Benutzer: 46.692
Themen: 30.300
Beiträge: 988.673
Benutzer online: 3
Gäste online: 122
Gesamt online: 125
Partner:
paysafecard
EA SPORTS
entertainweb
03.12.2018, 14:23  

Beitrag #21

anbos Avatar
anbo
Beiträge: 1.859
anbos Avatar
anbo
Beiträge: 1.859
Beiträge: 1.859
Zitat:
Zitat von Nikolinho
Tatsächlich hätte EA ja auch schreiben können "genau 0.005%" oder wie hoch auch immer die Wahrscheinlichkeit an dieser Stelle auch liegt. "kleiner als 1%" kann theoretisch "alles" sein und trägt nun überhaupt nicht dazu bei, Risiken ausreichend darzustellen.

Aber um auf den ersten Absatz noch einmal zurückzukommen, ich hoffe, du kannst mir meine Polemik aus dem vorangegangen Beitrag verzeihen.
Ja, das kann sein, das es 0,000001% sind. Dann war das ein wenig lässig formuliert. EAs Formulierung ist ja nicht genau 1% sondern unter 1%. Wie soll diese Angabe noch unterboten werden?

Kein Problem, was die Polemik angeht. Die Formulierung: "Im Affekt geschrieben" sollte dringend ins STGB aufgenommen werden.
03.12.2018, 15:03  

Beitrag #22

cheax81s Avatar
cheax81
Beiträge: 4.927
cheax81s Avatar
cheax81
Beiträge: 4.927
Beiträge: 4.927
Ich will auch ein klein wenig zur Diskussion beitragen. Zwei extreme sind ja schon aufeinander getroffen Zwinkern

Mir geht es manchmal auch so, dass ich mir denke so ein paar € tun ja nicht weh. Würden sie auch nicht. Aber ich habe letztes Jahr als ich 100€ zum TOTY ausgegeben habe zum einen die Kreditkartendaten von der Playstation gelöscht und zum anderen einen Aufkleber auf den Bildschirm geklebt, der mich daran erinnert, dass die 100€ oder auch 20€ fast überall anders besser investiert sind. Das Teufelchen ist also definitiv vorhanden und da hat auch EA aus deren Perspektive gute Arbeit geleistet. Ich gehe aber stark davon aus, dass wir irgendwann eine Reglementierung dieser Ingame-Käufe bekommen werden. Sie ist nach meiner Meinung auch angebracht.

Aber solange diese Reglementierung nicht vorhanden ist, kann man EA nicht als den Miesepeter hinstellen. Von dieser Firma wird ja auch erwartet, dass sie jährlich ihren Umsatzziele erreichen. Das ist in dieser Geschäftswelt leider das höchste Ziel und deshalb ist EA da auch nicht anders als andere Unternehmen. Viel mehr würde ich mir von EA wünschen, dass sie offener kommunizieren, wie Ihre Spiele funktionieren und zusätzlich den Konsumenten nicht immer etliche Monate als Beta-Tester einsetzen.
03.12.2018, 15:46  

Beitrag #23

Klausdieters Avatar
Klausdieter
Beiträge: 3.033
Klausdieters Avatar
Klausdieter
Beiträge: 3.033
Beiträge: 3.033
@Anbo: Mir dünkt, wir arbeiten in der selben "Branche" - Zuviele Begriffe die andere nicht schreiben würden... Zwinkern

Das, was EA macht, mag rechtlich alles in Ordnung sein und aus Sicht einer Firma / Aktiengesellschaft wirtschaftlich vertretbar.
Aber ich denke, darum geht es doch gar nicht. Weder in dem Video, noch uns.

Sondern eher, dass es sowas leider gibt und EA (neben einigen Handy-Games-Herstellern) es auf die allerdreisteste Weise ausnutzt und es nur alleine durch traden nur für die allerwenigsten möglich ist, bis jetzt 10kk+ zu erwirtschaften um "oben" mitzuspielen.

Der Rest muss blechen, siehe dem Engländer "Huge Gorilla", der versucht hat ohne Echtgeld in der Spitze mitzuspielen und letztlich doch 5000.- (Weiß nicht ob Pfund oder Euro) reingebuttert hat um das entsprechende Team zu haben.

