Benutzer: 46.171
Themen: 30.165
Beiträge: 972.487
Benutzer online: 2
Gäste online: 92
Gesamt online: 94
Partner:
paysafecard
EA SPORTS
entertainweb
24.03.2020, 12:26  

Beitrag #1981

anbos Avatar
anbo
Beiträge: 1.432
anbos Avatar
anbo
Beiträge: 1.432
Beiträge: 1.432
Zitat:
Zitat von Anadur

Ansonsten gilt: alles über 20 ist nicht spielbar. Selbst 20-30 ist schon total versaut mit verschlucktem Input, SpeedUP und Delay. 40/50 ist viel zu viel und unspielbar. Dafür ist der Netcode der Frostbite einfach zu mistig.
Dann dürften einige gar nicht mehr spielen. Ich bin kein Experte oder nichtmal gut informierter Laie. Daher meine vielleicht dämlichen Fragen

Ist der Wert auch abhängig von der Leitung? Genau: Kann ich mit einer 16er Leitung überhaupt diese Traumwerte unter 20 erreichen? Was ist, wenn ich eine 100er Leitung habe, der Gegner aber nur eine deutlich schlechtere? Wirkt sich das auch auf meine Verbindung aus, sprich geht der Wert dann nicht automatisch in den Keller?
24.03.2020, 13:23  

Beitrag #1982

cheax81s Avatar
cheax81
Beiträge: 4.619
cheax81s Avatar
cheax81
Beiträge: 4.619
Beiträge: 4.619
Zitat:
Zitat von anbo
Dann dürften einige gar nicht mehr spielen. Ich bin kein Experte oder nichtmal gut informierter Laie. Daher meine vielleicht dämlichen Fragen

Ist der Wert auch abhängig von der Leitung? Genau: Kann ich mit einer 16er Leitung überhaupt diese Traumwerte unter 20 erreichen? Was ist, wenn ich eine 100er Leitung habe, der Gegner aber nur eine deutlich schlechtere? Wirkt sich das auch auf meine Verbindung aus, sprich geht der Wert dann nicht automatisch in den Keller?
Nur sehr bedingt abhängig von der Bandbreite. Man selbst kann an diesem Wert ein wenig drehen indem man seine Konsole/PC per LAN-Kabel anschließt und das Gerät in der Fritzbox als Exposed Host veröffentlicht. Recht viel mehr stellschrauben hat man dann nicht. Aber einen Ping von kleiner 20ms kann man auch mit DSL 2000 erreichen. Zu den Einstellungen habe ich mal einen Technik-Guide-Thread erstellt. Dort müsste man alles finden um das für sich zu optimieren.
24.03.2020, 18:26  

Beitrag #1983

Azouras Avatar
Azoura
Beiträge: 2.231
Azouras Avatar
Azoura
Beiträge: 2.231
Beiträge: 2.231
Zitat:
Zitat von Anadur
Luftlinie zu irgendeinem Gebäude ist irrelevant. Entscheidend ist nur das Routing zum De-Cix in Frankfurt. IIst man nicht bei der Telekom sondern bei einem der Hinterhof-Gammelprovider, dann ist man noch abhängig von der Entfernung zum lokalen Knotenpunkt und muss hoffen das nicht zu viele Nachbarn mit auf dem Kabel hängen.

Ansonsten gilt: alles über 20 ist nicht spielbar. Selbst 20-30 ist schon total versaut mit verschlucktem Input, SpeedUP und Delay. 40/50 ist viel zu viel und unspielbar. Dafür ist der Netcode der Frostbite einfach zu mistig.
Ok. Dann lösche ich meine FIFA.

Sorry, was ist das denn für ein Quatsch?!

Unter 20 habe ich bei fifa nie einen Ping. Am PC im Speedtest komme ich auf 14.

Dabei habe ich eine 100 Mbit Glasfaserleitung bei MNet mit echtem IP4. PS4 ist als exposed host und geniest sämtliche Prioritäten.

Ergo:
Fifa ist definitiv mit einem 20-25 Ping anständig spielbar. Unter 20 komme ich dabei nie.
24.03.2020, 20:13  

Beitrag #1984

BorussenZwergs Avatar
BorussenZwerg
Beiträge: 1.613
BorussenZwergs Avatar
BorussenZwerg
Beiträge: 1.613
Beiträge: 1.613
Ich lieg meist zwischen 8 -16 MS.

