt. Die Schuld geht da komplett an einen kriminellen Mitarbeiter und dann wird das Thema geschlossen.

Evtl. wird die Abteilung die solche Möglichkeiten hat etwas strengere Kontrollen (4 oder 6 Augen Prinzip bei jeder Zuteilung von Spielern dieser Güteklasse an Accounts) Einfuhren....mehr wird nicht passieren (außer ein paar es tut uns sehr leid wir sind nicht schuld Interviews, tweets und was sonst so in die welt raus geht).
11.03.2021, 00:30  

Beitrag #15

Nikolinhos Avatar
Nikolinho
Beiträge: 5.032
Nikolinhos Avatar
Nikolinho
Beiträge: 5.032
Beiträge: 5.032
Zitat:
Zitat von flintwest
Und ich stelle mal die steile These auf, dass man seinen Mitarbeitern sowas nur durchgehen lässt, wenn diese ein entsprechendes Druckmittel zur Hand haben, eine Hand wäscht die andere.

Der Konzern bescheisst die Spieler...die Mitarbeiter wissen das...machen halt ihr eigenes Ding, dass wissen deren Chefs...

War bei meinem vorletzten Arbeitgeber nicht anders....und da gab es auch Leute die genau in der Hierarchie dazwischen standen und alles gedeckelt haben so lange es ging da sie eben auch auf ihre Art davon profitieren konnten.

Da wurde in erster Linie vom franchise zum Konzern beschissen und der einfache Mitarbeiter wusste auch davon wenn er 3 gehirnzellen hatte...

Dann haben viele der normalen Mitarbeiter auch mit ein paar krummen Sachen angefangen und gutes Geld verdient...naja...irgendwann ist die Blase geplatzt...ich hab mich da damals brav von ferngehalten und den Laden schnell verlassen als sich die Chance ergab...

Ich gehe da nur drauf ein, falls hier jemand meint solche Dinge kommen nicht vor...
So oder so ähnlich wird es wohl sein. Das, was du beschreibst, sind leider tatsächlich genau die krummen Mechanismen, die so ein korruptes System zumindest eine Zeit lang am Leben erhalten. Wie du schon sagst, eine Hand wäscht die andere bzw viele Hände werden aufgehalten und verdienen mit.

Auch die Unternehmensstruktur spielt bei EA da eine nicht wenig entscheidende Rolle. Es sind letztendlich die einzelnen Studios, die gewissermaßen am längeren Hebel sitzen. Zumindest bisher. Anders wäre die ganze systematische Coinschiebrei im großen Stil nicht möglich gewesen.

Ich kann nur hoffen, dass jetzt dort etwas ins Rollen gekommen ist, das so leicht nicht mehr aufzuhalten ist.

Wer EA es jetzt nochmal besonders zeigen möchte, beantragt nun vollständige Dateneinsicht gemäß DSGVO. Das wird die zu diesem Zeitpunkt besonders freuen.
11.03.2021, 08:01  

Beitrag #16

Nikolinhos Avatar
Nikolinho
Beiträge: 5.032
Nikolinhos Avatar
Nikolinho
Beiträge: 5.032
Beiträge: 5.032
De facto, dessen sollte man sich hier klar sein, wurde jeder von euch, der in den vergangenen Jahren FIFA Points gekauft hat, betrogen, wenn auch nur ansatzweise diese Anschuldigungen richtig sein sollten.
Falls es sich also im Zuge der Untersuchungen (welche zumindest jetzt intern von EA eingeleitet wurden) herausstellen sollte, dass da etwas Wahres dran ist (und der Verdacht liegt ziemlich nahe), liegt es keinesfalls im Bereich des Unmöglichen, dass Gelder für FIFA Points zurückerstattet werden müssen. Mindestens wird es dann Klagen in diese Richtung geben.

Mit jedem Spielobjekt, welches unter der Hand verschoben wurde, wurde der Wert dessen, was der Points-Käufer aus den Packs zog im Wert beschädigt bzw. reduziert. Jede illegal auf den Markt kommende Karte hat auch einen Einfluss auf das allgemeine Pricing der Objekte, da schließlich Bedarfe auf einer Weise abgedeckt wurden, die am legalen Spiel vorbei gehen.

