Partner:
Zurück   FIFA 4 LIFE Forum - die Community zur FIFA Serie > Off-Topic Foren > Off-Topic Forum > Hardware & Software Forum

Dies ist eine Diskussion zum Thema Wlan Stick Problem!!! im Hardware & Software Forum, Teil der Off-Topic Forum Kategorie

: Hi Leute!!! Vielleicht habt ihr ja ne plausible Erklärung... Wir haben zu Hause einen Router, womit wir uns mit dem ...

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 23.03.2014, 16:31   #1
Double 2012
 
Benutzerbild von Lewandowski09
 
Registriert seit: 17.03.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 216
Lewandowski09 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard Wlan Stick Problem!!!

Hi Leute!!!

Vielleicht habt ihr ja ne plausible Erklärung...

Wir haben zu Hause einen Router, womit wir uns mit dem Wlan Stick verbinden. Meine Mutter ihr Zimmer ist genauso weit weg vom Router wie mein Zimmer, obwohl das heutzutage ja scheiß egal ist. Wir haben beide zwar unterschiedliche Sticks, aber die unterscheiden sich garnicht, mein Bruder hat Ahnung davon und hat gesagt das die beide genau die selbe Leistung erbringen, also braucht ihr nich nach dem Namen zu fragen, an den Sticks liegts mit Sicherheit NICHT. Ja und zwar hat meine Mutter dauerhaft 300Mbit/s und ich nur 150Mbit/s höchstens und bei mir schwangts aber hin und her, manchmal hab ich dann nur 27Mbit/s und manchmal gehts sogar aus das Internet, obwohl sich doch überhaupt nichts zwischen uns beiden verändern, weder Distanz zum Router, noch Stick, noch kanns am PC liegen, da ich sogar nen besseren PC hab, also woran leigts bitte das bei mir das Inet s krass schwangt und ab und zu mal ausgeht? Hab da echt keine Erklärung für und mein Bruder auch nicht, der sagt sogar das mit dieser Form von Internet das egal is wie weit man vom Router weg ist und das immer perfekte Stärke ankommen müsste.

Liegts vllt an irgendeiner Einstellung an meinem PC oder woran soll das noch liegen? Und wie gesagt am Stick liegts nicht, lasst das bitte gleich außen vor.

LG Dennis
__________________


Robert Lewandowski - Wie sehr werden wir dich vermissen... Danke für alles, du bist und bleibst ein großartiger Stürmer!!!
Lewandowski09 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2014, 16:37   #2
Chancentod
 
Benutzerbild von civico
 
Registriert seit: 29.09.2012
Ort: A3
Beiträge: 1.461
Standard AW: Wlan Stick Problem!!!

Tauscht doch mal die Sticks
civico ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2014, 16:43   #3
Wat is' denn los mit dir?
 
Benutzerbild von FCB1812
 
Registriert seit: 29.10.2012
Ort: TRIPLE ❤ 2013
Beiträge: 5.933
Standard AW: Wlan Stick Problem!!!

Ich hatte ähnliche Probleme gehabt. Hab dann nicht rumgerätselt, sondern ein LAN Kabel gekauft
FCB1812 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2014, 16:55   #4
SOLO ASK!
 
Benutzerbild von Lask Fan
 
Registriert seit: 04.09.2009
Ort: Österreich <3
Beiträge: 6.658
Standard AW: Wlan Stick Problem!!!

Pech ganz einfach

Kauf dir einen neun Stick oder mach ein LAN Anschluss
Lask Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2014, 18:18   #5
Super Moderator
 
Benutzerbild von apollox
 
Registriert seit: 10.06.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 20.793
apollox eine Nachricht über ICQ schicken
Moderator des Monats Oktober 07 
Moderator des Monats März 08 
Standard AW: Wlan Stick Problem!!!

Ich möcht weder dir noch deinem Bruder auf den Schlipps treten, aber hier ist einiges an Korrektur nötig von dem was du schriebst und dein Bruder sagte.