Über 20 merkt man schon einen Unterschied, meiner Meinung nach, aber spielbar ist es auch da, allerdings "gleiten" die Spieler dann länger bis es zum Richtungswechsel kommt.
24.03.2020, 21:32  

Beitrag #1985

Anadurs Avatar
Anadur
Beiträge: 580
Anadurs Avatar
Anadur
Beiträge: 580
Beiträge: 580
Zitat:
Zitat von Azoura
Ok. Dann lösche ich meine FIFA.

Sorry, was ist das denn für ein Quatsch?!
Das ist natürlich etwas überspitzt dargestellt. Nichts desto trotz kann man ab einem Ping von >20 deutliche Veränderungen im Gameplay feststellen. Gerade im Hinblick auf die WL macht das in viel zu vielen Spielen dann halt einen Unterschied. Ab einem Ping von 20 nehmen nunmal Dinge wie Latten/Pfosten-Schüsse, nicht reagierende Spieler, verschluckte Eingaben, Schlichtschuhlaufen und Speed-Up-Lag massiv zu.

Zitat:
Unter 20 habe ich bei fifa nie einen Ping.
Das ist Schade für dich. Letztendlich reden wir hier halt über Farben, während du selber blind bist.

Zitat:
Am PC im Speedtest komme ich auf 14.

Dabei habe ich eine 100 Mbit Glasfaserleitung bei MNet mit echtem IP4. PS4 ist als exposed host und geniest sämtliche Prioritäten.
Wenn ich nach IP4 suche, dann finde ich Zahnarztabrechnungen Cool Du meinst sicherlich IPv4. Was aber echtes sein soll? Keine Ahnung Du meinst sicher eine statische anstatt einer dynamischen. Ist in dem Fall hier aber vollkommen irrelevant.

Dein kleiner lokaler Anbieter mag ja dicke Leitungen haben, aber wichtig sind nicht dicke sondern schnelle. Die kleinen Anbieter können sich halt leider oft kein gutes Routing leisten. Das machen die nicht mit Absicht, aber die Telekom ist da leider wie der Schulhofschläger. Ist letztendlich auch eine Geldfrage. Eine gute Anbindung an den DE-Cix kostet halt und für das 08/15 surfen und streamen ist das halt relativ egal. Wird den meisten auch gar nicht auffallen, dass sie eine halbe Sekunde warten müssen.

Beim Onlinezocken gelten aber andere Regeln. Da kommt es auf jede Millissekunde an.
Schau dir einfach mal an, was nur beim Anstoss alleine passiert:

Anpfiff auf beiden Clients gleichzeitig. Jetzt drückst du passen auf deinem Controller plus die entsprechende Richtung. Beide Informationen gehen jetzt von deinem Controller zu deiner PS4. Die PS4 stellt das jetzt auf deinem Bildschirm da, während sie gleichzeitig die Information Richtung Server sendet. Ich bin mir gerade nicht 100% sicher, ob EA mittlerweile komplett auf dedicated Server oder tatsächlich immer noch auf listening Server setzt, wundern würde es mich nicht und es würde auch die nicht zu verachtenden Vorteile beim Heimspiel erklären.

Aber gehen wir erstmal von Dedicated aus, weil ich auch vermute, dass die ranzige Hardware von xbox und PS4 mit allem anderen überfordert wäre. Obwohl ich mich dunkel daran erinnere, dass sie das sie künstlichen Lag erzeugen, wenn deine Verbindung besser ist als die des Gegners. Das würde wieder für Listenings sprechen. Ändert aber nichts am grundsätzlichen Ablauf.

Der Server erhält also deine Information, gleicht die mit seinen Informationen ab und sendet sie an den anderen Client weiter. Der andere Client erhält sie und muss sie erstmal darstellen bzw. seine eigene Darstellung ggf. aktualisieren. Dein Gegner reagiert jetzt mit irgendeiner Eingabe. Auch hier wieder, Information vom Controller zur PS, Darstellung auf dem Monitor/TV, Information Richtung Server. Abgleich auf dem Server, Information an deine PS, Darstellung auf deinem Monitor/TV.

Letztendlich läuft das immer wieder bei jeder Eingabe entsprechend ab. Das sind nie sonderlich große Informationen. Vermutlich würde ne alte ISDN Leitung bereits ausreichen, weil der Inhalt an Information minimal ist. Wichtig ist aber, dass die Verbindung zum Server optimal und möglich schnell ist. Da ist jede Millisekunde mehr, eine zuviel. Dazu kommen hin und wieder Pakete, die verloren gehen oder in der falschen Reihenfolge beim Server aufschlagen. Kann ganz normal passieren im Traffic/Routing. Ist auch nicht schlimm, aber das addiert sich einfach zu immer größeren Verzögerungen. Die Engine wird das sicherlich versuchen zu überbrücken, indem sie quasi in die Zukunft berechnet wie sich alle bewegen.

