Benutzer: 46.167
Themen: 30.163
Beiträge: 972.318
Benutzer online: 0
Gäste online: 86
Gesamt online: 86
Partner:
paysafecard
EA SPORTS
entertainweb
09.09.2020, 13:16  

Beitrag #4441

RuTas Avatar
RuTa
Beiträge: 95
RuTas Avatar
RuTa
Beiträge: 95
Beiträge: 95
Ich bin nicht der beste Fifaspieler, eher in etwa (unter) Durchschnitt, würde ich behaupten.
Wenn jemand besser ist, sollte er auch gewinnen.

Aber selbst mir fallen oft Sachen auf, die man sich nicht erklären kann.

Beispiele:

Sehr viele Gegentore fallen in den Minuten 45, 90, 105, 120. Ich hatte auch das ein oder andere Mal Glück in diesen Minuten zu treffe. Allerdings bei weitem nicht so häufig wie der Gegner.
Dann gibt es diese Situationen wo man, egal welche Taste man drückt, genau weiß jetzt klingelt es im eigenen Kasten.
Weil der Ball aus irgendwelchen und unerklärlichen Gründen nicht aus dem 16er rausgeht sondern immer beim Gegner landet. Und das kotzt mich mit am meisten an.

Das, wenn man die Zeitlupen betrachtet, das man genau sieht das es Eckball/Einwurf hätte geben müssen anstatt Abstoß.
Autokorrektur der Pässe. Ganz auffällig, wenn der Stürmer (überlaufen) fast frei in die Spitze geht, man einen Dreieckpass spielt landet der Ball bei einem Spieler auf Außen.
Torabschlüsse landen in der Mitte beim TW obwohl man in eine Ecke gezielt hat.

Das sind nur die Sachen die mir auffallen.

Wenn man bei YT den Pro´s zuschaut was denen so auffällt, was einem selbst erst nach der 3-4 Wiederholung gerade mal so klar wird, ist es ungeheuerlich wie massiv in das Spiel eingegriffen wird.

Ich bin weder ein EA-Fanboy noch eine EA-hater. Ich spiele, weil es Spaß macht, bzw. machen sollte.
Aber wenn selbst einem Fifa-Laien, wie mir, klar wird das dieses Spiel so oft korrigiert wird, ist der Spaß und die gute Laune schnell verschwunden.
09.09.2020, 13:52  

Beitrag #4442

anbos Avatar
anbo
Beiträge: 1.429
anbos Avatar
anbo
Beiträge: 1.429
Beiträge: 1.429
Zitat:
Zitat von RuTa
Ich bin nicht der beste Fifaspieler, eher in etwa (unter) Durchschnitt, würde ich behaupten.
Wenn jemand besser ist, sollte er auch gewinnen.

Aber selbst mir fallen oft Sachen auf, die man sich nicht erklären kann.

Beispiele:

Sehr viele Gegentore fallen in den Minuten 45, 90, 105, 120. Ich hatte auch das ein oder andere Mal Glück in diesen Minuten zu treffe. Allerdings bei weitem nicht so häufig wie der Gegner.
Dann gibt es diese Situationen wo man, egal welche Taste man drückt, genau weiß jetzt klingelt es im eigenen Kasten.
Weil der Ball aus irgendwelchen und unerklärlichen Gründen nicht aus dem 16er rausgeht sondern immer beim Gegner landet. Und das kotzt mich mit am meisten an.

Das, wenn man die Zeitlupen betrachtet, das man genau sieht das es Eckball/Einwurf hätte geben müssen anstatt Abstoß.
Autokorrektur der Pässe. Ganz auffällig, wenn der Stürmer (überlaufen) fast frei in die Spitze geht, man einen Dreieckpass spielt landet der Ball bei einem Spieler auf Außen.
Torabschlüsse landen in der Mitte beim TW obwohl man in eine Ecke gezielt hat.

Das sind nur die Sachen die mir auffallen.

Wenn man bei YT den Pro´s zuschaut was denen so auffällt, was einem selbst erst nach der 3-4 Wiederholung gerade mal so klar wird, ist es ungeheuerlich wie massiv in das Spiel eingegriffen wird.

Ich bin weder ein EA-Fanboy noch eine EA-hater. Ich spiele, weil es Spaß macht, bzw. machen sollte.

