Benutzer: 46.744
Themen: 30.315
Beiträge: 991.166
Benutzer online: 5
Gäste online: 118
Gesamt online: 123
Partner:
paysafecard
EA SPORTS
entertainweb
04.12.2018, 09:10  

Beitrag #31

Udo81s Avatar
Udo81
Beiträge: 253
Udo81s Avatar
Udo81
Beiträge: 253
Beiträge: 253
Zitat:
Zitat von triggahippie
Laut nicht genannten Quellen gibt es nur friedfertige FIFA Spieler. Wenn ich mir manche Threads durchlese, scheint mir das etwas weit hergeholt zu sein Zahnlücke
.

Alter... behaupte nochmal, dass FIFA-Spieler aggressiv sind und ich mache dich kalt. Fieser BlickZwinkern

Ich finde das Video nicht schlecht, wenngleich mich nichts vom Hocker haut. Anscheinend bin ich aber ein zu reflektierter Mensch um EA darauf den Leim zu gehen, da sie mich mit ihren Coins kreuzweise können.

Ich hab mir zwar vor dem BF eine paysafecard um 25€ geholt, hab dann aber nochmal nachgedacht und diese doch auf einer Plattform für Sportwetten hochgeladen. Facepalm

Nein, jetzt wieder im Ernst: Ja, der FUT-Modus ist prädestiniert um die Kuh zu melken und die Verlockung ist oft groß. Gerade FUTMAS wäre wieder so eine Zeit, da selbst Hardcore-Tradern irgendwann die Investments ausgehen und Spieler knapp werden.

Für mich ist der Käse aber gegessen - die Wahrscheinlichkeit einen 87+ zu ziehen ist äußerst gering und wenn Du dann nach 25% der Saison gerade noch 30k bekommst, dann kann die einzige Motivation Poinzs zu kaufen daran liegen, dass man zu viel Geld hat.

Auch ich sehe die Angabe mit weniger als 1% kritisch ... das könnten 0,999% sein, so dass ich bei 101 Packs von einem OTW ausgehen kann (was erneut die Absurdität von Couns zeigt), aber auch 0,001% wo ich 100.000 Packs kaufen muss um von einem OTW ausgehen zu können. Das ist schon ein kleiner Unterschied.

Trotzdem beginnt sich hier die Katze in den Schwanz zu beißen. Einerseits ist die WSK einen guten Spielerczuvziehen sehr gering, gleichzeitig gibt es davon derart viele auf dem Markt, dass die Preise in kürzester Zeit einbrechen.

Das ist ein Indiz dafür, dass viele Packs gekauft werden und die Melkkühe genug Milch abgeben. Das wird vermutlich auch so sein, ist aber auch nur ein Teil der Wahrheit:

Als ich vor zwei Jahren mit FIFA begonnen habe und nach The Journey den Ultimate Team Modus ausprobiert habe, gab es nur zwei Möglichkeiten für mich an Packs zu kommen: SBC‘s und durch Points. Von Trading hatte ich keine Ahnung und daher bin ich am Saisonende mit einem 81er-Team herumgelaufen.

In FIFA 18 kamen dann die Squad-Battles hinzu, wo auch Casual-Gamer wie ich sich plötzlich Packs erspielen könnten. Zusätzlich habe ich im Dezember auch noch erste Tradingversuche gemacht und hatte gegen Ende hin ein geiles Team.

Bei FIFA 19 gibt es mit den Division Rivals eine weitere Option mit der es quasi wöchentlich Packs gibt, die Squad Battles sind geblieben und der Zugang zur Weekend-League wurde deutlich vereinfacht.

Dann gibt es seit 17 zusätzlich noch die Daily und werkle objectives, die auch Couns und garnicht so wenig Packs ausspucken.

Was ich damit sagen will: Es gibt mit jedem Teil deutlich mehr Möglichkeiten an Coins und Packs zu kommen. Diese sind mit einem erheblichen Zeitaufwand verbunden - aber man ist keineswegs gezwungen Geld ins Spiel zu stecken. Ohne EA verteidigen zu wollen - aber dieser Aspekt wird in der Diskussion kaum bis garnicht erwähnt.
04.12.2018, 09:57  

Beitrag #32

BorussenZwergs Avatar
BorussenZwerg
Beiträge: 1.663
BorussenZwergs Avatar
BorussenZwerg
Beiträge: 1.663
Beiträge: 1.663
Hab mir das Video bisher nicht angeschaut.
Will aber nur mal kurz auf den Post von Udo eingehen was die Vielzahl an guten Spielern betrifft.