Erst einmal ist ganz wichtig, das man zwischen der Internetverbindung und der WLAN-Verbindung unterscheidet. Die Internetverbindung ist die Verbindung die dein Router mit der Verbindungsstelle bei eurem Provider aufbaut/aushandelt und durch eine regelmäßige Synchronisation aufrecht hält, das die bestehend bleibt und nicht abbricht, wenn alles normal läuft. Das heißt diese Verbindung liegt letztlich außerhalb eures hauses bzw. lokalen Netzes. Die (W)LAN-Verbindung ist die Verbindung vom PC/mobielen Gerät mit dem Router per LAN-Kabel oder eben per WLAN-Stick. Das bedeutet auch, das man die Verbindungsdaten getrennt betrachten muss. Und die verbindungsrate/geschwindigkeit und Verbindungsstärke die der PC anzeigt, ist die der (W)LAN-Verbindung und nicht die der Internet-Verbindung, die kann man nämlich nur am Router per Web-Oberfläche einsehen.


Kommen wir jetzt zum Thema WLAN im Detail, denn hier spielen viele Faktoren eine Rolle und die sind euch scheinbar nur zum Teil bekannt oder ihr habt die falsch verstanden, was auch völlig in Ordnung ist. Denn das gebiet der Netzwerkinfrastruktur ist kein kleines und einfaches Feld und als Laie blickt man da kaum durch. Was hier wie überall anders auch gilt, Theorie ist nicht gleich Praxis und Maximum ist nicht gleich Durchschnitt bzw. Dauerzustand, in deinem Text bzw. was dein Bruder sagte scheint ihr das aber vergessen zu haben.

Im folgenden arbeite ich mich vom Router, über die Verbindung zum Stick/PC vor von den Erklrärungen.
Der Router ist logischerweise die zentrale Stelle und gibt letztlich vor wie das WLAN-Netz technisch gesehen aussehen kann, also von den Verbindungen her, hier möchte ich aber erstmal nicht groß drauf eingehen, da dies erstmal unwichtig ist, da alle heutigen modernen Home-Router WLAN nach IEEE 802.11n (bis zu 300Mbit/s brutto, ca. 150Mbit/s netto) beherschen. Für die Verbindungsstärke spielt jedoch genauso wie auf Clientseite die verbaute Antenne oder Antennen eine wichtige Rolle, denn die entscheidet auf beiden Seiten zu größen Teilen die Reichweite des WLAN-Netzes und dessen Signalstärke. Insbesondere auf Clientseite spielt die Antenne die wichtige Rolle, aber dazu später mehr.