In Shootern und ganz besondern in Shootern mit der Frostbite kennt man das Phänomen des hinter der Wand erschossen werden. Das FiFA Equivalent kennen wir alle:
- häufige Pfostentreffer in einem Spiel oder unmögliche Fehlschüsse
- verloren Zweikämpfe als Abwehrspieler, bei der der Stürmer entweder durch den Abwehrspieler rennt oder ihm direkt wieder den Ball abnimmt
- verhinderte Steuerung zum Ballabfangen
- usw.

Ich würde drauf wetten, dass beim Zocken gegen den Kumpel am selben Gerät es nie zu den üblichen Onlineproblemen kommt. Dazu kommt, dass EA die Forstbite für FIFA auf langsame Leitungen optimiert hat und den knstlichen Lag erzeugt, wenn du eine gute Leitung hast. Zu viele Deppen spielen halt über LTE, WLAN und solche Scherze. Man will ja auch noch dem letzten Horst Egon ein schönes SPielerlebnis gönnen und an seine Kreditkarte ran. Die lässt der Horst nämlich in seiner Tasche, wenn er Online nur auf die Fresse bekommt aufgrund seiner Leitung.

Zitat:
Ergo:
Fifa ist definitiv mit einem 20-25 Ping anständig spielbar. Unter 20 komme ich dabei nie.
[/quote]

Ich kann nur vom PC reden und seitdem es angezeigt wird, hat sich für mich einfach ergeben, über >25 Finger weg, egal in welchem Modus. Und für die WL gilt, alles über 20 ist unspielbar, wenn man Ambitionen Richtung Elite hat. Das ist halt meine Erfahrung. Ich hab eine zeitlang kompetitiv Onlineshooter gezockt. Vielleicht reagier ich auch deshalb auf entsprechend langsame Verbindungen bzw. merke eben direkt den Unterschied. Aber gut, gibt auch Leute denen reichen 60hz oder gar 30fps.
24.03.2020, 21:48  

Beitrag #1986

Kev1896s Avatar
Kev1896
Beiträge: 613
Kev1896s Avatar
Kev1896
Beiträge: 613
Beiträge: 613
Und es gibt auch Leute, die bilden sich was ein, und es gibt auch Leute, die Scheiße programmieren und es für viel Geld das Jahr über verkaufen.
Ich habe extrem viele Onlinegames bisher gespielt. 30er Ping, 18er Ping, spielte alles keine Rolle, richtig gute Erlebnisse gehabt. 20 Spieler gleichzeitig bspw. bei F1. Nur bei FIFA soll das dann plötzlich an der Leitung liegen? Dass ein Ball vorbeigeht? Dass die Spieler ineinanderlaufen? Dass die Physik falsch berechnet wird? Mag sein, dass das subjektiv anders anmuten lässt, aber ich sehe die Leitung eindeutig an niederer Stelle bei der Fehlersuche.
24.03.2020, 22:02  

Beitrag #1987

Azouras Avatar
Azoura
Beiträge: 2.231
Azouras Avatar
Azoura
Beiträge: 2.231
Beiträge: 2.231
Zitat:
Zitat von Anadur
Das ist natürlich etwas überspitzt dargestellt. Nichts desto trotz kann man ab einem Ping von >20 deutliche Veränderungen im Gameplay feststellen. Gerade im Hinblick auf die WL macht das in viel zu vielen Spielen dann halt einen Unterschied. Ab einem Ping von 20 nehmen nunmal Dinge wie Latten/Pfosten-Schüsse, nicht reagierende Spieler, verschluckte Eingaben, Schlichtschuhlaufen und Speed-Up-Lag massiv zu.

Das ist Schade für dich. Letztendlich reden wir hier halt über Farben, während du selber blind bist.

Wenn ich nach IP4 suche, dann finde ich Zahnarztabrechnungen Cool Du meinst sicherlich IPv4. Was aber echtes sein soll? Keine Ahnung Du meinst sicher eine statische anstatt einer dynamischen. Ist in dem Fall hier aber vollkommen irrelevant.