Aber wenn selbst einem Fifa-Laien, wie mir, klar wird das dieses Spiel so oft korrigiert wird, ist der Spaß und die gute Laune schnell verschwunden.
Du beschreibst es perfekt.

Bälle, die Spieler durchlöchern, Spieler stolpern übereinander, ein Pass nach links statt nach rechts wie gewünscht. Die Ecke in der 90. Minute kann nicht geklärt werden. Gegentore oder auch Tore in den letzten Minuten oder in der Nachspielzeit. Das alles gehört zu Fifa, ob wir wollen oder nicht. Gerade die Autokorrektur bei Pässen oder Schüssen ist sehr nervig.

Das ist sicherlich Fakt.

Nur, was hat EA davon, dich zu frusten und mir (nehmen wir an, ich sei der Gegner gewesen) den Sieg zu schenken? Investiere ich mehr als du und bin daher der wichtigere Kunde? Das war das, worauf ich hinaus wollte.

Spielst du weiter oder machst du eine Pause und kaufst dir Points, um dein Team zu verbessern? Oder hörst du lieber ganz auf bzw. denkst darüber nach? Kann EA das Frustverhalten der User wirklich so gut einschätzen? Daher weiß ich absolut nicht, wie EA den fiesen Plan verfolgt, die User möglichst nicht nur zu binden, sondern auch noch zur Inverstition anzuregen. Vielleicht ist alles viel einfacher und Fifa ist nur schlecht programmiert und steckt voller Fehler.
09.09.2020, 14:13  

Beitrag #4443

XXXs Avatar
XXX
Beiträge: 5.532
XXXs Avatar
XXX
Beiträge: 5.532
Beiträge: 5.532
Zitat:
Zitat von anbo
Bist du da sicher? Hast du dir schon ein Spiel angesehen, welches du so verloren hast?

Ich habe das gemacht und siehe da. Es lag keineswegs (IMMER) am Spiel, weil ich einfach unkonzentrierter geworden bin. Zum Beispiel habe ich versucht, schneller wieder in Ballbesitz zu gelangen und damit Lücken geöffnet. Davon kann sich vermutlich keiner freisprechen, aber es ist natürlich einfacher, seine Fehler auf das Spiel zu schieben.

Das gilt ausdrücklich für mich. Aber ein ähnliches Verhalten habe ich auch schon bei den Pros gesehen. Gerade, wenn ich dachte, dass ich eigentlich der (klar) bessere Spieler bin, ist mir das schon öfter passiert. Vorsprung verloren, Fehler gemacht, Rückstand und dann möglicherweise noch einen Ball an den Pfosten geknallt usw. Da kommt einiges zusammen.

Daher sind mir solche Erklärungen zu einfach.

Was hätte EA davon, deinem Gegner den Sieg quasi zu schenken? Ich kenne die Antwort, die dann gerne gegeben wird. Aber ein Frustrierter bleibt zurück. Gerade in der WL gibt es immer einen Verlierer. Wie entscheidet EA also, dass es richtig ist, dem einen den Sieg wegzunehmen und dem anderen den Sieg zu schenken?

Warum kassiere ich in der 90. Minute den Ausgleich, um dann das Spiel durch Elfer doch zu gewinnen? Über die unnötigen weiteren 5 bis 10 Minuten ärgern sich doch beide.
Natürlich ist man selber auch oft Schuld.
Ändert aber nix an den massiven Eingriffen die EA macht.

Warum EA das macht? Natürlich um soviele Spieler wie möglich zu binden. Leute wie wir spielen trotzdem weiter. Aber Leute/Kinder die grad erst mit FIFA anfangen hören gleich wieder auf wenn sie nur auf die Fresse kriegen weil hardcore gamer natürlich viel bessere Mannschaften haben.

Ich persönlich glaube dass es quasi "Regler" gibt die verschoben werden. Wird nicht eingegriffen stehen diese bei 50:50.

Und dann wird abgewogen. Alle möglichen Daten die von EA gesammelt werden werden analysiert und dementsprechend werden diese Regler verschoben. Mal 40:60, 30:70 oder 60:40 was dann natürlich die zugute kommt.
Im Endeffekt gibt es dann zwei Hauptpunkte die es zu befriedigen gibt für EA. Zum einen dass Kunden gebunden werden um natürlich den zweiten Punkt, den wirklich wichtigen, zu erreichen. Nämlich Gewinn-Maximierung! Auf das ist alles aufgelegt.
Daten sind Macht und die sammelt EA und setzt sie gegen uns ein.