Kommen wir jetzt zu der Verbindung an sich, für Laien ist das meist ein Buch mit 7 Siegeln ohne zu wissen wie veile verschiedene Faktoren hier eine Rolle spielen und somit Einfluss auf die Signalstärke und Verbindungsgeschwindigkeit haben und das ist bei euch auch der Fall. Denn es gibt nicht nur feste Faktoren wie die Entfernung oder den Stick, sondern eben viele mehr, dadurch das die Signale und damit die Daten durch die Luft übertragen werden. Ein oftmals vernachlässigter Faktor ist die Wohnung selbst, denn die kann ganz schnell dafür sorgen das WLAN keine Option ist.
Denn die Entfernung von 2 identischen Clients kann als Bsp. jeweils 8m betragen, dennoch hat Client 1 eine Signalstärke von 4 bis 5 Balken und der andere nur 1 Balken. Der Grund für diesen drastischen Unterschied ist ganz einfach, zwischen Router und Client 1 liegt nur 1 Wand, während zwischen Router und Client 2 über 3 Wände dazwischen sind und eine wohl möglich sogar noch in einem sehr schrägen Winkel. Für Funksignale gilt nämlich das gleiche wie für die menschliche Sprache, es existieren Widerstände und Wände sind immer relativ große und teils sogar unüberwindbare. Du kannst dich ja mit deiner Mutter auch nur schwer oder gar nicht durch eine Wand unterhalten, je nachdem was es für eine Wand ist und das gilt eben auch für Funksignale, die dadurch abgeschwächt werden, insbesondere dann wenn die besonders dick (Altbau) sind oder es tragende Wände mit Stahlträgern zur Verstärkung sind. Das gleiche natürlich auch mit Zimmerdecken.
Ein weiterer sehr wichtiger Faktor für die Signalstärke sind etweilige andere Signale die auf der selben oder angrenzenden Frequenzen senden. Üblicherweise arbeiten WLAN-Netze heutzutage meist noch auf dem 2,4Ghz-Band, dieses Band ist jedoch völlig überlastet. Denn hier tummeln sich nicht nur teils dutzende parallele WLAN-Netze, gerade in Mehrfamilienhäusern oder in dicht besiedelten Gegenden. Als Bsp. findet meine FritzBox in der Umgebung ganze 54 weitere WLAN-Netze im 2,4GHz-Band. Störeffekte für mein WLAN-Netz kommen von ungefähr der Hälfte der anderen Netze, wieso nur die hälfte kann ich dir/euch gerne später erklären, sollte Interesse bestehen.
Wir reden bei anderen Signalen die das eigene WLAN-SIgnal stören können jedoch nicht nur von anderen WLAN-Netzen, sondern dazu gesellt sich das immer beliebtere Bluetooth, aber auch funkgesteuertes Spielzeug, Garantoröffner, Babyphones, Mikrowellengeräte, Videobrücken uvm.

Zum Abschluss des kurzen Einblicks in die Technik komme ich jetzt zur Clientseite, also üblicherweise WLAN-Sticks/Adapter oder festverbaute WLAN-Module. Denn hier ist die Welt bei weitem nicht so einfach wie dein Bruder es erzählt, also nur weil 2 verschiedene Sticks jeweils WLAN nach IEEE 802.11n Standard mit bis zu 300 Mbit/s beherscht, heißt es noch lange nicht das die die selbe Leistung bringen. Auch das kann man schön verdeutlichen und sogar relativ leicht selbst nachstellen.
Neben wir diesmal an, das die beiden Clients an exakt dem selben Ort stehen und die Clients sich diesmal unterscheiden. Der eine Client verbindet sich über einen normal großen USB WLAN-Stick, der 2 Client nutzt einen sog. USB WLAN-Dongle, der nicht größer wie ein 1€-Stück ist. Sowohl der Stick als auch der Dongle unterstützen WLAN nach 802.11n-Standard, unterscheiden sich also auf dem ersten Blick nur an Hand der Größe und bringen auf dem Papier die selbe Leistung. Die Realität zeigt aber ein ganz anderes Bild, während der Stick 4 Balken Empfang hat, hat der Dongle nur 1 oder 2 Balken und auch die Übertragungsrate ist deutlich schwächer. Grund hierfür ist die Antenne, da diese beim Stick deutlich größer (länger) und somit mehr Fläche einnehmt wie beim Dongle, wo deutlich weniger Platz zur Verfügung steht. Die große Antenne kann einfach deutlich mehr vom Signal einfangen und weiter verarbeiten als die kleine Antenne des Dongles. Das gleiche Bild kann man auch zwischen 2 verschiedenen Sticks beobachten oder zwischen Smartphone und Stick oder Notebook. Wobei selbst wenn die Antennengröße identisch ist von der Länge her kann es noch Unterschiede geben, denn die Art wie die Antenne/n im Gehäuse verlegt ist/sind kann auch Einfluss auf die Empfangsstärke haben, mit der ein Gerät die WLAN-Signale empfängt. Neben der Antenne spielt aber auch der verbaute Chipsatz eine wichtige Rolle, denn dieser entcsheidet nicht nur darüber welche WLAN-Standards und Subfeatures unterstützt werden, sondern auch darüber wie gut ein schwaches Signal verstärkt werden kann.
Das Gerät (PC) mit dem der WLAN-Client (Stick, Dongle, Modul) verbunden ist, spielt hingegen nahezu keine wirkliche Rolle.


