Benutzer: 47.006
Themen: 30.334
Beiträge: 996.626
Benutzer online: 2
Gäste online: 73
Gesamt online: 75
Partner:
paysafecard
EA SPORTS
entertainweb
10.01.2020, 10:22  

Beitrag #1471

flintwests Avatar
flintwest
Beiträge: 4.206
flintwests Avatar
flintwest
Beiträge: 4.206
Beiträge: 4.206
Zitat:
Zitat von Azoura
Das ist leider sehr wahr! Ich erinnere mich noch an Lightning Rounds, da waren die ausgegeben Packs innerhalb weniger Minuten weg und es gab dann auch nicht mehr sonderlich viele.

In der LR (2.500k Packs) gestern Abend waren die Packs über 45 Minuten lang verfügbar.

Ich hab mir die letzten Tage jeden Tag die TOTY Specials von den TISIs angesehen. Fast den kompletten Stream. Die hatten bisher jeden Abend mind. 200.000 FIFA Points und haben, Stand gestern Nacht, genau 2 TOTYs gezogen (TAA & Alisson).

Hinzu kamen dann noch Messi Gold, VVD Gold und Barnes Mid (?). Mehr - von größerem Wert - war nicht dabei. - alles in allem, am Wert gemessen, nichts was das rechtfertigen würde.

200.000 Coins am Tag (!), hochgerechnet auf die letzten 5 Tage (heute geht's damit sicherlich so weiter), sind dann mal eben 7.500 EUR. Da ist der EA Access Rabatt schon mit eingerechnet.

Ich find's ja "ok", wenn die, als ihr Geschäftsmodell, das so praktizieren, aber wenn man die Streams mal aufmerksam beobachtet, dann "singen" alle 3 "wichtigen" Streamer (Gamerbrother, TisiSchubech und auch DerKeller) immer und immer wieder das selbe, nervige Lied.

"Kauft keine Points!!! Wir machen das schon! Und wir müssen das machen, denn wenn einer von uns aufhört, kommen 12 andere nach, die dann in unsere Fußstapfen treten. Wir sind dann ko, dafür gibt's dann andere. Und euch ist das dann auch egal, ob es uns gab, denn ihr habt ja dann einen "Neuen" der streamt und packs öffnet. Überhaupt wäre mein Kanal tot, wenn ich keine Packs öffnen würde. Nur DAS ist der Inhalt meines Kanals und der Grund, warum ich Zuschauer habe. Blubb blaa blupp".

Da haben wir wohl ganz sicher Recht in ihrer Aussage, ABER das kann doch nicht die Lösung sein, immer mehr und mehr und noch mehr an Geld auszugeben, sich sogar öffentlich über die "Steuerschuld", die daraus entstehen könnte, zu äußern, nur, damit das Geschäft am Laufen bleibt und um "besser" als der andere zu sein. Letztendlich graben die sich gegenseitig, auch wenn sie immer wieder sich als "Crew" bezeichnen, dass Wasser ab.

Ich denke, langsam aber sicher ist hier doch ein Punkt erreicht, wo "zu viel" einfach auch wirklich ZU VIEL ist.

(Dieser Castro hatte noch bedeutend mehr ausgegeben und nichts bekommen.)

Meiner Meinung nach treiben die es komplett auf die Spitze und irgendwann platzt diese Blase. Weil's einfach nicht mehr geht.
Und du siehst ja auch was dabei raus kommt.

Wer in Fifa 18 3-4000€ rein gesteckt hat (gesamt), hatte ja gefühlt schon das bestmögliche Team. Heute wird diese Summe an einem Eventtag investiert und man hat nicht mal einen Spieler des besagten Events.

Der Wegfall der Icon SBCs wirkt sich auch hier wieder fatal aus.

Auch die Anforderungen für die SBC Spieler (z.B. den Silva von gestern) sind auch absurd hoch. Sorry 3 Sterne WF 4 Sterne Skills und eine 91er Untrade Karte rechtfertigen doch bitte kein 87er Team (plus den Rest).