Das ist für einen "E-Sport"-Titel absolut nicht vertretbar und verkleinert die Spitze der richtig guten, erfolgreichen Spieler auf diejenigen, die das Geld oder Zeit zum traden haben.

Bsp.:

Counter-Strike. E-Sport, alle haben die (nahezu) gleichen Bedingungen, Skill entscheidet.
Hearthstone: Regelmäßige Updates, Echtgeld ist nicht von nöten. Es hilft zweifellos, um jedes Deck spielen zu können. Für die Spitze reichen aber 3-4 Decks und das Wissen / der Skill. Und zwischen den AddOns sind 6000 Gold durch reines Spielen zu erwirtschaften, das sind 60 Packungen des neuen AddOns.

Also, es geht kostenfrei.

Natürlich weiß man bei Fifa vorher, worauf man sich einlässt. Wenn Top-Spieler A in der ersten Woche Ronaldo und Messi zieht und Top-Spieler B 2 x Savic, dann ist die Messe quasi gelesen.

Die größe Frechheit aber ist, und das wird als letztes angeprangert, dass es JEDES Jahr ein neues Fifa / Kader-Update gibt und es von vorne los geht.

p.s.: Schön, wenn es mit der fachlichen Diskussion hier so gut funktioniert. Man muss nicht immer die gleiche Meinung haben, aber ordentlich drüber diskutieren!
03.12.2018, 16:04  

Beitrag #24

Nikolinhos Avatar
Nikolinho
Beiträge: 5.032
Nikolinhos Avatar
Nikolinho
Beiträge: 5.032
Beiträge: 5.032
Zitat:
Zitat von cheax81

Aber solange diese Reglementierung nicht vorhanden ist, kann man EA nicht als den Miesepeter hinstellen.
Doch kann man. Ich tue es, also kann man es auch. Lachen

Zitat:
Zitat von cheax81
Von dieser Firma wird ja auch erwartet, dass sie jährlich ihren Umsatzziele erreichen. Das ist in dieser Geschäftswelt leider das höchste Ziel und deshalb ist EA da auch nicht anders als andere Unternehmen. Viel mehr würde ich mir von EA wünschen, dass sie offener kommunizieren, wie Ihre Spiele funktionieren und zusätzlich den Konsumenten nicht immer etliche Monate als Beta-Tester einsetzen.
Das ist absolut richtig. Selbstverständlich kann man EA in dieser Betrachtungsweise keinen Vorwurf daraus machen. Es ist ein gesellschaftliches Problem.
Dennoch kann man darauf wiederholt und intensiv hinweisen und dennoch kann man EA als berechnendes geltgeiles Unternehmen hinstellen. Ich gehe sogar soweit, dass ich sage, dass dieses Unternehmen seine FIFA-Community Jahr für Jahr verar… Dass es auch anders geht, dafür gibt es ausreichend Beispiele. Wer nix dagegen sagt, nicht den Finger auf den Miesepeter richtet, der macht das eben nicht. Ich tue es.
03.12.2018, 16:30  

Beitrag #25

Darkain1987s Avatar
Darkain1987
Beiträge: 45
Darkain1987s Avatar
Darkain1987
Beiträge: 45
Beiträge: 45
Zitat:
Zitat von anbo
Der Kaffee, den der weinerliche Typ da serviert, ist so kalt, dass er fast gefroren ist. Die Psychologie, die er da erklärt, ist viel älter als Computerspiele, was er uns ja auch mitteilt.

Ich verstehe und finde es gut, Jugendliche zu schützen, aber ich als Erwachsener falle ich doch auf so was nicht rein. Die geschilderten Methoden sind und das sollte sich jeder mal vor Augen halten, vollkommen legal, so lange sie Erwachsene betreffen. Und auf ihre Kinder haben gefälligst die Eltern aufzupassen. Außerdem ist noch nie ein Fifa Spieler Amok gelaufen, Ballerspiel Fans schon.

