Benutzer: 46.019
Themen: 30.070
Beiträge: 965.039
Benutzer online: 4
Gäste online: 114
Gesamt online: 118
Partner:
paysafecard
EA SPORTS
entertainweb
29.07.2020, 14:26  

Beitrag #51

Pseudo80s Avatar
Pseudo80
Beiträge: 664
Pseudo80s Avatar
Pseudo80
Beiträge: 664
Beiträge: 664
Zitat:
Zitat von FC Dribbelbums
Deine Meinung. Sehe ich anders. Ich habe lange gepokert und mich viel damit auseinandergesetzt. Für mich ist klar, dass der Faktor Glück deutlich überwiegt, aber mit 30% ist das Können ja trotzdem ein relevanter Faktor.

Am Ende kommt es ja auch darauf an, wie man die 30% Können qualitativ ausfüllt. Es gibt Poker-Profis und konstante Elite-FIFA-Spieler bzw. -Profis, die die 30% qualitativ besser nutzen als andere.

Der Punkt ist aber: Wenn zwei unfefähr gleich Gute aufeinander treffen, ist der Faktor Glück viel entscheidender. Du kannst noch so gut bluffen, Statistikkenntnisse haben und psychologisch versiert sein. Am Ende kommt es trotzdem auf die Karten an. Ich habe Spiele erlebt, in denen ich mit Full House Asse Könige oder gar Vierlinge Damen verloren habe. Das Problem beim Poker ist, dass es immer eine bessere Möglichkeit gibt. So wie es bei FIFA immer irgendeine Unvorhersehbarkeit gibt. Das lässt dann am Ende den Faktor Können regelmäßig einstürzen.

Deshalb finde ich 70:30 angemessen. Vllt. sind es auch nur 60:40. Wer aber ernsthaft meint, dass der Faktor Können beim Pokern oder FIFA gegenüber Glück überwiegt, den kann ich nicht ernstnehmen.
Bei FIFA bin ich als durchschnittsspieler definitiv bei dir, beim Thema Pokern sehe ich das komplett anders, da kann man den Spieß auch umdrehen, habe es auch schon erlebt, das man mit nichts gegen Fullhouse oder gegen ne Straße gewonnen hat, da man seinem Gegenüber eine Stärkere Hand verkauft hat.

Wenn ich dann deinen letzten Satz lese und wirken lasse, kann ich nur sagen, dass ich Leute, die meinen sich mit Pokern auszukennen und der Meinung sind, das Glück überwiegt nicht ernstnehmen kann, obwohl es mir im Grunde auch egal ist und jeder soll es so sehen wie er meint und jeder Recht hat, da es ja leider nicht belegbar ist.

Warum kann man nicht einfach seine Meinungen austauschen, ohne Leute anzugreifen oder die Geistige Reife in Frage zu stellen??Facepalm
29.07.2020, 17:21  

Beitrag #52

Anadurs Avatar
Anadur
Beiträge: 429
Anadurs Avatar
Anadur
Beiträge: 429
Beiträge: 429
Zitat:
Zitat von Pseudo80

Wenn ich dann deinen letzten Satz lese und wirken lasse, kann ich nur sagen, dass ich Leute, die meinen sich mit Pokern auszukennen und der Meinung sind, das Glück überwiegt nicht ernstnehmen kann, obwohl es mir im Grunde auch egal ist und jeder soll es so sehen wie er meint und jeder Recht hat, da es ja leider nicht belegbar ist.

Warum kann man nicht einfach seine Meinungen austauschen, ohne Leute anzugreifen oder die Geistige Reife in Frage zu stellen??Facepalm
Ist vielleicht eine Frage des Alters, aber man muss ja auch nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen und sich persönlich mega angegriffen fühlen. Immer dran denken: sticks and stones may break my bones, but words can do no harm!
29.07.2020, 17:30  