Soviel zur technischen Seite erstmal und zur Schärfung der Verständnis.
Wie du merkst, wurde oben nebenbei das meiste von dir beschriebene erwähnt und erläutert was die ursache für die probleme sein kann. Die einzige Sache die nur bedingt oben zu finden ist, ist die schwankende Übertragungsrate die du festgestellt hast.
Ein Faktor wurde oben erwähnt und das sind die verschiedensten Störeinflüsse von außen wie andere WLAN-Netze, Bluetooth, Babyphones, etc., etc. Immerhin sind diese Einflüsse nicht konstant sondern schwankend, somit ist auch die Auswirkung auf deine Empfangsstärke und Übertragungsrate unterschiedlich stark. Ein weiter Faktor ist die Funkstärke, denn sowohl der Router als auch der WLAN-Client arbeiten üblicherweise nicht ständig mit 100% Leistung, sondern passen die an die Gegebenheiten an. Wenn der PC gerade inaktiv ist oder nicht groß mit dem Internet kommunizeirt, dann wird der Stick üblicherweise die Funkleistung auch reduzieren. Einige Sticks bieten sogar die Möglichkeit sich die Höhe der Funkleistung anzeigen zu lassen. Ähnliches gilt für den Router, wenn gerade wenig geräte mit dem Router verbunden sind oder die Geräte so gut wie gar nicht senden, wird er auch die Leistung drosseln. Die äußeren Störeinflüsse haben natürlich auch Einfluss darauf inwieweit die Leistung gedrosselt wird. Einhergehend mit der Funkleistung verändert sich natürlich auch die Übertragungsrate und als letztes spielen auch die anderen WLAN-Geräte im Netz eine Rolle. Wenn das Netz gerade gut ausgelastet ist, weil viele Geräte ein erhöhtes Sendeaufkommen haben, dann schwankt die Übertragungsrate auch stärker, schließlich muss der Router alle Daten verarbeiten und weiterleiten und das bedeutet natürlich auch gewisse Verzögerungen.
Das heißt letztlich spielen 3 Faktoren eine Rolle für die Übertragungsrate:
- äußere Störeinflüsse
- aktuelle (Funk)leistung
- Zahl der anderen aktiven Geräte

Letztlich sollte man sich da aber keine zu großen Gedanken machen, denn wenn es um die Kommunikation mit dem Internet geht, ist meistens noch die Internetverbindung der Flaschenhals, wenn man nicht gerade eine 100 Mbit/s-Leitung oder noch mehr sein eigen nennt.


Die vereinzelten Abbrüche die du hast können auf die äußeren Störeinflüsse zurückgeführt werden oder auf deinen WLAN-Stick. Denn das hast du ja oben gelesen, das 300 Mbit/s-Stick nicht gleich 300 Mbit/s-Stick ist.
Jedoch kann man hier mit Glück das Problem beheben oder verringern, zum einen könnte ein anderer Stick schon einiges bringen, ggf. mal mit deiner Mutter tauschen und die Häufigkeit der Abbrüche beobachten. Zum anderen könnte auch eine Veränderung der WLAN-Einstellungen am Router Besserung bringen, insbesondere die Wahl des Funkkanals im 2,4 GHz-Band. Du kannst aber auch haben, das alles nichts bringt, weil das Problem bei der Entfernung zwischen dinem PC und dem Router liegt und den Widerständen auf der Strecke.
Bevor ich nach Berlin gezogen bin, hatte ich als Bsp. das Pech, das WLAN nutzlos war, obwohl es lediglich ca. 5 Meter Distanz waren, weil die Wandbeschaffenheiten der 2 bis 3 Wände zu massiv waren. Wodurch ich dann ein LAN-Kabel quer durch die Wohnung über den Flur durch 3 Türen bzw. Wände und über 2 Türen hinweg verlegen durfte.