Und noch eins, das Video ist ein sehr gutes Beispiel für Manipulation, denn es wird nur negativ berichtet. Dass aber z. B. in FIfa ein Trademarkt besteht und man somit sehr wohl ein Team ohne Echtgeld aufbauen kann, wird nicht erwähnt. Hier wird bewußt verschwiegen, weil es nicht zum Ziel des Videos passt. So führt es sich selbst ad absurdum.
Also ich kann mir schon vorstellen das es Psychisch schwache personen da draussen gibt die Pläne schmieden wie sie EA zum Brennen bringen oder sonst was, also mit Soner aussage tust du dir keinen Gefallen...
03.12.2018, 16:42  

Beitrag #26

anbos Avatar
anbo
Beiträge: 1.859
anbos Avatar
anbo
Beiträge: 1.859
Beiträge: 1.859
Zitat:
Zitat von Klausdieter
@Anbo: Mir dünkt, wir arbeiten in der selben "Branche" - Zuviele Begriffe die andere nicht schreiben würden... Zwinkern

Das, was EA macht, mag rechtlich alles in Ordnung sein und aus Sicht einer Firma / Aktiengesellschaft wirtschaftlich vertretbar.
Aber ich denke, darum geht es doch gar nicht. Weder in dem Video, noch uns.

Sondern eher, dass es sowas leider gibt und EA (neben einigen Handy-Games-Herstellern) es auf die allerdreisteste Weise ausnutzt und es nur alleine durch traden nur für die allerwenigsten möglich ist, bis jetzt 10kk+ zu erwirtschaften um "oben" mitzuspielen.

Der Rest muss blechen, siehe dem Engländer "Huge Gorilla", der versucht hat ohne Echtgeld in der Spitze mitzuspielen und letztlich doch 5000.- (Weiß nicht ob Pfund oder Euro) reingebuttert hat um das entsprechende Team zu haben.

Das ist für einen "E-Sport"-Titel absolut nicht vertretbar und verkleinert die Spitze der richtig guten, erfolgreichen Spieler auf diejenigen, die das Geld oder Zeit zum traden haben.

Bsp.:

Counter-Strike. E-Sport, alle haben die (nahezu) gleichen Bedingungen, Skill entscheidet.
Hearthstone: Regelmäßige Updates, Echtgeld ist nicht von nöten. Es hilft zweifellos, um jedes Deck spielen zu können. Für die Spitze reichen aber 3-4 Decks und das Wissen / der Skill. Und zwischen den AddOns sind 6000 Gold durch reines Spielen zu erwirtschaften, das sind 60 Packungen des neuen AddOns.

Also, es geht kostenfrei.

Natürlich weiß man bei Fifa vorher, worauf man sich einlässt. Wenn Top-Spieler A in der ersten Woche Ronaldo und Messi zieht und Top-Spieler B 2 x Savic, dann ist die Messe quasi gelesen.

Die größe Frechheit aber ist, und das wird als letztes angeprangert, dass es JEDES Jahr ein neues Fifa / Kader-Update gibt und es von vorne los geht.

p.s.: Schön, wenn es mit der fachlichen Diskussion hier so gut funktioniert. Man muss nicht immer die gleiche Meinung haben, aber ordentlich drüber diskutieren!
Das mit der "Branche" könnte stimmen. Welche Ausdrücke meinst du denn?

Um es kurz zu halten, konzentriere ich mich auf die jährliche Erscheinungsweise. Das ist nicht nur EA spezifisch, sondern ist eine (in euren Augen vermutliche) Unsitte von Sportspielen. Z. B. erscheinen "MLB the show" oder "NBA2k" auch jährlich. Das liegt daran, dass die in diesen Spielen simulierten Sportarten eine hohe Fluktuation im Bereich der Roster haben und viele immer mit dem aktuellsten Kadern spielen wollen. Außerdem werden die Spiele jährlich weiterentwickelt, so dass man zügig Verbesserungen oder Verschlimmbesserungen erhält. Ob die jeweiligen Änderungen tatsächlich auch durch einen Patch möglich wären, kann ich nicht beurteilen. Ich weiß nur, dass dies von Fifa 16 zu 17 sicher nicht möglich gewesen wäre, da eine neue Grafik Engine genutzt wurde.

Dass man bei FUT neu anfängt, ist aber anders zu begründen und für mich ziemlich gut nachvollziehbar. Mein Team zum Ende von Fifa18 war dermaßen gut, dass ich mich in Fifa 19 nicht eine Sekunde mit etwas anderem als "auf'm Platz" hätte beschäftigen müssen. Das ging garantiert Millionen so. Daher ist es meines Erachtens erforderlich, hier einen Reset durchzuführen. Es ist ja gerade der Reiz dieses Modus, ein Team von Null aufzubauen.