Mich beschleicht immer häufiger das Gefühl, dass ea auch auf dem TM eingreift.
Heißt der Spieler wurde nicht von einem anderen User gezogen, sondern von einem Verein welcher Ea "gehört" auf den Markt gegeben.

Es kommt einfach zu oft vor, dass auf interessante Spieler oder TF Karten gerade nicht viel geboten wird und auf einmal wird bei jeder Karte der SK geboten, obwohl das Gebot bei nicht einmal der Hälfte lag...
04.12.2018, 10:53  

Beitrag #33

anbos Avatar
anbo
Beiträge: 1.907
anbos Avatar
anbo
Beiträge: 1.907
Beiträge: 1.907
Zitat:
Zitat von BorussenZwerg
Hab mir das Video bisher nicht angeschaut.
Will aber nur mal kurz auf den Post von Udo eingehen was die Vielzahl an guten Spielern betrifft.

Mich beschleicht immer häufiger das Gefühl, dass ea auch auf dem TM eingreift.
Heißt der Spieler wurde nicht von einem anderen User gezogen, sondern von einem Verein welcher Ea "gehört" auf den Markt gegeben.

Es kommt einfach zu oft vor, dass auf interessante Spieler oder TF Karten gerade nicht viel geboten wird und auf einmal wird bei jeder Karte der SK geboten, obwohl das Gebot bei nicht einmal der Hälfte lag...
Und warum sollte EA das machen, also welches Motiv sollte dahinter stecken? Die Anzahl an Coins zu erhöhen und gleichzeitig die Anzahl an Spieler- bzw. Fitnesskarten zu senken?

Ich sehe den Sinn nicht, aber ich habe z. B. letzte Woche einen Mandzukic versehentlich für 10k SK erworben, obwohl ich eigentlich nur normal bieten wollte. Das passiert sicher nicht nur mir. Gerade in der Webapp geht das ganz schnell.
04.12.2018, 11:26  

Beitrag #34

Nikolinhos Avatar
Nikolinho
Beiträge: 5.032
Nikolinhos Avatar
Nikolinho
Beiträge: 5.032
Beiträge: 5.032
Das, was BorussenZwerg schildert, ist eine der Merkwürdigkeiten des TM. Es gibt weitere.
Warum EA so etwas machen sollte? Gründe ließen sich einige finden.
Dass EA selber anbietet und aufkauft, ist doch keine so neue Vermutung, anbo. Die bieten wahrscheinlich sogar teilweise selbst an und kaufen ihre eigenen Spieler wieder auf. Warum auch nicht? Die Steuer zahlen sie ja quasi an sich selbst bzw. handeln steuerfrei - ganz wie man will.
Um die Gründe zu erkennen, bedarf es keiner besonderen Phantasie.
04.12.2018, 11:54  

Beitrag #35

anbos Avatar
anbo
Beiträge: 1.907
anbos Avatar
anbo
Beiträge: 1.907
Beiträge: 1.907
Zitat:
Zitat von Nikolinho
Das, was BorussenZwerg schildert, ist eine der Merkwürdigkeiten des TM. Es gibt weitere.
Warum EA so etwas machen sollte? Gründe ließen sich einige finden.
Dass EA selber anbietet und aufkauft, ist doch keine so neue Vermutung, anbo. Die bieten wahrscheinlich sogar teilweise selbst an und kaufen ihre eigenen Spieler wieder auf. Warum auch nicht? Die Steuer zahlen sie ja quasi an sich selbst bzw. handeln steuerfrei - ganz wie man will.
Um die Gründe zu erkennen, bedarf es keiner besonderen Phantasie.
Aber das ist genau das, was ich gerne wissen würde. Warum sollten die das machen? Geht es darum, den Markt zu regulieren bzw. zu beeinflussen. Dann müsste das im großen Stil passieren, sonst bringt das nichts. Oder machen die das nur, weil sie Spaß dran haben?
04.12.2018, 12:12  

Beitrag #36

BorussenZwergs Avatar
BorussenZwerg
Beiträge: 1.663
BorussenZwergs Avatar
BorussenZwerg
Beiträge: 1.663
Beiträge: 1.663
Um den Markt zu regulieren.