Dein kleiner lokaler Anbieter mag ja dicke Leitungen haben, aber wichtig sind nicht dicke sondern schnelle. Die kleinen Anbieter können sich halt leider oft kein gutes Routing leisten. Das machen die nicht mit Absicht, aber die Telekom ist da leider wie der Schulhofschläger. Ist letztendlich auch eine Geldfrage. Eine gute Anbindung an den DE-Cix kostet halt und für das 08/15 surfen und streamen ist das halt relativ egal. Wird den meisten auch gar nicht auffallen, dass sie eine halbe Sekunde warten müssen.

Beim Onlinezocken gelten aber andere Regeln. Da kommt es auf jede Millissekunde an.
Schau dir einfach mal an, was nur beim Anstoss alleine passiert:

Anpfiff auf beiden Clients gleichzeitig. Jetzt drückst du passen auf deinem Controller plus die entsprechende Richtung. Beide Informationen gehen jetzt von deinem Controller zu deiner PS4. Die PS4 stellt das jetzt auf deinem Bildschirm da, während sie gleichzeitig die Information Richtung Server sendet. Ich bin mir gerade nicht 100% sicher, ob EA mittlerweile komplett auf dedicated Server oder tatsächlich immer noch auf listening Server setzt, wundern würde es mich nicht und es würde auch die nicht zu verachtenden Vorteile beim Heimspiel erklären.

Aber gehen wir erstmal von Dedicated aus, weil ich auch vermute, dass die ranzige Hardware von xbox und PS4 mit allem anderen überfordert wäre. Obwohl ich mich dunkel daran erinnere, dass sie das sie künstlichen Lag erzeugen, wenn deine Verbindung besser ist als die des Gegners. Das würde wieder für Listenings sprechen. Ändert aber nichts am grundsätzlichen Ablauf.

Der Server erhält also deine Information, gleicht die mit seinen Informationen ab und sendet sie an den anderen Client weiter. Der andere Client erhält sie und muss sie erstmal darstellen bzw. seine eigene Darstellung ggf. aktualisieren. Dein Gegner reagiert jetzt mit irgendeiner Eingabe. Auch hier wieder, Information vom Controller zur PS, Darstellung auf dem Monitor/TV, Information Richtung Server. Abgleich auf dem Server, Information an deine PS, Darstellung auf deinem Monitor/TV.

Letztendlich läuft das immer wieder bei jeder Eingabe entsprechend ab. Das sind nie sonderlich große Informationen. Vermutlich würde ne alte ISDN Leitung bereits ausreichen, weil der Inhalt an Information minimal ist. Wichtig ist aber, dass die Verbindung zum Server optimal und möglich schnell ist. Da ist jede Millisekunde mehr, eine zuviel. Dazu kommen hin und wieder Pakete, die verloren gehen oder in der falschen Reihenfolge beim Server aufschlagen. Kann ganz normal passieren im Traffic/Routing. Ist auch nicht schlimm, aber das addiert sich einfach zu immer größeren Verzögerungen. Die Engine wird das sicherlich versuchen zu überbrücken, indem sie quasi in die Zukunft berechnet wie sich alle bewegen.

In Shootern und ganz besondern in Shootern mit der Frostbite kennt man das Phänomen des hinter der Wand erschossen werden. Das FiFA Equivalent kennen wir alle:
- häufige Pfostentreffer in einem Spiel oder unmögliche Fehlschüsse
- verloren Zweikämpfe als Abwehrspieler, bei der der Stürmer entweder durch den Abwehrspieler rennt oder ihm direkt wieder den Ball abnimmt
- verhinderte Steuerung zum Ballabfangen
- usw.

Ich würde drauf wetten, dass beim Zocken gegen den Kumpel am selben Gerät es nie zu den üblichen Onlineproblemen kommt. Dazu kommt, dass EA die Forstbite für FIFA auf langsame Leitungen optimiert hat und den knstlichen Lag erzeugt, wenn du eine gute Leitung hast. Zu viele Deppen spielen halt über LTE, WLAN und solche Scherze. Man will ja auch noch dem letzten Horst Egon ein schönes SPielerlebnis gönnen und an seine Kreditkarte ran. Die lässt der Horst nämlich in seiner Tasche, wenn er Online nur auf die Fresse bekommt aufgrund seiner Leitung.