Beitrag #53

Pseudo80s Avatar
Pseudo80
Beiträge: 664
Pseudo80s Avatar
Pseudo80
Beiträge: 664
Beiträge: 664
Zitat:
Zitat von Anadur
Ist vielleicht eine Frage des Alters, aber man muss ja auch nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen und sich persönlich mega angegriffen fühlen. Immer dran denken: sticks and stones may break my bones, but words can do no harm!
Glaube mit meinen 40 Lenzen lege ich nicht alles auf die Goldwaage.
Hat halt was mit anstand, benehmen und Erziehung zu tun und ja das haben leider nicht alle Leute, leider. Und Wörter können definitiv verletzen, auch wenn das hier jetzt nicht hingehört.
30.07.2020, 09:32  

Beitrag #54

PaLiTs Avatar
PaLiT
Beiträge: 1.957
PaLiTs Avatar
PaLiT
Beiträge: 1.957
Beiträge: 1.957
"words are very unnecessary they can only do harm"

Lieblingslied von Depeche Mode. Und die können jawohl nicht lügen !

Wenn ich jetzt sage, dass für mich das Alter von 40 Jahren schon fast Sarg bedeutet findet der Pseudo das bestimmt nicht Nett Zwinkern

Obwohl du siehst ja aus wie 60 also dann doch wieder ein Lob Zwinkern Fieser Blick
30.07.2020, 10:07  

Beitrag #55

Pseudo80s Avatar
Pseudo80
Beiträge: 664
Pseudo80s Avatar
Pseudo80
Beiträge: 664
Beiträge: 664
Zitat:
Zitat von PaLiT
"words are very unnecessary they can only do harm"

Lieblingslied von Depeche Mode. Und die können jawohl nicht lügen !

Wenn ich jetzt sage, dass für mich das Alter von 40 Jahren schon fast Sarg bedeutet findet der Pseudo das bestimmt nicht Nett Zwinkern

Obwohl du siehst ja aus wie 60 also dann doch wieder ein Lob Zwinkern Fieser Blick
Da ich ja weiß, das du dich im Mittelalter befindest, stimmt das ja, da wurde man ja nicht so alt.

Also alles gutZwinkern

Und das ist ja nur dein Empfinden und keine Beleidigung oder Ähnliches, hättest jetzt geschrieben, dass ich mit meinen 40 Jahren ein geistigesniveau von 3 Jahren hätte, würde die Sache anders aussehen, aber das denkst du dir ja zum Glück nurLachen mit Zunge raus
31.07.2020, 11:40  

Beitrag #56

anbos Avatar
anbo
Beiträge: 1.318
anbos Avatar
anbo
Beiträge: 1.318
Beiträge: 1.318
Zitat:
Zitat von Pseudo80
Da ich ja weiß, das du dich im Mittelalter befindest, stimmt das ja, da wurde man ja nicht so alt.

Also alles gutZwinkern

Und das ist ja nur dein Empfinden und keine Beleidigung oder Ähnliches, hättest jetzt geschrieben, dass ich mit meinen 40 Jahren ein geistigesniveau von 3 Jahren hätte, würde die Sache anders aussehen, aber das denkst du dir ja zum Glück nurLachen mit Zunge raus
Zum Thema "Pokern" habe ich einen interessanten Artikel gefunden. Natürlich spielt Glück eine Rolle beim Pokern, beim Fußball aber auch. https://kelbet.de/poker-glueck-geschicklichkeit.html

Stichwort: Pfosten oder Latte z. B.
31.07.2020, 11:48  

Beitrag #57

PaLiTs Avatar
PaLiT
Beiträge: 1.957
PaLiTs Avatar
PaLiT
Beiträge: 1.957
Beiträge: 1.957
@anbo

Also für mich ist das kein Pech oder Glück mit der Pfosten Geschichte, denn er hätte mit einer anderen Positionierung seines Fußes dies verhindern können.

Für mich ist Pech oder Glück eine Sache die eintrifft ohne, dass irgendeine Beeinflussung durch mich eine Veränderung bewirken könnte.