Was die anderen Titel angeht, bin ich raus. ich spiele diese nicht.

---------- Beitrag aktualisiert am 03.12.2018 um 16:44 Uhr ----------

Zitat:
Zitat von Darkain1987
Also ich kann mir schon vorstellen das es Psychisch schwache personen da draussen gibt die Pläne schmieden wie sie EA zum Brennen bringen oder sonst was, also mit Soner aussage tust du dir keinen Gefallen...
Welche Aussage meinst du denn genau? EA zum Brennen bringen, also bitte. Was soll denn das für eine Aussage sen?
03.12.2018, 18:25  

Beitrag #27

Nikolinhos Avatar
Nikolinho
Beiträge: 5.032
Nikolinhos Avatar
Nikolinho
Beiträge: 5.032
Beiträge: 5.032
Zitat:
Zitat von anbo
Das mit der "Branche" könnte stimmen.
Nein, das glaube ich nicht. Klausdieter ist ein Prostituierter. Verletzt
03.12.2018, 19:20  

Beitrag #28

Klausdieters Avatar
Klausdieter
Beiträge: 3.033
Klausdieters Avatar
Klausdieter
Beiträge: 3.033
Beiträge: 3.033
Zitat:
Zitat von Nikolinho
Nein, das glaube ich nicht. Klausdieter ist ein Prostituierter. Verletzt
;-)
03.12.2018, 21:02  

Beitrag #29

Darkain1987s Avatar
Darkain1987
Beiträge: 45
Darkain1987s Avatar
Darkain1987
Beiträge: 45
Beiträge: 45
Zitat:
Zitat von anbo
Das mit der "Branche" könnte stimmen. Welche Ausdrücke meinst du denn?

Um es kurz zu halten, konzentriere ich mich auf die jährliche Erscheinungsweise. Das ist nicht nur EA spezifisch, sondern ist eine (in euren Augen vermutliche) Unsitte von Sportspielen. Z. B. erscheinen "MLB the show" oder "NBA2k" auch jährlich. Das liegt daran, dass die in diesen Spielen simulierten Sportarten eine hohe Fluktuation im Bereich der Roster haben und viele immer mit dem aktuellsten Kadern spielen wollen. Außerdem werden die Spiele jährlich weiterentwickelt, so dass man zügig Verbesserungen oder Verschlimmbesserungen erhält. Ob die jeweiligen Änderungen tatsächlich auch durch einen Patch möglich wären, kann ich nicht beurteilen. Ich weiß nur, dass dies von Fifa 16 zu 17 sicher nicht möglich gewesen wäre, da eine neue Grafik Engine genutzt wurde.

Dass man bei FUT neu anfängt, ist aber anders zu begründen und für mich ziemlich gut nachvollziehbar. Mein Team zum Ende von Fifa18 war dermaßen gut, dass ich mich in Fifa 19 nicht eine Sekunde mit etwas anderem als "auf'm Platz" hätte beschäftigen müssen. Das ging garantiert Millionen so. Daher ist es meines Erachtens erforderlich, hier einen Reset durchzuführen. Es ist ja gerade der Reiz dieses Modus, ein Team von Null aufzubauen.

Was die anderen Titel angeht, bin ich raus. ich spiele diese nicht.

---------- Beitrag aktualisiert am 03.12.2018 um 16:44 Uhr ----------



Welche Aussage meinst du denn genau? EA zum Brennen bringen, also bitte. Was soll denn das für eine Aussage sen?
Die das Amokläufer nur von Shootern kommen.
Amokläufer sind Potentiell Schwache Menschen die nur den Auslöser brauchen.
03.12.2018, 22:47  

Beitrag #30

triggahippies Avatar
triggahippie
Beiträge: 5.242
triggahippies Avatar
triggahippie
Beiträge: 5.242
Beiträge: 5.242
Laut nicht genannten Quellen gibt es nur friedfertige FIFA Spieler. Wenn ich mir manche Threads durchlese, scheint mir das etwas weit hergeholt zu sein Zahnlücke
Antwort
Home > FIFA-Serie > Ältere FIFA-Teile > FIFA 19 Ultimate Team > Allgemeine Diskussionen Fifa Exposed - Das Video Fifa Exposed - Das Video