Coins aus dem Markt zu ziehen und so in den Markt einzugreifen.
Auf der anderen Seite dafür sorgen, dass User kein Schnäppchen machen und so ihr "Vermögen" steigern.
Und schon ist man ja nahezu gezwungen in Packs zu investieren, zumindest wenn man schnell an Coins will.
04.12.2018, 16:07  

Beitrag #37

NH12s Avatar
NH12
Beiträge: 1.141
NH12s Avatar
NH12
Beiträge: 1.141
Beiträge: 1.141
ein aktiver TM suggeriert eine aktive Spielgemeinschaft und erinnert viele daran, dass vermeintlich wertlose Spielerpacks durchaus lukrativ sein können ... -->- nur ein potentielles Motiv
04.12.2018, 18:57  

Beitrag #38

anbos Avatar
anbo
Beiträge: 1.907
anbos Avatar
anbo
Beiträge: 1.907
Beiträge: 1.907
Zitat:
Zitat von NH12
ein aktiver TM suggeriert eine aktive Spielgemeinschaft und erinnert viele daran, dass vermeintlich wertlose Spielerpacks durchaus lukrativ sein können ... -->- nur ein potentielles Motiv
Bisher überzeugt mich das alles nicht besonders bzw. kann ich nicht nachvollziehen, wie mich persönlich das zu irgendetwas motivieren sollte.

Wenn ich Gurken unter 83 ziehe und habe die im Verein schmeiße ich sie auf den TM. Da denke ich keine Sekunde drüber nach, ob ich in einem weiteren Pack was Tolles ziehen werde.

Den einzigen Sinn, den ich für EA sehe wäre, hochwertige Karten oder Karten, die für eine SBC benötigt werden, aus dem Markt zu ziehen. Dann steigen die Preise und genau in dem Moment werden die Leute gezwungen, eher Packs zu kaufen, da sie sich die Karten nicht mehr leisten können.

Das erscheint mir logisch. Einen funktionierenden Markt vorzutäuschen, ist bei der PS nicht nötig. Da gibt es momentan locker über 6 Mio. Transaktionen gleichzeitig.
05.12.2018, 17:45  

Beitrag #39

XXXs Avatar
XXX
Beiträge: 6.727
XXXs Avatar
XXX
Beiträge: 6.727
Beiträge: 6.727
Zitat:
Zitat von Udo81
.

Alter... behaupte nochmal, dass FIFA-Spieler aggressiv sind und ich mache dich kalt. Fieser BlickZwinkern

Ich finde das Video nicht schlecht, wenngleich mich nichts vom Hocker haut. Anscheinend bin ich aber ein zu reflektierter Mensch um EA darauf den Leim zu gehen, da sie mich mit ihren Coins kreuzweise können.

Ich hab mir zwar vor dem BF eine paysafecard um 25€ geholt, hab dann aber nochmal nachgedacht und diese doch auf einer Plattform für Sportwetten hochgeladen. Facepalm

Nein, jetzt wieder im Ernst: Ja, der FUT-Modus ist prädestiniert um die Kuh zu melken und die Verlockung ist oft groß. Gerade FUTMAS wäre wieder so eine Zeit, da selbst Hardcore-Tradern irgendwann die Investments ausgehen und Spieler knapp werden.

Für mich ist der Käse aber gegessen - die Wahrscheinlichkeit einen 87+ zu ziehen ist äußerst gering und wenn Du dann nach 25% der Saison gerade noch 30k bekommst, dann kann die einzige Motivation Poinzs zu kaufen daran liegen, dass man zu viel Geld hat.

Auch ich sehe die Angabe mit weniger als 1% kritisch ... das könnten 0,999% sein, so dass ich bei 101 Packs von einem OTW ausgehen kann (was erneut die Absurdität von Couns zeigt), aber auch 0,001% wo ich 100.000 Packs kaufen muss um von einem OTW ausgehen zu können. Das ist schon ein kleiner Unterschied.