Ich denke der Bruch vieler Leute wird kommen und er wird nicht schleichend einsetzen. EA ist jeden Tag einen Fehler davon entfernt eine große Zahl von Spielern zu verlieren. Irgendwann wird es den einen Moment geben wo es grade via Youtube eine Reaktion geben wird bei der eben auch die "Content Leute" mit aufspringen werden.
10.01.2020, 10:47  

Beitrag #1472

BlueJacks Avatar
BlueJack
Beiträge: 2.050
BlueJacks Avatar
BlueJack
Beiträge: 2.050
Beiträge: 2.050
Die "Content" Leute springen erst mit auf, wenn die Zuchauerzaheln zurück gehen und gestern zb bei der Crew war es ein neuer Rekord für den deutschen Markt und ich vermute mal einfach, dass alleine die zusätzlichen Abonenten und das "Event" selber das 10fache der ausgaben wieder eingespeilt haben... von daher was sollte es die Jungs jucken, dass sie die Kohel ausgegeben haben.

Es wird noch sehr lange so weiter gehen und das Ende von EA-Fifa sehe ich erst wenn ein Kontrahent daher kommt der es ähnlich macht und auch die selben Inhalte anbietet. Denn bei allem gemecker, ist und bleibt Fifa interessant.
Das schafft PES zb nicht, da herrscht nämlcih gähnende langeweile bei allem was man tut - zumindest in meinen Augen!
10.01.2020, 11:34  

Beitrag #1473

anbos Avatar
anbo
Beiträge: 1.981
anbos Avatar
anbo
Beiträge: 1.981
Beiträge: 1.981
Zitat:
Zitat von Arcamemnon
Die Blase könnte platzen, wenn Deutschland so fortschrittlich wie Belgien wären, die ja Lootboxen als Glücksspiel definiert haben. Somit nur noch ab 18.

Wir brauchen nicht darüber reden, dass das nur eine sehr geringe Hemmschwelle ist. Aber da die Zielgruppe der Streamer meist die u20 jährigen sind, trifft es genau die richtige Zielgruppe.

Ob und welche Auswirkungen das hätte, werden wir nur leider nie erfahren.
Das hat mit fortschrittlich nichts zu tun, sondern es gibt Gesetze, die festlegen, ob es sich um Glücksspiel handelt. In Deutschland sind das andere wie in Belgien.

Wer sich dafür interessiert, findet hier https://www.gamestar.de/artikel/usk-...l,3348676.html

und hier https://www.gamestar.de/artikel/loot...t,3321951.html

interessante Artikel.

Ich habe das selbst noch gar nicht alles gelesen, werde das aber sicher noch machen. Unter anderem geht es in dem 2. Artikel auch darum, unter welchen Voraussetzungen Lootboxen als Glücksspiel angesehen werden könnten.
10.01.2020, 11:49  

Beitrag #1474

PaLiTs Avatar
PaLiT
Beiträge: 2.945
PaLiTs Avatar
PaLiT
Beiträge: 2.945
Beiträge: 2.945
Zitat:
Zitat von BlueJack
Die "Content" Leute springen erst mit auf, wenn die Zuchauerzaheln zurück gehen und gestern zb bei der Crew war es ein neuer Rekord für den deutschen Markt und ich vermute mal einfach, dass alleine die zusätzlichen Abonenten und das "Event" selber das 10fache der ausgaben wieder eingespeilt haben... von daher was sollte es die Jungs jucken, dass sie die Kohel ausgegeben haben.

Es wird noch sehr lange so weiter gehen und das Ende von EA-Fifa sehe ich erst wenn ein Kontrahent daher kommt der es ähnlich macht und auch die selben Inhalte anbietet. Denn bei allem gemecker, ist und bleibt Fifa interessant.
Das schafft PES zb nicht, da herrscht nämlcih gähnende langeweile bei allem was man tut - zumindest in meinen Augen!
Ist halt für "Menüspieler" und trader nicht das richtige. In allen (!!!!) anderen Bereichen ist PES mittlerweile Fifa bei weitem überlegen.