Genau so könnte die ganze Ban-Politik von EA Teil solcher Untersuchungen werden. So könnte sich herausstellen, dass Bauernopfer gesucht und gefunden wurden, um vom eigentlichen Problem abzulenken. Dass dieses Vorgehen ebenfalls offensichtlich ist, ist mindestens hier im Forum nicht unbekannt.
11.03.2021, 08:03  

Beitrag #17

Hanseat231277s Avatar
Hanseat231277
Beiträge: 7.378
Hanseat231277s Avatar
Hanseat231277
Beiträge: 7.378
Beiträge: 7.378
Das klingt in der Theorie ja alles ganz toll. Aber so wirklich daran glauben, kann ich nicht. Woran liegt das wohl?
11.03.2021, 08:20  

Beitrag #18

Nikolinhos Avatar
Nikolinho
Beiträge: 5.032
Nikolinhos Avatar
Nikolinho
Beiträge: 5.032
Beiträge: 5.032
Zitat:
Zitat von Hanseat231277
Das klingt in der Theorie ja alles ganz toll. Aber so wirklich daran glauben, kann ich nicht. Woran liegt das wohl?
Mir geht es doch grundsätzlich da absolut genau so wir dir, mein lieber Hanseat. Insofern traue ich mich gar nicht, eine Theorie aufzustellen und habe es vorgezogen in der Möglichkeitsform zu schreiben.

Fakt wäre aber tatsächlich, dass es ein Betrug am Kunden ist, wenn es so nachgewiesen würde.

Fakt ist auch, dass grundsätzlich solche Dinge sehr ernst genommen werden. Ich werde z.B. im Job alljährlich durch diverse Ethic & Compliance Trainings geschickt. Den Unternehmen drohen enorme Strafen beim Verstoß gegen derartige Gesetze. Das, was in Sachen Anti-Corruption und Anti-Bribery und all diesen Dingen getan wird, passiert nicht aus Jux & Dallerei. So etwas kann sehr teuer werden. Wenn diese Dinge vom Unternehmen selbst über lange Zeit gedeckt wurden, macht es die Sache nochmal um einiges schlimmer.

Du kannst davon ausgehen, dass diverse EA Mitarbeiter im Laufe der letzten Jahre von verärgerten Kunden häufig auf Missstände wie zum Beispiel den offensichtlich systematischen Cointransfer (der in diesem Umfang ohne interne Rückendeckung überhaupt nicht möglich gewesen wäre) hingewiesen wurden.

Kommt es zu so einer Untersuchung, dann wird jede Mail, jeder Chat umgedreht und von allen Seiten beleuchtet. Und selbst wenn diese Dinge auf Seiten von EA verschwunden sind, wird so mancher Kunde noch ausreichend belastendes Material haben.

Ja, ich gebe zu, dass ich dieses Lied gerade ziemlich laut vor mir herpfeife, um mir selbst Mut zu machen, dass da endlich mal etwas passiert. Ich bin, wie gesagt, diesbezüglich auch ein großer Zweifler, weil wir so viel schon erlebt und so viel schon gehofft haben. Aber da ist gerade etwas ins Rollen gekommen, was ganz so einfach nicht mehr gestoppt werden kann ... hoffe ich. Cool
11.03.2021, 08:33  

Beitrag #19

klekihpetras Avatar
klekihpetra
Beiträge: 30
klekihpetras Avatar
klekihpetra
Beiträge: 30
Beiträge: 30
Falls ich meine Käufe erstattet bekomme in all den Fifateilen dann wird das ein toller Sommer 2030 😉
11.03.2021, 08:48  

Beitrag #20

Pipo92s Avatar
Pipo92
Beiträge: 1.454
Pipo92s Avatar
Pipo92
Beiträge: 1.454
Beiträge: 1.454
Man wundert sich ja auch öfter, warum dieses Jahr so viele Coins am Markt sind und gut eSpieler praktisch 20-50% teurer sind als in den Vorjahren.
Ich denke, wenn es möglich ist Ikonen zu kaufen, was ja relativ auffällig wäre, wird es sicher auch möglich sein einfach Coins zu kaufen zu besseren Kursen als über das Ziehen von Packs.
Das ist ja auch viel einfacher und weniger nachvollziehbar, wenn es ein Pack gibt mit 3 PIMs ist das nicht natürlich, es gibt Beweise beim Zuweisen der Spieler, es gibt Beweise der UTs im Verein, bei den Coins ist es so, dass einfach von einer Sekunde auf die Andere dein Kontostand erhöht wird, kein Nachweis, keine Packs, kein gar nix.
Antwort
Home > FIFA 21 Ultimate Team > Allgemeine Diskussionen Erste Indizien für einen
"Skandal"
Erste Indizien für einen "Skandal"