Beim Poker kannst du die Hand abwerfen und beim Schuss hätte er halt den Fuss anders halten können und er wäre drin gewesen. Also mit Glück hat das nicht viel zu tun oder ?
31.07.2020, 11:55  

Beitrag #58

Pseudo80s Avatar
Pseudo80
Beiträge: 664
Pseudo80s Avatar
Pseudo80
Beiträge: 664
Beiträge: 664
Zitat:
Zitat von anbo
Zum Thema "Pokern" habe ich einen interessanten Artikel gefunden. Natürlich spielt Glück eine Rolle beim Pokern, beim Fußball aber auch. https://kelbet.de/poker-glueck-geschicklichkeit.html

Stichwort: Pfosten oder Latte z. B.
Das beim Pokern auch der Faktor Glück zählt, habe ich nie abgestritten, aber wie im Bericht beschrieben ist dieser Faktor nicht höher als der Faktor "Können", da ein Pokermatch nicht aus 1, 2 oder auch 10 Händen besteht, sondern 100+x.

Beim Pokern kann ich den Faktor Glück beeinflussen was man z.B. beim Münzwurf nicht kann, es sei denn ich bescheiße.

---------- Beitrag aktualisiert am 31.07.2020 um 12:00 Uhr ----------

Zitat:
Zitat von PaLiT
@anbo

Also für mich ist das kein Pech oder Glück mit der Pfosten Geschichte, denn er hätte mit einer anderen Positionierung seines Fußes dies verhindern können.

Für mich ist Pech oder Glück eine Sache die eintrifft ohne, dass irgendeine Beeinflussung durch mich eine Veränderung bewirken könnte.

Beim Poker kannst du die Hand abwerfen und beim Schuss hätte er halt den Fuss anders halten können und er wäre drin gewesen. Also mit Glück hat das nicht viel zu tun oder ?
Freistehend ohne Gegenspieler hast du recht, aber was ist wenn der Schuß durch einen Verteidiger abgefälscht wird und dadurch an den Pfosten geht?
Im Grunde wird hier doch wieder Äpfel mit Birnen verglichen, beim Fußball spielen ja wesentlich mehr Faktoren mit als beim Pokern, Z.B.: Wetter, Beschaffenheit des Rasens, Gegenspieler, selbst der Ball ist ein Faktor ( Luft im Ball ).
31.07.2020, 14:02  

Beitrag #59

NH12s Avatar
NH12
Beiträge: 907
NH12s Avatar
NH12
Beiträge: 907
Beiträge: 907
Beim Poker gibt es kein Glück und Pech, sondern nur positive oder negative Abweichungen von der Wahrscheinlichkeit, welche aber auf 1.000 Hände recht gut hinhaut ...
31.07.2020, 17:14  

Beitrag #60

Pfostenkönig0815s Avatar
Pfostenkönig0815
Beiträge: 5
Pfostenkönig0815s Avatar
Pfostenkönig0815
Beiträge: 5
Beiträge: 5
Ich habe fifa 19 ausgelassen - fifa 18 viel gespielt - dass Spiel ist besser geworden vom Spiel her - dass auf alle Fälle.
Mittlerweile sind die Aufgaben und sbcs ja mindestens genausowichtig wie coins und points - dennoch wird ea einen Weg finden da weiter zu scheffeln - es ist Mainstream und vor allem Geld Geld Geld. Wenn es Spaß macht ist mir das auch egal - zumindest im Augenblick verdien ich genug.

Was ich bei fifa 20 scheisse finde ist die Willkürlichkeit vor dem Tor. Das war in fifa 18 definitiv nicht so kacke. Doppelklick Flachschuss wenn Mann auf den Torwart zuläuft war ziemlich sicher - 80%. - drin.
In fifa 20 ist von den torschussquote fast alles möglich. Das man gegen klar schlechtere Gegner bei einem Verhältnis von z.b. 18:4 Chancen nicht gewinnt- oder vielleicht sogar verliert kann ich mich oder nur in absoluten Ausnahmen erinnern.

Bei fifa 20 habe ich gerade 2:3 verloren und hatte in einem Spiel 5!!!!!! Pfosten oder lattentreffer. Der Gegner nix.
Bis auf weitere erst mal kein Bock mehr.
Das finde ich sehr schlecht bei fifa 20 und ich habe da immer wieder Gerüchte gehört dass die pechquote nicht ganz unabhängig vom packeinkauf ist.
Antwort
Home > FIFA 20 Ultimate Team > Allgemeine Diskussionen Ist FIFA 20 das schlechteste
FIFA seit Jahren?
Ist FIFA 20 das schlechteste FIFA seit Jahren?