Partner:
Zurück   FIFA 4 LIFE Forum - die Community zur FIFA Serie > Fußball Foren > Nationalmannschaften Forum

Dies ist eine Diskussion zum Thema England & Frankreich blamieren sich im Nationalmannschaften Forum, Teil der Fußball Foren Kategorie

: München - Die tschechische Nationalmannschaft hat vor dem Gipfeltreffen mit der deutschen Auswahl in der Qualifikation zur EM 2008 eine ...

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 08.02.2007, 06:24   #1
HSV
HSV Experte
 
Benutzerbild von HSV
 
Registriert seit: 29.06.2006
Ort: Hamburg City
Beiträge: 483
Standard England & Frankreich blamieren sich

München - Die tschechische Nationalmannschaft hat vor dem Gipfeltreffen mit der deutschen Auswahl in der Qualifikation zur EM 2008 eine perfekte Generalprobe absolviert.


Das Team von Trainer Karel Brückner bezwang Belgien im ersten Test-Länderspiel des Jahres in Brüssel mit 2:0 (1:0) und tankte Selbstvertrauen für das Duell um die Tabellenführung in der EM-Qualifikationsgruppe D am 24. März in Prag.
England verlor den "Krisengipfel" in Manchester gegen Spanien mit 0:1 (0:0) und auch Vize-Weltmeister Frankreich ist noch nicht für die anstehenden Aufgaben gerüstet.
Die Equipe Tricolore unterlag Argentinien in Paris ebenfalls 0:1 (0:1).
Holland überzeugt, Österreich blamiert sich
Einen überzeugenden Sieg verbuchte dagegen die niederländische Elftal beim Wiedersehen mit dem früheren Bondscoach Guus Hiddink. "Oranje" setzte sich dank einer Galavorstellung in der zweiten Hälfte mit 4:1 (0:0) gegen Russland durch.
EM-Gastgeber Österreich blamierte sich derweil mit einem 1:1 (0:1) beim Fußball-Zwerg Malta.
Irland entgeht der Blamage
Im einzigen EM-Qualifikationsmatch des Tages entging Irland in der "deutschen Gruppe" nur knapp einer Blamage. Erst ein spätes Tor von Stephen Ireland (90.) rettete den Iren das 2:1 (0:0) in San Marino und den Sprung auf Platz drei.
Der deutsche Gruppengegner Zypern verlor das Endspiel des Vier-Nationen-Turniers in Nikosia gegen Bulgarien mit 0:3 (0:1), während Trainer Klaus Toppmöller mit der georgischen Auswahl einen Achtungserfolg verbuchte.
Die Georgier bezwangen die Türkei im Test-Länderspiel in Tiflis durch ein Tor von David Siradse vom Zweitligisten Erzgebirge Aue mit 1:0 (0:0).
Koller der Matchwinner in Brüssel
Jan Koller hatte Tschechien in Brüssel früh in Führung gebracht. Der ehemalige Dortmunder Bundesliga-Profi sorgte bereits nach sechs Minuten für das 1:0 des Europameisters von 1976, der in der EM-Qualifikation punktgleich hinter der deutschen Mannschaft auf Platz zwei liegt.
Marek Kulic (75.) von Sparta Prag machte den Sieg der Tschechen perfekt.
Iniesta rettet Aragones den Job
Andres Iniesta vom FC Barcelona stürzte England, das um sein Ticket für die EM-Endrunde bangen muss, noch tiefer in die Krise und rettete seinem Trainer Luis Aragones den Job.
Iniesta schoss in "Old Trafford" nach 63 Minuten das Tor des Tages.
Argentinien genügte im Pariser Stade de France ein früher Treffer von Javier Saviola (15.) zum Prestige-Erfolg. Roberto Ayala stieg mit dem 107. Einsatz für sein Heimatland zum argentinischen Rekordnationalspieler auf.
Hamburger treffen in der Schlussphase
Hiddink, dem wegen Steuerhinterziehung eine Gefängnisstrafe droht, musste in Amsterdam hilflos mitansehen, wie Ryan Babel (68.), Wesley Sneijder (72.) und die Hamburger Bundesliga-Legionäre Joris Mathijsen (80.) und Rafael van der Vaart (89., Elfmeter) seine Mannschaft in der zweiten Hälfte förmlich überrollten.
Waleri Bystrow (77.) gelang vor nur 22.000 Zuschauern zwischenzeitlich das 1:2.
Österreich blamabel, Berbatov trifft doppelt
Auf Malta bewahrte nur ein abgefälschter Freistoß von Kapitän Andreas Ivanschitz die Österreicher, die die EM-Endrunde gemeinsam mit dem Nachbarland Schweiz ausrichten, in der 49. Minute vor der Höchststrafe.
Gilbert Agius (8.) hatte die Gastgeber überraschend in Führung gebracht.
Für die bulgarische Auswahl erzielte der frühere Leverkusener Bundesliga-Stürmer Dimitar Berbatow zwei Tore (45./87.) und sicherte seinem Team damit den Turniersieg. Blazoj Georgiew (68.) steuerte vor 50.000 Zuschauern den dritten Treffer bei.