Ich kann nur vom PC reden und seitdem es angezeigt wird, hat sich für mich einfach ergeben, über >25 Finger weg, egal in welchem Modus. Und für die WL gilt, alles über 20 ist unspielbar, wenn man Ambitionen Richtung Elite hat. Das ist halt meine Erfahrung. Ich hab eine zeitlang kompetitiv Onlineshooter gezockt. Vielleicht reagier ich auch deshalb auf entsprechend langsame Verbindungen bzw. merke eben direkt den Unterschied. Aber gut, gibt auch Leute denen reichen 60hz oder gar 30fps.
Wow.
24.03.2020, 22:27  

Beitrag #1988

Anadurs Avatar
Anadur
Beiträge: 580
Anadurs Avatar
Anadur
Beiträge: 580
Beiträge: 580
Zitat:
Zitat von Kev1896
Und es gibt auch Leute, die bilden sich was ein, und es gibt auch Leute, die Scheiße programmieren und es für viel Geld das Jahr über verkaufen.
Ich habe extrem viele Onlinegames bisher gespielt. 30er Ping, 18er Ping, spielte alles keine Rolle, richtig gute Erlebnisse gehabt. 20 Spieler gleichzeitig bspw. bei F1. Nur bei FIFA soll das dann plötzlich an der Leitung liegen? Dass ein Ball vorbeigeht? Dass die Spieler ineinanderlaufen? Dass die Physik falsch berechnet wird? Mag sein, dass das subjektiv anders anmuten lässt, aber ich sehe die Leitung eindeutig an niederer Stelle bei der Fehlersuche.
Nein, es liegt am mistigen Netcode, der Engine, die die Kanadier nicht im Griff haben, dem beschissenen Scripting und die CombackMechanics sowie den noch schlechteren Servern. Aber wir können halt weder den Netcode, noch die Engine, weder das Scripting und die CombackMechanics sowie die Server beeinflussen.

Das andere Spieleentwickler in der Lage sind einen Netcode zu entwickeln, der auch mit unterschiedlichen Pings klar kommt, hilft uns ja nicht. EA kann es halt nicht. Gibt ja vergleichbare Probleme in allen Onlinespielen, die auf der Frostbite basieren. Selbst DICE hat ja in BF so seine Probleme und die haben die Engine entwickelt!

Alles nur kein Grund seine eigenen Hausaufgaben nicht zu machen. Ihr könnt das auch gerne ignorieren. Es erinnert mich aber sehr an die Diskussionen zum Thema 60hz vs. 144Hz. Soll ja auch heute noch Leute geben, die behaupten keinen Unterschied zu sehen.
24.03.2020, 22:34  

Beitrag #1989

Kev1896s Avatar
Kev1896
Beiträge: 613
Kev1896s Avatar
Kev1896
Beiträge: 613
Beiträge: 613
Das sind ja alles sehr wichtige und interessante Aspekte, die uns sicherlich auch nicht sogleich einleuchten. Dennoch muss man sich ja dann doch eher zwangsläufig zwei Fragen stellen:
1. Bin ich bereit Geld in die Hand zu nehmen und bspw. daran was zu ändern, wobei mein eigener Einfluss da marginal ist bzw. sein kann. Letzten Endes können auch Serverprobleme auftreten und der gesamte Aufwand (Providerwechsel, Kabel statt WLAN, ...) ist für die Katz.
2. Warum sollte ich ein Unternehmen, das seinen eigenen Netcode nicht im Griff hat, noch unterstützen?
Danke für diese Einblicke, jedoch fällt das - wie bei so vielen Aspekten beim diesjährigen FIFA - unter die Kategorie: Da bin ich nicht bereit, das auch noch mitzugehen.
25.03.2020, 00:21  

Beitrag #1990

zEedYs Avatar
zEedY
Beiträge: 886
zEedYs Avatar
zEedY
Beiträge: 886
Beiträge: 886
Deine Ausführungen in allen Ehren, Anadur. Aber selbst wenn du den Unterschied merken würdest zwischen 18ms und 25ms (was ich anzweifle) ist das, wie du schon gesagt hast, ist der eigene Ping nur ein kleiner Teil der die gesamte Verbindung ausmacht. Was nützt dir denn ein niedriger Ping, wenn auf der Gegenseite ein Russe mit 80ms sitzt? EA wird das Spiel dementsprechend künstlich anpassen, um beiden ein "faires" Match zu bieten.
Home > FIFA 20 Ultimate Team > Allgemeine Diskussionen FUT Champions (mit FAQ zu
Qualifikation & Rewards)
FUT Champions (mit FAQ zu Qualifikation & Rewards)