Natürlich können solche Regler auch problemlos im Match verschoben werden. Z. B.. Nach einer roten Karte wie es mir schon so oft passiert ist. Und zwar in beide Richtungen.
Oft genug war es schon dass die eigentlich unterlegene Mannschaft nach einer roten Karte plötzlich groß aufspielt und Rückstände dreht.

Oder man dominiert die 1. HZ. vollkommen führt aber nur knapp mit einem Tor Vorsprung weil du 10 Top Chancen vernebelst während dein Gegner natürlich seine einzige Chance verwertet. Dann kommt Hz. 2 und das Spiel läuft komplett anders in die gegensätzliche Richtung. Du kommst zu kaum einer Chance mehr während dein Gegner plötzlich einen einzigen Sturmlauf Richtung dein Tor los lässt.

Oder wenn dein Lewa TOTS von 5x alleine auf den gegnerischen Goalie zuläuft ist der Ball immer drin.
Und dann gibt es Spiele wo du allein in diesem einen Spiel 5x vorm Goalie stehst und der Ball geht drüber, vorbei, der Goalie wehrt ab oder das allseits beliebte Alu ist im Weg.

EA greift mMn in so ziemlich fast jedes Spiel ein mittlerweile. Alles zur Gewinn-Maximierung.
Und nein, da sitzt nicht eine Person und bestraft oder beschenkt XXX oder anbo. Da laufen Programme ab die nur ein einziges Ziel haben:

GEWINN-MAXIMIERUNG!

Das ist das Zauberwort.
09.09.2020, 14:44  

Beitrag #4444

triggahippies Avatar
triggahippie
Beiträge: 5.204
triggahippies Avatar
triggahippie
Beiträge: 5.204
Beiträge: 5.204
Ist doch nichts neues und haben wir schon drölftausend Mal beschrieben.

Allein folgendes Spiel vor nicht all zu langer Zeit:
Mein Gegner schießt in der Nachspielzeit das 2:2. Es war Mega unverdient. Was passiert in der Verlängerung? Nach 105min führe ich 6:2. Der Gegner hat in der HZ der Verlängerung zu Recht gequittet. Das ist nicht auf Fehler oder unkonzentriertheit zurückzuführen.
10.09.2020, 03:43  

Beitrag #4445

youngstar-94@hotmail.des Avatar
youngstar-94@hotmail.de
Beiträge: 12
youngstar-94@hotmail.des Avatar
youngstar-94@hotmail.de
Beiträge: 12
Beiträge: 12
Ich bin der festen Überzeugung, dass es genau 50/50 ist, wenn es darum geht dass "EA ins Spiel eingreift". Weil ihr betroffen seid, glaubt ihr einfach, dass ihr "ungerecht" behandelt werdet. Aber im nächsten Spiel wo ihr souverän gewinnt, habt ihr vollkommen selbst gewonnen? Ohne die Hilfe von EA? Ihr werdet mindestens genau so oft von EA angetrieben, wie die Gegner auch.

Seit dem April habe ich nur noch Elite 2-3 geholt. Nach euer Logik kann das bei dem Ausmaß von der Manipulation von EA nicht passieren. Es sind doch im Verhältnis die spielerischen Beschränkungen, die man natürlich bei dem Argumentieren kaschieren will. Ein Spiel geht 12 Minuten und selbst wenn ich ein Gegentor bekomme, welches komplett unfair entstanden ist, werden die 12 Minuten reichen, um meine spielerische Überlegenheit auch umzusetzen.

Wer es in 12 Minuten nicht schafft, ein oder zwei benachteiligte Tore auszugleichen, wo man sich einredet, dass man doch so viel besser sei, der ist dann einfach doch nicht besser als der Gegner.

Sicherlich habe ich auch ein Spiel, wo es komplett 12 Minuten gegen mich läuft. Sowas hast du vielleicht paar mal, aber wer behauptet er sei in 10 Niederlagen 10 mal benachteiligt worden, der dichtet sich eine menge Fantasie an.

Es war mein erstes Fut- Jahr und ich war auch frustriert und habe November maximal 10 Spiele gewonnen. Dann habe ich aber angefangen das Gameplay zu analysieren und verstanden, dass es um das Missbrauchen von Spiel-Mechaniken geht anstatt auf "dynamisches Spielen".