Und nachdem ich beim gestrigen Packopening nicht mal einen Walkout hatte und ohne Millionen Investitionen mein Team nicht mehr ausbaufähig ist sehe ich fast keinen Sinn mehr dieses, immernoch höchstens zu 50% fertige, Spiel zu spielen.

Es gibt halt in Fifa mittlerweile ein Cap, bis dahin kannst du als normalo dein teamverbesser, und dann ist die nächste Stufe an Spielern ohne Geldeinsatz so weit weg, dass schlicht nichts in diesem Spiel motivieren kann zu spielen.

Wofür ? Jetzt dann 10 Wochen WL spielen um mir dann einen Spieler mit Glück leisten zu können ?

Näääh lass ma...
10.01.2020, 12:05  

Beitrag #1475

flintwests Avatar
flintwest
Beiträge: 4.206
flintwests Avatar
flintwest
Beiträge: 4.206
Beiträge: 4.206
Zitat:
Zitat von PaLiT
Ist halt für "Menüspieler" und trader nicht das richtige. In allen (!!!!) anderen Bereichen ist PES mittlerweile Fifa bei weitem überlegen.

Und nachdem ich beim gestrigen Packopening nicht mal einen Walkout hatte und ohne Millionen Investitionen mein Team nicht mehr ausbaufähig ist sehe ich fast keinen Sinn mehr dieses, immernoch höchstens zu 50% fertige, Spiel zu spielen.

Es gibt halt in Fifa mittlerweile ein Cap, bis dahin kannst du als normalo dein teamverbesser, und dann ist die nächste Stufe an Spielern ohne Geldeinsatz so weit weg, dass schlicht nichts in diesem Spiel motivieren kann zu spielen.

Wofür ? Jetzt dann 10 Wochen WL spielen um mir dann einen Spieler mit Glück leisten zu können ?

Näääh lass ma...
Passt, an dem Punkt stehen hier ja einige glaube ich.

Ich hab in den letzten 2 Tagen hunderte Spieler meines Vereins in die PL und 83+ Packs gesteckt und ich sage ganz ehrlich, ich hätte heute weiter gemacht bis auf den letzten Goldspieler wenn eben nicht gestern Kanté dann dabei gewesen wäre.

Ich komme mit Traden einfach nicht auf die Summen um mein Team signifikant zu verbessern mehr mit den Spielern die ich eigentlich wollte (und die in den letzten Jahren noch zu erreichen waren, insbesondere die Ikonen).

Die beste "Tradingmöglichkeit" ist fast schon nicht zu traden, jede Münze auf dem "Konto" zu lassen und auf EA zu warten, die mit irgendeiner Aktion die Marktpreise wieder einbrechen lassen.

Natrürlich kann man dieses Jahr auch wieder 10-20 oder mehr Millionen mit Traden machen, aber ich kann nur für mich sagen, dass die für mich gut funktionierenden Dinge nach und nach alle aus dem Spiel verschwunden sind dank EA.

Die "Low Risk" Investitionen wie IFs und andere Dinge sind nahezu verschwunden bzw. werfen so wenig ab, dass Sie nicht mehr Low Risk sind für mich.

Top Partien waren auch oft sichere 100K Plus X jede Woche und so läppert sich mein nicht mehr so richtig vorrankommen dann zusammen.

Ich glaube sogar, dass wenn man die Einzelspieler die verteilt werden betrachtet auch hier im Forum, es sogar mehr gute Pulls gibt als in den anderen Jahren (mal Außen vor wie das entsteht).

Gleichzeitig sind aber auch viele dieser Karten eben untrade und so stagniert das Team immer weiter, weil man seine paar sehr guten Pulls eben zwangsweise einbauen muss weil der Kauf einer vergleichbaren Karte kaum möglich ist.