Quelle:www.sport1.de
HSV ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2007, 06:33   #2
Straßenfussballer
 
Benutzerbild von Laslan
 
Registriert seit: 19.11.2006
Beiträge: 98
Standard

Ich wette,der spanische Trainer Aragones wäre bei einer Niederlage rausgeflogen.
Denn die EM-Quali ist deutlich in Gefahr.
England hat sich jedoch nicht befreien können aus der Krise.
Irland hat gerade mal 2-1 gegen San Marino gespielt in der EM-Qualigruppe der Deutschen.
Ich glaube kaum,dass Irland sich für die EM qualifizieren wird,die haben sich einfach schon zu viele Aussetzer geleistet.
Ich glaube,die haben schon gegen Zypern verloren und jetzt so eine entäuschende Vorstellung gegen San Marino.
Tschechien und Deutschland sind die stärksten Teams der Gruppe und werden meiner Einschätzung nach deshalb auch zur EM kommen.
Laslan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2007, 18:29   #3
Gesperrt
 
Benutzerbild von Ballack 13
 
Registriert seit: 09.06.2006
Ort: Österreich
Beiträge: 0
Ballack 13 eine Nachricht über ICQ schicken Ballack 13 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Irland hat erst in der 94. Minute das Siegtor geschossen. Deutschland hatte 13:0 gewonnen. Da sieht man den Unterschied. Die schaffen es nicht.

Und was die Presse zu Frankreich und so schreibt ist unter aller ***. Von wegen "blamiert". Weil die gut mitgehalten haben und vielleicht sogar gewonnen hätten? Weil die nur ein Tor kassiert haben? Hä?
Ballack 13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2007, 20:31   #4
Vorgartenkicker
 
Registriert seit: 14.01.2007
Beiträge: 13
Standard

Man darf nicht vergessen,wer ihr Gegner war.
Das war nicht irgendein Team,sondern Argentinien.
Gegen solch einen Gegner kann man auch mal verlieren.
Dasselbe gilt für England,die gegen Spanien verloren haben.
Doek ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an

Ähnliche Themen für: England & Frankreich blamieren sich
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Favoritensiege für England, Italien und Frankreich Payne Internationale Ligen Forum 1 07.06.2007 16:40
Frankreich im Achtelfinale Kaka Nationalmannschaften Forum 6 24.06.2006 08:57
?rger bei Frankreich BarcaFan1990 Nationalmannschaften Forum 12 15.06.2006 00:29


Anzeige
FUT 18 Turniere
PS4-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
D89
-:-
Jaap31
CHLO666
-:-
Tommy93
GENClik60
-:-
duda
makanter
-:-
levs
Deadline: 18.12.2017 um 23:59 Uhr
Xbox-Turnier Dezember 2017 (Halbfinale)
PaLiT
-:-
Shortsman
ThisIsBasher
-:-
itzEZYY
Deadline: 18.12.2017 um 23:59 Uhr
PC-Turnier Dezember 2017 (Viertelfinale)
triggahippie
2:4
El jugador
Sehschlitz
1:4
Daniel96
Tonikroos1987
-:-
hardtrain82
BVBSirus
-:-
unleashed1988
Deadline: 15.12.2017 um 23:59 Uhr
Anzeige

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:14 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0
Powered by vBCMS® 1.2.5 ©2002 - 2017 vbdesigns.de