Ich habe erstmal fertig
apollox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2014, 18:19   #6
Gott mit Uns!
 
Benutzerbild von Ballack 500
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 10.520
Standard AW: Wlan Stick Problem!!!

Ich bin da auch kein besonderer Kenner, aber nach meinem Wissen ist das nicht ganz richtig was dein Bruder sagt. Erstens liegt es nicht an der Form von Internet sondern am Router wie weit du mit einem WLan Stick Wlan empfangen kannst und zweitens könnt ihr maximal 100 Mbit/s empfangen, da die schnellste Leitung Deutschlands 100 Mbit/s empfangen könnt. Deine Angaben sehen eher nach der Leistung der Sticks aus. Es gibt da nämlich weilche die bis zu 150 Mbit/s empfangen können und welche die 300 Empfangen können.

Lösungsvorschläge:

1. Tausche den Stick mal mit dem deiner Mutter für einen Tag. Wenn bei ihr das gleiche Problem auftritt, ist dein Stick wohl kaputt.

2. Wenn die Problme bei deiner Mutter nicht auftauchen, suche nach dem neusten Treiber deines Sticks, wenn er wieder an deinem PC dran ist.

3. Wenn es immer noch nichts bringt, spiel einfach mit dem Einstellungen des Sticks rum, kaputt machen kannst du da eigentlich nichts und ich habe so auch schon mal ein Stick Problem behoben. (Systemsteuerung > Netzwerk und Internet > Netzwerk udn Freigabecenter > Adaptereinstellungen ändern > Rechtsklick auf deinen Stick > Einstellungen> Auf Konfiguieren > Banner Erweitert auswählen) Da findest du auch Treiber.

Toll apollox xD Natürlich warst du schneller.
__________________


Ballack 500 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2014, 18:21   #7
Super Moderator
 
Benutzerbild von apollox
 
Registriert seit: 10.06.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 20.793
apollox eine Nachricht über ICQ schicken
Moderator des Monats Oktober 07 
Moderator des Monats März 08 
Standard AW: Wlan Stick Problem!!!

Jerome, das ist nicht ganz richtig, in Deutschland gibt es bereits Internetverbindungen mit mehr wie 100 Mbit/s, wovon du redest ist das aktuelle Maximum bei VDSL. Kabelanbieter schaffen bereits mehr, glaubig bis zu 250 Mbit/s oder gar 400 Mbit/s und bei FTTH bzw. FTTB sind auch mehr wie 100 Mbit/s möglich. Standleitungen wie man sie gerne mal in Gebäuden mit vielen Firmen findet lasse ich mal außen vor.
apollox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2014, 18:32   #8
Gott mit Uns!
 
Benutzerbild von Ballack 500
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 10.520
Standard AW: Wlan Stick Problem!!!

Das die Möglich sind ist mir bewusst, aber die werden noch nicht angeboten soweit ich weiß.
Ballack 500 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2014, 18:39   #9
Super Moderator
 
Benutzerbild von apollox
 
Registriert seit: 10.06.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 20.793
apollox eine Nachricht über ICQ schicken
Moderator des Monats Oktober 07 
Moderator des Monats März 08 
Standard AW: Wlan Stick Problem!!!

Also ich wei das Telecolumbus 128Mbit/s anbieten und KabelBW 150Mbit/s, irgendein kabelanbieter oder Regionalanbieter hatte auch eine zeitlang noch mehr angeboten, daher die 250Mbit/s und bei FTTH bzw. FTTB bietet die Telekom 200Mbit/s an.

Aber letztlich auch egal, in meinen Augen ist heutzutage noch alles über 50Mbit/s schwachsinn, da man das eh kaum nutzen kann. Denn zum einen sind die Server sehr oft die bremse dabei bzw. brauchen tut man es nur bei Ultra-HD Streaming oder bei vielen großen parallelen Downloads. Und selbst dabei reicht überall 50Mbit/s oder weniger locker aus. Denn selbst wenn man TV via IP-TV schaut beansprucht das schauen eines HD-Senders nur ca. 9 Mbit/s bis 15 Mbit/s heutzutage. Also selbst dann bleibt noch bei 50 Mbit/s mehr als genug übrig für andere Streams oder große parallele Downloads.
apollox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2014, 19:52   #10
Gott mit Uns!
 