Ich wollte echt viele Untrades auf Teufel komm raus vermeiden, aber irgendwie sitze ich nun doch auf 6-7 Spielern die ich mehr oder minder fix spielen muss weil Sie nicht zu spielen eine Verschlechterung wäre.
10.01.2020, 12:10  

Beitrag #1476

BlueJacks Avatar
BlueJack
Beiträge: 2.050
BlueJacks Avatar
BlueJack
Beiträge: 2.050
Beiträge: 2.050
Naja, die Preise sind so tief am Boden welche Spieler außer Zidane, R9, R10 Prime meinst du denn noch die man nicht erreichen kann???

Was ist denn ei "Menüspieler"?

Trading, bzw Coins einzunehmen über SBC's zb und mir Spieler gezielt kaufen zu können ist bei einem Spiel in dem es um Fussball geht essenziell, ohne diese Funktion brauche ich das Spiel nicht anmachen, dazu die häufig auftretenden Probleme bei Verbindungen bzw der Spielersuche bei PES erledigen den Rest!

PES ist keine Konkurrenz für EA.
10.01.2020, 12:21  

Beitrag #1477

Arcamemnons Avatar
Arcamemnon
Beiträge: 639
Arcamemnons Avatar
Arcamemnon
Beiträge: 639
Beiträge: 639
Vor einer Woche habe ich auch PES mal für ein paar Tage angezockt und gleich mal Vieira und Maradonna gezogen (durch Scouts die man zum Einstieg geschenkt bekommt)
Aber die Relation von Kosten für Vertragsverlängerung und Ertrag durch Siege ist vollkommen Banane. Ansparen gelang mir kaum, da mein Team meine Einnahmen verbraucht hat.

Sehr gut gefallen mir die Simulationen und das leveln der Spieler.
War schon sehr lustig Simulation PES läuft am TV, während ich in der Fifa app trade Lachen

Mangelnde Spieler bei Online Games und das fehlende Trading sind aber auch für mich die beiden entscheidenende Ausschlusskriterien.
10.01.2020, 13:04  

Beitrag #1478

PaLiTs Avatar
PaLiT
Beiträge: 2.945
PaLiTs Avatar
PaLiT
Beiträge: 2.945
Beiträge: 2.945
Zitat:
Zitat von BlueJack
Naja, die Preise sind so tief am Boden welche Spieler außer Zidane, R9, R10 Prime meinst du denn noch die man nicht erreichen kann???

Was ist denn ei "Menüspieler"?

Trading, bzw Coins einzunehmen über SBC's zb und mir Spieler gezielt kaufen zu können ist bei einem Spiel in dem es um Fussball geht essenziell, ohne diese Funktion brauche ich das Spiel nicht anmachen, dazu die häufig auftretenden Probleme bei Verbindungen bzw der Spielersuche bei PES erledigen den Rest!

PES ist keine Konkurrenz für EA.
Welche man nicht erreichen kann ?

Für mich Ottonormal Spieler würde ich sagen mindestens die ersten 2 vielleicht sogar 3 Seiten bei Futbin sind nicht zu realisieren.

Wie gesagt vielleicht wenn man 2 Monate spart ist einer davon drin.

Dass ich aber so wie letztes Jahr 4-5 Prime-Iconen habe wird jetzt nicht mehr passieren.

Selbst eine ist ja schon wieder so ein 2 Monate-Projekt.

Und ein Menüspieler ist jemand der mehr Zeit im Menü verbringt als im Spiel.

Das heißt wenn man lieber Mannschaften baut, Sbc's macht, tradet etc.

Und dann ist PES nichts für dich. Denn dort gehts nur um das wichtigste. Das Gameplay.

In 20 Spielen habe ich soviele Ungereimtheiten gehabt wie in einer Hälfte bei Fifa.

Also vom Spielspaß kommt Fifa da nicht ran. Mann hat alle Spieler wie in Fifa, kann sich alle Spieler erspielen und wird nicht wie in Fifa ausgeschloßen wenn man nicht geld reinsteckt oder der Übertrader ist.

Also bis auf Traden und Menücontent gibt es eigentlich nichts wo Fifa auch nur annäherungsweise an PES rankommt.