Fifa 20 ist einfach nur Ballbesitz halten und auf die Lücke warten, bis dein Spieler den Lauf ansetzt. Es spielt keine Rolle wieviele "Momentum-Tore" ich bekomme, ich werde immer eins mehr schießen, weil man versteht wie das Spieler Verhalten funktioniert und weil die meisten sowieso nicht aktiv verteidigen können. Da kann EA noch soviel eingreifen wie sie möchten.

Das größte Problem von Fifa 20 ist die nicht vorhandene Kostanz vom Gameplay und die Server. Hätte ich keine gute Connection (12ms) würde ich maximal 10 Spiele gewinnen.
10.09.2020, 05:12  

Beitrag #4446

XXXs Avatar
XXX
Beiträge: 5.532
XXXs Avatar
XXX
Beiträge: 5.532
Beiträge: 5.532
Zitat:
Zitat von youngstar-94@hotmail.de
Ich bin der festen Überzeugung, dass es genau 50/50 ist, wenn es darum geht dass "EA ins Spiel eingreift". Weil ihr betroffen seid, glaubt ihr einfach, dass ihr "ungerecht" behandelt werdet. Aber im nächsten Spiel wo ihr souverän gewinnt, habt ihr vollkommen selbst gewonnen? Ohne die Hilfe von EA? Ihr werdet mindestens genau so oft von EA angetrieben, wie die Gegner auch.

Seit dem April habe ich nur noch Elite 2-3 geholt. Nach euer Logik kann das bei dem Ausmaß von der Manipulation von EA nicht passieren. Es sind doch im Verhältnis die spielerischen Beschränkungen, die man natürlich bei dem Argumentieren kaschieren will. Ein Spiel geht 12 Minuten und selbst wenn ich ein Gegentor bekomme, welches komplett unfair entstanden ist, werden die 12 Minuten reichen, um meine spielerische Überlegenheit auch umzusetzen.

Wer es in 12 Minuten nicht schafft, ein oder zwei benachteiligte Tore auszugleichen, wo man sich einredet, dass man doch so viel besser sei, der ist dann einfach doch nicht besser als der Gegner.

Sicherlich habe ich auch ein Spiel, wo es komplett 12 Minuten gegen mich läuft. Sowas hast du vielleicht paar mal, aber wer behauptet er sei in 10 Niederlagen 10 mal benachteiligt worden, der dichtet sich eine menge Fantasie an.

Es war mein erstes Fut- Jahr und ich war auch frustriert und habe November maximal 10 Spiele gewonnen. Dann habe ich aber angefangen das Gameplay zu analysieren und verstanden, dass es um das Missbrauchen von Spiel-Mechaniken geht anstatt auf "dynamisches Spielen".

Fifa 20 ist einfach nur Ballbesitz halten und auf die Lücke warten, bis dein Spieler den Lauf ansetzt. Es spielt keine Rolle wieviele "Momentum-Tore" ich bekomme, ich werde immer eins mehr schießen, weil man versteht wie das Spieler Verhalten funktioniert und weil die meisten sowieso nicht aktiv verteidigen können. Da kann EA noch soviel eingreifen wie sie möchten.

Das größte Problem von Fifa 20 ist die nicht vorhandene Kostanz vom Gameplay und die Server. Hätte ich keine gute Connection (12ms) würde ich maximal 10 Spiele gewinnen.
Wer behauptet dies?

Es wird in fast jedem Spiel massiv eingegriffen. Da bin 8ch mir zu 100% sicher. Viel zu oft passieren die merkwürdigsten Sachen.

Allein dein Satz "Fifa 20 ist einfach nur Ballbesitz halten und auf die Lücke warten, bis dein Spieler den Lauf ansetzt" sagt alles aus.
Na wer setzt denn den Lauf an? Und dann wieder mal nicht?
Die KI also EA. Und somit wird eingegriffen.
Interessant auch dass es oft genug vorkommt dass normale NIF Spieler gar keine Probleme haben um mit den ganzen highend special Katzen mitzuhalten. Obwohl deren einzelnen Werte 10, 20 oder mehr Punkten drunter liegen.