Trotzdem beginnt sich hier die Katze in den Schwanz zu beißen. Einerseits ist die WSK einen guten Spielerczuvziehen sehr gering, gleichzeitig gibt es davon derart viele auf dem Markt, dass die Preise in kürzester Zeit einbrechen.

Das ist ein Indiz dafür, dass viele Packs gekauft werden und die Melkkühe genug Milch abgeben. Das wird vermutlich auch so sein, ist aber auch nur ein Teil der Wahrheit:

Als ich vor zwei Jahren mit FIFA begonnen habe und nach The Journey den Ultimate Team Modus ausprobiert habe, gab es nur zwei Möglichkeiten für mich an Packs zu kommen: SBC‘s und durch Points. Von Trading hatte ich keine Ahnung und daher bin ich am Saisonende mit einem 81er-Team herumgelaufen.

In FIFA 18 kamen dann die Squad-Battles hinzu, wo auch Casual-Gamer wie ich sich plötzlich Packs erspielen könnten. Zusätzlich habe ich im Dezember auch noch erste Tradingversuche gemacht und hatte gegen Ende hin ein geiles Team.

Bei FIFA 19 gibt es mit den Division Rivals eine weitere Option mit der es quasi wöchentlich Packs gibt, die Squad Battles sind geblieben und der Zugang zur Weekend-League wurde deutlich vereinfacht.

Dann gibt es seit 17 zusätzlich noch die Daily und werkle objectives, die auch Couns und garnicht so wenig Packs ausspucken.

Was ich damit sagen will: Es gibt mit jedem Teil deutlich mehr und an Coins und Packs zu kommen. Diese sind mit einem erheblichen Zeitaufwand verbunden - aber man ist keineswegs gezwungen Geld ins Spiel zu stecken. Ohne EA verteidigen zu wollen - aber dieser Aspekt wird in der Diskussion kaum bis garnicht erwähnt.



Stimmt. Aber wer verteilt diese Packs?
Stimmt, EA. Niemand kann sagen ob EA diese Packs unwillkürlich oder willkürlich verteilt.
Ausserdem gibt es von Jahr zu Jahr deutlich mehr special cards sprich EA kann wesentlich leichter teure Karten verteilen weil es sie einfach viel öfter gibt als 2015 z. B.

Damals war ein TOTW der helle Wahnsinn. Heute ist so eine Karte eine Randerscheinung. Und spätestens im Mai zu den TOTS"s werden die due ganzen geilen special cards sowieso schon fast geschenkt um dich zu animieren beim neuen FIFA auch wieder so schnell wie möglich, möglichst viel bunte Karten zu holen.

Auf gut deutsch, ein Pack ist heute weit nicht mehr soviel wert wie vor 3 Jahren. Ist das gleiche wie mit Geld. Wenn es mehr am Markt gibt ist es einfach weniger Wert.
05.12.2018, 18:06  

Beitrag #40

NH12s Avatar
NH12
Beiträge: 1.141
NH12s Avatar
NH12
Beiträge: 1.141
Beiträge: 1.141
Zitat:
Zitat von anbo
Bisher überzeugt mich das alles nicht besonders bzw. kann ich nicht nachvollziehen, wie mich persönlich das zu irgendetwas motivieren sollte.

...

Einen funktionierenden Markt vorzutäuschen, ist bei der PS nicht nötig. Da gibt es momentan locker über 6 Mio. Transaktionen gleichzeitig.
Die Methoden müssen auch nicht bei versierten Usern (wie bei den meisten gut informierten Forenusern) funktionieren. Die eigentlichen Zielgruppen sind die nicht-organisierten Casual Gamer.

Der PS4 Markt muss also nicht beeinflusst werden, weil er so viele Trades hat ? Der Ansatz ist genau dieser, das niemand weiss, ob der Markt eben echt ist oder halt nur so scheint. Die hohe Zahl der Trades ist da kein Indiz, weder für die ein noch für die andere Meinung.
Antwort
Home > FIFA-Serie > Ältere FIFA-Teile > FIFA 19 Ultimate Team > Allgemeine Diskussionen Fifa Exposed - Das Video Fifa Exposed - Das Video