Echt schade denn ich bin auch jemand der eher ein Menüspieler ist. Aber was bringen mir tolle SBC-Spieler o.ä. wenn das Gameplay nahe am Unspielbaren ist ?
10.01.2020, 13:04  

Beitrag #1479

Kartoffelfuersts Avatar
Kartoffelfuerst
Beiträge: 600
Kartoffelfuersts Avatar
Kartoffelfuerst
Beiträge: 600
Beiträge: 600
Habe eben mal das PL upgrade gemacht. Erikssen und Laporte drin gewesen. Das ist echt ordentlich, also für meine Verhältnisse.
10.01.2020, 13:26  

Beitrag #1480

flintwests Avatar
flintwest
Beiträge: 4.206
flintwests Avatar
flintwest
Beiträge: 4.206
Beiträge: 4.206
Zitat:
Zitat von BlueJack
Naja, die Preise sind so tief am Boden welche Spieler außer Zidane, R9, R10 Prime meinst du denn noch die man nicht erreichen kann???
Die ganzen Top Ikonen sind alle Lichtjahre entfernt. 4-5-6 oder noch mehr Millionen sind doch für die meisten Spieler nicht zu erreichen (wohlbemerkt für eine Karte).

Wie hier schon beschrieben ein Team wie ich es die letzten Jahre hatte mit Gullit, Eusebio, Ronaldinho, R9, Cruyff, Maldini, Vieira (alle Moments oder Prime je nachdem was es als SBC gab) kann ich dieses Jahr 100 Prozent ausschließen. Das waren irgendwann immer Teams mit denen man dann auch eben einfach besonderen Spielspaß hatte. Cruyff Moments zum Beispiel hat einfach Tore gemacht, die waren wirklich ein "Erlebnis".

Kleiner Nachtrag dazu weil mir das grade im Kopf rumgeisterte:

Es ist natürlich immer im Verhältnis was man als "Wunschteam" deklariert. Wer im Mai bei Fifa zufrieden war, wenn er Gold Messi etc. kaufen kann, wird diesen Fifa Teil sehr glücklich sein ohne Frage.

Wer aber in den Vorjahren eben ein High End Team spielen konnte ohne mehrere 1000 auszugeben wird in diesem Teil irgenwann an einen Punkt kommen wo nichts mehr geht.

Wer weiss, evtl. war das auch der 5 Jahres Plan den EA da verfolgt hat, die Leute an Ultra Teams zu gewöhnen und dann nach und nach den "Schwierigkeitsgrad" zu erhöhen um dann (wie ja scheinbar in diesem Teil bisher) noch mehr abzukassieren. Irgendwann muss die Uhr dann mal für ein Jahr wieder auf Null gestellt werden und das Spiel beginnt von vorne.

Ich meine das Spiel hat ja noch eine Weile aber dieses Jahr ist es viel viel mehr Zufall. Alleine für die Ikonen konnte ich einfach sparen und mir mit den Swaps und anderen "Aufgabenspielern" eben einen Teil auch spielerisch erarbeiten um diesen dann gegen meinen Wunschspieler einzutauschen und das halte ich für ein gelungenes Konzept.

Jetzt schwitzt man sich für die Swaps einen ab und selbst mit 23 Stück bekommst du dann zwar einen sehr guten, aber eben nicht den Wunschspieler, der wird für 99% eben nur durch Geldeinsatz möglich sein.

Also für einen Baby Vieira wende ich die Zeit einfach nicht auf und auch nicht für Essien ebenso wenig wie für einen 89er Drogba davor. Das sind nun mal alles Karten die sich mit fortlaufender Spieldauer überholen bzw. wenn man die letzte Rutsche betrachtet schon überholt hatten, als man Sie fertig hatte...
Home > FIFA-Serie > Ältere FIFA-Teile > FIFA 20 Ultimate Team > Allgemeine Diskussionen Glücksgefühle / Frust
beim Pack-Öffnen
Glücksgefühle / Frust beim Pack-Öffnen