EA überlässt nix dem Zufall. Deren einziges wirkliches Ziel ist Gewinn-Maximierung. Bis die Lucken zufallen und das Glücksspiel verboten wird.
10.09.2020, 08:14  

Beitrag #4447

the_last_to_knows Avatar
the_last_to_know
Beiträge: 325
the_last_to_knows Avatar
the_last_to_know
Beiträge: 325
Beiträge: 325
Zitat:
Zitat von youngstar-94@hotmail.de
Dann habe ich aber angefangen das Gameplay zu analysieren und verstanden, dass es um das Missbrauchen von Spiel-Mechaniken geht anstatt auf "dynamisches Spielen".
Diese Aussage ist sowohl richtig als auch RICHTIG TRAURIG!
Ich weigere mich allerdings, das mitzumachen. Da spiele ich lieber so, wie es mir gefällt und bin weniger erfolgreich als mich bei den lächerlichen DragBack-Ballettänzern einzureihen.

Aber es stimmt: wer besonders erfolgreich sein will, muss die Spielmechanik zum erbrechen ausnutzen. Manche nennen es glitchen. Ist ja egal, ob man damit den eigentlichen Sinn des Spiels verfehlt oder damit seinem Gegner den Spaß verdirbt. Es zählt nur der Sieg! Mit allen Mitteln. Am besten noch schön provozieren, die bescheuertsten Jubel auspacken, auf Zeit spielen, dämlich rumtricksen. Das ist Fifa heutzutage.

Leider. Es kann allerdings jeder für sich selbst entscheiden, ob er das mitmachen möchte.

Oder um es mit den weisen Worten von cheax81 auszudrücken: #NöZuDropBack

(Damit es nicht falsch verstanden wird: dies ging nicht persönlich gegen youngstar-94. Ich möchte ihm nichts unterstellen. Ich wollte nur mal die Gelegenheit zum Ausheulen nutzen Zwinkern)
10.09.2020, 08:18  

Beitrag #4448

PaLiTs Avatar
PaLiT
Beiträge: 2.192
PaLiTs Avatar
PaLiT
Beiträge: 2.192
Beiträge: 2.192
Da issa wieda, der jährliche "anbo" Zwinkern

Jedes Jahr gibts einen und jedes Jahr müssen wir aufs neue erklären, JA ... Benachteiligungen gibts für jeden, JA ... bist du gut genug, dann kannst du das überspielen.

So ist das nun seit 5 Jahren und auch nächstes Jahr wird es wieder jemanden geben, der "zum ersten mal FUT spielt" und uns dann die magischen Worte übermittelt "eigentlich seit ihr selber Schuld, must nur besser werden".

Glaub mir @youngstar-94@hotmail.de hier ist genügend Erfahrung vorhanden, um das Verhalten seitens EA richtig einordnen zu können Zwinkern
10.09.2020, 08:19  

Beitrag #4449

triggahippies Avatar
triggahippie
Beiträge: 5.204
triggahippies Avatar
triggahippie
Beiträge: 5.204
Beiträge: 5.204
Geht's nicht immer darum, Spielmechaniken auszunutzen, um erfolgreich competitive Games zu bestreiten? Ich sehe da weder etwas verwerfliches noch trauriges dran...

Unter glitch verstehe ich eher soetwas wie das Quitten und Siege einstreichen,nicht aber das Ausnutzen von Spielmechaniken. Zumindest fällt mir gerade keine ein, die meinem Verständnis nach eines glitch nahe käme.
10.09.2020, 08:27  

Beitrag #4450

the_last_to_knows Avatar
the_last_to_know
Beiträge: 325
the_last_to_knows Avatar
the_last_to_know
Beiträge: 325
Beiträge: 325
Lass es mich so ausdrücken:

Man kann es entweder spielen, weil man Spaß am Fußball hat und sich an schönen Spielzügen erfreut etc...
Man kann es aber auch so spielen, dass man maximalen Erfolg hat. Hat dann nix mit Fußball zu tun, aber hauptsache man gewinnt.

Wenn EA in Fifa 21 z. B. einen Handstand mit anschließenden Fallrückzieher einführt, der automatisch ins Tor geht, würdest du das von dieser Art Spielern nur noch sehen. Ich würde das trotzdem nicht machen, auch wenn ich dann weniger gewinne.
Home > FIFA 20 Ultimate Team > Allgemeine Diskussionen Der Ausheul-Thread - Teile
deinen FUT-20-Frust
Der Ausheul-Thread - Teile deinen FUT-20-Frust