Benutzerbild von Ballack 500
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 10.520
Standard AW: Wlan Stick Problem!!!

Jo stimmt schon. Mein Vater hat Anfang Dezember 100 Mbit/s bestellt mit der Gewissheit, das heutzutage nicht soviel bringt. Aber so sind wir Zukunftssicher^^
Ballack 500 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an

Ähnliche Themen für: Wlan Stick Problem!!!
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Internet Stick Lewandowski09 Hardware & Software Forum 8 09.05.2013 02:25
Controller Problem bei "autom. speichern" PitchCop FIFA 13 Forum 5 31.12.2012 11:39
iPod Touch Wifi Problem Ballack 500 Hardware & Software Forum 0 20.07.2012 19:58
FIFA 11 (PC) - Controller Problem mit PS2-Gamepad ra3k FIFA 11 Forum 0 25.11.2010 11:44
PS 3 Problem mit eigene(m) Kader/Formation real FIFA 10 Forum 0 15.07.2010 12:34


Anzeige
PS4-Turnier Dezember 2017 (1. Runde)
xKaroffelx
3:0
jonnydrama
Jaap31
4:2
DerCSL
kickersfreak23
9:4
Aroq
St.Andrew
2:5
CHLO666
Geelock81
4:0
Coske
Skuderian
0:4
cheax81
kaschi
2:3
Tommy93
twienron
0:3
GENClik60
duda
3:1
Hatirohanzo
NiGo
0:4
Asunis
makanter
3:2
TenjuRazer
Phil_4986
0:5
Marijuth
BlancoSGMS
1:3
xela0991
Deadline: 07.12.2017 um 23:59 Uhr
Freilose
D89
 
marcoyu
levs
 
PS4-Turnier Dezember 2017 (Achtelfinale)
D89
-:-
xKaroffelx
Jaap31
-:-
kickersfreak23
CHLO666
-:-
Geelock81
cheax81
-:-
Tommy93
marcoyu
-:-
GENClik60
duda
-:-
Asunis
makanter
-:-
Marijuth
levs
-:-
xela0991
Deadline: 12.12.2017 um 23:59 Uhr
Xbox-Turnier Dezember 2017 (Achtelfinale)
Domi8989
0:1
PaLiT
MahatmaGoennDir
1:3
Pekah
boozinsky
3:2
LudiiHD
shuuu
2:3
Shortsman
The Champion
5:0
otteck
Palästina
7:2
Pseudo80
nico1979
2:3
itzEZYY
Deadline: 07.12.2017 um 23:59 Uhr
Freilos: ThisIsBasher
Xbox-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
PaLiT
-:-
Pekah
boozinsky
-:-
Shortsman
ThisIsBasher
-:-
The Champion
Palästina
-:-
itzEZYY
Deadline: 12.12.2017 um 23:59 Uhr
PC-Turnier Dezember 2017 (Achtelfinale)
FabseN
1:2
triggahippie
Sehschlitz
2:1
Nikolinho
Daniel96
3:0
gooood2cu
Tonikroos1987
4:1
BorussenZwerg
hardtrain82
3:0
LIKEFIFA
BVBSirus
3:1
Skuderian
Deadline: 07.12.2017 um 23:59 Uhr
Freilose
El jugador
 
unleashed1988
PC-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
triggahippie
-:-
El jugador
Sehschlitz
-:-
Daniel96
Tonikroos1987
-:-
hardtrain82
BVBSirus
-:-
unleashed1988
Deadline: 12.12.2017 um 23:59 Uhr

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:22 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0
Powered by vBCMS® 1.2.5 ©2002 - 2017 vbdesigns.de